Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Raus aus der Studentenbude - Umzug, neues Stereosystem

+A -A
Autor
Beitrag
geek87de
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jul 2016, 15:40
Hallo Zusammen,
mein Umzug in ein neues Zuhause steht an. Bislang habe ich mein 1-Zimmer Appartment mit meinen KEF X300A befeuert, was für die Größe absolut ausreichend war. Nun ziehe ich in eine 2-Zimmer Wohnung mit Schlaf- und Arbeitszimmer in einem. Dorthin werden auch meine X300A wandern, da sie am Laptop ihren Dienst tun sollen. Daher benötige ich für meinen TV und für die Beschallung des Wohn- und Küchenraums etwas neues :-)
Bislang hängt an meinem TV eine Yamaha Soundbar, die jetzt dann zu meinen Eltern wandert. Bin damit auch nicht mehr glücklich.

Vorgestellt habe ich mir ein Stereo System, da sich 5.1 eh nur schwer realisieren lässt und meine Priorität auf Musik liegt. Bei 1 oder 2 Filmen im Monat ist Stereo für mich vollkommen ausreichend.
Anbei mal der Fragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
ca. 1000 - 1500 € absolute Schmerzgrenze

-Wie groß ist der Raum?
26qm, Beschallungsfläche (Wohnzimmer Eck) ca. 10 qm
grundriss

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
siehe Skizze, Front ist 220cm lang (das X ist der Kabelanschluss), Raum 420cm tief, Couch rücke ich ca. 50cm von der Rückwand weg, versehe das Fenster mit Vorhängen und stelle noch Pflanzen in den Sofarücken. Hörabstand sind dann ca. 250cm

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Ich dachte an 2.0 vorerst, Sub würde ich evtl mal nachrüsten wenn dann wieder Budget verfügbar ist.
Gerne Stand, alternativ Regal.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Da ich bei der Aufstellung eingeschränkt bin, brauche ich da eure Hilfe. Ein Lautsprecher muss leider ins Eck.
Die Front ist 2,20m lang, der TV mit dem Board ca. 120 breit, bleiben auf beiden Seiten ca. 50cm. nicht Ideal, ich weiß.
Evtl. ließe sich der TV auch etwas nach links versetzt anbringen, da der linke Lautsprecher ja bündig mit der Tür abschließen kann.
Damit könnte ich dem Ecklautsprecher mehr Luft zu den Wänden verschaffen. Beide Lautsprecher könnte ich aber etwas in dem Raum einrücken, sodass sie ca.40-50cm zur Rückwand haben.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Soll gekauft werden, habe bislang den Yamaha RN 500, Pioneer VSX 510 oder Denon X1200W im Focus.
Wichtig ist mir eine Loudness Funktion sowie Airplay.
Ansonsten dürften ja alle genug Power für die Boxen haben. Weitere Spielereien benötige ich nicht.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik (Pop, RnB, House, etwas Instrumental, manchmal ein Film oder Zocken über Xbox)

-Wie laut soll es werden?
Gehobene Zimmerlautstärke mit Luft nach oben. Ist ein Neubau, daher hoffe ich mal, dass er gut isoliert ist

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Bislang spielen meine KEFs so bis 60 Hz, also gerne ein Stück drunter.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ich mag die KEF Abstimmung sehr gerne. Etwas zurückgenommene Höhen, "warmer" Grundton, eine Prise mehr Bass.
Auf keinen Fall zu analytisch, kühl, und in den Höhen spitz. Meine ideale Abstimmung habe ich z.b. bei den Kopfhörern im Sony MDR Z7 gefunden.


- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
KEF Q300 - Abstimmung kam mir sehr bekannt vor, noch etwas kräftiger in der Abstimmung
Canton GLE 420 - zu kühl, spitz


-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein, was für den Raum am besten geeignet ist.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
50 km, München Stadt


Meine derzeitigen Überlegungen und Fragen:

Auch wenn es mittlerweile viele Alternativen zu einer Receiver / Passivboxen Kombi gibt, ist es doch die bequemste Lösung.
Ich finde es eben praktisch, wenn der Receiver mit dem TV startet. Das macht der Yamaha wahrscheinlich nur bei Airplay und nicht bei einem ankommenden TOSLINK Signal, oder?

Aufgrund der schwierigen Positionierung der Lautsprecher sollte ich wohl nichts zu Bassstarkes nehmen.
Macht da eine Q300 oder Q500 überhaupt Sinn?
Auch eine R300 würde mich reizen. Bei der LS 50 würde mir wohl etwas zuviel vom Bass fehlen, da ich mich dahingehend verbessern möchte.
Interessant finde ich auch die SAXX CS / CX Serie. Allerdings bin ich mir da unsicher, ob mir die Abstimmung taugt. Gibt es da jemanden, der die beiden verglichen hat?
Ansonsten würde ich bezüglich Abstimmung noch Richtung Wharfedale gehen. Weitere Alternativen?
Bevor ich nun Termine in den Läden in München mache, wollte ich eben schon mal aussortieren, was überhaupt in Frage kommt und was nicht.
Nun sind eure Vorschläge zu Marken und Boxengrößen willkommen... Oder gehe ich komplett falsch an die Sache ran?
Danke euch für die Hilfe!
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 14. Jul 2016, 18:02
Hallo,

mein Tip zum Probieren:

Saxx coolSound CX-20 auf Ständern
Saxx deepSOUND DS10 oder DS 12 (neben der linken Box)
Marantz SR 6010

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Jul 2016, 18:03 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jul 2016, 06:39
Danke schon mal.
Die CX20 mit der Sub Kombi hatte ich auch schon im Sinn.
Nur deine Receiver Empfehlung kann ich nicht ganz nachvollziehen. Gibts da explizite Gründe ?
evilknievel
Inventar
#4 erstellt: 15. Jul 2016, 07:17
Tywin möchte dein Budget ausschöpfen.

Alternativen zB:

Denon X 1200 oder 2200
Onkyo TX NR 545 oder 646

Gruß Evil
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 15. Jul 2016, 08:03
Der Grund ist das sehr leistungsfähige Einmess- und Korrekturprogramm XT32. Dieses Programm kann man auf diese Weise - derzeit - zusammen mit einem recht brauchbaren neuen Receiver ab etwa 750 Euro kaufen.


[Beitrag von Tywin am 15. Jul 2016, 08:16 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#6 erstellt: 15. Jul 2016, 08:40
Verstehe.
Das wird ein Loch ins Budget reissen

Noch eine Frage zu den CX:
Wie sind die Höhen zu beurteilen?
Habe bei einigen Berichten hier im Forum gelesen, dass der AMT Hochtöner dem ein oder anderen zu spitz klingt.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 15. Jul 2016, 10:53
In meinen Ohren klangen die CX-30 angenehm brillant. Keinesfalls unangenehm wie bekannt potenziell unangenehm klingende Boxen. Individueller Geschmack und akustische Rahmenbedingungen können aber sehr unterschiedlich sein.
Dirk_He
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jul 2016, 10:59
Nervig fand ich es nicht und mein WZ ist doch eher sparsam möbliert,etc. Aber "zurückgenommen" klingt für mich auch anders! Ich kenn die KEF aber auch nicht.
Ich finde die CX20 sehr gut, aber von dem was du schreibst bin ich mir nicht ganz sicher ob das wirklich die richtige Wahl ist. Da ich sie aber insgesamt sehr gut finde würde ich das Testen der CX20 empfehlen und dann kannst du selber urteilen.
geek87de
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jul 2016, 12:41
ok danke.. dann werd ich die Saxx einfach mal bestellen, PL- und designtechnisch find ich die schon sehr interessant.
Beim Receiver muss ich dann aber doch sagen, dass ich nicht so viel Geld in die Hand nehmen möchte.
Da wird es dann wohl einer mit MultiEQ XT oder YPAO...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neues Stereosystem (PC + Musik)
Shark88 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  14 Beiträge
Neues Stereosystem
LaMagra am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  6 Beiträge
Neues Stereosystem für 600-700?
hendrikmue am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  11 Beiträge
neues Stereosystem für 2013
Pirmin am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  19 Beiträge
Neues Stereosystem mit streaming
vripp am 09.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.05.2016  –  21 Beiträge
Stereosystem
CyberAce am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  32 Beiträge
Stereosystem
Kymcodriver am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  8 Beiträge
neues stereosystem mit budget nahfeldern
xDrAcHeNx am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  3 Beiträge
Erstes Stereosystem
max1mum_reached am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  13 Beiträge
Kompaktes Stereosystem
ravingbender am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton
  • Marantz
  • Onkyo
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.628