Unentschlossen bei 5.1; B&W, Kef oder doch audiophysic

+A -A
Autor
Beitrag
Saladrexx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2008, 11:54
Hallo an alle

habe ein kleines Problem und zwar kann ich mich mitlerweile nicht mehr entscheiden was für ein 5.1 Set ich mir zusammenstellen soll.
Habe zwar schon einige Seiten ( seit 3monaten immer wieder mal ) hier gelesen und mir eine Menge Boxen angeschaut auch probeghört nur weiss ich gar nicht mehr was nun gescheit wäre für mich.
Vielleicht könnt Ihr mir ja nun paar Tipps geben und mich auf einen richtigen Weg lenken.

Also erstmal zu meinem persönlichem Geschmack.
Würde das Set zu 75% für Filme/Spiele und zu 25% für Musik nutzen, Musik Geschmack geht eher in die Richtung Soul, RNB.
Boxen sollten schön anzusehen sein, am besten in KlavierSchwarz oder Hochglanz weiss.
( Danke liebe Frau für diese Eingrenzung )

Zu meinen Bevorzugten Boxen:
audiophysic/Yara II System ( 2* Yara II Evolution 1*Yara II Center und als rear yaraII compact ( kann man den auch an die wand hängen? )

Monitor Audio Radius Serie (2*R270, 1* R180 und als rear 2* R90 oder doch R225

B&W 600er Reihe ( Probe hören war ganz okay aber fand die KEF IQ reihe besser )

Kef/ IQ Serie ( 2*IQ5 als rear 2*iq3 und 1* iQ2c)fand das Probe hören gut weil sie nicht soviel Bass hatten und recht präzise für meinen Geschmack waren

Nubert das nuLine 5*WS-12 und 1*AW-560
oder
B&W 5*VM6 und von nubert den AW-560

So nun gleich mal eine Frage bei den Standboxen habe ich nie einen Subwoofer dazu genommen weil ich dachte ich wohn ja eh in einer Wohnanlage und da reicht das der Bass aus den Standboxen oder liege ich da falsch?
Und gibt es einen grossen unterschied bei Filmen/Spiele von den Flachen Boxen gegenüber den Standboxen( weil Frau würde am liebsten einer der Flachen nehmen)
Der zu beschallende Raum wär 4.5m breit und 5.5 m lang
aber ansich ist er eben 4.5m breit und 12m lang, inwiefern entstehen da Probleme?
Mein Budget ist eben in diesem Bereich wo die Boxen liegen, so zwischen 2 - 3000€, mir geht es nur darum ich will nicht soviel Geld ausgeben wenn es zuviel für meine Ansprüche ist da die Boxen eh an einem Reciever hängen werden und keinen Stero Verstärker( oder wie man es auch nennt )
Deswegen die Frage an Euch bzw an Euere Erfahrung, zu was würdet ihr tendieren/ mir empfehlen?
86bibo
Inventar
#2 erstellt: 29. Jul 2008, 12:06
Deine Zusammenstellung ist schon gar nicht so schlecht und du hast ja auch schon einige LS probegehört. Wenn dir die Kef besser gefallen als die B&W, dann solltest du auch eher zu diesen greifen, auch wenn ich vorn eher die IQ7 (doch deutlich klangstärker) nehmen. Wenns vom Budget her knapp wird, dann eher hinten auf IQ1 zurückgreifen (die IQ3 sind auch relativ groß, also vorsicht WAF). Bei deinem langem Raum wären die IQ5 gerade im Bassbereich auch sehr verloren.

Ein Subwoofer macht im Heimkino immer Sinn, da er in anderen Frequenzbereichen spielt wie die "normalen" LS. Wenn du also einen Flugzeugabsturz richtig miterleben willst, kommst du um einen Sub nicht herum. In wie weit du das mit deinen Nachbarn vereinen kannst, musst du wissen. Bei der Raumgröße macht aber ein Sub definitiv sinn und sollte auch nicht zu klein sein.

Der Subwoofer muss aber nicht von der gleichen Firma wie die restlichen LS sein. Hier kann man eigentlich fasst jede Marke kombinieren, denn Kef baut zwar recht gute Subs, aber auch recht teure.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jul 2008, 12:15
erstmals Thx für die sau schnelle Antwort,
wenn ich die IQ 5 mit einem Sub ergänzen würde würdest dann immer noch eher zu der IQ 9 zurückgreifen oder wäre die IQ 5 dann okay?
Naja wegen den Nachbern macht es mir ansich nicht viel aus nur das eben nicht die ganze Zeit ein derber Bass zu spüren ist,zum bsp beim schiesen des Rocket luncher, was filme angeht werden die es schon überleben diese 5 min
86bibo
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2008, 12:20
Die IQ9 brauchst du gar nicht, die IQ7 würden schon reichen. Der hauptunterschied besteht in den unterschiedlichen Chasisdurchmessern. Die IQ5 hat nur einen 13er TMT und die IQ7 einen 16cm TMT. Das macht sich nicht nur in einer deutlich besseren Basswiedergabe bemerkbar, sondern die LS sind auch insgesamt viel voller im Klang. Für Surround reichen die IQ5 (dann aber hinten auch die IQ1, da die IQ3 sonst überdimensioniert sind). Wenn du auch ab und zu Stereo hören willst, machen sich die IQ7 recht schnell bezahlt.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Jul 2008, 12:23
Ah okay also dann doch eher die IQ 7 und hinten die IQ 1
weil höre zwar nicht so oft Musik aber dennoch sollte es sich schön anhören und sich nicht verlieren.
Was hälst du den von solchen flachen mit unterstützung eines Sub`s oder zu den YaraII für den Stereo Betrieb plus dazughörigem center und für den Rear bereich die IQ 1 und die von nubert?
shit muss auf arbeit, und nochmals danke für die schnellen mails.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jul 2008, 15:19
Was ich nun noch gerne wissen würde wie verhält es sich den mit den Nubert nuLine 5*WS-12 und 1*AW-560 im Heimkinobereich, sind da extreme unterschiede zuhören gegenüber Standboxen?
Oder was hält ihr noch von der Zusammenstellung
in der Front die Yara II Evolution und den dazugehörigen Center und als Rear speaker die WS 12? Oder hört sich das alles dann nicht mehr homogen an?
Pizza_66
Inventar
#7 erstellt: 30. Jul 2008, 16:12
Wenn du dir ein KEF Set zusammenstellst, achte auf die gleiche Chassisbestückung des UNI-Q Treibers.

Solltest du die IQ 5 als Fronts wählen, wären die IQ 1 die passenden Rears und der IQ 2C der passende Center.

Für deine Raumgröße empfehle ich dringenst zu einen Sub. Selbst die IQ 7 als Fronts können nicht den erwünschten Tiefbass bringen wie ein ordentlicher Sub.

Solltest du die IQ 7 als Fronts wählen, achte zumindest auf den passenden Center. Das wäre dann der IQ 6C. Als Rears könntest du dann statt der passenden IQ 3 auch die IQ 1 wählen (ich würde es dann aber nicht machen)

Der Sub muss nicht unbedingt von KEF sein. Der PSW 2500 ist eigentlich zu teuer. Hier gibt es günstigere Alternativen, die mindestens genau so gut sind. (z.B. Canton AS 40)

Gruß
Saladrexx
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jul 2008, 03:53
Also gut, mitlerweile habt ihr mich ja schon von einem Sub überzeugt.
Muss mich nun nur noch entscheiden ob ich die Kef IQ 7 mit Center nehme oder doch die Yara II Evolution ( ist nächste Woche dran zum Probe hören )
nur wie schauts aus wegen den Rear`s einmal heisst es die IQ1 weil die anderen zu überdimensioniert wären und einmal umgekehrt, wäre den bei den IQ 3 der Effekt zuviel des guten oder wie kann ich das verstehen, sry für die vllt dumme Frage.
Pizza_66
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2008, 07:57
Sollte es die IQ 7 werden, dann ist der Center IQ 6C der Richtige.
Als Rears kannst du sowohl die IQ 3 als auch die IQ 1 einsetzen.
Aufgrund des gleichen 16cm UNI-Q Chassis wäre erst einmal die IQ 3 als Rears passend zur IQ 7.
Das spielt aber hauptsächlich eine Rolle, solltest du z.B. gerne SACDs oder DVD-Audios hören.
Auch bei deiner Raumgröße würde ich eher zur IQ 3 als Rears greifen.

Wenn du dafür aber nicht soviel Kohle ausgeben willst, würde als Kompromis auch die IQ 1 ein gutes Bild als Rears abgeben.

Gruß
Saladrexx
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Aug 2008, 08:35
Und wie würde sich ein mix machen wenn ich die Rears von einem anderem Herstelle wie zum Beispiel die Nubert WS12 nehme.
Oder ist dann alles nicht mehr homogen?
Weil sonst muesste ich die Boxen hinter die Couch stellen und mitten ins Zimmer, was optisch nicht das schönste wäre.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 02. Aug 2008, 08:38
Man sollte bei den 5 Satelliten schon bei einem Hersteller bleiben wenn möglich. Ich habe zwar auch vorne Revox und hinten Teufel, was aber schon auffällt, wenn man drauf achtet, da die Revox viel klarer spielen als die Brüllpfosten von Teufel.

Also wenn möglich, bei einem Hersteller bleiben.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Aug 2008, 08:45
okay muss ich mir irgendwas einfallen lassen wie ich die Boxen hinten schön aufstellen kann damit es nicht doof ihm raum ausschaut. mal bissle googeln nach schönen Ständer oder Wandhalterungen für die Kef`s sofern es solche überhaupt gibt für die IQ 1oder 3


[Beitrag von Saladrexx am 02. Aug 2008, 08:45 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 02. Aug 2008, 08:53
Da musste warten, bis Pizza_66 sich aus dem Bett bequemt, er ist hier der KEF-Man. Aber soweit ich weiß sind die KEFs nicht konzipiert worden, um sie an die Wand zu hängen.

Wo wir schon dabei sind. Du könntest dir mal das Revox Re:sound S oder G anschauen. Die Piccolos z.B. haben Wandhalterungen.

Pizza_66
Inventar
#14 erstellt: 02. Aug 2008, 08:57
Moin,

Wandhalterung IQ 1

http://www.hifishop2...oduct_sku=0490550978

Bin Frühstücken.

Gruß
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 02. Aug 2008, 09:02
Auf den Mann ist Verlass
Saladrexx
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Aug 2008, 13:42
Aber echt das war ja gestern echt mega schnell, kaum wurde nach Pizza66 gerufen schon war er auch da.
Das mit den Wandhaltern ist echt super, sah die haben auch solche Universalhalter, die sahen auch nicht schlecht aus, da kann ich mir ja auch noch das mit den IQ3 überlegen.
Was die Revox Lautsprecher angeht... sehen ja ganz ansprechend aus, würde auch sehr gut passen.
Hatte diese noch nie zuvor gehört, kannst du den etwas darüber berichten bzw. was für ein Sound sie eher Spielen?
Werd ich aber auch noch aufjedenfall ihn meine Hörprobe einbeziehen.
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 03. Aug 2008, 14:29
Die Revox haben ausgezeichnete Hochtöner die wunderbar klar und hell spielen und vor allen Dingen ein sehr breites Abstrahlverhalten haben. Bass ist knackig und präzise. Nachteile sind die Preise, die Seltenheit (man findet sie sehr selten, das liegt aber auch an den geringen Stückzahlen) und die Anfälligkeit für Kratzer und Dellen. Aber der Klang ist spitze.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Aug 2008, 16:21
hört sich ja echt super an genau nach dem was ich auch suche
Habe gerade geschaut da gibt es anscheinend einen Laden gerade ca 30 km entfernt von mir.
Merci für den Tipp kommst du aus der Schweiz oder wie kommst auf die Firma?
Preislich wäre die G Serie im Rahmen nur sehe ich aber gar keinen Center? Denke mal da kann man den von der S serie mitbenutzen aber muesste ich einfach mal nachfragen.
Eminenz
Inventar
#19 erstellt: 03. Aug 2008, 16:29
Ich kannte Revox auch nicht, bis ich im MM Fulda ein Paar Revox S Prestige da stehen sehen hab, und die liefen an nem Yamaha Vollverstärker. Ich hab mich verliebt, die klangen so geil. Bin erstmal da rumgeirrt und hab den Sub gesucht, weil ich mir nicht erklären konnte, wie aus den 14cm Chassis so schöner Bass rauskommt.

Der Verkäufer kam und erzählte mir, dass er die aus dem Sortiment nehmen will und einen Sonderpreis machen könnte. Mit 980.- das Stück warn die ausgeschildert, aber nicht die Re:sound Version, sondern die Elegance (Vorgänger) Version. Er ging zum REchner, kam zurück und sagte, 700.- pro Stück. Hab dann bissel auf die Drüse gedrückt, Student etc und dann isser ans Telefon und hat den Verkaufsleiter angerufen, kam mit nem dicken Grinsen zurück, "500.- das Stück". Dann habsch zugeschlagen ^^

Den Center habsch bei Ebay nachgekauft, jetzt fehlt nur noch ein Paar Piccolos hinten Den Sub habsch noch nicht gehört, aber für 1000.- muss der mich schon vom Hocker reißen.

Der Re:sound S Center ist einer der besten Center die ich bisher hören durfte, das ist Fakt.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Aug 2008, 16:43
Glükwunsch zu deinem Schnäpchen
hörst dich ja echt begeistert von an. Muss mal schauen weil die wo mir gefallen und ach im preislichem Rahmen ( 700€ pro Stück wäre die grenze bei der Front ) liegen sehen doch etwas dünn aus und da frag ich mich wie das mit dem Bass hinkommt. Aber mit etwas glück kann ich das nächste Woche schon erfahren und Probehören. Aber du scheinst ja zufriendenzu sein mit dem Bass.
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 03. Aug 2008, 16:48
Da der Raum an für sich doch recht groß ist, bräuchtest du zu den Collumns auf jeden Fall nen Sub. Ansonsten halt die Prestiges. Dieses Angebot steht schon seit Monaten immer wieder drin. Vielleicht rufst du mal an ("Sie haben die schon seit Monaten drin, können Sie da was im Preis machen?")

Aber fahr erstmal zu dem Händler und hör dir die an. Wenn du aus der Nähe von MD kommst, kannst gerne auch bei mir Probehören.

Saladrexx
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Aug 2008, 17:10
Erstmals THX für das Angebot, aber da ich leider seit 2 Jahren von Karlsruhe wegzog und nu in der Schweiz lebe wäre es doch bissle weit.

Das mit den Collumns wäre auch sehr interessant und die 100€ würden auch nichts mehr aussmachen. Nur muss ich schauen wie das mit der Farbe aussieht. Bräuchte sie ja in Schwarz oder Weiss, aber da lässt sich hier bestimmt was finden.
Was für Musik hörst den so das die Boxen so genial dafür findest?
Eminenz
Inventar
#23 erstellt: 03. Aug 2008, 17:30
Ich höre querbeet. Neben dem Lernen oder als Hintergrundbeschallung läuft Ambient oder Chillout. Wenn ich bewusst höre, dann höre ich Songwriter, Weltmusik (hauptsächlich afrikanische und lateinamerikanische Musik), gelegentlich läuft Rock und Metal (Rammstein, Rhapsody, Nightwish etc), oder halt sonstiger Pop.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Aug 2008, 17:36
So da bin ich nu wieder, nach einer 2 wöchigen Hörprobe will ich nun mal ein bisschen Berichten, auch wenn ich nicht so viel Ahnung habe werde ich doch mein bestes geben.

Eines vorweg: von den Boxen die ich oben aufgelistet habe sind nicht mehr viele übrig geblieben auser die Kef und die Audio Physics welche ich noch anhören muss ( aber der Hifi-mann ist ja im Urlaub welcher die führt )

Nun gehts los:
Kef IQ7 & B&W 685: Fand das gestamte Hörerlebnis der KEF sehr angenehm. Alles war sehr stimmg und meines erachtens gut dargestellt. Sie spielte einen Tick höer als die B&W 685 welche mir persönlich gar nicht so gefiel. Sie machte alles ansich gut aber nichts besonderes. Da gefiel mir die IQ 7 schon ganz klar besser. Beide liefen über einen Onkyo Receiver und einem NAD CD-Player.
Ebenso eine Preisklasse höher gab es den Vergleich von den Focal Chorus 826v und der AudioPro AVANTI A.90 DC. Beide sehen sehr schick aus und machen schon alleine optisch etwas her.
Vom hören her war die Focal für mich sehr sehr gut. Alles hörte sich einfach aus einem Guss an, und auch im Unterem Bereich war es ausreichend. Die AudioPro hatte schon ähnliche Eigenschaften spielte auch einen schönen Bass, nur irgendwie hörte man die Mitten und den oberen Bereich bei der Chorus 826V um einiges besser heraus. Diese Beiden waren an einem Rotel angeschlossen ( welchen weiss ich nicht mehr )
Dann ging es noch zu den Schweizer Boxen Hersteller.
Rowen, Revox, Piega und einem Kanadischm, PSB.
Also habe leider einen Fehler gemacht und zuerst die Rowen angehört. Dabei handelte es sich um die 3&3 MkIII. Jetzt weiss ich es was es heisst eine Bühne aufbauen. Hörte sich alles sehr gut an egal welche art von Musik gespielt wurde. Selbst auch als ich Cd`s mit schlechter aufnahme einlegen lies war eine fantastische Räumlichkeit zu verspühren. Das machte wirklich spass. Zur fairniss halber muss ich sagen war diese Rowen Boxen an super equipment angeschlossen. Alles von Rowen.
Die folgenden drei waren an einem NAD DVD stero-Receiver dem Viso TWO angeschlossen.
Zuerst mal die Revox Re:sound G column. Optisch ansich schön, für meine Frau bestimmt die erste Wahl gewessen aller Boxen. Klanglich, man merkte ihr einfach an das es sich um eine Säule handelt, aber dafür war sie schon Okay, nur ein Ton störte mich schon nach einem Lied so dermassen das ich mich dann gar nicht mehr mit ihr weiter beschäftigte. Es war irgendein hoher dumpfer ton der sich anhörte wie ein billges dumpfes in die Hände Klatschen, kann es schwer sagen aber es war aufjedenfall nervig.
Dann die Piega TS5. Das war schon etwas ganz anderes wie die Revox und das obwohl sie so ähnliche Masse hat. Der Bass war okay für diese Bauart ja eher erstauhnlich. Die höhen sehr schön und wunderbar dargestellt. Eine sehr gute Box und aufjedenfall der Revox vorzuziehen und nur ca. 200€ teurer. Der mehrpreis lohnt sich 100%.
Zu guter letzt die PSB G-Design, wird seit 1.07.08 nun auch in Dt vertrieben. Was als erstes auffällt ein Ultra Schwarzes Klavier Hochglanz Design. und die Speaker in einem schönen Weiss. Sieht sehr edel aus. Preislich bewegen sie sich mit der Chorus 826V auf einer höhe.
Von dieser Box war ich sehr angetan. Hörte sich ähnlich an wie die 826v nur kamm mir der Bass einen Tick kräftiger vor. Bauten auch sehr schön eine Bühne auf, aber an die Rowen kamen sie nicht ran.
Letztendlich kam ich zu dem entschluss das wenn ich nur ein Heimkino wollte und Säulen Lautsprecher haben müsste wären die Piega erste Wahl.
Hätte ich genug Geld würde ich mir 4 mal die Rowen 3&3MKIII kaufen, leider gibt es dafür keinen Center.
Die Kef IQ7 und B&W 685 kamen leider nicht mit den Focal und den PSB. Aber dafür kosten diese ja mehr.
Nun werde ich mir wahrscheins die PSB und die Focal nach hause holen und da mal Probehören und mich dann für einer der beiden entscheiden. Ach ja die AudioPhysic muss auch noch Probegehört werden. So hoffe ich habe euch nicht erschlagen mit soviel text, aber wenn man mal dabei ist...

Grüsse
Pizza_66
Inventar
#25 erstellt: 13. Aug 2008, 18:11
Sehr schöner Bericht.

Gruß
Eminenz
Inventar
#26 erstellt: 17. Aug 2008, 07:38
Super! Die Rowen kenn ich selber nicht, aber Piega ist natürlich auch ne feine Wahl. Werd mir die Columns mal anhören, immerhin bin ich ja auch am überlegen die mir hinten hinzustellen.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Aug 2008, 12:10
Für hinten sind die Columns sicher eine gute Wahl, nur habe ich die Piega mittlerweille bei einem Hifi Händler für nen besseren Preis als die Columns gefunden, und dann würde ich eher die Piega vorziehen, fand die doch in allen belangen besser. Aber hör dir dennoch beide mal an.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Aug 2008, 12:14
Bekomme nun den onkyo 706 für 720€ denke mal das ist ganz okay für das, dass er gerade neu rauskommt, hoffe mal das er noch diese Woche geliefert wird, was haltet ihr von dem Receiver?
Y.E.T.I.
Stammgast
#29 erstellt: 18. Aug 2008, 14:17
@ Saladrexx

Ich suche ja im Moment auch ein 5.1 System ähnlich wie du.
Mir gefielen überiegens die KEF IQ 7 im Vergleich zu den 600er B&W auch besser
Mein Tip: Hör dir mal die Klipsch an (ich hatte die RF62). Hat mich mächtig beeindruckt. Werde übermorgen noch das komplette 5.1 System probehören. Aber ich denke die werden es werden. Liegen je nach Zusammenstellung bei ca. 2000€.
Siehe dazu auch meinen Post: "Magnat 600er & Focal 700er - was wäre noch zu empfehlen ?"

Y.E.T.I.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 18. Aug 2008, 14:44
Hi Y.E.T.I

danke für den Tipp, aber bei den Klipsch finde ich optisch diesen Goldlook zwar nicht schlecht aber meine Frau ist dafür gar nicht zuhaben
Bei mir war es die RF 52 welche ich Probehörte, war auch ganz begeistert von, nur hatte ich " angst " das mich die höhe mit der Zeit nervt. Aber beim ersten mal hören war ich hin und weg von der Klipsch.
Wie ich sehe bist ja nun auch ein bisschen höher gegangen wie ursprünglich geplant,hehe scheiss sucht.
Denke bei mir werden es die PSB G-Design werden. Finde sie optisch als auch klanglich ziemlich genial.

EDIT:

Bei mir wäre es genau umgekehrt gewessen, hätte eher die Focal der Klipsch vorgezogen, aber die RF 62 habe ich ja auch net gehört, und geschmäcker sind ja unterschiedlich h


[Beitrag von Saladrexx am 18. Aug 2008, 14:51 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#31 erstellt: 18. Aug 2008, 14:50

Saladrexx schrieb:
Bekomme nun den onkyo 706 für 720€ denke mal das ist ganz okay für das, dass er gerade neu rauskommt, hoffe mal das er noch diese Woche geliefert wird, was haltet ihr von dem Receiver?


Feines Gerät so vom Papier her. Denke er wird weitgehend mit dem Vorgänger identisch sein, bis auf die paar Ausstattungsmerkmale. INsofern wohl Stärken im Videobereich, leichte Schwächen im Audiobereich.

Den Yamaha 2700 bekommst für 750.-, der ist zwar etwas älter, hat aber nette Features und prima Klang.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 18. Aug 2008, 14:56
Nettes Gerät der YAMAHA RX-V2700 nur leider kostet der in der Schweiz leider noch umgerechnet 1400€
sind halt bisschen langsamer hier was den Preisverfall angeht.
86bibo
Inventar
#33 erstellt: 18. Aug 2008, 17:50

Saladrexx schrieb:
Bekomme nun den onkyo 706 für 720€ denke mal das ist ganz okay für das, dass er gerade neu rauskommt, hoffe mal das er noch diese Woche geliefert wird, was haltet ihr von dem Receiver?


Für ein paar Euro mehr bekommt man schon einen Onkyo 875 (zumindest in Deutschland) der dem 706 in allen belangen deutlich überlegen ist.
Saladrexx
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 18. Aug 2008, 18:07
Ja ich weiss, leider ist es in DT auch ein bisschen billiger als in der schweiz, und ich würde ja auch in dt. bestellen nur wenn was kaputt geht bin ich der dumme.
Das billigste Angebot auf schnelle für den Onkyo 875 liegt in der Schweiz bei ca. 1300€ und der 706 bei 720 €
in god old germany der 875 840 € und der 706 bissle billiger.
Tja leider bin ich in einem Teufelskreis, entweder 400 € sparen und keine Garantie oder Garantie und für das selbe Geld 2 nummer kleiner.
Eminenz
Inventar
#35 erstellt: 18. Aug 2008, 18:12
[quote="86bibo"][quote="Saladrexx"]

Für ein paar Euro mehr bekommt man schon einen Onkyo 875 (zumindest in Deutschland) der dem 706 in allen belangen deutlich überlegen ist.[/quote]

Sendet HIFI-Schluderbacher nicht auch nach CH und AT?
Saladrexx
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 18. Aug 2008, 18:31
@ Eminenz

ich könnte dich schlagen und knutschen gleichzeitig.
Die Liefern tatsächlich für 30€ in die Schweiz, dabei spare ich dann dafür die 19%MWSt und muss hier das für 7 % verzollen.
Und wofür ich dich schlagen könnte ist das sich für das selbe Geld nun für mich ganz neue Möglichkeiten ergeben und ich wieder mich neu umschauen kann

hast du gut gemacht
Eminenz
Inventar
#37 erstellt: 18. Aug 2008, 19:02
Na, dann schau dich um
Spreeaudio
Stammgast
#38 erstellt: 19. Aug 2008, 14:40
Hallo,
PSB werden seit 1.7.2008 ja auch in Deutschland angeboten.


deutsche Homepage www.psb-lautsprecher.de


Gruß aus Berlin
Uwe
Saladrexx
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Aug 2008, 10:08
So habe mich nun entschieden
Am Freitag, wenn alles klapt kann ich die Chorus 826v mit dem Receiver 875 abholen( Rear und Center nächsten Monat ) und dann endlich ruhe geben und alles schön zuhause aufbauen und geniesen.
Bin gespannt wie sich alles richtig aufgestellt und angeschlossen anhört, kann es kaum noch erwarten.
Alles kaufe ich nun in der Schweiz, er hat mir noch ein relative schönes angebot gemacht ( für schweizer verhältnisse ein super Angebot ) und ich denke auch wegen 150€ lohnt es sich nicht aus Dt. zubestellen und ich konnte ja dort probehören und mich beraten lassen, von daher kann ich das verkraften.
Werde euch dann weiter berichten und danke an alle für die Infos bisher im Forum.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für AudioPhysic Classic 10
timtaylor1986 am 25.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  2 Beiträge
B&W Mt-50 oder KEF e305
1989stefan am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2017  –  10 Beiträge
KEF Q-Series oder B&W 600er
Slaughterman am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  23 Beiträge
Kef 3005se oder B&W MT50
don_bol am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  4 Beiträge
[KEF iQ50] oder [B&W 684]
derbaer1990 am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  6 Beiträge
cabasse, b&w, piega, dali, kef
ennio_99 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  14 Beiträge
Jamo, Wharfedale, KEF, B&W, Dynaudio?
basti9188 am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  7 Beiträge
5.1 System B&W + Denon 1910 - oder doch was anderes?
schnute82 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  5 Beiträge
B&W, Dali oder doch Aurum ?
Gundel_Gaukeley am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  34 Beiträge
Standlautsprecher für Surroundsound aufrüsten (Audiophysic, ALR, Dynaudio, KEF, Canton)
rauchsten.mgh am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.647 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJesn
  • Gesamtzahl an Themen1.406.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.791.021