Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Seid ihr mit eurer Anlage zufrieden?
1. JA! Ich habe (fast) nichts zu bemängeln! (78.9 %, 56 Stimmen)
2. NEIN! Ich find meine Anlage sch*****/verbesserungsbedürftig! (21.1 %, 15 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Seid ihr mit eurer Anlage zufrieden?

+A -A
Autor
Beitrag
raw
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Jan 2004, 19:01
Hey Leute!


Seid ihr mit eurer Anlage zufrieden? Oder ist sie verbesserungsbedürfig? Was würdet ihr noch verbessern?

Ich frage, weil ich schon oft verschieden Meinungen gehört habe. Manche sind zufrieden, manche nicht. Wie ist es bei euch / mit eurer Anlage?

Ich bin mit meiner Anlage fast zufrieden; mein Receiver könnte besser sein...
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2004, 19:07
Ich bin voll und ganz zufrieden!
Nur 2 Dinge werde ich noch ändern:
Mein Yamada-6000 bekommt einen DVD-A/SACD-Player vorgesetzt und wird zum zweitplayer degradiert (obwohl ich zufriedne bin damit).
LS-Ständer für die Nuline 30 sind bitte nötig, müssten aber nächste Woche fertig sein!

An der Rotel-Kombi gibts einfach nichts zu bereuen!
Das einzige was ich noch ganz nett fänd wäre Mulitstereo, aber ernsthaft brauchen tu ichs nicht!
Für mein Studentenbudget hab ich mir eine seeehr schöne Anlage zusammengestellt! Bereue nix davon, glaube auch nicht dass ich bei einem neukauf etwas anders machen würde......
HaPeWe
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2004, 19:13
Meine Anlagen sind in sich stimmig, die Komponennten gut aufeinander abgestimmt. Bei der HiFi-Anlage steht vielleicht in nächster Zeit ein neuer CD-Player an, die 5.1 wird wenn, dann komplett ausgetauscht.
turntable_87
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jan 2004, 19:18
Ich könnte noch son paar sachen verbessern: Nen 2 Reloop Cd Player,Mischpult Behringer DJX700,neue Boxen,ne endstufe ...und,und,und
raw
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Jan 2004, 21:21
nach ersten hochrechnungen sind die meisten hier zufrieden

ich hätte aber schon gern mehr antworten!
ThirdEye
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jan 2004, 22:20
bin jetzt auch zufrieden, habe letzte woche einige krasse veränderungen vorgenommen. zuerst ist der denon avr 1602 rausgeflogen, der einfach nicht genug power für meine infinity alpha 40 hatte. dafür ein teac a-1 d, der einen wesentlich konturierterten bass fahren kann, weil er einfach oversized gebaut ist - er wird im betrieb nichtmal handwarm (eben 2001: A Space Odyssey geschaut, die 10-15minütige "traumsequenz" mit dem abgrundtief grummelnden bass hat den verstärker nichtmal in schwitzen gebracht).
Wie gesagt, einige krasse Wechsel, ich habe auch die 2,5mm²-Baumarktkabel gegen versilberte Biwiring-Kupferkabel von viablue ausgetauscht. Das hauptsächlich der Optik wegen, ich kann die Kabel schlecht verstecken Eine weitere große Beeinflussung des Klangs kam dadurch zustande, dass ich sowohl den den verstärker als auch die Lautsprecher auf Granitplatten gestellt habe - das Stück zu 1,79EUR - die stehen wiederum auf gewöhnlichen "Einsteckgleitern" (4stück = 1,29EUR), um das Laminat nicht zu verkratzen. Die LS auf Spikes, der Amp einfach so. Sieht gut aus imo und hat wirklich einen wesentlich besseren Bass gebracht.
Als nächstes werde ich mich um die Höhen kümmern müssen, alles über Treble -2dB ist anstrengend, da muss wohl noch wandbehang zum dämpfen her.

Bin jetzt aber in der Tat zufrieden, für 150EUR ein wesentlich besseres Klangerlebnis. Der Teac hat im Zusammenspiel mit den Infinity eine wirklich schöne Stimmwiedergabe.
Jürgen_M
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Jan 2004, 22:37
Ich habe seit Jahren nichts mehr geändert und weiß warum...
die5katzen
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Jan 2004, 23:10
Bei meiner Anlage ist noch einen neuen Phono-Vorverstärker im Plan.
Sonst "nur noch" akustik-bedingte Anpassungen.

Meine Anlage könnte besser sein aber dieses Jahr möchte ich grundsätzlich Musik hören.

Nachbearbeitung
Antwort auf die Frage: Nicht vollständig.


[Beitrag von die5katzen am 18. Jan 2004, 12:13 bearbeitet]
MH
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2004, 23:37
hi,

ich bin relativ zufrieden. Einiges kann und wird dieses Jahr verbessert werden. Danach hoffe ich endlich zufrieden Musik hören zu können.

Gruß
MH
Dragonsage
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2004, 23:49
Ich bin sehr zufrieden, obwohl es natürlich Verbesserungspotential gibt. In Prozent ausgedrückt fühle ich mich bei ca. 90%. Die restlichen 10% kann ich im Moment nicht finanzieren, zumal es auch andere Verpflichtungen im Leben gibt

Außerdem glaube ich, daß es eine 100% Zufriedenheit niemals geben kann, solange es nicht möglich ist, Lautsprecher zu bauen, die ein jedes akustisches Instrument so wiedergeben können, wie es sich im Original anhört.
stype
Stammgast
#12 erstellt: 18. Jan 2004, 23:40
Ich bin mit meiner Anlage sehr zufrieden und kann mittlerweile wieder entspannt Musik hören, ohne kritisch nach Fehlern zu suchen.
Die Anlage spielt sehr stimmig, mit Vinyl noch besser als mit CDs. Ich höre mir so oft es geht andere Anlagen in allen Preisklassen an. Es gibt sicher welche, die besser als meine sind, häufig stört mich aber auch in Teilbereichen etwas. Die eigene Anlage hat man nach eigenen Prioritäten zusammengesucht, also müßte sie auch passen.

Aber.... Man treibt sich ja in Hifi-Foren herum, weil es ein Hobby ist. Und das Bessere ist der Feind des Guten....
Und deshalb gibt es schon reizvolle Aufrüstmöglichkeiten:
Die Phonovorstufe könnte als letztes Glied dem Kettengedanken geopfert werden. Das würde aber gleichzeitig eine neue Vorstufe und einen neuen CD- oder Alles-Player bedeuten. Damit käme ich mit CDs vielleicht wieder an das Vinyl-Niveau heran.
Am Plattenspieler wäre der nächste sinnvolle Upgrade ein besseres Netzteil.
Am anderen Ende könnte ich mit einer zusätzlichen Endstufe und entsprechenden Einsteckkarten (aktive Frequenzweichen) meine Lautsprecher auf Aktivbetrieb hochrüsten.

Auch eine Zweitanlage, die man ganz anders Abstimmen könnte und die als Spielplatz dienen würde, hätte ihre Reize.

Nicht zufrieden bin ich mit meiner Raumakustik und mit den Aufstellmöglichkeiten für meine Anlage. Aber wenn das Wohnzimmer der Hörraum ist, geht es leider nicht ohne Kompromisse.

Gruß

Klaus


[Beitrag von stype am 18. Jan 2004, 23:42 bearbeitet]
MojoMC
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2004, 23:51
Man ist meist nur dann zufrieden, wenn man noch nichts besseres gehört hat...

...aber dann schau ich auf die Preisschilder und ich weiss wieder, dass meine Anlage in ihrer Preisklasse schon ganz gut ist.
pitt
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Jan 2004, 09:26
seit einigen Tagen hab ich meine PIO,s jetzt bin ich zum ersten mal so richtig zufrieden mit meinem Paket.
Ich hoffe und glaube, daß das eine ganze Weile anhält!

Meine Frau hofft das auch !!!!

mfg. Pitt
magga2000
Stammgast
#15 erstellt: 19. Jan 2004, 11:15
also ich bin mit meiner derzeitigen anlage sehr zufrieden.

der amp hat dampf bis zum abwinken, und der klang meiner quadral wotan in zusammenspiel mit dem canton-sub ist wirklich genial.

nicht wirklich zufrieden bin ich mit dem stellraum für meine hifi-anlage. nur knapp 30 m/2 und dachschrägen, sowie nachbarn unter mir stören mich, so dass ich das potential meiner anlage nur ansatzweise ausnutzen kann. da aber bald ein umzug ansteht, werde ich auf ein größeres wohnzimmer und eine entsprechende lage o h n e nachbarn achten...

da ich nun demnächst auch noch in dd einsteigen werde, werde ich mir demnächst noch einen schönen, dicken yamaha receiver leisten. als fronts behalte ich meine wotan, als rears kommen dann meine amun zum einsatz. center wird ebenfalls von quadral sein. da ich meine hifi-anlage auch weiterhin nutzen möchte, muss ich das ganze irgendwie mit lautsprecherumschaltern lösen.

allerdings giere ich nach (noch) größeren standboxen - natürlich auch von quadral ! daher bin ich noch auf der suche nach einem paar vulkan oder titan. das wäre dann die absolute spitze und ich wäre auf jahre zufrieden.
frankbsb
Stammgast
#16 erstellt: 19. Jan 2004, 12:41
Na ja, also grundsätzlich bin ich jetzt mit meiner Anlage sehr zufrieden.

Aber was heißt eigentlich zufrieden? Zufrieden heißt du sitzt zu Hause und bist glücklich mit dem was du hast. Ist dies ein dynamischer Zustand??? JA!!! Wenn ich nämlich von einem meiner Freunde gefragt werde:

"Kannst du mit mir durch die Hifi-Studios ziehen, ich will mir eine Anlage kaufen und hätt dich gerne dabei????".....

.... dann mach ich dass, warum auch nicht, wo doch diese Art von um die Häuser ziehen einem Stadtbummel deiner Frau gleichkommt. (Endlich ein Rachemittel gegen STunden-u. Tagelanges Streifen durch Modegeschäfte und Schuhbasare )

OK! Also ziehen wir durch die Läden, gehen den Verkäufer auf den Keks und laben uns an beglückenden Klängen aus erquickenden Komponenten.

Das man dabei Komponennten hört, die einem zunächst besser gefallen, als die die man voller Stolz zu Hause im eigenen Wohnraum zelebriert und auch präsentiert, ist relativ warscheinlich, wenn auch nicht zwingend sicher.

Das zu umgehen gibt es mehrere Möglichkeiten der Argumentation im Hifigeschäft vor Ort:

1.
"Guten Tag, mein Kumpel hier will eine Stereokette bei Ihnen erwerben u. deshalb möchten wir gerne ein Probe-Hören bei Ihnen veranstalten! Führen Sie ihm aber nur Geräte vor die schlechter sind als meine eigenen zu Hause, ich habe nämlich Angst davor mich wieder mit Kosten zu behängen, damit meine Komponennten besser werden!"

Reaktion des Verkäufers:
Wenn er mir nur den Vogel zeigt, habe ich noch Glück gehabt, der Saalverweis ist glaube ich hier eher die folge.

Reaktion des Kumpels:
Mal abgesehen von Wut und Mordlust, die er warscheinlich mir gegenüber zu hegen beginnt, wird er sich begründet fragen ob er mich jemals wieder bei solchen Touren dabei haben will!

2.
Wissend, dass genau das unser Problem ist, gehen wir gleich nur in Konsumbunker wie Media-Markt und Promarkt und Makromarkt und Alphatecc u. u. u., weil wir da sicher sein können das es garantiert nur Konsumerware gibt, die wir dann nach dem Aufbau ein wenig gnädig belächeln können:

"Ja Ja fürs Geld ist das schon ganz brauchbar, aber du fängst ja auch mit diesem Hobby erst an"

Gut. Das lässt uns am Anfang natürlich wie Götter dastehen und man hat kurzfristig das Gefühl, dass jemand zu uns aufblickt, aber wenn dann dein Kumpel eine Musiksession bei sich veranstalten will, sagt man ja auch lieber ab, da man ja weiß was auf einen zu kommt (ausserdem hat man genau das ja vorher empfohlen und kommt dafür in die Hölle)!

Eine sehr effiziente Lösung ist:

1. Suche jemanden in deinem direkten bekannten oder verwandtenkreis heraus, der nur ne Kassettenradioquäke hat und ganz sicher auch in den nächsten Monaten u. Jahren nicht mehr will.

2. Versuche diese Person auf keinen Fall dahingehend zu beeinflussen, sich was besseres zu kaufen (es könnte dann besser sein als dein eigenes)

3. Nimm immer an diesen Hifi-Sessions teil denn es macht dir freude und befriedigt, sei dir aber im klaren über das risiko etwas besseres zu finden als dein eigenes Equipment zu Hause.

4. Besuche nach dieser Session zuerst deine auserwählte Person und hör aus dessen Quäke Musik, bis du schreiend wegrennst, weil dus nicht mehr ertragen kannst, je nach individueller schmerzgrenze dauert das kürzer oder länger.

5. Danach begebe dich nach Hause und schalt deine Anlage ein mit einem Lieblingstitel deiner Wahl, und höre du wirst zufrieden sein.

Mach ich schon seit jahren so, es funktioniert wirklich!

gruß
frank
bicilindrico
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Jan 2004, 16:10
Grundsätzlich bin ich mit meiner Anlage (Stereo und Heimkino) sehr zufrieden, wobei natürlich immer wieder mal ein Gerät ausgetauscht wird gegen ein besseres. Da man ja immer nur gegen hochwertigere Komponenten austauscht, führt dies zu einem Teufelskreis des Wettrüstens: tausche CDP alt gegen hochwertigeren Neuen, dann passt natürlich -die im Vergleich jetzt minderwertigere Verstärkerausstattung nicht mehr dazu, ergo: neuer Amp...dann passen die Boxen nicht mehr zum Amp,....ein Teufelskreis, der im Laufe der Jahre dazu führt, dass der kleine Yamaha-Vollverstärker mit Magnatboxen inzwischen zu Rotel und Accuphasekomponenten mutiert ist...und es könnte doch noch immer ein bißchen besser klingen! Die Suche nach dem perfekten -realistischen- Klanbild wirde weitergehen, und weiter, und weiter,...
Wiesonik
Inventar
#18 erstellt: 19. Jan 2004, 16:25
Moin, moin

ich habe mit zufrieden gestimmt, da es mir gelungen ist, gemessen am Preis, eine für mich sehr stimmige Anlage aufzubauen.

Ein deutliches "besser" im Klang würde ich nur mit einem anderen (größeren)Raum und dann deutlich teureren Geräten hinbekommen. In erster Linie wären dann andere Boxen anzuschaffen, da meine Elektronik wirklich gut ist.


[Beitrag von Wiesonik am 19. Jan 2004, 16:26 bearbeitet]
snark
Administrator
#19 erstellt: 19. Jan 2004, 16:31
Falls "Zufriedenheit" nicht bedeutet, dass ich bei entsprechender Finanzlage nicht eine Hundertschaft von Ideen hätte und die Anlage rundherum aus Kompromissen besteht, dann JA, ich bin zufrieden

so long
snark
cuprar
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 19. Jan 2004, 18:04
Hallo,

habe in der letzten Zeit kräftig aufgerüstet, mehr zufällig bin ich über Sonderangebote gestolpert und mußte zugreifen.
Herausgekommen ist ein Super-Anlage, bin sehr zufrieden !

Habe jetzt den Denon AVC-A11SR, als Multiplayer den Denon DVD-2900, diese beiden Geräte sind unglaublich gut.
Aus Ihnen habe ich v.a. durch neue Verkabelung von Monitor, Monster und Straightwire sowie 24kt. Bananensteckern noch mehr rausgeholt als drinsteckt, zur großen Freude der Nachbarn. Als krönender Abschluss kommt jetzt noch der AR Chronos W38 dazu, dann bin ich komplett ausgerüstet !

Alles spitze...
raw
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Jan 2004, 16:55
jupp, danke leute!

also ich habe fast schon ein "unzufriedeneres" ergebnis erwartet...

es freut mich dass die meisten mit ihrer anlage zufrieden sind!
Pütz
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 22. Jan 2004, 07:14
Hallo,

ich stelle eine andere Frage. Seid ihr mit euren Räumen in der die Anlage steht zufrieden?
Hier würde ich nein sagen. Wenn ich das Geld hätte mir einen optimalen Raum einzurichten. Das wäre was.

Wie wärs mit einem eigenen Kinoraum? Rote Sitzbank und so. Und die Ehefrau dürfte das Zimmer nur mit meiner Bewilligung betreten.



Gruss Peter
2001stardancer
Inventar
#23 erstellt: 22. Jan 2004, 09:02
Ich bin mit meiner Anlage im grossen und ganzen zufrieden und der HAF ist voll erfüllt

ABER wenn ich könnte wie ich wollte:

Als erstes werde ich wohl meinen Receiver (Sony STR-DE 445) über Bord schmeissen und mir einen mit Phono-Eingang kaufen. Logischerweise wird dieser Anschaffung ein Plattenspieler folgen (Warum hab ich meinen Alten und die ganzen LP's nur verkauft ). Davon kann ich meine Frau wohl noch relativ leicht überzeugen.
Bei neuen Boxen wird es wohl etwas mehr Überredungskunst bedürfen

Im Moment könnte ich mir sowas wie:
Denon Receiver: AVR-1804
Thorens Plattenspieler: würde gern meine alten TD147 mit Elac System wiederhaben
LS: Canton 2x LE107, 1x LE105, 2x LE102
vorstellen.


[Beitrag von 2001stardancer am 23. Jan 2004, 07:22 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 22. Jan 2004, 14:02

ich stelle eine andere Frage. Seid ihr mit euren Räumen in der die Anlage steht zufrieden?



Ja! Danke für diese Idee! Das ist eine sehr gute frage!!!

Ich bin auch nicht mit meinen Raum zufrieden...

Das Thema wird dann gleich mal erstellt!
Aufsteiger
Neuling
#25 erstellt: 22. Jan 2004, 16:25
Hallo Leute,

habe seit einigen Tagen die neuen B&W 703 und bin begeistert. Das ist natürlich auch keine Wunder, da ich 20 Jahr alte no-name Tröten ersetzt habe. Nun klingt mein Medion-DVD Spieler und mein alter Kenwood Receiver im Vergleich zu vorher göttlich.

Aber ich werde mir in den nächsten Tagen einige Rotel- Geräte anhören.
Es wurde eine Neuentwicklung bei dem Rotel-Receiver 1055 im Forum angesprochen, sowie ein all-in-one Gerät (RSDX 02). Hat eine/r hierüber schon Infos?

Mit besten Grüßen aus Hamburg
leenor
Stammgast
#26 erstellt: 22. Jan 2004, 17:10
die Steine auf meinem Weg zur Zufriedenheit sind:

1. Lautsprecher
2. Das Geld für neue Lautsprecher, weil NOCH Schüler
Oliver67
Inventar
#27 erstellt: 22. Jan 2004, 17:22
Hallo,

bin mit meiner Anlage zufrieden, ebenso (im Winter) mit dem Hörraum.

Deshalb sind für die Zukunft keine Neuanschaffungen geplant. Nur ein SACD-Player geistert latent im Kopf rum, aber nicht wegen Unzufriedenheit mit dem CD-Player!

Oliver
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie zufrieden seid Ihr mit Eurer Anlage?
Interpol am 04.07.2003  –  Letzte Antwort am 10.07.2003  –  28 Beiträge
Seid ihr mit eurem Hörraum zufrieden?
raw am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  13 Beiträge
Wonach strebt Ihr mit eurer Anlage?
quaternione am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  26 Beiträge
Seid ihr "angekommen"(Traumklang)?
Highente am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  240 Beiträge
Was würdet ihr an Eurer Analge am liebsten verbessern, bzw.?
lahola am 17.10.2002  –  Letzte Antwort am 24.10.2002  –  23 Beiträge
Wie empfangt Ihr Radioprogramme an Eurer HiFi-Anlage?
wn am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  64 Beiträge
seid ihr audiophiler?
botika77 am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  162 Beiträge
ihr seid ganz schön dünn
Quo am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  36 Beiträge
Wert eurer Musikanlage??
Grande_Utopia am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  197 Beiträge
Stromverbrauch Eurer Anlage
weimaraner am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Infinity
  • Denon
  • Rotel
  • Caliber
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042