Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
welcher stereo-verstärker für unter 500,- euro
1. Harman/Kardon 970 (30.2 %, 13 Stimmen)
2. Denon pma-1055R (14 %, 6 Stimmen)
3. Marantz pm 7200 (55.8 %, 24 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

welcher stereo-verstärker für unter 500,- euro

+A -A
Autor
Beitrag
Henneman
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mai 2005, 16:17
Hi. hab mich mal gefragt wie die mehrheit im forum hierzu steht und diese umfrage gestartet. werd mir in ein zwei wochen einen davon zulegen und einholen wie ihr euch da entscheiden würdet.

gebt bitte(wenn möglich) auch angaben zu euren beweggründen.

gruß,

henneman
Tom_Sawyer
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mai 2005, 16:21
hat die beste Optik, klanglich tun sich die drei nicht viel.
Sailking99
Inventar
#3 erstellt: 06. Mai 2005, 16:32
Ich würde keinen von den dreien nehmen und zu NAD (oder einer vergleichbaren Firma) greifen:
http://www.nad.de/fset_classic.htm
Den kleinsten gibt´s schon für 395,-.
Für 590,- kannst Du aber den nächstgrösseren haben oder einen Receiver.

Guck doch mal da. Gruß Flo


[Beitrag von Sailking99 am 06. Mai 2005, 16:33 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#4 erstellt: 06. Mai 2005, 16:36
Empfinde die oben genannte Auswahl auch nicht gerade als die "Creme de la Creme".
Wie kommst Du denn auf diese Amps, und vor allem, was willst Du denn für LS damit antreiben?
Schliesslich ist das der eigentliche Zweck eines Verstärkers
Amerigo
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2005, 16:36
Nimm den Marantz PM7200. Klingt gut, ist wunderbar verarbeitet und sieht am besten aus. Welche Boxen sollen dran? Je nachdem könnte es auch ein NAD 320Bee sein!
Henneman
Stammgast
#6 erstellt: 06. Mai 2005, 17:42
canton ergo rcl. an NAD hab ich auch schon gedacht. hat aber irgendwie kein händler bei mir in wuppertal. und ich will auf jeden fall probe hören.

henneman
LiK-Reloaded
Inventar
#7 erstellt: 06. Mai 2005, 18:08
Hi,
bei der heutigen "Halbwertzeit" von Hifigeräten würde ich immer auch ein Auge auf den Gebrauchtmarkt haben . Für das Geld bekommt man schon richtig gute Verstärker, die Deine genannten Kandidaten dann evtl. richtig alt aussehen lassen...
speedikai
Inventar
#8 erstellt: 06. Mai 2005, 18:14
hallo,

ohhhh, die geschmäcker sind verschieden. mir hat der marantz nicht lange gefallen. guter sound aber auch total langweillig.
mein favo wäre der nad, oder ne röhre wie meine!

kai
Tom_Sawyer
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mai 2005, 18:15
Drei forenser, vier Meinungen
Mr.Stereo
Inventar
#10 erstellt: 06. Mai 2005, 18:40
An der Canton dürfte sich der Marantz als Weichei entpuppen.
Du wirst Dampf, Kontrolle und Dynamik brauchen/wollen.
Ältere Harmänner (evt. auch der Neue) bieten Dampf und Kontrolle.
Wenn NAD, ab dem 352 bekommst Du alle drei Ansprüche gedeckt.
Rotel geht m.E. auch gut.
Wenn Du mehr Wert auf rein Klangliche Attribute legst, könnte auch ein größerer Arcam (z.B. A85) in Frage kommen.
Amerigo
Inventar
#11 erstellt: 06. Mai 2005, 18:47
An einer Canton mit wirklich schlechtem Wirkungsgrad würde ich den NAD 540 nehmen. Schön stromstabil.
Wilder_Wein
Inventar
#12 erstellt: 07. Mai 2005, 07:14
Hallo,

also im 500 Euro Bereich würde ich ebenfalls zum NAD C352 tendieren, besonders in Verbindung mit den RC-L dürfte das recht gut harmonieren. Wobei ich auch schon den Marantz an einer RC-L gehört habe und das Ganze eigentlich recht gut fande.

Aber wie gesagt, in diesem Preissegment gibt es auf alle Fälle viele gute Verstärker, Du solltest Deine Auswahl also ein klein wenig erweitern.

Den NAD C352 gibt es übrigens schon für unter 500 Euro.

Gruß
Didi
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Mai 2005, 09:34
auf jeden fall der marantz!!


Drei forenser, vier Meinungen


nur vier??
Henneman
Stammgast
#14 erstellt: 09. Mai 2005, 16:16
sonst keiner was zu sagen oder zu wählen???
haut ma rein...

henneman
natrilix
Inventar
#15 erstellt: 09. Mai 2005, 19:59
Ich würde dir ebenfalls zum NAD C352 raten!
Klanglich wirklich super!
Imo besser als der Marantz.
Mr.Stereo
Inventar
#16 erstellt: 09. Mai 2005, 20:07

Amerigo schrieb:
An einer Canton mit wirklich schlechtem Wirkungsgrad würde ich den NAD 540 nehmen. Schön stromstabil.


Ein stromstabiler CD-Player?
...hast da scheins die Typenbezeichnung verwechselt, oder?!

Q Hennemann,
sollen wir Dir hier jetzt alle Amps bis 500 Euro aufzählen,...oder wie?!
Du hast doch jetzt ne Tendenz erkennen können.
Das der von uns freiwillig empfohlene Amp nicht unter Deinen Favoriten ist, ist doch nicht unsere Schuld
Henneman
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mai 2005, 21:21
@ mr.stereo:
1. ich hab nicht gesagt du sollst mir einen der drei absegnen!
2. wenn du den thread ma gelesen hättest wüsstest du das ich probehören möchte...also nix NAD!
3. hab ich dich um deine meinung zu den drei genannten gebeten. wenn du dazu keine meinung hast, brauchst du ja nichts dazu zu sagen!
4. eine tendenz hab ich bekommen. wenn ich aber 500,- euro ausgeben werde sind 18 meinungen nicht schlecht, aber nicht ausreichend um die kaufentscheidung fällen zu können.
5. ist das hier ein forum. es lebt vom endlosen austausch von informationen und erfahrungen. wenn man nach 15 beiträgen immer alles gesagt hätte, würde dieses forum, denke ich, nicht lange leben.

so. jetzt wolln wa auch nicht weiter rum zicken. also friede freude eierkuchen!


@alle anderen(auch@ mr.stereo): also NAD hmmm. ich muss nur irgen ne möglichkeit bekommen ihn zu hören. denkt ihr irgend n internet händler versendet die auf probe??? denke je eher nicht. und habt ihr irgendwelche tipps, was internet händler angeht? wo ist es günstig, service usw.

bin über weitere hilfe sehr dankbar.

henneman
natrilix
Inventar
#18 erstellt: 10. Mai 2005, 05:51
Du könnntest mal ne mail an NAD senden und dir die Adressen von Händlern in deinem PLZ Gebiet schicken lassen!

...auf der NAD Seite - www.nad.de gibts unter Händler auch eine PLZ Tabelle!
Dualese
Inventar
#19 erstellt: 10. Mai 2005, 06:00
Hallo Henne(frech)mann,

schlage Dir thematische Umbenennung vor :
Welchen von diesen Sechs Verstärkern bei denen ich die besten Drei nicht genannt habe haltet Ihr als Sieger für den Viertschlechtesten
Zack-Zack her mit den Beweggründen...

trotzdem Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Henneman
Stammgast
#20 erstellt: 10. Mai 2005, 17:32
@ natrilix: danke für den link! werd mich mal da erkundigen.
meld mich dann wieder.

henneman
Henneman
Stammgast
#21 erstellt: 10. Mai 2005, 19:16
hab jetzt nochmal bei NAD geguckt. den 352er kann ich mir denke ich nicht leisten. und der 320er... meint er der hat genug kraft um die hungrigen ergo rcl party tauglich aufzudrehen ohne das ihnen was passiert?

er hat 2x 50 watt rms... meint ihr das reicht für die rcl?
will ja, wenn ich ihn auf probe vom händler mit nehme, damit nicht meine boxen töten.
ich möcht nämlich auch schonmal richtig, richtig aufdrehen und dieses probehöhren fordert das nun mal. und eh ich aus klanglichen aspekten(die, versteht mich nicht falsch, eigentlich am wichtigsten sind) nicht auf gesteigerte lautstärke verzichten muss, nem ich lieber den marantz bei dem ich zu mindest sicher bin, das den boxen nichts passiert.

könnt ihr mir da weiter helfen???

henneman
Rhodan
Stammgast
#22 erstellt: 10. Mai 2005, 19:32
Reine Geschmacksfrage!
Seit Jahren höre ich mir ab und an Marantz-Amps an. Die begreifen es einfach nicht. Gutes Design, Preis i.O., aber warmer und runder Klang - einfach bloß Langweiler!

Schönheit ist nicht alles.

Höre Dir zu Hause NAD oder Rotel-Amps an, ggf. Gebrauchte mit mehr Sinus-Dauerleistung.

Wenn es einer von den Dreien sein sollte - Harman - m.E.
Henneman
Stammgast
#23 erstellt: 10. Mai 2005, 20:03
ja ich gick ma am gebraucht markt. und wie meinst du is das mit den 50 watt??? würden die den gefahrlos richtig lau können??? wie gesagt, hab jetzt den yammi rx-v 450 und was lauter sollt schon sein...

henneman
og_one
Stammgast
#24 erstellt: 10. Mai 2005, 20:20
schau dir doch auch mal den teac a-1D an, der kostet normalerweise 550 euro, im moment gibt es ihn aber schon für 250 euro! und das gerät ist echt super - in meinen augen absolut ebenbürtig mit dem nad 320 bee, nur um einiges günstiger!!!

(und besser aussehen tut er auch )
natrilix
Inventar
#25 erstellt: 10. Mai 2005, 20:40
der C352 kostet UVP 590€ - für um die 500 bereits beim Händler zu bekommen.

bei www.dieboxhifi.de telefonisch für 469 Euro zu bestellen!

Als Gebrauchtgerät sogar um die 400€ - muss nicht mal sehr alt sein!
z.B:
http://www.hifi-foru...read=4709&postID=0#0

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW


[Beitrag von natrilix am 10. Mai 2005, 20:45 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#26 erstellt: 10. Mai 2005, 20:48
Für jemanden, der es mit einer Canton RCL richtig krachen lassen will, halte ich den Teac (ist ja ein schöner Hype um ihn entstanden...warum nur?) und eigentlich auch den NAD 320BEE, obwohl dieser die höheren dynamischen Reserven hat, für überfordert.
Wenn es irgendwie preislich zu realisieren ist (um die 500 Euro sollte der wirklich zu kriegen sein), würde ich schon auf den NAD 352 gehen.
Henneman
Stammgast
#27 erstellt: 10. Mai 2005, 20:52
werd den 352er NAD als bald wie möglich probe hören. wenn er mir so gefällt wie der mehrheit hier, werd ich wohl gebraucht zu greifen.

henneman
LiK-Reloaded
Inventar
#28 erstellt: 10. Mai 2005, 23:56
Mit Schnäppchen auf dem Gebrauchtmarkt meinte ich evtl. so etwas: Klick!

Wenn der nicht genug Leistung und Kontrolle hat... . Der spielt richtig gut auf, ist absolut wertig und hat ne UVP von fast 1300€.
Hätte aber vielleicht etwas zu viel Bass für die RCL gemacht...
Schlendrian72
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Mai 2005, 12:05
Mr.Stereo
Inventar
#30 erstellt: 11. Mai 2005, 13:03
@ loch_im_Kopf,
"....das Angebot ist beendet..." (toller Tipp)
So gesehen kann ich auch sagen, hättest Du mal den großen Harman, oder die dicke NAD oder das..... gekauft.
Hier will sich jemand einen richtig dimensionierten Amp für seine LS kaufen und wenn möglich, vorher anhören.
BananaJoe
Stammgast
#31 erstellt: 11. Mai 2005, 13:54

Amerigo schrieb:
Nimm den Marantz PM7200. Klingt gut, ist wunderbar verarbeitet und sieht am besten aus. Welche Boxen sollen dran? Je nachdem könnte es auch ein NAD 320Bee sein!


Find ich nicht das der PM 7200 gut verarbeitet ist, hab selber nen 7200 KI. Bei meinen 20 Jahre alten Onyko wackeln keine Knöpfe und Regler, allerdings scheint solch ne Verarbeitungsqualiät heutzutage normal zu sein..

Grüße
Andi1987
Inventar
#32 erstellt: 11. Mai 2005, 15:38
bei meinem yamaha wackelt nix... ...
warum nicht ma yamaha anhoeren ...zu hell? ich sage persoenlicher geschmack.
Henneman
Stammgast
#33 erstellt: 11. Mai 2005, 16:38
hab ja zur zeit nen yamaha und möcht davon weg...
werd mir den NAD 352 morgen beim händler mit nehmen und probe höhren. bin schon gespannt.

henneman
Rhodan
Stammgast
#34 erstellt: 11. Mai 2005, 16:41
Yamaha wäre mir zu hart - aber hast schon recht - Geschmacksfrage.
LiK-Reloaded
Inventar
#35 erstellt: 11. Mai 2005, 20:41

Mr.Stereo schrieb:
@ loch_im_Kopf,
"....das Angebot ist beendet..." (toller Tipp)
So gesehen kann ich auch sagen, hättest Du mal den großen Harman, oder die dicke NAD oder das..... gekauft.
Hier will sich jemand einen richtig dimensionierten Amp für seine LS kaufen und wenn möglich, vorher anhören. ;)

Natürlich ist das Angebot beendet . Sonst hätten wir ja nicht den Preis gesehen, hmm..?! Wenn nicht - dann wäre "toller Tip" sagen berechtigt, weil ich dann auch einen z.B. Accuphase empfehlen kann, der momentan noch 212€ kostet . Macht das mehr Sinn? Ausserdem war das ja nicht der einzige SV-233 der irgendwo verkauft wird. Das ist schon fast ein gängiger Gebrauchtpreis. War auch nur ein Beispiel! Ich habe den selber gehabt, und kann den für so einen Preis absolut mit reinstem Gewissen empfehlen.
Schnäppchen gibt es oft und überall. Hier auch

Das Passende für sich finden, muss man schon selbst. Btw, probehören beim Händler, und dann woanders kaufen finde ich seeehr geil...
Henneman
Stammgast
#36 erstellt: 11. Mai 2005, 20:50
ja hast ja recht! is auch nur asozial und sch.... aber ich bin schüler und hab einfach nicht mehr geld und zeit zum arbeiten ist grad auch schlecht(abi).
ich find es eigentlich auch blöd(ernsthaft)

aber wenn ich irgendwann mal groß und stark bin kauf ich ihm den ganzen laden lehr!!!

henneman
Mr.Stereo
Inventar
#37 erstellt: 11. Mai 2005, 22:18

Henneman schrieb:
aber wenn ich irgendwann mal groß und stark bin kauf ich ihm den ganzen laden lehr!!!


...wenn's ihn dann noch gibt.

Da muss ich L.i.K. wirklich recht geben.
Die Mühe des Händlers nutzen um dann woanders zu kaufen, find ich auch mies.
Dann doch lieber mit dem Händler handeln.

@ L.i.K.,
Du hast natürlich recht, bei Bäh-ey kann man schon Schnappis machen, aber dann sollte man schon genau wissen was man will. Das Forum ist zwar voll von begeisterten Ebayern, aber ebenso viele spucken Gift und Galle.
Gelle
Ein Accuphase ist schon was Feines, ein Vincent auch, genauso wie ein AVM, ein SAc und viele mehr....
Henneman
Stammgast
#38 erstellt: 12. Mai 2005, 17:11
habt je recht. streites es auch garnicht ab...

hab heute drei stunden probe gehört und es ist der marantz. der NAD klingt zwar schon was... aufregender(n itzi-bitzi-titzi kleines bißchen) aber das ist mir auf keinen fall 150,- euro mehr wert.

war ja früher schon mit meinem pm 4200 sehr, sehr zufrieden, vom klanglichen aspekt aus gesehen, und wenn jetzt die 30 gegen 95 watt getauscht werden leck ich mir die finger danach.

ne idee, wo ich den günstig her bekomme??? bei ebay ist grad keiner.(ich weiß, es entspricht nicht euern moralvorstellungen und meinen eigentlich auch nicht... - es entspricht halt meinem budget...)

gruß,

henneman
Mr.Stereo
Inventar
#39 erstellt: 12. Mai 2005, 17:15
An was für LS hast Du gehört?
An Deinen eigenen?
Henneman
Stammgast
#40 erstellt: 13. Mai 2005, 12:00
an nem paar ergo 702 dc. proleziere den klang einfach mal auf die rcl. die werden ja weitest gehend gleich klingen, oder meinst du nicht?

henneman
Wilder_Wein
Inventar
#41 erstellt: 13. Mai 2005, 17:09
Hallo,

also ich hatte den Teac A1-D und besitze nun den NAD C352.

Als ich den Teac gekauft habe, konnte ich ihn gegen einen Marantz PM7200 hören. Ich würde mal behaupten, die spielen so ziemlich in einer Liga, jeder für sich hat seine Stärken und Schwächen.

Der NAD legt aber noch mal deutlich ne Schippe drauf. Er klingt schon um einiges dynamischer als die anderen Beiden.

Gruß
Didi
Roland04
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 13. Mai 2005, 17:13
Also mein Favorit in der bis 500 EUR Preisklasse, wäre der Ausläufer Vincent SV 226 , spielt mE. um längen souveräner als die genannten Offerten!
Wilder_Wein
Inventar
#43 erstellt: 13. Mai 2005, 17:18

cinema04 schrieb:
Also mein Favorit in der bis 500 EUR Preisklasse, wäre der Ausläufer Vincent SV 226 , spielt mE. um längen souveräner als die genannten Offerten!


Hallo,

also ich kenne leider nur den Vincent SV-236 recht gut. Ist zwar ne andere Preisklasse, aber trotzdem war ich wirklich angetan von dem Gerät. Wenn also alle so gut klingen.....

Gruß
Didi
Henneman
Stammgast
#44 erstellt: 14. Mai 2005, 08:07
weiß denn keiner, wo ich den pm 7200 günstig her bekomme???
hab den bei ebay, bei irgend nem händler für 350,- gesehen, giebt es aber jetzt irgendwie schon seit über einer woche nicht mehr...

hat keiner nen tipp?????

gruß,

henneman
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 14. Mai 2005, 08:27
hab den zusammen mit meinen lautsprechern gekauft, gab nen packetpreis....

für unter 350 euro hab ich den noch nirgends im netz gesehen.
Henneman
Stammgast
#46 erstellt: 14. Mai 2005, 08:40
und wo hast du ihn gekauft???
preis muss ich dann gucken. brauch erstmal n paar adressen, wo die den überhaupt haben. bei hifiregler, hirschille, ebay und bei red coon giebts ihn nicht...

henneman
LiK-Reloaded
Inventar
#47 erstellt: 14. Mai 2005, 08:43
Sind doch momentan zwei drin: Ebäh

Wenn der hier 399,- kostet, hast du Dich wahrscheilnich im Preis "versehen" :.. Der hat in der Regel richtige Schleuderpreise. In jedem Fall vorher fragen ob das evtl. ein "Grauimport" o.ä. ist!

Frage: Hast Du Deinem Hdl. wenigstens Deine Lage erklärt, und mit Deinem "besten Preis" konfrontiert? So viel Fairnes sollte wenigstens sein, und:
Bei den Margen im Segment geht preislich manchmal wirklich Unglaubliches...
LiK-Reloaded
Inventar
#48 erstellt: 14. Mai 2005, 08:55
Ich habe noch etwas interessantes gefunden: http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Vll. mal anschreiben..?

Möglichkeiten gibt es mehr als genug, musst nur suchen...

Gibt es nicht? Hast Du bei den Händlern angerufen, oder nur keine Preise gefunden?
Henneman
Stammgast
#49 erstellt: 14. Mai 2005, 09:02
bei hifi regler ham se den, die konnten aber keine angaben zum preis machen(hab angerufen) und man muss ihn da abholen... und das is n bißchen weit...

genau das angebot hab ich auch gesehen... ist halt leider nicht mehr vorhanden...
keiner ne idee?? giebt doch unmengen von solchen internet händlern oder nicht???

henneman
LiK-Reloaded
Inventar
#50 erstellt: 14. Mai 2005, 09:05
Schreib den doch mal an! Vll. hat er noch einen, oder...

Die wollen schliesslich verkaufen!
Wilder_Wein
Inventar
#51 erstellt: 14. Mai 2005, 12:04

Loch_im_Kopf schrieb:

Wenn der hier 399,- kostet, hast du Dich wahrscheilnich im Preis "versehen" :.. Der hat in der Regel richtige Schleuderpreise. In jedem Fall vorher fragen ob das evtl. ein "Grauimport" o.ä. ist!



Von dem Händler solltest Du auf alle Fälle die Finger lassen. Benutze hier mal die Suche, der Händler ist schon bekannt und alles andere als Seriös.

Gruß
Didi
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereo-Verstärker unter 500?
l00p!n6 am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  14 Beiträge
Stereo-Verstärker bis 500 Euro
remataklan am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  3 Beiträge
Stereo-Verstärker für unter 200 Euro
Hifi-neuling112 am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  19 Beiträge
Verstärker Stereo (500 Euro) 4x Boxen vorhanden
schui1995 am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  10 Beiträge
Stereo für 500 Euro
Erinnyen am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker für Canton LE 109?? (400-500 Euro)
Grande_Utopia am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker um 500 Euro für Canton Ergo
BigD am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.06.2008  –  10 Beiträge
Stereo-Speaker unter 400 euro
Tr0ble am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  3 Beiträge
Fernbedienung -> Verstärker unter 500 Euro.
Jannnyck am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  15 Beiträge
Verstärker für Nubert Nubox 481 unter 500 ?
Jack.Daniels.No7 am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Vincent
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Alpine

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedimmerNeugierig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.629