Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


erbitte regal-ls kauftip

+A -A
Autor
Beitrag
s-a-m
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Dez 2004, 20:29
hi!

würde mich freuen wenn jemand unter euch weilt der eine lösung für mein problem parat hätte.

hier die rahmenbedingungen:
standboxen sind bei mir raumprogrammatisch bedingt leider nicht sinnvoll anordenbar -> regalboxen werden aus dem selben grund sehr wandnah plaziert werden müssen -> bassöffnung nach vorne ... zu deutsch die bedingungen sind mieserabel.
trotzdem will ich aus den gegebenen umständen das preisleistungstechnisch beste rausholen.

ich finde an ziemlich jeder musikrichtung gefallen wobei acuh crunch, hiphop sehr wesentliche bestandteile sind -> wäre an dynamisch spielenden boxen mit kickbass interessiert. da es sich um einen raum handelt der an vier seiten von anderen wohnungen umgeben ist, wäre es fein schon im leiseren bereich den gewünschten effekt zu erziehlen. als sub fände ich einen jm lab sw 700 s eine sehr feine sache

aja raum ist trotz ordentlicher möblierung, parkett (teilweise teppich) leicht hallig
raumgröße lxbxh 5 x 4,5 x 3

gesamtbudget sollte 800 eu auf keinen fall übersteigen -> ungefähr 400 eu für boxenpaar verfügbar ..

nun meine bitte mir aus eurer erfahrung heraus den einen oder anderen regal ls vorzuschlagen

hoffe bei euch antworten zu finden, da ich in österreich (hififreiezone) nur sehr eingeschränkt die möglichkeit habe mir ls anzuhören

besten dank im vorraus
lg m
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Dez 2004, 20:33
Hallo,

ein Sub ist Pflicht?

Markus
s-a-m
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Dez 2004, 20:38
hi

ich glaube eigentlich schon ...

1tens weil sich dann bass unabhängig von lautstärke besser anpassen lässt

2tens weil ich bis jetzt noch keine regal ls hören durfte, die mich vom klangvolumen überzeugt hätte .. hab aber auch nur medimarkt oder saturn zu verfügung

überlegung wäre auch elac 204.2 aber wenns die dann nicht so bringt wie in tests geschrieben steht und ich mir das vorstelle hab ich viel geld um sonst zum fenster rausgehaut

kleine schwerster elac 203.2 hab ich schon gehört und die konnte mich absolut nicht überzeugen

lg m
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Dez 2004, 20:44
Hallo,

meine Subwooferempfehlungen sind Monitor Audio ASW 100 (400.-€ inkl. Versandkosten) oder wenn es günstiger sein soll der Nubert AW 440 /346.-€ zzgl. Versandkosten. Als Kompaktboxen würde ich die Q1 von KEF oder -für etwas mehr- die Monitor Audio Silver S1 dir ans Herz legen. Eigentlich probezuhören. Aber ich kenne das Problem Österreich.

Markus
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Dez 2004, 20:48
Hallo s.a.m...ich frage mal nach. weil ich da über eine sache stolpere: Suchst Du nun ein Paar Boxen (2 Stück) oder sollen es zwei Paar werden?? Du sprichst von einem Budget von 400EUR für ein Paar?? Sind die anderen 400EUR für den Sub geplant oder reden wir hier über Surround...immerhin ist hier ja das STEREO-Forum?!

Bitte mal kurz aufklären!

Grüsse vom Bottroper
s-a-m
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Dez 2004, 20:50
hmm
die monitor audio silver s1 werde ich mir gleich mal anschauen .. von kef q1 habe ich bis jetzt eigentlich aufgrund diverser tests und berichte eher den eindurck gehabt dass sie recht schwach auf der brust ist und über aw 440 dass er zwar sehr tief runter reicht aber leider eher für dvd sound und weniger gut für musikalische (temporeiche, knackige) zwecke geeignet ist .. kenn mich aber uach nicht so aus und muss mich hier vorranig auf meinungen anderer verlassen

danke auf jeden fall mal, falls ich einem fehler aufliege bitte sagen danke
lg m
s-a-m
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Dez 2004, 20:51
nein nein wir reden über stereo sound mit surround geschichten habe ich abgeschlossen habe zwar noch den avr 1803 aber der wird wahrscheinlich recht bald ausgetauscht 400 eu sub - 400 eu regal ls paar

lg m
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Dez 2004, 21:01
Hallo...gut, dann habe ich da falsche interpretiert und kann jetzt aufatmen! Da ich persönlich kein Freund von Subwoofern bin würde ich Dir bei diesem Budget auch die Monitor Audio S2 empfehlen! Naturgemäß hast Du mit einem Sub ein anderes Tiefbassverhalten, aber imho ist (Fast) jeder Sub ab einem gewissen Pegel bzw. Schalldruck doch ortbar! Die MA Silver 2 haben trotz der sehr kompakten Abmessungen mit einem Verstärker, der gute und stabile Leistung liefert einen sehr ausgewogenen Klang, sind spielfreudig und produzieren einen erstaunlichen Bass!

Also... einfach mal ausführlich anhören! Wohnst Du denn in der HiFi-Wüste wenigstens grenznah, so wäre eventuell mal ein Termin im Süden Deutschlands realisierbar????

Grüsse vom Bottroper
s-a-m
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 12. Dez 2004, 21:08
wüste ... nein leider nicht wirklich wohne ziemlich wiennahe und somit ungefähr 3 stunden von der hifi grenze entfernt werde mir mal schauen was ich hier in der gegend so an hifi stores aufstellen kann, aber die haben meist nur ein, zwei marken in rauhen mengen und die werden einem dann natürlich wärmstens ans herz gelegt ohne, dass die vergleichsmöglichkeit vorhanden wären

zu s2 oder s1 haben die überhaupt keine bassreflexöffnung oder ist diese rückseitig (wandnahe aufstellung somit problematisch?)

danke lg m
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Dez 2004, 21:11
Hallo,

Wien ist doch wieder OK.
www.top-hifi.at

Markus
Qraftwerket
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Dez 2004, 21:18
Hi, ich besitze die YAMAHA NS-90. Das sind Regalboxen mit Bassreflex-Öffnungen in der Front. Ich benutze sie an meiner YAMAHA RX V 640 zwar als REAR aber wenn sie als Speaker-B Pärchen als Fronts eingesetzt werden, zeigen ihr Potential vor allem im Mittel und Hochton-Bereich.

Sie spielen die von Dir genannten Kickbässe sehr ordentlich, bei der Tieftonwiedergabe würde ich dann aber einen Subwoofer einsetzen. Die Hochtonwiedergabe werden einige sicherlich als grell empfinden, ich selbst habe kein Problem damit. Die Verarbeitung ist sehr ordentlich, das Gewicht für die Grösse beachtlich.

Das spiegelt natürlich nur meine Meinung wieder, wobei ich meine Komponenten zu 80% für Film und zu 20% für (Multichannel)Musik nutze. Ich habe sie damals im Mediamarkt für 89€ pro Stück erworben und konnte bis jetzt keinen Testbericht dazu finden und würde mich freuen, wenn auch andere etwas über diese LS berichten könnten.


[Beitrag von Qraftwerket am 12. Dez 2004, 21:19 bearbeitet]
s-a-m
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 12. Dez 2004, 21:19
...jep für gehobene hifi ansprüche schon, aber wenn ich mich mit meinem verhältnismässig mickrigen budget in so ein geschäft begebe lachen die mich aus und schicken mich zu mediamarkt, ....

aber trotzdem danke für deine bemühungen ...

vielleicht finde ich ja eine mischung zwischen mainstream und top geschäft

lg m
s-a-m
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Dez 2004, 21:25
hi
stimmt kenne die marke eigentlich nur von verstärkern und subs her ... wobei sich die frage stellt ob 400 eu für sub zu 180 eu für ls ein sinnvolles verhältnis darstellen .. ?

ist vielleicht eine dumme frage aber werden für druckvolle bässe möglichst grosse membranflächen benötigt oder wird das erst bei gehobener lautstärke relevant ?

lg m
Qraftwerket
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Dez 2004, 21:36
Hier ein Bild der Boxen:


Habe sie nie wieder irgendwo gesehen und auch noch keine Testberichte gelesen (ok, bei Area-DVD werden sie in einem Test ganz kurz erwähnt...aber eher in Zusammenhang mit einem AV-Receivertest).


[Beitrag von Qraftwerket am 12. Dez 2004, 21:39 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Dez 2004, 21:45
Hallo s-a-m...ich glaube, da liegst Du grundsätzlich falsch, denn das zeichnet einen guten Händler aus: Beratung auch am Kunden, der den Einstieg ins hochwertige und vorallem seriöse HiFi wagen möchte...denn wer weiss schon, was der HiFi-Virus bei Dir noch alles auslösen wird! Also bitte etwas mehr Selbstvertrauen!!!

Und zu den Yamaha sei gesagt, daß es sicher schlechtere Lautsprecher als die NS-90 gibt, allerdings spielen die Monitor Audio in einer andere Liga...deshalb sollte man sie auch nicht mit den "Yammis" vergleichen, denn eines ist unstrittig: Die Anforderungen an einen LS sind bei reiner Stereo-Musik ungleich höher als bei Film- oder Heimkinoanwendung!

Und das Subwoofer ortbar sind ist imho nicht wegzudiskutieren, also sind zwei hochwertige Lautsprecher, die den Bassbereich ausreichend reproduzieren sicher die bessere Wahl! Deshalb die Empfehlung der MA Silver2!

Es gibt zwar Schnäppchen, aber es gibt auch eine Grenze was ein Schnäppchen zu leisten vermag! You'll get what you pay!!

Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 12. Dez 2004, 21:46 bearbeitet]
s-a-m
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 12. Dez 2004, 22:01
klingt gut - dann werde ich mich mal da hinwagen

danke für den tip, scheint mir ein sehr guter zu sein ... bleibt nur noch die frage inwieweit ich auf membranflächengrössen achten sollte und ob ein vorderseitige bassreflexöffnung bei wandnaher aufstellung notwendig ist ...

wäre nett wenn du mir hierbei noch nen tip geben könntest

danke auf jeden fall mal für die supertolle beratung

lg m
Krümelkater
Stammgast
#17 erstellt: 13. Dez 2004, 00:45
Hi

Nur mal als Anregung, wie wärs den mit den DM303.
In verschiedenen Test`s haben die sehr gut abgeschnitten.

Hajo
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Dez 2004, 18:27

Krümelkater schrieb:
Hi

Nur mal als Anregung, wie wärs den mit den DM303.
In verschiedenen Test`s haben die sehr gut abgeschnitten.

Hajo


Hallo,

und wie war dein persönlicher Eindruck?

Markus
Krümelkater
Stammgast
#19 erstellt: 14. Dez 2004, 15:12
Hi Markus_P.

So gut das ich ( und alle Oma`s und Opa`s, Tanten und Onkel`s )meiner Tochter 4 Stück davon und den Center LCR 3 gekauft haben. Von mir hat sie zusätzlich meinen Canton Sub und meinen alten DSP-A1092 von Yamaha bekommen. Dafür nenne ich jetzt den B&W ASW650 mein eigen .
So ist meine Tochter jetzt im Alter von fast 11 Jahren zu einem wirklich gute HK gekommen. Ihr Zimmer ist ca. 16m2 groß und die zu beschallende Fläche ca. 7-8m2.
Gekauft wurden die 5 Ls nach dem Geschmack meiner Tochter, die auch bei allen Hörproben anderer Ls dabei war.

Gruß

Hajo
kulte
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Dez 2004, 16:10
@ s-a-m

also in der scs gibt www.heimkino.at, ist zwar nicht auf stereo spezailisiert haben aber zB monitor audio und kef.

und wenn du dich nach graz bewegen kannst gibts da:
www.hifiteam.at und die sind wirklich gut sortiert.

grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regalboxen.
MacLefty am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  4 Beiträge
Was ist das richtige für mich? Erbitte Empfehlung
marcel88 am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  4 Beiträge
erbitte Hilfe
Freibiergsicht am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  10 Beiträge
Erbitte Kaufberatung Stereo Standboxen + Reciever
Gizeh91 am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  16 Beiträge
Beste Kompakt Ls für PianoCraft
honkdong am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  73 Beiträge
Standboxen Kauftip
aM-dan am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  3 Beiträge
(Kompakt)Lautsprecher - für 13m² - wandnah - bis 300?
DiePotze am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  21 Beiträge
Kauftip für Boxen
I-Metatron-I am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  5 Beiträge
Kauftip für Nahfeldmonitore auf Stativ
Hildegunst am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  8 Beiträge
Beste Allround-Lösung
Carusso am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 08.05.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Elac
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.065