Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bose soll weg.....

+A -A
Autor
Beitrag
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Apr 2005, 15:01
hallo leute,

ich kann nicht mehr...
ich habe zuhause das bose acoustimass 3 System und ich kann es nicht mehr hören. ich will endlich richtige lautsprecher haben wie canton oder b&w. das problem ist nur das diese mein budget des erlöses der Bose Lautsprecher, bei ebay, für neue richtige Lautsprecher den größten teil darstellen sollen. für was soll ich mir da nur entscheiden? nicht zu teuer aber dennoch schön groß und vor allem klanglich um welten besser als die brüllwürfel.... hat jemand einen tip für mich ?
Monsterdiscohell
Stammgast
#2 erstellt: 02. Apr 2005, 15:36
Du wirst ungefähr(ich hab bei Ebay nachgeguckt)150 Euro für
den Bose Gammel bekommen

Bei Ebay bekommst du Canton Ergo 200(sehr zu empfehlen)
in allen Farben für etwa ca.200-ca.280 Euronen.Ist ein nachgucken wert
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Apr 2005, 15:51
jou, nicht schlecht der kleine... aber ein bisschen größer kanns schon sein denn der bassbereich sollte nicht zu kurz kommen..

was ist mit den etwas preiswerteren marken wie jbl heco und wer weis was es noch für gute aber dennoch preisbewuste lautsprecher gibt? es muss auch nicht absolutes high end sein da ich ja dank bose einiges gewohnt bin
Andi78549*
Inventar
#4 erstellt: 02. Apr 2005, 16:25
Hi,

Für das Bose Zeug bekommst du vll. noch 250 € wenn es gut läuft. Wenn du dann noch das Budget auf ca. 500 € aufstockst geht es richtig los.

Schau mal bei www.nubert.de vorbei. Die kleinen Regalboxen da können schon ganz schön Bass machen. Vor allem die nu Wave Serie ist sehr zu empfehlen.



Von JBL die Northridge E 100 wenn es richtig viel Bass sein soll. Diese Teile gehen bis 33 Hz mit -3 db bei 91 db W/m Wirkungsgrad. Klanglich auch ganz gut. Der Hochton ist vielleicht etwas zu leise. Musst du dir einfach mal anhören. 2 mal 25 cm Bass pro Box...



Von Heco halte ich nicht so viel. Die fand ich persöhnlich klanglich nicht überzeugend.

Die Canton LE 109/190 könnten dir auch zusagen. Im Vergleich mit der JBL weniger Bass, dafür mehr Lebendigkeit durch stärkere Höhen.

"Britische" Boxen ala Wharfedale Diamond kommen vll. auch in Frage, sind vor allem sehr preiswert:

http://www.wharfedale.de/diamond9/index.html

Es gibt noch unzählige weitere Hersteller, die gute Boxen bauen (Klipsch, Monitor Audio, Dali, Boston Acoustics,...), deshalb solltest du einen Fachhändler (also keinen überteuerten Media Saturn Ramschladen) in deiner Nähe aufsuchen um ein paar Boxen probezuhören. Nubert gibt es allerdings nur im Direktversand. Kannst du dir also bestellen und wenn sie dir nicht gefallen einfach wieder zurücksenden.

LG Andi
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Apr 2005, 16:26
wharfedale macht laut meinen ohren unter 200 die besten sachen. einige empfehlen gerne auch nubert oder dali. Bin selber BW besitzer, aber da die kompakten sehr bassarm sind, würde ich dir davon abraten. bei den anderen marken dürfte der bass für kleine räume locker reichen.

unter 300 würde ich zu kompakten lautsprechern raten. keine sorge, sind welten von deinem ami müll entfernt. solide treiber in den kleinen bringen klanglich mehr, als das geld in einen großen plastiksarg zu stecken.

ab ca 300 euro baut magnat recht akzeptabele standboxen, von der billig motion serie würde ich aber die finger lassen. du willst schließlich ne klangliche verbesserung. wenn ein vector oder vintage im namen auftaucht, ist das schon viel besser.

canton ist nicht so ganz mein fall, aber wenns dir gefällt, kannst du mich gerne ignorieren.
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 02. Apr 2005, 17:11
Hi,

viel Klang fürs Geld: Behringer Truth B2031P Studiomonitor, Paarpreis 155 Euro.

http://www.netzmarkt..._truth_prodinfo.html

Grüße,

Zweck
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Apr 2005, 17:38
hui, danke für die super tips leute. was haltet ihr von der Wharfedale Zaldek 2000. der preis und die optik sind ja stark aber klanglich wirds wohl nicht so toll sein oder?

ich tendiere aber schon für standboxen... das bose zeug stell ich heute abend noch ins ebay rein.
Monsterdiscohell
Stammgast
#8 erstellt: 02. Apr 2005, 17:54
Also,wenn du absoluten Tiefbass wills,kann ich dir nur
zu den Canton Ergo RCL raten (die absolute Überbox für ca.300-ca.400 Euronen bei Ebay).Ich selbst habe sie
an einem NAD C320 BEE gehört und die haben mich umgehauen:
Satter,trockener Bass,prätzise schnelle Mitten und gut ortbare Höhen(neigen ein wenig zur Schärfe).
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Apr 2005, 17:59
wow, da stimm ich dir zu das ist mal irgendwann mein ziel die zu kaufen aber im moment reichts dafür noch nicht...
ich bin mittlerweile schwer angetan von der größten box der zaldek reihe bei Wharfedale.... aber was sind das für mitten und hochtöner, man kann sie leider nicht sehen...?

http://www.wharfedale.de/html/zaldek.html
c147258
Stammgast
#10 erstellt: 02. Apr 2005, 18:07

gue79 schrieb:

http://www.wharfedale.de/html/zaldek.html


laut Homepage sind diese Boxen eher für DJs gedacht (k.A was die Bezeichnung soll, aber ich denke fürs Heimkino sind die nicht gerade zu empfehlen? oder?)

Wharfedale Diamond 9 Serie wäre zb. für Hifi/Heimkino
(siehe HP http://www.wharfedale.co.uk/home.php)

Canton LE Serie (bzw. die 107er oder 170er) haben mir im Hörtest gegen die AR Helios nicht gefallen. Sie waren viel "zu hell".


[Beitrag von c147258 am 02. Apr 2005, 18:11 bearbeitet]
Monsterdiscohell
Stammgast
#11 erstellt: 02. Apr 2005, 18:10
Was meinst du mit deiner Frage genau,versteh ich im Moment nicht
c147258
Stammgast
#12 erstellt: 02. Apr 2005, 18:13

gue79 schrieb:

ich bin mittlerweile schwer angetan von der größten box der zaldek reihe bei Wharfedale.... aber was sind das für mitten und hochtöner, man kann sie leider nicht sehen...?


du meinst die Hörner, die verbaut wurden
zudem sind es nicht die größten. (zb. haben die 9.5er ca. 90cm Höhe) - http://www.wharfedale.co.uk/model.php?model_id=15

Specification VON WHARFEDALE Z1000
Bass8" 200mm
MidrangeHorn
TweeterHorn
Power20-175W
Nominal Imp.6ohm
Sensitivity (db) 1W@1M90dB for 2.83v at 1m
Frequency Range (HZ)35-23k @ -6dB
Crossover Frequency2kHz & 7kHz
Frequency Fb40Hz
Dimensions (WxHxD) mm230x750x320

http://www.wharfedale.co.uk/model.php?model_id=45


[Beitrag von c147258 am 02. Apr 2005, 18:14 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#13 erstellt: 02. Apr 2005, 18:17
Das sind schlimmstenfalls Piezo-Hörner, die klingen noch grausamer als Bose Ich weiß nicht, was die Dinger kosten, aber zu günstigen Preisen gibt es üblicherweise entweder hohe Pegel oder guten, verfärbungsarmen Klang, nicht beides zusammen.

Worauf legst Du denn mehr Wert ? Sollen die Boxen Stimmen und Instrumente möglichst originalgetreu reproduzieren oder brauchst Du eher Partybeschallung ? Im ersteren Fall würde ich mich bei Deiner Preisvorstellung zuerst bei den Zweiwege-Kompaktboxen umhören, auch wenn sie unspektakulär aussehen.

Grüße,

Zweck
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Apr 2005, 18:32
mist, ich dachte mir das da ein hacken ist...pizo, pfui geier... aber auf http://www.wharfedale.de/html/zaldek.html beschreibt man es sehr überzeugend wohlklingend... die kosten nur 209 lappen pro paar im ebay. sie sollen den sound fürs fernsehn wiedergeben und dann und wann als hintergrundbeschallung beim puten dienen.
ich bin also nicht der typ der sich stundenlang davor setzt und klassische musik auf höchstem nievou hören möchte. aber mir wichtig ist ist das höchen richtig spritig sind, die mitten klar, kräftig und deutlich zu verstehen sind und die bässe schön tief brummeln - alles natürlich im rahmen und nah an der realität. (und nicht wie bei den bose brüllwürfeln:-))
Zweck0r
Moderator
#15 erstellt: 02. Apr 2005, 18:55
Mit meinen Behringer Truth (aktive Version) höre ich auch hauptsächlich Popmusik, klare Mitten und Höhen haben die auf jeden Fall. Der Bass ist für die Größe auch gut, geht aber eben "nur" bis ca. 50 Hz linear herunter. Für zünftige Kino-Erdbeben kann man später noch einen Aktivsub dazukaufen.

Grüße,

Zweck


[Beitrag von Zweck0r am 02. Apr 2005, 18:56 bearbeitet]
Monsterdiscohell
Stammgast
#16 erstellt: 02. Apr 2005, 19:00
Also ich würde meine vorher schon erwähnten Ergo 200
nochmal ins Spiel bringen
Die gehen sogar bis 33hz runter
Zweck0r
Moderator
#17 erstellt: 02. Apr 2005, 19:28
Auch bei -3 dB ? Bei Hifi-Boxen bedeutet untere Grenzfrequenz m.W. -8 dB.

Grüße,

Zweck
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Apr 2005, 19:50
also die Ergo 200 find ich wirklich zu klein für meine große stube und bei 378 euro sagt mein geldbeutel nein...

ich find die echt nicht schlecht
Zweck0r
Moderator
#19 erstellt: 02. Apr 2005, 20:01
Probehören kost nix, der Ebay-Fred mit den 209 Euro scheint Händler zu sein und weist auch korrekterweise auf das 14tägige Rückgaberecht hin

Das gilt natürlich auch für andere Versandhändler.

Grüße,

Zweck
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 02. Apr 2005, 21:08
ich hab den händler mal angeschrieben, er wird sie ja mal angehört haben und tentiere stark die Wharfedale Zaldek 2000 mal auszuprobieren...
Zweck0r
Moderator
#21 erstellt: 02. Apr 2005, 22:08
Aber wie gesagt: ich misstraue den Dingern. Von der Aufmachung her erinnern die verdächtig an Ravemaster-Krempel und der Preis lässt auch darauf schließen. So günstig bekommt man kein gut klingendes Dreiwegesystem, das ist reine Effekthascherei nach dem Motto viel hilft viel. Geht nur leider nicht auf, wenn man drei Plärrtüten und eine Sparweiche nimmt

Bestell am besten noch ein zweites Paar gleich teurer "gewöhnlicher" Zweiwegeboxen mit Kalotten mit und hör beide im direkten Vergleich an. Und dann das schlechtere von den beiden zurückschicken.

Grüße,

Zweck
Monsterdiscohell
Stammgast
#22 erstellt: 03. Apr 2005, 09:23
Viele "bessere" Kompaktlautsprecher klingen viel größer als ne Eltax/Raveland 1,20 Meter Box mit 5x40cm Subbasschassis und 10 Plastik Hochton"hörner"
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 03. Apr 2005, 09:42
genau das befürchte ich auch, darum werde ich am montag mal einige läden besuchen und mich mit diversen hörproben berauschen... dann sehen wir weiter
Monsterdiscohell
Stammgast
#24 erstellt: 03. Apr 2005, 09:44
Mein Reden:
"Probehören ist über jeden Zweifel erhaben"
Andi78549*
Inventar
#25 erstellt: 03. Apr 2005, 09:48
Die Zaldeks würde ich auch nicht nehmen. Ich finde die wirken sehr billig... Vielleicht liegts an dem ganzen Plastik. Geht ja schon fast in Richtung Elta Kompaktanlagenlautsprecher...

Für ca. 300 € der absolute ÜBER Regallautsprecher mit richtig Basspower:

http://www.monitor-audio.de/products/bronze/series/b2.htm



Lass dich nicht von der Größe blenden. Wenn es sein muss macht der kleine Tieftöner richtige Freudensprünge...

Unbedingt Probehören !

LG Andi
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 03. Apr 2005, 11:55
ich werde mein ohr entscheiden lassen - fahr morgen mal nach dresden... bose hab ich vor die tür gesetzt

http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MESE:IT

MusikGurke
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 03. Apr 2005, 11:58
Der Verkaufsschlager von High End Systemen.
BOSE Acoustimass 5 Serie II Subwoofer + zwei Cubes Freespace Business + zwei höhenverstellbare Ständer mit Montageanleitung und Zubehör + original BOSE Wandhalterungen

Diese spektakuläre System funktioniert zu 100% ohne Mankos - kristallklare Klänge und abrundtiefe Bässe werden Sie begeistern. Das System hat normale Gebrauchspuren, auf der Unterseite der Cubes befinden sich noch die Reste der Klebestreifen mit denen ich die Cubes auf den Ständern fixiert habe. Farbe ist weiß und die Ständer sind silber.

Im Unterschied zu allen anderen Lautsprechern strahlt das Acoustimass® Bassmodul die tiefen Frequenzen nicht direkt über die Membranbewegungen in den Raum, sondern über zwei "Akustische Massen".

Diese patentierte Bose® Lautsprechertechnologie reduziert die Konusauslenkungen erheblich und verhindert so harmonische Verzerrungen bei der Basswiedergabe. Dabei wirkt das geschlossene Gehäuse zusätzlich als akustischer Filter. Und weil verzerrungsfreie Bässe nicht mehr ortbar sind, kann die Basseinheit problemlos von den Hoch- und Mitteltönern getrennt und unabhängig davon irgendwo im Raum versteckt werden. So scheint es, als käme die ganze Musik einschliesslich der tiefen Töne aus den winzigen Cubes.

Das Sytsem befindet sich in einem Guten Zustand und ist auf jeden Fall zu empfehlen.


. prima beschreibung für diesen plastikmüll. ich glaube, mit dir möchte ich keine geschäfte machen...
Zweck0r
Moderator
#28 erstellt: 03. Apr 2005, 12:54
Die zweite Hälfte ist doch komplett von der Bose-Werbung abgeschrieben
Monsterdiscohell
Stammgast
#29 erstellt: 03. Apr 2005, 13:01
Wenn die Beschreibung der Wahrheit entsprechen würde,dann
wäre der Thread überahaupt nicht erst entstanden
Aber wenn man schreiben würde dass es nur Brüllwrfel für den Müll wären,würde nachher keiner was bieten

Viel Glück für die Auktion
Andi78549*
Inventar
#30 erstellt: 03. Apr 2005, 13:21
Von mir auch viel Glück für die Auktion. Immerhin ist es besser als eine Baumarkt Boombox...

Vll. biete ich bis 15 € mit. Man könnte das System im Keller an ein altes Autoradio angeschlossen zur Hintergrundberieselung nutzen...
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 03. Apr 2005, 21:06
*lol* aber danke für eure anteilnahme .. hoffen wir das beste
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 05. Apr 2005, 19:26
so... heute habe ich mir meine neuen lautsprecher gekauft, ich konnte nicht wiederstehen als ich die canton le 109 so da stehen sah... ...wie ich fand auch zum schnäppchenpreis



was sagt ihr, hab ich eine gute wahl getroffen und mich von bose zu verbessern ?
Duncan_Idaho
Inventar
#33 erstellt: 05. Apr 2005, 21:35
Sagen wir es mal so... alles ist besser als Bose....
Stecker
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 06. Apr 2005, 09:41
Ob Ihr's glaubt oder nicht: Gestern flog an meinem Fenster ein lebendiges Schwein vorbei! Ich dachte echt ich spinne, Schweine können doch gar nicht fliegen! Aber dann hab' ich das BOSE-Tattoo auf des Eber's Bauch gesehen. Und dann war ja klar, wer "Stereo im ganzen Raum" kann...
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 07. Apr 2005, 21:19
also ein vernünftiges feedback in bezug auf die eigentliche problematik hätt ich mir schon gewünscht....
Tommy_Angel
Inventar
#36 erstellt: 07. Apr 2005, 21:26
nun ja, Duncan, als Moderator bist Du ganz schön Partei...hm
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 08. Apr 2005, 07:11
man kann doch objektiv sagen das bose schrott ist. wo ist das problem. sämtliche messdaten sagen das aus. jeder der bose unter gleichen bedingungen im vergleich zu anderen boxen gehöhrt hat sagt das.

canton ist eine marke die normale boxen baut. entweder man mag den canton klang, oder nicht. glue scheint ihn zu mögen und gut ist.

viel spaß mit den dingern.

mal schauen ob der bose käufer hier bald auch nen thread aufmacht...
Duncan_Idaho
Inventar
#38 erstellt: 08. Apr 2005, 07:12
Als Moderator bin ich auch der Wahrheit verpflichtet.... und ne Blechdose klingt halt wie eine Blechdose... auch wenn sie teuer ist...

Oder anders gesagt: Wenn etwas den verlangten Preis nicht wert ist, dann kann man als Moderator schon darauf hinweisen...

Würde eine Bose-Anlage so in der Klasse zwischen 200 und 2000 Euro liegen hätten sicher weitaus weniger Probleme damit.... aber wir sprechen hir von bis zu 6900 Euro.....
Nebenbei haben wir auch was gegen getürkte Vorführungen... und dies ist leider bei vielen Bosehändlern der Fall.... siehe spezielle VorführCD/DVD....
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 08. Apr 2005, 07:19
ich stehe (zur abwechselung) voll und ganz hinter dem angegriffenen moderator: ich habe insgesamt 5 bose anlagen ohne spezielle aufstellung mit normaler musik gehört. klingt wie ein kaputtes küchenradio von tchibo.

man steht blos vor dem plastik und fragt sich: was an dem klang ist mehr als 20 euro wert.
Tommy_Angel
Inventar
#40 erstellt: 08. Apr 2005, 08:45
Ich habe keinen Moderator "angegriffen", ich habe lediglich zu etwas mehr Objectivität aufgerufen.

Ich sag ja schon nix mehr...
Duncan_Idaho
Inventar
#41 erstellt: 08. Apr 2005, 08:50
Zur Objektivit geört aber auch, nicht nur alles rücksichtsvoll gleichmacherisch zu behandeln, sondern auch Mißstände zu beanstanden....
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 08. Apr 2005, 08:51
was ist den objektivität bose loben? *gg* spaßvogel.
Rainer_B.
Inventar
#43 erstellt: 08. Apr 2005, 09:03

Duncan_Idaho schrieb:
Als Moderator bin ich auch der Wahrheit verpflichtet.... und ne Blechdose klingt halt wie eine Blechdose... auch wenn sie teuer ist...



Plastikdose, soviel Zeit muss sein ;-)

Ich benutze bei den Bosevorführungen nur normale CDs, aber die Boseanlagen stehen natürlich ohne Vergleichsmöglichkeiten in einer eigenen Ecke. Als wir mal das AM5 System im Hauptraum an der Umschaltanlage hatten reichte jedenfalls eine kleine Demo mit Boxen knapp unter A4 Grösse und im 500,- DM (Paar) Bereich um die Winzlinge zu versägen (40 m² Raum).

Rainer
Schili
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 08. Apr 2005, 09:04
..und ich wette, 50% der Bose-Inquisitoren haben noch keine dieser Anlagen unter realistischen Bedingungen gehört. Auch ich finde Bose maßlos überteuert. Aus Platzgründen aber hat ein Freund in seinem Arbeitszimmer dieses Bose 3-2-1. Das klingt gut. Ehrlich. Und nichts stört die architektonische und einrichtungstechnische Harmonie des Raums. Fast völlig unsichtbar.

Und diese Polemik, mit der Bose bedacht wird, halte ich tatsächlich für etwas überzogen.

Ist aber ein witziger Trend hier: Ein Nischenprodukt, welches hier durch zehntausendfache-Werbe-Postings gehyped wurde, erfreut sich(zurecht oder zu unrecht?)einer fast religiös verklärten Anhängerschaft, und Bose - ein halbwegs guter, jedoch recht teurer Hersteller wird hier völlig-fast schon hasserfüllt- verunglimpft...das hat schon fanatische Züge und geht wohl so manches mal an der sonst so analytisch überlegen vertretenen Meinung einiger User vorbei.

Seltsam.

Gruß, Schili (der kein Bose besitzt)


[Beitrag von Schili am 08. Apr 2005, 09:05 bearbeitet]
Bratsche
Stammgast
#45 erstellt: 08. Apr 2005, 09:25
Kurzes „Erlebnis“ beim MM in Berlin:

Ein Kunde steht in Diskussion mit einem Fachverkäufer in dem separaten Raum, in dem auch Bose in seiner ganzen Schönheit überall im Raum verteilt zu finden ist. Der Kunde interessierte sich für diese neue Anlage ca. 2400 Euronen. Der Fachverkäufer holt zum letzten Schlag aus: „Ich habe hier eine von Bose extra mitgeschickte DVD mit Musikstücken drauf …….“ Schieb rein „ Und hören Sie woher der Bass kommt?“ Das Sub-Teil steht vor ihm und lässt sein Jackett flattern. Der Kunde schaut sich im Raum um und sucht den BASS. „Sehen Sie (!?! äh), und so was kann nur Bose.“ Der Fachverkäufer strahlt.

Jetzt wird der Fachverkäufer von einer jungen hübschen Dame angesprochen. Der klappt den Unterkiefer runter und folgt der Holdem zu einer kleinen Kompaktanlage von ….

Der verdutzte Kunde (der wirklich gleich zugeschlagen hätte) schaut sich suchend im Raum um, nimmt sich ein Prospekt von Bose und geht.

Ich konnte mir ein Grinsen nicht unterdrücken.

Gruß Bratsche

PS: Ich hatte mich auch für diese Teile interessiert, weil ich wenig Platz habe. Aber die Qualität steht in keinem Verhältnis zum Preis. Unter Qualität meine ich auch die Möglichkeiten der Anschlüsse.
gue79
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 08. Apr 2005, 09:31
....ah...ja...soviel zu themen die hier nie dazu werden sollten...

ich habe in diesem thema um eine kaufempfehlung gebeten da ich mich von bose trennen wollte. das habe ich getan und viele vorschläge erhalten. letztendlich habe ich mich für die canton le 109 entschieden und bin ins forum zurückgekehrt um mir noch ein bestätigenden Feedback zu holen, ob der kauf gut war. schließlich wurden mir mehrfach regalboxen ala nubert oder behringer empfohlen. also um nocheinmal die frage genau zu formulieren ohne das sich bose hasser gegenseitig die köpfe einschlagen

:::canton le 109----gut gekauft ?????::::
(stückpreis war 169€)

Bratsche
Stammgast
#47 erstellt: 08. Apr 2005, 09:45
Ja - bestimmt - ich hab' die ja nicht, kann also nur anhand der Daten etwas dazu sagen. Die Daten sind :


Verwendung -Standlautsprecher
Prinzip -3-Wege Bassreflexsystem
Nenn-/Musikbelastbarkeit -150 / 250 Watt
Wirkungsgrad (1 Watt/1m) -89 db (1 W, 1 m)
Übertragungsbereich -20...30.000 Hz
Übergangsfrequenz -300 / 3.200 Hz
Tieftonchassis -2 x 200 mm, Polypropylen
Mitteltonchassis -1 x 180 mm, Polypropylen
Hochtonchassis -1 x 25 mm, Gewebe
Impedanz -4...8 Ohm
Abmessungen (BxHxT) -22 x 102,5 x 31,2 cm
Gewicht -19,2 kg
Gehäuseausführung -Buche Dekor
Gehäusefront -Lack silber
Abdeckung -Metallgitter silber
Gehäuseausführung -Kirsche Dekor
Gehäusefront -Lack graphit
Abdeckung -Metallgitter graphit
Gehäuseausführung -Esche-Dekor schwarz
Gehäusefront -Lack schwarz
Abdeckung -Metallgitter schwarz
Gehäuseausführung -Dekor silber
Gehäusefront -Lack silber
Abdeckung -Metallgitter silber


Ja ok. Ich habe noch die alpha-50er Standboxen von INFINITY und dazu den alpha-Center und die 5er-Regal-Boxen.

Und das hört sich bestimmt besser an als vorher die niedlichen Bose'leinchen.


Gruß Bratsche
Duncan_Idaho
Inventar
#48 erstellt: 08. Apr 2005, 09:54
Also für den von dir angegebenen Bedarf sind sie sicher kein schlechter Kauf....

Bei PC´s würde ich übrigens die Creative Labs/Cambridge Soundworks Kombis empfehlen... so klein wie Bose aber billiger und klingt auch besser.
alice35
Inventar
#49 erstellt: 08. Apr 2005, 10:23
@gue79:

mir ist aufgefallen, daß Du Deinen Bosekrempel mit AM 5 eingestellt hast. Nicht, daß Du hinterher Ärger kriegst:
ich würd's korrigieren

grüsse alice

EDIT: die le 109 spiele m.E. das AM 3 in Grund und Boden


[Beitrag von alice35 am 08. Apr 2005, 10:51 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#50 erstellt: 08. Apr 2005, 11:42

gue79 schrieb:
....ah...ja...soviel zu themen die hier nie dazu werden sollten...

:::canton le 109----gut gekauft ?????::::
(stückpreis war 169€)

:*


Ja.
Nein.
Vielleicht.
Gefällt mir nicht.
Mist.
Supi.
............

Such dir eine Antwort aus. Deine Frage kann dir nur jemand mit deinem Gehör beantworten, also du alleine. Gefällt dir die Box? Ja? Dann ist es doch in Ordnung. Es gibt sicher Alternativen, aber warum sich "nach" dem Kauf eine Bestätigung holen?

Rainer
Andi78549*
Inventar
#51 erstellt: 08. Apr 2005, 12:19
@gue79: Ich habe mir die Canton LE 109 mehrfach angehört und muss sagen, dass es meiner Meinung nach eine sehr gute Hifi Standbox im günstigen Preisbereich ist. Sie bietet gute Qualität (stabiles Gehäuse mit richtigem Schutzgitter, Chassis mit Gummisicken, ordentliche Dämmung und Frequenzweiche) und man kann damit bereits mit geschlossenen Augen dasitzen und den Sound geniessen.

Viel Spass mit den Boxen, du wirst deine Entscheidung nicht bereuen !!

LG Andi
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver für BOSE Acoustimass 3
Jooge am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  4 Beiträge
Bose Lifestyle 5 oder Acoustimass 5
Blademaster am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  3 Beiträge
Bose Acoustimass
couchcoach79 am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  9 Beiträge
Suche Surround Lautsprecher für mein Bose Acoustimass 5 System
*fan* am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  10 Beiträge
Bose oder Focal Lautsprecher ?
gummisnow am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  9 Beiträge
Bose Acoustimass, aber welche?
seppchong am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  7 Beiträge
Alternative Bose Acoustimass 5
ossa83 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  23 Beiträge
Will kein Bose mehr aber ein Canton CD 1000 ?
der_navigator am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  8 Beiträge
Neue boxen statt Bose Acoustimass 2.1 System
Kwietsche3 am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  8 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Serie 2 bzw. 3
ratzec am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Infinity
  • Behringer
  • NAD
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedFatih07
  • Gesamtzahl an Themen1.345.792
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.108