Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bose vs. Teufel - Ratschlag benötigt

+A -A
Autor
Beitrag
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jul 2013, 22:13
Hallo Leute,
zur Zeit habe ich ein BOSE Acousticmass 2.1-System (Baureihe weiß ich nicht) an meinem Fernseher angeschlossen. Ich bin nun am überlegen ob ich mir ein gebrauchtes Bose 3.2.1 (Series II) - System oder ein neues Teufel Impaq 300 (evtl auch 325) -System anschaffen soll. Bei beiden handelt es sich um 2.1-Systeme. Hat einer von euch praktische Erfahrungen mit den genannten Systemen gemacht? Was könnt ihr empfehlen? Danke für die Info.
std67
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2013, 22:41
Hi

Was versprichst du dir davon Not gehen elend zu tauschen?
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Jul 2013, 03:55
Bezieht sich deine Antwort auf das Bose oder Teufel-System? Wie schon gesagt, bin für Ratschläge oder Erfahrungsberichte dankbar. Wollte zwischen 300 und 400 € investieren, und das passt halt auf beide Anlagen. Und lt. diversen Tests haben die auch gut abgeschnitten.
std67
Inventar
#4 erstellt: 26. Jul 2013, 06:26
Hi

Das bezieht sich auf beide
Was denkst du gegenüber dem Acousticmas zu verbessern? .
Harlisto
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jul 2013, 09:08
..... anders gesagt, Du tauscht Müll gegen Schrott.....
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jul 2013, 11:28
Es ist doch ein Unterschied ob man nur die Boxen (Acousticmass) über den Fernseher anschließt oder ob man ein komplettes System zum abspielen hat. Habt ihr denn Empfehlungen für ein gutes 2.1-System?
keepcoding
Stammgast
#7 erstellt: 26. Jul 2013, 13:11
ja macht schon einen Unterschied, nur wäre das für mich ungenügend. Kleine Satelliten sind und bleiben Brüllwürfel... hör mal Standboxen oder anständige Regallautsprecher im Vergleich zu solch kleinen Lautsprechern, dann weisst du was Musik ist

2.1 gibt's viel Auswahl, je nach dem wieviel Platz du hast und wieviel du ausgeben möchtest.
Für ein anständiges System solltest du aber schon 800 - 1000 Euro rechnen...
paulsk
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Jul 2013, 13:45
ich finde das geht ein bisschen am Thema vorbei?! der Threatersteller hat konkret gefragt und auch signalisiert, dass er für Alternativvorschläge dankbar wäre... Da reicht ein einfaches "alles Schrott was du in Betracht ziehst" meiner Meinung nach nicht...

@Threatersteller:
Es gibt hier und auch bei allen anderen Foren, die sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigen, große Vorbehalte gegenüber Bose! Und in der Tat muss auch ich sagen, dass ich nach diversen Probehörversuchen zum gleichen Schluss gekommen bin.
Mit deinem Budget würde ich überlegen, ob eine 2.1. Anlage sein muss. Eventuell könnte die Anschaffung eines Receivers zusammen mit einem "normalen" Stereosystem besser geeignet sein. Hier gibt es auch eine Vielzahl gebrauchter Boxensysteme, die möglich wären und sicherlich mehr Klang als die vorgeschlagenen Systeme bringen und das ganze ohne Sub. Dazu müsste man allerdings wissen wie die Platzsituation ist und was Ziel deines Umstiegs sein soll!

MFG
electroman_25
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jul 2013, 13:54
Wenn ich auch kurz etwas einwerfen dürfte:

Die Bose Systeme mögen vom Klang her nicht das Gelbe vom Ei sein, jedoch muss man dies in Relationen sehen. Was aus diesen winzigen Cubes kommt ist schon beachtlich, und ich kenne nicht viele andere LS die das können. Für ihre Grösse haben die wirklich einen sehr guten Klang und logischerweise sind LS mit mehr Gehäusevolumen auch besser.

@ TE

Bist du beengt vom Platz zuhause, oder weshalb hältst du bloss Ausschau nach solchen Winzlingen?
Archangelos
Inventar
#11 erstellt: 26. Jul 2013, 18:22
Hi,

eventuell wäre das Onkyo Set was auch ausbaubar und eine bessere Alternative wäre eine gute Wahl :

ONKYO htx 22 hdx

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Onkyo/HTX_22HDX.html

TESTBERICHT

http://areadvd.de/hardware/2010/onkyo_htx_22hdx.shtml

Wesentliche Vorteile dieses Systems ist HDMI dann ausbaufähigkeit zu einem kompletten 5.1 SET und vor allem sind auch bessere Regal Lautsprecher als Aufwertung verwendbar wenn man möchte !

Captain_Oregano
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jul 2013, 18:37

CGW_Nonsmoker (Beitrag #6) schrieb:
Es ist doch ein Unterschied ob man nur die Boxen (Acousticmass) über den Fernseher anschließt oder ob man ein komplettes System zum abspielen hat. Habt ihr denn Empfehlungen für ein gutes 2.1-System?


Das soll heißen Du willst einfach mehr Anschlussmöglichkeiten?
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Jul 2013, 21:43
Also alternativ zum "Fertigfutter" von Bose und Co. habe ich dann eher an sowas gedacht:
http://www.redcoon.d...iver#customerreviews
+
http://www.teufel.de/stereo/ultima-20-mk2-p12793.html

Das nur mal als Beispiel. Die Frage ist ob ich hierfür dann einen Subwoofer brauche? Falls ja, kann ich dann auch meinen von Bose nehmen? Oder ist der nicht kompatibel? Ich bin leider ein Noob auf diesem Gebiet
bert23467
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jul 2013, 21:46
bose ist total überteuert und das sind Brüllwürfel da fängt erst ab einem ordentlichen Betrag der Genuss an. Ich würde dir eher Teufel empfehlen.
Captain_Oregano
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jul 2013, 21:50
Was willst Du denn überhaupt?

Und wie viel Platz hast Du für Lautsprecher?

Wenn Du keine Informationen gibst kann man Dir auch nichts empfehlen!
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Jul 2013, 22:00
Hauptsächlich möchte ich ein System zum Filme anschauen, es sollte halt schön krachen und fetzen und auf jeden Fall ein 2.1 (2.0) - System sein. Auf das Gedöns mit den Kabeln beim 5.1-System habe ich nämlich keine Lust und auch keinen Platz.
Captain_Oregano
Stammgast
#17 erstellt: 26. Jul 2013, 22:03
Was willst Du alles anschließen? ---> Welche Anschlüsse brauchst Du?

Hast Du Platz für Standlautsprecher?

Kannst Du ein Foto von Deinem Fernsehbereich einstellen?
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jul 2013, 22:08
Gerade dabei DSC_0016
Captain_Oregano
Stammgast
#19 erstellt: 26. Jul 2013, 22:13
So langsam kommen wir der Sache näher...

Was willst Du alles anschließen? ---> Welche Anschlüsse brauchst Du?

Was für eine Verbesserung im Vergleich zum Bose erhoffst Du Dir?
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Jul 2013, 22:22
Wie gesagt, nur zum Filme gucken bzw. Musik hören. Platz für Standlautsprecher hätte ich, aber ich muss auch ein bisschen auf meine Nachbarn achten. Das Acousticmas von Bose ist OK, aber so richtiges Kinofeeling kommt nicht auf. Sind wie gesagt nur zwei Boxen plus Subwoofer.
bert23467
Stammgast
#21 erstellt: 26. Jul 2013, 22:31
was ist denn dein budget oder habe ich was überlesen ?


[Beitrag von bert23467 am 26. Jul 2013, 22:31 bearbeitet]
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Jul 2013, 22:43
ca. 300 - 400 EUR wollte ich ausgeben.
Captain_Oregano
Stammgast
#23 erstellt: 26. Jul 2013, 22:44
Die Beantwortest die Fragen überhaupt nicht.

So richtiges Kinofeeling bekommt man mit 2.1 meiner Meinung nach auch nicht. Aber Du scheinst ja auch kein 5.1 System zu suchen. Was willst Du dann? Mehr Bass? Besserer Klang?

Für Standlautsprecher sehe ich da nicht wirklich Platz auf dem Foto.

Weiß ja nicht ob sowas in Frage kommt (Nur als Beispiel):

http://www.teufel.de/heimkino/cinebar-51-thx-2.1-set-p8457.html

Ach ja, Budget hast Du auch noch nicht genannt.


EDIT: zu spät gepostet...

Bei dem Budget glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass Du neu etwas wirklich besseres bekommst als das jetzt vorhandene Bose.

Aber ein generelles Konzept für gebrauchte Sachen können wir ja "erarbeiten"


[Beitrag von Captain_Oregano am 26. Jul 2013, 22:47 bearbeitet]
bert23467
Stammgast
#24 erstellt: 26. Jul 2013, 22:46
da kommt den nur gebrauchtware in frage das ist dir bewusst oder und keine panik captain oregano alles ist easy ganz ruhig.
Captain_Oregano
Stammgast
#25 erstellt: 26. Jul 2013, 22:48

bert23467 (Beitrag #24) schrieb:
captain oregano alles ist easy ganz ruhig.


bert23467
Stammgast
#26 erstellt: 26. Jul 2013, 22:50
ja anscheinend muss man ihn jede Frage einzelnt stellen, damit er damit klar kommt sonst übersieht er die anderen Fragen.
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Jul 2013, 12:50
So, nun nochmal in der Zusammenfassung. Ich möchte ein 2.1 System was einen besseren Klang und mehr Bass hat als mein Bose Acousticmass. Hauptsächlich zum Filme gucken. Anschließen würde ich halt einen DVD- oder Bluray-Player. Mein Wohnzimmer ist ca. 20-25 qm groß, Platz für Standboxen habe ich auch. Allerdings hätte ich auch nichts gegen kleinere Boxen. Meine Idee wäre nun folgende:
https://www.redcoon...._5-Kanal-AV-Receiver
+
https://www.redcoon....a_Stand-Lautsprecher
oder
https://www.redcoon....a_Regal-Lautsprecher

Nun ist die Frage: Brauche ich trotz solcher fetten Boxen noch einen Subwoofer? Die zweite Frage: Macht es Sinn einen Center-Lautsprecher anzuschließen? Beispielsweise diesen hier:
https://www.redcoon....lautsprecher#databox

Budget liegt wie schon gesagt bei ca. 300-400 €
~Lukas~
Inventar
#28 erstellt: 29. Jul 2013, 13:08
Hi, ich denke dass du vorerst mit den Vector oder den Quantum auch ohne Sub auskommst, ein Center sollte wenn möglich
aus der gleichen Serie Stammen wie die Front.
Mein Tip wäre:
2 * Magnat Vector 205 220€
1 * Denon AVR 1513 220€
-----------------------------------
Kommt zwar auf ca. 440€, damit hast du allerdings ein Gutes Setup fürs Geld,
das du später mit dem Center 213 den Rears 203 und einem Sub, wie dem Canton AS 85.2 SC aufrüsten kannst.
Wo willst du eigentlich Standlautsprecher stellen, wenn ich mir das Bild grad so anschau
bert23467
Stammgast
#29 erstellt: 29. Jul 2013, 13:09
also ich würde dir definitiv Standlautsprecher empfehlen. Kannst es auch gegebenenfalls aufrüsten. Hast du die Magnat schon gehört ich finde die nämlich grotten schlecht ??
Pd-XIII
Inventar
#30 erstellt: 29. Jul 2013, 13:10
Also wenn du die zwei Standlautsprecher nehmen solltest, sollte, meiner Meinung nach, ein Sub erstmal kein Thema sein. Da sind ja immerhin pro Lautsprecher 2 Tieftöner drin. Also ich denke mal, die bringen doch deutlich mehr Tiefgang und Druck als der bisherige Sub. Da würde ich eher in einen Center investieren. Ich hab bei mir im Moment 4.0 (ohne Center) stehen, und habe immer das Gefühl, dass mir etwas vorne mittig fehlt.
Captain_Oregano
Stammgast
#31 erstellt: 29. Jul 2013, 13:19
Center macht absolut sinn finde ich, der sollte aber aus der gleichen Serie sein wie die Frontlautsprecher.

Da Du geschrieben hast, dass Du Kinofeeling vermisst würde ich sagen, dass Standlautsprecher ohne Subwoofer nicht ausreichen.

Das ist so ziemlich das einzige was man neu für Dein Budget bekommt:

Pioneer VSX 422K

Magnat Monitor 100

Magnat Monitor 250

Micov Hype 10
~Lukas~
Inventar
#32 erstellt: 29. Jul 2013, 13:20
@Bert Wenn du mich meinst, natürlich habe ich sie gehört, sonst würde ich sie nicht empfehlen!
Wenn du sagst, dass sie schlecht sind, wo hast du sie gehört, welcher Raum, welche Elektronik usw...?
keepcoding
Stammgast
#33 erstellt: 29. Jul 2013, 15:10
bin auch der Meinung: Standlautsprecher ohne Sub bringen kein Kinofeeling. Meine Empfehlung: Canton GLE 430.2 als Front plus ein guter Sub (je nach Budget)
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Jul 2013, 15:11
Rückansicht MagnatRückansicht ReceiverAlso ich würde das Geld lieber in die Magnat Quantum 655 investieren, bei RedCoon sind die gerade für 111 € das Stück zu haben. Dazu dann noch den Pioneer VSX-422-K. Wäre das technisch möglich? Einen Center und Subwoofer würde ich mir später noch besorgen. Allerdings bereitet mir das Kabelgedöns schon etwas Sorgen. Hier muss ich ja auch noch Geld investieren. Was für Kabel brauche ich um die Magnat-Boxen an den Receiver anzuschließen? Und wo schließe ich diese an? Hier mal ein paar Screenshots vom Receiver und von den Boxen. Danke!
rep0r
Stammgast
#35 erstellt: 30. Jul 2013, 15:39

CGW_Nonsmoker (Beitrag #34) schrieb:
Rückansicht MagnatRückansicht ReceiverAllerdings bereitet mir das Kabelgedöns schon etwas Sorgen. Hier muss ich ja auch noch Geld investieren. Was für Kabel brauche ich um die Magnat-Boxen an den Receiver anzuschließen? Und wo schließe ich diese an? Hier mal ein paar Screenshots vom Receiver und von den Boxen. Danke!


Du nimmst Handelsübliches Lautsprecherkabel, 2x 2,5mm² OFC. Schau mal wie viel Meter du so brauchen wirst, zu jedem Lautsprecher eine Leitung. Wenns länger als 10m wird kann man auch über 4mm² nachdenken.

Die Lautsprecherkabel dann dementsprechend an den AVR, rechts unten die roten und schwarzen Anschlüsse. Die Fronts an die Schraubklemmen, Center und Rears an die anderen Klemmen. Die Quantum haben die möglichkeit Bi-Wiring zu betreiben, also jeweils mit 4 Adern statt mit zwei. Das ist aber kein muss, du kannst sie ganz normal wie jeden anderen Lautsprecher auch verkabeln, dafür sind die beiden Plus und Minus mit Brücken versehen.


[Beitrag von rep0r am 30. Jul 2013, 15:58 bearbeitet]
bert23467
Stammgast
#36 erstellt: 31. Jul 2013, 10:28
anhand von deinem nickname kann ich sehen das du erst 15 bist höchstens daher hast du nicht so viel erfahrung im hifi-bereich es sei den du hast dich mit 10 schon um solche dinge gekümmert, was ich nicht glaube. Hast du die Magnat mal im Vergleich zu den Canton Chrono 507 gehört ich hatte das Glück und konnte das und ich kann sagen das die Magnatstandlautsprecher der größte Müll waren. Meine Meinung.
~Lukas~
Inventar
#37 erstellt: 31. Jul 2013, 10:36
Super, du bist am 23.04.1967 geboren (das kann ich aus deinem Nick ablesen :D) und dadurch jetzt 46 Jahre alt... Wenn du vor einem Monat angefangen hast, dich mit Hifi zu beschäftigen, kann auch ein zehnjähriger mehr Bescheid wissen, der auf Papis guter Anlage gute Musik hört und schon einmal ein paar Lautsprecher angehört hat, mal übertrieben ausgedrückt;)
Ja, ich habe sie sowohl mit Chrono als auch mit GLE verglichen, sowie mit Heco Metas und sie haben eben eine komplett andere Abstimmung, die du dir zum Beispiel im Vergleich mit einer GLE auch gerne anhand vom Frequenzverlauf anschauen kannst, wenn einem zum Beispiel die GLEsche Badewannenabstimmung gefällt kann es sein, dass einem die eher neutral abgestimmte Vector vllt. weniger zusagt?! Wenn sie dir nicht gefällt ist das dein Geschmack, ich kenne auch bessere Lautsprecher, die kosten aber auch etwas mehr.. Außerdem ist eine Chrono auch nicht gerade das tollste, meine Meinung
Außerdem hast du immer noch nicht gesagt, wo du verglichen hast, wie lang und mit welcher Elektronik?!?


[Beitrag von ~Lukas~ am 31. Jul 2013, 10:47 bearbeitet]
bert23467
Stammgast
#38 erstellt: 31. Jul 2013, 11:15
ja im Endeffekt kommt es auf den Geschmack an. Mir gefiel höchstpersönlich die chrono reihe viel besser als die Magnatstandlautsprecher im allgemeinen (Quantum,Vector und und und)
bert23467
Stammgast
#39 erstellt: 31. Jul 2013, 11:18
man braucht nicht viel vergleichen. Zwar entfachen sich die Standlautsprecher erst ab einer bestimmten Einspielzeit, aber wenn sie einem am Anfang schon nicht gefallen, hat es sich sowieso erledigt mit der Einspielzeit. Oehlbachkabel und profitec chinchkabel verstärker weis ich nicht war aber kein schlechter, der gleiche wie bei den chronos.


[Beitrag von bert23467 am 31. Jul 2013, 11:18 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#40 erstellt: 31. Jul 2013, 11:37
Das Problem ist einfach, dass Magnat seine Lautsprecher ganz anders abstimmt als Canton, das gefällt dem einen mehr und weniger... Mit Kabeln usw hat das nichts zu tun; dennoch würde es mich interessieren, wo du verglichen hast, zu Hause, beim Fachhändler usw...?
Sascha.77neu
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 31. Jul 2013, 12:41
Hallo ,

ich würde die Magnat Quantum 655 nehmen,vorallem für den Preis . Sind eher warm abgestimmt .

Mit denen kann man es aber auch mal richtig rocken lassen und der Wirkungsgrad ist gut für kleinere

Verstärker .

Dazu einen Denon oder Onkyo Reciever .

Mfg

P.S. Habe die Magnat Quantum auch schon gegen die Canton GLE verglichen und das Zuhause .
Fand die Canton zu spitz und das nervte mit der dauer des Hörens aber Meinungen sind ja gottseidank
subjektiv . Was mir gefällt muss nicht gleich einem anderem gefallen .
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 31. Jul 2013, 13:12
Hi Sascha, was spricht gegen den Pioneer VSX-422-K?
Sascha.77neu
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 31. Jul 2013, 15:12
Nichts spricht gegen den PIO der ginge natürlich auch .

MFG

Würde an Deiner Stelle mal nach dem TX-NR 616 von Onkyo schauen . Bekommst Du jetzt im Moment bei Amazon für 280 € neu und der ist die bessere Wahl wegen seiner Ausstattung .

Du zahlst zwar etwas mehr must aber nicht nach kurzer Zeit wieder wechseln weil Dir Anschlüsse fehlen .

Mfg

Solltest Dich beeilen meistens ist der Preis nicht lange .
paul1
Inventar
#44 erstellt: 31. Jul 2013, 15:22
Wenn ich es richtig verstanden habe hat der Threadersteller keine Lust auf viel Kabel. Das Budget ist begrenzt und ein 2.0 System anscheinend ausreichend. Warum soll man da in LS Sub + Receiver investieren. Bei dem Budget bekommt man nichts vernünftiges und kauft am Ende womöglich zweimal.
Ich würde 2 Stück Nubert Pro empfehlen. Da braucht man keinen Receiver und hat keinen Kabelsalat (Natürlich benötigen die LS Strom, da sie aktiv sind).
keepcoding
Stammgast
#45 erstellt: 31. Jul 2013, 15:26

paul1 (Beitrag #44) schrieb:
Wenn ich es richtig verstanden habe hat der Threadersteller keine Lust auf viel Kabel. Das Budget ist begrenzt und ein 2.0 System anscheinend ausreichend. Warum soll man da in LS Sub + Receiver investieren. Bei dem Budget bekommt man nichts vernünftiges und kauft am Ende womöglich zweimal.
Ich würde 2 Stück Nubert Pro empfehlen. Da braucht man keinen Receiver und hat keinen Kabelsalat (Natürlich benötigen die LS Strom, da sie aktiv sind).

jaaaa klar, dann hat er bestimmt Heimkinofeeling . Ich gehe jede Wette ein, dass das Acousticmass das er jetzt hat einen stärkeren Bass liefert als die NuPro



Sascha.77neu (Beitrag #43) schrieb:
Du zahlst zwar etwas mehr must aber nicht nach kurzer Zeit wieder wechseln weil Dir Anschlüsse fehlen .

Welche Anschlüsse sollen bitte fehlen??


[Beitrag von keepcoding am 31. Jul 2013, 15:29 bearbeitet]
paul1
Inventar
#46 erstellt: 31. Jul 2013, 15:28

jaaaa klar, dann hat er bestimmt Heimkinofeeling . Ich gehe jede Wette ein, dass das Acousticmass das er jetzt hat einen stärkeren Bass liefert als die NuPro


Wieso?
Hast du die beiden Systeme schon mal im Vergleich gehört?
keepcoding
Stammgast
#47 erstellt: 31. Jul 2013, 15:30
Den Vergleich kannst du dir sparen, Regallautsprecher kommen wenns gut geht bis 50 Hz runter, das hat nichts mit Heimkinofeeling zu tun

[edit] sehe gerade, dass die NuPro doch bis 40Hz schafft... aber auch das ist nicht gerade das Gelbe vom Ei


[Beitrag von keepcoding am 31. Jul 2013, 15:32 bearbeitet]
CGW_Nonsmoker
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 31. Jul 2013, 15:37
Ich hatte folgendes geplant: Die Magnat Quantum 655 + Pioneer VSX-422-K. Das dürfte für das erste reichen, denke ich. Außerdem komme ich damit auch vom Budget her hin (ca. 400 €). Die Boxen sind neu für 111 € pro Stück zu haben, da sollte man doch zuschlagen. Später wollte ich mir dann noch die dazugehörige Center-Box und einen Subwoofer holen. Wobei die Quantums 655 doch schon ordentlich Druck haben dürften. Ich habe ja auch noch Nachbarn Hatte auch noch ein paar hübsche Boxen von Canton im Visier (GLE 420.2), allerdings sehe ich nicht ein für Boxenständer ca. 200 € auszugeben --- Was meint ihr?
paul1
Inventar
#49 erstellt: 31. Jul 2013, 15:38
Die ürsprüngliche Frage war doch entweder Bose oder Teufel. Oder eine Alternative ohne viel Aufwand oder Kabelsalat. Es ging eigentlich nie um ein 5.1 Set samt Receiver, was meiner Meinung nach bei dem Budget auch gar nicht vernünftig möglich ist. Hiebei würde nämlich auch kein Heimkinofeeling aufkommen. Mit den Nubert kann man wenigstens vernünftig Musik hören und hat eben "Heimkino" mit Abstrichen. Und das alles ohne Kabelsalat
keepcoding
Stammgast
#50 erstellt: 31. Jul 2013, 15:44
@paul1: dein Vorschlag mit den NuPro ist natürlich nicht schlecht (vor allem auch weil der Receiver überflüssig wird), aber eben eher für Musik und wenn der TE schreibt "Hauptsächlich möchte ich ein System zum Filme anschauen, es sollte halt schön krachen und fetzen..." dann denke ich nicht, dass man etwas ohne Subwoofer nehmen sollte

@CGW_Nonsmoker: weshalb Boxenständer? stell sie doch einfach auf ein Möbel Also deine Idee erstmal 2 Standlautsprecher zu kaufen und später einen Sub dazuzukaufen finde ich nicht schlecht
Ach und meiner Meinung nach wird der Center-Lautsprecher oft etwas überschätzt. Wenn man die Standlautsprecher nicht weit genug voneinander aufstellt oder wenn man nicht plant, später auf 5.1 zu erweitern, lohnt sich ein Center nicht wirklich...


[Beitrag von keepcoding am 31. Jul 2013, 15:46 bearbeitet]
Captain_Oregano
Stammgast
#51 erstellt: 31. Jul 2013, 16:12
Boah ist hier ein durcheinander.

Grundsätzlich ist der Preis der Magnat Quantum 655 echt gut und die werden auch eine deutliche Steigerung zu dem Bose-System sein.

Aber was Kinofeeling angeht kann es sein, dass es keine Verbesserung gibt, weil ohne Subwoofer lässt sich der Bass bei Filmen einfach schlecht regeln und da die Lautsprecher dann weiter auseinander stehen wird der fehlende Center schon auffallen.

Aber als Basis zum späteren Erweitern finde ich es gut.
Sascha.77neu
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 01. Aug 2013, 07:37
[quote="Sascha.77neu (Beitrag #43)"]Du zahlst zwar etwas mehr must aber nicht nach kurzer Zeit wieder wechseln weil Dir Anschlüsse fehlen .[/quote]
Welche Anschlüsse sollen bitte fehlen??[/quote]


Z.B. 2 weitere HDMI Eingänge oder der 2. HDMI Ausgang . Internetradio usw.

Hat doch einiges mehr als der VSX-422 obwohl der für den gebotenen Preis sicherlich auch gut ist .

Mfg
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Vs. Teufel
Der_Metaller am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  77 Beiträge
Bose vs. Teufel
Burfi am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  49 Beiträge
Kaufempfehlung Bose vs. Teufel
mitsch07 am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  19 Beiträge
Kaufberatung Soundbar Teufel vs Sony vs Bose
Chiodos83 am 09.08.2017  –  Letzte Antwort am 16.08.2017  –  15 Beiträge
BOSE vs. TEUFEL 5.1 SYSTEM
#HEIMDALL# am 19.01.2019  –  Letzte Antwort am 19.01.2019  –  5 Beiträge
Bose V30 vs Bose T20
K1rhyme am 21.03.2017  –  Letzte Antwort am 29.06.2017  –  8 Beiträge
HILFE suche Lautsprecher (teufel vs. bose?)
gotoxy am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  15 Beiträge
Bose Acoustimass 15 vs. Teufel Motiv 6
shootermcgaven am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  4 Beiträge
Bose Lifestyle 510 vs. Teufel Concept E450
Molotov-Cooker am 19.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2014  –  7 Beiträge
Teufel Cinebar 11 vs. Cinebase (oder Bose?)
xShiek am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.02.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder901.966 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedChr1s263
  • Gesamtzahl an Themen1.503.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.605.199