Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoverstärkung für einen Sorroundreceiver

+A -A
Autor
Beitrag
Wenzel04
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Jul 2005, 08:57
Hallo zusammen,
ich suche einen Stereoverstärker für meine Kef Q5. Derzeit laufen diese an einem Pioneer VSX-1014. Der ist ja hinsichtlich des Stereoklangs – zumindest für meine Ohren – nicht schlecht; hin und wieder packt mich aber der Verbesserungswahn….

Da ich über das Wochenende sturmfrei Bude hatte, habe ich alles auseinandergebaut und hin- und hergestellt – halt alles, was man nicht machen kann, wenn die Frau zu Hause ist. Bei dieser Gelegenheit habe ich zwei Vollverstärker probeweise gehört.

Einen Yamaha AX-396 – der hat nicht überhaupt nicht gefallen. Zu hell, zu „klirrend“, einfach – wie wird es oft formuliert – zu anstrengend.

Weiter hatte ich den Rotel RA-02 gehört. Ganz nett, aber eben nur das. Er hat mich aber nicht überzeugt, um einen Kauf ernstlich in Erwägung zu ziehen. Eine wirkliche Verbesserung habe ich nicht gehört.

Was meint Ihr, welche Verstärker kommen in Betracht, um das von mir gesuchte AHA-Erlebnis zu hören (was ja am Ende die Brieftasche öffnet). Macht eine solche Erweiterung überhaupt Sinn? Oder muss man für eine hörbare Verbesserung in finanzielle Regionen vorstoßen, die es nicht mehr interessant erscheinen lassen?

Ich möchte den Stereoverstärker dann über den Pre-Out des Pioneer laufen lassen, da es nur ein paar Front-Boxen geben soll/darf. Oder hat da noch jemand eine andere Idee? (Es soll nicht so „schwierig“ sein, meine bessere Hälfte wird unruhig, wenn die Anzahl der Fernbedienungen steigt oder sie in das Handbuch schauen muss, welche Geräte in welcher Reihenfolge ein- und ausgeschaltet werden müssen… Aber das kennt sicher der eine oder andere.)

Danke schon einmal für Eure Anregungen.

Wenzel
Manfred_Kaufmann
Inventar
#2 erstellt: 04. Jul 2005, 09:10
Die Erweiterung um einen Stereo-Verstärker macht schon Sinn.

Bei mir ist das so:

Der DD-Receiver habe ich über Pre-Out an einen Hochpegeleingang der Stereo-Vor-/Endstufen-Kombi angeschlossen. Der CDP und der Plattenspieler hängen an der Vorstufe. Musik (ausgenommen Radio) höre ich also in bester Qualität über eine reine Stereoanlage.

Im Surround-Betrieb befeuert der Receiver den Center und die Surroundspeaker, die beiden Fronts treibt der Stereo-Teil an. Wichtig ist nur, dass Du Dir für Surround ein feste Position des Lautstärkereglers am Stereo-Teil merken musst (bei mir 12 Uhr) und den Receiver dann einpegelst.
bothfelder
Inventar
#3 erstellt: 04. Jul 2005, 09:31
Hi!

Mußte mal beim ibäh nachsehen. Da verkaufen einige Ihr guten alten fetten Sachen.

Pio 717 MK2 und größer... wenn Du was zum Spielen suchst.


PM!

Andre
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 04. Jul 2005, 11:32
Hallo,

hast Du schon mal Bi-Amping mit dem Pio ausprobiert? Wenn Du nur 5.1 nutzt käme es mal auf einen Versuch an.
An sonsten würde ich auch eine reine Endstufe in Betracht ziehen.

Christoph
Wenzel04
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Jul 2005, 12:17
Hallo,
nein, Bi-Amping betreibe ich nicht, da ich 7.1 höre.

Hast Du einen Tip für eine Endstufe?

Carsten
Wenzel04
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Jul 2005, 13:48
Würde es denn etwas bringen, eine Endstufe an den Surroundreseiver zu hängen?
Etwa so etwas: http://cgi.ebay.de/w...DVW#ebayphotohosting

Ich dachte immer, man müsse etwa den CDP o.ä. direkt an die Stereoverstärker hängen, um klanglich etwas zu erreichen. Bei einem solchen Teil geht doch vorher alles durch den Suroundreceiver! Gibt eine solche Anordnung überhaupt den - mit einem reinen Stereoverstärker eigentlich - gewünschten "Stereoeffekt"?

Wenzel
bothfelder
Inventar
#7 erstellt: 04. Jul 2005, 13:58
Hi!

Der Sony wäre schon ein feines Teil. Ob es eine Verbesserung bringt, kann man nur probieren. Hin und wieder bekommt man ähnliches für 200-250 Euro.
Natürlich kann man den Stereozweig auch komplett trennen.
Eins kann man aber nicht mit Sicherheit sagen, das ist so besser o. dies ist so besser.

Andre
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 06. Jul 2005, 09:06
Hallo,

geh doch einfach mal zu einem Fachhändler und lasse Dich beraten. Du kannst ja auf jeden Fall mal eine Endstufe ausleihen. Entweder es gefällt Dir dann oder nicht.
Hier im Forum wird oft berichtet es würde etwas bringen. Ich habe auf diesem Gebiet noch keine Erfahrungen gesammelt.

Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung für einen Verstärker für einen Plattenspieler
Dingsbumss am 24.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung für einen Neuling
DTM_Racer am 01.05.2003  –  Letzte Antwort am 02.05.2003  –  4 Beiträge
was für einen sub
krassesPferd am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung für einen Stereoverstärker
Nightwish_222 am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  7 Beiträge
Was für einen Sub?
carfreak666 am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  14 Beiträge
Kaufberatung für einen Verstärker!
the-tigger am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  7 Beiträge
Was für einen Verstärker?
Synda am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung für einen Anfänger
Kezzey am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  13 Beiträge
Kaufhilfe für einen Einsteiger!
scipio80 am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  11 Beiträge
Kaufberatung für einen Plattenspieler
paddmo am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Yamaha
  • Pioneer
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedlautawerker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.514
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.996