Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakter Receiver und Stereo Boxen für Spotify und Co. gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
marcimarc4
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Aug 2016, 10:00
Hallo Zusammen,

ich habe mir vor ca. 1,5 Jahren eine Marshall Stanmore Bluetooth Box für mein 35m2 Wohnzimmer gekauft.
Vor allem um über Spotify, Deezer und TuneIn viel Country Pop Musik zu hören.

Leider finde ich den Klang der Stanmore für dieses Zimmer ein wenig dünn. Es sollte nicht zu basslastig sein, aber schon mehr Volumen erzeugen.
Jetzt war ich am überlegen, ob ich mir die Sonos Play 5 kaufe und ob diese vom Klang besser ist. Multiroom als Feature finde ich ganz nett und könnte mir eine Box auch gut als Erweiterung für die Küche vorstellen. Es hat für mich aber keine absolute Prio.

Jetzt habe ich verschiedene Receiver/Verstärker, wie die NAD 3020 (leider kein LAN/WLAN) oder Sonos CONNECT:AMP etc. im Internet gesehen. Wichtig ist mir, dass der Receiver nicht so groß ist. Ich möchte mir ungern so einen riesigen Klotz auf das Sideboard stellen. Dazu würde ich gerne über WLAN oder LAN streamen. Mein Sony Handy, über das Spotify und Co mit Bluetooth läuft, hat nicht immer so eine stabile Verbindung mit der Stanmore.

Sind solche Receiver mit zwei guten Boxen hochwertiger als eine Sonos Play5? Wichtiger als ein Receiver sind immer die Lautsprecher, oder?

Als Budget habe ich so 500 – 1000 Euro für den Receiver/Verstärker und zwei Lautsprecher.

Es wäre Platz für Standlautsprecher und Kompaktlautsprecher. Den Standort der Standlautsprecher habe ich mal in rot eingezeichnet. Die Kompakten würden auf dem Sideboard, oder evtl. auf dem TV-Tisch stehen (wenig Platz).

Wie wichtig ist das Einmessen eines Raumes? Was bringt das an Klangvorteilen?

Ist es ein Problem z.B. Standlautsprecher nur 1 Meter vom Kaminofen stehen zu haben?

Was würdet Ihr mir für das Budget empfehlen? Bekommt man viel mehr für sein Geld, wenn man statt 700 Euro auf 1000 Euro geht.

Achso... die Lautsprecher müssten unbedingt hauptsachlich weiß sein. Beim Receiver wäre das auch gut aber, kein absolutes muss.

Vielen Dank für Eure Hilfe, Marc

Zimmer


[Beitrag von marcimarc4 am 23. Aug 2016, 10:14 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#2 erstellt: 23. Aug 2016, 12:49
Die Sonos Play5 wird mit dem Raum genauso überfordert sein wie die Marshall (vielleicht etwas weniger, aber ich kenn die Marshall nicht).

Die geplante Boxenaufstellung ist gut, wenn Du am mittleren Platz (linke Seite) vom Eßtisch Musik hören willst. Für die Couch ist es leider eine schlechte Position.

Nähe zum Kamin hängt von der Hitzeausstrahlung ab, von hier nicht zu beurteilen. Wenn der primäre Strahlungsbereich Richtung Esstisch geht könnte es gehen. Wie warm wird denn das Sideboard an der Seite?

Ob von 700 auf 1000 zu gehen lohnt, wenn man 2 Boxen + AVR/Netzwerkspieler will? Aber garantiert! In der Klasse hilft jeder Euro.

Faustformel: 2/3 vom Geld für Boxen & 1/3 Zuspieler (stimmt nicht immer, aber zeigt die Richtung).

Was sind denn die Anforderungen außer WLan Streaming? Radio? CD?
marcimarc4
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Aug 2016, 13:02
Danke für die Antwort, Bontaku.

Der Kamin strahlt hauptsächlich nach vorne. Also kann man von Hitze nicht sprechen. Aber ein bissl wärmer wird die Wand am Sideboard schon.

Ich höre die Musik sowohl am Esstisch als auch auf dem Sofa. Insofern ist eine perfekte Position wohl nicht machbar.

Bei 1000 Euro wären das dann ca. 666 Lautsprecher und 333 Verstärker. Was wäre denn da Deine erste Empfehlung?
Würdest Du auf Grund des geringeren Budgets eher auf Kompaktlautsprecher gehen?

Ich streame eigentlich nur noch. Keine CDs im Einsatz. Radio über TuneIn.


[Beitrag von marcimarc4 am 23. Aug 2016, 13:05 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#4 erstellt: 23. Aug 2016, 15:06
Okay, die Wärme wird man dann wohl vernachlässigen dürfen. Werden ja auch keine 10.000€ Kunstwerke angeschafft.

Wenn es Dir tatsächlich nur ums streamen geht, könnte auch ein Sonos AMP + Passiv Boxen Sinn machen. Aber neu frisst der halt ein Großteil des Budgets. Allerdings gibts den in weiß und er ist schön klein.
Persönlich würde ich wohl eher einen Yamaha CD-NT670D nehmen, da ich noch Radio und manchmal eine CD höre. Allerdings nicht in weiß verfügbar und dann müssen Aktivboxen ran. Multiroom geht mit beiden, wenn man denn mal erweitern will.
Die Sonos App ist zumindest unter Android besser als die Yamaha App, aber die mausert sich auch.

Bei dem Preisrahmen vielleicht auf gebrauchte umschwenken? Ansonsten wurden hier im Forum die Saxx CX 20 ganz gut im Rahmen eines Hörertests bewertet (gibts auch in weiß und sehen recht schnuckelig aus). Wobei Du da möglicherweise irgendwann mit einem Sub nachrüsten musst, da der Raum doch recht groß ist.

Da du die Boxen eh bei Dir Probehören musst und dafür natürlich einen Vergleich benötigst könnte man direkt die XTZ 95.24 dazu nehmen

Ichhoffe es meldet sich noch einer der alten Forumsrecken, da ich bisher auf eine andere Preisklasse + neu fokussiert bin.
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2016, 15:26
Wieso nicht ein Sonos Connect mit zwei Aktivboxen?

Bei Bedarf noch ein Subwoofer dazu, so höre ich schon seit fast zwei Jahren Musik.
marcimarc4
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Aug 2016, 18:53
Sonos Connect geht nicht, weil ich keinen alten Verstärker mehr habe und auch nicht will.

Subwoofer habe ich noch einen ganz alten Canton AS 10 inkl. 5 kleinen Boxen.
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2016, 19:02

marcimarc4 (Beitrag #6) schrieb:

Sonos Connect geht nicht, weil ich keinen alten Verstärker mehr habe und auch nicht will.


Bei Aktivboxen brauchst Du keinen Verstärker, der ist schon in den LS verbaut, wie bei der Play 5, klingt aber deutlich besser.

Beispiel
marcimarc4
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Aug 2016, 19:29
Wieder was gelernt

Nur ist Dein Beispiel leider ein bisschen teuer. Hast Du auch eine Lautsprecher-Empfehlung für 300 Euro pro Stück?
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2016, 19:38
Wenn die Optik nicht erste Geige spielt und der Betrieb ohne Kabel (außer Strom) keine Rolle spielt, dann

Nubert NuPro

Geht aber auch Wireless

Noch günstiger, Aktive Nahfeldmonitore

Beispiel Subwoofer

Jetzt hast Du sicherlich genügend Beispiele um dich ausgiebig zu informieren.
marcimarc4
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Sep 2016, 18:42
Ich habe es heute endlich geschafft mal ein bisschen was beim Händler probezuhören.

Sehr, sehr gut hat mir mit allen Lautsprechern der Cambridge CX 60 Verstärker gefallen. Sehr bissig, knackig und dennoch sehr klar im Klang.
Weiterhin gehört einen neuen NAD Streaming Verstärker, der allerdings erst ab Dezember auf dem Markt kommt (fragt mich nicht wie der heißt) und eine Heos Box. Beide aber längst nicht so knackig wie der CX 60. Und einen Bluesound Powernode 2, der überraschenderweise fast an den CX60 ran gekommen ist.

Daran habe ich diverse Dali Standlautsprecher und einen B&W 684 S2 Standlautsprecher gehört. Von dem B&W war ich sehr enttäuscht.
Am besten hat mir da der Dali Zensor 7 Standlautsprecher gefallen.

Jetzt bin ich mit dem CX600 + Zensor 7 aber weit über meinen Budget von 1000,00 EUR.

Habt Ihr eine Idee für etwas ähnliches, günstigers?

Idee war einen Chromecast Audio mit Toslink anzuhängen. Verstärker benötigt also optischen Eingang.

Und die Standlautsprecher sollten weiß sein.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 24. Sep 2016, 15:04
Hallo,

Yamaha A-S501 und Dynavoice Definition DF-6

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakter Stereo-Receiver
kib1202 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  6 Beiträge
Stereo Receiver und passende Boxen gesucht
womkas am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  5 Beiträge
Kompakter kleiner DVD-Receiver mit viel Bass gesucht .
vegetas am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  2 Beiträge
Stereo Receiver gesucht für Canton GLE 490
Tom2k am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  5 Beiträge
Stereo Receiver gesucht für Kopfhörer
qmusikfreund am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  8 Beiträge
AV-Receiver und Boxen gesucht
Grobbelflopp am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  11 Beiträge
Kompakter Verstärker gesucht
alex2501 am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  17 Beiträge
Kompakter Ersatz für Yamaha RX-V385 AV-Receiver
katunga68 am 22.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  3 Beiträge
Kompakter Stereo Verstärker für PC
ubh am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  10 Beiträge
Hilfe zu Stereo Receiver gesucht
Mehdved am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Google
  • Dali
  • Yamaha
  • Sonos
  • XTZ
  • Dynaudio
  • MARSHALL
  • BLUESOUND
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPlasmalaster
  • Gesamtzahl an Themen1.345.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.746