Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungen mit 'china-highend-hifi.com'?

+A -A
Autor
Beitrag
pietrow
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mrz 2006, 13:00
Hallo,

z.Zt. beschäftige ich mit dem Gedanken mir einen Cayin A-50T bei 'china-highend-hifi.com zu kaufen.
Sicherlich gibt es hier schon einge Erfahrungen damit. Leider hat mich die Suche nicht ganz ans Ende meiner Fragen gebracht, so daß ich dieses Thema an dieser Stelle nochmals einstelle.

Deshalb möchte ich Euch bitten, hier mal Eure Erfahrungen und 'Erlebnisse' zu 'hinterlassen'.

vieln Dank im Vorraus...

pietrow
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Mrz 2006, 14:28
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=12696



Der A50T wird dort allerdings nicht angeboten.
Oder hast du schon nachgefragt?


[Beitrag von stereo-leo am 15. Mrz 2006, 14:36 bearbeitet]
pietrow
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Mrz 2006, 19:56
Danke, stereo-leo. Ja, den thread hatte ich bei Suche nach dem Thema auch schon gesehen, allerdings hat mich diese Erfahrung nicht letzten Endes richtig überzeugen können.
Würde deshalb mal gerne auch andere Meinungen und Erfahrungen hier aus dem Forum hören bzw. lesen.

Den A50-T haben Sie noch nicht auf Ihrer Webseite stehen. Ich hatte sie aber bei china-highend-hifi.com angeschrieben und die haben mir dort direkt ein Angebot gemacht.

Hast Du mit dem Versender schon mal Kontakt gehabt?

Habe u.a auch ein Angebot von 'chinese-hifi.co.uk' bekommen.
Wie sieht es hier mit Erfahrungen aus?

Gruß...

stereo-leo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Mrz 2006, 20:55
Hallo,

Egal, was ich persönlich da für Erfahrungen gemacht habe (oder auch nicht), ich werde dir definitiv nichts anbieten können, was über das hinausginge, was du in dem zitierten Thread, und wenn du entsprechend suchst, auch in anderen Threads zum Thema finden wirst.

All diese Erfahrungen sind positiv, während ich selbst nirgends negative finden konnte.

Diese Erfahrungen betreffen ausschließlich den Bestellvorgang, die Bestelldauer sowie (unproblematische) Reklamationen bei beschädigten Sendungen.

Was du nicht finden wirst sind "Langzeiterfahrungen" mit Garantieansprüchen, was in der Natur der Sache liegt:
Den Anbieter gibt es noch nicht lange.

Also was soll geeignet sein, dich "letzten Endes" richtig zu überzeugen?

Und wo genau liegen deine Zweifel?

- Daß die Preise zu verlockend sind?

- Daß es generell nicht ohne Risiko ist, blind übers Internet zu bestellen, jedenfalls wenn man sich die Vielzahl auch deutscher Internet-Klitschen ansieht?

- Daß es keine gute Idee sein könnte, gerade einen Röhrenverstärker auf diese Weise zu bestellen, den du, wie ich vermute, noch nicht einmal probegehört hast?

- Daß es vor allem dann keine gute Idee sein könnte, wenn du möglicherweise noch Röhren-Anfänger bist, und somit auf verlässlichen Service eigentlich angewiesen sein könntest?


Ja, das alles sind berechtigte Zweifel.
Die wird dir hier aber niemand nehmen können, und wohl auch nicht wollen.
Hier gibt es nur -bislang wenige- Erfahrungen, die ausschließlich positiv zu sein scheinen.

Es bleibt deine Entscheidung.

pietrow
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Mrz 2006, 21:25


Und wo genau liegen deine Zweifel?

- Daß die Preise zu verlockend sind?


Ja, ich denke, daß dies schon ein Punkt ist, der mich etwas skeptisch macht. Außerdem liegen die Anbieter ja nicht gerade um die Ecke und bei dem Geld geht es ja nun trotz günstigem Preis auch nicht um Peanuts, oder?



Daß es keine gute Idee sein könnte, gerade einen Röhrenverstärker auf diese Weise zu bestellen, den du, wie ich vermute, noch nicht einmal probegehört hast?

- Daß es vor allem dann keine gute Idee sein könnte, wenn du möglicherweise noch Röhren-Anfänger bist, und somit auf verlässlichen Service eigentlich angewiesen sein könntest?


Also, ein bischen 'understatement' darfst Du mir schon zutrauen. Na klar habe ich den Amp schon mal zur Probe gehört, ansonsten würde ich den ja wohl nicht haben wollen. Oder gibt es da Dinge, die ich über diesen Amp besser wissen sollte?
Bisher habe ich eigentlich nur Gutes darüber gelesen bzw. gehört.

Ich gebe zu, daß ich noch ein "Röhren-Anfänger" bin. Allerdings habe ich schon lange mit dem Gedanken gespielt - gescheitert ist das aber bisher an anderen 'Prioritäten'.
Außerdem würde ich es gut finden, wenn die 'Alten'-Hasen die Neuen auch etwas an die 'Hände nehmen könnten' ohne sich darüber lustig zu machen! Jeder hat mal klein angefangen, oder? Und warum sollte ich als Anfänger denn mehr zahlen? Wozu gibt es denn dieses Medium, als zum Informationsaustausch?!

Wie gesagt, ich möchte nicht, daß hier jemand mir meine Zweifel abnimmt. Es wäre halt schön, hier mehr Informationen zu bekommen. Die besagten Links sind zwar ganz schön, aber letztenendes doch gerade zum Ende hin wenig stichhaltig!

stereo-leo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Mrz 2006, 22:33
Nichts liegt mir ferner als mich über dich lustig zu machen, oder deine Sachkenntnis anzuzweifeln.

Wenn du mein post noch mal aufmerksam liest, dann dürftest du derlei eigentlich nicht finden.

Ich habe versucht dir zu erklären, daß du dein "Sicherheitsbedürftnis" hier nicht befriedigt finden kannst.
Es liegt in der Natur der Sache, daß das nicht möglich ist, und ich habe versucht, dir zu erklären warum.

Anstatt das zu akzeptieren, beklagst du dich nun erneut, daß die wenigen vorhandenen Erfahrungsberichte "zum Schluß wenig stichhaltig" seien.

Du wirst schon deine eigenen Recherchen bemühen müssen, und nicht zuletzt dir auch einen Kopf darüber machen müssen, wie wohl derart erhebliche Preisdifferenzen zustande kommen und wie diese -plausibel- zu erklären sind.

Dabei könnte es helfen, sich in die Position der chinesischen Hersteller zu versetzen und deren -vermutliche- Interessenlage zu ergründen.

Die wollen nämlich vor allem eines: Geld verdienen.
Wie erreichen sie das am ehesten?

Indem sie über eine windige Website europäische Kunden übelst abzocken, um dann konsequenterweise binnen kürzester Zeit wieder vom Markt zu verschwinden?

Oder indem sie sich, wie beispielsweise Cayin seit einigen Jahren, europäischen Vertriebs- und Händlerorganisationen und deren Preisdiktaten unterwerfen, und damit dauerhaft das bleiben, was sie derzeit sind: Ein kleiner Nischenhersteller, nur wenigen Interessierten überhaupt bekannt, ohne realistische Aussicht, jemals lukrative Marktanteile zu erobern?

Oder aber indem sie sich über das Internet selbst organisieren und ihre Geräte zu Kampfpreisen anbieten, mit hoher Qualität und zuverlässigem Service? Kampfpreise, die allein die Chinesen anbieten können, weil deren Infrastruktur und Lohnniveau eben genau diese zulassen?
Auch auf das Risiko, im Erfolgsfalle aus deutschen Händler-Listen eliminiert zu werden- solange, bis man sie nicht mehr ignorieren kann?
Mit der Möglichkeit, dann, nach und nach, die Preise eben doch soweit anzuheben, daß sie so gerade noch unterhalb der Konkurrenz liegen?

Um all das ein wenig zu verdeutlichen, sehen wir uns mal die CD-Player von Cayin an. Da ist nämlich die Preisgestaltung hier in Deutschland äußerst interessant.
Da gibt es den CDT-17A, gerade von "Audio" in die "High-End-Klasse" hochgelobt, zum "Schäppchenpreis" von 2600 Euro. Der technisch weitgehend identische, nur nicht ganz so aufwändig und luxuriös gestaltete "kleinere" CDT-23 wird bei deutschen Händlern für 1600 Euro angeboten.
Wo diese 1000 Euro Preisunterschied begründet liegen bleibt das Geheimnis der "Cayin Audio Distribution", ein deutscher Vertrieb, der für die Chinesen "die Preise macht", ob die das nun so wollen oder nicht.
Klar, wo hier der meiste Gewinn hingeht, klar aber auch, daß auf diese Weise kaum größere Marktanteile zu erobern sind.

Die Chinesen selbst bieten den 23er für 835 Euro an, und den 17A für- richtig, gerade mal 150 Euro mehr. Diese Differenz entspricht dem tatsächlichen qualitativen Unterschied schon sehr viel eher, wie jedem einleuchten muß, der sich mit beiden Playern eingehender beschäftigt.

Die Frage, welcher Preis für diese Player nun deren tatsächlichen "Wert" am ehesten widerspiegelt, ist in diesem Zusammenhang zunächst völlig unerheblich.
Die Chinesen verdienen sich bei diesen Preisen sicherlich keine goldene Nase an dem einzelnen verkauften Gerät, sofern sie überhaupt großartig Gewinn machen.
Aber sie kriegen auf diese Weise ihren Fuß in die Tür des lukrativen europäischen Marktes, holen sich die Marktanteile, die Geldverdienen in größerem Stil überhaupt erst ermöglichen, ganz so, wie es ihnen die Japaner vor Jahrzehnten erfolgreich vorgemacht haben, mit Qualität, Zuverlässigkeit, und Preisen, die unterhalb der Konkurrenz liegen.

Ich erhebe nicht den Anspruch, daß irgendwelche der hier angestellten Überlegungen absolut richtig und zutreffend sind, mir geht es hier ausschließlich um "Plausibilität".

Du und auch jeder andere wird sich diese Fragen (und auch einige andere) selbst überlegen und beantworten müssen, und dann selbst entscheiden müssen, ob er denn gewillt ist, "das Risiko" einzugehen- oder eben nicht.

Es gibt hier keine "Sicherheit" durch Statements, die dich "restlos überzeugen" können, oder Argumente, die für dich "stichhaltig" sind.
Gebrauche deinen Verstand, und treffe deine Entscheidung für dich selbst.

Wenn es dir hilft:
Ich habe mir gerade den Cayin CDT-23 dort bestellt.
Ich halte "das Risiko" nach Abwägen aller Fürs und Widers und unter Zurateziehung der wenigen erhältlichen Erfahrungsberichte für überschaubar.
Das ist meine Entscheidung, und wenn ich damit falsch liegen sollte (was ich für höchst unwahrscheinlich halte), dann bin ich allein dafür verantwortlich.

Wie auch immer du dich entscheidest, niemand hier wird dich von der Verantwortung für deine Entscheidung entlasten können, und auch nicht wollen.

pietrow
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Mrz 2006, 12:43
Hallo,

hab ja etwas länger hier nichts von mir hören lassen...

So, hab jetzt meine Entscheidung getroffen und mir den Amp auch dort bestellt.

Im Vorwege hatte ich einen sehr freundlichen Mail-Austausch, da der Verstärker über die Internet-Seite so direkt nicht bestellbar ist. Allerdings, so wurde mir gesagt, sei die Seite aktuell auch noch nicht ganz fertig gestellt. Der Amp würde aber trotzdem ab Lager verfügbar sein und mir nach Zahlung auch zugeschickt werden.
Die erste Woche ist jetzt vorbei - mal sehen wann das Teil eintrifft.
Mir wurde zwar zugesagt, daß man mich über die Versand-Abwicklung informiert halten wollte, aber mußte erstmal heute nachfragen, wie der aktuelle Status denn so ist.
So, wie ich es aus den anderen Threads gelesen hatte, scheint die Lieferzeit ja durchschnittlich bei 3 Wo. zu liegen. (?)

Wie sieht es bei Dir aus 'stereo-leo'?

Gruß...
pietrow
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Apr 2006, 16:20
Hier mal wieder ein Update zum aktuellen Stand der Bestellung/Lieferung....

(Danke nonaim69 für Deine Mail...)

Leider sind bis heute fast 3 Wochen ins Land gegangen, ohne daß ich von meinem Amp oder meinem Geld (bzw. was daraus geworden ist) gehört habe...
Allerdings baue ich mich immer noch damit auf, daß, soweit ich das von anderen Foren-Usern gehört bzw. gelesen habe, gut und gerne 3 Wochen Lieferzeit drin sind...

Soll mich soweit auch nicht stören, wenn die Chinesen so lange Lieferzeiten haben - ist ja auch nicht gleich 'um die Ecke'...

Was mich jedoch etwas Zweifeln läßt, ist die Tatsache, daß ich nach meiner Bestellung noch zwei Mails hin geschickt hatte, um den Versandstatuts zu erfragen. Leider habe ich bis heute kein weiteres 'Lebenszeichen' bekommen. Das beunruhigt mich doch sehr, zumal der Mailkontakt im Vorwege sehr gut und kompetent war (zumindest erschien es mir so)!

Hatte bei meiner Suche nach dem 'richtigen' chinesischen Partner auch noch 'chinese-hifi.co.uk' angesprochen. Vielleicht hätte ich doch besser hier kaufen sollen...?!

Würde mich also auch interessieren, welche Erfahrungen hier gemacht worden sind.

Meines erachtens würde ich es gut finden, wenn in diesem Thread hier auch andere ihre Kauf-Erfahrungen mitteilen könnten und wir somit einen zentralen Thread hätten, der sich mit diesem Thema auseinandersetzt...?!


Gruß....
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Apr 2006, 18:05
Meine Güte Pietrow, du bist ja wirklich fürchterlich nervös, das ist ja nun doch auf die Dauer wirklich etwas ungesund!

Du wirst auf deine Mails Antworten bekommen, sobald es etwas zu antworten gibt. Solange das nicht der Fall ist, nützt auch ein Bombardement von Mails nicht viel.

Etwas zu antworten gibt es zB dann, wenn das Gerät in Deutschland angekommen ist, den Zoll passiert hat, an Ups übergeben wurde und dir dann auch der Tracking-Code mitgeteilt werden kann, mittels dem du das letzte Stück des Weges online mitverfolgen kannst.

So jedenfalls war es bei mir, und mein CD-Player ist vor wenigen Tagen bei mir eingetroffen, wohlbehalten, völlig intakt und auch sonst alles bestens.

Die ganze Transaktion hat exakt drei Wochen gedauert (wie ich dir auch auf deine PM hin schon mitgeteilt hatte) und ich habe die beiden Mails mit den o.g. Informationen praktisch unaufgefordert bekommen.

Also übe dich doch bitte etwas in Geduld.

Ich jedenfalls bin mehr als zufrieden mit der Abwicklung, und werde da jederzeit wieder etwas bestellen, wenn ich wieder was bräuchte/wollte.

pietrow
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Apr 2006, 16:59
Hallo stereo-leo,

danke erstmal für Deine aufmunternden Worte!
Ja, kann sein, daß ich etwas nervös bin, aber schließlich geht es ja auch nur um 'Geld', oder?

Was mich bei meiner ganzen Sache auch nur etwas wundert, ist, daß es im Vorwege einen wunderbaren E-Mail-Kontakt gab und mir alle fragen freundlich und ausführlichst beantwortet worden sind. Nach der Überweisung kam erstmal keine Antwort und die Bestätigung, daß die Überweisung eingegangen ist, leider auch erst auf Nachfrage. Wie gesagt, die letzten zwei Mails - Schweigen!

Ich meine, in unserer deutschen Service-Kultur würde ich solch eine Verhaltensweise ja noch erwarten (Stichwort: Service-Wüste'). ...

Und wenn die Chinesen 'genervt' wären durch mein E-Mail Bombardement, dann wäre es wohl ja auch eine Kleinigkeit zu schreiben:"...bitte seien Sie geduldig, Ihre Order ist unterwegs...", oder ähnlich...?!

Desweiteren sind die drei Wochen bei mir ja auch schon um...

Natürlich, weiß ich auch, daß so ein Versand auch mal länger gehen kann...
Deshalb werde ich diese Woche auch noch mal ausharren...


By the way,...
ich freue mich für Dich, daß es so gut geklappt hat mit Deinem CD-Player! Viel Spaß damit!
Kannst ja mal hören (oder lesen lassen), wie so Deine Eindrücke sind.
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Apr 2006, 18:34
Naja, etwas besseren Service oder "Kundenbetreuung" könnte man sich vielleicht wünschen, aber andererseits sollte man auch etwas geduldiger oder weniger anspruchsvoll sein, wenn man denn schon Geräte für die Hälfte des hier üblichen Preises kauft.

Auch weiß man nicht, wieviel Mails und Anfragen der Typ jeden Tag erhält, ob es ihm immer möglich ist, von Deutschland aus den Stand der Dinge bezüglich eines einzelnen Gerätes in China zu erfahren, und wie groß seine Lust ist, nervöse Kunden mit psychologisch einfühlsamen, aber inhaltsleeren Mails zu beruhigen.

Auch solltest du nicht vergessen, daß du ein Gerät bestellt hast, welches die Herrschaften garnicht offiziell im Programm haben, sondern dir auf deine Anfrage hin extra besorgen.
Je nach Verfügbarkeit kann sich auch das mal ein wenig hinziehen, so daß "drei Wochen" bei dir vielleicht garnicht so gelten kann.

Also nur die Ruhe.

*seufz*


Ach, und...:


pietrow schrieb:
By the way,...
ich freue mich für Dich, daß es so gut geklappt hat mit Deinem CD-Player! Viel Spaß damit!
Kannst ja mal hören (oder lesen lassen), wie so Deine Eindrücke sind.


...guckst du hier:
http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=509



[Beitrag von stereo-leo am 10. Apr 2006, 18:37 bearbeitet]
pietrow
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Apr 2006, 13:10
Bin gerade mal wieder über die Seite von china-highend rübergegangen - es scheint so, daß sie Cayin nicht mehr führen.
Nicht nur, daß es keine Produkte mehr auf der Web-Site von Cayin mehr gibt, sondern auch das Logo ist von der Seite verschwunden!

Desweiteren - keine Nachricht, das Amp im 'Anrollen' ist!
Times
Stammgast
#13 erstellt: 12. Apr 2006, 14:26
Hi...

ich hab zwar keine Erfahrungen mit "china-highend-hifi" aber ich hatte mal Probleme mit einem ebay-Verkäufer, dessen Seite genau gleich aufgemacht war. Weiss nicht, ob die in irgendeinem zusammenhang standen, aber ich musste auf meinen Amp mehr als 6 Wochen (!!!) warten. Ich war stocksauer und natürlich auch nervös, da das ja schliesslich keine Peanuts waren die ich da überwiesen hatte... Aber er ist schlussendlich dann doch in einem Stück angekommen...

Ich hoffe für dich, dass du deinen Cayin noch ohne grössere Probleme bekommst.

Ach ja ... meinen CD-Player hab ich übgrigens bei www.timaudio.com bestellt und es hat alles einwandfrei funktioniert. Lieferung kam nach 6 Tagen schon bei mir an !

Gruß,
Times
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Apr 2006, 14:41

pietrow schrieb:
Bin gerade mal wieder über die Seite von china-highend rübergegangen - es scheint so, daß sie Cayin nicht mehr führen.
Nicht nur, daß es keine Produkte mehr auf der Web-Site von Cayin mehr gibt, sondern auch das Logo ist von der Seite verschwunden!


Wow- stimmt!

Na, da bin ich aber froh, daß ich den Cayin CDT-23 noch rechtzeitig bestellt habe.
Hätte mich aber geärgert, wenn ich da zu lange gewartet hätte!

Wie gesagt, die Transaktion lief bei mir derart problemlos (und ja auch bei allen anderen hier im Forum), daß ich ganz sicher bin, daß du deinen Cayin schon bekommen wirst.

Damit habe ich jetzt zu dem Thema aber auch genug gesagt.

pietrow
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Apr 2006, 16:15
Ja, werde jetzt noch ein wenig warten, - was bleibt mir auch anderes übrig!

Werd mir 'frustgeplagterweise' wohl erstmal einen Center-LS bauen...


Gruß...


pietrow
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Apr 2006, 17:28
Hallo,

es gibt gute Neuigkeiten zu vermelden - mein Cayin A50-T ist endlich vor 4 Tagen eingetroffen. Alles i.o. damit!
Der Tracking-Code war kurz vorher per Mail von CHH gekommen.


Also, stereo-leo, Du hast recht und Chinesen schreiben nur wenn 'was anliegt...


Grüße...

stereo-leo
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Apr 2006, 19:25
Freut mich zu hören, pietrow.

Dann wünsche ich dir ebenso viel Freude mit deinem schönen Verstärker, wie ich mit meinem Player habe!



Übrigens, habe gelesen man bekommt auch weiterhin Cayin-Geräte dort. Allerdings wohl nur noch auf Nachfrage.

das_sams
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Apr 2006, 07:28
Hallo,

mit Cayin ist das absolut Verständlich da der Verkäufer in Deutschland sitzt.Vielleicht haben wurde er abgemahnt das kann schon sein

Gruss

Dennis
Hammerfinger
Neuling
#19 erstellt: 02. Jan 2008, 16:35
Hallo zusammen,

ich habe china high end vor einigen Tagen kontaktiert, einmal per email und einmal per Kontaktformular. Habe aber keine Antwort erhalten.
Bin ich der einzige oder geht es einigen von euch genauso?

Gruß Hammerfinger
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 02. Jan 2008, 17:45

Hammerfinger schrieb:
Hallo zusammen,

ich habe china high end vor einigen Tagen kontaktiert, einmal per email und einmal per Kontaktformular. Habe aber keine Antwort erhalten.
Bin ich der einzige oder geht es einigen von euch genauso?

Gruß Hammerfinger


Könnte es ganz eventuell damit zusammen hängen, daß wir gerade eben den einen und/oder anderen Feiertag hinter uns gebracht haben?


Mein Gefühl sagt mir allerdings, daß man dir von einer Bestellung dort eher abraten sollte:
Viel zu nervös!

Oder willst du uns dann täglich darüber informieren, daß deine Ware immer noch nicht eingetroffen ist, obwohl du nun schon geschlagene drei Tage darauf wartest?
Glam-Attakk
Stammgast
#21 erstellt: 02. Jan 2008, 18:13
Hallo Leute! Ich suche derzeit einen guten und günstigen Kopfhörer-Verstärker und bin bei china-high-end auf den G&W TW-J1 gestoßen und würde ihn gerne bestellen.

Nun ist nur meine Frage: Wenn ich dort bestelle, kann es dann nicht sein das das Teil im Zoll landet und ich ne Menge kohle drauf bezahlen muss?
Hammerfinger
Neuling
#22 erstellt: 02. Jan 2008, 21:42

Könnte es ganz eventuell damit zusammen hängen, daß wir gerade eben den einen und/oder anderen Feiertag hinter uns gebracht haben?



Ich denke die Chinesen arbeiten 368 Tage im Jahr und haben nur 3 Tage Urlaub.

Übrigens,ich hoffe ihr habt alle einen guten Lutsch gehabt (wie der Chinese zu sagen pflegt).

Gruß
Hammelfingel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit www.china-highend-hifi.com
oli11 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  27 Beiträge
China Hifi - Erfahrungen mit Lieferanten?
Peterbx1 am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  15 Beiträge
HighEnd
14.08.2002  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  9 Beiträge
Ausbleibende Lieferung / Kommunikation bei www.china-highend-hifi.com
Greg802 am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  18 Beiträge
HighEnd
SV650 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  28 Beiträge
Der allgemeine China-Hifi Fred
_ES_ am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  186 Beiträge
Erfahrungen mit JustHiFi
sweepy75 am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  2 Beiträge
Erfahrungen bei Rückgabe TV Mediamarkt ?
Loopsy am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  6 Beiträge
China-Geräte von Jungson und Classic
Dipak am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  88 Beiträge
Funkübertragungssysteme Erfahrungen?
robert980 am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cayin

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 151 )
  • Neuestes MitgliedKüstenkind
  • Gesamtzahl an Themen1.344.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.508