An die Experten: Wie viel HiFi gibt es für 10.000 Euro?

+A -A
Autor
Beitrag
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Feb 2008, 15:02
Auf mehrfachen Wunsch eines Einzelnen nun auch die 10.000 Euro Grenze. Wobei, so ganz gefällt mir der fixe Wert nicht ganz, weshalb es hier auch schon mal leicht (bis 2.500 Euro) drüber liegen darf.

Ansonsten alles wie beim 1.500er und 5.000er Thret.

Have Fun!

Vielleicht findet hier der ein oder andere eine interessante Kombination zum Probehören.


[Beitrag von NewNaimy am 03. Feb 2008, 15:13 bearbeitet]
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Feb 2008, 15:04
Dann passt nämlich meine Traumkombi:

Naim SuperNait (4.000.-. Euro)
Naim CDX2 (4.300.- Euro)
Naim Allae (3.900.- Euro)


Eine (teure) Spassmaschine...
klingtgut
Inventar
#3 erstellt: 03. Feb 2008, 15:08
Hallo Thomas,

Danke !

VV: Sugden A 21 SE

CD: Sugden CD 21 SE

http://www.sugdenaudio.com/range/a21se.htm

LS: Spendor S 8 E

http://www.spendoraudio.com/305.htm

Gesamt:

http://www.best-of-british-hifi.de/anlagedesjahres2007.htm

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 03. Feb 2008, 15:12

NewNaimy schrieb:
Dann passt nämlich meine Traumkombi:

Naim SuperNait (4.000.-. Euro)
Naim CDX2 (4.300.- Euro)
Naim Allae (3.900.- Euro)


Eine (teure) Spassmaschine...


da passt auch sehr gut die Spendor S 9 e dazu dann sind wir allerdings bei knapp 14000.- Euro

http://www.spendoraudio.com/306.htm

Viele Grüsse

Volker
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Feb 2008, 15:14
7.000 kosten die? Wow... ich hatte sie schon mal gehört, klangen aussergewöhnlich...
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 03. Feb 2008, 15:17

NewNaimy schrieb:
7.000 kosten die? Wow... ich hatte sie schon mal gehört, klangen aussergewöhnlich...


Hallo Thomas,

5900.- UVP plus CDX 2 und Supernait sind 14000.-

Viele Grüsse

Volker
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 03. Feb 2008, 15:51
Na gut:

Quadral Aurum 970 2.200,00 € + Denon PMA-2000 AE 1.700,00 € + Meridian G 07 2.200,00 € = 6.100,00 €
Dynaudio Focus 220 2.600,00 € + Accuphase E-213 3.150,00 € + Meridian G 07 2.200,00 € = 7.950,00 €
Dali Helicon 400 3.750,00 € + Vincent SV-238 2.500,00 € + Esoteric SA-10 3.300,00 € = 9.550,00 €

Darüber habe ich nur noch Acapella mit McIntosh MA 6800 gehört.

Carsten
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 03. Feb 2008, 15:56
Hallo

Audio Physik Scopio 4000,00
Musical Fidelity A5 Amp 2200,00
Musical Fidelity A5 CD 2200,00

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 03. Feb 2008, 15:59
Hallo Volker,

Deine Anlage des Jahres könnte mir allein schon wegen der beteiligten Hersteller gefallen!

Carsten
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Feb 2008, 17:55

klingtgut schrieb:

NewNaimy schrieb:
7.000 kosten die? Wow... ich hatte sie schon mal gehört, klangen aussergewöhnlich...


Hallo Thomas,

5900.- UVP plus CDX 2 und Supernait sind 14000.-

Viele Grüsse

Volker


Stimmt... Sieh es mir heute nach, hier ist doch Fasching... da klappt das mit dem Rechnen nicht so gut...
jopetz
Inventar
#11 erstellt: 03. Feb 2008, 18:38
Für 10.000 Euronen? Ganz klar und eindeutig...

Hegel CDP2A mk2 (2.300,-)
Hegel H1 mk4 (2.300,-)
Sehring 703 SE (5.800,-)

Macht zusammen 10.400 -- aber Hegel ist in Skandinavien (Schweden, Dänemark, Norwegen) fast 30 % günstiger. Mit etwas Verhandlungsgeschick kann man auch in Dtl. sicher noch was rausholen. Dann bliebe auch noch Geld für Sehring Absorberplatten (350,-), die je nach Bodenbeschaffenheit im Hörraum sehr segensreich sein können.


Jochen
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Feb 2008, 20:09
Das Sudgen Design habe ich doch neulich mal noch woanders gesehen...

Carat...?

...

Noch mal sehen...
votec1
Stammgast
#13 erstellt: 03. Feb 2008, 20:34
Audionet SAM V2 2.990€
Audionet Art G2 4.490€
KEF XQ 40 3.000€


Also knapp darüber
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Feb 2008, 21:02

jopetz schrieb:
Für 10.000 Euronen? Ganz klar und eindeutig...

Hegel CDP2A mk2 (2.300,-)
Hegel H1 mk4 (2.300,-)
Sehring 703 SE (5.800,-)

Macht zusammen 10.400 -- aber Hegel ist in Skandinavien (Schweden, Dänemark, Norwegen) fast 30 % günstiger. Mit etwas Verhandlungsgeschick kann man auch in Dtl. sicher noch was rausholen. Dann bliebe auch noch Geld für Sehring Absorberplatten (350,-), die je nach Bodenbeschaffenheit im Hörraum sehr segensreich sein können.


Jochen


Gibt es eine Quelle für Hegel Geräte?
jopetz
Inventar
#15 erstellt: 03. Feb 2008, 23:59

NewNaimy schrieb:
Gibt es eine Quelle für Hegel Geräte?

Importeur für Deutschland ist Taurus High-End in Hamburg -- die wohl auch für die ambitionierte Preisgestaltung zumindest mit-verantwortlich sind. Dort reagiert man auf entsprechende Fragen übrigens eher verschnupft bzw. gar nicht. Offenbar wird der Markt fein säuberlich aufgeteilt: Skandinavische Händler teilten mir auf Anfrage mit, dass sie mir Hegel-Produkte nicht online nach Deutschland verkaufen dürften (mit Verweis auf den deutschen Importeur). Ich könnte aber in den Laden kommen, das Gerät erwerben und mir dann von ihnen nach Deutschland schicken lassen. So viel zum Thema europäischer Freihandelsraum und freier Wettbewerb.

Das Händlernetz in Dtl. ist eher dünn, aber es gibt u.a. einen Händler in der Pfalz, der immer wieder über eBay Neugeräte anbietet, und Audio-Vision führt ebenfalls Hegel -- deren Website hat auch einen 'Verhandeln'-Button. Die Meinungen über Audio-Vision gehen wohl auseinander, wobei ich selbst eher gute Erfahrungen mit ihnen gemacht habe.

Hegel CDP und Verstärker finde ich jedenfalls optisch und klanglich genial gut, und mit Sehring harmonieren sie phantastisch.


Jochen
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 04. Feb 2008, 00:55
Danke für die Info, werde ich mir mal anhören wenn ich sie irgendwo finde.
Der_Seefeld
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Feb 2008, 02:41
LS: Sonus Faber Cremona Auditor M - ca. 4300€ (inkl. Ständer)
Amp: Audionet SAM V2 - ca. 3000€
CD: Creek Destiny - ca. 1900€
LP: Pro-Ject RPM 6.1 SB Superpack - ca. 900€

------------------------------------------
= ca.10100€

Sehr schönes Set


[Beitrag von Der_Seefeld am 04. Feb 2008, 02:43 bearbeitet]
skinnynorris
Neuling
#18 erstellt: 04. Feb 2008, 14:55

Der_Seefeld schrieb:
LS: Sonus Faber Cremona Auditor M - ca. 4300€ (inkl. Ständer)
Amp: Audionet SAM V2 - ca. 3000€
CD: Creek Destiny - ca. 1900€
LP: Pro-Ject RPM 6.1 SB Superpack - ca. 900€

------------------------------------------
= ca.10100€

Sehr schönes Set ;)


Thiel CS 1,6 3800€
Unison CD 2000€
Vincent SP 997 1200€
Parasound PL/D 2000 800€ (gebraucht)
Tuner T+A 1210R 1200€
Kabel 1000€

ca: 10.000€ viel mehr geht nicht, auch nicht mit 20.000€
Der_Seefeld
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Feb 2008, 15:15
Die Thiel is bestimmt ein super LS.
Aber mit dem Klangcarakter von Thiel konnte ich mich nie anfreunden.


Gruß,
Seefeld
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Feb 2008, 14:48

Der_Seefeld schrieb:
Die Thiel is bestimmt ein super LS.
Aber mit dem Klangcarakter von Thiel konnte ich mich nie anfreunden.


Gruß,
Seefeld


So ganz kann man den Charakter eines LS dann doch nicht leugnen. Mein Eindruck der Thil war ein sehr wuchtiger und tiefer Bass mit etwas spitzen Höhen aber einem schönen Mittelton. 2.4 waren deren Nummer, meine ich.
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 05. Feb 2008, 21:45
Jetzt klappt das endlich mal mit Bildern...





Opium²
Inventar
#23 erstellt: 06. Feb 2008, 00:40
LS: Recel Performa F52 = ca. 7000Euro
VV: Vincent SV-238 = ca. 2800Euro
CD-P: Vincent CD-S3 = ca.1000euro

Eine Traumkombi, anspruchsvolle LS mit leistungsstarkem Verstärker.
gruß
Der_Seefeld
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Feb 2008, 23:00
Die Performas sind wirklich super. könnten mir auch gefallen (wenn ich den platz hätte )
Haltepunkt
Inventar
#25 erstellt: 07. Feb 2008, 16:22
K+H O300 4.000.-
Pre/CDP irgendwas, notfalls gebraucht 700.-
Raumakustik 5.300.-
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 07. Feb 2008, 21:33
Vielleicht sollte man gebrauchte mit hier rein nehmen...? Tendenziell geht es mittlerweile dahin.
CarstenO
Inventar
#27 erstellt: 08. Feb 2008, 15:28

NewNaimy schrieb:
Vielleicht sollte man gebrauchte mit hier rein nehmen...? Tendenziell geht es mittlerweile dahin.


Hi,

das macht m.E. wegen der stark differierenden Preise nicht viel Sinn. Die Beurteilung des Zustandes eines Gebrauchtgerätes dürfte für den Laien auch eher schwierig sein.

Carsten
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 08. Feb 2008, 17:06

CarstenO schrieb:

NewNaimy schrieb:
Vielleicht sollte man gebrauchte mit hier rein nehmen...? Tendenziell geht es mittlerweile dahin.


Hi,

das macht m.E. wegen der stark differierenden Preise nicht viel Sinn. Die Beurteilung des Zustandes eines Gebrauchtgerätes dürfte für den Laien auch eher schwierig sein.

Carsten


Aber eine ungefähre Orientierung wäre durchaus interessant. Vielleicht sogar eine Gegenüberstellung, was Neuware (hier bis 10.000 Euro) vielleicht sogar aktuell "nur" noch kostet.

Aber auch weiterhin sind aktuelle Geräte hier willkommen...
Träumerli
Stammgast
#29 erstellt: 08. Feb 2008, 21:45
Nabend zusammen,

Hier mal ne optisch eigenwillige Kette:

- ME Geithain ME 100 + Gabelständer: 3500€
- Quad 909: 1400€
- Musical Fidelty A5 Pre: 2200€
- Cambridge Mausikserver 640H: 1400€
- Isotek Sigmas Netzfilter: 1700€

Erweiterung als Ergänzung:

REL Strata V Sub: 1450€


Gruß Gunther


[Beitrag von Träumerli am 08. Feb 2008, 21:47 bearbeitet]
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 09. Feb 2008, 02:29

Träumerli schrieb:
Nabend zusammen,

Hier mal ne optisch eigenwillige Kette:

- ME Geithain ME 100 + Gabelständer: 3500€
- Quad 909: 1400€
- Musical Fidelty A5 Pre: 2200€
- Cambridge Mausikserver 640H: 1400€
- Isotek Sigmas Netzfilter: 1700€

Erweiterung als Ergänzung:

REL Strata V Sub: 1450€


Gruß Gunther


Warum nicht den passenden Endverstärker statt der Quad oder zu den Quad den passenden Pre? Aber however, wirklich sehr eigenwillig... durch Dich schon mal gehört?
omulki
Stammgast
#31 erstellt: 09. Feb 2008, 07:31
Hi,

NewNaimy schrieb:
Vielleicht sollte man gebrauchte mit hier rein nehmen...? Tendenziell geht es mittlerweile dahin.

okay, dann kann ich jetzt auch etwas beisteuern, das weicht die Preisgrenze ja nun auf...
Da ich wenig von blasser HiFi-Theorie/Zeitschriften halte, beschränke ich mich auf den Kram, der hier gerade rum steht oder stand und den ich bedenkenlos empfehlen würde (was wenig ist).

Wichtig: Es geht um Gebrauchtgeräte, die in Summe unter 10k liegen solen... Phono und Tuner mögen den Rahmen etwas sprengen, sind ja aber auch kein zwingender Teil der Kette.
CD: Burmester 963
Tuner: Burmester 993
Phono: Kuzma Stabi./.Stogi./.BenzL2 oder Thorens 126./.BenzACE
PhonoPre: k. A. (Geschmackssache)
VV: Burmester 877 oder AVM V2/V3 (ohne Akku-Vodoo)
End: z. B. PASS X250
Speaker: z. B. Lua Con Brio MK 3
Phones: HD600

Natürlich alles eine Frage der Meinung (und eben die möge man mir bitte auch lassen).

Grüße,
Oliver.
Stones
Gesperrt
#32 erstellt: 09. Feb 2008, 07:37
Moin Moin:

Denon PMA 2000 AE um die 1300 Euro
Denon DCD 2000 AE um die 1300 Euro
JM Lab 1037 Be um die 8000 Euro.

Oder noch besser, die JM Lab Alto gebraucht um die 8000 Euro.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 09. Feb 2008, 07:38 bearbeitet]
Träumerli
Stammgast
#33 erstellt: 09. Feb 2008, 22:04

NewNaimy schrieb:

Träumerli schrieb:
Nabend zusammen,

Hier mal ne optisch eigenwillige Kette:

- ME Geithain ME 100 + Gabelständer: 3500€
- Quad 909: 1400€
- Musical Fidelty A5 Pre: 2200€
- Cambridge Mausikserver 640H: 1400€
- Isotek Sigmas Netzfilter: 1700€

Erweiterung als Ergänzung:

REL Strata V Sub: 1450€


Gruß Gunther


Warum nicht den passenden Endverstärker statt der Quad oder zu den Quad den passenden Pre? Aber however, wirklich sehr eigenwillig... durch Dich schon mal gehört?


Nabend NewNaimy

die Kombi aus Quad CDPre und 909 hab ich schon gehört, kommt nicht an die Kmbi A5 / 909 ran. Was ich auch gehört habe ist die Kombi A5 Integrated / A5 Power kommt auch nicht an die A5/909 Kombi ran. Diese Vor/End Kombi ist für mich ein perfect match außer optisch halt, aber ich höre immer noch mit meinen Ohren.

Gruß Gunther
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 09. Feb 2008, 22:47
Dann herzlichen Glückwunsch zu Deiner Kombi! Klang zählt und selbst wenn sie eigenwillig von der Optik sein mag zählt das ja an erster Stelle! Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Optik ihren Reiz hat.

In dem Sinne...
Werner_W
Stammgast
#35 erstellt: 09. Feb 2008, 23:50
Hallo

CD: Laufwerk Adcom GCD 575 ca. 100 euro
Digitalkabel: NBS mini Serpent ca. 200 euro
Wandler-Vorstufe: Theta DSPre ca. 700 euro
NF-Kabel: Electraglide Silver Reference ca. 1000 euro
Endstufe: Krell Ksa 200s ca. 3800 euro
LS-Kabel: 2x2,5m Symphonic Line Ref. ca. 500 euro
LS: Usher Dancer CP-8571 ca. 3500 euro
Und den Rest für Benzin / Portokosten
ok, alles vom Gebrauchtmarkt

CarstenO
Inventar
#36 erstellt: 09. Mrz 2008, 14:39
Man bekommt auch hübsche Sachen, die gut klingen:

Bang & Olufsen BeoSound 3200
http://www.bang-olufsen.com/page.asp?id=35

Bang & Olufsen BeoLab 9
http://www.bang-olufsen.com/page.asp?id=290

Ich habe es gehört und diese Anlage steht sog. "High-End"-Produkten in nichts nach.

Carsten
gandhi
Stammgast
#37 erstellt: 09. Mrz 2008, 22:58

NewNaimy schrieb:
Naim Allae (3.900.- Euro)


Huch, soviel kosten die inzwischen? Meine waren noch deutlich günstiger vor ein paar Jahren.

ciao

gandhi
latinlaines
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 22. Jul 2008, 11:11
Wo ich schonmal gerade hier im Forum bin, nutz ich die Gelegenheit um meine gerade fertiggestellte Kombi vorzustellen:

Lautsprecher: KEF Reference 201/2, 4.400€
Endstufen: 4x Vincent SP-997, 2.000€
Vorstufe: Vincent SA-91plus, nur noch gebraucht, ca. 1.000€
CD-Player: Cayin CDT 17a, getuned, nur noch gebraucht, ca. 1.300€
Subbass-System: REL R205, 1.100€

zuzügl. ca. 600€ für Kabel und Zubehör

> total knapp oberhalb 10.000€

ich selbst habe aus finanziellen Gründen noch die KEF 201, würde mich aber sofort für die 201/2 entscheiden!

Für meine Begriffe produziert die Kombi Gänsehaut, die ich bis dato nur von VIEL teureren Anlagen gewohnt war. Die oben genannten Kombis sind aber auch nicht von schlechten Eltern - wäre echt spannend, das im Vergleich zu hören.. Allerdings kommt man, wenn man ausschließlich Gebrauchtgeräte nimmt, mit ML, Krell u.ä. Equipment wahrscheinlich noch einen Tick höher hinaus. Mit etwas Glück hätte ich vor einem Jahr in der Bucht ein Paar Duntech Princess LS für 1.500 Eur schießen können - wenn ich nur den Platz hätte, diese Monster aufzustellen8)

lot of greetz
Laines


[Beitrag von latinlaines am 22. Jul 2008, 11:11 bearbeitet]
jottklas
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 22. Jul 2008, 11:23

latinlaines schrieb:

...CD-Player: Cayin CDT 17a, getuned, nur noch gebraucht, ca. 1.300€


zuzügl. ca. 600€ für Kabel und Zubehör



Ohne den markierten Unsinn wäre da also noch deutlich mehr möglich gewesen. Schade, dass immer solche stattliche Summen "verplempert" werden...

Gruß
Jürgen
armindercherusker
Inventar
#40 erstellt: 22. Jul 2008, 12:21
Es sei denn, unter "Zubehör" versteckt sich noch sowas wie D/A-Wandler oder KHV oder wasauchimmersonstnoch

Gruß
Boettgenstone
Inventar
#41 erstellt: 22. Jul 2008, 13:28
Hallo,
2 mal schmitti memorial und ~1000 für den Schreiner macht ~5800€
Ja, ich weiss die sind nicht ganz unumstritten.

als Zuspieler ein kleines schmankerl:
mcubed mini bundle acryl in schwarz
685€
Rechnerinnereien für rund 400€, nicht so wichtig geht ja nur ums Musikabspielen, das schöne, die Soundkarte ist quasi unwichtig weil Soundkarte und gleichzeitig Endstufe über USB angesteuert wird.
hfx mini class.d800/2
mit Hypex UcD400 Modulen, Dampf und Wirkungsgrad.
bisher also runde 8700€.

Der Rest gehen für einen kleinen Flachmonitor, Maus und Tastatur, sowie die Raumakustik (dürften so 1000€ sein) drauf.
Dann ist man bei recht genau 10000€ und hat eine Anlage die ein wenig aus dem Rahmen fällt.
Kabel sehe ich als notwendiges Übel da nimmt man was, was zur Einrichtung passt.

Erweiterung mit Plattenspieler würde ich über eine Terratec producerphase 22 machen dann braucht man noch einen PhonoVV der symmetrisch ausgibt, den Plattenspieler und kann glücklich sein.


[Beitrag von Boettgenstone am 22. Jul 2008, 14:27 bearbeitet]
latinlaines
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 22. Jul 2008, 14:10

jottklas schrieb:

latinlaines schrieb:

...CD-Player: Cayin CDT 17a, getuned, nur noch gebraucht, ca. 1.300€


zuzügl. ca. 600€ für Kabel und Zubehör



Ohne den markierten Unsinn wäre da also noch deutlich mehr möglich gewesen. Schade, dass immer solche stattliche Summen "verplempert" werden...

Gruß
Jürgen


Hey, einfach erstmal nachfragen.. !!
das Tuning beim Cayin besteht aus einem Satz anderer Röhren und diskreter Operationsverstärker in der Ausgangsstufe. Daß hierbei Klangunterschiede zutage treten können, bedarf eigentlich keiner großen Erklärung, wenn ich auch zugebe daß "Ideal"elektronik garnicht "klingen" sollte sondern nur sauber reproduzieren was auf dem Tonträger gespeichert ist. Gerade Röhrenequipment hält sich aber leider nicht immer daran

Die 600€ Zubehör sind ein Teil für NF- und LS-Kabel, ein Rack sowie Spikes zum ankoppeln (Keinerlei sündteure Ware, vorwiegend Oehlbach) und ein Teil Raumakustik - Bedämpfung und Streuung durch Akustikmatten in den Ecken und der Rückwand hinter dem Hörplatz. Die Zimmerpflanzen hab ich aber aus der Rechnung rausgelassen, obwohl sie einen erheblichen Anteil der Diffusschallgestaltung übernehmen

Nix für ungut und sorry für die Offtopic-Verteidigung
Laines
jottklas
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 22. Jul 2008, 14:23

latinlaines schrieb:

Hey, einfach erstmal nachfragen.. !!
das Tuning beim Cayin besteht aus einem Satz anderer Röhren und diskreter Operationsverstärker in der Ausgangsstufe. Daß hierbei Klangunterschiede zutage treten können, bedarf eigentlich keiner großen Erklärung, wenn ich auch zugebe daß "Ideal"elektronik garnicht "klingen" sollte sondern nur sauber reproduzieren was auf dem Tonträger gespeichert ist. Gerade Röhrenequipment hält sich aber leider nicht immer daran



Entschuldige, dass das Wort "getuned" bei mir gleich allergische Reaktionen auslöst, aber meistens handelt es sich dabei um völlig sinnfreie Umbau- und Lötaktionen.

Wenn ein Gerät ein "Tuning" nötig hat, dann taugt es in meinen Augen (bzw. Ohren) nichts und ich investiere mein Geld lieber in Geräte, die bereits "ab Werk" gut klingen.

Gruß
Jürgen

p.s. ich weiß, das ist OT...
armindercherusker
Inventar
#44 erstellt: 22. Jul 2008, 14:46
Warum so stringent 

Egal ob HiFi oder Auto oder Motorrad oder wasweißichnoch :Selten gibt es "Das Optimum" von der Stange zu kaufen.

Und wenn man dann mit ein paar Prozent zusätzlichem Geld sein persönliches Wunschergebnis erhält ....

... ist´s doch prima.

Außerdem ist das Argument der "Röhrenproblematik" ja nix Neues und von daher nachvollziehbr

Gruß
chaotiker
Stammgast
#45 erstellt: 23. Jul 2008, 14:37
Du behälst Deinen jetzigen Verstärker und kaufst Dir ein paar PMC EB1i.
Oder Du kaufts einen kräftigen einfachen wenns nur Stereo sein soll (ein gebrauchter Onkyo Vollverstärker reicht) und kaufst die OB1i. Dazu ein gewöhnlicher CD Player. Fertig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
An die Experten: Wie viel HiFi gibt es für 1.500 Euro?
NewNaimy am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  104 Beiträge
An die Experten: Wie viel HiFi gibt es für 5.000 Euro?
NewNaimy am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  73 Beiträge
Verkaufsfrage an die Experten
Maik-Golf-V am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  9 Beiträge
HiFi Geräte stapeln ohne das es Abdrücke gibt! Wie?
HarmanJBL1986 am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  9 Beiträge
Hifi und Musik- Wie viel Zeit habt ihr für euer Hobby?
lowend05 am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  37 Beiträge
Wie viel HiFi ohne Limit?
NewNaimy am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  86 Beiträge
Gebrauchtes HiFi für 5.000 Euro?
NewNaimy am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  28 Beiträge
Literatur "Hifi- Grundlagen für Dummies" - gibt es so etwas ?
Peter_Zenker am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  17 Beiträge
unterschied car hifi und home hifi
badde34 am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  33 Beiträge
Green HiFi
Nordlicht|Dirk am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  27 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedErsinDeg62
  • Gesamtzahl an Themen1.386.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.123