Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Kann HiFi oder High End süchtig machen?
1. Ja (93 %, 146 Stimmen)
2. Nein (7 %, 11 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Kann HiFi oder High End süchtig machen?

+A -A
Autor
Beitrag
Klirrfaktor
Stammgast
#1 erstellt: 10. Sep 2004, 20:39
Hallo zusammen,

seit ihr mit dem Klang eurer Anlage zufrieden, oder sind ihr auch immer am optimieren?

Gruss
Rolf
Andy_Y
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Sep 2004, 20:41
besser gehts immer !!!!
McSound
Stammgast
#3 erstellt: 10. Sep 2004, 21:48
Ich stelle auch immer verschiedene Geräte zusammen und optimiere, meist aber nur Geräte aus den 70érn und Mitte 80érn.

Je nach Musikrichtung die ich höre gibt es die unterschiedlichsten Kombinationen die ich bevorzuge.

Als einzig neues Gerät habe ich mir eine SACD Player (Sony DVP-NS 930). Den habe ich recht günstig bekommen.
Mohol
Stammgast
#4 erstellt: 10. Sep 2004, 22:20
Mit meiner Elektronik bin ich voll zufrieden. Ich bastel noch etwas an der optimalen Aufstellung.

Verbesserungspotential habe ich mir mit einem anderen Kabel erhofft. Ich habe es woanders auch schon geschrieben.
Im Moment besitze ich ein LS-Kabel von Sommer-Cable (Magellan). Vor ein paar Tagen hatte ich ein Supra-Kabel (Ply 3.4S) zu Hause. Trotz langer Hörsitzungen konnte ich keinen nenneswerten Unterschied hören.
Es geht aber immer weiter. Nun werde ich es mit einem anderen Kabel versuchen. Bevor ich ein Urteil abgebe, Kabel klingen oder Kabel klingen nicht, möchte ich weitere Versuche machen.

Süchtig kann es insofern machen, weil ich ständig auf der Suche nach neuer, gut aufgenommener, Musik bin.

Gruß
Dieter
funny001
Stammgast
#5 erstellt: 10. Sep 2004, 23:56
hallo,

wenn man seine Anlage nicht mehr optimieren will oder kann ist man nicht wirklich Süchtig ,den es gibt immer eine Menge Dinge die noch nicht an der Anlage ausprobiert wurden
den das Ausprobieren und Testen machen doch den Reiz aus ,
um einen immer noch perfekteren Klang zu bekommen.

tschüss

funny001
Mr.Stereo
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2004, 02:19
Süchtig machen...?
nicht wirklich, es ist eher ein Kreuz, immer den perfekten Klang haben zu wollen.
Der Hörraum muß optimiert sein, was nicht selten zu Unstimmigkeiten mit dem Partner führt.
Es kann immer nur einer im Stereodreieck sitzen.
Die Musikauswahl wird zu oft unter klanglichen Aspekten getroffen.
Oft hört man die Flöhe husten...
Wenn aber alles stimmt, kann es durchaus ein Stück Lebensqualität bieten.
jororupp
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2004, 06:34
Hallo,

ich meine, jeder, der ein Hobby intensiv betreibt, zeigt ein gewisses Suchtverhalten, egal ob HiFi, Auto, Tennis oder was auch immer.

Aber das ist für mich o.k., solange man seine Mitmenschen damit nicht nervt.

Im HiFi Bereich setzt es allerdings auch ein gewisses, wenn nicht großes Verständnis des Partners voraus, wenn z.B. der Wohnraum HiFi-gerecht ausgerüstet und gestaltet werden soll.

Gruß

Jörg
lumi1
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Sep 2004, 06:45
Ja,unbedingt.
Die Sucht nach mehr ist nie zu stillen.
Damit meine ich einfach alles, was damit zusammenhängt.

Momentan bin ich mal wieder wie wild am Tonabnehmer-System steigern/kaufen/probieren. Und danach weiß ich noch nicht welches ich an welchem Arm und oder welchem Laufwerk zuerst montiere.Und danach welchen Vorvorverstärker/Entzerrer.

Die in den Vorstufen,oder doch lieber einen standalone?

Fragen,Fragen,Experimente.
Und zur Krönung hat sich heute meine Frau angemeldet. Hoffentlich will sie nicht die ganze Nacht knuddeln....sowas belangloses.... Nee, ich hab sie schon aaarg lieb. Zumindest weil sie seit drei Jahren eigene Wohnung hat. Aber meine Freiheit zum entfalten der Hobby´s ist auch wichtig. Sie kann ja solang mit Tochter Gartenarbeit machen. Vorausgesetzt Tochter kommt von ihrer Dachbehausung runter, und scratcht nicht gerade mit Kumpel am neuesten Housebeat. Jaaa, vierzehnjährige werden auch vom Papi angesteckt, und hören gerne analog....
Und jetzt gerade bin ich wieder mal auf dem Weg zum Flohmarkt, um LP´s zu kaufen. Und um meinen Frust von letzter Woche zu verdauen. Da hat mir einer einen Sony VPH 1031 Q vor der Nase weggeschnappt.

Für 80 Euro.
Sowas passiert höchstens zweimal im Leben zu dem Preis. Ich hab´s doch auch seit Jahrzehnten mit Heimkinosucht.
Wollte mich eigentlich letzte Woche aufknüpfen, deshalb.

Nice Weekend to all MusicJunkies.
Elric6666
Gesperrt
#9 erstellt: 11. Sep 2004, 06:52
Hallo Klirrfaktor,

Sucht? Kann man so bezeichnen. Netter finde ich, dass Hobby wird intensiv gelebt.

Jedenfalls, wird seit rund 2 Jahren kräftig optimiert und getauscht.

Das kann man ja unter Link: 7.1 THX …….. gut verfolgen. Jedenfalls macht es viel Spaß.

Gruss
Robert
Richrosc
Inventar
#10 erstellt: 11. Sep 2004, 07:23
Hallo,

hätte erst den ersten Beitrag lesen sollen und dann abstimmen. Ich bin süchtig, Musik zu hören. Wenn ich mal einen Tag nicht Musikhören kann, bin ich schon etwas auf Entzug und mich zieht es magisch in den Hörraum. Manchmal auch zu unmöglichen Zeiten. Hauptsache ich kann wieder hören.

Die Anlagenkomponeten zu tauschen etc. sind für mich lästig und ich bin froh, dass ich das hinter mir habe. Jetzt muß ich nur noch meinen neuen Hörraum optimal einrichten (oberlästig), dann kann ich endlich total zufrieden Musik hören.

Der Bringer bei mir war der Behringer DEQ (welch eine Schande!!). Vielleicht bekomme ich den wieder weg, wenn ich meinen neuen Hörraum optimal eingerichtet habe. Aber bis dahin bleibt er das wahre Schnäppchen zur Steigerung des Musikgenusses. Dagegen war meine Kabeltauschzeit reinste Geld und Zeitverschwendung.

Gruß - Richard
DB
Inventar
#11 erstellt: 11. Sep 2004, 08:11
Hallo,

ich denke schon, daß es eine Sucht werden kann; und zwar genau dann, wenn sich die Leute gar nicht mehr für die Musik interessieren, sondern nur noch für Klangunterschiede, Klangunterschiede, Klangunterschiede, Klangunterschiede, ...

Die dann irgendwelche "audiophilen" CDs mit Sparbesetzungen durchleiern und sich an Nebengeräuschen ergötzen...

MfG

DB
300B
Stammgast
#12 erstellt: 11. Sep 2004, 08:36
mh...bin schon wieder auf turkey, mhmh muß mir dringend einen Schuß setzen.

Am besten ne neue Röhre...
Klirrfaktor
Stammgast
#13 erstellt: 11. Sep 2004, 09:44
Hallo DB,

du hast es sehr gut formuliert, was ich eigentlich mit Sucht gemeint habe! Auch ich habe nach dem wechseln von z.B Kabel, mich gar nicht mehr auf die Musik konzentriert, sondern versucht, Unterschiede heraus zu hören.
Aber es kommt auch immer öfters vor, dass ich Stunden lang
Musik höre und die ganzen Geräte und Kabel vergesse und
einfach im Klang versinke und geniesse.

Gruss
Rolf
Limiter_db
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Sep 2004, 00:24
Wenn es nicht's mehr zu Optimieren gäbe währe ja das Hobby Hifi langweilig?!
Finde ich jedenfalls!
Und es kann süchtig machen,im Urlaub hab ich immer Heimweh nach meiner nlage
Plüschus
Stammgast
#15 erstellt: 12. Sep 2004, 08:56
Moin moin,
es gibt Leute die brauchen eine (HiFi)Anlage um Musik zu hören und es gibt Leute die brauchen Musik um eine (HiFi) Anlage zu hören !
fender
Stammgast
#16 erstellt: 12. Sep 2004, 09:21
Hallo,

Ich versuche auch immer wieder ein bisschen zu optimieren, und verschiedene Sachen auszuprobieren.

Aber nur mit selbstgebasteteln Sachen, weil man da sehr viel Geld sparen kann, und oft bessere Ergebnisse erzielt als mit den ganzen Voodoo-Betrügereien, die da auf dem Markt rumschwirren.

Ich baue auch hin und wieder mal einen Röhrenamp, und probiere verschiedene Schaltungen aus.

Aber als Sucht würde ich es noch nicht bezeichnen.

Gruß, Fender.
palisanderwolf
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Sep 2004, 09:24
Tag,
gebt's ruhig zu
MfG Bernd
Sniper123
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Feb 2006, 17:51
Endlich normale Leute!

Nett hier, und das mit der Sucht ist so eine Sache, ohne Musik gehts bei mir auch schon seit Jahren nicht, nur einer meiner ähnlich veranlagten Freunde steckt Unsummen in seine Anlage - auf der Suche nach dem Heiligen Gral.

Mir reicht meine "kleine" Anlage vollkommen - ich hoffe sie hält en paar Jährchen.

In diesem Sinne: Viel Spass beim Hören


[Beitrag von Sniper123 am 08. Feb 2006, 17:51 bearbeitet]
Haltepunkt
Inventar
#19 erstellt: 09. Feb 2006, 13:10

seit ihr mit dem Klang eurer Anlage zufrieden,


Ja, mittlerweile restlos.


... oder sind ihr auch immer am optimieren?


Von unabhängiger Seite nochmal messen und einstellen lassen, ohne einmal dabei Musik gehört zu haben.
Professionelle Optimierung enthält kein Suchtpotential, sondern folgt rationalen Überlegungen.
superfranz
Gesperrt
#20 erstellt: 09. Feb 2006, 13:17
Wie wichtig ist dabei der Hörraum?Sind gravierende Änerungen vorgenommen worden?Was wurde alles gemessen?Frage deshalb so eindringlich,da ich monentan dabei bin ein Musikzimmer - auch Heimkino,aber zweitrangig - auszubauen.
Haltepunkt
Inventar
#21 erstellt: 09. Feb 2006, 13:30
@superfranz
Schreibe heute Abend eine PN, sonst driftet der Thread ab
Silver90
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Feb 2006, 18:47
Also wenn man top lautsprecher hat das ist es hobby und sucht zugleich finde ich


mfg

Silver90
darkphan
Inventar
#23 erstellt: 10. Feb 2006, 00:14
Viel schlimmer, als dass HiFi süchtig macht, ist - finde ich -, dass es einen auch arrogant bzw. unnachgiebig macht.

Denn mit einem gewissen Hör-Fortschritt, den man sich im Laufe der Jahre "erarbeitet" hat, kommt bei 08/15-Anlagen immer das Gefühl auf, dass man den Klang, den man da hören muss, nicht ertragen kann. Bei mir geht das soweit, dass ich selbst die Tagesschau über die Stereo-Anlage laufen lasse, statt über den TV-Lautsprecher zu hören. Ganz schlimm war die kleine Glotze meiner Freundin (51 cm Hanseatic mit relativ gutem Bild, aber einem fürchterlichen Ton). Ich habe ihr meinen alten Philips-TV vermacht, damit ich das nicht länger ertragen muss. Und ich muss immer innerlich lachen, wenn mein Kumpel mit seinem Rückpro und seiner kleinen Harman-5.1.-Kombo meint, er habe die bessere Anlage...
Bass-Oldie
Inventar
#24 erstellt: 10. Feb 2006, 23:03
Ja, an den Luxus einer guten Anlage gewöhnt man sich schnell. Das geht vielen so, denke ich.

Daher gehe ich auch kaum noch auf Konzerte, weil paradoxerweise dort der Klang häufig schlechter ist, als zuhause...
wolfi16
Inventar
#25 erstellt: 10. Feb 2006, 23:12
versuche meine Anlage mit Hilfe von Feintuning ( andere Aufstellung, Pegel verändern etc. ) wenn möglich ohne zu viel Geld reinzustecken weiter zu optimieren.

Mal hab ich Ruhe, dann bin ich wieder auf der Suche nach dem letzten Tick

Gruss

Wolfgang
Althalus
Stammgast
#26 erstellt: 11. Feb 2006, 10:51

darkphan schrieb:

Bei mir geht das soweit, dass ich selbst die Tagesschau über die Stereo-Anlage laufen lasse, statt über den TV-Lautsprecher zu hören.


Hi,
gibts denn überhaupt jemanden, der die Alibi TV-LS benutzt?


Und zum Topic: ja, es macht süchtig!

Tschüss
Lutz
darkphan
Inventar
#27 erstellt: 12. Feb 2006, 13:06

Bass-Oldie schrieb:
Daher gehe ich auch kaum noch auf Konzerte, weil paradoxerweise dort der Klang häufig schlechter ist, als zuhause... ;)


So geht's mir auch. Die großen, teuren Konzerte, die ich so erlebt hab (u.a. 3 Mal U2), waren zwar ein großes Spektakel, aber akustisch vollkommen für die Hose. Ich konnte die Lautstärke nur mit Ohropax ertragen, der Klang war, je nach Halle, mehr oder weniger inakzeptable Scheiße.

Bei kleineren Konzerten mit elektrischen Verstärkern ist der Sound extrem vom verwendeten Euqipment abhängig. Hier hapert es vor allem bei der Wiedergabe von Gesang, wie ich erst vor drei Wochen mal wieder erfahren musste.

An anderer Stelle wiederum (Orgel, Klassik) sitzt man zuweilen auf harten Bänken neben hustenden oder sonst wie störenden Mitmenschen, so dass das auch nicht wirklich Spaß macht.

Meine HiFi/High-End-Anlage hat deshalb die fast exklusive Aufgabe, mir die Welt der Musik zu eröffnen - und da will ich dann möglichst das beste Equipment haben (wobei zwischen wollen und haben noch ein großer Unterschied ist )
Bass-Oldie
Inventar
#28 erstellt: 12. Feb 2006, 13:22
Gegen andere Menschen habe ich nichts, wenn mal einer hustet, OK, könnte mir auch passieren.

Aber die Abmischungen sind z.T. richtig grottig.
Wenn man ein bßchen am Rand zu sitzen kommt, wie ich letztlich, dann versteht man den Gesang fast nicht, und die linken Boxentürme überdecken alles. Der Bass wummerte alles andere zu, es war ein Grauen.
Und dafür dann einmalig richtig Kohle abzugeben...also da überlege ich es mir mehrfach, ob es eine Konserve nicht auch tut.
irchel
Inventar
#29 erstellt: 12. Feb 2006, 13:36
War letzthin im Hallenstadion Zürich (das neue). Akustik erstaunlich gut, insbesondere die Basshörner drücken einem die Töne wunderbar in die Magengrube (zum Teil schon zu viel), ohne Verzerrungen, (fast) ohne Reflexionen -> toll!

Beim zweitletzten Stück haben sie die 100 dB aber sehr deutlich überschritten, da wars mir dann nicht mehr sehr wohl.
Ueli
Inventar
#30 erstellt: 12. Feb 2006, 14:39
@ Bass-Oldie

Orchester-Konzerte, Klavierabende, Orgelrecitals und Jazz-Clubs besuche ich, wenn sich´s ergibt, in unregelmäßigen Abständen. Dadurch bleibt ein gewisser Bezug zur Realität gewahrt und das Gespür dafür, was in den eignenen vier Wänden geht und was nicht.

Ueli
Bass-Oldie
Inventar
#31 erstellt: 12. Feb 2006, 15:22
Hi Ueli,

ja, das sind die Alternativen die übrig bleiben.

Ansonsten kommt man in das Paradoxon, dass man zuhause mit teurem HiFi Equipment versucht, die PA-Beschallung der Konzerte nachzuahmen
lens2310
Inventar
#32 erstellt: 12. Feb 2006, 21:47
Nicht nur High-End, alles was mit HiFi zu tun hat kann süchtig machen. Ich spreche aus Erfahrung.
TrottWar
Gesperrt
#33 erstellt: 13. Feb 2006, 08:46
Ja, Hifi kann süchtig machen.
Im Moment bin ich budget-bedingt sehr zufrieden mit meiner Anlage, sobald der Kontostand es zulässt, wird aber weiter perfektioniert... aber wie schon weiter oben geschrieben wurde: besser geht's immer!
crazy_gera
Stammgast
#34 erstellt: 13. Feb 2006, 09:05
fröhne hier (bei Musik+Hifi Themen)dem Jagd und Sammlertrieb.Gruß gera
mamü
Inventar
#35 erstellt: 13. Feb 2006, 15:21
Kann süchtig machen. Zu verbessern gibt es immer was.

Gruß
Curd
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 13. Feb 2006, 16:36
Leider

Bin schon wieder high

mfg
HaberMan
Stammgast
#37 erstellt: 13. Feb 2006, 22:02
Hallo,

ich finde süchtig hat nicht immer was mit verbessern bzw. optimieren zu tun. Sich einfach mit Hifi beschäftigen reicht doch schon als Sucht aus. Dazu gehört auf jeden Fall das Hören als das wichtigste Element.

Ein Beispiel am Rande. Ich kenne entfernt jemanden, der hatte eine Suchtkrankheit, hat diese von heut auf morgen abgelegt, aberzeitgleich mit Hifi angefangen. Der tauscht seit ca. neun Jahren 2-3 mal die Anlage im Jahr. Das nenne ch mal Suchtverlagerung.

Viele Grüße

Thorsten
Stefan90
Stammgast
#38 erstellt: 17. Feb 2006, 13:37
JA SÜCHTIG MACHT ES ALLEMAL.
Vorallem, wenn man kein Geld hat und hart am Sparen ist.
Aber wenns dann so weit ist...dann ist es toll und man brauch jemanden mit dem man seine Freude teilen kann -einen gleichgesinnten- davon gibt es aber nur wenige.

Alle meinen dann immer, ihnen reiche ihre Aldi Anlage aus, oder eine Donnerbratze von Saturn. Dann werde ich ausgelacht und niemand schenkt meiner Freude Beachtung. Schade...ich hab schon organisiert, dass ich all diese "Verachter" auf einen kleinen High-End Sit-In einladen...die werden schon hören...harharhar.

Meine nächste Anschaffung als kleiner unbekümmerter, 16-Jähriger, armer Gitarrist werden die Dynaudio Audience 82
sein. Juchhe..Und nächstes Jahr wird aus Denon nun NAD und ein Pro-Ject Plattenspieler.

Ich freu mich schon, trtzdem wird das nie aufhören.

Gruß Stefan
Curd
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 17. Feb 2006, 13:58

Stefan90 schrieb:


Ich freu mich schon, trotzdem wird das nie aufhören.

Gruß Stefan


Willkommen im Club
Mätsken
Stammgast
#40 erstellt: 17. Feb 2006, 14:20
moin zusammen..

ja man gewöhnt sich an das gerade gekaufte und fantastisch findende so schnell..und probiert und probiert..aber ich sage mal so es gibt auch immer was zu verbessern..wer aufhört sich zu verbessern hört auf gut zu sein!!
front
Inventar
#41 erstellt: 17. Feb 2006, 14:58
Also ich bin neuerdings nicht mehr zufrieden, sondern immer nur "zufriedener".

Damit habe ich mir Äusserungen der Sorte "so Schatz, das war`s jetzt, jetzt is alles so wie ich es haben wollte. Jetzt bin ich erstmal fertig" abgewöhnt.

Gruss,
front
mamü
Inventar
#42 erstellt: 17. Feb 2006, 15:13

front schrieb:
Damit habe ich mir Äusserungen der Sorte "so Schatz, das war`s jetzt, jetzt is alles so wie ich es haben wollte. Jetzt bin ich erstmal fertig" abgewöhnt.

Gruss,
front


Mit solchen Äußerungen habe ich auch immer versucht meine Frau zu überzeugen, wenn ich mir was neues teures zulegen wollte. Nur hat das nicht hingehaun, weil ich halt - wie du sagst - "zufriedener" werden wollte und aufgrund solcher Äußerungen wird es dann noch schwieriger die Frau zu überzeugen. Besser ist es, die Frau mit einzubeziehen, ihr auch mal Musik einlegen, die ihr gefällt und ihr zeigen - so gut kann es klingen. Seitdem habe ich freie Bahn . Danke an meine Frau.

Dennoch bin ich auch glücklich, dass ich süchtig bin - es bringt mir persönlich Freude.

Gruß, Marc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
problem mit china high end hifi
Ravemaster24 am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  9 Beiträge
Unterschied HiFi zu High End
Talle am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  72 Beiträge
High End Kopfhörer oder HiFi Anlage ?
Örny am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  23 Beiträge
Hifi--High End??
elektrolurch_2 am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
Dumme Frage .High End
igh5555 am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  31 Beiträge
HIGH-End- Diskussion/Austausch !
dieselpark am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  68 Beiträge
High End 2004 - lohnt sich das?
bastis am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  16 Beiträge
Hifi/High-End auch für leise Musik?
joruku am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  30 Beiträge
High End?
JanHH am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2004  –  39 Beiträge
high end und kein ende?
tobias1 am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  59 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038