Beratung: 5.1 Lautsprecher, gebraucht, Kino + Musik Betrieb

+A -A
Autor
Beitrag
mon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Aug 2011, 14:22
Hi,

ich habe mir Anfang des Jahres einen neuen Flat-TV zugelegt und möchte nun meine HiFi Komponenten modernisieren. Was die Auswahl der Lautsprecher betrifft bin ich noch ein wenig ratlos.
Folgende Rahmenbedingungen:

Raumgröße: ca. 25-30 m² (Rechteck)
Receiver: ich plane einen Denon 1912 oder Pioneer VSX-921 zu kaufen
Budget für das Boxenset, komplett: 500-800 EUR (gebraucht)
Einsatz: 30% Musik, 70% Film

Ich sitze leider auf einem Ecksofa, das auch wirklich in der Ecke steht. D.h. hinten bräuchte ich auf jeden Fall Satelliten und idealerweise auch vorne.

Ich hatte mir ein paar KEF Lautsprecher im HiFi Laden um die Ecke angehört und war beeindruckt. Beeindruckt war ich dann leider auch vom Preis mit 1300,- EUR.
Danach sagte ich mir, es sollte doch möglich sein für wesentlich weniger Geld gebrauchte Lautsprecher derselben Qualität erstehen zu können. Schließlich wurden vor 20 Jahren auch schon gute Lautsprecher gebaut.

Hat jemand eine Tip für mich, welches 5.1 Set ich günstig erstehen könnte?


[Beitrag von mon am 12. Aug 2011, 15:07 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2011, 15:30
nubert nubox oder heco celan bzw metas oder canton chrono

nur als beispiel
mon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Aug 2011, 15:37
Das sind aber alles keine Satelliten wenn ich das richtig sehe.
AMGPOWER
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2011, 15:39
die haben auch regal ls, oder willste selbst sowas nicht? als beispiel sowas wie die nubox 311?

wenn du brüll würfel haben möchtest dann kannste dir auch ein hkts 16 oder ähnliches kaufen.
happy001
Inventar
#5 erstellt: 12. Aug 2011, 15:45
Welche KEF hast denn gehört?
Ein gebrauchtes 3005 sollte dein Budget ermöglichen.
Sonst kannst auch mal
Focal Sib oder Sib XL
KEF KHT 2005
Klipsch Theater 500
Harman HKTS 60
anschauen oder besser anhören.
mon
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Aug 2011, 15:46
Das hat mit wollen eigentlich nichts zu tun. Meine Raumkonstellation gibt es einfach nicht her, dass ich einen Lautsprecher hinter mein Sofa stelle.
AMGPOWER
Inventar
#7 erstellt: 12. Aug 2011, 15:54
canton es gibt auch sowas, hängst du nur an die wand wie ein bild
mon
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Aug 2011, 16:22
Ich habe mal ein Bild meines Wohnzimmers gezeichnet, damit ihr nachvollziehen könnt wovon ich spreche.

Mein Wohnzimmer
happy001
Inventar
#9 erstellt: 12. Aug 2011, 16:40
Die klassische Variante.
Wie groß ist denn der Abstand zwischen Fenster und Wand?
mon
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Aug 2011, 16:49
Entschuldigung ich verstehe deine Frage nicht ganz. Es gibt mehrere Fenster-zu-Wand Abstände. Könntest du genauer formulieren was du meinst?


[Beitrag von mon am 12. Aug 2011, 18:43 bearbeitet]
mon
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Aug 2011, 18:01

happy001 schrieb:
Welche KEF hast denn gehört?
Ein gebrauchtes 3005 sollte dein Budget ermöglichen.
Sonst kannst auch mal
Focal Sib oder Sib XL
KEF KHT 2005
Klipsch Theater 500
Harman HKTS 60
anschauen oder besser anhören.


Ich hatte die KEF KHT 3005.2 gehört. Die haben mir wirklich gut gefallen muss ich sagen.
mon
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Aug 2011, 18:12
Übrigens habe ich noch aus alten Zeiten folgende Lautsprecher im Stereo Paar:

TDL Electronics - Near Field Monitor

http://www.ebay.co.uk/itm/150608602575

Könnte ich diese sinnvoll in mein Vorhaben integrieren, oder ratet ihr mir davon eher ab?
happy001
Inventar
#13 erstellt: 12. Aug 2011, 23:30
Wie genau willst diese integrieren?
Wenn man aus deiner Sicht meine Frage liest würde ich auf Fragezeichen auf der Stirn haben
Meinte das Fenster beim Sofa.
Wie weit stehen eigentlich die beiden vorderen Front-LS auseinander oder nutzt da die ganze Raumbreite?
mon
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Aug 2011, 10:07
Also bisher wollte ich sie garnicht integrieren. Ich wollte die Idee/ Information einfach nur mal in den Raum werfen.

Für die Front-LS nutze ich derzeit die ganze Breite. Aber das ist nicht in Stein gemeiselt. Vorne die LS kann man sicher auch anders platzieren.

Hier nochmal für dich mit ausgemessenenen Abständen:

Wohnzimmer_Längen
mon
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Aug 2011, 11:01
Ok, also nachdem ich mich ein bisschen eingelesen und mit meiner Freundin auseinandergesetzt habe, bin ich von den Brüllwürfeln abgekommen.
Ich würde für die Rear Speaker auch Regalboxen an die Wand schrauben.

Was haltet ihr davon: http://cgi.ebay.de/J...&hash=item415c65bf0b

?
AMGPOWER
Inventar
#16 erstellt: 13. Aug 2011, 11:21
ist sehr gut für das geld, gibt aber auch ne menge drüber zu lesen
happy001
Inventar
#17 erstellt: 13. Aug 2011, 12:26
Wäre eine Option, solltest aber mit etwas Abstand zur Wand planen.
mon
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Aug 2011, 12:29
Was ist wenn ich beide Front Lautsprecher rechts vom TV platziere? D.h. einen links und einen rechts vom Fenster?
Oder macht das Surround technisch keinen Sinn?
happy001
Inventar
#19 erstellt: 13. Aug 2011, 14:02
Der Abstand zwischen den beiden LS sollte "normal" schon 2m betragen. Richtung perfekt geht es wenn der Sitzabstand den Faktor 1,2 des Boxenabstand hat.
Ausprobieren und schauen was und wie es klingt bei der Aufstellung.
mon
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Aug 2011, 18:05
Also 2 m zwischen den Speakern sollte gehen.
Sitzabstand von hinten wird wohl nicht gehen.

Hier mal eine neue Zeichnung mit Bemaßung und den Speaker Positionen wie ich sie mir vorgestellt habe.
Ich habe sogar eine 3D Begehung meines Wohnzimmers mit Lautsprecher Platzierung gebastelt

http://drive-me-home.de/Pee/index.html

(3D plugin installieren und mit der Maus/ Tastatur begehen)

Ist übrigens alles Maßstabsgetreu!


[Beitrag von mon am 14. Aug 2011, 18:06 bearbeitet]
happy001
Inventar
#21 erstellt: 14. Aug 2011, 18:15

mon schrieb:

Sitzabstand von hinten wird wohl nicht gehen.



Vielleicht verstehe ich es gerade falsch .... vorne die Boxen 2m Abstand, dann 2,4m Abstand zu den Boxen von deiner Hörposition (bezogen auf die Front-LS)
Die hinteren LS sollte für meinen Geschmack nicht zu dicht am Ohr sein.
mon
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Aug 2011, 18:19
Naja die 2m vorne sind gegeben. Ich sitze natürlich derzeit mehr als 2,40 m vom TV/den Frontspeakern entfernt.
Und ja: hinten sitzt man ziemlich nah dran.

Ich könnte das Sofa noch vlt. ein bisschen nach vorne rücken, aber das ganze sollte von der Raumnutzung und dem Aussehen noch Sinn ergeben. Deshalb bin ich mit Sofa rücken (auch gerade wegen meiner Freundin) ein wenig beschränkt.

Was nicht geht, geht dann halt nicht.

Wie hoch sollten eigentlich rears und center sein?


[Beitrag von mon am 14. Aug 2011, 18:21 bearbeitet]
happy001
Inventar
#23 erstellt: 14. Aug 2011, 18:26
Der Center sollte auf der gleichen Höhe sein wie die Hochtöner der beiden vorderen LS, ist aber meist nicht möglich wegen TV oder Leinwand. Also entweder höher oder tiefer stellen und leicht zur Hörposition anwinkeln.

Die hinteren LS muss man testen, die würde ich so zwischen 1,2 und 1,6m anbringen.


[Beitrag von happy001 am 14. Aug 2011, 18:27 bearbeitet]
mon
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 14. Aug 2011, 18:32
Ok.

Ihr meint also die beiden Fronts hätten so einigermaßen genug Platz?
Dann müsste ich rausfinden wo man die Dinger hier im Raum Darmstadt mal probehören kann.

Gibts noch vergleichbares in dem Preissegment, dass ich bei der Gelegenheit gleich mit hören sollte?
happy001
Inventar
#25 erstellt: 14. Aug 2011, 18:38
Vom Platz her könnte das so gehen, genaues kann man aber erst bei der Aufstellung sagen.
Ein paar Möglichkeiten habe ich dir genannt oder kommen auch andere Größen (Regal/Stand-LS) in Frage?
mon
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Aug 2011, 18:52
Ja klar andere Größen gehen auch. Die Raumgegebenheiten habe ich ja jetzt ausführlich dargestellt

Wieso gibt es bei den Jamo eigentlich so einen eklatanten Preisunterschied, siehe hier:

http://cgi.ebay.de/J...&hash=item415c65bf0b

http://cgi.ebay.de/J...&hash=item588f127f86


Oder sind das unterschiedliche Sets?
happy001
Inventar
#27 erstellt: 14. Aug 2011, 19:06
Auf die schnelle betrachtet nein.
Für ein 608 Set ist der Preis von unter 600€ schon sehr niedrig, da ist der andere Preis realistischer.
Bei Hifi im Hinterhof kannst mal diverse LS anhören, darunter auch eine KEF IQ 7SE wenn dein Budget strapazieren willst .
Sonst würde ich noch
Heco Victa/Meta
Canton GLE
Wharfedale Diamond
KEF IQ
Magnat Quantum
Klipsch
anhören. Da sollte sich deine bevorzugte Klangrichtung finden lassen.
mon
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Aug 2011, 22:24
In Berlin? Meinst du das ernst?
happy001
Inventar
#29 erstellt: 14. Aug 2011, 22:55
Frankfurt dürfte für dich näher sein.
madmax_23
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 15. Aug 2011, 09:07
Grundriss
Hallo zusammen,
würdet Ihr mir auch einen Tipp geben für mein Wohnzimmer?
Denkt Ihr das nubox set 481 wäre ok?
Habe auch das hier gefunden, ist zwar 5 Jahre alt, aber sollte trotzdem ok sein?
nubox

Subwoofer soll mein alter Yamaha SW-300 bleiben.
Gruß
Jens
AMGPOWER
Inventar
#31 erstellt: 15. Aug 2011, 14:07
ja wüsste jetzt nix was gegen das nubox set spricht. musst mal drauf achten ob sich das lohnt mit ebay. nubert ls halten meißt recht gut ihren wert.
happy001
Inventar
#32 erstellt: 15. Aug 2011, 15:22

madmax_23 schrieb:

Denkt Ihr das nubox set 481 wäre ok?

Ja und Nein
Wenn du einen Vergleich hattest und dich für die Nubert dann entscheidest dann ja ansonsten kannst doch gar nicht abschätzen ob dir was anderes nicht besser gefallen würde.
Mir persönlich gefallen sie z.B. nicht
mon
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 15. Aug 2011, 20:47
Ich war heute Probehören bei den Hifi Profis laut deiner Empfehlung "happy". Leider hatten sie nur die Canton GLE 490 (.1) vor Ort die mir gut gefielen. Die Jamo hatten sie nicht.

Ergebnis für mich aus dem Probehören:
Standlautsprecher sind die richtige Wahl für Musik wegen der fehlenden Mitten und Volumen bei Satelliten.

Bleibt die Frage ob die Seitenabstrahlenden Bässe der Jamo 608 mir in meinem Wohnzimmer (auf Parkett, in der "Ecke") den Hörgenuss versauen. Aus meiner bescheidenen, im Moment sehr theoretischen Sicht, könnte es sinnvoller sein, Lautsprecher zu nehmen die keine Basskomponente integriert haben und dazu einen Sub, allein um den Sub dann individuell regeln zu können. So habe ich eventuelle Probleme der Lautsprecheraufstellung und Überbetonung/ Übersteuerung einigermaßen im Griff.

Was sagen die Pros zu meiner These?

@madmax_23
Willkommen in meinem Thread madmax_23
Insofern du hier die benötigten Antworten bekommst, super. In deinem Sinne würde ich dir allerdings empfehlen einen eigenen aufzumachen, denn am Titel könnte der potentielle Helfer möglicherweise erkennen, dass dein Fall anders gestrickt ist als meiner. Falls dem nicht so ist, bist du hier goldrichtig


[Beitrag von mon am 15. Aug 2011, 22:19 bearbeitet]
happy001
Inventar
#34 erstellt: 15. Aug 2011, 23:35
Wenn dir eine Canton gut gefällt könnte eine Jamo dir etwas zu dumpf sein da diese etwas wärmer abgestimmt ist.
Was deine Theorie betrifft so könntest da vielleicht richtig liegen, eine Antwort kann aber nur dein Raum geben.

Parkett ist dann ein Thema wenn auch den Subwoofer auswählst. Bei Frontfire-Variante (Abstrahlung nach vorne) spielt dieser keine Rolle aber bei Downfire (Abstrahlung auf den Boden) wird das ein Thema. Die einen mögens die anderen nicht (ich nicht), dann noch eine Eckaufstellung und das Dröhnen sollte sich einstellen.
mon
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Aug 2011, 00:25
So, heute haben wir uns die jamo 608 im Vergleich zu den canton gle 490 angehört. Ich muss sagen die canton haben mir (+1) besser gefallen. Bei den Jamos haben einfach teile des vollen klangspektrums gefehlt.

Ich bin beim recherchieren noch auf die Heco metas 700 aufmerksam geworden. Die scheinen fürs Geld auch wirklich gut. Allerdings scheint es schwer die noch Probe hören zu können.

Was meint ihr wie stehen die metas 700 zu den gle 490?
happy001
Inventar
#36 erstellt: 20. Aug 2011, 02:40
Die Metas ist wie die Jamo wärmer abgestimmt im Gegensatz zu der Canton
mon
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 20. Aug 2011, 09:25
Ich hab ja nichts gegen wärmer. Ich fand einfach dass die canton klanglich mehr abbildet als die jamo.

Habe eben nur gelesen, dass die Hecos mal recht teuer waren und eventuell noch ne Klasse höher als die gle anzusiedeln sind. Wollte daher mal fragen wer beide schon im Vergleich gehört hat.
happy001
Inventar
#38 erstellt: 20. Aug 2011, 09:34
Wie immer gilt das Prinzip reine Geschmacksache. Wenn du mehr zu Canton tendierst dann bist mit Marke wie z.B. KEF (IQ7 SE), Nubert (nuBox), Elac besser dran. Ich würde mir z.B die Metas nicht kaufen - zu dumpf und auch keine Canton - zu dominant in den Höhen in den hier beschriebenen Klassen.
Moe78
Inventar
#39 erstellt: 21. Aug 2011, 05:18
Ich fand die Metas nicht zu dumpf, die Canton aber zu Hochtonlastig, gerade bei längerem Hören. Metas XT (klingen gleich) sollte es in MM/Saturn/Experts geben.

Musst du aber zwingend hören, denn wenn dir die Canton so gut gefallen haben, könnten die Metas deins nicht sein...
mon
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Sep 2011, 11:03
Ich wollte mal berichten wie der Stand der Dinge ist.
Ich habe mir nun einiges an Lautsprechern angehört:

Um nur mal einige zu nennen:
Jamo 608 - naja
Canton GLE 490 - fand ich anfangs gut, aber nach Vergleichen mit etwas besseren LS nicht mehr
Nubert 481 - habe ich mir nach Hause bestellt: Fazit: geht so. Zu viel Bass, zu wenig Mitten. Langweilig.
KEF IQ70 - Schon ein bisschen besser, aber auch nicht der Hammer. Bass schwach. Mitten geht so. Klingt ein wenig schwachbrüstig.
KEF IQ90 - Wieder ein bisschen besser als die IQ70, aber irgendwie nicht das Gelbe vom Ei

Scheint als ob ich wählerisch bin. Habe dann mal im Hifi Shop ein wenig auf dem Lautsprecher Wähler rumgedrückt und BOOM, Moment was ist das? Da klingt etwas richtig gut.
Es waren die B&W CM8. Hammer! Leider hat mir der Verkäufer dann den Preis genannt: 1600,- EUR. Wow, shit.

Ich habe dann heute die CM7 für 1000,- bei Hifi im Hinterhof gefunden und bestellt. In der Hoffnung sie sind ähnlich gut, weil die CM8 haben mich umgehauen.

Im Endeffekt habe ich alle meine finanziellen Vorgaben über den Haufen geworfen, aber alles was ich ausser den B&Ws gehört habe war irgendwie Schrott (ausser vlt. noch den Canton 580)
Moe78
Inventar
#41 erstellt: 08. Sep 2011, 11:16
Sollten sie dir nicht gefallen, dann hör dir mal die Kef Q-Serie an, ist besser als die IQs, die du gehört hast. Die CM7 werden aber nicht an die CM8 rankommen, gut sind sie aber allemal, v.A. für den Preis.
AMGPOWER
Inventar
#42 erstellt: 08. Sep 2011, 17:51
so wie es für mich klingt solltest du dir kleinere b&w ls anhören, kleiner mein ich im preis. eventuell auch monitor audio.
mon
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 14. Sep 2011, 14:58
AMG: wie kommst du darauf, dass es kleinere sein sollten? Bisher hat mir alles kleinere im Preis nicht zugesagt.
AMGPOWER
Inventar
#44 erstellt: 14. Sep 2011, 15:26
hi mit kleiner meinte ich nur den preis, bzw solltest du schon bei b&w bleiben. die klingen recht eigenständig und nicht vergleichbar mit anderen ls in der abstimmung.
madmax_23
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 25. Sep 2011, 19:02
Hallo zusammen,

ich wollte eigentlich heute folgendes bestellen:
nubert
2x nubox 511
1x nubox cs-411
2x nubox DS-301

Dann lese ich heute das Testergebniss in der aktuellen Heimkino der Pureacoustic XTI-Serie 7.1

Laut Testübersicht zwar eine Liga drunter, aber wenn man schon 1300€ ausgibt, sollte man sich sicher sein, das es die Richtige Entscheidung ist.

Sub bleibt mein Yamaha YST-300, Denon AVR 1911

Danke!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 Lautsprecher Beratung
*--_Crazyman_--* am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  16 Beiträge
5.1 Lautsprecher - Beratung Bitte.
Jöllenbecker am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  16 Beiträge
denon 3808 Musik Lautsprecher Beratung ? :)
LeutzM am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  4 Beiträge
Surround Beratung -> Zocken & Kino Abende
lokum87 am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  18 Beiträge
Suround-beratung gebraucht
BandOfBrothers am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  18 Beiträge
Heimkino 5.1 Beratung Bitte!
ericsziedat am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  13 Beiträge
5.1 Heimkino/Musik Betrieb
Fezzy am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  5 Beiträge
Lautsprecher beratung =)
xXRunningmanxX am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher Beratung
Sera am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  11 Beiträge
5.1 Beratung
JuSt|sun am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedderTiiN
  • Gesamtzahl an Themen1.409.165
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.839.209