Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitor-Aufstellung

+A -A
Autor
Beitrag
Stefan
Gesperrt
#1 erstellt: 13. Jan 2003, 17:39
Hallo Forum,

messtechnisch sind die meisten Mini-Monitore ja ganz gut, aber :

Geht es nur mir so ? :

Immer wenn ich Berichte über/von Produzenten, deren Künstlern usw. sehe, sehe ich Bilder, auf denen diese Mini-Monitore ihren Zweck erfüllen sollen.

Dann liegen sie in einem für viel Geld akustisch mehr oder weniger gut optimierten Studio entweder auf einem 4m breiten Mischpult 3,5 m auseinander ( obwohl sie stehen sollten), eingepfercht zwischen zwei anderen Mini-Monitoren (deren Bassmembranen trotz Aktivtechnik kräftig mitschwingen). Die Anwinkelung ist meist (>95%) so, dass der Mann am Regler 5m VOR dem Sweet-Spot sitzt. Meist ohne Entkopplungsmaßnahmen, so daß der Hohlkörper des Mischpultes kräftig mitangeregt wird usw.usw. .

Wie denkt ihr über diese häufig anzutreffende Situation?

Insbesondere, da hier und woanders, wenn jemand vom "Nicht-Klingen-Wollen" dieser technisch optimalen Produkte berichtet, dann regelmäßig u.a. auf das nicht vorhandene Fachwissen bezüglich der Aufstellungsproblematik dieser LS hingewiesen wird.

MfG Stefan
Tantris
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Jan 2003, 18:24
Hallo Stefan,

es gibt - leider - auch viele schlechte Kleinmonitore, z.B. die berüchtigen Yamaha NS10. Aber mittlerweile gibt es auch sehr viele gute.

In den meisten Studios, die ich von innen kenne, sind die Boxen sehr normgerecht und sehr genau aufgestellt - gerade im Rundfunkbereich: Bei großen Pulten/Arbeitstischen sind die LS an der Wand befestigt und hängen gut eingewinkelt deutlich über der Pulthöhe, und es gibt nur ein oder höchstens 2 Paar Lautsprecher. In professionellen Studios setzt sich auch immer mehr der Wandeinbau durch.

Gerade im Pop-Bereich und bei den semi-professionellen Studios gibt es jedoch einige, die da ziemlichen Unsinn verzapfen, von wg. Monitore direkt auf die Meterbrigde, mehrere Paar in unterschiedlichem Winkel etc. - in solchen Studios würde ich nie freiwillig etwas abmischen wollen.

Welche Studios hast Du denn schon besucht, wo die Aufstellung absolut pathologisch war?

Gruß,

M.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mac Mini auf Verstärker abstellen?
pusher am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  8 Beiträge
Universum VTC 4005 Mini
arslongavita am 08.07.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  8 Beiträge
Meine neue Mini-Anlage
Tornado am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  2 Beiträge
Mini-Verstärker direkt an Lautsprecherkabel
damuffin am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  13 Beiträge
Mini DAC SD793II von SMSL aus China
PIP888 am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  30 Beiträge
Suche Mini-Einbaulautsprecher für Helm
HawkeyeY30 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  3 Beiträge
Was haltet Ihr von MINI-DISC ?
yawara am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  27 Beiträge
Transportable Mini "Highend" Anlage
UKUli am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  14 Beiträge
aktiv Sub an mini Anlage Problem
Bastoknasto am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  10 Beiträge
Hilfe! Mini-Disk defekt!
borsty24 am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedpikohne7
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.295