Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schnipp - Schnapp...Netzkabel fehlt!

+A -A
Autor
Beitrag
Badhabits
Inventar
#1 erstellt: 10. Sep 2003, 20:30
...Kabel ab!

Ich hab's schon bei Ebay gelegentlich gelesen und jetzt auf einem Trödelmarkt gesehen. Bei einer an und für sich schönen Verstärker und Tunerkombination waren die Netzkabel abgeschnitten.

Was hat das für einen Sinn - ausser dass der Käufer die (defekte?) Ware nicht prüfen kann?! Oder gibt es einen plausiblen Grund für dieses Tun?

Gruss Badhabits
Cisco
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Sep 2003, 03:39
ohne Kabel kann man die Geräte besser tragen
Bruno
Stammgast
#3 erstellt: 11. Sep 2003, 06:05
SCHNELLER WEGtragen vielleicht auch (aus fremden Wohnungen z.B.) ?!

das ist ja fast makaber ... !
Oliver67
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2003, 08:06
Es gibt auf jeden Fall KEINEN Grund, sich näher mit solchen Geräten zu beschäftigen. Selbst wenn der Stecker aus unerfindlichen Gründen kaputt gewesen wäre, schraubte ein normaler Mensch einen Ersatzstecker ran.

Oliver
gdy_vintagefan
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2003, 12:40
Oft sieht man auch Geräte im Angebot, wo das Kabel in der Mitte durchgeschnitten und dann mit Lüsterklemme oder Lötverbindung/Isolierband geflickt wurde. So war es auch noch beim früheren Tonbandgerät meiner Eltern, das ein Bekannter auf diese Weise in die Musiktruhe "einbaute". Oder angeflickte Eurostecker mit abgeschnittenem Kabelende sieht man auch schon mal.

Also, wenn das Netzkabel durch ein kleines Bohrloch in einer Schrankwand gehen muss, dann ist doch wohl die beste Methode, den Netzstecker abzuschneiden und einen Ersatzstecker anzuschrauben. Dadurch bleibt das eigentliche Kabel unversehrt. So eine Flickstelle ist nicht nur ein Schönheitsfehler, sondern auch ein Sicherheitsmangel.
cr
Moderator
#6 erstellt: 11. Sep 2003, 12:49
Vielleicht sind das Geräte von Tuning-Freaks, die ein Highend-Netzkabel angelötet haben, das so wertvoll ist, dass sie es wieder runterschneiden
technikhai
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2003, 16:03
Glaube eher,das das defekte Geräte sind,wo die Reparatur unretabel war und Leute mit dem Schrott auf Flohmärkten und Auktionsmärkten schnelles Geld machen wollen.
Vorsicht vor solchen Gauklern.

Gruss Marco
Miles
Inventar
#8 erstellt: 11. Sep 2003, 17:39

SCHNELLER WEGtragen vielleicht auch (aus fremden Wohnungen z.B.) ?!


Würde ein Dieb ein wertvolles Hifigerät so massakrieren? Wenn er schon sowas schweres klaut will es ja zum bestmöglichen Preis weiterverkaufen, und nicht als Ramsch verscherbeln.
Badhabits
Inventar
#9 erstellt: 11. Sep 2003, 20:12
Danke für Eure Antworten!

Mir war die ganze Sache auch nicht geheuer.
Den Luxmann hab ich auf jedenfall nicht gekauft.

Gruss Badhabits
nathan_west
Gesperrt
#10 erstellt: 11. Sep 2003, 20:17


SCHNELLER WEGtragen vielleicht auch (aus fremden Wohnungen z.B.) ?!


Würde ein Dieb ein wertvolles Hifigerät so massakrieren? Wenn er schon sowas schweres klaut will es ja zum bestmöglichen Preis weiterverkaufen, und nicht als Ramsch verscherbeln.


Vier (+x) Schrauben lösen, Netzkabelentfernen, neues hochwertiges Netzkabel (20 Euro?) anbringen, Gerät wieder zuschrauben.

Keine Viertelstunde Arbeit.
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#11 erstellt: 11. Sep 2003, 21:53
Ähm, also es gibt Leute, die selbiges mit dicken Transrotors machen - weils' ohne Kabel einfach "geiler" aussieht, wenn sie im Flur auf der Vitrine stehen

Kein Witz, habe ich mal in 'ner Zeitschrift gesehen, wo sich der Besitzer mit so einem Brocken brüstete...

Ich für meinen Teil würde tatsächlich die Kabel abschneiden - und eine Kaltgerätebuchse anbringen...
Miles
Inventar
#12 erstellt: 11. Sep 2003, 21:59



SCHNELLER WEGtragen vielleicht auch (aus fremden Wohnungen z.B.) ?!


Würde ein Dieb ein wertvolles Hifigerät so massakrieren? Wenn er schon sowas schweres klaut will es ja zum bestmöglichen Preis weiterverkaufen, und nicht als Ramsch verscherbeln.


Vier (+x) Schrauben lösen, Netzkabelentfernen, neues hochwertiges Netzkabel (20 Euro?) anbringen, Gerät wieder zuschrauben.

Keine Viertelstunde Arbeit.


Ja genau, aber das würde der Verkäufer machen bevor es das Gerät anbietet. Mit abgeschnittenem Kabel sinkt der Verkaufswert um viel mehr als nur 20 Euro.
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#13 erstellt: 12. Sep 2003, 06:34
... allein schon deswegen, weil sich der potentielle Kunde anfängt, Gedanken zu machen...
Albus
Inventar
#14 erstellt: 12. Sep 2003, 07:20
Morgen,

ein aus Anbieter-Sicht plausibler Grund könnte dadurch gegeben sein, dass das Gerät eine Produktversion mit für hiesige (deutsche) Verhältnisse ungeeignetem Netzstecker ist (die USA- oder GB oder Kanada-Versionen usw.). Man könnte ja doch auch bei Gelegenheit entweder einmal nachfragen (was das denn zu bedeuten hätte, bitte; bleibt die Antwort aus, dann ...) oder sich ein derartiges Gerät hinten genauer ansehen. Die Spannungs- und Verbrauchsangaben meine ich.

MfG
Albus
Werner_B.
Inventar
#15 erstellt: 12. Sep 2003, 07:26
Hi,

eine mir nahestehende Person, ihres Zeichens Elektroniker mit Technikerabschluss und demzufolge im Vollbewusstsein sicherheitstechnischer Erkenntnisse schneidet Netzkabel immer dann ab, wenn das Gerät defekt ist. Grund: niemand kann es versehentlich an's Stromnetz anschliessen, so dass kein weiterer Schaden entstehen kann - leuchtet ja auch ein bei Wasserkochern, Bügeleisen etc. Bei Verstärkern und Co.? Wer weiss.

Gruss, Werner B.
snark
Administrator
#16 erstellt: 12. Sep 2003, 07:38
.. da wäre es doch einfacher, die Verbindung IM GERÄT zu trennen, das läßt sich einfach und billiger wiederherstellen und kein Unbedarfter kann das Gerät ans Stromnetz hängen !
Werner_B.
Inventar
#17 erstellt: 12. Sep 2003, 08:13
snark,


.. da wäre es doch einfacher, die Verbindung IM GERÄT zu trennen, das läßt sich einfach und billiger wiederherstellen und kein Unbedarfter kann das Gerät ans Stromnetz hängen !




Was ist einfacher:

schnipp oder

Gerät aufschrauben, Kabelklemmen aufschrauben, Kabel rausfieseln, Gerät wieder zuschrauben?

Für eine spätere Reparatur muss man es ohnehin öffnen.

Gruss, Werner B.
Albus
Inventar
#18 erstellt: 12. Sep 2003, 08:17
Morgen Werner B.,

was der Elektroniker sagt leuchtet mir ein.
Danke für den Hinweis.

Freundliche Grüße!
Albus
nathan_west
Gesperrt
#19 erstellt: 12. Sep 2003, 11:33


Ich für meinen Teil würde tatsächlich die Kabel abschneiden - und eine Kaltgerätebuchse anbringen...


Gute Idee, wenn man seinen Krempel öfter woanders anschliesst!






Ja genau, aber das würde der Verkäufer machen bevor es das Gerät anbietet. Mit abgeschnittenem Kabel sinkt der Verkaufswert um viel mehr als nur 20 Euro.


Ja warum er das nicht gemacht hat weiss ich auch nicht.. evtl. ist es ihm auch einfach egal, oder er *kann* es einfach nicht.
Wer weiss...

Das mit dem Elektriker hat mir ein Kollege eben bestätigt, wird wohl oft so gehandhabt.

Evtl. wars defekt, der Fehler wurde behoben, aber kein Kabel angebracht?
Naja, aber wer schneidet das Kabel ab wenns so ein einfachher Fehler ist?

Ich kannte das Abschneiden bisher nur wenn die elektrische Sicherheit nicht mehr gewährleistet war, z.B. bei TV´s oder Wasserkochern, Haartrocknern oder so.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
netzkabel/netzleiste
baltik72 am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  8 Beiträge
Kabel verlegen ? & Netzkabel anfertigen ?
Hans67 am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  3 Beiträge
Aktive Netzkabel von Friedrich Schäfer
Klirrfaktor am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  7 Beiträge
Frage zu Netzkabel für Vollverstärker (kein Vodoo)
wolle76 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  5 Beiträge
Festes Netzkabel an Vintage Geräten tauschen?
pakko am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  10 Beiträge
es fehlt an input
epicuros am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  3 Beiträge
Warum fehlt der Bass?
pete3492 am 29.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  10 Beiträge
Party im kleinen Zelt - fehlt ein Subwoofer?
MofoDesign am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  10 Beiträge
Marantz PM - 50 Kein Ton mehr! Einschaltklacken fehlt
Ghostwriter1 am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  9 Beiträge
Erfahrungen mit HiFi Schluderbacher ?
didimac am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2016  –  447 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.058