Suche Verstärker in schmaler Bauart

+A -A
Autor
Beitrag
SukoF
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Aug 2017, 19:38
Hallo und guten Abend,
da es wohl keine Hilfe gibt für meinen alten Verstärker (siehe http://www.hifi-foru...m_id=33&thread=20436 )
muss wohl ein neuer her.

Das Problem ist, der Verstärker darf nicht breiter wie 32,5cm sein.

Ich habe gegoogelt und gegoogelt finde aber nichts passendes.
Ist es eine Standardnorm von 43 bzw. 42,5cm ?

Gibt es nichts schmaleres?

Vielen Dank
kölsche_jung
Moderator
#2 erstellt: 14. Aug 2017, 20:09
Es gibt viele schmalere geräte... Teac, Yamaha, project... Und und und

Schreib doch mal, was du alles anschließen willst und wieviel du ausgeben willst.
Kommt eventuell was gebrauchtes in Betracht?
SukoF
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Aug 2017, 20:14
Was gebrauchtes kommt in Betracht, kein Problem.

Da ich sehr viele Amazongutscheine habe, wäre die erste Prio aber die Bestellung bei Amazon.

Ich möchte höchstens 200€ ausgeben, also sehr low budget, angeschlossen wird nichts teures für eure Ohren bestimmt zum bluten aber habe aus dem Erben zwei alte Magnat Boxen die sollen dran.

Es ist mir also eigentlich nur wichtig, dass es nicht gerade der größte Mist ist.
kölsche_jung
Moderator
#4 erstellt: 14. Aug 2017, 20:25
Ok, es sollen Lautsprecher angeschlossen werden... Und was sonst noch?
TV? CD? LP? Smartphone? Bt? PC? Digitale oder analoge Anschlüsse?
Wie laut hörst du maximal? Kannst du die genaue Bezeichnung der magnat mitteilen?
Stoosh2
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Aug 2017, 21:17
Soll es ein reiner Stereoverstärker sein? Ich habe den Denon DRA-F 109 in Betrieb. Analoge und digitale Anschlüsse und ein Sub-Preout sind vorhanden. Klanglich bin ich in der Kombination mit Canton CD II und einem Canton AS 10 Subwoofer ganz zufrieden. Ich betreibe ihn als Zweitanlage in der Küche. Bei bedarf gibt es sowohl einen CD Player als auch einen Netzwerkplayer aus der 109er Serie.
Gibt's bei Amazon im Bereich um 200 € 😉
kölsche_jung
Moderator
#6 erstellt: 15. Aug 2017, 06:18
wobei man bei solchen kleinen Verstärkern (ich hab 2) auch aufpassen sollte ...

wenn es extrem laut werden soll und die Lautsprecher eine ausgesprochen niedrige Impedanz haben und es wenig Luft um den Amp hat ... für diesen mE ungewöhnlichen Fall, kann es Überhitzungsprobleme bei den kleinen Dingern geben, da geht es ja schon recht eng zu im Gehäuse
SukoF
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Aug 2017, 18:10
Wie gesagt das wichtige sind weniger als 33 Zentimeter
Von der Farbe wäre silber super.

Kann man zufällig irgendwie auch noch einen Subwoofer anschließen? Da habe ich noch einen Bose Woofer auch aus dem Erbe rumfahren...

Zu den Lautsprechern:

Hersteller: Magnat
Modell: All-Ribbon 4
Baujahre: 1984 - 1986
Hergestellt in: Deutschland
Farbe: Schwarz
Abmessungen: 280 x 510 x 245 mm (B x H x T)
Gewicht:
Neupreis ca.: 1100,- DM (UVP Paar)

Bauart: 3-Wege geschlossen Kompaktlautsprecher
Chassis:
Tieftöner: 200 mm
Mitteltöner: 50 mm Supronyl-Kalotte
Hochtöner: 25 mm Softmetall-Kalotte
Belastbarkeit: 90/130 (Nenn-/Musikbelastbarkeit)
Wirkungsgrad:
Frequenzgang: 33 - 34.000 Hz
Übergangsbereiche: 800/2500 Hz
Impedanz: 4 Ohm
Stoosh2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Aug 2017, 11:59
Guck dir doch denn Denon DRA-F 109 mal an, der ist 25 cm breit, hat einen Subwoofer preout und gibt's auch in Silber. Preislich wäre der auch in deiner Range. Wie oben schon mal erwähnt gibt's aus der F 109 Serie bei bedarf einen Netzwerkplayer sowie einen CD-Player.
Wenn du ein Kompaktgerät suchst mit integriertem Netzwerkplayer wäre auch der Denon DRA-N4 einen Blick wert, den gibt's allerdings nicht in Silber und kostet dich ca 150 € mehr. Der ist 28 cm breit.
An beiden Geräten kannst du deine Boxen verwenden.

Welche Zuspieler hast du vor anzuschließen? CD-Player, TV oder was hast du da geplant, bzw. was hast du da rumstehen was angeschlossen werden soll?
SukoF
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Aug 2017, 13:26
Habe noch folgenden Verstärker daheim stehen, bloß mein Problem ist, dass ich ihn entweder verstellt habe, oder er kaputt ist, auf jeden Fall geht nur eine der Boxen... kann das sein, dass ich da in den Settings was verstellt habe? Ich weiß ich bin echt ein purer Neuling auf dem Gebiet


Das scheint die Bedienungsanleitung zu sein https://www.sony.de/...s/4227/42279875M.pdf

Edit: Eigentlich möchte ich den Verstärker lediglich per Bluetooth ansprechen, hab dafür einen Bluetooth Adapter gekauft.
https://www.amazon.d...00_s00?ie=UTF8&psc=1


[Beitrag von SukoF am 16. Aug 2017, 13:33 bearbeitet]
bowser69
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Aug 2017, 09:30
Hallo,
kleine Verstärker unter 200.-.Euro gibt es einige.
Wie die mit deinen Magnat zurechtkommen ist die Frage....
Welche Geräte möchtest du alle anschließen?
Momentan gibt es den Teac AI 101 DA sehr günstig, ich habe den gerade bestellt und werde demnächst einen kleinen Testbericht darüber schreiben.

Gruß, bowser69
Stoosh2
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Aug 2017, 15:46
Versuch mal deine Boxen an Front A zu klemmen, sollte das nicht klappen dann Front B, Boxen mal links und rechts tauschen um feststellen zu können ob der Verstärker oder eine der Boxen einen hau haben. Wenn dir BT reicht dann würde das schon gehen, mit Klinke-Chinch an aux stecken und gut ist 😉


[Beitrag von Stoosh2 am 18. Aug 2017, 15:47 bearbeitet]
bowser69
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Aug 2017, 16:50
Hallo,
habe gerade ein erstes Fazit zum Teac AI-101 DA geschrieben, hilft dir vielleicht weiter.
Bin bisher recht zufrrieden.

Gruß, bowser69
vksi
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Aug 2017, 17:18
Ich kann Dir den Pro-ject Stereo Box S empfehlen. Liegt in Deinem Budget und da bluten keine Ohren


[Beitrag von vksi am 21. Aug 2017, 14:37 bearbeitet]
SukoF
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 21. Aug 2017, 18:52
Hallo und danke für eure zahlreichen Antworten.

Also die Boxen funktionieren. Die Magnat funktionieren tadellos.

Bezüglich der zwei Empfehlungen:
-Teac AI-101 DA
-Pro-ject Stereo Box S

Gibts da noch was, wie soll ich sagen, was auch nach was aussieht? und was man nicht am besten hinter ner Schublade versteckt?
Weil das gefält mir gar nicht, würde das gerne in das Regal stellen, da wo jetzt die Pioneer steht (sie leuchtet sogar Standby Rot, bloß gelb wird sie ja nicht mehr *seufz*)

SukoF
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 24. Aug 2017, 11:00
Hallo ich möchte das Thema beenden und fertig machen.

Also wenn ich davon ausgehe ich möchte einfach bloß ein Verstärker:

- kleiner wie 32 Zentimeter
- Farbe egal
- ggf. Bluetooth aber nicht zwingend
- Sollte nicht gerade hässlich sein

Was nehme ich, muss echt nicht highend sein, eher geldtechnisch günstiger.

Vielen Dank.
bowser69
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Aug 2017, 14:28
Hallo SoKof,

naja, Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.
Der Teac gefällt dir schon mal nicht, ist wahrscheinlich auch nicht passend für dich weil er keine analogen Cinch Eingänge hat.
Verstärker in der "Midi" Bauweise bis 35 cm Breite sind sehr selten geworden und eigentlich von kleinen Compactsystemen abgelöst geworden Früher hatte da fast jeder japanische Hersteller was im Sortiment..

Wenn du keinen gebrauchten möchtest schaue dir mal folgendes an:

Monacor SA-100 , 21,2 cm breit
Monacor SA-50, 21,2 cm breit

Acoustic Control amp60bt, 25 cm breit
Fonestar As24
Onkyo A 905 XS (gebraucht)

Viel Erfolg, bowser69
SukoF
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Aug 2017, 09:20
Und neu? Ich verzweifle echt langsam
bowser69
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Aug 2017, 09:40
Hallo,
verstehe ich jetzt nicht:(
Die folgenden sind doch neu und liegen alle unter 150.- Euro

Monacor SA-100 , 21,2 cm breit
Monacor SA-50, 21,2 cm breit
Acoustic Control amp60bt, 25 cm breit
Fonestar AS 24, ca. 22 cm breit

Gruß, bowser69
kölsche_jung
Moderator
#19 erstellt: 25. Aug 2017, 09:43
wie wäre es denn erstmal zur "Überbrückung" mit zB sowas:

SMSL SA-36A Plus ... 62 € bei amazon ... oder
Sabaj Audio A2 Digital Verstärker mit Eingebautem AptX Bluetooth CSR 4.0 100W RMS Silber ... 61€ bei amazon

sind beide silber haben beide bereits BT an Bord und dürften für den Hausgebrauch (also wenns nicht zu laut werden soll) hinreichend Leistung zur Verfügung stellen ...zumindest als Übergangslösung würde ich sowas (vor allem) aufgrund des niedrigen Preises durchaus mal ausprobieren ... zur Not schickste den Krempel halt zurück
bowser69
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Aug 2017, 10:50
Hallo,
die SMSL und Sabaj gefallen ihm nicht und haben wohl auch zu wenige Eingänge.

bowser69
kölsche_jung
Moderator
#21 erstellt: 25. Aug 2017, 11:28
Zuwenig Eingänge?


SukoF (Beitrag #9) schrieb:
... Eigentlich möchte ich den Verstärker lediglich per Bluetooth ansprechen,...

WiC
Inventar
#22 erstellt: 26. Aug 2017, 05:32
Hallo,

wie wäre es denn mit einem gebrauchten Teac A-H01, der ist richtig schick (Geschmacksache)

LG
bowser69
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Aug 2017, 09:41
Habe noch einen gefunden:

Omnitronic DJP 700

Der ist mit Bluetooth, eigentlich eher ein PA Verstärker als eim Hifi, wir nutzen den im Verein , ist gar nicht so übel..

Gruß, bowser69
SukoF
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 26. Aug 2017, 11:36

bowser69 (Beitrag #18) schrieb:
Hallo,
verstehe ich jetzt nicht:(
Die folgenden sind doch neu und liegen alle unter 150.- Euro

Monacor SA-100 , 21,2 cm breit
Monacor SA-50, 21,2 cm breit
Acoustic Control amp60bt, 25 cm breit
Fonestar AS 24, ca. 22 cm breit

Gruß, bowser69


https://www.amazon.d...er-USB/dp/B01DPS6W5A

Wenn ich mir diesen anschaue, der entspricht in etwa der Erwartung die ich habe.

Ich habe oben meinen alten aus den achtziger Jahren gepostet, kann ich damit rechnen, dass dieser Acoustic einigermaßen diesen Stand hat oder sogar besser ist?
Ich muss ehrlich sagen, ich kann leider garnichts damit anfangen, RMS etc. würde das ganze aber sehr gerne für mich abschließen.

Ich finde auch kein richtiges Datenblatt, kein Bild von hinten, vier Anschlüsse für vier Boxen? Ich finde nur spanische Infos.

Viele Grüße


Edit:
Hier das Datenblatt meines alten Verstärker:
Der A-C3
35 W pro Kanal, Dauerausgangsleistung 30 W, Gesamtklirrfaktor 0,07%
Leistungsaufnahme 210 W, Gewicht 4,9kg
Frequenzgang:
Phono: MM 20-20000 Hz +/- 0,3dB
CD, Tuner, Tape usw 3Hz - 120kHz
Klangfarbenregelung bei -30dB Bass: +/- 9dB (100 Hz), Höhen +/- 9dB (10 kHz)
Gehörrichtige Lautstärkekontur bei -30 dB 100Hz/10kHz (6dB/4dB)
Signal-Rauschabstand Phono 85dB und CD und Co 105dB IHF, DIN Phono 69dB, Rest 73dB


[Beitrag von SukoF am 26. Aug 2017, 11:52 bearbeitet]
Werner_B.
Inventar
#25 erstellt: 26. Aug 2017, 20:39

SukoF (Beitrag #24) schrieb:

bowser69 (Beitrag #18) schrieb:
... Acoustic Control amp60bt, 25 cm breit ...

https://www.amazon.d...er-USB/dp/B01DPS6W5A
...
Ich habe oben meinen alten aus den achtziger Jahren gepostet, kann ich damit rechnen, dass dieser Acoustic einigermaßen diesen Stand hat oder sogar besser ist?

Nein, das ist ein allerbilligstes No-Name-Produkt. Vergiss es. Und dazu: einen nicht ganz unhübschen Pioneer mit so einem hässlichen Entlein ersetzen? Die anderen genannten (Monacor, Fonestar) dürften auch nicht besser sein.

Wenn Du keine Antwort auf Deinen anderen Thread bekommst, ist das normal - eine Ferndiagnose bei so einem Defekt zu erwarten, ist höchst naiv (und nützte Dir ohnehin nichts, da Dir offensichtlich die Elektronikkenntnisse fehlen). Zumindest liest es sich nicht nach einem gravierenden Problem, da könnte ein kleiner Werkstattbesuch ggf. Abhilfe schaffen.

Ansonsten gibt es schmale Verstärker von den üblichen Verdächtigen, z.B. Teac, Denon, etc. pp. - wie schon oben von anderen benannt. Da findet sich allemal solideres.

Gruss, Werner B.


[Beitrag von Werner_B. am 26. Aug 2017, 20:52 bearbeitet]
ALUFOLIE
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 27. Aug 2017, 10:10
Wie wäre es mit einem gebrauchten Cyrus Verstärker. Der 3er dürfte in etwa in der anvisierten Preisklasse liegen und ist nur 21cm breit.
Und da haste Qualität. Hab den selber und finde ihn nach wie vor einen tollen, kleinen amp.
Hat allerdings kein Bluetooth. Das gabs zu seiner Zeit noch nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage/schmaler Receiver
Gustl3352 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  6 Beiträge
Suche guten CD-Player in schmaler Bauweise
schoerni am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  5 Beiträge
Schmaler Subwoofer für Kompakt-LS
Anon7 am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 13.08.2015  –  4 Beiträge
Hifi CD-Player SCHMALER als 43 cm gesucht
endbringer am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  3 Beiträge
Schmaler Receiver + 2-2.1 Stereo LS bis ca 500? gesucht
MainzerKaiser am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  33 Beiträge
Gesucht > PREAMP, mit 4x SPDIF IN, balaced OUT, kompakte Bauart
MaxBerlin am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  6 Beiträge
Kompakter Verstärker mit S/P-DIF Eingang gesucht
Audiosophist am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  22 Beiträge
Suche Verstärker
behand am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  9 Beiträge
SUCHE VERSTÄRKER
*newbee* am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  2 Beiträge
Suche Verstärker!
Hannes am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder909.023 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedstefan-m
  • Gesamtzahl an Themen1.517.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.868.824