Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
XChecker
Neuling
#1 erstellt: 29. Mrz 2005, 14:13
Hallo erstmal an alle,
ich lese seit einiger Zeit im Forum mit, habe aber auch in der Suche noch keine richtige Antwort auf mein Problem gefunden.

Was ich gerne hätte, wäre von der Optik her ein Bose Acoustimass 3 System. Jetzt ist aber wohl die allgemeine Meinung, das wäre schlechte Qualität für viel Geld.
Was würde ich denn gutes in der gleichen Preisklasse bekommen?
Wichtig ist nur, es sollte ein passiver Subwoofer(mit eingebauter Frequenzweiche für die Satellietn ) und zwei möglichst kleine Satelliten sein.

bin gespannt auf eure Vorschläge

Gruß
XChecker
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2005, 14:26
Naja... Also in solch kleinen Gehäusen wirst du nie einen vollwertigen Stereosound hinbekommen. Von daher werden Alternativen anderer Hersteller ebenso bescheiden klingen. Wie groß dürfen die Satelliten denn maximal sein?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Mrz 2005, 16:22
würden auch noch kompaktboxen gehen? da 2.1 systeme generell peinlich (baubedingt) klingen, und es kein surround gibt, ist die anzahl an guten herstellern in dem bereich begrenzt...
sonic1
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2005, 20:37

Hi,

für Dich gäbe es folgenge Systeme:

KEF KIT 100 allerdings aktiver SUB (1500-1900€)geniales Design
habs leider noch nicht gehört, aber wenn man mal was auf die Tests geben soll, es gibt keinen negativen Aspekt, solange der Raum nicht allzu gross ist
für etwas mehr Teuronen

Cabasse KI plus Thor ca. 2600 € sieht klasse aus, super Klang,
auch aktiver SUB (downfire)(Alusäulen, und mächtiger SUB)

Cabasse XI etwas kleiner aber auch billiger.
für noch mehr Geld Alusäulen

T&A Talis 3 (als 2.1 ca 3200) oder die günstigere Variante Talis 1 mit SUB auch aktiv (Alusäulen, der SUB ist auch aus Alu und beides wirklich schön anzusehen, und klingt auch sehr gut. )

JAMO A 7 ganz neues System, guter Klang, schönes Design ca 2000 Euro.
so das fürs erste, Du hast vielleicht schon bemerkt, das ich mich auch für ein solches System interssier, und bei mir sind die Cabasse und die Talis 3 in der engeren Auswahl.
Dazu höchstwahrscheinlich ein VINCEN SV 382 den ich für 500€ bekomme

Viel Spass beim Probe hören

Gruss

Sonic1
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Mrz 2005, 20:43
das ist jetzt aber ganz leicht außerhalb der preisklasse.

ok, muss zugeben, dass mein mund wässrig wird...
sonic1
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2005, 20:43
Ach übrigens,

ich hatte schon ein Bose Acusticmass 10 mit Denon 1801. Hat viel Krach gemacht, hatte es dann nur noch am PC. Das beste war wohl bei Jurassik Park der T-Rex, das kam gut ansonsten, finde ich den Klang etwas zu gewaltig, nicht natürlich
viel zu hart.
Bei den beschriebnen Systemen handelt es sich bis auf das von KEF um Säulensysteme, weil wie schon erwähnt: aus den sogenannten brüllwürfel bekommt man schon aus physikalischen Grundgesetzen nicht viel an Volumen und somit an Klang.

Gruss

Sonic
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Mrz 2005, 20:46
stimmt... aber man kann sich auch zu accoustimas 3 preisen (300 eu?) vernünftige lautsprecher gönnen. die BW 303, Wharfedale, Magnat Vector irgendwas, Dali, Nubert,... die liste währe lang, und eher eine geschmacks/design frage...
sonic1
Inventar
#8 erstellt: 29. Mrz 2005, 20:50
ja, war bei mir genauso das mit der Preisklasse, hat sich schnell geändert, angefangen haben wir mit Canton M 80 DC und hatten uns ein Budget von ca 1500 € gesetzt. Dann haben wir den Fehler gemacht und uns BC Acoustique angehört, und gleich darauf das Budget um 1000 erhöht. (Verrückt....)aber wenn Du einmal eine gute Box gehört hast, willst Du nicht mehr zurück.
Da die BC' s sehr gross sind, dachten wir das dieser Klang auch in Säulenform zu finden sein muss und für mich gibt es diesen mit CABASSE und T&A. Und ich habe wirklich viel gehört,
ELAC, Wahrfedale OPUS und Pacific EVO, Canton, LINN NINKA, JAMO,KEF Q 7, CABASSE, T&A, Monitor AUDIO Silver., BC Acoustique ACT 1 und 2
Und jetzt bin ich bei Säulen. Schön fürs Wohnzimmer, muss ja auch sein, wegen der Freundin und auch wegen meinem empfindlichen Auge.

Gruss

Sonic1
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Mrz 2005, 20:54
*g* ich denke, mir fällt es nicht ganz so einfach das buget um nen riesen aufzustocken... für die ganze anlage den riesen zusammenzukratzen, war genug arbeit...

(armer student, kurz vorm verhungern, guter musikgeschmack)
sonic1
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2005, 21:00
@musikgurke,

da geb ich Dir vollkommen recht, natürlich ist das preislich eine andere Region und wie alles ist das Geschmacksache und alles rein subjektiv.
Kennst Du zufällig den Vincent SV 382 Receiver?
Ich habe zwei monos von Vincent mit dem KEF q7 Sterosytem gehört, der Hammer was Vincent aus den Dingern rausholt.
Leider würde die Elektronik schon das erhöhte Budget überschreiten,darum haben wir die KEF gestrichen, zum Verlgeich hatten wir sie nämlich mit einem TEAC AVR gehört,
der Unterschied war extrem gravierend.

Gruss

Sonic1
sonic1
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2005, 21:03
@musikgurke,

glaube mir uns viel das auch nicht leicht mit dem Tausender, frisch gebaut ich glaube mehr brauch ich nicht zu sagen. Bin aber schon seit meiner Kindheit totaler Musikfan und das Querbeet.

Sonic1
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Mrz 2005, 21:07
habe mir schon ein paar vincent geräte angetan. kein grund marantz abzuschwören, aber für leute die nicht ganz so voreingenommen sind, und gerade nen erbonkel verbuddelt haben, sicher ne alternative...

meinen marantz würde ich gegen nichts tauschen (größeren marantz mal ausgenommen). das einzige was mich stört: ist so leichtes zittern an der metallfront, wenn man mit dem finger drüberfährt... im geschäft war das nicht, aber alle bekannte meinen, das währe normal
sonic1
Inventar
#13 erstellt: 29. Mrz 2005, 21:12
@Musikgurke,

für 500 € denke da kann man nichts verkehrt machen, Marantz und 'NAD t743 sind die nächsten üblichen Verdächtigen auf meiner Liste.

sodele bin mal gespannt ob sich xchecher nochmal meldet, ich mach jetzt feierabend, muss schiesslich wieder in die Firma morgen früh..........javascript:emoticon(' ')
javascript:emoticon(' ')

gruss

Sonic1
XChecker
Neuling
#14 erstellt: 30. Mrz 2005, 08:48
@sonic1,
selbstverständlich melde ich mich wieder.

Danke erstmal für die vielen Vorschläge. Da ist auf den ersten Blick schon was vernünftiges dabei. Anscheinend muss ich mich von kleinen Würfeln wirklich verabschieden und auf etwas größere KompaktLS in Verbindung mit einem Sub ausweichen. Die Nubert NuBox 310 oder Magnat Vector Needle 11 gefallen mir da schon gut.
Ich werd mal am Wochenende etwas Probehören gehen.
gruß
XChecker
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Mrz 2005, 09:22
@sonic1: Nad scheint sehr beliebt zu sein... keine ahnung warum, da viele den klang/design mögen, werde ich nichts negatives drüber sagen. da nad viele geschmäcker anspricht, sicher ein höhrtipp. den aufpreis zum marantz fand ich klanglich absolut nicht gerechtfertigt, und das design hat ne leichte flohmarkt aura... naja, bevor irgendeiner auf marantz rumhakt, bin ich ruhig.

die vincent geräte find ich da schon hübscher. das die überall röhren reinbauen, stört mich aber.... (sandfan)
klingen tun die aber recht soverän... wenn ich irgendwann nen kasten geld finde, gehe ich der frage weiter nach...

für ne rotel vor endstufen kombi könnte ich mich auch gewinnen lassen...

@xcecker: höhr die auch mal ein paar standboxen an. möglicherweise ist der platz aufwand den klanggewin wert...
sonic1
Inventar
#16 erstellt: 30. Mrz 2005, 10:22
Hi,

ja Standboxen und wenn es nur zur Absicherung dient, da gebe ich Musikgurke recht. Denn wenn Du Dir jetzt ein System zulegst und vielleicht schon ein Woche später etwas in Richtung Standlautsprecher oder Säulenls. hörst, ist die Entäuschung auf jeden Fall gross. Darum lieber absichern und wie immer Klang & Optik VS Budget.
Es gibt einige Hersteller die auch im Bereich von 500 € LS herstellen (StandLS meine ich) die gut sind, Musikgurke hat schon einige erwähnt, ein Kollega von mir hat die HECO Mythos, recht günstig und der Klang ist vom Preisleistungverhältnis wirklich gut. KEF Q1 - Q 5 wären auch so Kanditaten, etc etc.......Die Qual der Wahl.

@ Musikgurke,
bin auch schon auf der Suche nach den richtigen sechs Zahlen für meinen Lottoschein, denn Onkels und Opas kann ich vergessen.......und dann ab und ein Röhrensystem zulegen.

Gruss
Sonic1
sonic1
Inventar
#17 erstellt: 30. Mrz 2005, 10:27
@Musikgurke,
Flohmarkt Design, das gefällt mir. Ach die HIFI Experten die sich über solche Kommentare aufregen, gehen doch zum Lachen in den Keller. Wo kommen wir denn hin ohne ein bischen Humor. Ich personifiziere mich grundsätzlich nicht mit solchen Produkten, gleiches gilt für KFZ und eigentlich alles was sich durch Geld kaufen lässt.....
Aber mal ehrlich, bei einer passenden Elektronik fängt der LS egal ob Stand oder Säulen usw. erst an zu klingen.

Sonic1
blackjack2002
Stammgast
#18 erstellt: 30. Mrz 2005, 10:39
Hallo Xchecker.

Von Yamaha gibts auch so ein Ding. Soll angeblich nicht schlecht sein. Habe dies leider noch nicht selber gehört.
Aber SW ist ein muss bei den Soundprojektor. Kosten so ca. mit SW 1300-1400 Euronen.

Thread unter Surround:

http://www.hifi-foru...um_id=36&thread=2661

Grüße
Blackjack
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 30. Mrz 2005, 10:44
mir persönlich fällt es gelegentlich schon schwer amps auseinanderzuhalten... yamahas könnte ich auch im blind test überall raushöhren, da bin ich mir sicher. rotel und marantz klingen ab der 500 taler klasse schon ziemlich ähnlich, rotel ne ecke weicher. nad klingt auch noch den tacken anders...
aber unterschiede bei lautsprechern, besonders bei unterschiedlichen marken sind wirklich groß...

röhren habe ich bisher nur einzelnd, und nicht im direkten vergleich zum sand gehört. da waren immer einige minuten zwischen (ab und aufbauen). trotzdem bin ich wohl eher sand fan...

habe mal 20000 euro burmester (sand)elektronik genießen dürfen... da fand ich den unterschied zur 500 euro klasse nicht wirklich groß...

verblüft in punkto elektronik war ich eigentlich nur, als ich mal nen 100 gegen nen 500 euro cd player gehört habe... da sind wirklich welten zwischen. hätte vorher nicht gedacht, dass es da unterschiede gibt... werde wohl in nächster zeit 500 euro zusammenkratzen müssen
sonic1
Inventar
#20 erstellt: 30. Mrz 2005, 11:03
@Muskikgurke,

ja das mit dem CD-Player hab ich auch noch nicht so ganz auf die Reihe gekriegt.
Mit der Elektronik hab ich extra nicht auf den ansteigenden Preis zur besseren Qualität angespielt sonder auf passend,
denn ich glaube das Gehör entscheidet und nicht der Geldbeutel beim Klang.
@xchecker
hier mal ein paar links fürs Auge leider nicht fürs Ohr:

http://www.jamo.com/...5792&ProductID=17514

http://www.kit100.com/Germany/kefinstant.html

http://www3.guenstig...34&sort=preis&page=2

http://www3.guenstiger.de/gt/main.asp?Kat=121


http://www.quadral.de/de/index.htm


http://www.cabasse.com/deutsch/xi/

http://www.cabasse.com/deutsch/ki/index.php

xchecker:
wie Du siehst ist es ziemlich umfangreich und das ist nur ein kleiner Ausschnitt, da ist noch keine Canton Teufel, B&W etc dabei. Und es gibt unzählige Fachhändler. Ob man immer bei Media oder Makromärkten einkaufen muss, sei dahin gestellt, ich habe mich bei den Fachgeschäften wohler gefühlt, die Beratung und vor allem das Probehören, war wesentlich besser und intensiver. hoffe bei Euch in der Nähe gibt es entsprechende Fachgeschäfte.

Gruss

Sonic1
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Mrz 2005, 11:10
stimmt. bis 500 euro sind preis und leistung absolut linear, bis 1000 euro sehr gut nachvollziehbar, bis 3000 erklärbar, bis 5000 irgendwie zu begründen. danach wirds bei den allermeisten herstellern schon schwierig. die aufnahme klingt halt wie sie klingt. was will man da verbessern?

ich habe das gefühl dass sowohl bei boxen wie bei amps diese liste in etwa stimmt...danach aber keinerlei zusammenhang zwischen klang und preis besteht. ich denke da würde ein ausbau auf 5.1 mehr bringen, als edele esoterik komponenten...

bei einigen herstellern fängt das in meinen ohren deutlich vor 5000 euro an... und einige bauen in meinen ohren so oder so nur schrott... (nenne bewusst keine namen)
LaVeguero
Inventar
#22 erstellt: 30. Mrz 2005, 14:37

MusikGurke schrieb:

das einzige was mich stört: ist so leichtes zittern an der metallfront, wenn man mit dem finger drüberfährt... im geschäft war das nicht, aber alle bekannte meinen, das währe normal :?


Ich zitiere mal frei aus dem Voodoo-Bereich: Angeblich ist das ein Merkmal der falschen Phase. Steck mal den Netzstecker andersrum in die Dose. Achja, und berichte uns danach!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 30. Mrz 2005, 15:00
so unwissend bin ich auch nicht. dann fängt die möhre richtig an zu vibrieren, man kann es schon fast mit bloßem auge sehen.

ich habe das ding an verschiedenen steckdosen gehabt... stecker umgedreht.. leichtes zittern bleibt
LaVeguero
Inventar
#24 erstellt: 30. Mrz 2005, 15:35
Na dann bleibt nur noch der Händler, bei dem dieses Zittern nicht vorhanden war. Vlt. haben die süßen, kleinen Marantz ja Angst, sobald das heimische Laden-Nest verlassen worden ist und man in die kalte, harte Welt verbannt wurde.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 30. Mrz 2005, 15:47
angst? erzittern vor erfurcht vor meinem musikgeschmack...
sonic1
Inventar
#26 erstellt: 30. Mrz 2005, 19:11
@Musikgurke,

wie alles Geschmacksache, ich bin eigentlich gegen keine Marke voreingenommen, hab vieles empfohlen bekommen, und vieles als nicht gefallen abgehagt. Dabei waren richtig gute Namen und viel Penunse im Spiel, aber mein Gehör hat bis Dato am besten auf die Franzmänner wie BC Acoustique und Cabasse reagiert und da hab ich nur die kleinen gehört nicht die großen teurointensiven Boxen. Natürlich auch die von T&A.
Manche hab ich natürlich gleich von der Probephase gestrichen, weil zu teuer wie Dynaudio Piega (wobei die mehr Namen als Qualität haben sollen ?? weiss nicht ob das so zutrifft.)
Ah meine Traumbox von der Optik wäre eine Wilson Benesch Chimera da fängt für mich Perektion im Design an.
Die meisten die in Foren schreiben sind eh soweit weg von der angenommenen Objektivität wie ich vom Mond können das nur nicht zugeben.

Gruss

Sonic1
sonic1
Inventar
#27 erstellt: 30. Mrz 2005, 19:13
@Musikgurke

Du hast schon ein paar mal Deinen Musikgeschmack erwähnt, macht mich neugierig, was hörst Du denn so?

Sonic1
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 30. Mrz 2005, 22:23
gerne soul/jazz wie norah jones oder katie melua, alicia keys, melodischer gothic marke nightwish oder therion, hip hop wie eminem, 50 cent, bubba sparx, dynamite/sammy deluxe, beginner, klassik marke chopin, vivaldi, tchaikovsky, sehr gerne massive attack, gerne rock marke linkin park/limp bizkit, abundzu charts.... techno/trance... eigentlich ne ganze menge... gibt wenige musikrichtungen aus denen ich nix mag (ausgenommen türkische und deutsche volksmusik)

und selber?
sonic1
Inventar
#29 erstellt: 31. Mrz 2005, 16:25
@musikgurke,

ja kann sich sehen lassen, bei mir verhält es sich ähnlich, bis auf die Gangstarapper, da gefällt mir nicht allzuviel, DMX der gefällt mir, da solltest Du Dir mal den Soundtrack von EXIT Wounds antun, mega genial.
Ansonsten, Soft Jazz, Soul R &B aber mehr die älteren Titel aus 70 er, 80 er und 90er. Marvin Gaye, war ein ganz großer,
dann wäre noch die Klassik, auch Querbeet ausser Operretten, Rock Guns and Roses, Depeche Mode, absoluter Kate Bush Fan,
Billie Idol, Led Zeppelin (besonders Kaschmir das Puff Daddy gecovert hat für Godzilla), U 2, Rock aus den 70er, Creed,
Three Doors Down, Seal, hm so könnte ich ne ganze weile weitermachen, bei uns in der Familie haben alles einen Musik Tick, meine Mutter hat so um die 500 LPs nur mit Soul und das von den letzten 30 Jahren, bei mir hm so ca 180 CDS und 80 LPs
auch Querbeet, nur noch keine Anlage zum Abspielen, die kommt in den nächsten zwei Wochen hoffe ich.

Gruss

Gordon
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 31. Mrz 2005, 16:33
glückwunsch zum musikgeschmack

DMX... war da nicht auch "aint no sunshine" bei... von dem gibts wirklich ein paar gute sachen.

naja... mit 500 scheiben kann ich nicht ganz mithalten , aber wenn man ne 0 streicht...
sonic1
Inventar
#31 erstellt: 31. Mrz 2005, 17:34
javascript:emoticon(' ')
javascript:emoticon(' ')

Wenn Du mal so alt bist wie ich, dann kannst Du (sofern der Du der Musik treu bleibst)bestimmt genausoviele wenn nicht noch mehr LP's CD SACDS DVD Audios und was da noch alles kommt, vorweisen.

Gruss

Gordon
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 31. Mrz 2005, 20:57
natürlich bleibe ich der musik treu... ich könnte locker 20 scheiben nennen, die noch in meiner sammlung fehlen.

platz 1. Volker pispers. kennst du den? eher kabarett als musik

dach: dmx, die älteren eminem sachen, wollte mich mal durch jazz regal bei saturn höhren...

verdammt, sind mehr als 20 cds...

naja, dank internet radio kann ich aber möglicherweise trotzdem aufhohlen...
sonic1
Inventar
#33 erstellt: 31. Mrz 2005, 21:12
Volker Pispers,
ne kenn ich nicht, oder noch nicht. Das mit DMX und dem Cover von ain't no sunshine stimmt, meine letzten waren John Campbell Blues, Garland Jeffreys Sexuality, (der ist genial der Bursche) und heute habe ich Scala & K.... bekommen, Chöre,
Wenn Du mal durchgehts denke ich werden locker 100 CDs dabei rauskommen, die Du Dir noch zulegen willst, es fällt einem immer etwas neues ein, alleine durch mein Probe hören habe ich zig neue Interpreten kennengelernt, hat sich doppelt gelohnt.

gruss

Sonic1
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 31. Mrz 2005, 21:19
100? eher ne zahl mit 100 nullen.

da ich vermutlich nur ca 80 jahre leben werde, muss ich meine zeit gut einteilen...

aint no sunshine ist wirklich cool. leider gibts von dem lied einige sehr schlechte remixe. und auf einigen anderen CDs gecoverte versionen davon.

von wem ist das lied eigentlich ursprünglich?

wenn du pispers nicht kennst: der ist pflicht!!! weit unter der gürtellinie, intelligent, und macht nachdenklich... perfektes kabarett! auf der neusten scheibe steht die zahl 2004. (ich glaube "bis neulich, aktualisierte fassung 2004") gut angelegtes geld...

scheint ja langsam unser privat thread zu werden... mir solls recht sein

da du offensichtlich einen guten musikgeschmack hast, kannst du auch gerne empfehlungen aussprechen... wird uns schon keiner stören...
sonic1
Inventar
#35 erstellt: 01. Apr 2005, 07:18
Hi Musikgurke,

off Topic soll mir recht sein, macht mal Spass und vielleicht meldet sich ja auch mal xchecker wieder.

ain't no sunshin ist von Bill Whithers 1977. In dieser Zeit gab es wirklich viele gute R&B Künstler die nicht nur vom schnellen Geld Songs schrieben, da war doch noch mehr der Black Panther Gedanke im Vordergrund. Heut hm zwei Girls im Bikini, 3 Porsche oder Ferrari und dann wird losgerappt ohne Qualität rein oberflächlich. Klar trifft nicht auf alle zu aber auf ca die Hälfte der Neuerscheinungen, ganz schlimm find ich, sorry ich weiss ist alles Geschmacksache, Destinys Child,
da hört sich doch ein Lied wie das andere an, und live sollen die absolute Nieten sein, man sollte sich das mal mit weniger gestylten Frauen vorstellen, die CDs von denen würden einstauben.
Wenn Du mal ne außergewöhnliche Rock CD hören willst, die orientalisch bzw klassisch gemixt ist, dann versuchs mal mit Kaschmir symphonic LED Zeppelin.
oder den Soundtrack von Roter Oktober
ganz was abgefahrenes ist Marilyn Mansons Dopeshow. Die ist wirklich gut, nicht so abgedreht.
Der Sountrack von Life ist auch Genial, hört sich an wie ein R&B Sampler, kein Wunder der wurde von R Kelly und Wycliff Jean zusammengestellt.
oder the white stripes, kennst Du seven nation army - der Hammer oder? auf der CD sind auch noch ein paar Kracher.

So jetzt muss ich mal was arbeiten, :-) oder so tun als ob.

Gruss

Sonic1
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 01. Apr 2005, 07:43
arbeiten? sowas? http://lustich.de/lustich/bilderdb-bilder-3-18.html

ich schreib mir die sachen von dir mal auf. destenys child find ich ganz ok... aber wenn man ein lied kennt, kennt man alle...

so... muss jetzt sport treiben gehen...
sonic1
Inventar
#37 erstellt: 01. Apr 2005, 18:25
Hi,

hier noch ein Tip für ne gute CD.Stranglers live ich glaube Royal Albert Hall, mega genial das Teil.
Kennst Du Seal - Killer das beste Lied von ihm.
Ja mir macht meine Arbeit Spass wenn ich ehrlich bin. Entwicklung da erlebst Du ständig was neues, wird bis auf die einhergehende Bürokratie nie langweilig.

Gruss und viel Spass beim Sporteln

Sonic1
Golog
Inventar
#38 erstellt: 03. Apr 2005, 10:54
@ Sonic 1 muß dich korrigieren, Killer ist nicht von Seal, er singt es zwar, ist aber unter dem Namen Adamski veröffentlicht.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 03. Apr 2005, 11:18
der name seal kommt mir irgendwie bekannt vor. habe jetzt mal ein paar stücke gehört, die ich tatsächlich schon kannte, und endelich mit nem namen verbinden kann. ganz nett, aber irgendwie werde ich nicht ganz warm damit...
HiFi_Addicted
Inventar
#40 erstellt: 03. Apr 2005, 11:34
Das Komische ist dass auf meine Seal I der 4. Track Killer heisst.

MfG Christoph
Golog
Inventar
#41 erstellt: 03. Apr 2005, 11:47
@Hifi Addicted echt? Jetzt bin ich aber etwas überrascht.Entweder sind es 2 unterschiedliche Lieder oder Seal durfte es nach der Trennung von Adamski und start seiner Solokarriere unter seinem Namen Neuveröffentlichen.
Wie auch immer, ein verdammt geiler Song!

PS: Es lohnt sich auch die Version von George Michael anzuhören!
sonic1
Inventar
#42 erstellt: 03. Apr 2005, 21:03
nicht schlecht kombiniert das mit Seal und Adamski, aber wer das Video dazu kennt weiss das es sich bei Adamski um Seal handelt. Ja die Version von G. Michael ist wirklich gut, wobei ich das Video bis heute nicht verstanden habe, muss man aber auch nicht.

@Musikgurke,
nicht schlecht was Du da bezüglich des Papstes im Stammtisch von Dir gelassen hast, aber so schwarz oder weiss und das auch im wahrsten Sinne des Wortes ist das nicht. Jedenfalls dürfen wir gespannt sein, ob es nun einen zeitgmäßeren Papst als Nachfolger gibt, eigentlich sollte auch der Klerus einer Evolutionsbedingten Modernisierung seiner Thesen und Ansichten unterliegen. Sodele jetzt wieder zurück zu unser aller Steckenpferd der Musik und den Schallwandlern dazu....

Gruss

Sonic1
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 04. Apr 2005, 06:34
ich weiß es gibt auch schwarze böse männer. trotzdem... ach egal, du scheinst zu verstehen auf was ich raus will. und evutoltion? kirche? ich hätte nichts dagegen... aber ob es die im vatikan gibt??

G. Micheal habe ich auch schon ein paar mal gehört. waren ein paar lustige sachen dabei...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist das richtige für mich?
PaulWBG am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  6 Beiträge
Receiver für BOSE Acoustimass 3
Jooge am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  4 Beiträge
Suche Surround Lautsprecher für mein Bose Acoustimass 5 System
*fan* am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  10 Beiträge
Bose ACOUSTIMASS® 3 Stereo Speaker System
Flamedramon am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  2 Beiträge
was ist das richtige!?
King.oTTo am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  23 Beiträge
Gutes Radio mit CD und Line-In
Dominik93 am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  6 Beiträge
BOSE ACOUSTIMASS 30 Serie II
Latrinenputzer am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  5 Beiträge
Welche und was für Lautsprecher?
identic am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  8 Beiträge
Bose Acoustimass, aber welche?
seppchong am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  7 Beiträge
! gutes Soundsystem! Bose Companion 3
The_Guardian am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  28 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • NAD
  • Heco
  • Vincent
  • KEF
  • MEDI@LINK

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.037 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedOLEDator
  • Gesamtzahl an Themen1.357.572
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.876.680