Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wo soll ich anfangen?

+A -A
Autor
Beitrag
dermarlon
Neuling
#1 erstellt: 31. Mrz 2005, 15:45
Hallo liebe Profis,

folgende Situation:
Zur Zeit benutze ich als Musikanlage ein Surroundsystem von Thomson. Dieses habe ich mir zugelegt, als die Heimkinoanlagen für den Normalsterblichen langsam bezahlbar wurden, sprich es ist schon etwas alt. Für den Filmgebrauch ist sie nach wie vor ausreichend, beim Musikgenuss schreit mein Ohr jedoch langsam aber sicher wegen lauten Eigengeräuschen des Receivers nach einem gesonderten System. Folglich suche ich nun einen Verstärker und Boxen, die ich parallel für Musik nutzen kann. Soviel zur Vorgeschichte

Jetzt stehe ich vor der für mich unüberschaubaren Masse an Verstärkern und vorallem an Boxen und ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Also wende ich mich hiermit als erstes an euch.
So sehen in etwa meine Ansprüche aus:
Ich suche einen Verstärker (ohne integriertes Radio), an den man einen CD Player anschließen kann. Mehr Endgeräte habe ich nicht unterzubringen. Dazu brauche ich 2 (Stand)boxen, die einen klaren Klang hervorbringen und auch bei höheren Lautstärken nicht die Krätsche machen. Alles in allem sollte ein Preis von rund 500 Euro nicht überschritten werden (bin armer Zivi). Falls der Preis nicht realistisch ist, korrigiert mich bitte.

Über hilfreiche Tipps und Ratschläge wäre ich sehr dankbar, natürlich stehe ich auch detaillierteren Fragen Rede und Antwort.
Vielen Dank im voraus, Marlon
Audiofan100
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mrz 2005, 16:37
Hallo Marlon,

grundsätzlich ist zu sagen, dass man natürlich für ca. 500 Euro keine absoluten HighEnd Geräte bzw. Boxen kaufen kann.
Aber es ist schon ein recht gute Ausgangssituation.
Du wirst sicherlich positiv überrascht sein.

Das wichtigste an einer Anlage ist der Lautsprecher:

Mein Vorschlag wäre dieser:

http://cgi.ebay.de/w...item=7503052930&rd=1

Der ist für das Geld ansich ziemlich gut.

Als Verstärker wäre ein Yamaha denkbar oder auch dieser:

http://cgi.ebay.de/w...item=7503482057&rd=1


Diese Geräte sollen nur ein Anhaltspunkt sein, es gibt natürlich noch viel mehr Hersteller. Aber ich denke diese Kombi wäre ausrreichend.

Gruss
Martin


M
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2005, 16:39
Ich würde Dir bei dem Budget eher zu Kompakten raten. Etwa eine Nubert, Mordaunt Short, KEF oder Wharfedale. Die genannten LS liegen alle zwischen 200 und 300 Euro das Paar. Bleibt also noch das gleiche für einen Verstärker übrig. Ein Einstieg wäre da z.B. der Cambridge Audio 340 oder auch eines der unteren Modelle von Marantz. Darunter gibts auch noch was von Denon oder Yamaha.
derboxenmann
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2005, 16:42
Du könntest aber auch zB einen Bausatz holen und dir 2 Schicke LS zusammenbauen, dann einen gebrauchten verstärker (Yamaha oder Pioneer) bei ebay organisieren...

Wenn du Bausätze von Orbidsound holst ist die Sache sehr günstig...ansonsten gibts einiges von klang und Ton oder haltbei Intertechnik...

Von Magnat halte ich gar nix
Joey911
Inventar
#5 erstellt: 31. Mrz 2005, 16:48
Oder du baust dir das hier sehr beliebte Viech (wie ich). Kostet ~150Euro und ist echt super (finde ich und bis jetzt eigentlich alle, die es gebaut haben...)

http://hifi-forum.de...1913&back=&sort=&z=1

Und der Verstärker... wie gesagt, gebraucht, Yamaha, oder auch der Teac A1D, bei Hirsch+Ille für 250. Soll sehr gut sein. Zusammen mit den Boxen wärste dann bei ~400

Gruß
Joey
dermarlon
Neuling
#6 erstellt: 31. Mrz 2005, 17:53
Das geht ja rund hier
Danke erstmal für die Antworten, dann habe ich schon mal einen Anhaltspunkt.
Eine Frage noch: "Du könntest aber auch zB einen Bausatz holen und dir 2 Schicke LS zusammenbauen [...]"
Was sind LS?
Joey911
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2005, 18:08
Lautsprecher
dermarlon
Neuling
#8 erstellt: 31. Mrz 2005, 18:12
Na wer soll denn da drauf kommen
Traktor_1
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2005, 18:21
hallo dermarlon !!!

Ich würde dir auch den Teac A1-D empfehlen habe ich selber seit ein paar wochen zu hause macht einen guten klang und sieht gut aus,das auge hört auch mit !!!
Und bei den LS würde ich an deiner stelle auch zu magnat oder canton tendieren da kann mann fast nichts verkehrt machen kommt auch an wie gross deine höhle ist ? x ? meter
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 31. Mrz 2005, 19:11

Traktor_1 schrieb:
hallo dermarlon !!!
Und bei den LS würde ich an deiner stelle auch zu magnat oder canton tendieren da kann mann fast nichts verkehrt machen :D


...Naja, also gerade bei den Magnat kann man im unteren Preisegment ungeheuer viel verkehrt machen!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Mrz 2005, 21:12
die magnat motions sind klanglich in meinen ohren körperverletzung. die besseren serien von magnat sind allerdings prima. magnat hat sich mit den motions komplett den ruf versaut, obwohl die in durchschnittlichen bis hohen preisklassen prima sachen basteln.

höhr dir einfach mal boxen an... das ist die hauptentscheidung in punkto klang. dann kaufst du für den rest verstärker und irgendnen aldi dvd player.

gute lautsprecher gibt es von wharfedale, Bowers Wilkins, Dali, Nubert, .... eigentlich von vielen. ab ca 300 euro sogar magnat... in der preisklasse, erst recht in einem kleinen zimmer würde auch ich zu kompakten ls raten.... wenn bass fehlt (in einem kleinen zimmer fast unmöglich) kann man immer noch nen subwoofer dazustellen...

preiswerte amps gibts von denon, yamaha, harman kardon, cambridge audio, nad, marantz. wenn gebrauchtwahr ausreicht, vergrößert das die auswahl...
iMp2
Stammgast
#12 erstellt: 31. Mrz 2005, 23:23
Du könntest dir die Nubert Kompaktboxen deiner Wahl (es gibt ja mehrere im Angebot) auch gleich mal nach Hause bestellen, denn der Versand kostet bis zum 30. April nichts, und du kannst sie innerhalb der ersten (vier? habs vergessen ) Wochen bei Nichtgefallen ohne Kosten und Probleme umtauschen. Also kannst du da schonmal nichts falsch machen. Kannst dir ja zum gegenhören Boxen deines Fachhändlers ausleihen, das sollte er machen.
muckie
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Mrz 2005, 23:41
An Deiner Stelle würde ich mir auch den TEAC holen.
Als Lautsprecher würde ich Dir die Dali empfehlen.
Die sind wirklich gut.
Vielleicht sogar der Bausatz aber ich kenne das Endergebnis nicht.
Die Magnat würde ich Dir nicht empfehlen.
Traktor_1
Inventar
#14 erstellt: 01. Apr 2005, 04:59
hallo !!!



hallo dermarlon !!!
Und bei den LS würde ich an deiner stelle auch zu magnat oder canton tendieren da kann mann fast nichts verkehrt machen


Ich meinte halt das man da vom Preisß nicht viel und von der Auswahl auch nicht viel verkehrt machen kann die gibt es wie Sand am MEER und die Motions von Magnat meinte ich gar nicht an so was schlechtes habe ich nun wirklich nicht gedacht eher an die Vector oder Vintage-Klasse und bei Canton an die LE 170,190 usw... Probehören sollte mann natürlich schon weil die LS mit das wichtigtste an der Anlage vom Klang S I N D
dermarlon
Neuling
#15 erstellt: 01. Apr 2005, 16:50
Hi,

erstmal vielen Dank für die rege Beteiligung!
Da sich hier anscheinend die Geister streiten, ob bei besagtem Budget Standboxen sinnig sind, dann empfehlt mir halt mal ein paar Kompaktboxen Mir soll es egal sein, ob Standboxen oder Kompaktboxen, es soll nur was ordentliches rauskommen.
Auf welche Serien kann ich ein Auge werfen? Und bitte nicht zu exotische Produkte, da ich die Lautsprecher gerne im Laden kaufen würde um einen direkten Ansprechpartner habe.

Danke nochmals, Marlon
Golog
Inventar
#16 erstellt: 01. Apr 2005, 17:18
Wenn du uns deinen Wohnort sagst, dann können dir bestimmt ein Paar Forumsmitglieder gute Händler in deiner Nähe sagen, die auch die entsprechenden Marken führen.
Als Verstärker würde ich dir auch den Teac A1D empfehlen, für 250.- bei Hirsch+Ille ist er momentan DAS Schnäppchen.
Bei den Lautsprechern würde ich mir Standboxen aus dem Kopf schlagen, in der unteren Preisklasse spielen die Kompaktboxen die Standboxen an die Wand.
Wilder_Wein
Inventar
#17 erstellt: 01. Apr 2005, 17:27
Hallo,

wie immer kann man hier natürlich die Kef Q1 empfehlen. Der Paarpreis liegt bei 398 Euro, ist aber schon ab 250 Euro zu bekommen. In ihrer Preisklasse gehört die Q1 mit Sicherheit zum Besten was man für sein Geld bekommen kann.

http://www.kefaudio.de/products/qseries/qseries1.html

Als Verstärker würde ich dann ebenfalls den Teac A-1D ins Spiel bringen, zum derzeitigen Kurs von 249 Euro wirst Du nichts besseres finden.


Gruß
Didi
Golog
Inventar
#18 erstellt: 01. Apr 2005, 17:29
Irgendwie reizt der Teac mich ja auch.Muß mich langsam zurückhalten.
muckie
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Apr 2005, 17:46
Wie groß ist denn überhaupt Dein Raum?
Das sollte man bei der Beurteilung ob Kompakt- oder Standlautsprecher schließlich nicht außer Acht lassen.
dermarlon
Neuling
#20 erstellt: 01. Apr 2005, 17:46
Ich wohne in Darmstadt, 40 Kilometer südlich von Frankfurt... Also wären Läden in Frankfurt kein Problem.

Die Frage mit dem Raum ist etwas schwer, da ich in den kommenden Monaten ausziehen werde. Aber es werden ungefähr 15 bis 20 qm² sein.


[Beitrag von dermarlon am 01. Apr 2005, 17:49 bearbeitet]
Golog
Inventar
#21 erstellt: 01. Apr 2005, 17:52
Wenn du ein Auto hast dann kannst ja nach Ludwigshafen am Rhein fahren und dir den Teac-Verstärker bei Hirsch + Ille mal anschauen.In der Filliale in Mannheim kannst du dir auch Lautsprecher mal anhören, weiß aber nicht ob sie den Verstärker auch in Mannheim stehen haben.
dermarlon
Neuling
#22 erstellt: 01. Apr 2005, 18:00
Sehe ich das richtig, dass der Teac Verstärker, der hier so gelobt wird, regulär mehr kostet? Ich würde mich eigentlich lieber noch etwas mehr informieren bevor ich gleich zuschlage... aber nicht, dass ich dann in einem Monat das doppelte hinlegen muss.
Golog
Inventar
#23 erstellt: 01. Apr 2005, 18:08
Der Teac kostet normalerweise 550.- Euro .Hirsch + Ille haben den Pallettenweise gekauft und verschachern ihn jetzt zum Schleuderpreis.Für den Preis dürfte es nichts besseres geben und er sieht auch noch verdammt gut aus.Es gibt noch andere Threads über den Teac, benutze einfach mal die Suchfunktion, dort kannst du deine Zweifel ausräumen.


[Beitrag von Golog am 01. Apr 2005, 18:10 bearbeitet]
dermarlon
Neuling
#24 erstellt: 01. Apr 2005, 18:49
Es geht ja nicht darum, dass ich euch nicht vertraue, sondern das ich bei so Beträgen ungern mal "schnell zuschlage". Aber das ist ja jetzt ein Problem, bei dem ihr mir nicht helfen könnt

Dann werde ich kommende Woche mal diesen Laden in Ludwigshafen ansteuern...
Golog
Inventar
#25 erstellt: 01. Apr 2005, 18:58
Wir wollen dir ja auch nicht reinreden, wir geben dir nur Tips und alternativen.Und natürlich freuen wir uns über einen Bericht von dir wieso,weshalb,warum du was gekauft hast.
derboxenmann
Inventar
#26 erstellt: 01. Apr 2005, 21:11
Bei 15-20m² sind außerdem Kompaktlautsprecher vollkommen ausreichend.

Falls du mal 2 OrbidSound MiniCraft in die Finger bekommst, hör die auch mal an - ist geschmackssache, aber ich finde die Großartig -nicht das linearste, was man bekommen kann, aber für die Größe ein gigantischer Bass und schöner Klang...
Okay, schön ist sie auch nicht, aber das gleicht sich aus...

Gibts ab 160€

www.orbid.net
vgapsycho
Stammgast
#27 erstellt: 02. Apr 2005, 11:01
Hallo,
sieh Dich doch erstmal vor Ort um. In Darmstadt würde ich hier hingehen:

http://www.inconcert-hifi.de/
http://www.pulaudio.de/
http://www.hifi-profis.de/

Gruß
Gerald
dermarlon
Neuling
#28 erstellt: 02. Apr 2005, 11:46

Wilder_Wein schrieb:
Hallo,

wie immer kann man hier natürlich die Kef Q1 empfehlen. Der Paarpreis liegt bei 398 Euro, ist aber schon ab 250 Euro zu bekommen.

Wo könnte ich da fündig werden? ebay hat nichts dergleichen im Angebot...
halligalli
Stammgast
#29 erstellt: 02. Apr 2005, 16:16
http://www.csmusiksysteme.de

Und einfach ne Preisanfrage starten

EDIT: und ich betreibe die Q1 auch an dem TEAC


[Beitrag von halligalli am 02. Apr 2005, 16:17 bearbeitet]
tiad
Stammgast
#30 erstellt: 02. Apr 2005, 23:00

muckie schrieb:
An Deiner Stelle würde ich mir auch den TEAC holen.
Als Lautsprecher würde ich Dir die Dali empfehlen.
Die sind wirklich gut.
Vielleicht sogar der Bausatz aber ich kenne das Endergebnis nicht.
Die Magnat würde ich Dir nicht empfehlen.

Hi,

ich habe den Teac A-1D (260 EUR) an einer nuBox 310 (kompaktester Box von Nubert für 99,-/St.!) in Betrieb. Der Klang ist für diesen Preis sensationell gut. Verarbeitung bei beiden Teilen hervorragend (gem. Preis überdurchschnittlich). An einer nuBox 380 (179 ,-/St.) klingt das ganze Set dann eine Nummer besser (zumindest im Bass)!
Den Dali Concept 2 kenne ich von einer Hörprobe. Hat imho wenig Chancen gegen nuBox 380.
Ich habe neben nuBox 380 noch die Wharfedale 70 Anniversary Edition in Vogelaugenahorn(!). Sehr edler und für den Preis (250 EUR/Paar) überragender Lautsprecher mit sehr gutem Klang....und sogar mit richtig trockenem und knackigen Bass.

Gruss
tiad


[Beitrag von tiad am 02. Apr 2005, 23:00 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#31 erstellt: 03. Apr 2005, 07:44
Moin Moin,

die 250 Euro erhalte ich bei meinem Händler vor Ort!

Außer dem oben genannten Händler wäre da wohl noch www.hifi-regler.de zu empfehlen, hier kostet das Paar Q1 279 Euronen.

Oder mal bei www.lostinhifi.de anrufen, die habe ebenfalls Kef im Programm und haben einen tollen und schnellen Service. Das geht zur Zeit allerdings nur per Telefon, da die momentan umziehen und deswegen der Internetshop vorübergehend auf Eis gelegt wurde.


Was den Teac anbelangt, so ist er mehr als sein Geld wert. Wir sprechen hier von einem Verstärker, der ursprünglich mal 550 Euro gekostet hat. er konnte sich in diesem Preissegment allerdings nie so richtig gegen die renomierten Hersteller wie Marantz, Rotel oder NAD durchsetzen.

Da ich aber gestern einen Teac mit einem Marantz 7200 vergleichen durfte, kann ich nur sagen, der Teac ist mehr als gleichwertig. Und zum Kurs von 249 Euro zur zeit unschlagbar.

Gruß
Didi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regal LS wo soll ich anfangen mich herumzuhören?
Sethriot am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  22 Beiträge
Upgrade - aber wo anfangen?
Geebs am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  7 Beiträge
Wo mit dem Upgrade anfangen?
hrkrueger am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  19 Beiträge
Womit anfangen?
Jache am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  30 Beiträge
Anlage aufrüsten doch womit soll ich anfangen?
pc-andi am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  10 Beiträge
Neuanlage 2000-3000 Euro, wo anfangen?
The_Wolf am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  4 Beiträge
Wo fange ich an?
HubertD am 25.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  8 Beiträge
Meine Anlage - Wo soll ich Ansetzen?
PhonoReganier am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  4 Beiträge
Upgrade- Wo soll ich etwas verbessern?
PAfreak am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  9 Beiträge
Großes Problem, da ich nicht weiss wo ich ansetzten soll
Schmitze_Jupp am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • KEF
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedmusic16BB
  • Gesamtzahl an Themen1.345.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.394