Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher durch sounddeck ersetzen ?

+A -A
Autor
Beitrag
langrobert
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Sep 2016, 19:29
Hallo !

Habe ein Problem!
In unserer neuen Wohnung ist im Wohnzimmer etwas kleiner und meine Freundin stören meine Teufel Ultima 40 Mk2 extrem , deswegen bin ich auf der Suche nach einer sehr guten doch nicht zu teuren Lösung!
Da ich jetzt ja auch nur ein 2.1 System ( Sub Klipsch R10 ) habe ist jetzt die Frage ob eine soundbar eine Lösung wäre ?!
Würde eine Canton 90.2 günstig bekommen und könnte dort ja immerhin noch meinen Klipsch Sub ranhängen oder ?!
Natürlich wäre dann auch mein Denon AVR 2113 umsonst .... leider ( das schmerzt am meisten :()
Will nur keinen Abstieg in Sachen Klangqualität machen etc
Ist der Canton zu empfehlen?
Bitte um Hilfe und eure Meinungen
S97
Inventar
#2 erstellt: 07. Sep 2016, 19:33
Gegenüber Standboxen wirst du klanglich immer Kompromisse machen müssen mit einer Soundbar.
Ich würde meine Frau bitten das nochmal zu überdenken, denn ich glaube nicht, daß sie dann einen Zufriedenen Mann zuhause hat.

Gruß Mario
langrobert
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Sep 2016, 19:38
Ja verstehe das wird nicht einfach !
Aber sie denkt die Boxen könnten auf ein Kind fallen etc .
deswegen wird kein Weg drum herum führen:(
Würde generell meine Idee Sinn machen und nach was klingen ?
Danke
S97
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2016, 19:59
Ich hab selten solchen Blödsinn gelesen.
Ich hab selbst 2 Kinder groß gezogen mit Boxen , dagegen wirken deine geradezu zierlich.
Letztendlich entnehme ich deinem Schreiben , daß deine Entscheidung längst gefallen ist.
Nur wenn Du dich da unterordnen willst ? Bitte , aber du machst definitiv Abstriche beim Klang.

Just my 2 Cents und viel Erfolg mit der Soundbar.

Gruß Mario
langrobert
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Sep 2016, 05:49
Danke für deine Meinung Mario!!

Der Plan mit dem sounddeck ist jetzt mal vom Tisch für mich !!
Hab es glaub versucht mir schön zu reden 😁

Werde mich jetzt in aller Ruhe nach einer Alternative mit der beide Seiten leben können umschauen !

Gibt es schmale Lautsprecher die ich an die wand montieren könnte ?
Will bei 2.1 bleiben ...... wenn 5.1 nur mit kabellosen Lautsprechern

Will aber eher das der Sound besser wird wenn ich mir was neues anschaffe ,
AVR würd ich gerne behalten

Hättest ein paar gute Alternativen bzw Vorschläge für mich ?
Danke
bodowo
Stammgast
#6 erstellt: 08. Sep 2016, 06:07
Hallo langrobert, da du ja schon einen Sub hast, würde ich an deiner stelle nach guten Kompaktlautsprechern suchen.
Da wirst du deine 40 Mk2 klangmässig nicht vermissen.
LG bodowo
langrobert
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Sep 2016, 06:24
Hallo !
Ja das wäre mir sehr recht !

Was genau könntest empfehlen?
Mein Wohnzimmer ist 25m2 und sitze 3,50 m vom tv weg !
Super wären eventuell vorne links und rechts + Center und sub hab ich ja !
Eventuell bis 1000 Euro könnt ich ausgeben !
Besser wäre weniger 😊
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 08. Sep 2016, 06:27
Wenn es dich nicht stört, mach mal Fotos deiner Hörsituation - Front und Sitzposition
std67
Inventar
#9 erstellt: 08. Sep 2016, 06:41
Hi

Epfehlunge für Kompaktlautsprecher gibt es hier ja täglich reichlich. Mit 1000€/Paar liegs du aber oberhalb des Budgets das hier oft genannt wirst, da kann man sogar schon audiophile Ansprüche befriedigen
Anhörtipp von mir: XTZ 99.25

Aber natürlic wird dir jeder wieder seine Lieblingslautsprecher empfehlen. Und natürlich bauen auch andere Hersteller gute LS. Gut wäre es we du mal 2-3 Händler aufsuchen könntest um Probezuhören

Das mit den Stand-LS halte ich übrigens auch für Unsinn. Wenn überhaupt dan würde das Kindden LS ja umwerfen, weil es sich dagegenlehnt, sich hochziehen will etc. Und dann würde der LS ja vom Kind weg kippen
Man kann Kindern aber eigentlich recht schnell klarmachen was Papas Sachen sind und woran sie nix zu suchen haben. Habe ich selber bei meinem Sohn, und auh bei meinen Nichten mitgemacht. Reine Erziehungssache
langrobert
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Sep 2016, 06:54
image
langrobert
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Sep 2016, 07:22
Hallo !
Ja das wäre mir sehr recht !

Was genau könntest empfehlen?
Mein Wohnzimmer ist 25m2 und sitze 3,50 m vom tv weg !
Super wären eventuell vorne links und rechts + Center und sub hab ich ja !
Eventuell bis 1000 Euro könnt ich ausgeben !
Besser wäre weniger 😊
ingo74
Inventar
#12 erstellt: 08. Sep 2016, 07:25
Mal im Ernst, was und wie soll da umkippen..?
Und wenn, dann kauf dir 2 Platten für 50€, verschraub sie mit den Lautsprechern und dann kippelt da nichts mehr.
Spar dir das Geld, Kinder sind teuer
Es sei denn, du bist unzufrieden und willst was neues...
langrobert
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Sep 2016, 07:32
Ja ich sehe das ja auch nicht so tragisch
Ich glaub einfach das meiner Freundin die großen LS ein Dorn im Auge sind und das mit dem Kind nur ein Vorwand ist !!
Hab jetzt keinen Stress damit aber möchte eventuell trotzdem mal schauen welche kompakt LS und Center sich anbieten würde wo ich eventuell noch einen Sprung nach vorne mache
Übrigens ...... Hab ich jetzt einen Magnat Supreme 250 Center ....... ist der schlechter als der passende Center zum Ultima 40 Set oder kann ich dabei bleiben ( vorrübergehend mal )
langrobert
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Sep 2016, 07:37
Hätte ja gerne passende Klipsch zu meinem sub
Hab auch über die KEF Q 300 gelesen
Und wenn Klipsch welche ?
Danke erstmal
std67
Inventar
#15 erstellt: 08. Sep 2016, 07:43
lesen hilft nix, Hören

Ich find Stand-LS übrigens hübscher als Kompakte an der Wand (Ständer scheiden ja aus). Wenn das dann der Frau mal ein Dorn m Auge ist.......................
bodowo
Stammgast
#16 erstellt: 08. Sep 2016, 07:53
Der Center und die Front LS, sollten möglichst von einer Serie und Hersteller sein.
Auf deinem Bild stehen die LS doch sehr sicher, wenn du aber was Neues haben möchtest, dann solltest du Probehören gehen.
Die LS müssen ja dir gefallen, ist doch nicht schwer was gutes zu finden.
LG bodowo
djsepulnation
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Sep 2016, 08:10
Yepp Robert...ab zum Händler mit dir.Und am besten deine Frau mitnehmen
Hör dir einfach an was dir zusagt und was dir gefällt.Nur du kannst wissen ob das dann besser ist als wie die jetztige Situation.
Empfehlungen kann dir keiner geben.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#18 erstellt: 08. Sep 2016, 08:21
Je nach dem wie deine Wand aufgebaut ist und wie sehr du dich/dein WHZ noch verändern willst:
Es gibt auch Lautsprecher, sogar recht gute, zum Einbau IN die Wand.
Loch machen, Lautsprecher rein, fertig.
langrobert
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Sep 2016, 10:41
So hab jetzt ein bisschen recherchiert und bin zu einem Entschluss gekommen !
Möchte mir 3 Stück Nubert NuLine WS -14 bestellen !!
Top Optik,super Rezessionen und die Größe ist passend li und re neben tv an der Wand 👍👍
Hoffe mein Klipsch sub ist nicht zu schwach
langrobert
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Sep 2016, 10:44
image
std67
Inventar
#21 erstellt: 08. Sep 2016, 10:47
der wiederholte Rat zum Probehören wird wie so oft hartnäckig ignoriert
Die WS-14 musste halt sehr hoch trennen, bei 120Hz. Dann wird der Subwoofer ortbar, und ob der Sub diesen hochfrequenten Bass so sauber wiedergibt wie ein paar Stand-LS oder potente Kompakte ist doch fraglich

Wenns Wand-LS sein sollen würde ich als Alternative XTZ 95.22 oder evtl. Canton GLE 417 nennen
langrobert
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Sep 2016, 10:49
Ja das Problem ist das es bei mir in der Gegend so gut wie nichts zum probehören gibt !!
Danke für den Tipp 👍
std67
Inventar
#23 erstellt: 08. Sep 2016, 10:50
welche "Gegend" ist das denn?
RichieGuitar
Stammgast
#24 erstellt: 08. Sep 2016, 20:54
Das mit dem Aufs-Kind-Fallen halte ich auch nur für einen Vorwand. Ich selbst habe eine zweieinhalbjährige Tochter, die auch noch ein ziemlicher Wirbelwind ist, und 1,40m hohe T+A T160. Einzige "Vorsichtsmaßnahme" ist wandnahe Aufstellung, daß das Kind nicht dahinter kommt.

Es gibt sogar einen Thread zum Thema Kippsicherungen, da sind auch einige Lautsprecher, die fragiler stehen als Deine: http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=34564

Ansonsten: Meistens folgen Hersteller ihrer Klangphilosophie und erfinden sich nicht alle Nase lang neu. Beim gleichen Hersteller bleiben, wenn man mit dem Klang zufrieden ist, ist wenn man schon nicht probehören kann deutlich "gefahrloser" als wenn man nur wegen Rezensionen und Stimmen aus dem Netz bestellt. Da kauft man womöglich am eigenen Hörgeschmack vorbei und erntet massive Unzufriedenheit.
golf2
Inventar
#25 erstellt: 09. Sep 2016, 05:39
Ist schon sehr demütigend, wenn sich Männer unterordnen müssen. Ich jedenfalls würde mir mein Hobby nie ausreden lassen.
Zum Thema: Warum muss man denn immer Nuberts in die Engere Wahl ziehen? Das ist doch stockkonservativ.
Schau Dich mal um bei Indiana Line. Viel raffinierteres Design und genauso günstig, klanglich wirklich gut. Die waren auch mal auf der High End.
Die Indiana Line Tesi 260 wären ähnlich von der Grösse her und würden 350 Euro/Paar kosten.


[Beitrag von golf2 am 09. Sep 2016, 05:41 bearbeitet]
djsepulnation
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Sep 2016, 22:16
Es muss der Gattin ja auch gefallen
Notfalls kann er die Nuberts ja zurückschicken....Aber wieso wirklich Nuberts?In der Preisklasse wird der Unterschied nicht so fatal sein aber wieso keine Klipsch wenn schon nen Brummer da ist???
Topotec
Stammgast
#27 erstellt: 14. Sep 2016, 05:27
Hallo,

Ich habe den Thread gerade entdeckt und bin wieder mal einigermaßen schockiert. Ich will auch niemanden Beziehung oder so kritisieren, aber das ist mir schon oft aufgefallen, dass Männer sich nach der Frau richten. Das ist auch OK, eine Beziehung ist eine Ansammlung von gegenseitigen Kompromissen, gerade was Wohnung, deren Einrichtung usw. angeht.
Aber warum zum Kuckuck muss ,,Mann" sich immer mit den Lautsprechern oder dem Fernseher oder der Anlage oder diesen Dingen nach den Wünschen der Frau richten, statt zu sagen, nein, die Standboxen bleiben wo sie sind und das Kind hat da eh nichts dran zu suchen???

Ich bin froh, dass ich jetzt eine sehr tolerante Frau habe, die auch eher so Männerkram mag und gern im Baumarkt schlendert.

Aber ich habe es auch schon anders erlebt und ich sage ganz klar, dass sind für mich Trennungsgründe!
Ich will mich als Mann nicht mehr mit meinem Kram zugunsten einer Frau verändern oder unterordnen müssen, nur weil ihr die Standlautsprecher nicht gefallen oder meine DJ-Ecke zu groß ist und mit zu viel Kabelgeraffel nicht in ihr Wohnungskonzept mit Blümchen und staubfreier Küche passt!!!
Im Gegenzug könnte man dann auch fordern, dass die ganzen aufgereihten Duftflaschen im Bad, die riesige Ansammlung von Schuhen oder Taschen oder die ganzen Staubfänger, die immer als Deko bezeichnet werden, verschwinden, was ich auch schon gemacht habe, denn das ganze Geramsche der Frauen gefällt mir auch nicht!

Also, Leute, besonders der TE, lasst euch doch nicht immer unterbuttern. Ein 25 m²-Wohnzimmer braucht Standlautsprecher!!! Und wenn Du da die Modellbahn mal aufbauen oder da drin löten willst, mach auch das einfach und lass es dir nicht verbieten, so was muss sein, das gehört dazu!
RichieGuitar
Stammgast
#28 erstellt: 14. Sep 2016, 06:37
Ist das wirklich immer ein Männer/Frauen-Ding?
Meine Frau hat sich über meine Anlage (8 Bausteine, 4 Standlautsprecher) nur beim Umzug beschwert - weil der ganze Kram so schwer ist und allein eine Autoladung nur die Anlage war
Menschjuri
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Sep 2016, 06:49
Ich nenne meiner Freundin die Idee , sie nickt mit absoluter begeisterung meiner Idee ab (Ironisch) ich bestelle meine Idee , und freue mich wie ein kleines Kind :D, seit 2 Monaten Schmücken 4 Klipsch Standlautsprecher unsere Wohnung und heute kommt noch die 450C Center Box , da wird meine Freundin aber augen machen :hail.



Unsere wünsche passen nunmal nicht in einen Kleiderschrank oder in eine Handtasche.

lg juri
CHICKENMILK
Inventar
#30 erstellt: 14. Sep 2016, 10:24
Ich habe meine Frau weg gegeben. Meine Anlage war gegen sie allergisch


[Beitrag von CHICKENMILK am 14. Sep 2016, 10:25 bearbeitet]
Reiniman
Stammgast
#31 erstellt: 14. Sep 2016, 17:02
Da muß ich den Kollegen recht geben. Wer so nachgibt, wird immer mehr unter gebuttert und hat selber schuld.

Ich wurde auch mal vor die Wahl gestellt: Entweder deine Flinten oder ich. Das ist ca. 8 Jahre her. Meine Guns sind noch da.....

Nie würde ich mein Hobby aufgeben, weil ne Olle mich unter Druck setzt.

In ein solches Wohnzimmer gehören Standlautsprecher. Und die schmeisst sicher kein Kind um. Warum auch?

Meine Meinung.
bernnbaer
Stammgast
#32 erstellt: 16. Sep 2016, 07:36
na ja,
ich vermute mal, dass die Freundin den auf das Kind fallenden LS nur vorschiebt, um eine bessere Argumentationsgrundlage für ihre Einrichtungsumgestaltung zu haben.
Wer will sich schon vorwerfen lassen, dass einem ein paar LS wichtiger sind, als das Wohl des Kindes...?
CHICKENMILK
Inventar
#33 erstellt: 18. Sep 2016, 12:07

bernnbaer (Beitrag #32) schrieb:
na ja,
ich vermute mal, dass die Freundin den auf das Kind fallenden LS nur vorschiebt, um eine bessere Argumentationsgrundlage für ihre Einrichtungsumgestaltung zu haben.
Wer will sich schon vorwerfen lassen, dass einem ein paar LS wichtiger sind, als das Wohl des Kindes...?


Da hilft nur eines:

Größere und schwerere Lautsprecher kaufen.
Meine haben 48Kg das Stück und die wirft kein Kind um.

LG,
Flo
bernnbaer
Stammgast
#34 erstellt: 18. Sep 2016, 15:19

CHICKENMILK (Beitrag #33) schrieb:


Da hilft nur eines:

Größere und schwerere Lautsprecher kaufen.
Meine haben 48Kg das Stück und die wirft kein Kind um.

LG,
Flo

Schau mal Schatz, was ich heute geholt habe!
CAT-MBX-Powered-Speakers
Für unseren Kleinen ist mir wirklich nichts zu teuer.
Habe keine Unkosten gescheut und sogar extra Stahlbetonträger in den Fußboden einziehen lassen.
Menschjuri
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 18. Sep 2016, 15:33
Was willst du mit den kleinen Boxen ?
bernnbaer
Stammgast
#36 erstellt: 18. Sep 2016, 15:40
ich dachte so als Portables für unterwegs als Ersatz für die iPhone-Quäken...
CHICKENMILK
Inventar
#37 erstellt: 18. Sep 2016, 16:47
@bernnbaer

So in der Art.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Viecher" durch 5.1 ersetzen
Dievollo am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  10 Beiträge
Stereoanlage durch digitales Medium ersetzen?
Moerer am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  40 Beiträge
Subwoofer + Standlautsprecher
hallo4195 am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  74 Beiträge
Kompaktanlage 60 W Lautsprecher durch 70 W ersetzen?
Kody am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  12 Beiträge
Denon Ceol und Standlautsprecher
mik123 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  3 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakt?
cobby am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  119 Beiträge
Standlautsprecher Große oder Mittlere?
*sire* am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  3 Beiträge
2xBass in Standlautsprecher
StuntmanMike1 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  21 Beiträge
Qualität-Einschätzung meiner Standlautsprecher
simon15 am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  4 Beiträge
Standlautsprecher oder 2.1 System
Locke1607 am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Indianaline
  • Teufel
  • Nubert
  • XTZ
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedefjot64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.392