Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereosystem bis 4.500 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
Flundermann81
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Aug 2016, 17:49
Hallo liebe Forengemeinde,

bin auf der Suche nach einem ordentlichen Stereosystem-eventuell 2.1. Momentan habe ich von einem Kollegen ein Hammer System mit ein paar Lowther-Hörner zu stehen, dass ich aber leider bald wieder abgeben muss. Das System hat mich wirklich "angefixt" und nun suche ich einen würdigen Ersatz...Ich weiß, dass das bei diesem Budget schwer fallen wird. Habe heute mal in eine, meiner Meinung nach, würdige Kette reinhören dürfen. Diese bestand aus der NAIM Audio Uniti 2 und Fischer&Fischer SN170. Am meisten haben mich da echt die LS beeindruckt. Sehr klarer, definierter Klang mit schönem Tiefgang, was den Bass angeht. Die kommen zwar nicht ganz an meine aktuelle Kette (die Hörner) ran, aber wäre schon mal ein Anfang. Das einzige, was mich an dem Probe gehörten System stört, ist echt der Preis der Audio Uniti. Ich meine müssen es umbedingt 4.000 EUR für ein AIO-System sein? Gibt es da vielleicht eine Alternative? Die SN170 klingen wie gesagt sehr sauber (m.E. etwas zu sauber). Aber mit diesen könnte ich mich anfreunden. Vielleicht hat ja der ein oder andere einen Tipp für mich....?
Quo
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2016, 18:06
Moin,
Bas ist eigentlich nicht eine der Kernkompetenzen von Lowther-Hörnern.

Diese Oris HP ist bekannt ?
Flundermann81
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Aug 2016, 18:10
Ja momentan werden die Lowther noch von einem Sub unterstützt. Müssen auch nicht umbedingt Hörner sein...Ne die Oris kenne ich jetzt nicht. Werde ich mir mal zu Gemüte führen.
jo's_wumme
Inventar
#4 erstellt: 16. Aug 2016, 18:48
Wenn man auf Hörner und auf Bass steht, könnte vielleicht eine Klipsch RF-7 II was für dich sein.
Digitizer
Gesperrt
#5 erstellt: 16. Aug 2016, 18:58
Oder Martin Bins...
Flundermann81
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Aug 2016, 05:47
Danke für die Tipps. Werde ich mir mal anhören. Und wie sieht es aus mit Verstärker, CD-Player? Oder doch lieber ne All-In-One-Lösung?

Wo kann ich mir die Klipsch im Bereich Stuttgart/Würzburg/Erfurt einmal anhören? jemand nen Tipp?


[Beitrag von Flundermann81 am 17. Aug 2016, 06:21 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 17. Aug 2016, 07:41
jo's_wumme
Inventar
#8 erstellt: 17. Aug 2016, 08:59
Bzgl. Verstärker und CD Player würde ich auf getrennte Geräte setzen. Zum einen wird die Auswahl an CD-Receivern immer geringer (meist gibt es nur mehr teure Optionen) und zum anderen kannst bei zwei getrennten Geräte einfacher eines austauschen, wenn mal eines kaputt geht.

Wenn du einen Subwoofer einbinden willst, wäre ich wohl eher bei einem AVR. Wenn es bei 2.0 bleiben wird, wäre meine persönliche Wahl ein Verstärker.

Kurzum, ich würde mich erst um die LS kümmern (bei einer Klipsch RF-7 kann man m.E. getrost auf dienen Sub verzichten) und erst danach das Thema Elektronik angehen.
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 17. Aug 2016, 09:25

Flundermann81 (Beitrag #1) schrieb:
... auf der Suche nach einem ordentlichen Stereosystem-eventuell 2.1. ... ein paar Lowther-Hörner ... und nun suche ich einen würdigen Ersatz...Vielleicht hat ja der ein oder andere einen Tipp für mich....?


Hallo Flundermann81,

wenn Du schreibst "Stereosystem", welche Abspielgeräte sollen in 4.500 EUR enthalten sein?

Was die Lautsprecher angeht, sind die Lowther-Hörner schon sehr speziell und da stellt sich die Frage, ob für Dich ein Selbstbau dieser Lautsprecher in Frage käme. Baupläne gibt es dazu ganz viele.

Ansonsten interessierten mich für meine Tipps auch noch die Größe Deines Raumes, wie die Boxen aufgestellt werden können, wie weit Du von den Lautsprechern entfernt sitzt und schließlich, wie Dein Raum hinsichtlich Nachhall ist, bzw. wie er mit schalldämmenden Möbeln, Teppichen, Polstern ausgestattet ist.

Mir fallen für einen lebendigen Klang folgende Lautsprecher ein:

Davis Stentaure

wirkungsgradstark, Horn wie Klipsch im Hochtonbereich

http://www.justhifi.de/Davis-Acoustics_Stentaure-LE_a8816.html
http://www.connect.d...le-test-2634426.html

Im Test der Stereoplay ist auch eine Verstärkerempfehlung enthalten. Ich würde die Stentaure in Räumen ab 25 qm mit > 2,50 m Hörabstand und 80 bis 100 cm Wandabstand einsetzen.

ZU Audio Union

wirkungsgradstark, Breitbandlautsprecher

In den Links jeweils Verstärkervorschläge.

http://www.machone.de/angebote.php
http://www.connect.d...o-union-1475094.html

Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 17. Aug 2016, 09:31 bearbeitet]
Flundermann81
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Aug 2016, 17:51
Also Selbstbau kommt für mich nicht in Frage. Der Raum hat ca 25 m² und ist quadratisch. Ist ein Hobbyraum, in dem momentan nur die Hörner, ein Sub und das HiFi-Rack stehen. Der Boden besteht aus Fliesen und die Wände haben komplett Holzvertäfelung. Zudem steht noch eine Couch in ca 2,50m Entfernung zu den jetzigen Hörnern. Kann momentan kein Bild machen, da ich beruflich unterwegs bin.
Als Abspielgerät reicht mir eigentlich ein ordentlicher CD-Spieler. Später kommt eventuell noch ein Plattenspieler hinzu, aber momentan noch nicht fest geplant.


[Beitrag von Flundermann81 am 17. Aug 2016, 17:55 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 17. Aug 2016, 18:01

Flundermann81 (Beitrag #10) schrieb:
Als Abspielgerät reicht mir eigentlich ein ordentlicher CD-Spieler.


Rega Apollo R
Atoll CD 50 SE 2
ATC
Inventar
#12 erstellt: 17. Aug 2016, 19:27
Hallo,

solange der CDP der einzige Zuspieler ist würde ich einfach einen CD Player mit variablem Ausgang nehmen und daran was Aktives hängen,
z.B.
https://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=1326754045&

Wenn gewünscht noch ein Sub dazu....

Und beim CD Player kann man mit einem Sony CDP 970 beginnen.....oder mit einem Ayon Audio S 1, 3 usw....enden...
Flundermann81
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Aug 2016, 19:11
War heute bei MD Sound um mir mal die RF-7 anzuhören....Absolut nicht meine Welt. Also die Höhen, der Gesang/Stimme passt, aber sobald weitere Instrumente dazukommen klingen die einfach nur matschig...War echt enttäuscht. Bin dann bei Speakern von ASW hängen geblieben und nem AIO von Linn. Das hat wenigstens harmoniert...Wird auch wahrscheinlich das System werden. Sub überlege ich mir dann noch, ob er überhaupt notwendig ist..
jo's_wumme
Inventar
#14 erstellt: 20. Aug 2016, 08:55
Siehst du, jetzt weißt schon mal, was dir nicht gefällt.

Wenn du dir mit der ASW aber noch nicht sicher bist, würde ich versuchen, noch andere LS zur Probe zu Hören.
Flundermann81
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Aug 2016, 12:09
Ja die klingen schon sehr gut aber ist halt für mich noch nicht perfekt.....

Gibt es eigentlich was vergleichbares zum Linn Majik DSM? Also etwas, was vielleicht ein paar EUR günstiger ist und eventuell nen CD-Player mit integriert hat?


[Beitrag von Flundermann81 am 20. Aug 2016, 12:17 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 20. Aug 2016, 13:38

Flundermann81 (Beitrag #15) schrieb:
Ja die klingen schon sehr gut aber ist halt für mich noch nicht perfekt.....

Welche Lautsprecher von ASW hast du denn überhaupt gehört ?

LG
Flundermann81
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Aug 2016, 16:28
U.a. die Genius 410 und die Cantius 412 (meine ich...). Hab an dem Tag einige Speaker gehört. Auch die Reference 9K. Waren auch nicht so meins.
jo's_wumme
Inventar
#18 erstellt: 20. Aug 2016, 17:13
Günstigere Alternativen zum Linn Majik DSM:

Yamaha R-N602
Onkyo TX-8150

Weitere Alternativen: Ein AVR oder ein Vollverstärker in Verbindung mit einem Chromecast oder Apple TV

Bzgl. LS tue ich mir schwer, anhand deiner Klangbeschreibungen was zu empfehlen.

Vielleicht wäre eine Monitor Audio Gold Serie oder (günstiger) die XTZ 99er Serie ein Ohr wert
Varadero17
Inventar
#19 erstellt: 21. Aug 2016, 02:02
Hallo!

Flundermann81 (Beitrag #15) schrieb:
Gibt es eigentlich was vergleichbares zum Linn Majik DSM? Also etwas, was vielleicht ein paar EUR günstiger ist und eventuell nen CD-Player mit integriert hat?

Da fällt mir spontan der Cocktail X-30 ein.
CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 21. Aug 2016, 04:48

Flundermann81 (Beitrag #15) schrieb:
Gibt es eigentlich was vergleichbares zum Linn Majik DSM? Also etwas, was vielleicht ein paar EUR günstiger ist und eventuell nen CD-Player mit integriert hat?


Hallo,

ja, abhängig von den Boxen und völlig ernst gemeint: Pioneer XC-HM82. Das "C" zeigt an, dass es sich um das Gerät ohne Boxen handelt. Diese "Kompaktanlage" - oder nobler: dieses "All-in-one"-Gerät - klingt verdammt gut.

http://www.pioneer-a...ts/german/X-HM82.pdf

Unter zwei Bedingungen: der Lautsprecher hat einen ausgewogenen Impedanzverlauf, speziell in den Höhen, sowie einen überdurchschnittlichen Wirkungsgrad. Je nach dem, welche Boxen es am Ende werden, könnte die Elektronik davor so auch ein Schnäppchen werden:

https://www.quelle.d...m_content=grenzwert1

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 21. Aug 2016, 04:51 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 21. Aug 2016, 10:18

Flundermann81 (Beitrag #17) schrieb:
U.a. die Genius 410 und die Cantius 412 (meine ich...). Hab an dem Tag einige Speaker gehört. Auch die Reference 9K. Waren auch nicht so meins.

Bei deinem Budget hätte ich mir mal die Genius 510 angehört.

LG
Flundermann81
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Aug 2016, 16:43

Fanta4ever (Beitrag #21) schrieb:

Bei deinem Budget hätte ich mir mal die Genius 510 angehört.

LG


Ja werde ich vielleicht nochmal machen.Hatte aber an dem Tag kaum Zeit...Das Pioneersystem schaue ich mir auf jeden Fall mal an. Preis ist echt sehr sehr günstig
ch
Inventar
#23 erstellt: 22. Aug 2016, 07:20
Vielleicht kannst du ja auch ein Paar Sonics Allegra irgendwo hören und gebraucht kaufen...da sparst du eine Menge Geld und hast sehr gute Lautsprecher.

Gruß ch
Flundermann81
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Aug 2016, 07:58
Also Standalone CD-Player wird flach fallen....Möchte auf jeden Fall auf die Streaming-Lösung in Kombi mit CD-Player setzen..LS werde ich mir dieses WE nochmal die Genius 510 und Dali Rubicon 6 und 8 reinziehen...
stoffgiraffe
Stammgast
#25 erstellt: 24. Aug 2016, 10:34
Vielleicht könnte ein Yamaha CD-N301 für Dich interessant sein?

Ich zumindest bin bestens zufrieden mit ihm (P/L Verhältnis)

Gruß
Flundermann81
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Aug 2016, 20:32

stoffgiraffe (Beitrag #25) schrieb:
Vielleicht könnte ein Yamaha CD-N301 für Dich interessant sein?


Mh das Display ist nicht wirklich groß und WLAN scheint nicht seine Stärke zu sein...Grund für WLAN: Ich habe leider keine Möglichkeit ein Kabel zu verlegen
jo's_wumme
Inventar
#27 erstellt: 25. Aug 2016, 07:42
Ich kenne das Gerät selbst nicht, aber vielleicht ist der CVR 250 von Block Audio was für dich.

https://www.audioblock.de/cd-internet-receiver-cvr-250

NACHTRAG: gibt es auch eine Nummer größer als CVR 100

https://www.audioblock.de/cd-internet-receiver-cvr-100-plus-mkii


[Beitrag von jo's_wumme am 25. Aug 2016, 07:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosystem bis ca. 900 EUR
dmc179 am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  2 Beiträge
Stereosystem bis 1000 ?
knaller76 am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  13 Beiträge
Stereosystem bis 300?
hifimelone am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  3 Beiträge
Empfehlung Stereosystem bis 500?
Skyhigh82 am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  4 Beiträge
Suche Stereosystem bis 600?
Bude83 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Stereosystem bis 1500 ?
Stefan94# am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  5 Beiträge
2.0 Stereosystem bis 400?
Woodkid am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  2 Beiträge
Suche Stereosystem bis 800?.
Jonathan189 am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  22 Beiträge
Stereosystem bis 200 ?
marian93 am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  10 Beiträge
Kompaktes Stereosystem
ravingbender am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo
  • Dali
  • Klipsch
  • Rega
  • Block
  • ASW
  • Linn
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedHobmigern
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.583