Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

Hifi aus Deutschland - ein Link- und Diskussionsthread

+A -A
Autor
Beitrag
yahoohu
Inventar
#366 erstellt: 04. Apr 2012, 12:55
Moin Johnny,

ich denke, hier geht es um aktuelle Firmen (mit Internetseiten).

Wenn alle verflossenen Unternehmen mit drin stehen würden, wäre es etwas unübersichtlich.

Gruß Yahoohu
Johnny_the_Gamer
Ist häufiger hier
#367 erstellt: 04. Apr 2012, 13:04
Naja, MB QUART existiert zwar nicht, lebt aber in German Maestro weiter.
Außerdem : http://www.mbquart.com/main_caraudio.html
Passat
Moderator
#368 erstellt: 04. Apr 2012, 13:05
MB Quart gibt es noch.
Die Namensrechte hat MB Quart zwar verloren, aber die Firma selbst gibt es noch.
Die heißt jetzt "German Maestro".

Ich habe noch Valeria Audio gefunden, die machen Lautsprecher und Racks.
Link zur Homepage im Eröffnungsbeitrag.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 04. Apr 2012, 13:09 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#369 erstellt: 04. Apr 2012, 15:24
Moin,

Unter G findest Du auf Seite 1 "German Maestro".

Der Name MB Quart gehört Maxxsonics, Chicago, Illinois.

Gruß Yahoohu
Hüb'
Moderator
#370 erstellt: 05. Apr 2012, 07:22

yahoohu schrieb:
Unter G findest Du auf Seite 1 "German Maestro".

Ja, ist somit bereits berücksichtigt.

Car-Hifi muss hier außen vor bleiben.

Grüße
Frank
quio
Stammgast
#371 erstellt: 27. Apr 2012, 09:53
Während meiner Hörtour in den letzten Wochen ist mir eine Firma aufgefallen die wohl hier anscheinend noch niemand genannt hat.

Vroemen. Ein kleiner vier Mann Betrieb aus Aachen.
Handarbeit made in Germany. Haben mich persönlich wirklich beeindruckt.

Wer mehr wissen will hab einen langen Bericht über meine "Suche nach den persönlichen Traumlautsprechern" im Stereo Test und Erfahrungsberichte Bereich geschrieben.
Hüb'
Moderator
#372 erstellt: 27. Apr 2012, 10:11
Danke für die Ergänzung.
Vroemen taucht nun auch in der Liste auf.
mentox76
Inventar
#373 erstellt: 11. Okt 2012, 12:06
Prima Thread,
allerdings ist mir aufgefallen das doch richtig Potential darin liegt noch einen Thread anzulegen, mit verflossenen oder ehemaligen deutschen Unternehmen... z.b. mit kurzer Info wie "seit 08.96 nicht mehr deutsch sondern aufgekaufte Namensrechte"...etc.

Das müsste doch denjenigen zugute kommen, die Fans dieser alten Geräte/Hersteller sind... oder?


[Beitrag von mentox76 am 11. Okt 2012, 12:06 bearbeitet]
Hüb'
Moderator
#374 erstellt: 11. Okt 2012, 13:29
Klar wäre das Interessant. Eine Linksammlung kann das dann aber natürlich nicht werden. Magst Du eröffnen (aber bitte vorher mal suchen, ob es so etwas nicht bereits gab)?
Passat
Moderator
#375 erstellt: 11. Okt 2012, 14:48
Wie weit willst du das fassen?

Zählen z.B. auch solche Firmen wie Heco und Magnat dazu?
Das sind zwar deutsche Firmen, lassen aber alles im Ausland produzieren und der Eigentümer ist auch eine ausländische Firma.

Oder meinst du solche Firmen wie z.B. Telefunken, Saba etc.?

Grüße
Roman
mentox76
Inventar
#376 erstellt: 11. Okt 2012, 15:21
Naja, mein Eindruck ist das es eher nur interessiert, welche der deutschen Hersteller mit deutschen Entwicklungs&Produktionshistorie dann irgendwann aufgrund wirtschaftlicher Probleme ins Ausland gingen/mussten (Namensrechte oder Produktion) bzw. durch Konkurs ganz verschwunden sind... und nun durch findige BMWler wieder in Leben gerufen wurden (Namensvorteil/Marketing).
Z.b. das alte Grundig hat mit dem heutigen Grundig nix mehr am Hut und darauf würde man dann sicherlich näher eingehen.. . Früher war Grundig ein richtig guter & feiner Hersteller... zumindest für den Mittelstand.
Telefunken, Saba, etc.. wäre sicherlich auch interessant.. .

War mein Eindruck und ist sicherlich eine "unausgesprochende Idee" von vielen Fans...


[Beitrag von mentox76 am 11. Okt 2012, 15:24 bearbeitet]
Passat
Moderator
#377 erstellt: 11. Okt 2012, 15:32
Was Grundig angeht stimmt das so ganz nicht.

Grundig hat auch heute noch Produkte im Programm, die noch zu Zeiten vor dem Verkauf an Beko im Programm waren.

Beispielsweise die Uhrenradios Sonoclock 690 und 890.

Grüße
Roman
mentox76
Inventar
#378 erstellt: 11. Okt 2012, 15:35
Hmm, okay. Ich zählte jetzt Uhrenradios nicht direkt zu Hifi und daher einfach ausgeblendet. Das schöne an einen Thread in diesem Forum ist ja das man sich prima ergänzt und diverse Irrtümer&Lücken ausgeglichen werden.. .
Passat
Moderator
#379 erstellt: 11. Okt 2012, 16:07
Naja, von richtigem HiFi hat sich Grundig ja schon viele Jahre vor dem Verkauf an Beko verabschiedet.
Man hat ewig die Fine Arts 100 Anlage im Programm belassen und sich sonst nur mit Plastik-Hifi für max. 300,- € inkl. Lautsprecher beschränkt.
Dann kamen nur noch ein paar DVD-Player und Anfangs 2, 3 AV-Receiver (die man aber im Handel nie zu Gesicht bekam, ich kenne die nur aus den Prospekten).
Die AV-Receiver verschwanden aber auch schon vor der Beko-Übernahme aus dem Programm.

Grundig war ja schon immer ein sog. Vollsortimenter, d.h. vom Fernseher und Videorekorder über Audio und HiFi hatten die alles im Programm.
Später gabs sogar Telefone und Rasierapparate!
Wobei die bei Siemens und Payer (Rasierappartehersteller aus Österreich) zugekauft wurden.

Grüße
Roman
Nick11
Inventar
#380 erstellt: 11. Okt 2012, 20:16
Ui, nette Liste!
Doch nach nur ein paar Minuten Suche:

Sonics
www.sonicsonline.de
Besitze gerade ein Paar Allegras.

Suesskind
www.suesskindaudio.de

Finite Elemente
www.finite-elemente.de

---> Alle aus dem Städtchen Brilon!


Silberstatic
www.silberstatic.de/
Lecker...

Ein bisschen obskur , aber warum nicht:
Auditorium 23
www.auditorium23.de

Und die darf man doch nicht vergessen:
Visaton
www.visaton.de

Mivoc
www.mivoc.com

Speaker Heaven
www.speakerheaven.de


Eigentlich Studiokram, was sich aber scheinbar vielfach rumspricht: geht auch "als Hifi" - und wie!

SPL
http://spl.info/de/

RME Audio
www.rme-audio.de


Zählt sowas auch? Denke schon:
www.creaktiv-hifi.com/
www.hifi-ssc.de

Da geht sicher noch viel......


Andererseits: Capaciti ist leider seit 2011 (?) nicht mehr!


EDIT: unter G müsste man mal neu (alphabetisch) sortieren.


[Beitrag von Nick11 am 11. Okt 2012, 20:40 bearbeitet]
*mps*
Stammgast
#381 erstellt: 26. Dez 2012, 13:53
Hi-Fi aus Deutschland:
Ich denke das wir gerade in der doch hohen Anzahl hochwertigen HI-Fi Firmen mit das beste Baun was man so Kaufen kann. Auch auf dem Weltmarkt gesehen.

Gruss
Michael
Jeck-G
Inventar
#382 erstellt: 26. Dez 2012, 14:44
Man könnte noch Behringer hinzufügen, denn deren Geräte werden hier auch gerne empfohlen (auch wenn Manchen sich die Fußnägel hochklappen, wenn sie schon "Behr..." lesen), z.B. deren Lautsprechercontroller.
KME könnte man rausnehmen, denn die Studioendstufen stellen sie (leider!) nicht mehr her.

Wenn man diverse Hinterhofklitschen weglässt, so hätte Deutschland aktuell im Profi-Bereich (PA, Studio) bestimmt mehr zu bieten als im HiFi-Bereich.


Zählt sowas auch? Denke schon:
www.creaktiv-hifi.com/
www.hifi-ssc.de
Nein, ebenso "Finite Elemente". Sind Hersteller von Möbeln und sind Ausstatter für Scharlatane.


[Beitrag von Jeck-G am 26. Dez 2012, 14:56 bearbeitet]
Sveeeeeeen
Schaut ab und zu mal vorbei
#383 erstellt: 09. Feb 2013, 12:22
Ich hoffe mal, dass das hier reinpasst: http://www.pinus-landhaus-hifi.de/page1.html

Habe meine Standlautsprecher dort gekauft...

IMG_20130209_094427
yahoohu
Inventar
#384 erstellt: 09. Feb 2013, 12:37
Moin,

diese Pinus Teile sind mir schon ein paar mal aufgefallen.....
Sieht ein bißchen aus wie eine prima Ergänzung zum Möbelprogramm der Firma "Dänisches Bettenlager".
Ich weiß nicht wie sie klingen, aber die Dinger sind so pottenhäßlich ..

Geschmackssache

Gruß Yahoohu
Ralf_Hoffmann
Inventar
#385 erstellt: 09. Feb 2013, 14:42
Ahoi

Meiner Frau würden sie gefallen und ich find die auch cool. Wenn sie denn auch noch klingen......warum nicht

Gruß
Ralf
Hüb'
Moderator
#386 erstellt: 12. Feb 2013, 11:20
Hallo,

die Boxen auf dem hier eingestellten Foto sind jedenfalls billigst bestückt. Scheint mir ein Möbelhersteller zu sein, der versucht, "irgendwie" LS zu bauen.
Was haben diese Lautsprecher denn gekostet? Der "technische" Teil rechtfertigt jedenfalls kaum einen Preis jenseits der 150 bis 200 EUR/Paar.

Grüße
Frank
JesusonSpeed
Inventar
#387 erstellt: 12. Feb 2013, 17:44
Laut Homepage 379€, das Paar...
Sveeeeeeen
Schaut ab und zu mal vorbei
#388 erstellt: 16. Feb 2013, 10:12
Ich hab mir die Lautsprecher gekauft, da sie a) vor allem optisch und vom Design her perfekt zum Rest meines Wohnzimmers passen und b) die Lautsprecher bisher ausschließlich positive Bewertungen erhalten haben.

Natürlich kann man darüber streiten, ob sie das Geld wert sind, aber klanglich bin ich davon mehr als überzeugt und ich wüsste keinen Grund, der es rechtfertigen würde, Lautsprecher für ~ 1000 € zu kaufen, die dann vom optischen nicht mal ins Gesamtbild passen.

Ich sitze nicht, wie scheinbar die meisten hier, mit Messinstrumenten im Wohnzimmer, sondern verlasse mich auf meine Ohren - und ich kann sehr wohl entspannt auf der Couch liegen, Musik hören und genießen... auch mit diesen Lautsprechern!

Schönes Wochenende...
Passat
Moderator
#389 erstellt: 16. Feb 2013, 15:35
Noch ein Hersteller aus Deutschland:
GigaBlue.
Deren SAT-Receiver sind lt. Aufdruck "Made in Germany".

Grüße
Roman
yahoohu
Inventar
#390 erstellt: 16. Feb 2013, 19:16
Moin,

SAT - Receiver laufen unter "Hifi aus Deutschland"?

Gruß Yahoohu
Jeck-G
Inventar
#391 erstellt: 16. Feb 2013, 19:30
Gerüchten zufolge kann man über Satellit Radio hören und das in vernünftiger, digitaler Qualität (sofern der Radiosender mitmacht)...
Passat
Moderator
#392 erstellt: 16. Feb 2013, 20:50
Genau.
Und man kann die Geräte auch als Mediaplayer benutzen.

Grüße
Roman
Schnet
Schaut ab und zu mal vorbei
#393 erstellt: 02. Mai 2013, 14:58
Hallo,
da ich gerade auf der Suche nach einem Entwicklerjob im Bereich Audiotechnik bin wollte ich mal nachfragen welche Firmen es im Großraum Karlsruhe gibt? Ich kenne lediglich ein paar wenige Firmen aus dem Studio-Bereich:

  1. Schöps (Karlsruhe-Durlach)
  2. Lawo (Rastatt)
  3. Beyerdynamic (Heilbronn - schon recht weit)


Vielen Dank schon mal für jeden Tipp!
Passat
Moderator
#394 erstellt: 02. Mai 2013, 15:18
Mir fällt da noch Gauder Akustik in Renningen (zwischen Leonberg und Pforzheim) ein, machen aber nur Lautsprecher.

Oder German Maestro in Obrigheim, machen aber auch nur Lautsprecher und Kopfhörer.

Oder Becker, sind in Karlsbad, machen aber nur Autosysteme.

Grüße
Roman
Buschel
Inventar
#395 erstellt: 02. Mai 2013, 15:36

Passat (Beitrag #394) schrieb:
Oder Becker, sind in Karlsbad, machen aber nur Autosysteme.

Die Firma heisst mittlerweile "Harman/Becker Automotive Systems GmbH" und gehört zum amerikanischen Konzern Harman International (harman). "Becker" ist einer der Markennamen des Konzerns.

Nennenswert sind noch Johnson Controls (KA), dbaudio (Backnang -- wieder recht weit weg) oder auch AVM Audio (Malsch).
soundrealist
Gesperrt
#396 erstellt: 25. Mai 2013, 18:21

derboxenmann (Beitrag #2) schrieb:
Hifi aus Deutschland ist bei der momentanen "China-Schwemme" auch wirklich rar geworden.
Wer allerdings auf Qualität steht, der bleibt in vielen Fällen doch besser in Europa, oder gleich Deutschland

Lautsprecherfirmen gibts es noch ein paar, aber wie siehts mit Elektronik aus?
:prost



..... Restek
Hosky
Inventar
#397 erstellt: 01. Jun 2013, 17:37

Schnet (Beitrag #393) schrieb:
Hallo,
da ich gerade auf der Suche nach einem Entwicklerjob im Bereich Audiotechnik bin wollte ich mal nachfragen welche Firmen es im Großraum Karlsruhe gibt? Ich kenne lediglich ein paar wenige Firmen aus dem Studio-Bereich:

  1. Schöps (Karlsruhe-Durlach)
  2. Lawo (Rastatt)
  3. Beyerdynamic (Heilbronn - schon recht weit)


Vielen Dank schon mal für jeden Tipp!


Da wär noch AVM Audio in Malsch und Octave in Karlsbad...


[Beitrag von Hosky am 01. Jun 2013, 17:38 bearbeitet]
nitrogencooled_
Ist häufiger hier
#398 erstellt: 08. Okt 2013, 21:34
Gauderakustik hab ich neulich gehört, das ist der Hammer
Ich hörte arcona 100 mit octave Primus 110
(Auf der Messe in Bonn)
Macht laut stereoplay die beste Box:
Rc 11

Kostet aber 150.000,00€


[Beitrag von nitrogencooled_ am 08. Okt 2013, 21:36 bearbeitet]
LordPsycho
Schaut ab und zu mal vorbei
#399 erstellt: 22. Okt 2013, 18:52
Was ist mit Magnat ^^
Passat
Moderator
#400 erstellt: 22. Okt 2013, 21:00
Magnat hat mal bis zur Pleite in den 1990ern in Deutschland produziert.
Dann wurde Magnat von einem USA-Unternehmen gekauft und seit dem wird in China produziert.
Das gleiche Unternehmen hat dann auch Heco gekauft, die damals ebenfalls pleite gegangen waren.

Magnat und Heco sind also im Grunde keine deutschen Hersteller mehr.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 22. Okt 2013, 21:01 bearbeitet]
Tassilo85
Hat sich gelöscht
#401 erstellt: 22. Okt 2013, 21:05
Phonar, ist doch auch ein deutscher Hersteller, sind richtig gut die teile...
Phonar
Passat
Moderator
#402 erstellt: 22. Okt 2013, 21:08
Phonar wurde schon im ersten Beitrag dieses Threads genannt.

Grüße
Roman
Tassilo85
Hat sich gelöscht
#403 erstellt: 22. Okt 2013, 21:15
Ah sorry, so weit hab ich nicht zurückgelesen...
panzerstricker
Inventar
#404 erstellt: 11. Nov 2013, 19:21
Ich finde hier stimmen die Listen nicht wirklich. Nur so als Beispiel, Teufel produziert 0,nix in Deutschland, Sennheiser nur einen Kopfhörer von Vielen. Das könnte alles sehr verwirrend wirken.
tel_trab
Schaut ab und zu mal vorbei
#405 erstellt: 31. Dez 2013, 12:20
Moin!

Ascendo ist auch aus Deutschland.
Die machen schöne Lautsprecher und bieten Akustik-Elemente an.
MerryTaylor
Neuling
#406 erstellt: 13. Jan 2014, 11:32
Zählt denn Audionet nicht auch zu Euren HiFi-Kunstschmieden?

Grüsse aus der Schweiz
Don-Pedro
Inventar
#407 erstellt: 06. Feb 2014, 15:39
Merovinger Audio macht wohl fast alles in Deutschland.
Röhrenschmiede
Hat sich gelöscht
#408 erstellt: 09. Dez 2014, 00:14
Hallo,

dann gibt's da noch seit ein paar Tagen meine kleine 1 Mann Firma http://roehrenschmiede.de/

Alles handgemacht hier in Deutschland.


Liebe Grüße,

Andreas
nitrogencooled_
Ist häufiger hier
#409 erstellt: 09. Dez 2014, 23:46
Das ist ja witzig
dann tragt mich auch mal ein, stehe kurz vor der Fertigstellung eines Seher schönen selbstbau Röhren-Amps

Bilder usw folgen noch, aber erstmal muss ich das ganze zusammenlöten...
in einem anderen Thread, versteht sich

mfg Lukas
java4ever
Stammgast
#410 erstellt: 13. Dez 2014, 19:16
Hab vor nicht allzu langer Zeit mal die Epic Audio Ominotago angehört und die Microsounds im Zimmer stehen...
Wer diese Manufaktur aus Mannheim nicht kennt, hat echt was verpasst bzw. verpasst was!

Epic Audio

Schaut auf jeden Fall mal vorbei!
!jdm!
Schaut ab und zu mal vorbei
#411 erstellt: 28. Jan 2015, 17:29
Wie sieht es mit Oehlbach aus?

Gruß
fundig
Ist häufiger hier
#412 erstellt: 13. Feb 2015, 23:55
Firma ist bei mir "gleich um die Ecke"
http://www.klangbau.de/
vogulin
Ist häufiger hier
#413 erstellt: 10. Mai 2015, 19:02
Ich hätte noch etwas von einer Fa., die eigentlich als japanischer Hersteller bekannt ist, aber zu meiner Überraschung las ich auf der Rückseite eines geerbten Denon RCD 100 den Hinweis "Made in Germany" bzw. "Fabrique en R.F.A." Deswegen weilt das Gerät im Verpackungsmaterial und Doppelkarton eines unlängst erworbenen Accuphase DP 410, statt zur Verwertung gegeben worden zu sein. Die mit vererbten Boxen TSM Puris allerdings habe ich weggeben, weil ich fand, dass die klanglich eher Grotte waren. Die waren ja wohl eindeutig Made in Germany.
ZeeeM
Inventar
#414 erstellt: 10. Mai 2015, 19:37
Sony hatte auch TVs und Mobiltelefone in Deutschland produzieren lassen.
Passat
Moderator
#415 erstellt: 10. Mai 2015, 19:37
Eine ganze Reihe von japanischen Herstellern hat in Deutschland produziert.
Das Denon-Werk hat seinen Ursprung in den 80ern, als die EU hohe Strafzölle für CD-Player erlassen hat.
Denon hat darauf reagiert, indem die einfach die Geräte in der EU produziert haben.

Auch andere japanische Hersteller haben Werke in der EU gebaut.
Diverse Koreaner und Japaner produzieren heute noch in der EU.

Grüße
Roman
suisserolf
Ist häufiger hier
#416 erstellt: 10. Mai 2015, 20:28
Sind diese Strafzölle noch gegenwärtig?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Verarsche Deutschland
Mario_F am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  17 Beiträge
Hifi-Servicewüste Deutschland
Wolke9 am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  5 Beiträge
Link zu - Hifi Grundwissen ?
zanin am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Probleme mir Diracvertrieb Deutschland
latscholax am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  17 Beiträge
HiFi-Händler in Deutschland nach PLZ
Mario_BS am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  2 Beiträge
Deutschland / Japan
miclue54 am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  10 Beiträge
Link?
Danzig am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  3 Beiträge
Händlerübersicht für Deutschland, Österreich,Schweiz
HGButtentee am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  3 Beiträge
McIntosh UVP in Deutschland
Ludwig_fr am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  5 Beiträge
AVM-Service-Paradis Deutschland
cptfrank am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.485 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedUgur5454
  • Gesamtzahl an Themen1.410.348
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.849.489