Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Passender Reciver für B&W CM9

+A -A
Autor
Beitrag
xxxshinobixxx
Stammgast
#1 erstellt: 25. Feb 2010, 14:34
Hallo Leute

Nach langem hin und her so auch probehören, habe ich mich für die B&W cm9 in der front entschieden.
sspäter werden dan die CMC2 und und die 2 kleinen hinten kommen.
Ich bräuchte nun aber noch einen passenden AV reciver.

Kann mir da einer weiter helfen?
jd17
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2010, 14:38
ich kann an b&w nur wärmstens yamaha, marantz oder cambridge audio empfehlen. rotel trifft meinen geschmack nicht so ganz - aber geschmäcker sind natürlich verschieden!

hauptsache, du kaufst keine raumanimatoren dazu!

wie ist denn das budget für einen AVR, und was muss er alles können?


[Beitrag von jd17 am 25. Feb 2010, 14:39 bearbeitet]
xxxshinobixxx
Stammgast
#3 erstellt: 25. Feb 2010, 23:13
Also die Sache mit den Raumanimatoren war nie was für mich
ich denke mal, dass ich auf einen 7.1 Reciver fehen werde.

- 4-5 HDMI Eingänge (eher 5).
- Die Leistung sollten auf die Boxen abgestimmt sein.
- Preis ist noch offen. Preis Leistung sollte stimmen.
Ich denke aber, dass meine schmerzgrenze bei ca, 3000-4000 CHF liegt. 4000 CHF würde aber auch heissen, dass ich mir noch keinen Center kaufen werde.
- Die Optik spielt nur für meine Frau eine rolle :-)
- Wunsch währe Internetradio-Funktion
- Anwendung Sterio und Dolby Dihital (HD und THX. was halt momentan so üblich ist)

Hab ich noch was vergessen?
jd17
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2010, 01:28
so viel geld musst du nicht ausgeben.

meine empfehlungen:
- Azur 650R
- RX-V3900 oder auch ein RX-V2065 sollte reichen.

lieber den center kaufen!

auch ein SR6003 sollte im normalfall völlig reichen, dann passen auch die rears noch ins budget!
xxxshinobixxx
Stammgast
#5 erstellt: 26. Feb 2010, 01:40
Vielen Dank für die Antwort.
Das freut mich, dass ich beim AvR einwenig sparen könnte.
Was den RX-V3900 betrifft, der liegt in der Schweiz bei etwa 3000 CHF.

Wie steht das mit den Boxen? Die haben ja vier Anschlüsse! Für was sind die alle?

Wie steht es mit einer Kombination Vorverstärker und Endstufe?

Was sind so die Haubtmerkmale der 4 Modelle?

Was ist mit Denon oder NAD?
AMGPOWER
Inventar
#6 erstellt: 26. Feb 2010, 01:41
hi guck dir auch mal den an: 4308a
ist immer noch ein top avr. vor allem recht günstig momentan
xxxshinobixxx
Stammgast
#7 erstellt: 26. Feb 2010, 01:51
Der Preis ist mir sehr sympathisch. Mit dem Rest kenne ich mich nich allzu gut aus.
Auf was muss man den genau achten? Probehören könnte schwierig werden
AMGPOWER
Inventar
#8 erstellt: 26. Feb 2010, 01:59
nun ja, was soll ich dir da sagen. ob z.b. der denon 4308a oder yamaha 3900 musst du entscheiden.
sind beide gute avrs. musste mal vergleichen. was der 4308a hat was recht selten ist, wäre w-lan und DAB. wenn du das brauchst wäre das schon von vorteil.
xxxshinobixxx
Stammgast
#9 erstellt: 26. Feb 2010, 02:14
Wie steht es mit dem AVR-4310 von Denon?

ob WiFi oder Netzwerkkabel spielt doch keine rolle?

Die Geschichte mit dem 9.1, was bringt das?
AMGPOWER
Inventar
#10 erstellt: 26. Feb 2010, 02:17
der 4310 ist unter dem 4308a angesiedelt. der nachfolger vom 4308a ist der 4810.
an sich ist der 4310 auch ein guter avr. aber den 4308a würde ich jederzeit vorziehen.

ob das 9.1 für dich was bringt musste ausprobieren. für den einen bringt es was für den anderen nicht.
ist von 5.1 auf 7.1 genauso.
xxxshinobixxx
Stammgast
#11 erstellt: 26. Feb 2010, 02:34

AMGPOWER schrieb:
der 4310 ist unter dem 4308a angesiedelt. der nachfolger vom 4308a ist der 4810.
an sich ist der 4310 auch ein guter avr. aber den 4308a würde ich jederzeit vorziehen.

ob das 9.1 für dich was bringt musste ausprobieren. für den einen bringt es was für den anderen nicht.
ist von 5.1 auf 7.1 genauso.


Das heisst aber, dass man 9 Boxen benötigt?
xxxshinobixxx
Stammgast
#12 erstellt: 26. Feb 2010, 02:37

AMGPOWER schrieb:
aber den 4308a würde ich jederzeit vorziehen.



Warum den das?
AMGPOWER
Inventar
#13 erstellt: 26. Feb 2010, 02:44

xxxshinobixxx schrieb:

AMGPOWER schrieb:
der 4310 ist unter dem 4308a angesiedelt. der nachfolger vom 4308a ist der 4810.
an sich ist der 4310 auch ein guter avr. aber den 4308a würde ich jederzeit vorziehen.

ob das 9.1 für dich was bringt musste ausprobieren. für den einen bringt es was für den anderen nicht.
ist von 5.1 auf 7.1 genauso.


Das heisst aber, dass man 9 Boxen benötigt?


ja man benötigt 9 ls.

und den 4308a würde ich dem 4310 vorziehen, weil der einfach ne klasse höher ist. und von den funktionen mindestens ebenbürtig und zum teil sogar mehr drauf hat.
hier kannste sie vergleichen: vergleich
jd17
Inventar
#14 erstellt: 26. Feb 2010, 14:07

xxxshinobixxx schrieb:
Was den RX-V3900 betrifft, der liegt in der Schweiz bei etwa 3000 CHF.

das ist ja über dem UVP!

bei einem gescheiten händler sollte man den eigentlich für 1500€ bis maximal 1700€ bekommen.


mach dir nicht so viele gedanken um 7 oder 9 kanäle. die allerwenigsten räume sind überhaupt für sowas geeignet. 5.1 mit der richtigen aufstellung bringt oft wesentlich mehr als schlecht aufgestelltes 7.1 - zumal es quasi keine echten 7.1-quellen gibt. das wird dann nur durch DSPs hochgerechnet und das resultat ist nicht immer so toll.

sinnvoller ist es, die surround back endstufen zum bi-amping zu nutzen (dafür sind die 4 anschlüsse an den lautsprechern).

ich würde dir mit den b&w jedenfalls nicht zu denon raten - klanglich bekommst du mit yamaha, marantz oder cambridge audio mehr aus den b&w's.

NAD ist so eine sache... mir persönlich gefällt der klang mit b&w nicht sonderlich, anderen gefällt es. wenn man aber ordentlich ausstattung haben möchte, sind die geräte schweineteuer. mE sind die anderen in jedem fall vorzuziehen. ähnlich sieht es bei arcam aus.
xxxshinobixxx
Stammgast
#15 erstellt: 26. Feb 2010, 14:25
Hab den AVR-4308A nun für 1995 CHF gefunden.
Obwohl ja j.d.0504 nicht so begeister ist.

Wie steht es den mit einem guten Onkyo?

Grundsätzlich schwanke ich nun zwischen yamaha und marantz.

Yamaha macht mich aber noch stutzig, da mir ein Zertifizierter B&W high-end Händler davon abgeraten hatte.

Wie gesagt. Mit Rotel wird es mit sicherheit nichts, da die im Preis schweinisch teuer sind.

Gibt es sonst noch alternativen?
AMGPOWER
Inventar
#16 erstellt: 26. Feb 2010, 14:28
das ist sowieso alles geschmacks sache. mir persönlich gefällt der klang von denon. anderen wiederum nicht.

bzw vieles sind auch vorurteile, wobei ich jd schon glaube das für ihm persönlich der klang nicht gefällt.

onkyo würde ich z.b. nicht nehmen.
xxxshinobixxx
Stammgast
#17 erstellt: 26. Feb 2010, 14:28

j.d.0504 schrieb:

xxxshinobixxx schrieb:
Was den RX-V3900 betrifft, der liegt in der Schweiz bei etwa 3000 CHF.

das ist ja über dem UVP!

bei einem gescheiten händler sollte man den eigentlich für 1500€ bis maximal 1700€ bekommen.


mach dir nicht so viele gedanken um 7 oder 9 kanäle. die allerwenigsten räume sind überhaupt für sowas geeignet. 5.1 mit der richtigen aufstellung bringt oft wesentlich mehr als schlecht aufgestelltes 7.1 - zumal es quasi keine echten 7.1-quellen gibt. das wird dann nur durch DSPs hochgerechnet und das resultat ist nicht immer so toll.

sinnvoller ist es, die surround back endstufen zum bi-amping zu nutzen (dafür sind die 4 anschlüsse an den lautsprechern).

ich würde dir mit den b&w jedenfalls nicht zu denon raten - klanglich bekommst du mit yamaha, marantz oder cambridge audio mehr aus den b&w's.

NAD ist so eine sache... mir persönlich gefällt der klang mit b&w nicht sonderlich, anderen gefällt es. wenn man aber ordentlich ausstattung haben möchte, sind die geräte schweineteuer. mE sind die anderen in jedem fall vorzuziehen. ähnlich sieht es bei arcam aus.


Welchen marantz würdest du empfehlen?
jd17
Inventar
#18 erstellt: 26. Feb 2010, 14:30

xxxshinobixxx schrieb:
Yamaha macht mich aber noch stutzig, da mir ein Zertifizierter B&W high-end Händler davon abgeraten hatte.

er hat dir sicher keinen grund genannt oder? aber in einem zug wahrscheinlich zu rotel geraten...

ich gebe nur wieder, wie ich das empfinde, aber nicht wenige sind von der kombination yamaha avr + b&w begeistert.

ich habe selber mit meinem rx-v2600 die CM9 probegehört und es klang wirklich spitze!


wenn du auch schön stereo hören möchtest, würde ich onkyo von der liste streichen. aber auch hier - wie überall - gehen die geschmäcker auseinander!
am besten ist es immer, sich selber ein bild zu machen.


waren das jetzt nicht genug alternativen? was spricht denn gegen cambridge audio? der 650R ist ein klasse gerät!
xxxshinobixxx
Stammgast
#19 erstellt: 26. Feb 2010, 14:30
Kan mir das einer mit dem bi-amping erklären?
jd17
Inventar
#20 erstellt: 26. Feb 2010, 14:33

xxxshinobixxx schrieb:
Welchen marantz würdest du empfehlen?

der SR8002 war ein geniales gerät, aber ist nur noch als ausläufer oder gebrauchter zu haben. SR6003 und SR6004 sind "nur" geräte der 1000€-klasse aber bieten dafür extrem viel und sehr guten klang. die endstufen könnten allerdings etwas kräftiger sein. du kannst dich ja mal nach einem SR8002 umsehen!

p.s. das heißt aber nicht,d ass die leistung eines SR600X nicht völlig ausreicht - vor allem wenn man das bi-ampng nutzt.


Kan mir das einer mit dem bi-amping erklären?

google ist dein freund!
anders würde ich es wohl auch nicht erklären.


[Beitrag von jd17 am 26. Feb 2010, 14:34 bearbeitet]
xxxshinobixxx
Stammgast
#21 erstellt: 26. Feb 2010, 14:34
[quote="j.d.0504"][quote="xxxshinobixxx"]waren das jetzt nicht genug alternativen? was spricht denn gegen cambridge audio? der 650R ist ein klasse gerät![/quote]

Grundsätzlich nichts. Der Name sagt mir irgenwie nichts.

Bringt den der das bi-Amping?
und können im algemeinen alle Boxen damit angeschlossen werden?
xxxshinobixxx
Stammgast
#22 erstellt: 26. Feb 2010, 14:35

j.d.0504 schrieb:

xxxshinobixxx schrieb:
Welchen marantz würdest du empfehlen?

der SR8002 war ein geniales gerät, aber ist nur noch als ausläufer oder gebrauchter zu haben. SR6003 und SR6004 sind "nur" geräte der 1000€-klasse aber bieten dafür extrem viel und sehr guten klang. die endstufen könnten allerdings etwas kräftiger sein. du kannst dich ja mal nach einem SR8002 umsehen!

p.s. das heißt aber nicht,d ass die leistung eines SR600X nicht völlig ausreicht - vor allem wenn man das bi-ampng nutzt.


Kan mir das einer mit dem bi-amping erklären?

google ist dein freund!
anders würde ich es wohl auch nicht erklären.


ist der SR8002 nicht nur ein Vorverstärker?
Dan müsste ich noch eine Endstufe haben.
jd17
Inventar
#23 erstellt: 26. Feb 2010, 14:36

xxxshinobixxx schrieb:
Grundsätzlich nichts. Der Name sagt mir irgenwie nichts.

relativ junger britischer hifi-hersteller, der einen ausgezeichneten ruf hat. bisher hat mich keines der geräte enttäuscht und in punkto stereoklang gehören die CA av-receiver zu den besten auf dem markt. verarbeitung ist hervorragend, es passt eigentlich alles.

ja bi-amping kann der 650R auch.


und können im algemeinen alle Boxen damit angeschlossen werden?

alle, die eben ein bi-amping-terminal haben!
xxxshinobixxx
Stammgast
#24 erstellt: 26. Feb 2010, 14:37

j.d.0504 schrieb:

xxxshinobixxx schrieb:
Welchen marantz würdest du empfehlen?

der SR8002 war ein geniales gerät, aber ist nur noch als ausläufer oder gebrauchter zu haben. SR6003 und SR6004 sind "nur" geräte der 1000€-klasse aber bieten dafür extrem viel und sehr guten klang. die endstufen könnten allerdings etwas kräftiger sein. du kannst dich ja mal nach einem SR8002 umsehen!

p.s. das heißt aber nicht,d ass die leistung eines SR600X nicht völlig ausreicht - vor allem wenn man das bi-ampng nutzt.


Kan mir das einer mit dem bi-amping erklären?

google ist dein freund!
anders würde ich es wohl auch nicht erklären.


Das heisst also, Ich brauche bei bi-Amping einen Vorverstärker und zwei Endstufen?
jd17
Inventar
#25 erstellt: 26. Feb 2010, 14:37

xxxshinobixxx schrieb:
ist der SR8002 nicht nur ein Vorverstärker?
Dan müsste ich noch eine Endstufe haben.

nein. der AV8003 ist eine reine vorstufe - dazu gibts dann die passende MM8003 endstufe.
der SR8002 ist ein (ausgelaufener) reiner av-receiver.

klick.


[Beitrag von jd17 am 26. Feb 2010, 14:38 bearbeitet]
xxxshinobixxx
Stammgast
#26 erstellt: 26. Feb 2010, 14:39

j.d.0504 schrieb:

xxxshinobixxx schrieb:
ist der SR8002 nicht nur ein Vorverstärker?
Dan müsste ich noch eine Endstufe haben.

nein. der AV8003 ist eine reine vorstufe - dazu gibts dann die passende MM8003 endstufe.
der SR8002 ist ein (ausgelaufener) reiner av-receiver.

klick.


Das würde mein Budget überreissen!
jd17
Inventar
#27 erstellt: 26. Feb 2010, 14:40

xxxshinobixxx schrieb:
Das heisst also, Ich brauche bei bi-Amping einen Vorverstärker und zwei Endstufen?

also hör mal, wenn du nicht mal richtig liest, was man dir schickt, verliert man auch irgendwann die lust...

du brauchst 2 endstufen, ja. bei av-receivern bekommt man die zusätzlichen endstufen ja mehr oder weniger "geschenkt", wenn man "nur" ein 5.1-system betreibt.
AMGPOWER
Inventar
#28 erstellt: 26. Feb 2010, 16:14
nur mal so als verständniss bzw wenn dir bi amping wichtig ist. musste auch darauf achten ob der avr das auch kann bzw genug endstufen hat.
der denon 4308a und der yamaha 3900 haben 11 endstufen.

das heißt du könntest ein 7.1 set im bi amping betreiben und zusätzlich noch 2 ls für zone 2 anschließen. für die küche, schlafzimmer oder ähnliches.
jd17
Inventar
#29 erstellt: 26. Feb 2010, 16:20

AMGPOWER schrieb:
das heißt du könntest ein 7.1 set im bi amping betreiben und zusätzlich noch 2 ls für zone 2 anschließen. für die küche, schlafzimmer oder ähnliches.

klappt das wirklich? wenn alles gleichzeitig genutzt wird?
also bi-amping bei 7.1 und zone 2 lautsprechern?

wäre ja heftig.
nicht, dass es irgendjemand wirklich braucht... oder?
AMGPOWER
Inventar
#30 erstellt: 26. Feb 2010, 16:29
also es sind genug endstufen vorhanden. rein technisch geht es auch laut menü. habe zwar 7 ls angeschlossen aber weder im bi amping noch mit zone 2. weil ich von bi amping nicht so viel halte

aber rein technisch müsste es klappen
jd17
Inventar
#31 erstellt: 26. Feb 2010, 16:37
ja die frage ist, ob man das so zuweisen kann. aber eigentlich spricht ja nichts dagegen... solange die endstufen identisch sind.
xxxshinobixxx
Stammgast
#32 erstellt: 27. Feb 2010, 21:37

AMGPOWER schrieb:
nur mal so als verständniss bzw wenn dir bi amping wichtig ist. musste auch darauf achten ob der avr das auch kann bzw genug endstufen hat.
der denon 4308a und der yamaha 3900 haben 11 endstufen.

das heißt du könntest ein 7.1 set im bi amping betreiben und zusätzlich noch 2 ls für zone 2 anschließen. für die küche, schlafzimmer oder ähnliches.


Also irgendwie intressiert mich der 4308a trotzaldem.
Könnte ich mit dem nur zwei Boxen Bi-Amping betreiben?
xxxshinobixxx
Stammgast
#33 erstellt: 27. Feb 2010, 21:39

AMGPOWER schrieb:
also es sind genug endstufen vorhanden. rein technisch geht es auch laut menü. habe zwar 7 ls angeschlossen aber weder im bi amping noch mit zone 2. weil ich von bi amping nicht so viel halte

aber rein technisch müsste es klappen :D


Was sind den Zone 2 Lautsprecher?
xxxshinobixxx
Stammgast
#34 erstellt: 27. Feb 2010, 21:49
Übrigens, war heute beim Probehören der CM9 im vergleich zur 703 Serie. Ich war hin und weg von der CM9. Optisch ist sie einfach Top. Die Magnethalterung für die Abdeckung finde ich eine Super Idee.
Gehört habe ich sie in Verbindung mit dem Rotel RSX-1560.
Wie gesagt war super. Der Verkäufer hat mir aber als Geheimtip auch den Denon 4308a für 2500 CHF empfohlen.
Naja, gegen einen 4000 CHR Rotel ist ja das ein schnäpchen.
AMGPOWER
Inventar
#35 erstellt: 28. Feb 2010, 01:11
also als biamping macht es sowieso nur sinn die fronts zu betreiben. denn die würden von der leistung profitieren. die rears oder center brauchen sowas nicht.
und zone 2 ls oder zone 3 ls sind: musst dir so vorstellen du hast im wohnzimmer deine 5.1 anlage und kannst nebenbei in der küche 2 ls betreiben und im schlafzimmer auch 2. verstehste.
und den 4308a würde ich auf jeden fall ausprobieren. ist echt ein top avr zu einem super preis momentan.
habe den schon knapp 1,5 jahre und macht keine mucken oder irgendwelche komischen sachen. läuft einwandfrei
xxxshinobixxx
Stammgast
#36 erstellt: 28. Feb 2010, 01:35
Sind die Zonen Anschlüsse die AMP ASSIGN-2?
Ich schnall das mit den anschlüssen nicht.
Back,center usw. (die Standarts) verstehe ich, aber was ist mit den restlichen Boxenanschlüsse?
AMGPOWER
Inventar
#37 erstellt: 28. Feb 2010, 01:38
die restlichen anschlüsse sind halt für zone 2 oder 3. wenn du halt für andere räume auch ls anschließen willst

musst du aber nicht, die restlichen anschlüsse können auch brach liegen
xxxshinobixxx
Stammgast
#38 erstellt: 28. Feb 2010, 01:42

AMGPOWER schrieb:
die restlichen anschlüsse sind halt für zone 2 oder 3. wenn du halt für andere räume auch ls anschließen willst

musst du aber nicht, die restlichen anschlüsse können auch brach liegen

Also brauche ich für ein 5.1 System nur Front, Center, Surr. Back und Surround-B/AMP Assign?
AMGPOWER
Inventar
#39 erstellt: 28. Feb 2010, 01:43
ja genau
xxxshinobixxx
Stammgast
#40 erstellt: 28. Feb 2010, 01:47
Dan werde ich mal versuchen den 4308a noch Probe zu hören.
Leider hat er ihn nurnoch in schwarz. Vieleicht kriegt er in noch in silber
Obwohl ich denke, dass die Boxen sicherlich grösserern Einfluss auf die Qualität haben.
AMGPOWER
Inventar
#41 erstellt: 28. Feb 2010, 01:50
ja tu das. der 4308a ist halt ein guter allrounder.
und in schwarz geht er ja auch noch
xxxshinobixxx
Stammgast
#42 erstellt: 28. Feb 2010, 01:53
Wie steht es da mit den Kabeln?
AMGPOWER
Inventar
#43 erstellt: 28. Feb 2010, 01:54
wie meinste das? ls kabel? nimm günstige 4mm² kabel und gut ist
xxxshinobixxx
Stammgast
#44 erstellt: 28. Feb 2010, 02:00

AMGPOWER schrieb:
wie meinste das? ls kabel? nimm günstige 4mm² kabel und gut ist


meinte natürlich ls
sind 4mm² wirklich nötig? hab mal gelesen, dass alles über 2.5mm² physikalisch kein nutzen habe.
Ich wurde gefragt, ob ich die Stecker in silber o. kupfer und mit Bananenstecker haben möchte.
Was sagst du dazu?
AMGPOWER
Inventar
#45 erstellt: 28. Feb 2010, 02:03
silber und bananenstecker brauchste nicht. ich hab dir 4mm² empfolen da der aufpreis von 2,5mm zu 4mm nicht der rede wert ist. und nebenbei sieht ein 4mm kabel von der optik her besser aus
xxxshinobixxx
Stammgast
#46 erstellt: 28. Feb 2010, 02:11

AMGPOWER schrieb:
silber und bananenstecker brauchste nicht. ich hab dir 4mm² empfolen da der aufpreis von 2,5mm zu 4mm nicht der rede wert ist. und nebenbei sieht ein 4mm kabel von der optik her besser aus :D

Obwohl der Bananenstecker einfacher zu ein und ausstecken ist. oder?
Der Händler sprach da von 20 CHR/m beim 4mm und 5CHF/m beim 2.5mm. Also da ist der Unterschied ja schon was
AMGPOWER
Inventar
#47 erstellt: 28. Feb 2010, 02:15
ok, bei euch wahrscheinlich. hier in D eigentlich nicht. aber kannst ruhig die 2,5mm nehmen.

und mit den bananenstecker ist nur gut wenn du öfter die ls an und abklemmst. aber wenn du das nur einmal machst, nur am anfang, dann lohnen sich bananenstecker nicht.
xXTagoreXx
Neuling
#48 erstellt: 23. Mrz 2010, 18:36
Hallo Leute,

vielleicht habe ich den Post übersehen, aber grundsätzlich wollte ich euch fragen, was ihr von einem Pioneer VSX-919AH Verstärker für die CM9 Frontboxen haltet.

Dieser Verstärker bietet 7.1 Kanäle mit je max. 140 Watt Ausgangsleistung. Aufgrund seines sehr erschwinglichen Preises (in der Schweiz erhältlich für umgerechnet 400 Euro) wäre er für mich ein tolles Schnäppchen, fraglich ist, ob dies die Leistung der CM9 Boxen nicht unterminiert ;-)


Freue mich auf eure Antworten
AMGPOWER
Inventar
#49 erstellt: 23. Mrz 2010, 20:54
alsó finde ich bißchen klein für eine cm9
xXTagoreXx
Neuling
#50 erstellt: 23. Mrz 2010, 23:46
Ich denke bevor man diese 140 Watt überhaupt ansatzweise ausreizen kann, muss man seiner Hütte Lebewohl sagen=) Gerade wenn man die Boxen in einem mittelgrossen Wohnraum einsetzen will, was bringen einem da 200 Watt Verstärkerleistung? ....rein gar nichts
AMGPOWER
Inventar
#51 erstellt: 23. Mrz 2010, 23:48
der Pioneer VSX-919AH wird allerdings nie die 140 watt schaffen. wie schon gesagt die cm9 hat wesentlich mehr qualitäten als mit diesem kleinen pio befeuert zu werden.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
AVR für B&W CM9
allex am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  5 Beiträge
AVR für B&W CM9
epic88 am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2015  –  31 Beiträge
Verstärker zu B&W CM9
Lavarunner am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung AVR für B&W CM9
Pitvalid am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  2 Beiträge
B&W Cm9 + Denon Avr-1400h
Planetic am 23.08.2018  –  Letzte Antwort am 23.08.2018  –  5 Beiträge
B&W CM9 AV Receiver 2013
ebajka am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  10 Beiträge
B&W Cm9 mit Denon AVR-4308A
xxxshinobixxx am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  5 Beiträge
B&W CM9 und Pioneer VSX 2020
-ups- am 18.07.2010  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  3 Beiträge
B&W 802D passender AMP
ully_100 am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  8 Beiträge
B&W und welcher Reciver?
Schumbum am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.440 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedWaynesch
  • Gesamtzahl an Themen1.420.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.042.082