Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tontechniker

+A -A
Autor
Beitrag
dimka
Stammgast
#1 erstellt: 16. Sep 2004, 15:06
Hi,

weißt du vielleicht, wie ich schnell das Wissen über die tontechnik bekomme? ich will mein wissen bessern, dazu brauche ich entweder Lehrmittel oder Schule (nur fernschule).
Neophyte
Stammgast
#2 erstellt: 16. Sep 2004, 15:19
vllt. hier im Forum lesen =) waer ne idee, hat mich auch geholfen spass bei seite... lehrmittel : Bücher zu dem Thema findet man doch in jeder etwas größer und gut sortierten buchhandlung oder ?! das einzige was mir zum thema schule einfällt ist die schule-für-rundfunktechnik... aber ob das ne fernschule ist weiss ich net.....


mFg
aveli
Stammgast
#3 erstellt: 16. Sep 2004, 17:06
Ne halbwegs vernünftige Einführung zu dem Thema wäre "das P.A. Handbuch" von Frank Pieper... GC Carstensen heißt der Verlag und da gibts weitere Bücher für die Einführungen in die Tontechnik (Effekte Praxisbuch, Tonstudio Handbuch...)

Ach was zähl ich hier auf, was es da alles gibt. Gibst du bei Google GC Carstensen ein und auf deren Homepage findest du alles, was du für ne Einführung in das Thema nützlich ist...
dimka
Stammgast
#4 erstellt: 22. Sep 2004, 15:35
Ist es auch was für anfänger?
Ich bin einer (Anfänger) will alles über Verstärker, Mischpultanlagen, Feedback distroyer..., wissen. Es soll alles leicht erklärt sein, aber alles ins detail.


Gruss

Dimitrij Spasow
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Sep 2004, 16:01
Hi Dimitrij
mir fällt als Informationsquelle auch nur ein http://www.tonmeister.de mit z.B. http://www.tonmeiste..._fortbildung/studium
Ob das was für Anfänger ist? Am Anfang ist jeder Anfänger.

Den Tipp von aveli finde ich gut.
An Büchern würde ich dir empfehlen: Verlag GC Carstensen, Hubert Henle, das tonstudio Handbuch (ca. 25 Euro)
aveli
Stammgast
#6 erstellt: 22. Sep 2004, 20:44

dimka schrieb:
Ist es auch was für anfänger?
Ich bin einer (Anfänger) will alles über Verstärker, Mischpultanlagen, Feedback distroyer..., wissen. Es soll alles leicht erklärt sein, aber alles ins detail.


Gruss

Dimitrij Spasow



Die Bücher sind alle leicht verständlich, aber auch umfangreich. Also man muss schon die Bücher durchackern. Nur mal so reinschmöckern bringt nicht viel...
heavysteve
Stammgast
#7 erstellt: 23. Sep 2004, 14:24
Hi there,
richtiges Wissen kannst Du hauptsächlich nur aus Erfahrung lernen. Da helfen Bücher nur um Geräte bedienen zu können.

In Hamburg gibt es eine Crash-Kurs Akademie SAD oder so.
Da wird auch praktisches gelehrt. Allerdings nur sehr oberflächlich.

Gruss SteveO
aveli
Stammgast
#8 erstellt: 23. Sep 2004, 18:21
Eben da ist das Problem. Bevor man solche Kurschen belegt, sollte man sich das Grundwissen aus Büchern holen.
Is nämlich nicht sinnvoll, wenn dir jemand zeigt, dass der Regler das Ergebnis bringt, du aber keine Ahnung hast, warum und wie der Signalweg im Mischpult ist, damit das geschieht...
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 24. Sep 2004, 07:24

aveli schrieb:
Eben da ist das Problem. Bevor man solche Kurschen belegt, sollte man sich das Grundwissen aus Büchern holen.
Is nämlich nicht sinnvoll, wenn dir jemand zeigt, dass der Regler das Ergebnis bringt, du aber keine Ahnung hast, warum und wie der Signalweg im Mischpult ist, damit das geschieht...


Hallo zusammen!
Kann mich den Empfehlungen der Carstensen-Bücher nur anschließen; habe bis 2000 auch "nur" in HiFi gemacht, dann mit Lautsprechermanagement-Geräten in die "Profi-Liga" reingeschnuppert. Carstensen "Homerecording" und "Tonstudio": komplett durchackern und man aht schon einen ganz guten ersten Überblick. Auch die Tatsache, dass nur echte Erfahrung einen weiterbringt -wie bereits gepostet- wird dann deutlicher.

Viele Grüße
Marko
heavysteve
Stammgast
#10 erstellt: 24. Sep 2004, 12:26
hi zusammen,
kommt ja auch sicher drauf an,was man machen möchte.
Livemusik mischen, Studioaufnahmen, Mastering von Aufnahmen,
um nur ein Paar Bereiche zu nennen.
Tontechnik am Rechner,... Fast alle Studios arbeiten
mit MAC-Rechnern. Für den Semi-Profibereich währe die
Softpalette von Steinberg eine absolute Empfehlung.
Um da durchblick zu bekommen, helfen die 10cm dicken Handbücher oft auch nicht weiter.

@dimka...was hast Du denn vor? Um Einblicke zu bekommen,
frage doch mal bei einem örtlichen P.A. Verleiher nach.
Vielleicht kannst ja mal ein Paar Boxen schleppen und dafür
bekommst Du mal ein Paar Einblicke in ein Paar Live-Mischungen von Bands, verschiedener Musikrichtungen.

Mikrofon-Platzierungen, Verkabelungen, Einsatz von Effektgeräten, Bedienung von Mischpulten......

Gruss SteveO
dimka
Stammgast
#11 erstellt: 24. Sep 2004, 12:38
Ja das würde ich gerne machen, nur gibt es bei uns in der nähe soetwas nicht. ich mache live. Der gottesdienst wird durchgeführt, es wird gesungen, gesprochen, usw. und ich sitzte hinter der Tontechnik. Etwas habe ich schon ahnung, sonst wäre ich auch net dort, aber viel mache ich echt aus Erfahrung, weiß aber nicht, was ich da drehe oder drücke.
heavysteve
Stammgast
#12 erstellt: 24. Sep 2004, 13:00
Kannst mir gerne mal eine Mail schicken, wenn Du Fragen hast.
Liste doch mal auf, was Du da bedienen musst und welche Probleme es schon gab.
Welche Mikrofone, Mischpult, Effekte....

Dein Sprung ins kalte Wasser ist übrigens optimal.
Das bringt sehr viel Erfahrungen.
Ich werde nie vergessen, als ich mit meiner P.A.
vor ca. 15 Jahren ein Duo aus Geige und Piano Live mischen musste.
Für den Soundcheck waren nur 10 min. Zeit, weil,..Stau auf der A-Bahn.
Ich habe bestimmt 3 Liter geschwitzt aus Angst, etwas falsch zu machen.
Hat aber alles geklappt und wurde ein Super-Konzert.

Gruss SteveO
dimka
Stammgast
#13 erstellt: 24. Sep 2004, 13:15
Also gut. Ich habe mehrere geräte. Habe ein Mischpult von Behringer und auch der Feedback distroyer ist von Behringer. Sie sollten gut sein. habe insgesammt 6 Micros. Drei davon sind Phatomgespeist und drei sind normal. alle sind per XLR angeschlossen ans mischpult. Ich werde dir mal ein Bild von dem Raum zu schicken, dann stellst du dir es besser vor. Habe eine Endstufe (500W). Boxen sind nicht so gut habe nur 2 kleine JBL boxen, vier Lautsprecher sind an die Decke gebracht, und 2 Stativ Lautsprecher (volt) stehen hinten im Raum. Alle diese 8 Lautsprecher Sind mit einem Kabel verbunden und sind bei der Enstufe überbrückt (bridge). Den ganzen Gottesdienst nehme ich auf eine Viedo kasste auf. Das ist aaaaabeeeeeer seeeeeeehhhhhhhhr umständlich weiter zu bearbeiten. will mir aber jetzt ein DVD recorder besorgen, soll bestimmt besser gehen, oder was meinst du? Danke dass du mir helfen möchtest.
Gruss
Dimitrij Spasow
heavysteve
Stammgast
#14 erstellt: 24. Sep 2004, 13:29
nehme ich auf eine Viedo kasste auf. ??????????
Den Ton, oder auch das Bild???????

Für die Live-Tonaufnahmen sollte ein Rechner genügen.

Welches Behringer Mischpult benutzt Du?
Der Feedback distroyer ist übrigens nicht so cool.
Gibts denn öfter Probleme mit Feddbacks?

Gruss SteveO
dimka
Stammgast
#15 erstellt: 24. Sep 2004, 13:38
ja es gibt öffter probleme mit feedbacks. Warum ist dieser Feedback distroyer nicht so cool? ja ich nehme nur ton auf. ein rechner ist zu umständlich, und zur zeit habe ich keinen rechner zu verfügung.
Samwise
Stammgast
#16 erstellt: 24. Sep 2004, 15:52
Das "Handbuch der PA-Technik" von Michael Ebner ist auch noch zu empfehlen. http://www.amazon.de.../028-6289916-7206156

Des weiteren war und ist es immer noch sehr hilfreich in PA-Foren mitzulesen. Mittlerweile kennt man auch einige Leute (teils persönlich) über das Forum und die helfen einem auch wenn man Fragen hat. Hin und wieder gibts dann auch mal ein Treffen wo Anlagen verglichen werden und man sich austauschen kann etc. Kann ich dir nur empfehlen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beruf Tontechniker?
Polaris am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  6 Beiträge
Tontechniker "Ausbildung" Berlin
cyrel am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  2 Beiträge
brauche euer Wissen/Rat xD
antoxa am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  6 Beiträge
Räumlichkeit, Kabel und Tontechnik
grappus am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  74 Beiträge
Was muss ich wissen?
xylant12 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  11 Beiträge
Hi ich brauche eure Hilfe!!!!
ycd am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  2 Beiträge
wie bekomme ich mein gerissenes tonband wieder hin
cradlecat am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  8 Beiträge
HiFi - Wie betreibst Du das Hobby?
HiFi-Tweety am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  335 Beiträge
Was fü ein Kabel brauche ich hier?
FourthEye am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  2 Beiträge
HILFE..brauche wissen
Macrojule am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitglied*R3nN1*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.156
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.603