Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereosystem für PC 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Sep 2012, 23:14
Erstmal wünsche ich euch einen Guten Tag/Nacht wie auch immer.

Wie der Titel schon verratet suche ich ein neues Stereosystem, welches hauptsächlich am PC verwendet werden soll.
- Budget 600€
- Raumgröße ca. 20 m² (Rechteck, ca. 3x7m, der Tisch vor dem ich sitze befindet sich in einer der Ecken.) in 90% der Fälle sitze ich direkt vor den Boxen.
- Mit den Boxen wird vor allem Musik gehört, neben Youtube beziehe ich auch sehr viel Musik von iTunes. Eine Musikrichtung habe ich nicht aber Musik von der Sorte Two Steps from Hell haben oberste Priorität

Vorhanden ist nur ein PC mit Creative X-Fi Titanium Karte.
Nach möglichkeit möchte ich meine Boxen bei Nubert kaufen da mich die Seite sehr überzeugt hat.

Ich werfe mal einfach dieses Modell in den Raum:
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=932&category=78

Mein aktuelles System ist das Logitech Z2300, ich würde gerne wissen ob ein umstieg sinnvoll ist. Meiner meinung nach schon da sich das Z2300 "nur" durch einen überdimensionalen Sub auszeichnet und ich mir für den vierfachen Preis Zwei Boxen Kaufen will.

Mfg
Timo (Der Name war nicht frei ^^)


[Beitrag von Darth_Ban3 am 01. Sep 2012, 23:15 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Sep 2012, 07:13
Hallo Timo,

wenn Du Lautsprecher nach der Webseite kaufen willst, ist das auch eine Möglichkeit.


Nach möglichkeit möchte ich meine Boxen bei Nubert kaufen da mich die Seite sehr überzeugt hat.


Wir haben hier schon vieles gehabt, nach Optik, Größe, Farbe, Ohm, Watt, Leistung, Schallpegel, Pegelfestigkeit, Verarbeitung, Hersteller, Haptik, Chassis, Gewicht, Platz, Frau, Test, Tabelle, Händlergewäsch, Preis und manche kaufen nach Klang.

Es gibt bei Nubert die nuPro 10 und 20, die bestellst Du Dir und ein Paar schickst Du nach dem Ausprobieren zurück.

Die kannst Du einfach am PC anstöpseln und dann die Netzstecker in die Steckdose, fertig.

Das war ja mal einfach.

LG


[Beitrag von V3841 am 02. Sep 2012, 07:20 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#3 erstellt: 02. Sep 2012, 07:19
Wenn in Räumen bis ca. 25 qm vom PC direkt gehört wird, keine Pegelorgien veranstaltet werden und nicht gerade Techno/Elektro gehört wird, empfehle ich sehr gerne die Abacus C-Box direkt an den PC (490 €). http://www.abacus-electronics.de/122-0-C-Box.html
Diese Seite ist eher von Technikern gemacht als von Marketingleuten - weiß also nicht, ob sie Dir gefällt. Dafür sind die Produkte erste Sahne

Die Abacusse sind winzig und leicht unterzubringen, und ein echter P/L-Hammer. Einfach parallel bestellen, am PC evtl direkt gegen die anderen Kandidaten hören und bei Nichtgefallen zurückschicken. Anbei einige Erfahrungsberichte verwöhnter Ohren:

http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=16&t=2661
http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?p=53151#p53151
http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?p=53162#p53162
http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?p=53267#p53267

Dazu je nach Qualität der Soundkarte / des KH-Ausgangs des PCs einen kleinen externen Wandler dazwischen, zB Dr Dac nano, FiiO E10,... gibts unter 100 €.


[Beitrag von Hosky am 02. Sep 2012, 07:28 bearbeitet]
Highente
Inventar
#4 erstellt: 02. Sep 2012, 07:54
Aktive Lautsprecher sind bei dir die bessere wahl. Nubert hat auch zwei aktive im Programm. Ansonsten die Elac AM 150 würde sicher auch gut passen. Ich selbst habe kleine Adam A5 an meinem Notebook und bin damit auch sehr zufrieden.
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Sep 2012, 09:50
Naja im Prinzip würde ich schon gerne nach Preis/Klang kaufen der rest ist nebensache, nicht falsch verstehen ich will nicht um jeden Preis bei Nubert kaufen
Dann werde ich Ende diesen Monats die Nubert A20 kaufen/probehören , sollten die nicht gefallen werde ich die Abacus ausprobieren. (Morgen beginnt die Ausbildung, auf irgendwas muss man sich ja freuen wenn schon nicht auf den grausamen Alltag^^)
Hätte gedacht dass es länger dauert bis ich Antworten erhalte etc.
Somit wären die offenen Fragen:
- Sonstige vorschläge wenn ich nicht Nubert fixiert bin oder sind die Boxen von Nubert ok?
- Werde ich, wenn ich ein funktionierendes Gehör mein eigen nenne, einen unterschied zwischen dem Z2300 und dem A20 hören?
(Die Frage soll vor allem die Vorfreude erhöhen)
Ich weiß nicht wirklich wie ich es beschreiben soll aber bei dem Z2300 will ich nicht wirklich laut aufdrehen weil dann der Sub anfängt zu "wummern" und keine klaren Bässe bringt und wenn ich den Bass runterregle hört sich die Musik sch**** an.

Mfg
Timo
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Sep 2012, 09:54
Hallo,

wie nah sitzt du denn an den Lautsprechern,
das die NuPros etwas mehr Rauschen sollte erwähnt werden,
hast du vllt aber auch schon gelesen,steht ja überall.

Den Einen Störts,
den anderen nicht.

Gruss
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Sep 2012, 10:16
Hallo Timo,

da Du nicht auf Nubert fixiert bist und meinen Text richtig aufgenommen hast, habe ich für Dich einen mehrfach erprobten und recht gut klingenden Vorschlag:

Dali Zensor 1

http://www.amazon.de/DALI-DK-Zensor-1-schwarz/dp/B0057UNABE

Topping TP30 (Das Gerät ist auch ein Kopfhörerverstärker)

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f0b7309bd

http://www.amazon.de...id=1346580945&sr=1-1

LG

P.S.: Da Du eine gute Soundkarte hast, geht auch so ein Amp:

Muse M20 TA2020 Tripath Verstärker

http://www.ebay.de/i...&hash=item4cfbbfc109


[Beitrag von V3841 am 02. Sep 2012, 10:20 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 02. Sep 2012, 10:59

V3841 schrieb:
Wir haben hier schon vieles gehabt, nach Optik, Größe, Farbe, Ohm, Watt, Leistung, Schallpegel, Pegelfestigkeit, Verarbeitung, Hersteller, Haptik, Chassis, Gewicht, Platz, Frau, Test, Tabelle, Händlergewäsch, Preis und manche kaufen nach Klang.

Langsam wirst du wieder der "Alte", mich freut es

Gruß Karl
Hosky
Inventar
#9 erstellt: 02. Sep 2012, 12:04
Bestell sie Dir doch parallel, dann hast Du den direkten Vergleich. Keine Angst, die Logitechs willst Du danach gar nicht mehr anschließen.
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Sep 2012, 13:11
Jetzt läuft das ganze so wie ich mir das gedacht habe

Aktive Lautsprecher sind bei dir die bessere wahl.

Weshalb? Budget?

wie nah sitzt du denn an den Lautsprechern,

Meist nur 40cm ab und zu mal 2m.

hast du vllt aber auch schon gelesen

Leider nicht, gut dass du es "gesagt" hast

Den Einen Störts,
den anderen nicht.

Mich wird es stören.

Bestell sie Dir doch parallel,

Geht leider nicht, stichwort Geld.

Keine Angst, die Logitechs willst Du danach gar nicht mehr anschließen
.
Like.

@V3841
Sieht gut aus aber mein Budget liegt doch bei 600€, ich dachte weniger wird es sicher nicht ^^ oder muss ich einen der Artikel zweimal bestellen? Bei den Dali Zensor 1 steht, dass es der Preis für ein Paar ist.
Was haltest du von den Abacus von Hosky?

Danke für alle Antworten,

Mfg
Timo

Edit: Fehlerteufel..


[Beitrag von Darth_Ban3 am 02. Sep 2012, 13:13 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Sep 2012, 13:30
Hmm,

kannst du dir nicht den einen oder anderen Aktivmonitor zuvor wo anhören?

Auch von Swans wären die 200 MK II im Budget,
als eine weitere Möglichkeit von soo vielen weiteren...

Gruss
Hosky
Inventar
#12 erstellt: 02. Sep 2012, 13:41
Wenn Du entweder aus der Nähe von Zweibrücken (bei der aktiven HiFi-Börse, 5 min vom Outlet) oder Nordenham (bei Abacus direkt) kommst, könntest Du Dir die Abacusse auch dort anhören. Sind echte Aktive mit 2 Endstufen pro LS. Wer es nicht gehört hat glaubt es normalerweise nicht, dass ein so kleiner LS so groß klingen kann und so tief runter spielt.
nasabaer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Sep 2012, 13:47
Die Abacüsse haben eine recht gute Auflösung, sind aber in der Lautstärker (mir persönlich) zu begrenzt.
Am besten hören die sich an , wenn man den Bassregler ziemlich auf Anschlag dreht. Dann jedoch ist jedoch recht früh schon ein Übersteuern der Boxen vernehmbar.
In der mittleren Einstellung ist eine höhere Lautstärke dann möglich, aber für mich klingen die dann viel zu langweilig / flach.
Für hörere Lautstärken - oder auch wenns mal "rummsen" soll, sind die überhaupt nicht geeignet.
Desweiteren fehlt eine Abschaltautomatik - da gibts hinten drann nur je einen Kippschalter - prima

Würde mir da eher die NuPro A10 und wenns mehr Tiefgang sein soll die A20 kaufen. Hatte ich alle schonmal hier und denke das beurteilen zu dürfen.

Edit:
@Hosky: Nimms mir nicht übel , aber die C-Box "weit runter" ? Das ist imho ein Gerücht.


[Beitrag von nasabaer am 02. Sep 2012, 13:50 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#14 erstellt: 02. Sep 2012, 14:08
Naja, wenn man 40 cm bis 2 m davor sitzt, reicht die Lautstärke allemal, und fuer Stress mit den Nachbarn reichts auch. Für Parties sind sie natürlich nichts, hatte ich ja bereits geschrieben. Ob es bei LS auf dem Schreibtisch eine Abschaltautomatik braucht, muss jeder für sich entscheiden.

@nasabaer: nehme Dir nichts übel, keine Angst. Die spielen imho für Kompakte sogar sehr weit runter, nach meinem Empfinden tiefer als zB eine Adam Artist 5, und weit tiefer als die allermeisten passiven Kompakten, aber richtig - nicht zuu laut. Dabei aber präzise und knackig, aber nicht vordergründig.
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Sep 2012, 15:32
Bei mir in der nähe (Ravensburg) wüsste ich nichts.
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Sep 2012, 18:37

@V3841
Sieht gut aus aber mein Budget liegt doch bei 600€, ich dachte weniger wird es sicher nicht ^^ oder muss ich einen der Artikel zweimal bestellen? Bei den Dali Zensor 1 steht, dass es der Preis für ein Paar ist.


Infos zu der Zensor 1 findest Du im Netz massenhaft, die kosten ca. 260 Euro Paarpreis.

http://www.i-fidelit...1-dali-zensor-1.html

Die genannten Tripath Verstärker reichen zusammen mit der Zensor 1 auch in einigen Metern Entfernung für kapitale andauernde Hörschäden.

Wenns Dir zu billig ist, einfach einen kleinen NAD oder AMC Amp statt einem Tripath kaufen, dann sind die 600 Euro auch weg, und Du hast tatsächlich einen kleinen klanglichen Mehrwert.

LG
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Sep 2012, 16:15
Hab mir nun mal in einer ruhigen Minute die Rezension zu den Zensor durchgelesen, hört sich echt überzeugend an. Allerdings kam mir da ein einfall, ich könnte doch einen Verstärker kaufen an den ich später auch mal zusätzlich einen Subwoofer anschließen kann oder wäre ein Sub + Geeigneter Verstärker + Daki Zensor 1 im Budget?

Mit freundlichen Grüßen
Timo
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Sep 2012, 16:27
Kann man machen, aber man wird sich in den meisten Fällen nur den schönen brillanten dynamischen Klang der Zensor 1 vermasseln.

Dann kann man sich besser gleich eine bassstarke Magnat Quantum 603 oder eine Klipsch kaufen, wenn man sie vernünftig aufstellen kann.

Da macht es nach meiner Meinung auch nichts aus, einen einfachen japanischen Amp für 150 Euro zu kaufen.

Das ist aber alles Geschmackssache und sollte ausprobiert werden.

LG
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Sep 2012, 21:26
Ok dann werde ich Ende des Monats mir die Zensor 1 + einen Verstärker bestellen. Ich will mir beide bei Amazon bestellen (Lastschrift) deshalb wäre es ganz praktisch noch einen weiteren (Verstärker) Vorschlag zu bekommen den ich bei Amazon kaufen kann oder ist der Topping TP30 die 100€ wert? Zu guter letzt wäre es wohl nicht verkehrt zu wissen welche Kabel ich kaufen muss oder soll ich die Zensor 1 einfach beim Anbieter "Gogler HiFi & Video Technik" mit einem gratis 8 Meter Kabel kaufen?

Mit freundlichen Grüßen
Timo
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Sep 2012, 06:49
Hallo Timo,


deshalb wäre es ganz praktisch noch einen weiteren (Verstärker) Vorschlag zu bekommen den ich bei Amazon kaufen kann oder ist der Topping TP30 die 100€ wert?


Ich würde für einen Tripath - auch incl. DAC - nicht so viel ausgeben. Der Reiz dieser Geräte ist die Möglichkeit mit passenden LS - für kleines Geld - einen recht gutes Klangergebnis zu erzielen. Das wird aber mit wenig Leistung und schwacher Ausstattung (aber durchaus wertigen Komponenten) erkauft.

Die japanischen Markenverstärker in der knapp über 100 Euro Klasse sind nicht zahlreich und ich halte die Unterschiede für marginal.

Wenn Du wirklich einen Unterschied hören möchtest, dann kann das mit einem ganz kleinen NAD, AMC oder Cambridge möglich sein. Die kosten aber ab ca. 300 Euro aufwärts.


Zu guter letzt wäre es wohl nicht verkehrt zu wissen welche Kabel ich kaufen muss oder soll ich die Zensor 1 einfach beim Anbieter "Gogler HiFi & Video Technik" mit einem gratis 8 Meter Kabel kaufen?


2,5qmm Lautsprecherkabel aus reinem Kupfer sollte es sein. Bekommt man ab ca. 1 Euro pro Meter.

LG
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Sep 2012, 15:20
Hab zum Glück bei Amazon die Rezension gelesen und gesehen dass mein erstes Kabel nur Alu mit Kupfer überzug war ^^
http://www.amazon.de...id=1347549183&sr=1-5

Die Antwort zum Verstärker hab ich jetzt nicht richtig verstanden, soll ich den günstigen Tripath kaufen da es keinen großen unterschied zum Topping gibt? Oder soll ich den Topping kaufen und wenn möglich sogar die Teuren Japanischen Modelle?

Das Problem bei deinen genannten ist dass die aus China geliefert werden außer der Topping für 100€
Auf was muss ich denn achten dann kann ich auch versuchen! selber einen zu finden und es wäre sehr praktisch wenn es den auch bei Amazon zu kaufen gäbe

Mit freundlichen Grüßen
Timo
Stereo33
Inventar
#22 erstellt: 13. Sep 2012, 15:30
Wenn du das Kabel schon hast ist es nicht so schlimm.
Es gibt einige CCA-Mischungen die reichen von 1/3 bis 4/5 so gut wie reihnes CU.

Ansonsten kauf 1,5 mm² CU bzw. OFC (reicht völlig).

Manche begüngen sich nicht mit japanischen Herstellern.
Mir reicht ein Verstärker der 8 kg wiegt und länger als 8 Jahre hält allemal,
und klanglische Unterschiede sind verschwindend gering.

Da kannst du mal bei Onkyo schauen, die bieten glaube einen Verstärker für unter 200€.

Mit Japanisch war bestimmt auch nicht teuer gemeint Das sind eher die mittleren Geräte.
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Sep 2012, 15:51
Hab noch kein Kabel, wieso nur 1,5mm² anstatt 2,5mm²? Hier mal ein 1,5 mm²
http://www.amazon.de...id=1347550729&sr=1-6

Jetzt wird es immer verwirrender ^^ , muss auch gleich weg zur Fahrschule, werde ich auch keinen großen unterschied zwischen einem Muse M20 für 40€ und einem Topping für 100€ bemerken?
(Soundkarte Creative X-Fi Titanium)

Mit freundliche Grüßen
Timo

Edit: Sollte man einen unterschied zwischen den Verstärker hören können in der Preisklasse wie ist dann z.B. der hier: http://www.amazon.de...d=1347555662&sr=8-11


[Beitrag von Darth_Ban3 am 13. Sep 2012, 17:12 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 13. Sep 2012, 17:27

Jetzt wird es immer verwirrender ^^ , muss auch gleich weg zur Fahrschule, werde ich auch keinen großen unterschied zwischen einem Muse M20 für 40€ und einem Topping für 100€ bemerken?
(Soundkarte Creative X-Fi Titanium)


Vom Klangergebnis macht das keinen Unterschied. Der Muse hat nur keinen eingebauten DAC, aber den brauchst Du ja auch nicht.



Edit: Sollte man einen unterschied zwischen den Verstärker hören können in der Preisklasse wie ist dann z.B. der hier: [url]http://www.amazon.de...d=1347555662&sr=8-11
[/url]

Die Frage verstehe ich nicht?


Hab noch kein Kabel, wieso nur 1,5mm² anstatt 2,5mm²? Hier mal ein 1,5 mm²
[url]http://www.amazon.de...id=1347550729&sr=1-6
[/url]

Du kannst auch 1,5qmm nehmen, Du must nur nicht 4 oder mehr qmm nehmen.

LG
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 13. Sep 2012, 19:46
Also reicht mir der Muse

Ich wollte fragen ob man einen unterschied in der Klangqualität hört und wenn ja ob der Verstärker den ich verlinkt hatte gut ist aber das hat sich ja erledigt.

Nebenbei wie würde denn so ei Center Speaker dazu passen ? Bzw. wie nennt man dass dann? Immer noch Stereo?
http://www.amazon.de...75173&pf_rd_i=301128

Mit freundlichen Grüßen
Timo


[Beitrag von Darth_Ban3 am 13. Sep 2012, 19:47 bearbeitet]
Highente
Inventar
#26 erstellt: 14. Sep 2012, 05:17
ich kenne den Muse Verstärker nicht, aber wenn es sich um einen Stereoverstärker handelt kannst du keinen Center anschließen.
V3841
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 14. Sep 2012, 06:36
Der Muse hat einen Cinch/RCA Eingang und Anschlüsse für Stereo-Lautsprecher. Das wars wenn Du die kleinen China Kracher meinst. Aber das kann man ja wunderbar auf den Bildern sehen, was der für Anschlüsse hat, wenn es eines der Ebay Angebote ist.

Wenn Du einen Center für TV nutzen willst, dann brauchst Du einen AVR - NP ab ca. 300 Euro.

Du kannst solche (alle) Begriffe aber alle googeln, die werden dann in Wiki wunderbar erklärt. Wenn Du dann etwas nicht verstehst, hier fragen.

LG


[Beitrag von V3841 am 14. Sep 2012, 06:38 bearbeitet]
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Sep 2012, 15:54
Hier wird einem immer schnell geantwortet.
Dank google weiß ich jetzt was du mit ACR meinst ^^
Meine vorstellung war zu den Dali Zensor 1 den Dali Zensor Center Lautsprecher zu kaufen, dass ich einen anderen Verstärker brauchen würde war mir schon klar aber nach etwas bemühen von google hab ich jetzt festgestellt dass ein Center eher für 5.1 etc. gedacht ist. (Ich dachte mir die Zensor könnten vll. gut Harmonieren und ich hätte dadurch mehr Bass)
(kann leider diese Wochenende nicht mehr ins Forum schauen)

Mit freundliche Grüßen
Timo
V3841
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 14. Sep 2012, 16:20
Hallo Timo,

ein Center dient bei einer Mehrkanalwiedergabe insbesondere der Sprachwiedergabe bei Dialogen.

Du meinst einen Subwoofer. Der wird nach meiner Meinung den schönen dynamischen und brillanten Klang der Zensor 1 vermiesen.

Da kann man dann besser gleich basskräftigere Lautsprecher kaufen. Z.B. die MB Quart Alexxa B-one. Aber, das muss man sich anhören. Ich mag die kleine bassschwächere Zensor 1 aufgrund der anderen Stärken aber lieber.

Oder man muss einen sehr schnellen kräftigen - teuren - passenden Subwoofer finden, der wirklich harmoniert.

LG


[Beitrag von V3841 am 16. Sep 2012, 14:41 bearbeitet]
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 16. Sep 2012, 13:25
So wieder zu hause
Ich würde auch gerne bein den Dali Zensor 1 bleiben, wie viel würde denn ein Harmonierender Sub kosten bzw. wie findet man so etwas überhaupt? Testen?
Wenn ein Sub das Budget von 600€ sprengen würde, wäre es dann vll. sinnvoll einen Verstärker zu kaufen an den ich später einen Sub anschließen kann?

Mit freundlichen Grüßen
Timo
Fanta4ever
Inventar
#31 erstellt: 16. Sep 2012, 13:33
Ein ausgewiesen guter Sub für Musik würde das Budget locker sprengen, aber du kannst es ja mal mit dem Canton AS 85.2 SC versuchen.

Den habe ich selbst und bin auch sehr zufrieden, nutze ihn aber nur für Filme.

Gruß Karl
weimaraner
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 16. Sep 2012, 16:57
Wenn ein Sub harmonieren soll stellt man diesem ein Antimode zur Seite,
das hilft schonmal sehr...

Gruss
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Sep 2012, 19:02
Zu dem Canton: Kann man einen Aktiven Sub/Lautsprecher überhaupt an einen Verstärker anschließen?
Als ich in dem Thread [http://www.hifi-forum.de/viewthread-93-5666.html]
die Bilder zu dem Antimode gesehen habe, dachte ich mir so teuer wird das nicht sein. 375€
Dann kann man sich wohl weitere Diskussionen zu einem Sub sparen.


Mit freundlichen Grüßen
Timo
weimaraner
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 16. Sep 2012, 19:54
Hallo,

einen aktiven Subwoofer kann man immer anschliessen,
für aktive Lautsprecher braucht es einen Pre Out.

Warum Sub verwerfen,
nur weil ich mit dem Antimode gedroht habe???

Du hast doch 600€ Budget,
da ist ja noch etwas über
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 17. Sep 2012, 17:40
Je länger ich mich mit HiFi/Boxen beschäftige desto schwerer wird es sich für irgendwas zu entscheiden.

Ich hab mir überlegt etwas länger zu warten ( Ende Oktober Geburtstag und zwei Monatsgehälter kombinieren ) und mein Budget höher zu schrauben und dann ggf. Standboxen zu kaufen, die lachen mich schon seit dem Kindesalter freundlich an.
Aufstellmöglichkeiten sind auf jeden fall vorhanden. Was würde sonst gegen Standlautsprecher sprechen? Es ist wieder so, es muss nicht um jeden Preis sein wenn es im neuen Budget (unten) Kompaktlautsprecher gibt die um längen besser sind muss ich es wohl aktzeptieren.

Welche ich mir bei i-fidelity angekuckt habe und sich gut lesen sind folgende: Elac FS 67.2, Dali Zensor 7, Magnat Quantum 657, Boston Acoustics A360 und die Klipsch RF-62 II welche ich hier im Forum gefunden habe.
Liegen Preislich bei 800€-900€ in welcher Preisklasse liegt denn ein geeigneter Verstärker?

Neues Budget: ca. 1000€-1200€

An der Stelle möchte ich mich für alle bisherigen und hoffentlich folgenden Antworten Herzlich Bedanken. Danke dass ihr euch die Zeit nehmt mir weiter zu helfen und euch mein nicht vorhandenes können "," richtig zu setzen antut.

Mit freundlichen Grüßen
Timo
Fanta4ever
Inventar
#36 erstellt: 17. Sep 2012, 18:17
Hallo Timo,

mein persönlicher Favorit wäre die Dali Zensor 7, aber das nützt dir nicht viel, die LS klingen sehr unterschiedlich und was dir gefällt musst du selbst herausfinden.

Die Magnat Quantum 657 würde ich bei dem Preis nicht in betracht ziehen.

Als Amp könnte ich mir den Onkyo A-5VL gut vorstellen.

Gruß Karl
Hosky
Inventar
#37 erstellt: 17. Sep 2012, 18:22

Darth_Ban3 schrieb:
Was würde sonst gegen Standlautsprecher sprechen? Es ist wieder so, es muss nicht um jeden Preis sein wenn es im neuen Budget (unten) Kompaktlautsprecher gibt die um längen besser sind muss ich es wohl aktzeptieren.

z.B.dass Du in 90% der Fälle direkt am Schreibtisch hörst und damit a) sehr nahe dran und b) deutlich höher als die HTs von Standlautsprechern sitzt. Außerdem braucht's für 20 qm nicht unbedingt Stand-LS, schon gar nicht, wenn sie in der Ecke stehen sollen. Hast Du inzwischen schonmal ueberhaupt einen einzigen LS zur Probe gehört? Ich wiederhole mich gerne - für 20 qm, Musik vom PC und oft im Nahfeld würde ich ein paar aktive Monitore empfehlen, egal ob 600 oder 1200 € Budget. Im neuen Budget gibts schon richtig gute Monitore, die -wenn einem die Charakteristik von Monitoren gefaellt - ein weit besseres P/L-Verhältnis bieten als die meisten passiven Lösungen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 17. Sep 2012, 18:28
Hallo,


das Budget aufzustocken halte ich für recht weise.

Gegen Standlautsprecher spricht fast nichts,
nur überdimensioniert sollten sie nicht sein.

Gegen Subs fällt mir da wesentlich mehr negatives ein...

Da du vom PC abspielst könntest du was Aktives in Betracht ziehen,
die Adam Artist 6.

Ausleihen ,anhören,
da brauchst du auch keinen Verstärker mehr suchen...

Gruss
scirocco790
Stammgast
#39 erstellt: 17. Sep 2012, 18:43
Klingt auch für mich nach einem Kandidaten für Aktivmonitore.
Vorausgesetzt Du kannst Dich mit einem knalltrockenen und absolut sauberen Klangbild anfreunden, daß Dir auch eine schlechte Aufnahme sofort zeigt.
Ist ja der Sinn von Aktivmonitoren.
DeFecto: Mehr Klang als bei Aktivmonitoren gibts kaum fürs Geld.
Die genannte Adam Artist 6 ist ein Super Ding.
Für dein (aufgestocktes) Budget bekommst auch schon eine A5X + Sub, oder eine Artist 5 + Sub.
Die A5X + Sub wäre meine persönliche Wahl.
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 18. Sep 2012, 19:52
@Hosky
In meinem bekannten Kreis besitzt leider keiner Aktive Monitore aber ich konnte mir Standlautsprecher von Kef anhören, welches Modell weiß ich leider nicht mehr, würde aber auf das C5 tippen. Die haben sich für mich sehr gut angehört. War auch bei den "HiFi" Läden die es in unserem Kaff so gibt, da gibts aber vor allem Brüllwürfel und richtig endkrasse ( ) Subs fürs Auto alda..
Die Stand LS würden am jeweiligen Tischende stehen dann wären es von mir zu jedem LS ca. 2 Meter, ist jetzt nicht Weltbewegend aber es ist zumindest nicht mehr direkt vor mir.
Nebenbei bemerkt, ich sitze hier im Keller des Terassen Anbaus, sprich im Haus (Eigenheim) bekommt die Lautstärke keiner mit und der Nachbar gegenüber ist schwerhörig.
Sollten mir die LS nicht gefallen kann ich sie ja immer noch zurückschicken, vll. Trampe (:D) ich mal durch die Gegend auf der Suche nach einem HiFi Laden aber ich habe zur Zeit nur sehr wenig Zeit.
Und ja ich weiß HiFi und wenig Zeit passen nicht sehr gut zusammen, aber sonst komm ich ja nie zu ordentlichen Lautsprechern.

Die Adam Artist 6 machen Optisch einen guten Eindruck, auf welchen Seiten lest ihr Tests zu Lautsprechern? Bei i-fidelity gibt es zu denen nichts.


Mit freundlichen Grüßen
Timo


[Beitrag von Darth_Ban3 am 18. Sep 2012, 19:54 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#41 erstellt: 18. Sep 2012, 22:25
Die Artist 6 ist ein sehr guter LS für den aufgerufenen Preis. Weiß ich aber nicht aus Tests, sondern weil ein Freund sie besitzt. Mit Tests muss man immer vorsichtig sein - in diesem Fall wuerde ich aber dem Test aus der Audio 04/2012 zustimmen. Krawallmacher sind die Adams aber nicht, eher feine Klangkunst. Schau mal bei Thomann.de, dort gibt es auch B-Ware mit geringfügigen optischen Mängeln, die man meistens mit der Lupe suchen muss. Thomann bietet 30 Tage Rueckgaberecht, kannst also bestellen und ausgiebig testen - ganz ohne durch die Gegend zu trampen.
Alternativ könntest Du Dir in diesem Budget mal die Abacus A-Box 10 anhören, auch bei abacus-electronics.de gilt das Fernabsatzgesetz. Oder eine Kombi aus Adam A5X mit zB dem Sub 7 oder 8. Allerdings ist es immer ein wenig ein Abenteuer, einen Sub gut zu stellen und einzubinden.

Wenn viel am Schreibtisch gehoert wird, wäre die Abacus meine erste Wahl, da man sie auf den Schreibtisch stellen kann und sie keine Sub-Unterstützung braucht.


[Beitrag von Hosky am 19. Sep 2012, 11:36 bearbeitet]
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 19. Sep 2012, 16:14
hallo,

bei thomann.de habe ich mich auch schon umgesehen und die Artist 6 gibt es als "B-Ware" für 480€ pro stück. Ich denke das ist ein top Preis, werde mir die wenn es soweit ist bestellen probehören und nach empfinden behalten oder Retoure schicken und die anderen ausprobieren.
Was benötige ich denn um die an meinen PC anzuschließen?
Sowas? http://www.thomann.de/de/cordial_cfy15wcc_yaudiokabel.htm
Ich hab da keine ahnung ^^
Hier mal die Rückansicht der Artist 6: http://cdn.webshopap...m-audio-artist-6.jpg

Mit freundlichen grüßen
Timo


[Beitrag von Darth_Ban3 am 19. Sep 2012, 16:59 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#43 erstellt: 19. Sep 2012, 17:37
Ja, das passt, musst halt auf die Länge achten
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Sep 2012, 14:30
Dann bedanke ich mich noch einmal bei allen für die vielen Antworten!


Mit freundlichen Grüßen
Timo
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 02. Okt 2012, 14:01
Edit da geklärt per PN:
Da das bestellte Kabel eine gesplittete Länge von nur 20 cm hatte musste ich ein neues Kabel kaufen. Damit ich nicht extra beim Pc ausstecken muss um die Boxen mit meinem Fernseher zu betreiben und damit man einfach einen Ipod über Klinke anschließen kann habe ich mir folgendes gekauft:
2x für die Lautsprecher
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_srr1030.htm
3x für PC, Fernseher, Ipod oder andere Quelle.
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_yrk2030.htm
und ein Umschaltpult z.B.
http://www.amazon.de...id=1349293546&sr=1-7

Mit freundlichen Grüßen
Timo


[Beitrag von Darth_Ban3 am 04. Okt 2012, 15:04 bearbeitet]
MADA71
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 13. Okt 2012, 13:27
Also ich hatte die Adam A5 an meinen PC angeschlossen, der Sound ist für mein Empfinden gigantisch.
Ich denke das die absolut ausreichen und falls nicht einfach mit einem Sub7 erweitern.
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 14. Okt 2012, 09:34
Hab doch schon eine Adam Artist 6 hier stehen und ich bin schon mit Mono voll zufrieden diesen Monat wird dann die zweite bestellt.

Und das Problem von wegen ich sitze höher als der Lautsprecher:30x30x30er Holzpodest is the way


MFG
Timo


[Beitrag von Darth_Ban3 am 14. Okt 2012, 09:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosystem für PC gesucht...
WhiteHawk am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  14 Beiträge
Stereosystem bis 1000 ?
knaller76 am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  13 Beiträge
Stereosystem für 1000? [Boxen + Verstärker]
Cliff_Allister_McLane am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  15 Beiträge
Stereosystem an PC
Satch1956 am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  9 Beiträge
neues Stereosystem (PC + Musik)
Shark88 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  14 Beiträge
Stereosystem
CyberAce am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  32 Beiträge
Stereosystem
Kymcodriver am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  8 Beiträge
Stereosystem Heimkino
Micha89 am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  14 Beiträge
Stereosystem Kaufberatung!
Danny_Steinbrecher* am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  8 Beiträge
Beratung für Stereosystem gesucht
blutrauschoffel am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Logitech
  • Canton
  • Elac
  • Adam
  • Klipsch
  • Magnat
  • Onkyo
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedJosephiene
  • Gesamtzahl an Themen1.346.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.774