Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zusätliche Lautsprecher anschliessen.

+A -A
Autor
Beitrag
iBirk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Aug 2005, 11:47
Ich habe 2 Fragen, nämlich:

Ich habe eine Sony Kompaktanlage, an welche am Moment 2 Lautsprecher mit 6 Ohm hängen, nun möchte ich gerne einen oder zwei weitere Lautsprecher anhängen, die Lautsprecher haben 3 Ohm und die Anlage hat eine Impendanz von 6-16 Ohm. Jetzt die 2 Fragen, verkraftet das die Anlage oder nicht, und ist es möglich nur 1 zusätzlicher Lautsprehcer anzuschliessen oder müssen es 2 sein? (Dieser zusätzliche würde nur zum Nachtichten hören benutzt werden)



Gruss

iBirk
iBirk
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Aug 2005, 07:23
Nun da ja niemand antwortet habeich selber rausgefunden, das die 3 Ohm Lautsprecher icht nutzbar sind so wie ich gemeint habe.

Doch jetzt eine neue Frage, könnte ich nicht einfach die zwei 3 Ohm LS hintereinanderschliessen, damit sie zusammen 6 Ohm haben, und die 6 Ohm LS einzel anschliessen, ich dürfte dann wohl halt nur jeweil entweder die einen oder die anderen LS anschliessen, oder?
JULOR
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2005, 07:53
Hallo iBirk,
Davon würde ich abraten!

Wenn du zwei Boxen zusammenschließt, halbiert sich der Widerstand - genauer: (Wid1+Wid2)/2, da sie paralell geschaltet werden. Du hättest dann nur noch 1,5 Ohm, was einem Kurzschluß ähnlich ist. Die Endstufe wird dann überlastet.

Wenn du mehrere Boxen anschließen willst, brauchst du welche mit höherer Impedanz (min. 8 Ohm), bei dir theoretisch sogar 12 Ohm, wenn du voll aufdrehen willst. Oder einen Verstärker, der mit 4 oder sogar 2 Ohm umgehen kann.

Ich würde auf jeden Fall beide Ausgänge gleich belasten, da sonst deine LS unterschiedlich laut sind.

Grüße,
JULOR


[Beitrag von JULOR am 17. Aug 2005, 07:53 bearbeitet]
ChiefThunder
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2005, 13:49

könnte ich nicht einfach die zwei 3 Ohm LS hintereinanderschliessen, damit sie zusammen 6 Ohm haben

Warum willst Du denn so einen Unsinn anstellen? An den linken Kanal zwei in Reihe geschaltete 3Ohm Boxen und am rechten Kanal eine 6 Ohm Box? Damit bekommst Du niemals das Resultat, daß Du anstrebst. Bei zwei in Reihe geschalteten Lautsprechern addieren sich zwar die Widerstände, allerdings leidet der Klang sehr darunter. Zudem sinkt die Leistung. Das bedeutet, daß Du niemals einen ordentlichen Stereoeffekt geschweige denn Klang erreichst. Spar lieber auf ein Paar ordentliche Stereolautsprecher, dann musst Du nicht so einen Spielkram anstellen!
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2005, 14:12
Hallo iBirk

guckst du hier und hier.

Letzterer Thread wurde mir gerade empfohlen, da mir mein Halbwissen auch nicht mehr weiterhalf .

Grüße, JULOR
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviele Lautsprecher kann man an eine Anlage hängen? 2
Kirolf am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher 6 Ohm und 8 Ohm
jipo am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  5 Beiträge
4 x 6 Ohm, was nun?
Edwardscissorhands am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  10 Beiträge
4-8 ohm Lautsprecher
dennis0987 am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  16 Beiträge
2 Verstärker 1 Lautsprecher
Music-Master am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  3 Beiträge
1 Kanal meiner Anlage kaputt wie lautsprecher anschliessen?
merlyn1981 am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  6 Beiträge
1 Lautsprecher an 2 Verstärkern
fox18 am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  16 Beiträge
Probleme beim Lautsprecher anschliessen
Lucaaa am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  2 Beiträge
2 Ohm Lautsprecher an Marantz NR1604 mit Kühlung
Scuzym am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  17 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an Verstärker
Banana_Joe am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedTeeladen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.053
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.981