Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Warum werden keine Multitrack Datenträger herausgebracht

+A -A
Autor
Beitrag
-Cassius-
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jan 2012, 21:12
Wieso wird Musik nicht so produziert, das Gesang, Schlagzeug etc. auf eine getrennte Spur wiedergegeben wird, die auch getrennt beeinflusst werden kann. Die Vorteile liegen auf der Hand. Endlich kann das Schlagzeug angehoben werden, ohne das tiefe Frequenzen, die nicht zum Schlagzeug gehören, auch angehoben werden. Wenn da ein Orchester steht, könnte man eventuell stattdessen Instrumentengruppen auf eine Spur zusammenfassen.

Die technischen Möglichkeiten wären mit eine Doublesided DVD gegeben, wenn man von 8 Spuren zu 1,4 Mbit/s ausgeht. 4 Spuren wären in den meisten Fällen schon ein Spürbarer Fortschritt.
cr
Moderator
#2 erstellt: 08. Jan 2012, 21:51
Weil man das nur am PC abspielen könnte....
Laudian
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jan 2012, 22:55
Das Problem ließe sich ja beheben, indem jeder Nutzer zuerst seine Version so anpasst, wie er sie haben möchte, und dann anschließend auf CD brennt.

Ich denke das Hauptproblem liegt eher darin, dass eine Veröffentlichung von separaten Tonspuren massiven Missbrauch zulassen würde. Hier ein paar Drums klauen, da die ein oder andere Gitarre...
cr
Moderator
#4 erstellt: 08. Jan 2012, 23:31

Das Problem ließe sich ja beheben, indem jeder Nutzer zuerst seine Version so anpasst, wie er sie haben möchte, und dann anschließend auf CD brennt.

Fast niemand ist daran interessiert, erst noch herummachen zu müssen, ehe er dann eine abspielbare CDR hat.
Wer sollte so was kaufen wollen?
M.E. kein sinnvolles Konzept.
Passat
Moderator
#5 erstellt: 09. Jan 2012, 11:47

-Cassius- schrieb:
Wieso wird Musik nicht so produziert, das Gesang, Schlagzeug etc. auf eine getrennte Spur wiedergegeben wird, die auch getrennt beeinflusst werden kann. Die Vorteile liegen auf der Hand. Endlich kann das Schlagzeug angehoben werden, ohne das tiefe Frequenzen, die nicht zum Schlagzeug gehören, auch angehoben werden. Wenn da ein Orchester steht, könnte man eventuell stattdessen Instrumentengruppen auf eine Spur zusammenfassen.


Weil 99,999999% aller Musikhörer das nicht braucht und einfach nur die Musik hören will, ohne daran herumbasteln zu wollen.

Und außerdem hat sich der Toningenieur und der Künstler schon etwas dabei gedacht, das so abzumischen und nicht anders.
Die Abmischung ist gar nicht selten Teil des Konzepts und volle Absicht.

Dein Wunsch klingt ähnlich wie:
Warum liefert ein Verlag Bücher so aus und nicht die Worte einzeln, so das sich der Leser die Sätze selbst zusammenbasteln kann?

Grüsse
Roman
ulo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jan 2012, 09:00
hallo

das hätte meiner meinung nach eher die form einer daten cd und nicht mehr einer audio cd und ließe sich wahrscheinlich mit einem normalen cd player gar nicht mehr abspielen...
und warum sollte ich wochenlange arbeit eines musikers und eines hochbezahlten producers/toningenierus kaputt machen wollen?

ulo
local-net
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jan 2012, 12:12
Durchsetzen wuerde sich soetwas nicht, aber trotzdem finde ich die Idee gar nicht so abwaegig, denn schliesslich waere es eine konsequente Fortfuehrung einer SACD (und die kann man im normalen CD Player auch nicht lesen).
Man kann sich die Spuren 'hinlegen' wo man will und einzeln beeinflussen....Brauchen tut sowas niemand, aber ne schoene Spielerei waers schon.
~Schnörkel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Jan 2012, 13:09
-Cassius-
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2012, 17:20
Aber viele Leute fummeln doch schon an ihren Songs rum, halt mit dem Equalizer und dann muss ein Kompromiss gefunden werden zwischen Schlagzeug lauter stellen und alles andere verhunzen. Könnte man 4 bis 8 Spuren einzeln regeln, könnte man die Spur des Schlagzeugs lauter stellen eventuell auf der Spur die höhen etwas herabsetzen, falls die Hi Hats zu laut sind und gut ist.

Möglich dass das einigen zu viel Aufwand ist, genauso wie für einige eine Anlage über 400 Euro rausgeworfenes Geld ist.

Und das Toningenieure auf ihrem Gebiet gelernt und studiert sind will ich gar nicht abstreiten und wahrscheinlich sind auch viele dazu übergegangen die Daten zu visualisieren anstatt sich ausschließlich auf ihre Ohren zu verlassen.

Aber bei älteren Liedern, als diese Möglichkeit noch nicht bestand und es der Toningenieur ein wenig mit den Ohren hat, kann es durchaus sein, das ein Song für sein Gehör optimal abgemischt wurde, für einen anderen Hörer aber auf demselben Equipment der hohe Frequenzbereich den tiefen total überfährt. Oder das eigene Gehör ist anders. Ich bin besonders im hohen Frequenzbereich empfindlich, so nehme ich das pfeifen, das einige Röhrenfernseher machen bei einem schwarzen Bildschirm ohne Signal war, andere nicht.


[Beitrag von -Cassius- am 10. Jan 2012, 17:26 bearbeitet]
Passat
Moderator
#10 erstellt: 10. Jan 2012, 17:25
Sinn und Zweck von Musik ist ausschließlich eins:

Damit Geld zu verdienen!

Und da sich mit solchen Multitrack-Aufnahmen kein Geld verdienen lässt, wird die Musikindustrie so etwas auch nicht auf den Markt bringen.

Grüsse
Roman
Airwalker1
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2012, 17:46
Zumindest vom Ansatz her vergleichbare Projekte gabs schon, allerdings ist das Ganze eher unter künstlerischen denn unter klanglichen Aspekten zu betrachten....

http://en.wikipedia.org/wiki/Zaireeka

Zaireeka_cover
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum keine Frauen?
Dieter.G am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  15 Beiträge
Warum ist die Magnetbandtechnik tot ?
8bitRisc am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  109 Beiträge
Warum gibts keine BOSE-TESTS ??
fogerty76 am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  8 Beiträge
Warum verwenden Studios Masterclocks
ZeeeM am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  4 Beiträge
Warum Kabel konfektionieren?
Mr.Stereo am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  11 Beiträge
Warum klingen Verstärker unterschiedlich?
xlupex am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  126 Beiträge
Warum mögen Menschen Bass?
Stereo33 am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  82 Beiträge
warum dieser gapless Hype?
Mickey_Mouse am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  38 Beiträge
Loudness War - warum 89dB?
Philipp139 am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 30.04.2010  –  9 Beiträge
Warum baut man keine CLIP-LEDs an die Hifi-AMPs?
TomFly am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedDarkyxd
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.498