Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die heißesten Hifi-Trends 2012

+A -A
Autor
Beitrag
DJ_Bummbumm
Inventar
#1 erstellt: 11. Apr 2012, 16:47
Hi Freaks,

um eine lebhafte Diskussion zu entfachen, stelle ich unverblümt die Frage in den Raum:

Welches sind für Euch die heißesten Hifi-Trends der Saison 2012?

BB
Accuphase_Lover
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2012, 16:56
Die immer weiter zunehmende Verschmelzung von Computer- und HiFi-Technik inform von Mediaservern, Streamingplayern u. ä.

Leider aber bleiben die auf dem Markt befindlichen Geräte allesamt unterhalb des technisch längst Möglichen.
Jeck-G
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2012, 20:32

Leider aber bleiben die auf dem Markt befindlichen Geräte allesamt unterhalb des technisch längst Möglichen.
Wieso sollte man auch gleich das "Beste" raushauen?
Ist nunmal Consumer-Krams, da muss es ständig Verbesserungen / Veränderungen geben, um den Kunden zu überzeugen, dass er bald wieder ein neues Gerät kaufen soll...


[Beitrag von Jeck-G am 11. Apr 2012, 20:33 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2012, 21:41
Da können die auf mich aber lange als Käufer warten, solange ich mein Geraffel am Leben halten kann kaufe ich nix anderes.

DJ_Bummbumm
Inventar
#5 erstellt: 11. Apr 2012, 22:17

gammelohr schrieb:
solange ich mein Geraffel am Leben halten kann kaufe ich nix anderes.

Als Trendsetter kannst Du dann aber nicht auftreten!

Bzw. wenn diese Denke ein Trend werden würde, wäre das ganz schlecht für Wirtschaft und Wachstum.

BB


[Beitrag von DJ_Bummbumm am 11. Apr 2012, 22:18 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#6 erstellt: 12. Apr 2012, 00:12


Als Trendsetter kannst Du dann aber nicht auftreten!


Möchte ich auch nicht.


Bzw. wenn diese Denke ein Trend werden würde, wäre das ganz schlecht für Wirtschaft und Wachstum.


Schonmal bemerkt das auf dieser Welt bezüglich Wirtschaft und Wachstum etwas vollkommen aus den Rudern läuft?

Ich äusser ich dazu net weiter, ich bin ja jetzt schon vollkommen OT.
DJ_Bummbumm
Inventar
#7 erstellt: 12. Apr 2012, 08:44
Nicht die Flinte ins Korn werfen, man kann ja auch

NACHHALTIGKEIT

als brandheißen Trend postulieren.

Klingt doch viel zeitgemäßer als "Geraffel am Leben halten", obwohl es dasselbe meint.

Die passende Geschäftsidee wären Nachhaltigkeits-Accessoires, wie auch immer die aussehen mögen.

BB
TKCologne
Inventar
#8 erstellt: 12. Apr 2012, 09:39
Die Frage ist: Wie definiere ich nachhaltigkeit?

Nachhaltig wäre nicht jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt zu werfen, nur weil sich ein Knopf bzw. das Design sich geringfügig geändert hat aber die Technick nicht.

Nachhaltig wäre auch die Komponenten auf Langlebikeit auszulegen. Da ist dann wieder die Frage was ist Langlebig.

Ich bin kein Freund davon jedes Jahr neue Geräte zu kaufen nur weil es geringfügige Änderungen gibt. Ist natürlich auch eine Frage des Budgets.

Im reinen Hifi- bzw. Stereobereich sehe ich es so, daß dort langlebigkeit vorhanden ist. Da ist halt nicht viel Platz für neuerungen. Mal abgesehen von der Komponente der Dtreaminggeräte.

Anders ist es im Sorroundbereich. Da kommt halt jedes Jahr ein neuer Amp oder Zuspieler. Aber da will ich nicht mitmachen, von daher habe ich Sorround aus meinem Wohnzimmer verbannt und bin mit Stereo auf hohem Niveau zufrieden.

CD-Player aus 1993
DVD Player aus 1995
Videorecorder aus 2001
Boxen aus 1995
Amp von 2003 (allerdings dieses Jahr erstmals in Betrieb genommen (Ostern 2012)

Klar schädigt solches Denken in gewissem Maße die Wirtschaft. Mein Portemoneie allerdings nicht.

Das ist für mich Nachhaltigkeit. Spricht allerdings auch dafür, daß die Geräte früher haltbarer waren.
Highente
Inventar
#9 erstellt: 12. Apr 2012, 09:43
Die Dynaudio Xeo Lautsprecherserie. Hier werden die Signale kabellos über eine digitale Funkstrecke an die ebenfalls digitalen Aktivlautsprecher übertragen.

Highente


[Beitrag von Highente am 12. Apr 2012, 09:44 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2012, 09:56

Nicht die Flinte ins Korn werfen, man kann ja auch

NACHHALTIGKEIT als brandheißen Trend postulieren.


Ja, da gebe ich dir recht.

Natürlich habe ich Nachhaltigkeit gemeint.

Sirvolkmar
Inventar
#11 erstellt: 12. Apr 2012, 10:18

Highente schrieb:
Die Dynaudio Xeo Lautsprecherserie. Hier werden die Signale kabellos über eine digitale Funkstrecke an die ebenfalls digitalen Aktivlautsprecher übertragen.

Highente

Nah ja, so Kabel los sind sie auch wieder nicht.
Immer hin brauchen auch diese ein Kabel für die Power ( Strom ).
Also bringt mir das keine vor teile in Richtung Kabellos.
Natürlich wird alles mit dem Internet verschmelzen was mir persönlich nicht gefehlt.
Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 12. Apr 2012, 12:21

Immer hin brauchen auch diese ein Kabel für die Power ( Strom ).
Also bringt mir das keine vor teile in Richtung Kabellos.

Doch schon, da zumindest die zwingende Verkabelung mit einem zentralen Punkt (Vor- oder Vollverstärker) entfällt und die Orientierung nur an Steckdosen den Freiheitsgrad deutlich vergrößert.


[Beitrag von Hüb' am 12. Apr 2012, 12:21 bearbeitet]
das.ohr
Inventar
#13 erstellt: 12. Apr 2012, 13:05
Das neue und inovative an den Dynaudio Xeo Modellen ist doch, dass sie ohne Wandler arbeiten, dort wird das Digitalsignal per DSP berechnet und aufgeteilt und dann mit einem Pulsweitenmodulation – Verstärker direkt an die Chassis weitergeleitet. So neu ist es allerdings nicht, denn schon seit 2006 setzt Dynaudio bei ihrer AIR-(Profi)Serie dieses Prinzip ein.

Frank
DJ_Bummbumm
Inventar
#14 erstellt: 12. Apr 2012, 15:19
Wenn ich dieses Forum als Maßstab nehme, ist die Reaktion der DYNAUDIO-Gemeinde auf die Innovationen der Xeo-Reihe eher verhalten.

Warum eigentlich?

BB
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 12. Apr 2012, 15:24
Weil der Durchschnitts-High-Ender und Kunde mittel bis hochwertigen Hifis konservativ ist und eine Spielwiese braucht.
Daher auch die geringe Verbreitung von Aktiv-LS.


[Beitrag von Hüb' am 12. Apr 2012, 15:50 bearbeitet]
TKCologne
Inventar
#16 erstellt: 12. Apr 2012, 16:03
Die neuen Dynaudios genauso wie vergleichbare Modelle sind m.E.n. Spielzeug für die Generation iPhone und iPad. Der Hifi-Enthusiast alter Schule hat halt lieber was zum Anfassen und etwas fürs Auge im Regal. So sehe ich das. Die Ls dieser Machart werden sich bestimmt verbreiten aber nicht in dem Maße wie passive LS. Vielen die von so etwas schwäremen fehlt bestimmt auch das nötige Geld. Die nehmen dann PC-Varianten oder die billige Variante vom Discounter oder MM.
DJ_Bummbumm
Inventar
#17 erstellt: 12. Apr 2012, 16:54

TKCologne schrieb:
Vielen die von so etwas schwäremen fehlt bestimmt auch das nötige Geld.

Das ist wohl wahr, aber man soll hier nicht weiter darauf eingehen, da offtopic.

Allerdings zählen gerade die Xeo'ns zu den - verhältnismäßig!!! - günstigeren Angeboten im DYNAUDIO-Spektrum, das sich zugegebenermaßen an kaufkräftigere Gesellschaftskreise wendet.
Die meisten passiven DYNAUDIOs sind noch teurer.

BB
TKCologne
Inventar
#18 erstellt: 12. Apr 2012, 17:00
Der Trend wird aber wohl in die Richtung gehen, daß aktive Lautprecher als Zuspieler Smartphones und MP3-Player haben werden.
Von daher zählen sowohl die Dynaudios als auch die LS anderer Hersteller zu den Hifi-Trends 2012.
Wenn auch nicht bei der alten Stereo-Gemeinde.
Genauso wie der Trend 2012 Streaming-Geräte sein wird. Siehe Onkyo, Pioneer, etc.
Accuphase_Lover
Inventar
#19 erstellt: 12. Apr 2012, 18:12
Schon interessant, daß sich trotz theoretischer Überlegenheit, Aktivlautsprecher außer bei Studiomonitoren, nicht durchgesetzt haben.

Mir sind sie zum Teil suspekt, da ich von einem irgendwann folgenden Defekt der Elektronik bereits fest ausgehe !

Die Genelec-Demo auf der letzten HIGH END war allerdings schon ein prima Beispiel, was sich aus kompakten System herausholen läßt.

Bin mal auf die B&M BM 100 auf der HIGH END gespannt.
Preislich natürlich Irrsinn, aber man muß ja gegen die Konkurrenz anstinken.

Übrigens gehöre ich zu Denjenigen, die von richtigen Geräten jahrzehntelange Funktion erwarten und die auch teilweise jahrzehntealte Geräte haben.

Daß der Kram von heute nach ein paar Jahren kaputt geht ist mir natürlich klar !
Sollte Irgendetwas von heute das Jahr 2030 "lebendig" erreichen, so ist das selbstverständlich nur ein dummes Versehen !
DJ_Bummbumm
Inventar
#20 erstellt: 13. Apr 2012, 18:07
Das wären bisher zwei Trends 2012:

1) Nachhaltigkeit (eigentlich ein Anti-Trend)
2) Streaming

Aktiv scheint kein Trend zu sein, sondern eine ewige Randerscheinung, weil nicht "emotional" genug.

Sonst nix, was die Verkaufszahlen beflügeln könnte?

Wir leben immerhin im 21. Jahrhundert, da sollten sich die Innovationen eigentlich überschlagen.

BB
Accuphase_Lover
Inventar
#21 erstellt: 13. Apr 2012, 20:14
Soviel gibt's im HiFi-Bereich eigentlich nicht mehr zu machen.

Man kann den Komfort steigern und größere Musiksammlungen schneller verfügbar machen.
Etwas, das Analog-Hörer offenbar gar nicht wollen !

Qualitativ läßt sich keine ernsthafte Steigerung mehr vornehmen, da HD weitgehend sinnlos ist.

Zukünftig wird es wohl aber mehr Online-Distributionen geben.

Größeres Potential sehe ich noch im Bereich der professionellen Audiotechnik !
DJ_Bummbumm
Inventar
#22 erstellt: 17. Apr 2012, 18:35
Hurra, es bahnt sich doch noch ein neuer Trend an!

Das berühmte schwedische Einrichtungshaus "Ikea-Möbel" hat in Zusammenarbeit mit den fernöstlichen Elektronikwerken TCL eine neuartige Form von Möbel erfunden, die CD- oder DVD-Plattenspieler oder sogar einen ganzen Fernsehapparat beinhalten.

Und wer jetzt sagt, das sei doch nix Neues, sondern nur Opas Musiktruhe im modernen und kostenoptimierten Gewand, der möge auf den Sommer warten. Dann wird es in fünf europäischen Städten enthüllt.

BB


[Beitrag von DJ_Bummbumm am 17. Apr 2012, 18:36 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#23 erstellt: 17. Apr 2012, 21:39
Das hat die Welt noch gebraucht !
Zweck0r
Moderator
#24 erstellt: 17. Apr 2012, 22:06
Na toll. Ein billiger Einheitsfernseher, der pünktlich nach Anlauf der Gewährleistungsfrist den Geist aufgibt und damit das teure Möbel für Nicht-Bastler wertlos macht
Passat
Moderator
#25 erstellt: 17. Apr 2012, 22:44
Über das Ikea-Teil gibts schon ein Video, in dem es vorgestellt wird:


Und was den möglichen Trend "Nachhaltigkeit" angeht:

Das hatten diverse Hersteller früher schon oft versprochen.
Da gabs modulare AVRs, die man theoretisch einfach durch Austausch von Modulen aktuell halten könnte.
Z.B. den Onkyo TX-NR5000.

Problem bei der Geschichte:
Es gab nie neue Module und damit war die Modularität auch überflüssig.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 17. Apr 2012, 22:47 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#26 erstellt: 18. Apr 2012, 17:42
Ich kann mich auch nicht erinnern, in der HiFi-Presse mal etwas über neue Module, beispielsweise bei Accuphase und ML gelesen zu haben.
DJ_Bummbumm
Inventar
#27 erstellt: 18. Apr 2012, 19:52
Ein anderer nachhaltiger Hersteller:
Symphonic Line, wo man die alten Geräte jederzeit auf den neuesten Stand der Technik heben lassen kann.

BB
Zweck0r
Moderator
#28 erstellt: 18. Apr 2012, 20:30
Kunststück - dieser Hersteller hat nichts im Programm, was 'neuesten Stand der Technik' erfordern würde. Das einzige Mehrkanalgerät ist eine Endstufe und die CD-Player können gar nichts außer Audio-CDs abspielen. Also nix mit neuen HDMI-Versionen, FLAC-Unterstützung etc.

Setzt man also voraus, dass sich selbst die 20 Jahre alten Geräte solcher Hersteller mit Exklusivanspruch perfekt klangneutral verhalten (alles andere wäre eine Frechheit), dann handelt es sich wahrscheinlich nur um mit fürstlichem Gewinn verkaufte Voodoo-Upgrades


[Beitrag von Zweck0r am 18. Apr 2012, 20:33 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#29 erstellt: 19. Apr 2012, 05:42

DJ_Bummbumm schrieb:
Symphonic Line, wo man die alten Geräte jederzeit auf den neuesten Stand der Technik heben lassen kann.

Das ist eher ein Hersteller, der über das Versprechen einer ständigen - wohl imaginären - "Verbesserung" mittels Voodoo/Tuning eine langfristige Kundenbindung aufbaut. Die für solche Produkte typische Kundenklientel hechelt diesem Irrglauben eines ständigen "mehr an Klang" ja zumeist seit Anbeginn ihrer Hifi-Leidenschaft hinterher (denn auch die Flachpresse schreibt ja diesen Stuss bei nahezu jedem Modellwechsel...) und zeigt sich diesem "Argument" ggü. daher entsprechend aufgeschlossen und dankbar.
Ich würde das aber nicht mit dem Begriff "Innovation" zusammenbringen. Nicht einmal in Sachen Marketing.


[Beitrag von Hüb' am 19. Apr 2012, 05:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Norddeutsche Hifi Tage 2012
Highente am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  96 Beiträge
Was sind die Trends in den nächsten 5 Jahren?
papa5 am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  114 Beiträge
High End Messe München 2012
TubeAmp am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  355 Beiträge
Linn Vertrieb in Berlin ab September 2012
Wuhduh am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  3 Beiträge
CES 2012
Musikfloh am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  4 Beiträge
CES 2012
MANFREDM am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  2 Beiträge
Die Zukunft von Hifi.
Z25 am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  15 Beiträge
Die lustigsten HiFi-Präsentationen
soundrealist am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  5 Beiträge
Hifi-Jahrbuch !?
silversurfer am 06.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.09.2016  –  9 Beiträge
image hifi
Torfstecher am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.022