Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Saubere" Stromversorgung

+A -A
Autor
Beitrag
Merlin_Münster
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Okt 2005, 15:12
Hallo,

nachdem ich in letzter Zeit die Stromversorgung meiner Anlage optimiert habe (Austausch der Netzkabel, Naim Audio Leiste...), prüfte ich auch einmal die Wandsteckdose (Busch/J.- keine billige Baumarktware!).

Nach Abschaltung des Stromes habe ich mit Q-Tips und etwas Reinigungsspray (z. B. Kontakt 60 und WD 40) die Dosen gereinigt. Unglaublich was da so alles herauskommt! Oxidation ohne Ende!

Bevor jemand auf die Idee kommt, sich teure "Highend"-Steckdosen anzuschaffen, sollte er erst einmal die vorhanden Dosen prüfen (und evtl. vorhandene Übergangswiderstände beseitigen). Aber vorher immer Strom abschalten!!!

Ein Tuning-Tipp fast zum Nulltarif!
Sir_Aldo
Stammgast
#2 erstellt: 22. Okt 2005, 16:40
Man sollte auch mal bei den Stadtwerken anrufen und fragen, wo man den Strom eigentlich herbekommt! Ich finde nämlich, dass Strom, welcher durch ein Wasserwerk erzeugt wird, immer sehr verwaschen klingt. Hingegen Strom aus Windrädern, immer lockeren und luftigen Klang erzeugt.
Murks
Stammgast
#3 erstellt: 22. Okt 2005, 20:15
Hi @ll
Also bei meinen Versuchen habe ich festgestellt das der Strom von AKWs sich besonders für Techno/Electro eignet....
@ Merlin_Münster
Bei allem Respekt,aber Strom ist Strom.
Den aufzubereiten,dafür ist das Netzteil verantwortlich und sonst niemand.
Weder eine Steckdosenleiste noch Netzleitungen sind dazu in der Lage.
Gruss
Rene
Klangwolke
Stammgast
#4 erstellt: 22. Okt 2005, 20:39
Schäm Dich, Atomstrom!!!

Da schwöre ich auf meinen Astrosep.

Gruss Jürg
magisches_Auge
Stammgast
#5 erstellt: 22. Okt 2005, 20:42

Ich finde nämlich, dass Strom, welcher durch ein Wasserwerk erzeugt wird, immer sehr verwaschen klingt. Hingegen Strom aus Windrädern, immer lockeren und luftigen Klang erzeugt.


Ach so ist das! Und der Strom aus Kernkraftwerken bietet einen strahlenden Klang !
TrottWar
Gesperrt
#6 erstellt: 22. Okt 2005, 20:50
Merlin, solche Tipps darfst du hier nicht geben, weil es hier 1000e Physiker gibt, die bei sowas keine Unterschiede hören können und auch keinen praktischen Nutzen feststellen können, solange der Professor der Physik ihnen nicht sagt "doch, das ist so und so" bzw. kein Messgerät eindeutig positivere Ergebnisse erzielen lässt!

Ein Glück gibt's aber auch Leute mit Ohren... und Leute, die auf ihre Ohren mehr Wert legen als auf irgendwelche schnöden und wenig aussagekräftigen Mess-Schriebe!

Aber guck dich im Tuning-/Voodoo-Teil um, du wirst schnell merken, wie hier der Hase läuft! Ähnlich wie "die Erde ist eine Scheibe!"...
Osi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Okt 2005, 20:54
Hi,
der Strom von der Solaranlange bietet daher ja auch einen sehr warmen klang

Ne jetzt mal im ernst. @Merlin_Münster: Sorry, aber was soll das kleine stückchen Metall in der Steckdose an den Eingenschaften des Stroms ändern wenn in der Erde über 200 km Kabel verlegt sind
Nicht sauer sein ...ich mein ja nur !!

Gruß OSi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stromversorgung
Langenberg am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  13 Beiträge
stromversorgung??
cpace am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  7 Beiträge
Sicherungen für HIFI-Stromversorgung
rh_aus_muenster am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  7 Beiträge
große unzufriedenheit mit meiner anlage
Hai_! am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  164 Beiträge
Erfahrungsbericht Naim Supernait + B&W+ und und.
Schokosklave am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  3 Beiträge
UKW Abschaltung
paga58 am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  30 Beiträge
Naim Audio Gralssuche
kenwoodlover am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
Teure Kabel ? Billige Kabel ? Scart/HDMI Die ewige Frage .
Syncron am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  27 Beiträge
Was taugen die alten Anlagen noch ?
Hans-Werner am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  344 Beiträge
Silica-Trockenmittel gegen Oxidation/Feuchtigkeit ?
Homerec-Freak am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedBambule23
  • Gesamtzahl an Themen1.345.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.937