Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


BW-160B Dubiöse Sache?

+A -A
Autor
Beitrag
shizoMcfren
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2006, 18:01
Der Elektriker der die Praxis von meinem Vater einrichtet, hat als Verstärker für die Sprechanlage ein meiner Meinung nach total minderwertiges Ding hingestellt, mit der Typenbezeichnung "BW-160B".

Der Verstärker hat
3 Mikrofoneingänge (Klinke)
2 Auxeingänge (Cinch)
1 Cinchausgang
und die Stereo-LS-Anschlüsse

60 W (laut Internetbezeichnung)
Kein Display

Treble/Bass-Drehregler, Lautstärke für die einzelnen Quellen und Gesamtlautstärkeregler.

Irgendwie Rudimentär, wie ein einfachster PA-Verstärker.

Er funktioniert, es wäre auch alles wunderbar, aber!!

das Ding kostet laut Listenpreis 394 Euro!
kann irgendwie nicht sein, dafür bekommt man ja schon einen guten Stereoverstärker / Einsteiger - AVR.

Und dann so ein einfaches Ding, das dazu noch klobig ist, 9 Kilo wiegt und nahezu keine besonderen Eigenschaften zu haben scheint (es steht aber nicht Bose drauf ;))?

Es geht hierbei nicht um besondere Klangqualität, es soll ein Wartezimmer beschallt werden, der Preis ist doch niemals gerechtfertigt, oder?

Was meint ihr dazu, kommt mir sehr seltsam vor, zur Not kauf ich meinem Vater selber einen preiswerten Stereo-Verstärker anstatt dieses teuren Billigdings.

Eure Meinung bitte!

Gruß Shizo
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2006, 20:10
Ist ein üblicher Preis für ELA Verstärker. Die Überträger für die 100V Ausgänge sofern er sie hat sind ja auch nicht um sonst. Gewichtsmässig müssten welche drinnen sein. Display braucht IMHO bei einem Stereo Verstärker keine Sau ;). Mikrofonvorverstärker brauchen auch einige höherwertige Bauteile damit sie was taugen und das kostet halt unterm strich auch Geld.

MfG Christoph
shizoMcfren
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Feb 2006, 20:51
Und man kann keinen normalen Stereoverstärker verwenden?

Was haben diese ELA-Verstärker denn für Vorteile, die den hohen Preis rechtfertigen?

Auf diesem Gebiet habe ich leider null Ahnung.

100V Ausgänge, ja die hat er -> wofür?

es sollte doch nur ein bisschen Easy Listening-Musik und die Ansagen von dem Mikrofon im Büro meines Vaters auf 2 absolut billigen Wandlautsprechern im Wartezimmer ausgegeben werden, und die stellen uns ne halbe PA-Anlage hin.

Ich erkenne den Sinn nicht, vollkommen überdimensioniert.

mag sein, das der Verstärker sein Geld wert ist, aber täte ein günstiger Stereoverstärker mit z. B. 2 Mic-eingängen, 2 Aux-Eingängen, normalen anschlüssen für lautsprecher (wofür sind die 100V gut?) nicht auch seine Dienste?

Danke schonmal

Shizo
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 14. Feb 2006, 21:04
Das Mischpult ist in den ELA Amp schon eingebaut.... Die Mikrofon Vorverstärker auch. Das Brauchst du noch zusätlich zu einem Stereo Amp. Microfon eingänge hab ich ehrlich gesagt noch nie an einem Stereo Amp gesehen. Von dem Preamp einer Scheider DCS Anlage mal abgesehen. Die 100V Anschlüsse brauchst du um grössere empfernungen (Fabrikshallen zB zum Durchsagen) ohne extrem dicke kabel laufen lassen kannst. 1,5 mm² Langt auch auf 100m

MfG Christoph
shizoMcfren
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Feb 2006, 21:18
Stimmt, er hat de facto Klingeldraht verlegt so wie es aussieht

dabei sind es nicht mal 10 Meter.

Egal, dann wird ein normaler Verstärker nichts bringen (dünne Kabel, kein MIC-In), so schlimm ist's auch wieder nicht, dachte halt nur, das kann man preiswerter lösen.

Danke für die Hilfe!

CLOSED Schizo
paga58
Inventar
#6 erstellt: 14. Feb 2006, 22:56
...hätte man.
Aber dann hätte der Elektriker jemanden fragen müssen, der sich auskennt, und dazu noch weniger Geld gekriegt.

WIR LEBEN IN MARKTWIRTSCHAFT. WER KASSIERT, SIEGT.

Achim
Edison
Stammgast
#7 erstellt: 14. Feb 2006, 23:07
Moin moin,

es hätte doch bestimmt die Möglichkeit bestanden sich VOR dem Umbau mehrere Angebote einzuholen. Oder aber den Elektriker fragen, warum er gerade dieses Teil und nicht ein anderes einbauen will.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD & BW - Anlage - ungewöhnliche "Kaufberatung"
GrafFoto am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  9 Beiträge
bass, treble, ...
rusi am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  21 Beiträge
2 Quellen 1 Verstärker
Borad am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  2 Beiträge
Lautstärke von einzelnen Kanälen bei normalen Stereo Verstärker
sam0r am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  2 Beiträge
Wieviel mW Ausgangsleistung hat ein Kopfhörerausgang an einem Stereo Verstärker ?
Andi-1990 am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  11 Beiträge
Problem mit der Bass/Treble Regelun bei Harman-Kardon
dtm1980 am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  7 Beiträge
Kann man ein Mikrofon (6.3mm Klinke) an 2 Cinch-Audio-in-Anschlüsse anschließen?
Ghost7 am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  2 Beiträge
Mono Klinke auf Stereo Klinke!? Wie warum? ...
Stefan_D. am 01.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2003  –  5 Beiträge
Stereo Boxen mit Verstärker zu laut ?
wanna am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  9 Beiträge
sub reagiert nicht bei cinch auf klinke
Stoked82 am 11.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.315