Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker!

+A -A
Autor
Beitrag
Hannes
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mai 2004, 10:24
Hi!
Ich hab ein neues Problem:
mein Verstärker hat den Geist aufgegeben und ich brauch dringend nen neuen.
Er sollte so in der Preisklasse bis 300/400 Euro liegen.
Billiger wäre mir aber natürlich lieber
Gebraucht wäre mir eigentlich lieber-> Ebay.
Greetz Hannes


[Beitrag von Hannes am 15. Mai 2004, 10:25 bearbeitet]
Mijikai
Stammgast
#2 erstellt: 15. Mai 2004, 13:08
Hi,

was hast du dir den so vorgestellt? (Leistung, Marke, Farbe was weiss ich) Ein paar mehr infos wären ganz hilfreich!

MFG

Mijikai
H-Line
Stammgast
#3 erstellt: 15. Mai 2004, 13:10
Welche Boxen soll er denn antreiben ?

Gruß H-Line
AR_Fan
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 15. Mai 2004, 16:00
Hi, ich habe das Problem gerade auch gehabt. Auf Anraten eines Hifi-Freaks habe ich mir den Harman Kardon HK 670 gekauft, den ist momentan schon für 269,-EUR neu bei ebay direkt vom seriösen Händler gibt. Ich bin extrem zufrieden und glaube nicht, dass ich für das Geld hätte mehr bekommen können. Er hat vor allem auch einen sehr guten Phono-Eingang, Design und Bedienung gefallen mir und der Klang ist klar und schnörkellos. Solltest Du Dir mal anhören, steht ja bei jedem zweiten Händler.

Gruß

Chris
Hannes
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Mai 2004, 17:25

Hi,

was hast du dir den so vorgestellt? (Leistung, Marke, Farbe was weiss ich) Ein paar mehr infos wären ganz hilfreich!

MFG

Mijikai


Hi!
Danke erstmal für Eure Antworten
Hier noch Infos, was ich mir so vorgestellt hab:
Leistung: Ich hab ein ca 15 qm grosses Zimmer -> also ziemlich klein. Ich will aber trotzdem klare Höhen und Bässe hören können-
Marke: Ich hab ne ganze Weile mit Pioneer geliebäugelt, weiß aber nicht, obs das Ideale ist... deswegen schreib ich ja hier.
Farbe: spielt keine Rolle
Danke schon im Voraus!
Greetz Hannes
Yasaka
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Mai 2004, 18:12
HI!
Ich könnte Dir einen Pioneer A-858 anbieten.
Steht auch unter dem Forum "BIETE" drin.
Mijikai
Stammgast
#7 erstellt: 16. Mai 2004, 11:18
Habe selber einen Denon PMA 1055 den ich in ein paar wochen loswerden möchte weil ich mir einen neuen Verstärker anschaffe wäre ne überlegung wert bin mit diesem Vollverstärker eigentlich ganz zufrieden gewesen, nur hat sich mein Anspruch gewandelt und da ich ein Traum angebot bekommen habe wird dieser verstärker bald den besitzer wechseln!

MFG

Mijikai
DerOlli
Inventar
#8 erstellt: 16. Mai 2004, 11:30
Hi,

den HK 670 kann ich nur empfehlen.
Besitze diesen selbst und für den Preis ist
das momentan unschlagbar. (IMHO)
stadtbusjack
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2004, 11:35
Moin,

ich kann dir den Cambridge Audio Azur 540A empfehlen, benutze mal die Suche-Funktion, da wirst du einiges zu finden.

H/K kommt mir persönlich nicht mehr ins Haus. Die Verarbeitung ist da in vielen (nicht allen!) Fällen wirklich mies.
das_n
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2004, 11:49
welche lautsprecher hast du denn?
Hannes
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mai 2004, 12:39
Hi!
Das mit den Boxen ist das nächste Problem...
Das sind nämlich uralte Dinger, die ich dann zusammen
mit dem Verstärker erneuern will.
Hat da jemand vielleicht ne Kombination?
Beachtet halt bitte, dass ich Schüler bin und ein
ziemlich kleines Zimmer hab...
Greetz und Danke nochmal!
Hannes
DerOlli
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2004, 12:47
Hi Daniel,

das kannst du nicht verallgemeinern.
Sicherlich stimme ich dir da in vielen Fällen
zu, allerdings habe ich bisher nichts in der
Art feststellen können (bezogen auf meinen Amp).
Das ist wirklich alles bestens dran.
4hrsmn
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Mai 2004, 15:32
also meine meinung wenn du klein anfangen willst hol dir ruhig den harman kardon für das geld gibbet neu zur zeit nix besseres wegen lautsprecher schau dir mal die jbl xti reihe an die kleinsten standls die 40er gibbet scho für 149 euros bei ebay für das geld einfach hammer alles meine meinung aber anschauen (hören) lohnt sich auf jeden fall
anon123
Administrator
#14 erstellt: 16. Mai 2004, 15:42
Hallo Hannes,

es wäre hilfreich, wenn Du Dein Kaufvorhaben inkl. neuer LS als Gesamtheit siehst, einschl. des Budgets. Denn auf

Hat da jemand vielleicht ne Kombination?

kann man leider nichts antworten.

Also ... Dein Hörraum ist ca. 15qm groß (da würden IMHO Stand-LS wegfallen), der Verstärker sollte zwischen EUR 300 und 400 kosten. Was noch? Worauf kommt es Dir an? Welche anderen Geräte benutzt Du? Soll es "nur" Stereo sein, oder vielleicht auch in Richtung surround gehen? Usw.

Es ist wichtig, daß Du Dir Verstärker und LS zusammen anhörst. Nicht jede Kombination "paßt" und manche empfehken sich einfach nicht.

Beste Grüße.
Dragonsage
Inventar
#15 erstellt: 16. Mai 2004, 17:06
Zum Thema Verstärker kann ich Dir empfehlen:

Atoll IN 50.

Tonal sehr ausgewogen, den solltest Du mal höhren.

Dazu passen die z.B. die Visonik Evolution E 352.

Die Kombination ist sehr stimmig (nach meiner Meinung) und macht viel Freude.

Gruß DS
hännes
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Mai 2004, 17:29
Hallo Hannes,

noch immer fließen deine Infos sehr spärlich. Natürlich kann man Tipps für Kombis geben, die aber in deinem Raum nicht unbedingt gut klingen müssen und die dir vielleicht vom Klangcharakter her gut gefallen. Hast du denn schon Boxen gehört, die dir von der Klangcharakteristik zusagen? In der Regel ist es auch sinnvoller, mit den LS anzufangen und dazu passend dann einen Verstärker zu suchen.

Ich selbst habe eine kleine, günstige Anlage, die bis vor einem Jahr in einem 15 qm -Zimmer lief und jetzt in einem 18 qm -Raum beste Dienste leistet. Da diese Anlage nach etwas Experimentieren bei der Aufstellung in beiden Räumen einen für ihre Preisklasse außergewöhnlichen Klang liefert, stelle ich sie dir kurz vor. Vielleicht sind ja Anregungen für dich dabei:

Verstärker: Onkyo Integra A-9711: mechanisch vorzüglicher Verstärker mit toller Anfassqualität und für die Preisklasse außergewöhnlich feinem Klang (vgl. auch audio 3/97, 80 Klangpunkte), nur mehr gebraucht erhältlich. Meiner stammt von ebay, kostet dort meist knapp 250 EUR.

Lautsprecher: B&W 303 (Neupreis 200-300 EUR), vielfacher Testsieger, fantastisch luftige und präzise Kompaktbox mit wenig Tiefbass

Dazu empfehlenswert wegen mangelndem Tiefbass: aktiver Subwoofer (bei mir spielt ein gebrauchter Boston CR-400)

Gruß

Hännes
Hannes
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Mai 2004, 16:25
Also!
Danke erstmal für eure Ratschläge
Ich werde mit dem Verstärker einen CS 505-4 benutzen
(Schallplattenspieler). Dazu brauch ich ja nen Phono-Eingang. Hat ja aber fast jeder gängige Verstärker, oder?
Zu Suround: brauch ich nicht, da mein Zimmer ja eh viel zu klein ist, und da ich das eh nicht so fresh find...
BOxen:Warum schließt ihr Standboxen aus?
Achso: Budget für Boxen ist so ca. 150-200¤
Greetz Hannes


[Beitrag von Hannes am 18. Mai 2004, 16:27 bearbeitet]
das_n
Inventar
#18 erstellt: 18. Mai 2004, 16:42

BOxen:Warum schließt ihr Standboxen aus?
Achso: Budget für Boxen ist so ca. 150-200¤
Greetz Hannes


genau deshalb. für 150-200 euro ist nunmal zumindest neu kein brauchbares paar standboxen zu bekommen.
Hannes
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Mai 2004, 17:11
Muss ja auch nicht unbedingt neu sein...
Greetz
DerOlli
Inventar
#20 erstellt: 18. Mai 2004, 17:20
Hi,

vergrößer dein Budget auf max. 250 - 300 Eur
und du kannst dir locker eine ordentliche
Magnat Vector 77 erwerben.
Hannes
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Mai 2004, 17:49
was ist eigentlich mit den Magnat Motion 144?
Die Hast du ja auch... bekommt man "schon" für 100¤
das_n
Inventar
#22 erstellt: 18. Mai 2004, 18:01
NEEEEEIIIN!!!!!!
Nicht die Magnat Motions kaufen!
Gib mal in der Suchfunktion dieses Forums "Magnat Motion" ein, dann weisst du was ich meine.......

Die Magnat Vectors sind um Klassen besser und kein Billigschrott wie die Motions, sondern normale Einsteigerboxen.


[Beitrag von das_n am 18. Mai 2004, 18:02 bearbeitet]
Hannes
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Mai 2004, 18:06
Oki!
Und welcher Verstärker würde dazu dann passen?
das_n
Inventar
#24 erstellt: 18. Mai 2004, 18:20
leistungsmäßig quasi jeder. welcher an den boxen gut klingt, deinem geschmack entspricht, bekommst du nur durch probehören heraus.
DerOlli
Inventar
#25 erstellt: 18. Mai 2004, 19:27
Hi,

obwohl ich diese "Lautsprecher" besitze,
zum Glück nicht mehr lange, schliesse ich
mich das_n an! Lass bitte die Finger von den
Motions. Auch wenn ich den Klang mit hoch-
wertigeren Komponenten einigermaßen hochstocken
konnte, ist es wirklich nicht das wahre.
Ich werde wahrscheinlich aus allen Latschen kippen
wenn ich meine neuen Lautsprecher nächsten Monat
dran habe...

Deswegen nach wie vor eine schöne Vector 77,
oder die Canton LE 107! Beides gute Lautsprecher
fürs Geld.

Verstärker empfehle ich nach wie vor den HK 670
da der momentan äußerst günstig ist und imho
besser, bzw. anders klingt als Marantz, Yamaha,
etc.

Zur Orentierung: Er klingt ziemlich ähnlich wie
ein Rotel. (imho)
anon123
Administrator
#26 erstellt: 18. Mai 2004, 19:45
Hallo Hannes,

die Warnung vor den Motions ist IMHO genauso gut wie die Idee, einmal den H/K 670 zu hören (vor allem für den Preis). Zu diesem doch Gott-sei-dank sehr kräftigen Verstärker (der mir als "Rotelianer" etwas zu "üppig" klingt) würde ich in Deinem kleinen Hörraum aber keine Stand-LS gesellen.

Oft genug würde ich bei dem im Moment aktuellen Preisen der genannten Konkurrenten die B&W 601 S3 empfehlen. Klanglich übrigens mit deutlich mehr Feingeist versehen als etwa die Canton LE 107. Die B&W hatte ich längere Zeit an meinem Rotel RA-1060 betrieben und war ziemlich angetan. Erstaunlich, was die kleinen Dinger an guter Elektronik alles können. Nun rangiert der Rotel noch um einiges über dem H/K, dennoch dürfte das eine sehr hörenswerte Kombination sein, die in kleineren wie größeren Räumen sehr solide aufspielt und einem auch den Kopf verdrehen kann (IMHO). Und, ja, Bass können die auch. Ziemlich beeindruckend sogar.

Beste Grüße.
Hannes
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 19. Mai 2004, 16:14
Ist der Frequenzbereich von 60-22.000Hz nicht ziemlich klein?
anon123
Administrator
#28 erstellt: 19. Mai 2004, 16:24
Hallo Hannes,


Ist der Frequenzbereich von 60-22.000Hz nicht ziemlich klein?


B&W ist in seinen Angaben nach meiner Erfahrung ziemlich zurückhaltend. Laut Stereo schaffen die 601 mühelos 50Hz (bei max. -3dB). Laut meinen Ohren schaffen die einen ziemlich beeindruckenden Bass, vor allem an ordentlicher Elektronik. Hör' sie Dir einfach mal an.

Beste Grüße.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker (gebraucht) bis 120 Euro
pred2k3 am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  3 Beiträge
Kaufberatung Verstärker 300-400? neu/gebraucht
Xayoz am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  4 Beiträge
Verstärker 300? bis 400?
VitoCorleone19 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  29 Beiträge
Suche Verstärker max.400?
Salmantiner am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  15 Beiträge
Brauch nen neuen Verstärker
ProfessorBASS am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  6 Beiträge
Verstärker bis 300 ?
FoxBox am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  5 Beiträge
Verstärker bis 200 Euro
ldose am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  16 Beiträge
Suche neuen Verstärker
mclovejoy am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  24 Beiträge
Suche neuen Verstärker
Schwabenpirat am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  7 Beiträge
verstärker
scoobay am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Advance Acoustic
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedjogi61900
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.249