Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neues Stereosystem (PC + Musik)

+A -A
Autor
Beitrag
Shark88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Dez 2012, 18:23
Hallo zusammen,

nach nun 3 Tagen intensiver Suche hier im Forum muss ich wohl doch einmal euren direkten Rat einholen!
Ich möchte mein bisheriges 10 Jahre altes 2.1 System von Altec Lansing am PC ersetzen und gleichzeitig etwas besseren Klang für Musik schaffen.
Mittlerweile bin ich von Systemen wie dem HTX-22HDX (-Lüfter, -Klang) abgekommen und würde das Geld lieber in ein solides HIFI System aus passiven Lautsprechern und Verstärker investieren. Da wohl der Hauptpunkt beim Thema Lautsprecher der Aufstellort ist hier kurz eine Beschreibung:
Schreibtisch steht mittig an einer 3m x 1,25m Wand. Dort möchte ich rechts und links die Lautsprecher anbringen. Sitzabstand ist dabei 1m. Raumgröße insgesamt: 15qm

Ich habe also keine großen Möglichkeiten die Lautsprecher weit genug von den Wänden weg zu positionieren. Deshalb habe ich im Moment folgende Lautsprecher in meiner Auswahl:
- Dali Zensor 1 (werden groß gelobt; Würde ich auf Ständer in die Ecken stellen)
- Canton GLE 410 (gerade drauf gestoßen; direkte Wandmontage)
- Aufgrund der nahe Sitzposition kämen wohl auch Nahfeldmonitore in Frage ala nuPro A10

Als Verstärker habe ich folgende Kandidaten:
- Onkyo A-9155 + D/A Wandler für AppleTV
- Onkyo TX-SR313 (Vorteil Optical-IN)
Den A-9155 würde ich vom Klang her höher einstufen, da es ja ein reiner Stereo Verstärker ist.
Budget für Verstärker sind 200€ und für die Lautsprecher insgesamt bis 300€.

Ich würde mich freuen sich jemand zu meiner doch recht schwierigen Raumsituation äußern könnte.


[Beitrag von Shark88 am 18. Dez 2012, 18:23 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2012, 19:15
Hallo,

meine Empfehlung Yamaha A-S 300 und die Zensor 1.

Gruß Karl
Crashdummy
Stammgast
#3 erstellt: 18. Dez 2012, 19:25
ich hätte folgenden Vorschlag:
Teac UD-H01
http://www.teac.eu/de/hifi-audio/reference-serie/h-01/ud-h01/
und
2x Prodipe Pro5
http://www.prodipe.c...-monitoring-pro-5-v2

zusammen liegt das bei 550,-€


[Beitrag von Crashdummy am 18. Dez 2012, 19:27 bearbeitet]
Shark88
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Dez 2012, 19:35
Hallo zusammen,

vielen Dank schonmal für die beiden Vorschläge, ich schaue mir die Geräte einmal näher an!

Im Prinzip habe ich im Moment 3 zentrale Fragen:
1. Müssen es für meine Raumkonstellation und den Anwendungszweck Nahfeldmonitor Boxen sein?

2. Wie schlagen sich die GLE 410 im Vergleich zu den Zensor 1, da die Canton mir von der Anbringung her besser passen würden.

3. Gibt es noch andere LS Empfehlungen in dem Preissegment?


[Beitrag von Shark88 am 18. Dez 2012, 19:43 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#5 erstellt: 18. Dez 2012, 19:47

Shark88 schrieb:
Hallo zusammen,

vielen Dank schonmal für die beiden Vorschläge, ich schaue mir die Geräte einmal näher an!

Im Prinzip habe ich im Moment 2 zentrale Fragen:
Müssen es für meine Raumkonstellation und den Anwendungszweck Nahfeldmonitor Boxen sein?


Es kommt drauf an, wo du die Musik hörst. Sitzt du meist am Schreibtisch? Soll der ganze Raum beschalt werden?
Der Raum selbst ist nicht sehr groß. Da was zu finden, dürfte auch bei dem knappen Budget kein Problem sein.
Ich persönlich würde nicht gerne in einem Abstand von max. 1m Musik über die Canton noch die Zensor hören.
Aber das ist auch wieder eine persönliche Sache.


[Beitrag von Crashdummy am 18. Dez 2012, 19:49 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Dez 2012, 20:03

Shark88 schrieb:

2. Wie schlagen sich die GLE 410 im Vergleich zu den Zensor 1, da die Canton mir von der Anbringung her besser passen würden.


Ich habe mich als Multiroom Lautsprecher für die Canton entschieden, allerdings rein aus optischen Gründen.
Klanglich ist die Dali mMn schon der bessere Lsp., geht es ums genießen, würde ich die Zensor 1 vorziehen.

Ach ja, Nahfeldlsp. bedeutet nicht, das Du damit nur auf dem Schreibtisch bzw. im Nahfeld hören kannst!
Zu dem sind einige dieser Nahfeldmonitore gleich teuren Passivkombinationen durchaus klar überlegen.
Eine ESI Unik 05 ist einer Dali Zensor 1 IMHO klar überlegen und die kostet mit Verstärker auch etwa 400€.

Saludos
Glenn
Shark88
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Dez 2012, 20:09
Ein wichtigen Punkt habe ich bisher noch ausgespart, dieser ist allerdings sehr subjektiv:

Die Lautsprecher sollten mir auch optisch gefallen
Sowohl Zensor als auch der GLE 410 erfüllen dieses Kriterium, bei den Nahfeldmonitoren hat das bisher nur der nuPro geschafft.

Im Prinzip suche ich äußerlich einen schlichten Lautsprecher in einem Gehäuse das nicht gleich nach Kunststoff aussieht und farblich nicht eher ins Graue geht... + ich bin kein Fan von Klavierlack


[Beitrag von Shark88 am 18. Dez 2012, 20:18 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Dez 2012, 20:14
Ach ja, mit dem Optik Vorteil der Canton gegenüber der Dali meinte ich natürlich die Bautiefe und Farbauswahl.
Ansonsten ist die Dali Zensor 1 natürlich ein echt schicker Lsp., aber das ist die erwähnte ESI UNIK 05 mMn auch.

Saludos
Glenn
ingo74
Inventar
#9 erstellt: 18. Dez 2012, 20:25
schau dir mal die xtz mh 800 an - klingt für mich passender zu deiner situation...
Shark88
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Dez 2012, 20:55

ingo74 schrieb:
schau dir mal die xtz mh 800 an - klingt für mich passender zu deiner situation...


Sehr interessantes System! Solange im Forum gesucht und trotzdem bisher noch übersehen
Allerdings will ich nicht nur meine PC Lautsprecher ersetzen, sondern nebenbei noch eine Stereoanlage haben, die auch ohne PC funktioniert, z.b. mit einem AppleTV als Zuspieler.


[Beitrag von Shark88 am 18. Dez 2012, 20:56 bearbeitet]
Shark88
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Dez 2012, 14:02
So ich werde einmal die Zensor testen, dazu favorisiere ich als Einstieg und für meine Anforderungen den 9155 Stereo Verstärker, der SR313 hätte allerdings den Vorteil eines D/A Wandlers, aber das sollte sich auch mit einem externen gut bewerkstelligen lassen?

Danke für eure Meinungen!
Crashdummy
Stammgast
#12 erstellt: 19. Dez 2012, 17:43

Shark88 schrieb:


Danke für eure Meinungen!



... die dich aber nicht die Bohne interessiert haben. Jedenfalls kann ich das bei deiner gewählten
Kombination nicht erkennen.
Dann wählst du noch einen Verstärker, der nicht mal deinen Anforderungen entsprichst.
Ich Frage mich derzeit wirklich, warum du überhaupt angefragt hast?
Shark88
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Dez 2012, 18:04
Ich bin heute auf einen Bericht gestoßen der die Kombination aus Onkyo 9155 und Dali Zensor mit ähnlichen Randbedingungen einsetzt: http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-50588-3.html

Dieser hatte mich zumindest in der Wahl der LS durchaus bestärkt. Bei den bisherigen Vorschlägen konnte ich zumindest keine großen Gegenstimmen erkennen. Aber du hast schon recht bisher konnte mich noch kein Gegenvorschlag überzeugen. Nach endlosem durchstöbern von verwandten Themen brauche ich wohl "HiFi-Forums-Pause"

Den TEAC UD-H01 habe ich mir angesehen, allerdings fällt mir ein Vergleich mit einem Vollverstärker schwer...


[Beitrag von Shark88 am 19. Dez 2012, 18:05 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#14 erstellt: 19. Dez 2012, 18:19

Shark88 schrieb:


Den TEAC UD-H01 habe ich mir angesehen, allerdings fällt mir ein Vergleich mit einem Vollverstärker schwer...


es gibt da noch den Teac A-H01 mit integrierter Endstufe. Der ist aber teurer, weswegen ich dir den UD-h01 vorgeschlagen habe.
An diesem kannst du dann aktive Lautsprecher anschliessen.
Beide Varianten, ob UD-H01 mit aktiven oder der A-H01 mit passiven Lautsprecher sind top, und entsprechen deinem Steckbrief.
PC/Mac lassen sich direkt anschliessen. Beide werden als externe Soundkarte erkannt. AppleTV lässt sich auch direkt anschliessen.
Die Stellfläche ist gering. Die Signalwege kurz und hochwertig. Die Leistung reicht locker für deinen Raum.
Es gibt wirklich keinen Grund einen Vollverstärker zu kaufen, der nicht mal Anschlüsse für PC/Mac oder AppleTV aufweist.
Deswegen bringt es auch nichts diesen in die engere Wahl zu nehmen. Er entspricht einfach nicht deinem Anwenderprofil.
Beschäftige dich einfach näher mit den Teilen.

PDF: http://www.teac.eu/f...io%202012-02_4MB.pdf
Test: http://www.av-magazin.de/Einleitung_TEAC_UD-H01.4956.0.html


[Beitrag von Crashdummy am 19. Dez 2012, 18:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosystem für PC 1000?
Darth_Ban3 am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  47 Beiträge
neues stereosystem mit budget nahfeldern
xDrAcHeNx am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  3 Beiträge
neues Stereosystem für 2013
Pirmin am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  19 Beiträge
suche neues Stereosystem.
Geisterbrecher am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  8 Beiträge
Stereosystem
CyberAce am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  32 Beiträge
stereosystem
pupsihasimausi am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  18 Beiträge
Stereosystem Kaufberatung!
Danny_Steinbrecher* am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  8 Beiträge
Stereosystem für den PC 200?-300?/ Was ist am Besten?
Spuggi am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  11 Beiträge
Neues Stereosystem
LaMagra am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  6 Beiträge
Neues Kompakt-Stereosystem mit Regallautsprechern *eierlegendewollmilchsau?* :)
BerGaMont am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Onkyo
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.748