Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


der unsichtbare Wohlklang

+A -A
Autor
Beitrag
MH
Inventar
#1 erstellt: 20. Nov 2006, 17:16
das neue Wohnzimmer nimmt in seiner Planungsphase immer konkretere Formen an und eigentlich würde ich gerne auf den Anblick von großen Lautsprechern und fetten Endstufen verzichten. Musik muss aber sein nur eben aus unsichtbaren Lautprechern. Gibt es da Lösungen? Bildlautsprecher oder eingemauerte Lautsprecher die trotzdem besser klingen als eine Kneipenbeschallung? Unsichtbarer Wohlklang - ist das möglich? ist das bezahlbar?

Gruß
MH
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2006, 17:29
Hi,
könnten die Sehring-Flach-LS etwas für Dich sein? http://www.sehring-audio.com/index.php5?node_id=7&lang_id=1

Gruß
wastelqastel
Inventar
#3 erstellt: 20. Nov 2006, 21:27
WENN DU DIE MÖGLICHKEIT EINER TRENNWAND HAST WÜRDE ICH DIR DIESE MÖGLICHKEIT VORSCHLAGEN
Ca 50cm tiefe von einer Wand müsstest du aber Opfern Vorteil Keine Sichtbaren Kabel Fast Unsichtbare Lautsprecher (diese dann halt DIY)oder genau Integriert
Hoffe du weist was und wie ich das meine
MH
Inventar
#4 erstellt: 21. Nov 2006, 09:17
von Selbstbau lasse ich lieber die Finger aber ein Paar (oder zwei Paar) vernünftige Einbaulautsprecher wären schon toll.
werde mich mal im Studiobereich umsehen.

Gruß
MH
KaratM90
Inventar
#5 erstellt: 21. Nov 2006, 09:55
Hallo,

vielleicht wären diese von Kef klick ja was für dich.

Haltepunkt
Inventar
#6 erstellt: 21. Nov 2006, 12:42
Die 3-Wegeriche von Genelec werden gerne in Wände verbaut und sind mit entsprechenden Merkmalen ausgerüstet. Man hat bei den Kisten die Möglichkeit, mittels des Mäuseklaviers die Baffle-Step-Entzerrung zurückzunehmen. Außerdem lassen sich die Endstufen bei drohender Überhitzung extern lagern.

Prinzipiell ist das auch mit den älteren 2-Wegern in Kistenform möglich. Dabei müsste man halt für ausreichende Belüftung sorgen. Das Mäuseklavier scheint auch ausreichend zu sein.
MH
Inventar
#7 erstellt: 21. Nov 2006, 14:20
Genelec ist schon in der engeren Wahl. Müssen die Boxen eingewinkelt eingemauert werden oder werden die Monitore plan eingelassen?

Gruß
MH
Haltepunkt
Inventar
#8 erstellt: 22. Nov 2006, 14:09
Hi MH,

ich würde sie einwinkeln, siehe
http://www.genelec.com/support/flushmount.php

Da mit Ausnahme der 8000er Serie die Genelecs ein zu hohen Frequenzen hin stetig steigendes Bündelungsmaß aufweisen, ist dies schon nötig. Das Verhältnis zw. Direkt- und Diffusschall ändert sich somit zu hohen Frequenzen hin zu Ungunsten des Diffusschalls. Beim Abhören unter Winkeln muss man mit einem Präsenz/Höhenabfall am Bezugsort rechnen.
MH
Inventar
#9 erstellt: 22. Nov 2006, 14:28
die 1034 werden bei ebay häufiger angeboten. Die teile sind nicht besonders schön aber müssten doch für einen etwas größeren Raum mehr als ausreichend und trotzdem bezahlbar sein.

Gruß
MH
_axel_
Inventar
#10 erstellt: 22. Nov 2006, 16:21
Hi MH,
ist mein Vorschlag unter Deiner Würde oder schon einfach so aussortiert? Oder übersehen?
Gruß


[Beitrag von _axel_ am 22. Nov 2006, 16:22 bearbeitet]
MH
Inventar
#11 erstellt: 22. Nov 2006, 17:14
Hi Axel,

natürlich nicht. ich kenne von Sehring die 703 und das sind wirklich gute und relativ günstige Lautsprecher.

Das zukünftige Wohnzimmer wird rund 55 Quadratmeter und durch die offene Küche und ein Stück Flur wird der raum fast 95 Quadratmeter groß (oder klein).

Ob dafür und für einen eher Lauthörer die Sehrings ausreichen?
Meine aktuellen Boxen werde ich wahrscheinlich behalten, will aber auch auf Surround ausbauen und 5 Lautsprecher + Subs werde ich auf keinen Fall aufstellen (dürfen)

Von genelec hatte ich mal die 1032 und die hat mir ebenfalls recht gut gefallen. Nur müsste es jetzt eben etwas "dicker" sein und vielleicht ein weing spektakulärer klingen.

Gruß
MH
_axel_
Inventar
#12 erstellt: 22. Nov 2006, 18:16

MH schrieb:
rund 55 Quadratmeter (...)

Oha, ja. Keine Ahnung, wie die erreichbaren Pegel der Dinger im Vergleich zu anderen LS liegen.
Vorteil der S. wäre immerhin, dass die LS aufputz verbaut werden können.
Gruß
Karem
Stammgast
#13 erstellt: 22. Nov 2006, 18:31
also mir würde da diese Dinger einfallen:

http://www.totemacou...ecessed_ceiling8.htm

gruss
MH
Inventar
#14 erstellt: 22. Nov 2006, 19:06
@Axel,

durch die offene Küche sind es fast 95 Quadratmeter und es soll schon krachen

Gruß
MH
Karem
Stammgast
#15 erstellt: 22. Nov 2006, 19:47
Dann kannste ja 20 solche Dinger in die Wände integrieren

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist das so möglich ?
Osi am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  4 Beiträge
Wie ist das möglich?
alice35 am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  33 Beiträge
ist das möglich subwoofer an stereo kompakt anlage???
8ig-8en am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  11 Beiträge
Stereobühne, ist das normal
rosenbaum am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  31 Beiträge
Neue Anlage ist da aber WIE schliess ich die an?
mickikrause am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  7 Beiträge
wie ist das eigentlich.... minus grade... und lautsprecher ??
gugsi am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  4 Beiträge
Cd-Kopie auf Tonband klingt besser als das Original?
blauescabrio am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  4 Beiträge
Grundsatzfrage wo ist alt besser und wo neu?
darth_vader am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  38 Beiträge
Wie ist es besser ?
bonesaw am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  2 Beiträge
Brummen in den Lautsprechern!
Schmittler am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedStarwatcher73
  • Gesamtzahl an Themen1.345.025
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.613