Surround-Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
leo-maximilian
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mai 2012, 23:43
Hallo ich habe mich dafür entschieden mir ein dolby surround systhem zuzulegen aber bin mir da nicht so ganz sicher worauf es dabei ankommt

worum es mir hauptsächlch geht ist die xbox 306 daran anzuschließen und eben auch DVD usw..
ich hab ich da schon ein wenig umgesehn und bin dabei auf einen surround verstärker gestoßen der mir rellativ gut gefallen hat.
ich kann jedooch nicht so genau einschätzen ob es das richtge ist
zuerst mal die bezeichung :
Denon AVR 1910 7.1 AV-Receiver (HDMI, Upscaler 1080p, 5x 125 Watt) schwarz
und ein link:
http://www.amazon.de...chwarz/dp/B002QIZKY0
und jetzt brauche ich eure hilfe bei ein paar fragen
1. ist das teil gut ja oder nein und warum ?
2. kann ich daran alle dolby surround boxen dranhängen ohne das es sich scheiße anhört?
und wenn nicht was brauche ich dann ?
3. da ich ziemlich ne auf dem gebet bin kommt jetzt auch noch die warscheinlich ziemlich dumme frage
was ein aktiver subwoofer ist und was er für vorteile bringt und ob ic das wirklich brauch?
4. gibt es einen solchen reciever in vergleichbar guter oder sogr besserer qualität auch für weniger geld
(im Moment würde ich 380 Euro zahlen) da ich aber noch zur schule gehe ist günstiger ntürlich naja nicht besser aber notwendig

und fals ihr sonst noch irgendetwas wisst was für diese thema wichtig ist lasst es mich bitte wissen
fals ich bei der erstellung des themas irgendetwas falsch gemacht haben sollte möchte ich mich dafür entschuldigen
ansonsten vielen dank für eure hilfe im vorraus
LG Leo
Star_Soldier
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2012, 01:44
Erst mal willkommen im Forum.
Auch ein Schüler darf ordentlich Sound haben

Ok,

fangen wir vorne an. Wie groß ist der Raum ? Vermutlich bei den Eltern ein Zimmer.
Hast du schon Lautsprecher wenn ja welche ?

Ich denke wir reden von einer Xbox 360 und nicht von 306. Hat deine Xbox einen HDMI Ausgang ?

Soll 380 Euro nur der AVR sein oder mit LS und SUB ?
leo-maximilian
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Mai 2012, 10:17
Also boxen hab ich noch keine und 380 kostet nur der reciever
Die xbox 360^^ hat eine hdmi ausgang ich möchte sie aber über ein lichtleiterkabel anschleissens
Mein zimmer ist an der wand wo der fernseher steht c.a 6 m breit
Die wand gegenüber ist c.a 3 m weg und hoch ist es auch c.a 3 m
Also 6m x 3m x 3m

Danke
Star_Soldier
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2012, 16:04
Hmm, da hast du ordentlich Volumen zu füllen.

Was ist den dass Budget für LS ?

380 Euro für einen AVR ist ganz ordentlich aber warum willst du auf den HDMI Anschluss verzichten wenn er da ist ?

In der Preisklasse sind die üblichen
Pioneer VSX 921
Yamaha RX-V 571
Denon 1912
Onkyo TX-NR 509

da wären so die aktuellen. Wenn du tatsächlich nur den optischen Eingang nutzen willst und auch auf Dauer auf HDMI (HD-Ton & 3D) verzichten kannst/willst. Dann bekommst du für das Geld ordentliche ältere Dickschiffe.

z.B.
sogar mit Gewährleistung
Yamaha RX-V 1400
leo-maximilian
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Mai 2012, 17:01
also im moment spiele ich mit der xbox auf einen pc monitor und hab daher nur einen vga anschluss ich möchte mir aber in nicht alzu ferner zukunft einen Bildschirm mit HD anschlus zulegen also hätte ich schon gerne die möglichkeit des Hd eingangs
aber bis ich mal so viel geld hab muss eben der Vga anschluss und der optische anschluss genutzt werden


was das budget angeht habe ich insgesamt habe ich 320 euro schon beiseite gelegt
und da ich am 31.05 geburtstag habe hat mein vater gesagt er zahlt (wenn es nicht zu teuer wird) die hälfte
wie teuer das jetzt werden darf hat er nicht gesagt weil er davon ja selbst auch keine ahnug hat
ich würde also sagen insgesammt c. a 500 euro wenn es unbedingt sein muss dann auch 600

und was den raum angeht das waren jetzt die maßen vom gesammten zimmer aber ich sitze ja nur in einem teil davon also also bräuchte ich den ton ja nur auf der Hälfte d.h. auf einer Fläche von 3*3*3 metern
oder was meinst du dazu ?

was die reciver angeht hast du mit denen schon erfahrung gemacht und wenn ja welcher von denen ist der beste ...
aM-dan
Inventar
#6 erstellt: 07. Mai 2012, 18:11
Bei 500 - 600 gesamt würde ich schonmal keine 300 für den AVR anlegen.
Hier würde ich ein Einstiegsmodell raten und dann mal schauen was man noch so für Lautsprecher bekommen kann, evt. auch gebraucht schauen.
Star_Soldier
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2012, 22:12
Evtl. sollte man an die Sache anders rangehen. Die Frage ist doch eher wo soll das Enden ?
Ich unterstelle mal unserem Freund hier, dass er irgendwann auf die Uni geht und ein paar Jahre studiert. Entsprechend kleine Bude und diverse Umzüge mit Geldmangel, zumindest war das bei mir so

Das verlangt eigentlich schon automatisch ein mobiles 5.1 System das nicht zu teuer ist aber auch kein Schrott da es unter Umständen viele Jahre halten muss.

Dann eher etwas mehr Geld in die Elektronik gesteckt und die nächsten Jahre sicher sein. Da wird sich nicht mehr viel tun. Die nächste Sau die die Industrie durchs Dorf treibt ist 4 - 8 K.

Also ich empfehle nach wie vor die genannten AVR. Technisch nehmen die sich nicht viel. Geh in den örtlichen Elektro Markt und schau sie dir an, die Unterscheiden sich in ihren Features.

Bei LS würde ich dir das Mordaunt Short Alumni 2, 5.1 Set empfehlen.
Kostet 600 Euro aber es ist meiner Meinung nach ein rundum gelungenes Set das viele Jahre Freude machen wird.

Alternativ das Wharfedale Crystal 5.0 Set, da gibts sogar Stand LS dazu muss aber durch einen Sub ergänzt werden. Preislich landet es wohl in der gleichen Region wie die Alumni. Qualitativ würde ich es aber etwas schlechter einschätzen.

Anhören musst du sie aber selber, ich mag die Abstimmung der Engländer daher empfehle ich sie, deine Ohren könnte das schon wieder ganz schrecklich finden.
leo-maximilian
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Mai 2012, 22:37
also ein einsteiger modell werde ich mir nicht holen da ich das für rausgeschmissenes geld halte und mein vater wird das systhem eh übernehmen daher ist das schon mal nebensächlich

dann werde ich mich schließlich für einen von den, von Star_Soldier aufgelisteten recievern entscheiden
ich hab dann aber trozdem noch eine frage und zwar
muss ich ein bestehendes boxen set verwenden oder mir auch eines bunt zusammen würfeln
oder klingt das sonst scheiße?
Ölschy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Mai 2012, 23:10
ich frag mich ja wozu du 7.1 brauchst bei dein zimmer würde das für mich kein sinn machen?
ich würd n denon 1612 nehmen oder n pionier vsx 512 und dann nicht auf 7.1 gehn sondern auf 5.1 dann lieber bessere ls holn (kannst gut bei saturn midiamarkt etc. testen)
leo-maximilian
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Mai 2012, 23:48
Ich nehme mal an dass ich jetzt noch maximal 4 jahre daheim wohne und dann werde ich die anlage hier bei meinem vater lassen und der wird richtig geld reinstecken daher will ich gleich etwas gescheites und nicht irgendein teil bei dem ich nicht glücklich werde und mir von meinem dad dann immer anhören muss was ich damals für einen scheiss gekauft habe
aM-dan
Inventar
#11 erstellt: 08. Mai 2012, 00:05
Ist in meinen Augen aber beides Schwachsinn.

Jetzt bei einem max. Budget von 500 - 600 EUR einen AVR zu nehmen der über 50% des Gesamtbudget halte ich für falsch. Genauso wird es falsch sein später (in 4 jahren wenn es eh wieder 20 neuere Modelle gibt) wenn dein Vater "richtig" Geld reinstecken wird, was auch immer das heissen soll, dann einen AVR für ca. 300 EUR zu haben und dann LS zu nehmen die wahrscheinlich einen stärkeren AVR gebrauchen/vertragen könnten. Und nochwas: einen 200 EUR AVR wirst du klanglich nicht von einem unterscheiden können der 100 oder 150 EUR mehr kostet. Bei Lautsprechern sieht das schon ganz anders aus. Also warum für die nächsten 4 Jahre schlechter investieren? Nur damit man dann weiss dass man nicht den günstigsten AVR genommen hat sondern den zweit günstigsten?

Mal ne andere Frage: wär es vielleicht machbar, dass dein Vater sich jetzt schon beteiligt und ihr gleich etwas gutes kauft ? Ich mein, wenn er es doch eh übernehmen möchte.


[Beitrag von aM-dan am 08. Mai 2012, 00:06 bearbeitet]
Ölschy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Mai 2012, 00:19
dann kannst endweder die anlage mit nehmen für die 600€ bekommst netmal ne ordendliche 5.1 für... ich würd es so machen bzw. so hab ich das auch vor!

Avr denon 1612 (221€)
front ls Heco metas 700 (stück 219€)
Rear ls Heco Victa 301 (stück 55€)
center Heco Victa 101 (100€)

sub brauchste da net unbedingt aber wie du siehst bist schon bei 870€ und das ist noch ne einsteiger anlage dazu kommen noch kabel und wenn benötigt standfüße

die metas kannst auch durch Victa 700 oder 701 ersetzen oder wenn du keine standls willst kannst auch Metas 300 oder 301 nehmen aber dann wirst du wohl n sub dazu brauchen
leo-maximilian
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 08. Mai 2012, 21:47
Also was den reciever angeht habe ich mich für den denon 1910 entschieden da ich ihn für günstige 300 euro mit 2 jahren garantie bekomme

was die boxen angeht bin ich auf diese hier gestoßen und wollte dazu noch eure Meinung wissen

http://www.amazon.de...5015_228625_4fa9743d
(sie haben in sämtlichen testberichten eine 1 bekommen ob ich mir darauf jetzt was einbilden sollte ist mir jedochnicht klar )


schon mal tausend dank fü die vielen antworten die ich in der kurzen zeit bekommen habe
Ölschy
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Mai 2012, 22:29
hast dir das mal durchgelesen dürfte sehr gut passen !
http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=49489
mal so als tipp normal wird das so aufgeteilt!

1/3 AVR
2/3 Lautsprecher !


[Beitrag von Ölschy am 08. Mai 2012, 22:29 bearbeitet]
Star_Soldier
Inventar
#15 erstellt: 08. Mai 2012, 22:56
Also einen 1910 an solch eine Anlage anzuschließen ist Perle vor die Säue.

Die 200 Euro sind echt Verschwendet.

Eine Möglichkeit für eine Einsteigeranlage sind die Mohr SL 20

Mohr SL 20

Die haben auch einen Tread hier im Forum

Tread

Mit dem Myvoc SW 1100 A II Subwoofer ergänzt plus Wharfedale WH 2 Dipol und Center kommt dann eine Summe von

400 Euro raus.

Darunter würde ich auf keinen Fall gehen.
leo-maximilian
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 08. Mai 2012, 23:29
ok das hab ich gelesen
jetzt weiß ich zumindest ass euch meine fragen wirklich so krass nerven wie ich mir schon gedacht hab
also versuche ich das jetzt möglichst schnell zu beenden

aber 2 fragen habe ich dann doch noch
1. kann ich mir die lautsprecher von verschiedenen herstellern zusammenstellen oder sollte ich darauf achten dass alles von einer marke ist

2. kennt jemand einen laden in münchen oder umgebung der sich auf hifi spezialisiet hat ?
Star_Soldier
Inventar
#17 erstellt: 08. Mai 2012, 23:38
Ich persönlich finde kombinieren nicht problematisch, man muss nur bei der Feinabstimmung die LS etwas mehr arbeiten, sprich Ohren auf und solange an den Einstellungen drehen bis es passt.

Solange keine krassen Unterschiede bestehen, kein Problem. Also eine Monitor Audio Gold Front mit einem ALDI Center abzustimmen dürfte schwierig werden.
leo-maximilian
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 08. Mai 2012, 23:48
diese Mohr SL 20 lautsprecher das sind doch dann nur 2 oder
wenn ja wie kann es dann 5.1 sein
Blein
Inventar
#19 erstellt: 09. Mai 2012, 00:46
Aber bei dem großen Raum solche "Mini-LS" zu nehmen?????
Das hier wäre auch noch eine Alternative, wenn ich mich täusche:

http://www.amazon.de...TEILIG/dp/B0046B2778
Star_Soldier
Inventar
#20 erstellt: 09. Mai 2012, 01:50
Kennst du das Set oder Pure Accoustic ? Sieht ja so schon mal nicht schlecht aus.

Die Mohr SL 20 sollen ja nur die Front LS werden.

PLUS


Mit dem Myvoc SW 1100 A II Subwoofer ergänzt plus Wharfedale WH 2 Dipol und Center
leo-maximilian
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 09. Mai 2012, 14:34
Acho naja jetzt nehm ich erstmal meine 2 alten boxenpaare und kauf von dem restgeld erstmal den sub und den für forne in der mitte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround-Kaufberatung Denon 1300W usw.
Vistatimo am 15.08.2017  –  Letzte Antwort am 17.08.2017  –  33 Beiträge
Surround-Kaufberatung
zori84 am 05.01.2018  –  Letzte Antwort am 05.01.2018  –  2 Beiträge
Kaufberatung für Dolby Surround
Wische am 27.11.2018  –  Letzte Antwort am 27.11.2018  –  6 Beiträge
7.1 Surround System Kaufberatung
hammelfleisch am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  9 Beiträge
Surround-Kaufberatung?
hifilex am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Dolby Surround Anlage?
pielnhofth am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2008  –  4 Beiträge
Surround-Kaufberatung
matrixx202 am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 15.05.2011  –  3 Beiträge
Surround-Kaufberatung
eko2013 am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  3 Beiträge
Denon AVRX1200WBKE2 7.1 Surround AV-Receiver
chrispaper am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  5 Beiträge
Surround-Kaufberatung
Filmfan_23 am 09.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedJenka
  • Gesamtzahl an Themen1.451.538
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.630