Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie hole ich das Optimum aus meinem System???

+A -A
Autor
Beitrag
tecko
Neuling
#1 erstellt: 24. Jan 2004, 00:55
Hallo!

Bin recht neu hier und hab gleich eine allgemeine Frage:

Habe mir grade ein Paar INFINITY ALPHA 40 Lautsprecher und als Verstärker den AX 496 von Yamaha dazugekauft. Als CD PLayer habe ich z.Zt. noch einen HARMAN KARDON HD 720, diesen muss ich aber demnächst auswechseln, der spinnt etwas.

Wie hole ich aus meinem System nun das Optimum heraus ( LS - Aufstellung / Kabel / Bananenstecker / Spikes / neuer CD PLayer ), das System war ja nicht ganz billig!

Was habt Ihr im allgemeinen für Erfahrungen und Tipps, wie beurteilt Ihr im einzelnen den AX 496 und die ALPHA 40?

Danke im Voraus
raw
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jan 2004, 11:59
ein neuer cd-player kann schon vorteile bringen (solange er besser ist).

kabel würde ich lassen, wenn sie gut sind bzw. neu, mit genügend querschnitt und guter qualität sind. also so ungefähr 2.5 oder sogar 4 qmm durschnitt bei so ca. 3euro/meter?! superdupermegaultra kabel für 500euro/meter wären schwachsinn meiner meinung.

spikes würde ich meiner meinung nicht empfehlen weil sie die box an den boden ankoppeln. absorber, pucks oder halbe tennisbälle koppeln ab und machen somit, das der boden nicht mitschwingt.

AUFSTELLUNG IST SEHR WICHTIG!!!! du musst auf jeden fall, wenn du das optimum rausholen willst, die aufstellung ändern, bzw. verbessern usw. leider können wir dir vielleicht nur ansatzweise helfen, denn wir kennen deinen hörraum nicht. somit musst du halt den optimalen standpunkt der boxen selber herausfinden/ausprobieren.
ThirdEye
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2004, 12:06
habe auch die alpha 40, und sioe profitieren imo vom biwiring. probier das also mal aus. welchen bodenbelag hast du?
tecko
Neuling
#4 erstellt: 24. Jan 2004, 22:42
Hallo und erstmal danke für Eure Antworten!

Ich habe Parkett als Bodenbelag und liebäugle mit einem CD Player von MARANTZ ( ich glaub CD5400 ).

Mein Hörraum ist relativ chaotisch geschnitten, mit vielen Schrägen ( sowohl im Grundriss als auch von den Wänden, zwar schön aber schwer zu berechnen... ).

Ich habe im Internet so einiges über die LS Aufstellung gelesen, geht mir aber alles viel zu weit. U.a. heisst es dort, dass der Abstand zur Seitenwand ca. 85% des Abstandes zur Rückwand betragen soll, das der Abstand des Hörers zum LS mindestens das 1,4fache vom Abstand der LS zueinander betragen soll, usw.

Ich mache jedoch die Erfahrung, dass mein LS sehr gut klingt, wenn er ca. 40cm von der Rückwand entfernt ist und die LS einen Abstand von gut 2m zueinander haben. Des weiteren sitze ich auch ca 2m von den LS entfernt. Glaubt der Theorie, sind 40cm Wandabstand viel zu wenig ( "stehende Welle" ), wähle ich wie empfohlen jedoch mindestens 1,2m Abstand, klingt der Bass schwach und dünn ( manche tiefere Frequenzen scheint der Raum dann regelrecht zu verschlucken )...

Was haltet Ihr generell von meiner LS / Verstärker Kombi?

Hatte bis vor kurzem noch einen 14 Jahre alten JVC AX311 Verstärker an meiner Infinity hängen ( der hatte glaube ich 2*60Watt Sinus an 4 Ohm ). Wenn ich jetzt zwischen beiden Verstärkern umstöpsele, höre zumindest ich keinen gravierenden Unterschied. War der YAMAHA AX496 also eine unnötige Investition???

Cheers

TE
fcspat
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jan 2004, 22:53
Hi!!!

Tja, mit der Aufstellung ist das immer so eine Sache.
Da wirst Du hier sehr viele Meinungen finden.

Nahfeldhören, weiter weg hören usw. usw. usw.

Ich bin einer der "Nahfeldhörer".
Also so wie Du eigentlich auch, ca. 2 Meter von den Boxen weg.

Aber....................jetzt kommt das aber!!!

Die beste Aufstellung kannst Du halt nur durch probieren rausfinden.
Da kann man, glaube ich, keine allgemein gültigen Aussagen machen.

Deshalb.......Boxen schieben und hören........!!

Wenn es Deinen Ohren angenehm ist, dann passt es!!!

So long!!
Pat
tecko
Neuling
#6 erstellt: 24. Jan 2004, 23:43
Ich denke auch, alle Theorie ist grau...!

Und schon habe ich wieder eine Frage:

Ein nettes Feature meines Verstärkers ist, dass man die Impedanz direkt am Verstärker einstellen kann, also entweder 4 Ohm oder 6 Ohm ( bzw. 8 Ohm und 12 Ohm wenn mann Speakers A&B überbrückt ).

Da meine LS mit einer Nennimpedanz von 8 Ohm angegeben wurden ( Belastbarkeit dann 120 Watt ), würde es ja eigentlich Sinn machen, die 6 Ohm zu nehmen.

Allerdings steht in den techn. Daten meiner Verstärkeranleitung, dass die Leistung bei 4 Ohm 120 Watt beträgt und bei 8 Ohm nur 85 Watt!

Also Konfusion: Eigentlich müsste ich 6 Ohm entsprechend der LS Impedanz wählen, aber andererseits bedeutet dies ein Leistungsverlust am Verstärkerausgang???

TE
Pall
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2004, 12:30
Hallo Tecko,

Du wirst, um Deine Anlage zu optimieren nicht daran vorbeikommen, die Raumakkustik zu verbessern. Seit ich bei mir entsprechende Absorber installiert habe und damit die Nachhallzeit deutlich reduziert habe, klingt die Anlage deutlich besser. Diese Verbesserung können Kabel, andere Komponenten usw. nicht zum gleichen Preis leisten.
Probier es einfach mal aus.

Pall
tecko
Neuling
#8 erstellt: 25. Jan 2004, 13:26
Hallo Pall!

Darüber habe ich auch schonmal nachgedacht, solche Dinger gibts von FAST AUDIO, kosten aber ne ganze Menge und sehen nicht gerade hübsch aus. Ich denke aber, dass ich über meine Raumakustik nicht klagen kann, Nachhallprobleme habe ich eher nicht. Schwierig ist nur, die optimale Position der LS mit einem PC Programm zu berechnen ( gabs mal bei STEREOPLAY zum runterladen ), da der Grundriss für das Programm zu kompliziert ist.


Wie ist das beim BI-WIRING? Müssen die beiden Kabel die in den LS gehen exakt die gleiche Länge haben oder reicht ein gleicher Querschnitt aus?

TE
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optimum an Hifi/HiEnd?
mano am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  78 Beiträge
Ist Bi-amping bei meinem System sinvoll?
Rennhobel am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  3 Beiträge
Eignebau 7.1 System
poodle am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  3 Beiträge
Bose-Bass - wie geht das?
xlupex am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  14 Beiträge
Stereo-System bei Mono-Verkabelung
thelostark am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  6 Beiträge
3.1 System Aufstellung - schräge Wand
-FlyingHigh- am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  4 Beiträge
Stereo aus Surround - System ?
truonto am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  15 Beiträge
Wie System passive und aktive LS verbinden
palatino0815 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  16 Beiträge
Habt Ihr das Klangliche Optimum erreicht!?
donperignon1993 am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  94 Beiträge
5.1Lautsprecher an stereo Verstärker,wie geht das
mau-li am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Infinity
  • Yamaha
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedJanine_Rudolf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.391
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.542