Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

warum eigentlich nicht bose??

+A -A
Autor
Beitrag
k!llph!ll
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Aug 2004, 17:59
Hallo
Überall höre ich nur schlechtes über die Bose lifestylesysteme, trotzdem habe ich mir nach ausreichend Probehören eines zugelegt.
Ich bin glücklich mit diesem System (Lifestyle 18) in erster Linie, weil es sehr unauffällig ist, und mein großes Wohnzimmer ausreichend beschallt.
Jetzt möchte ich nochmal genau eure Argumente hören, warum BOSE so schlecht sein soll, mich würde es nämlich interessieren.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Aug 2004, 18:23
Hallo,

Masochist?

Markus
VenoX
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Aug 2004, 20:02
Nunja, es beschallt nicht, es belärmt
k!llph!ll
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Aug 2004, 20:46
LOOL, wiso? wie gesagt, ein paar Argumente...
DDA
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Aug 2004, 21:18
Na gut, dann werde ich mal als erster im Wespennest herumstochern (ich beziehe mich allerdings auf das AM- 5 System, dies konnte ich ausreichend gegen andere Lautsprecher testen, als ich mich noch im Hifi- Handel herumgetrieben habe)
1.) Die Aussage, der Sub sei nicht zu orten ist schlichtweg falsch! Den besten erreichbaren Klang erzeugte das System mit dem Sub in der Mitte (und dabei möglichst nicht hinter der Schrankwand versteckt)
2.) Im Vergleich zu anderen Boxen dieser Preiskategorie (immerhin bei Erscheinung ca 1700,00 DM) erschien mir der Klang matschig und flach. Auch die Ortbarkeit ließ stark zu wünschen übrig.
3.) Die Versuche, die irgendwelche Bose- Werbebildchen ("lassen sie sich nicht festnageln") mit den indirekten Reflexionen von den Wänden suggerierten, machten die Effekte von Punkt 2 noch schlimmer.
4.) Auch Bose stammt aus den USA, die dort weit verbreitete Abstimmung auf langes Ausschwingen im Tieftonbereich gefällt mir persönlich nicht, so auch bei Bose (aber z.B. auch bei Quadral und Infinity).
5.) Mir schien immer, daß mit dem System "anständig Krach gemacht werden konnte", aber sonderlich musikalisch kam es mir nicht vor. Mir fiel es schwer, selbst die bekannte Aufstellung eines Orchesters herauszuhören.

Bevor wir aber auch hier wieder zu einer endlosen Schlammschlacht aufrüsten, bitte bedenkt, dies ist meine persönliche Erfahrung und schon die alten Lateiner sagten "de gustibus non est disputandum", also laßt uns Ruhe bewahren und Andersdenkende nicht als in unseren Augen intellektuell Minderbemittelte hinstellen.

Axel


[Beitrag von DDA am 26. Aug 2004, 21:48 bearbeitet]
k!llph!ll
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Aug 2004, 21:43
ich beziehe mich in diesem fall auf die Lifestyle XX Digital Audio Home Entertainment Systeme.
KEFler
Stammgast
#7 erstellt: 27. Aug 2004, 06:10
Hi k!llph!ll,
soll das kill phill heißen? Seltsam seltsam.
Bose ist recht teuer für die Qualität die sie liefern.
Du bezahlst mehr den Namen als alles andere.
Das von dir genannte System kenne ich nicht.
Hörst Du damit auch Musik im Stereo-Modus?
Wo ist denn dann dein Mitteltonbereich?
Für eine gute Wiedergabe im Mitteltonbereich benötigt man min. einen LS mit 13cm Durchmesser und genug Volumen zur Tonentfaltung.
Die Physik lässt sich auch von Bose nicht überlisten.
k!llph!ll
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Aug 2004, 09:18
hm, nein, eigentlich benutze ich mein System ausschließlich zur wiedergabe von DVDs...
ja das hieße kill phil. *g*


[Beitrag von k!llph!ll am 27. Aug 2004, 09:19 bearbeitet]
PIWI
Inventar
#9 erstellt: 27. Aug 2004, 09:35
Hallo k!llph!ll !

Was willst Du denn jetzt hören ?
Du hast probegehört und es hat Dir gefallen.
(Wobei es interessant wäre zu wissen, ob und welche Systeme Du noch gehört hast.)

Ist da eine nachträgliche Diskussion, besonders für Dich, nicht völlig überflüssig ?

Ansonsten kauf Dir einen Pegelmesser und eine Mess-CD/DVD und prüfe selbst :
--> Wann, Wo, Wie, welche Frequenzen mit welchem Pegel an welchen LS oder Sub landen.
--> Oder auch nicht.

Aber eigentlich :
--> Ist das ebenfalls überflüssig, denn Dir gefällt es ja.
(Anderen halt eben nicht.)

MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 27. Aug 2004, 09:40 bearbeitet]
k!llph!ll
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Aug 2004, 11:50
nein es ist ja nur so: irgednwie hatte ich immer dieses schleche image von Bose im Kopf, und hab das lifestyle 18 nur mal, ja eigneltich nur mal so zum spaß probegehört, und ich war überrascht!!
Und das nicht negativ.. Jetzt wurmt es mich immer, wenn ich etwas schlechtes über Bose lese. Und deshalb wollte ich eigntlich nochmal die genauen Argumente von den Pro's hier hören...
Patrick
Stammgast
#11 erstellt: 27. Aug 2004, 11:58
Was ist an dem Bosesystem besser als an einem 5.1-PC-System für 300 Euro?


[Beitrag von Patrick am 27. Aug 2004, 12:01 bearbeitet]
Rollei
Inventar
#12 erstellt: 27. Aug 2004, 12:02
Jeder bekommt das - was seinen Ohren verdienen.
Nicht mehr und nicht weniger.


Greets

Rollei
yangtze
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Aug 2004, 11:43

nein es ist ja nur so: irgednwie hatte ich immer dieses schleche image von Bose im Kopf, und hab das lifestyle 18 nur mal, ja eigneltich nur mal so zum spaß probegehört, und ich war überrascht!!
Und das nicht negativ..


Das Wichtigste ist doch, das Du mit Deinem Bose-System zufrieden bist.
Was interessiert Dich dann die Meinung der Anderen

Oder bevorzugst Du ein Lautsprecher-System, das von vielen "Profis"
empfohlen wird, Dir aber vom Klang überhaupt nicht zusagt

Klangempfinden ist immer subjektiv, und viele HiFi-Geräte werden
auch noch nach anderen Kriterien gekauft, z.B. Design oder Image der Marke.

Entscheidend ist, das Du mit dem Produkt zufrieden bist

Also, viel Spass mit Deinem Bose-System
Haki-28
Stammgast
#14 erstellt: 28. Aug 2004, 21:01
Hallo,

kann mich hier nur yangtze anschliesen hab neulich jemanden hier im forum einen BOSE accoustimass system empfohlen und dar war es schon Ach nöö keine BOSE Sch..... da hab ich malgesagt was´n hier los O.K dir gefällst nicht aber den anderen und das ist das entscheidende an der sache.

Ich persöhnlich finde BOSE auch nicht schlecht nur bei einigen Produkten allerdings!!! findest du auch nicht das es nicht übertrieben ist das BOSE für ein paar PC-Lautsprecher 200€ auf den Tisch haben will(Ich schon).OHNE SUBWOOFER der Bass ist irgendwie da aber man Spürt nichts und das ist das Negative ander sache.

da hat man bei LG oder Creative mehr hab mal verglichen und das Ergebniss war verblüffend vor allem bei Creative der Klang war da irgendwie Lebendiger ich glaub das , das eher an dem Subwoofer lag.

naja ich finde das jeder Hersteller seine Stärken und SCHWÄCHEN hat und jeder das kaufen sollte was ihm auch gefällt.So viel von mir

Mfg
Haki-28
hgisbit
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Aug 2004, 00:10
Ich kann mich da nur anschliessen.... viel zu oft hört man auf Meinungen oder Hifi-Zeitschriften, etc.

Ich hatte mal das Acoustimass 3 irgendwas.... zwei Mini-würfel und ein "Sub". Natürlich nicht der Hit, aber mir hats trotzdem gefallen.
Die Breitbänder produzieren ein ähnliches Phänomen wie Kassetten.. sie beschneiden die Höhen und klingen deshalb "runder".
Zur "Beschallung" finde ich Bose durchaus in Ordnung. Zum ordentlichen Musik hören mit nem Gläschen Wein und abgedunkeltem Zimmer allerdings indiskutabel. Aber wenn man nich nach Ortbarkeit, Authentizität, etc. sucht, dann is hat Bose recht ordentliche Konzepte. Son Lifestyle hat schon einige Pros, die ich nicht abstreiten will.

Viel Spass damit
mylar
Stammgast
#16 erstellt: 29. Aug 2004, 02:18
da fragte man einen bose verkäufer nach der vorführung des lifestyle 35 für 4997 euro ob eine kombination aus 2 paar 901 und einem vcs-10 dem soeben im vorführkino gezeigte system überlegen wäre.

was machte der?

guckte sich um ob ihn noch jemand ausser dem fragenden bei der antwort hören konnte und sprach:

auf jedenfall, 2 paar bei ebay und der vcs 10 auch von dort, bassmodul wegen der 4 901 dann absolut überflüssig, ein 5 kanal amp dran und es toppt das lifestyle 35 klanglich um längen...

grinste und ging dann einen kunden suchen der die würfelchen einfach wegen der unaufdringlichen optik mochte und nichts von klang wusste...

bose shop, centro, oberhausen, anfang 2004.
peter63
Stammgast
#17 erstellt: 29. Aug 2004, 08:17

hgisbit schrieb:
...Die Breitbänder produzieren ein ähnliches Phänomen wie Kassetten.. sie beschneiden die Höhen und klingen deshalb "runder".
Zur "Beschallung" finde ich Bose durchaus in Ordnung. Zum ordentlichen Musik hören mit nem Gläschen Wein und abgedunkeltem Zimmer allerdings indiskutabel.....

das ist schon sehr einfach und gut beschrieben.
Auch ich bin der Meinung, das man BOSE nicht ohne weiteres mit normaler Musikwiedergabe vergleichen kann. Die verfolgen ein ganz anderes Konzept.

Theoretisch im Sinne von HiFi sind die wirklich schlecht, weil die die ganze Akustiklehre/wiedergabe ad absurdum führen und eigenständig interpretieren bzw. neu erfinden. Stereo im ganzen Raum geht leider nicht, bei BOSE aber schon
Nur ist das kein Stereo im ganzen Raum, sondern ein extrem auf Gefallen, schön und weich, Unaufdringlichkeit, Unortbarkeit getrimmter Sound. Durch den entstehenden "Klangbrei" stellt sich überall im Raum ein Gefühl von Raumklang ein. Die LS lassen sich quasi nie einzeln orten, bei einer konventionellen Anlage aber, je nach Standtort, fast immer. Und genau das gefällt vielen Leuten an BOSE. Obwohl das eher mit Kaufhausbeschallung denn mit Stereo/Surround vergleichbar ist.

Stereo/Surround bedeutet aber ursprünglich die Illusion durch eine Ortung der Klänge auf einer imaginären Bühne. Da das aber nicht ganz problemlos umsetzbar ist (viele kennen das noch nicht einmal), macht BOSE sich das zu Nutze und 'verkauft' dafür den Klang im Raum, der mit der Realität aber auch gar nix am Hut hat.

Und gerade WEIL das Konzept so anders ist, sind auch die Meinungen immer so krass. Auch nur deswegen haben die so einen Erfolg. Wenn der Nutzer aufgrund des Markennamens oder Marketing glaubt, ...genau sooo muß es klingen.. wird er mit anderen Anlagen nur ganz schwer vom Gegenteil zu überzeugen sein. Andere können den BOSE-Sound einfach nicht imitieren oder nachmachen.
Das ist schon ganz schön ausgebufft.......


[Beitrag von peter63 am 29. Aug 2004, 08:28 bearbeitet]
PIWI
Inventar
#18 erstellt: 30. Aug 2004, 13:10
Hallo k!llph!ll !


k!llph!ll schrieb:
nein es ist ja nur so: irgednwie hatte ich immer dieses schleche image von Bose im Kopf, und hab das lifestyle 18 nur mal, ja eigneltich nur mal so zum spaß probegehört, und ich war überrascht!!
Und das nicht negativ.. Jetzt wurmt es mich immer, wenn ich etwas schlechtes über Bose lese. Und deshalb wollte ich eigntlich nochmal die genauen Argumente von den Pro's hier hören... :angel


Mal was Allgemeines :
--> Die Pros und Cons bezüglich eines Gerätes oder der LS kann/muss wirklich nur Jeder individuell für sich entscheiden.
(Da hilft auch eine Profi-Meinung nicht zwingend weiter.)
--> Viele müssen wegen Platz oder aus anderen Gründen zusätzlich Kompromisse eingehen, welche mit Klang nichts zu tun haben.
--> Die Hör-Ansprüche und Maßstäbe der User sind zusätzlich sehr verschieden.
(Die Grenze von "Gut" zu "Schlecht" setzt/hört halt fast Jeder anders.)

Zu Deinem Hör-Test :
--> Sollte man hier nicht wenigstens mal verschiedene Systeme gehört haben ?
--> Auch unter Berücksichtigung des Preises.
--> Wenn es geht im gleichen Hörraum unter identischen Bedingungen.
(Kann auch beim Händler sein.)

Natürlich ist es nicht ganz einfach, sich zu informieren auf was man ALLGEMEIN achten sollte.
Zusätzlich wird man eventuell schon vorher durch Foren oder HiFi-Tests beeinflusst, bevor der eigene Hörtest überhaupt durchgeführt wird.

Deine Aussagen :
--> Kann ich allerdings nur insofern akzeptieren, dass es Dir gefällt.
--> Ein "echter" Bezug wegen "Positiv/Negativ" ist leider nicht möglich, weil selbst für Deine eigene Einordnung ein Vergleich mit irgendwas Anderem nicht genannt oder durchgeführt wurde.
--> Es ist auch nicht ersichtlich, ob und was Dir überhaupt bei der Wiedergabe von Datenträgern wichtig ist, oder auch nicht.

Weiterhin viel Spaß mit Deiner Anlage

So long
PIWI


[Beitrag von PIWI am 30. Aug 2004, 13:46 bearbeitet]
halllo_fireball
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Sep 2004, 23:49
Ich habe das AM 7 - und war ne ganze Zeit lang zufrieden damit - leider fehlt der richtige wumms. Aber das schwimmen im Klang ist schon nicht schlecht sowie das Design. Objektiv mag Bose "schlecht" und überteuert sein, das subjektive ist wie immer ne persönlich Sache. Ich für meinen Teil bin nun etwas objektiver geworden und Stelle auf ein anderes System um

Jan :-)


[Beitrag von halllo_fireball am 05. Sep 2004, 23:54 bearbeitet]
magnum
Stammgast
#20 erstellt: 06. Sep 2004, 15:39
Hallo ,


bin vor zwei Wochen auch im Bose Center Oberhausen gewesen. Wenn man sich die LS. ohne Konkurenz anhört können sie durchaus begeistern.

Desweiteren werden Bose-Systeme u.a. auch im Maybach (Auto) eingebaut und dieses Auto ist HighTech pur.
An so einem Fahrzeug basteln ,weiß ich nicht, wieviele Experten, die mehr von Akustik verstehen wie >98 % der hier anwesenden Forenuser. Die Bose LS. werden sicherlich nicht so schlecht sein , wie so mancher User hier von sich gibt.

Will mit meinem Geschwafel eigentlich nur sagen:
Wer mit seinen Bose zufrieden ist soll sich hier nicht verunsichern lassen , kritisch bleiben und weiter Freude an seinem System haben.

(habe selber keine Bose)


/magnum
PIWI
Inventar
#21 erstellt: 08. Sep 2004, 10:29
Hallo !


magnum schrieb:

...
Desweiteren werden Bose-Systeme u.a. auch im Maybach (Auto) eingebaut und dieses Auto ist HighTech pur.
An so einem Fahrzeug basteln ,weiß ich nicht, wieviele Experten, die mehr von Akustik verstehen wie >98 % der hier anwesenden Forenuser. Die Bose LS. werden sicherlich nicht so schlecht sein , wie so mancher User hier von sich gibt.


Das ist durchaus einen Gedankengang wert.
Allerdings werden nicht immer alle Entscheidungen aus rein technischer Sicht, sondern auch aus Marketing-Überlegungen getroffen.
In dieser Preisklasse von Auto dürfte die Musik-Anlage am Gesamtpreis den Bock eh nicht mehr fett machen.
Wenn man eine Anlage für zu Hause kaufen will, sieht die Sache etwas anders aus.

Bei einem Auto ander Preiskategorie eventuell ebenfalls.
Eine Bekannte von mir hat sich bei einem Audi TT nicht für ein Bose-System entschieden.
Wobei ich jetzt nicht weiß, ob es am Klang oder am Preis gelegen hat.


magnum schrieb:

Will mit meinem Geschwafel eigentlich nur sagen:
Wer mit seinen Bose zufrieden ist soll sich hier nicht verunsichern lassen , kritisch bleiben und weiter Freude an seinem System haben.

(habe selber keine Bose)


Hier stimme ich Dir zu.
--> Muss jeder selber wissen was er möchte.
--> Und wieviel er dafür bezahlen will.
--> Es sind auch nicht immer ausschließlich klangliche Aspekte.

Wenn dann nach Vergleichen mit anderen Herstellern Bose
besser gefällt, wenn denn überhaupt verglichen wurde.
--> Auch kein Problem für mich.
--> Dann hört die Person halt anders als ich.
--> Oder hat andere Anforderungen.

So long
PIWI


[Beitrag von PIWI am 08. Sep 2004, 10:31 bearbeitet]
caruso
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Sep 2004, 11:52
Hi k!llph!ll,

lass dir hier nix erzählen. Du hast ein super Produkt. Mir ist es ähnlich gegangen, habe die Bose 28 LS. Die meisten hier kennen nur die Acoustimass Systeme, die meiner Meinung nach sicherlich gut, aber vielleicht nicht unbedingt "Hi Fi" sind.

Die Lifestyle Systeme (insbesondere nach Einmessung) erhalten in SÄMTLICHEN Tests durchweg gute Noten, klingen hervorragend, passen sich super in die Wohnung ein und sind vielseitig.

Das "beste" Argument (im Sinne von Unterhaltungswert) der Bose - Basher ist, dass Bose nur deshalb so gut sei bzw. so erfolgreich, weil sie so "aggressives" Marketing betreiben.

Wahrscheinlich gehen die Leute, die das schreiben, nach dem Schreiben dann zu McDonalds und trinken eine Cola, OHNE sich über das jeweilige Marketing aufzuregen....
Haki-28
Stammgast
#23 erstellt: 11. Sep 2004, 19:49
Hallo zusammen,

@caruso

Hi Caruso was meinst du denn mit "aggressives" Maketing das habe ich nicht verstanden könntest du das bitte genauer beschreiben damit ich weiss was du meins.

Eine frage hätte ich da noch dies mal an alle
BOSE hat ja dieses ADAPTIQ system womit sich das gerät angäblich optimal an die Raum verhältnisse anpasst.
Sooooooo viel erstmal von BOSE da habe ich entdeckt das YAMAHA`S Av-Receiver auch so ein Mikrofon haben womit sich das gerät auch an die Raumbedingungen anpasst jetzt kommt meine Frage welcher der beiden Hersteller schafft es sich Perfekter an die Raumbedingungen anzupassen.

a.)BOSE
oder
b.)YAMAHA

und k!llph!ll lass dir wie gesagt von den anderen nichts erzählen die haben mit BOSE eben schlechte erfahrung gemacht na und!!!jeder hat so seinen Geschmack und jeder Lautsprecher klingt wo anders auch eben anders

Mfg
Haki-28
caruso
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 13. Sep 2004, 08:40
Aggressives Marketing ? Das stammt nicht von mir, ist aber eines der immer wieder verwendeten "Anti-Bose" Argumente. Musst du mal die Suchfunktion verwenden, das kommt immer wieder.... Die meinen diese Anzeigen von Bose in Publikumszeitschriften für das Wave Radio.

Ich finde, wenn Marketing funktionieren soll, muss es natürlich aktiv sein, neu, frisch, einzigartig, und repetitiv. Ob das dann aggressiv ist, ist Geschmacksache. Ist die Werbung von Sixt aggressiv oder nur einprägsam ? Oder die von Coca Cola ? Kann langweiliges Marketing jemals erfolgreich sein? Eher nicht, aber hier gibt es lauter Experden, die meinen, Produkte lassen sich ohne Marketing verkaufen. Manche setzen sich halt in den Keller, und warten bis die Welt von selbst merkt, dass sie da sitzen.....

Nur, dann über die Produkte einer Firma zu sagen, sie seien nur so erfolgreich, weil die Firma "aggressives Marketing" betreibe, ist blöd, weil das eben Prinzip unserer Welt ist.

Und zu deiner Frage mit dem Vergleich, da ich den yamaha nicht ausprobiert habe, kann ich dir das nicht beantworten, und du wirst da wohl einen test von irgendeiner audio oder hifi zeitschrift abwarten müssen.

Bose hat mit dem Einmessen jedenfalls angefangen, und die anderen imitieren das jetzt.

Schlechte Erfahrungen mag sein, nur die meisten, die sich hier zu Bose äussern, meinen die acoustimass systeme, und nicht die adaptiq Systeme. Deshalb reden sie von Dingen, die sie nicht verstehen, aber Hauptsache, heute mal wieder Bose schlechtgemacht..


[Beitrag von caruso am 13. Sep 2004, 08:49 bearbeitet]
deathsc0ut
Stammgast
#25 erstellt: 13. Sep 2004, 18:20
Hallo,
ich denke auch das teilweise das Problem nicht unbedingt an den Lautsprechern liegt, sondern die Leute die über diese reden. Denn ich glaube schon, dass manche im Forum oder auch sonstwo einfach das weitergeben was sie mal irgendwo gehört/aufgeschanppt haben. Das führt dann auch dazu, dass die negative Meinung, wie hier z.B. bei Bose, weitergegeben wird, ohne das man selber jemals so Lautsprecher genutzt hat. Natürlich gibts auch Leute die sich ihre eigene Meinung bilden, aber das geht eben nicht immer (kann ja nicht jeden Lautsprecher testen :)).

MfG
deathsc0ut
caruso
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 14. Sep 2004, 09:11
Stimmt genau ! Die Meinung der "Masse" zu vertreten, war schon immer einfacher und bequemer, als eine eigene zu vertreten. Mitreden ist halt was schönes, auch wenn man eigentlich nix beizutragen hat. Und bevor man sich da als Unwissender outet, passt man sich lieber an. Sieht man jeden Tag im Fernsehen, warum soll es im Hifi Forum anders sein.

Wie heisst es so schön: Wer immer in den Spuren anderer wandelt, wird keine eigene Spur hinterlassen.
breitband
Stammgast
#27 erstellt: 14. Sep 2004, 10:39
Ich kenne Bose-Systeme bisher nur aus gastronomischen Einrichtungen. Für diese Anwendung der Hintergrundbeschallung, welche die Unterhaltung der Gäste möglichst wenig beeinträchtigt, sind die Bose-Sachen gut. Für Heimkino kann ich sie mir auch vorstellen. Einmal hörte ich in einer Disco ein größeres Bose-System: Radiowecker mit 125 dB.

Bose hat unter Hifi-Freunden ein sehr schlechtes Image - und das zu Recht!
Bose wirbt mit dem Spruch: "better sound trough research".
Das ist komplett gelogen. Was die bauen ist definitiv kein "better sound". Darüber hinaus kann heutzutage jeder versierte Selbstbauer einen Haufen Breitbänder und einen Bandpasssubwoofer zu einem System verschalten. Wenn er gut ist, klingt das sogar sehr viel besser als bei Bose. Ich weiß nicht wo und was die forschen, an ihren Soundsystemen jedenfalls nicht.

Wer so schamlos lügt wie Bose, ist aus gutem Grund unbeliebt.

Würden die mit "Lifestyle" / "praktikable, unkomplizierte Beschallung" / "hohe Lautstärke aus kleinen Gehäusen" oder irgendsoetwas werben, dann wäre alles o.k.
Dann würden sie nämlich verkaufen, was sie versprechen.
Aber dazu sind die entweder zu verlogen oder zu dumm.
Die dümmsten Bauern und die größten Kartoffeln ...

MfG
Apalone
Inventar
#28 erstellt: 14. Sep 2004, 14:14

Patrick schrieb:
Was ist an dem Bosesystem besser als an einem 5.1-PC-System für 300 Euro?


Guter Vergleich.
Für's Gebotene ist Bose viel zu teuer. Preis-/Leistungsverhältnis ungenügend. Sind halt Brüllkisten.
Aber wenns gefällt, ist doch i.O.

Marko
caruso
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 14. Sep 2004, 14:55

Ich kenne Bose-Systeme bisher nur aus gastronomischen Einrichtungen


QED. Drüber reden aber nix drüber wissen. Nix gehört haben aber drüber reden.
Rollei
Inventar
#30 erstellt: 14. Sep 2004, 15:07
Wie sagte einmal eine schlaue Person.

Jeder bekommt das - was er verdient.

Ist doch eigentlich klar.


gruß

Rollei
breitband
Stammgast
#31 erstellt: 14. Sep 2004, 16:35
@ Caruso

"QED. Drüber reden aber nix drüber wissen. Nix gehört haben aber drüber reden."

Fühlt sich da etwa jemand auf den Schlips getreten?

Ich habe erläutert wofür Bose-Systeme gut sind und wofür nicht bzw. womit sie werben sollten um ehrlich gegenüber den Kunden zu bleiben.
Du kannst nicht wissen, wieviele verschiedene Lautsprecher-Systeme ich schon gehört habe und unter welchen Bedingungen konkret. Und zwar kannst du das nicht wissen, weil du mich nicht gefragt hast. Aber daß ich nix weiß und nicht höre weißt du sehr genau.

Die Forumsregeln verbieten leider dir zu sagen, was ich von Personen wie dir - die pauschal etwas unterstellen - halte.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 14. Sep 2004, 16:43
Hallo breitband,

in einigen Punkten hat ja caruso recht. Man sollte es unterlassen die User die davon überzeugt sind niederzumachen. Das passiert immer mal wieder in den Diskussionen um Bose.
Man kann seine Meinung kund tun. Und lieber noch einmal drüber lesen.

Jeder würde sonst sicherlich mal giftig werden.

Markus
larry55
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 14. Sep 2004, 16:59
Und hier kommt die Antwort :

Test Bowers & Wilkins , Infinity , MartinLogan , BOSE , Klipsch , gefunden auf www.klipsch-direct.de unter "News" .

Ist ne pdf in grüner Farbe .

greetz
breitband
Stammgast
#34 erstellt: 14. Sep 2004, 17:44
Hallo Markus

Ich habe das Marketing der Firma Bose niedergemacht, keinen Juser. Die Frage des Threads ist: "Warum eigentlich nicht bose?". Und das Geschriebene ist meine Ansicht zum schlechten Ruf der Firma in der Hifi-Szene.
Das sollte für dich als gewerblicher Teilnehmer eigentlich auch nicht neu sein, daß sich jemand drüber aufregt wie eine Firma mit ihrem Marketing den Mund zu voll nimmt - was letztendlich ja auch dem Unternehmen einen Imageverlust bescheert.

Du schriebst:
"Das passiert immer mal wieder in den Diskussionen um Bose."

Ehrlich? Ich bin ja einiges aus diversen Foren gewohnt, aber soweit unter der Gürtellinie!? Ein Schelm wer sich Arges dabei denkt, daß das immer mal wieder in den Diskussionen um Bose passiert ...


"Jeder würde sonst sicherlich mal giftig werden"

Genau! Ich zum Beispiel werde bei Unterstellungen wie: "nix drüber wissen" und "Nix gehört haben" giftig.
Daraus, daß ich Bose-Systeme aus gastronomischen Einrichtungen kenne, schließt Caruso, daß ich sie nie gehört hätte und über etwas rede, wovon ich nichts wüßte.
Wenn ich bei solcher Unterstellung nicht giftig würde, wäre das nicht gesund.

MfG
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 14. Sep 2004, 18:59
Hallo breitband,

ich schrieb nicht DU sondern MANN....Also nicht zu sehr persönlich nehmen.
Sondern MANN soll sich ein wenig in die Situation des begeisterten Caruso hineinversetzen. Und diesen Umstand akzeptieren.
Nö Marketing und betatesterei bekommt noch zuvielen Herstellern zu gut. Ich weiss was du meinst, und mich k****tzt das auch an. Aber viele User lassen sich gerne blenden oder positiv ausgedrückt faszinieren. Sonst wären nicht die neusten Receiver- und Lautsprechermodelle schon Hype ohne das sie jemand persönlich gesehen hat.

Markus
Elric6666
Gesperrt
#36 erstellt: 14. Sep 2004, 19:10
Hallo k!llph!ll,

da du erst seit August angemeldet bist, hast du sicher noch nicht die SUCHE Funktion
gefunden. Da findest du alle relevanten Infos zu Bose .

Ansonsten, freue ich mich für dich, dass du deine LS gefunden hast.

Gruss
Robert
caruso
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 15. Sep 2004, 08:34
Moooooment.

Hallo Markus,

breitband schreibt, er kenne "Bose bisher nur aus gastronomischen Einrichtungen" - also dem ultimativ schwierigsten Umfeld für jegliche Art von Beschallung, und absolut nicht vergleichbar mit Wohnräumen (z.B.). Trotzdem schreibt er dann im weiteren im Indikativ, so, als würde er einen Richterspruch abgeben:


Bose hat unter Hifi-Freunden ein sehr schlechtes Image - und das zu Recht!
Aha, wieso zu Recht ?


Bose wirbt mit dem Spruch: "better sound trough research".
Das ist komplett gelogen. Was die bauen ist definitiv kein "better sound".
Woher will er das wissen, wo er es doch nur aus "gastronomischen Einrichtungen" kennt ?


Ich weiß nicht wo und was die forschen, an ihren Soundsystemen jedenfalls nicht.
Wenn er nicht weiss, woran sie forschen, woher will er wissen, woran sie nicht forschen ????


Aber dazu sind die entweder zu verlogen oder zu dumm.
Ist schon hart, eine Menge von Leuten auf diese Weise pauschal zu verunglimpfen, oder ?

Seht Ihr, das ist es, was ich zum k*tzen finde. Wenn Leute einfach mal so draufloshauen, ohne Ahnung zu haben, und das auch noch schreiben. Deshalb habe ich geschrieben, quod erat demonstrandum (was zu beweisen war) - nämlich mein vorher schon geschriebenes Argument, die meisten würden (leider) nicht wissen wovon sie reden, nur vermuten, weitersagen, mitreden, oder nachplappern.

breitband kann ja sagen, das der Bose Sound ihm nicht gefällt. Ist doch eine total einfache, logische, verständliche Aussage. Aber nein, da muss von Lüge, Betrug, etc. die Rede sein.

Was soll das ???
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 15. Sep 2004, 08:40
Hallo caruso,

dennoch polterst du genauso los. Wenn ich dir z.B. von meinen Erfahrungen im Handel berichtet habe usw. Also einfach mal ne Nacht drüber schlafen.

Markus
caruso
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 15. Sep 2004, 08:43
Ich poltere nicht los, ergreife aber die Partei von Bose, wenn ich so einen Sch++++ höre. Ist halt mein Helfersyndrom.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 15. Sep 2004, 08:55
Hallo,

meine Erfahrung als Scheiss abzutun ist zimlich respektlos!

Denk einfach mal drüber nach.

Markus
Master_J
Moderator
#41 erstellt: 15. Sep 2004, 08:57
Und jetzt bitte wieder alle beruhigen.

</mod>

Gruss
Jochen
Torsten_Adam
Inventar
#42 erstellt: 15. Sep 2004, 09:04

caruso schrieb:
Ich poltere nicht los, ergreife aber die Partei von Bose, wenn ich so einen Sch++++ höre. Ist halt mein Helfersyndrom. :angel



Man das ist ja nicht dein einziger Thread, wo du deine Äusserungen los wirst.
Arbeitest du für BOSE?
Wenn nicht, warum hast du ein solches Interesse den Ruf von BOSE wiederherzustellen?

Ich enthalte mich, hier meine Hörerfahrungen zu drei BOSE Systemen nieder zuschreiben.
Sonst nimmt das ja hier überhaupt kein Ende.
breitband
Stammgast
#43 erstellt: 15. Sep 2004, 11:50
@ caruso

Also noch mal Schritt für Schritt:

Du schriebst:
„breitband schreibt, er kenne "Bose bisher nur aus gastronomischen Einrichtungen" - also dem ultimativ schwierigsten Umfeld für jegliche Art von Beschallung, und absolut nicht vergleichbar mit Wohnräumen (z.B.).“
weiterhin:
„Woher will er das wissen, wo er es doch nur aus "gastronomischen Einrichtungen" kennt ?“

Nun – ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich beim Betreten gastronomischer Einrichtungen meine Ohren an der Pforte lasse.

1) Man kann selbst bei gewissem Pegel an Störgeräuschen noch gut hören, was eine Anlage von sich gibt.

2) Gastronomische Einrichtungen sind auch manchmal recht leer, so dass man die Anlage unter recht guten Bedingungen beurteilen kann.

3) In manchen gastronomischen Einrichtungen wird auch mal gefeiert und die Anlage aufgedreht, da hört man sehr deutlich was die Anlage kann und was nicht.

4) Ein Freund von mir hat eine Bose-Anlage in seinem Laden. Diese Anlage haben wir auch mal „ausgetestet“.

5) Ist der Satz, dass ich Bose nur aus der Gastronomie kenne, gleichzeitig ein Hinweis darauf, dass Bose-Systeme für diese Art Beschallung sehr gut geeignet sind. Es kommt schließlich nicht von ungefähr, dass Bose in der Gastronomie recht verbreitet ist.

Und das ist genau der Punkt: warum fragst du mich erst jetzt „Woher will er das wissen, wo er es doch nur aus "gastronomischen Einrichtungen" kennt ?“ – NACHDEM du schon zu dem Schluß gekommen bist, dass ich es nicht wissen könne?

Das meinte ich damit, als ich schrieb: „Und zwar kannst du das nicht wissen, weil du mich nicht gefragt hast. Aber daß ich nix weiß und nicht höre weißt du sehr genau.“


Weiterhin:
„Wenn er nicht weiss, woran sie forschen, woher will er wissen, woran sie nicht forschen ????“

Die benutzen z.B. ganz normale Chassis.
Oskar Heil (AMT), Josef Manger (MSW), Focal (W-Membran), Peerless (Polypropylen-Sandwich-Membran), Vifa (Ringstrahler-Höchtöner) und noch andere Firmen bauen Sachen für die man wirklich erst mal forschen muß.
Ein paar Lautsprecher so zu verschalten, dass eine gewisse Schallverteilung im Raum errecht wird – dazu gehört nicht viel. Wenn man dann mit „Research“ wirbt, braucht man für den Spott nicht zu sorgen.


Schlussendlich schriebst du:
„breitband kann ja sagen, das der Bose Sound ihm nicht gefällt. Ist doch eine total einfache, logische, verständliche Aussage. Aber nein, da muss von Lüge, Betrug, etc. die Rede sein.“

Bis auf dieses eine erwähnte schlechte Discosystem fand ich den Sound gar nicht so schlecht, er ist eben nur nicht Hifi, sondern eher Beschallung.
Bose produziert „anderen Sound“ wirbt aber mit „better Sound“ – sorry, aber was gelogen ist bleibt gelogen – auch wenn man dran gewöhnt ist, dass Werbung lügt.
Und wenn ich sage, dass die wahrscheinlich zu dumm sind, ehrlichere Werbung zu machen, dann meine ich damit auch, dass sie mit ehrlicherer Werbung vielleicht sogar noch mehr verkaufen würden. Sich als Firma eine schlechten Ruf einzuhandeln, weil man in der Werbung etwas verspricht was man nicht halten kann, das ist nun mal dumm.
caruso
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 15. Sep 2004, 12:14
Breitband: Naja, soooooo schlecht kann der Ruf nicht sein, sonst würden sie nicht so viel verkaufen, oder ?

Letztlich kann es Bose sch....egal sein, wenn ein paar Leute behaupten sie hätten einen schlechten Ruf. Sind wahrscheinlich eh immer die gleichen, die mit Häufigkeit der Postings Masse vortäuschen. Hier im Hififorum sind es auch immer die gleichen (wenigen), die sich bei jeder Frage nach Bose, von anderen Leuten, sofort melden und sagen Bose wäre sch****, ohne auf die Frage selbst zu antworten.

Ich habe selber nie behauptet, Bose wäre das beste seit der Erfindung des geschnittenen Brotes, aber die undifferenzierte Art hier geht mir halt auf den Sack. Ich habe mir mal eine Anlage gekauft, und finde sie halt nach wie vor sehr gut. Und wenn mir jemand klarmachen will, dass es angeblich nix taugt, dann eben bitte mit richtigen Argumenten.

TorstenAdam: Ich arbeite nicht für Bose. Aber ich fühle mich in meiner Kaufentscheidung beleidigt, wenn mir jemand, der sich selber als "Experte" bezeichnet, erzählen will, Bose sei schei***, ohne mit Argumenten zu kommen. Deshalb halte ich dagegen. So wie viele, die nicht mal selber Bose haben, dennoch auf jeden Pipifaxthread über Bose sofort posten: "Bose ist aber echt Mist, wollte ich auch mal gesagt haben".

MarkusP: Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass ich deinen Post meine. Sondern den von breitband.
Torsten_Adam
Inventar
#45 erstellt: 15. Sep 2004, 12:29

caruso schrieb:
Breitband: Naja, soooooo schlecht kann der Ruf nicht sein, sonst würden sie nicht so viel verkaufen, oder ?

Letztlich kann es Bose sch....egal sein, wenn ein paar Leute behaupten sie hätten einen schlechten Ruf. Sind wahrscheinlich eh immer die gleichen, die mit Häufigkeit der Postings Masse vortäuschen. Hier im Hififorum sind es auch immer die gleichen (wenigen), die sich bei jeder Frage nach Bose, von anderen Leuten, sofort melden und sagen Bose wäre sch****, ohne auf die Frage selbst zu antworten.

Ich habe selber nie behauptet, Bose wäre das beste seit der Erfindung des geschnittenen Brotes, aber die undifferenzierte Art hier geht mir halt auf den Sack. Ich habe mir mal eine Anlage gekauft, und finde sie halt nach wie vor sehr gut. Und wenn mir jemand klarmachen will, dass es angeblich nix taugt, dann eben bitte mit richtigen Argumenten.

TorstenAdam: Ich arbeite nicht für Bose. Aber ich fühle mich in meiner Kaufentscheidung beleidigt, wenn mir jemand, der sich selber als "Experte" bezeichnet, erzählen will, Bose sei schei***, ohne mit Argumenten zu kommen. Deshalb halte ich dagegen. So wie viele, die nicht mal selber Bose haben, dennoch auf jeden Pipifaxthread über Bose sofort posten: "Bose ist aber echt Mist, wollte ich auch mal gesagt haben".

MarkusP: Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass ich deinen Post meine. Sondern den von breitband.


Dann rege dich doch langsam ab!

Meinst du, es geht dir allein so?
Was sollen die armen Canton-Besitzer/Nutzer denn sagen?


Außer dem, "der getroffene Hund bellt"!
caruso
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 15. Sep 2004, 14:51
Ich bin nicht, und war nie aufgeregt
Das bin ich nur wenn ich meine Bose Anlage höre
Elric6666
Gesperrt
#47 erstellt: 15. Sep 2004, 20:14
Hallo caruso,

warum steht in deinem Profil eigentlich
„Bose Lifestyle 28 (neu) „
? Gibt es auch ein altes?

Oder wird das alte – du hast das neue - gerade verramscht?

Lifestyle® 28 Digital Home 4.500,00
Fragen Sie jetzt Ihren Bose Händler nach Ihrem Vorteilspreis - solange der Vorrat reicht.
Quelle: http://www.bose.de/s...ail.asp?ProductId=67


Gruss
Robert
Knegge
Stammgast
#48 erstellt: 15. Sep 2004, 20:34
HI leute!
Na ja mein erster Beitrag bin schon lange dabei aber lese eigedlich nur jetzt will ich mal mein senf dazugeben

http://img78.exs.cx/img78/1703/boseLOL.jpg

so sehen Frequenzweichen bei Bose aus!
(Keine ahnung ob das stimmt ich habs nur ausm internet mal gefunden bei einer Seite über HIFI aber gebe keine garantie )
cya
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 15. Sep 2004, 21:17

caruso schrieb:
MarkusP: Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass ich deinen Post meine. Sondern den von breitband.


Hallo,

es war in vorigen Threads. Deshalb halte ich mich aus den Bose Diskussionen mittlerweile raus. Denn es gibt Punkte die MUSS die Gegenseite stehenlassen gönnen.

Markus
caruso
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 16. Sep 2004, 08:25
@elric,


warum steht in deinem Profil eigentlich
„Bose Lifestyle 28 (neu) „
? Gibt es auch ein altes?

Oder wird das alte – du hast das neue - gerade verramscht?

Lifestyle® 28 Digital Home 4.500,00
Fragen Sie jetzt Ihren Bose Händler nach Ihrem Vorteilspreis - solange der Vorrat reicht.
Quelle: http://www.bose.de/s...ail.asp?ProductId=67


Hä, wie meinen ? In meinem Profil steht "Bose Lifestyle 28 (neu)", und darunter kann man dann lesen (sic!): "ansonsten (alt): Verstärker... etc.

DAS ist meine alte Anlage. Wohl nich zu Ende jelesen, wa ?



Nö, es gibt soweit ich weiss neue Anlagen, aber zur Zeit nur in USA, Lifestyle 28 und 48, die sich irgendwie an den Musikgeschmack des Hörers anpassen, man kann 300 CDs einlesen, und das System sortiert die nach Musikrichtung (oder so ähnlich). Gibts aber noch nicht in Deutschland. Aber wahrscheinlich bald, weshalb die jetzt die 28er und 35er noch mal in den Markt pressen. Finde ich auch nicht gut. Aber was soll's, dafür ist Marketing ja schliesslich da. Consumer beware.

Ist es das was du mit "neu" meinst ??


[Beitrag von caruso am 16. Sep 2004, 08:30 bearbeitet]
wolfi
Inventar
#51 erstellt: 16. Sep 2004, 12:10
Hallo knegge,
das Photo stammt ebenso wie der Text aus einem Testheft der Stiftung Warentest.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum kein Bose?
Pootie_Tang am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  83 Beiträge
Bose!
ocu73 am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  4 Beiträge
Warum eigentlich nur ein Center Speaker?
Jens1066 am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  32 Beiträge
Phänomen Bose
Dirty_Harry1 am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  75 Beiträge
Bose
selviboy am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  43 Beiträge
Warum?
KEFler am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2004  –  13 Beiträge
Bose Acoustimass 7 Subwoofer
Ghosthunter2005 am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  71 Beiträge
Warum verbraucht die Bose 321GS III soviel Standby?
Rudolf_R. am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  6 Beiträge
bose?
1000w/rms am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  14 Beiträge
Bose bose lifestyle v35
Jürgen12 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  296 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedAnna8008
  • Gesamtzahl an Themen1.422.709
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.086.591

Hersteller in diesem Thread Widget schließen