Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elektronische Korrektur bei Aufstellungsproblemen

+A -A
Autor
Beitrag
so_und
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jun 2012, 13:43
Hallo Leute!

Kann mir jemand sagen, ob es für passiv LS ein Gerät gibt, dass aufstellungsbedingte Bassprobleme beseitigt?
Ich dachte da an so etwas wie das Antimode 8033C von DSPeaker, was aber soweit ich weiss nur für Subwoofer ist.

Mfg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jun 2012, 18:09
Hallo,

von Antimode gibt es auch das 2.0,
dann gibt es diverse Amps mit verbautem DSP (Hifiakademie,Lyngdorf usw..)
dann gibt es einige weitere separate DSPs zu kaufen,
oder Geräte aus der PA Zone Behringer 2496 und Genossen...

Möglichkeiten gibt es ,
die wenigsten trauen sich... und gerade bei Basserhöhungen im Frequenzgang wirken die Dinger Wunder.

Gruss
Frankman_koeln
Inventar
#3 erstellt: 22. Jun 2012, 22:27
ich nutze in meiner stereo kette für die subs das antimode 8033s2 und zwischen vor- und endstufe ist ein antimode 2.0 für die stereo lautsprecher.

zuerst könnte der doch recht hohe preis abschrecken, aber beide AM's wirken wahre wunder, somit relativiert sich die investition.
ich bin völlig begeistert, wie z.b. das am 2.0 den frequenzgang geraderückt. hier kann man sich nach der messung das ergebnis direkt auf dem zugegebenermaßen recht kleinen display anschauen und sogar veränderungen daran vornehmen.

ich sehe den vorteil hier, dass die antimodes sehr leicht zu bedienen sind aufgrund der einmessautomatik und dass es externe geräte sind, die bei einem lautsprecher- oder gerätetausch bleiben.
man investiert nur einmal und ist flexibel.
so_und
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jun 2012, 11:43
Danke für die schnellen und ermutigenden Antworten. Ich habe mir das AM 2.0 näher angeschaut der erste Eindruck ist vielversprechend. Und die Flexibilität ist schier unbegrenzt.

Natürlich werde ich auch die anderen Vorschläge unter die Lupe nehmen. Ein Amp mit DSP scheidet allerdings aus, da mir Flexibilität in diesem Fall sehr wichtig ist.

Eine Frage zum AM 2.0 hätte ich noch an Frankman, wie ist es in die Kette integriert.

Grüße
Frankman_koeln
Inventar
#5 erstellt: 24. Jun 2012, 00:22
ich habe das AM 2.0 zwischen vor- und endstufe zwischengeschaltet.
ingo74
Inventar
#6 erstellt: 24. Jun 2012, 16:01
das antimode am2.0 korrigiert nur die amplitude, es gibt mittlerweile systeme, die weitaus mehr können - lies dich mal in acourate oder dirac live ein, das sind beides systeme, die die unzulänglichkeiten des raumes und der lautsprecher mindern - der unterschied ist wie asr (antischlupfregeung) zu esp beim auto....
so_und
Stammgast
#7 erstellt: 25. Jun 2012, 20:09
Habe mir gerade die ersten Informationen zum Acourate eingeholt, und muss sagen, hammermäßig!

Aber nichts für Anfäger.

Werde mir die Sache auf jedenfall noch intensiv anschauen, danke für den Tip.

Gruß so_und
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dämliche Tuner Korrektur
Perner2 am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  6 Beiträge
Defizite bei Rock Musik
BenM1982 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  46 Beiträge
HOWTO: Wie verpackt man elektronische Geräte richtig? Mustertext zum Versand an Verkäufer
boep am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  81 Beiträge
Piepen/Pfeifen bei Aufnahmen
Ernie_B am 16.02.2003  –  Letzte Antwort am 20.02.2003  –  12 Beiträge
Frequenzloch bei 50 Hz - ?
daprox am 28.06.2003  –  Letzte Antwort am 03.07.2003  –  17 Beiträge
inflationäre Preise bei Ebay
MH am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.09.2003  –  7 Beiträge
Kulanz bei Marantz
Blue_Note am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  19 Beiträge
Lange Lieferzeiten bei NAD
Sailking99 am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  3 Beiträge
rauschen bei mikroaufnahme
qwertzwelt am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  10 Beiträge
Garantie bei Heco Anniversary
bomber33 am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedjimbo6803
  • Gesamtzahl an Themen1.345.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.092