Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit einem Stereokanal

+A -A
Autor
Beitrag
snoopydog
Neuling
#1 erstellt: 31. Dez 2004, 13:23
Hallo,

kann mir jemand weiterhelfen? Ich habe da ne alte Mini-Anlage von Sony (MHC3300). Ist nichts besonderes, aber immer noch zum Beschallen meiner Werkstatt gut genug, ausser dass sich ab und zu einer der beiden Stereokanäle verabschiedet. Dies geschieht immer nach dem ich den Verstärker einschalte. Danach muss das Volume für einige Minuten ziemlich hochgedreht werden, damit beide Kanäle verfügbar sind. Dann kann wieder mit normaler Raumlautstärke gesoundet werden. Ich vermute, dass einer der beiden Leistungstransistoren ein Wärme- bzw. ein Kälteproblem hat. Kann mir dies jemand bestätigen?
HiFreak
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Dez 2004, 13:57
Hi snoopydog,

vielleicht ist es einfach nur so, dass die Lautsprecherkabel nicht richtig angeschlossen sind, bzw. zu wenig Kontakt haben oder das Kabel defekt ist (besonders wenn es so ne dünne Beipack-Strippe ist).
Das würde ich mal zuerst kontrollieren.

Muss ja nicht immer gleich was defekt sein.

Gruß
enjoy_m
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Dez 2004, 14:11
Hallo snoopydog,

hat Deine MHC 3300 Klangregler oä.(Drehpotis)?

Ich denke das Problem kann ein verschmutztes Poti sein (Balance,Quellenwahl oder Lautstärkeregler)!

Wenn solche Regler vorhanden , einfach ein paar mal hin und herdrehen -- evtl. löst sich Dein Problem !
snoopydog
Neuling
#4 erstellt: 31. Dez 2004, 15:34
Habs schon mit einem anderen Kabel probiert, aber funzt nicht. Auch das Schrauben an Balance nützt nichts. Das einzige, was hilft, ist das Volumen kurz aufzudrehen. Dies muss während den ersten paar Minuten nach dem Einschalten immer wieder gemacht werden. Wenn der Verstärker etwas länger gelaufen ist, dann tretten die Probleme nicht mehr auf.
Badhabits
Inventar
#5 erstellt: 31. Dez 2004, 19:48
Hallo snoopydog

Ist das Problem (kurzfristig) gelöst, wenn Du am Volumenpoti hin und her drehst oder wenn Du es nur höher drehst? Denke es könnte doch am verschmutzten Volumenpoti liegen.

Netzstecker ziehen - Gehäuse entfernen - Volumenpoti lokalisieren - Poti gründlich ausblasen - mit Balistolöl einsprayen - Poti so 30-50 Mal von Anschlag zu Anschlag drehen. Dann sollte es wieder funzen. Wenn nicht, dann muss das Poti getauscht werden.

Balistolöl bekommst Du ev. im Baumarkt, sicher aber in jedem Waffengeschäft (ohne Waffenschein).

Gruss und einen guten Rutsch!

Badhabits
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme
Peter_Steele am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  2 Beiträge
probleme mit mikrofon
DDC-Dragon am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  8 Beiträge
probleme mit optischem kabel
prokto am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  4 Beiträge
Probleme mit altem Mikrofon!
PrivateProjects am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  6 Beiträge
Lausprecher ( KEF ) - Probleme mit KATZEN !
Hifi-Emi am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  31 Beiträge
Probleme beim Anschließen
Petze am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  6 Beiträge
Probleme mit dem Verstärker (Kanal tot)
youngurbanprofessional am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  5 Beiträge
Probleme mit alter Anlage
andyman am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  3 Beiträge
Probleme mit Technics Anlage...
tinchen76 am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  19 Beiträge
Probleme mit Nachbarn
PA_Technik am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  60 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedgeronimo261
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.253