Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der "hätte ich mir das bloss erspart" Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Kägifret
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 26. Mrz 2011, 22:00
Ich möchte einen kleinen Thread zur Erheiterung eröffnen.

Hier können Schilderungen von unverhältnissmässigem Aufwand gepostet, der Ärger über falsch gekaufte Geräte in Worte gefasst, Zeugnisse der Verzweiflung kund getan, kleine oder grosse Malheure gebeichtet werden.

Sollte es diesen Thread bereits geben, dann einfach ignorieren oder via Moderation einfach löschen.

Mühen und Zweifel bei mir waren in letzter Zeit u.a.:

Die Ersteigerung eines Toshiba DV 900 EE "High End"- Players: Bereits vor dem Abgeben des Gebots hatte ich ein ungutes Gefühl, dachte aber es würde schon gut gehen und bot wider besseres Wissen mit. Erhielt den Zuschlag. Der uralte Laser gab nach dem Abspielen von 2 CDs den Geist auf.

Der Ankauf eines Tuners Cambridge Azur T640 V2.0, weil ich dachte heutzutage baut niemand mehr schlecht klingende Tuner und es sei deshalb ohnehin egal welches Produkt ich nehme.

Der Kauf eines Accuphase Cinch Kabels zu einem absoluten Mondpreis.

Die Reparatur einer Yamaha Endstufe, die ich nach Revision zuhause an einem vom Händler leihweise zu Verfügung gestellten Lautsprecherpaar ausprobieren durfte. Die Lautsprecher waren gross und niederohmig und hungrig. Die Endstufe war dem nicht gewachsen.

Verschiedene, absolut erfolglose Do it Yourself Unternehmungen: Tablare resonanzarm verstärken, Spikes selber herstellen, Standfläche von Lautsprecherstands mit Filz parkettschonend ausrüsten.
rotoro
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Mrz 2011, 22:15
hähähähä, sehr schöner thread...

ich habe, wie an anderer stelle schon berichtet, kürzlich meinen neu erworbenen und für sein alter (rund 30 jahre) sehr gut aussehenden hitach-endverstärker hma-7500 beim ausblasen umgeschmissen. das ganze hintere blech ist nun extrem verbogen. geradebiegen getrau ich mich jetzt nicht mehr, weil ich das ding dann sicher noch mehr ruiniere.

und ehrlich gesagt habe ich ein klein wenig angst, dass die lautsprecher, die ich gerade gekauft (aber noch nicht abgeholt) habe, auch ein flop werden könnten. es handelt sich um fast 40 jahre alte pioneer cs-e700. wenn da wirklich noch alles in schuss ist, dann hab ich mal echt glück gehabt. naja, ein vermögen haben sie mich zwar eh nicht gekostet, wir werden sehen, ein leicht flaues gefühl habe ich dabei aber schon.

desweiteren hätte ich anzubieten: beim gerade biegen einer poti-achse mal schnell das ganze ding abgebrochen, "the final countdown" von europe als single gekauft, ein verstärker-gehäuse lackieren lassen obwohl das teurer kam als der verstärker selbst usw.

und, ähm, naja, kürzlich auch noch ein quadrophonie-vollverstärker von pioneer (qa-800a) ersteigert. erstens war das ding über 20 jahre stillgelegt und wird wohl die eine oder andere macke haben, zweitens kann ich das doch sowieso nicht brauchen.

hach
rotoro grüsst
Solex_Heizer
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mrz 2011, 00:40
@Kägifret

Da haste aber mal tief in die Schei** gegrifen! Mir ist der Trafo von meinen Verstärker Abgeraucht
rotoro
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mrz 2011, 15:05
kleines update: soeben den quadro-amp abgeholt.
UND ER LÄUFT EINWANDFREI!!!!!!! zwei, drei schalter machen knackgeräusche, aber das krieg ich hin.
hähä, dann hat sich das also doch gelohnt, obwohl ich angst hatte, dass da einiges im argen sein könnte.

rotoro
Kägifret
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Mrz 2011, 15:37
Dass das Gerät geht ist gut. Anlässlich Deiner Schilderung hätte ich vermutet, dass die Anschaffung eher zu Leiden und Weh führt, als zu innerer Einkehr und Frieden.

OT: Quadrophonie, braucht man da nicht speziell aufgenommene Schallplatten?
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 27. Mrz 2011, 16:03
Nicht unbedingt. Es kommt drauf an welche Art von Quadro man benutzt, ob nun SQ oder CD4. SQ-Matrixquadrofonie ist die einfachste Art, da bekommt man auch die meisten Platten. CD4 ist sehr aufwändig und hat sich bei Platten nie durchgesetzt da viel zu aufwändig.

Bei SQ braucht man lediglich einen SQ-Dekoder, bei vielen Geräten ist der eingebaut. Bei manchen Geräten, wie z.B. bei den Marantz Quadroreceivern musste man das als zusätzliches Bauteil (Steckkarte) erwerben. Bei SQ wird vierkanalig aufgenommen, dann mit einem Enkoder auf zwei Kanäle heruntergerechnet und auf Platte gepresst oder einen anderen Tonträger, und im SQ-Dekoder wieder auf vier Kanäle umgerechnet. War der Vorfahre des heutigen Prologic und ist damit kompatibel.

Bei CD4 benötigt man einen Tonabnehmer mit einer Nadel mit speziellem Schliff, nämlich dem Shibata-Schliff. Bei CD4 werden die hinteren Kanäle auf ein nicht hörbares Frequenzspektrum angehoben, so 50-60 kHz und dann auf Platte gepresst. Deswegen braucht man auch den scharfen Nadelschliff, damit man von der Frequenz überhaupt so hoch abtasten kann. Zur Wiedergabe wird dann ein CD4-Demodulator benötigt, der entweder im Verstärker eingebaut ist oder als externes Gerät vorhanden ist. Damit werden die Kanäle wieder in den hörbaren Bereich heruntergeholt. Der Aufwand ist weitaus größer als bei SQ, deswegen hat sich das auch nicht so durchgesetzt. Auch wenn die Kanaltrennung vorn/hinten weitaus besser ist als bei SQ.

Und dann gibt es noch die diskrete Quadrofonie, dafür brauchts dann vierkanalige Geräte, z.B. vierkanaliges Tonbandgerät. Mit Kassette geht das nicht, die hat hat nicht genug Spuren, einzige Ausnahme sind die amerikanischen 8-Track, damit ist eine diskrete Quadrofonie möglich.
rotoro
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Mrz 2011, 17:26
hi kägifret (schweizer?)

ich habe das ding gekauft, weil es meiner meinung nach ein schnäppchen war und ich schon mehrfach gelesen habe, dass es auch als stereo-verstärker einen guten sound macht. macht es! und es ist in einem optisch absolut perfektem zustand. nur beim woodcase bin ich mir nicht sicher, ob das orginal ist...
mit der quadrophonie als solches habe ich mich noch nicht gross beschäftigt. werde ich aber sicher noch nachholen...

rotor (putzt gerade sein neues spielzeug und staunt über den unglaublichen kabelsalat)
niclas_1234
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2011, 17:38
Hi Leute,

ja solche Ereignisse hatte ich auch schon.

Beispiel: Localer Trödelladen. Zwei alte Canton Kompacktlautsprecher für 60 €. Sah soweit alles ganz gut aus also sofort zugeschlagen. Was war? Zuhaus angeschlossen und einen Schok bekommen. Kein Ton Und keine Garantie. Für mich als Schüler war das ne menge Geld. Bei dem Laden habe ich nie wieder gekauft.

Gruß Niclas
hossomat
Stammgast
#9 erstellt: 28. Mrz 2011, 14:17
Tach auch,

ich habe mir vor drei Wochen eine champagnerfarbene Sony ES-Anlage gekauft und bin dafür 250km und und wieder zurück gefahren.

Blöd nur, dass ich mir bei Antritt der Rückfahrt die Vorderachse meines geliebten alten 7er der ersten Baureihe an einem umgelegten Poller zerdeppert habe. Irgendwie hatten die Fahrrinnen des Wegs mein Auto tiefergelegt und ich hab's nicht gerafft.

Naja, das Missgeschick bezieht sich nicht auf die Anlage selbst, aber selbige hat sich dadurch um schlanke 850 Euro verteuert Ein Glück hatte ich das gesamte Fahrwerk nicht vor 3 Jahren bereits revidiert.

Aber die Geräte sind geil.
Zed_Leppelin
Inventar
#10 erstellt: 28. Mrz 2011, 14:24
Na ich hatte vor anderthalb Jahren ungefähr einen Plattenspieler gekauft. Ich war noch nicht in diesem Forum angemeldet und wusste nich worauf ich achten musste. Es war ein AEG Dreher für 70€ neu. Heute weiss ich das man mit 70€, bei einem neuen Plattenspieler, nichts erwarten braucht. Das Teil ist totaler Chinaplastikschrott, ich bereue jeden Cent.
Giustolisi
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2011, 21:27
hmm....
es gibt auch so einiges, was ich mir im nachhinein gerne erspart hätte. Da wären
-ein kleiner Aurexx Röhrenamp, der auch nach Tuning einfach nicht klingen wollte
-Mehrwegelautsprecher, denn letztenendes bin ich nach ein paar Fertiglautsprechern und Bausätzen bei Breitbandlautsprechern gelandet und bin mit der Entscheidung glücklich.
-Bassreflexlautsprecher hatte noch keinen, mich vom Hocker gerissen hat. Bin jetzt bei Dipol und Horn gelandet. Hat beides seine Vorteile, die ich auch bei großen Reflexkisten noch nicht wahrnehmen konnte. Mit den Nachteilen von Horn und Dipol kann ich gut leben.
Zed_Leppelin
Inventar
#12 erstellt: 30. Mrz 2011, 20:28
Tja so unterschiedlich können akkustische Wahrnehmungen und Vorlieben sein...


[Beitrag von Zed_Leppelin am 30. Mrz 2011, 20:29 bearbeitet]
sm.ts
Inventar
#13 erstellt: 31. Mrz 2011, 10:18
Da habe ich auch ein paar Teile für die "Lehrgeld" bezahlt wurde:

Canton Karat M70 waren mir viel zu hochtonlastig
Ayon CD 1 dto.
Marantz CD 67 SE das genaue Gegenteil vom Ayon.
Marantz SC 11/SM 11 S1 kamen an meinen vorherigen SL RG 10 mk 4 nicht heran.

So, genug gelästert, jetzt passts wieder.
achim96
Inventar
#14 erstellt: 31. Mrz 2011, 22:03

Der "hätte ich mir das bloss erspart"


die dumpfbacke im blödmarkt nach einem technischen detail zu fragen. über die dämliche antwort ärgere ich mich heute noch.

munter bleiben. das nächste mal bin ich schlauer und frage gleich die putzfrau.
tubescreamer61
Inventar
#15 erstellt: 01. Apr 2011, 15:53
Hallo,
da brauchst du dich nicht zu ärgern, das ist normal.
In einem "Blödmarkt" einen Verkäufer nach technischen Details zu fragen ist absolut überflüssig.
Diese "Abgreiftempel" der Unterhaltungselektronik haben in den seltensten Fällen geschultes Fachpersonal - ich weiß das, weil ich mal für 1 Jahr in einem solchen Laden gearbeitet habe.
Während meiner Tätigkeit dort (Service/ Reparaturannahme) waren meine Kollegen in den einzelnen Verkaufsabteilungen (Weißware = Haushalts- & Küchengeräte; Braunware = Unterhaltungselektronik) alles, nur keine gelernten Fachverkäufer - allenfalls mal der jeweilige Abteilungsleiter hatte fundierte Kenntnisse der Ware, die er da verkaufte (aber auch der war keine "Leuchte" seiner Tätigkeit).
Die einzige Aufgabe, die diese Leute zufriedenstellend erfüllen können, ist den "Kontakt" zum Marktleiter herzustellen um mit diesem anhand des Einkaufspreises und der Handelsmarge noch ein paar Prozente "herauszuschlagen" (beliebte Antwort dieser "Schergen" auf die Frage, was preislich noch "geht": "Da muss ich mal den Marktleiter/Chef/Vorgesetzten fragen")
Ich kaufe dort nur, wenn ich genau weiß, was ich haben möchte (und dort der Preis akzeptabel ist).

Mir ist klar, das meine oben getroffenen Aussagen ziemlich "krass" sind - aber dennoch den Tatsachen entsprechen.
Somit ist es absolut überflüssig, einen Verkäufer dieser Geschäfte nach aussagekräftigen Details zu fragen, zum ersten "kommt nix dabei `rum" (weil der gute Mann irgendwelchen Blödsinn erzählt, den ich sowieso bereits besser weiß) und zum 2. bringt man den Menschen damit nur in eine unangenehme Situation (welche man sich selbst und auch dem "armen Schwein" vor einem besser ersparen kann - dieser Mensch versucht doch auch nur sich selbst und seine Familie zu ernähren).

MfG
Arvid
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Rega Thread
lorric am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  121 Beiträge
Der "Heute verkauft" Thread
Panther am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  3 Beiträge
Der "Heute gekauft" Thread
Dr.Who am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  11476 Beiträge
Der Harman Kardon Frust Thread!
goofy1969 am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  44 Beiträge
Der heute "Ich habe ein Problem" Thread
TSstereo am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  27 Beiträge
Thread für NAD Liebhaber
Andreas_K. am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  8157 Beiträge
Der "klein & kompakt"-Thread
x3tyk am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  47 Beiträge
Der NAD besitzer Thread
henock am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  3 Beiträge
Der HiFi Einsteiger Thread
PRW am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  25 Beiträge
Der Quad Liebhaber Thread
Träumerli am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042