Planung 7.1.4 Heimkino Raum

+A -A
Autor
Beitrag
dune2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2019, 13:22
Hallo Community,
Ich plane einen Kellerraum zu einem Heimkino umzubauen. Bevor ich wie wild anfange Handwerker anzurufen, würde ich mein Konzept gerne vorstellen und von Eurer Erfahrung profitieren. Ich bin weder handwerklich noch technisch sehr erfahren. Falls etwas Eurer Meinung nach nicht funktioniert, dann bin ich froh um den Hinweis. Der Post ist eher lang. Ich hoffe Ihr lest trotzdem bis zum Ende. 😊👍

Der Raum ist 3.05m x 5.85m bei einer Höhe von 2.43m. Ich besitze bereits einen 77 Zoll LG OLED Fernseher und ein 5.1 Set von Klipsch, die ich in den Keller umziehen werde. Der Fernseher soll am langen Ende vom Raum auf einem Lowboard stehen, so dass ich ca. 3m in der Breite habe und 5m+ in der Länge. Unten findet ihr ein paar Konzeptbilder, wie ich es mir vorstelle. Folgende Anpassungen /Upgrades sind angedacht:

Raum: ich plane erst die LS-Verkabelung zu machen und danach die Wände mit Gips Platten o.ä. eben zu machen. Die Kabel Kanäle sollen verschwinden. Das kostet mich zwar auf beiden Seiten 2cm, sollte den Raum aber optisch aufwerten. Zur Zeit sind die Wände Rohbeton, daher muss ich eh was machen. Die Decke möchte ich um 20cm absenken und in der neuen Decke die 4 Overhead-Speaker und LEDs fur das Beleuchtungskonzept verbauen. Zudem sollen alle Kabel etc. im Zwischenraum verlaufen, damit es ordentlich aussieht. Der Raum selber ist akustisch nicht ideal, daher plane ich neben einem dicken Teppich links und rechts Absorber und an der Rückwand einen Diffuser. An der Decke vermutlich einen zus. Absorber vor oder zwischen den 4 Lautsprechern. Hinter dem TV ist der Zugang zur Gartentreppe und ein Fenster, beides nicht wirklich ansehnlich. Daher plane ich hinter dem TV eine Gardinenstange mit einem blickdichten Molton-Stoff anzubringen. Das gibt dem Raum hoffentlich etwas Kino Flair.

Steuerung: meinen heutigen Sony DN 1080 AVR werde ich verkaufen und mit einem 7.1.4 tauglichen AVR ersetzen. Mich interessiert besonders die Denon/Marantz Familie. Abhängig vom Budget und System (e.g. Denon 3600H) mit einem zusätzlichen Verstärker für die Front LCR Kanäle. Die gesamte Steuerung und Inputs sollen in einem kleinen Nebenraum verschwinden und nur das HDMI Kabel zum Fernseher und die LS-Kabel durch ein Wandloch zurück laufen. Also keine Hitze/Lärm im Heimkino. 😄 Am gleichen Ort soll auch eine Control 4 Steuerung für die Heim-Automation ihren Platz finden, mit der ich Licht, Sound und Inputs steuern möchte.

Lautsprecher: Erweiterung des bestehenden Sets zu einem 7.1.4 Dolby Atmos System mit 4 Deckenlautsprechern (Overheads). Details zu den bestehenden LS siehe unten. Für die Surround LS möchte ich bei Klipsch bleiben. (RP-240). Für die Decken-LS brauche ich ein recht schlankes System und würde mich über Vorschläge freuen.

Aktuelle Lautsprecher:
2 x Klipsch R-28F vorne links/rechts
1 x Klipsch R-25C Center
1 x Klipsch RP-140SA upfiring Atmos LS (würden nicht mehr weiter verwendet werden)
2 x Klipsch R-15M hinten links rechts
1 x Klipsch R-12SW Subwoofer

Bei den Konzeptbildern musste ich ein paar künstlerische Freiheiten verwenden. So habe ich für die Overhead Lautsprecher Lampen verwendet, da diese von oben optisch den runden Deckenlautsprechern am nächsten kommen. Die Gardine hinter dem Fernseher habe ich mit einer Jalousie dargestellt. Ich hoffe ihr könnt mir folgen. 😃

Folgende Fragen / offene Punkte habe ich:
1. Was denkt ihr über das Konzept? Was würdet ihr anders machen?
2. Welche AVR/Verstärker Kombi würdet ihr empfehlen?
3. Was für Deckenlautsprecher mit einer Tiefe bis 15cm könnt ihr empfehlen?
4. Die Eingangstür ist "im Weg" für den linken Rear-LS, daher habe ich ihn jetzt daneben platziert. Sound-technisch sollte der LS weiter aussen sitzen, aber ich hoffe ein gutes Einmess System kann das ausgleichen. Alternativ könnte ich die Rear-LS beide über der Tür-Höhe (2m)anbringen und anwinkeln, so dass sie runter zur Sitzposition zeigen. Wäre das besser? Meine Sorge ist, dass sie dann den Atmos Decken - LS in die Quere kommen.
5. Subwoofer: das bestehende Modell macht mir genug "wumms", geht aber nur bis 30Hz runter. Was habt ihr für Erfahrungenen mit Wechseln auf 20 Hz Subs? Lohnt sich das Extra Investment in so einem kleinen Raum?
6. Raum-Moden: im jetzigen Raum habe ich für den Sub Antimode im Einsatz. Zusätzlich denke ich für den Keller über Bass-Fallen in den Ecken nach. Laufen diese im Idealfall bis hoch zur Decke oder reicht ein oder zwei 50cm Block in der Ecke, wie sie oft zum Verkauf angeboten werden?
7. Was habe ich vergessen?

Erstmal herzlichen Dank für das Durchlesen bis zum Ende. Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

Heimkino Grundriss
Heimkino Top Andicht
Seite 1
Seite 2
Mankra
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2019, 22:14
Im Großen und Ganzen schaut es schon ganz OK aus.

dune2 (Beitrag #1) schrieb:

1. Was denkt ihr über das Konzept? Was würdet ihr anders machen?

Beamer?
Standboxen raus aus den Ecken (Ist der TV nicht zu groß gezeichnet?), dafür in die Ecken Eckabsorber
Trotz TV: Dunkle Farben, kein Bling/Bling, welches vom Bild ablenkt.
Seitenabsorber hinter der Sitzposition bringen nur wenig.
Wichtig vorne an den Spiegelflächen.
Da es hier kein Wohnraum ist, es nicht um elektrische Leitungen gibt, welche man die nächsten zig Jahre nimmer angreift, bin ich weniger ein Fan, die Kabel in der Wand zu verlegen.
Wenn schon, dann in dicke Eckrohre, wo auch ev. Stecker, usw durch gehen (z.B. beim HDMI Kabel).
IMHO besser: Kabelkanal am Boden als Fußleiste, an der Deckenecke oder, wie hier geplant, in der abgehängten Decke Service-Öffnungen einplanen und da die Kabel verlegen.


2. Welche AVR/Verstärker Kombi würdet ihr empfehlen?

Bei Denon ab X3600, bzw. X4500.
Endstufen: Günstig und gut: Im PA Lager umsehen. Fast schon Klassiker ist die IMG Stageline 2000.


3. Was für Deckenlautsprecher mit einer Tiefe bis 15cm könnt ihr empfehlen?

Magnat IC82


4. Die Eingangstür ist "im Weg" für den linken Rear-LS, daher habe ich ihn jetzt daneben platziert. Sound-technisch sollte der LS weiter aussen sitzen, aber ich hoffe ein gutes Einmess System kann das ausgleichen. Alternativ könnte ich die Rear-LS beide über der Tür-Höhe (2m)anbringen und anwinkeln, so dass sie runter zur Sitzposition zeigen. Wäre das besser? Meine Sorge ist, dass sie dann den Atmos Decken - LS in die Quere kommen.

Hinten seitlich, etwas über Ohrhöhe ist OK, 2m ist zu hoch
Beide hinteren symmetrisch raus aus den Ecken.


5. Subwoofer: das bestehende Modell macht mir genug "wumms", geht aber nur bis 30Hz runter. Was habt ihr für Erfahrungenen mit Wechseln auf 20 Hz Subs? Lohnt sich das Extra Investment in so einem kleinen Raum?

Mehr Subs lohnen sich immer
20hz Herstellerangabe oder in dem Raum gemessen?
Kleine Räume geben unten zusätzlichen Pegel, Stichwort Roomgain. Nur wegen dem FG wahrscheinlich nicht.
Abwarten, bis Alles aufgestellt ist, 100,- in ein UMIK-1 Mikrofon investieren und mit REW messen.


6. Raum-Moden: im jetzigen Raum habe ich für den Sub Antimode im Einsatz. Zusätzlich denke ich für den Keller über Bass-Fallen in den Ecken nach. Laufen diese im Idealfall bis hoch zur Decke oder reicht ein oder zwei 50cm Block in der Ecke, wie sie oft zum Verkauf angeboten werden?

Die Türe ist nicht ganz optimal, aber siehe weiter oben: Möglichst in alle 4 Ecken und Raumhoch.


7. Was habe ich vergessen

Die Decke als Deckenabsorber aus zu legen.
dott77
Inventar
#3 erstellt: 30. Dez 2019, 22:28

dune2 (Beitrag #1) schrieb:

Folgende Fragen / offene Punkte habe ich:
1. Was denkt ihr über das Konzept? Was würdet ihr anders machen?
2. Welche AVR/Verstärker Kombi würdet ihr empfehlen?
3. Was für Deckenlautsprecher mit einer Tiefe bis 15cm könnt ihr empfehlen?
4. Die Eingangstür ist "im Weg" für den linken Rear-LS, daher habe ich ihn jetzt daneben platziert. Sound-technisch sollte der LS weiter aussen sitzen, aber ich hoffe ein gutes Einmess System kann das ausgleichen. Alternativ könnte ich die Rear-LS beide über der Tür-Höhe (2m)anbringen und anwinkeln, so dass sie runter zur Sitzposition zeigen. Wäre das besser? Meine Sorge ist, dass sie dann den Atmos Decken - LS in die Quere kommen.
5. Subwoofer: das bestehende Modell macht mir genug "wumms", geht aber nur bis 30Hz runter. Was habt ihr für Erfahrungenen mit Wechseln auf 20 Hz Subs? Lohnt sich das Extra Investment in so einem kleinen Raum?
6. Raum-Moden: im jetzigen Raum habe ich für den Sub Antimode im Einsatz. Zusätzlich denke ich für den Keller über Bass-Fallen in den Ecken nach. Laufen diese im Idealfall bis hoch zur Decke oder reicht ein oder zwei 50cm Block in der Ecke, wie sie oft zum Verkauf angeboten werden?
7. Was habe ich vergessen?


Zu 1. Ich würde auf 5.x.4 gehen, weil der Raum zu schmal ist. Und du kannst die Lautsprecher besser stellen. Beamer und Leinwand.
Zu 2. Da reicht dir ja dann einer mit 9 Kanälen.
Zu 3. Einbaulautsprecher
Zu 4. Hat sich bei 5 Lautsprecher erledigt.
Zu 5. Wenn du 4 kleine geschlossene Subwoofer holst bekommst du einen besseren Bass und du brauchst keine Bassfallen.
Zu 7. Deckensegel
dune2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Dez 2019, 09:56
Danke Mankra und dott77 für Eure guten Inputs und Empfehlungen. 👏

Klar, Leinwand und Beamer wären eine super Variante. 120 Zoll Diagonale kann ich mir gut vorstellen. Aber ein Wechsel vom OLED zur Leinwand würde die Kosten in die Höhe treiben. Und mir gefällt das OLED Bild sehr gut. Also bleibe ich erstmal dabei und wechsle später zum Beamer, wenn sich das Konto erholt hat und die nächste technische Generation auf dem Markt ist.

[quote]Standboxen raus aus den Ecken (Ist der TV nicht zu groß gezeichnet?), dafür in die Ecken Eckabsorber[/quote]
Was genau meinst du, bzw. wie viel Mindest Abstand zur seitlichen Wand? Nach hinten raus ist ja genug Platz, mindestens 50cm. Absorber in der Ecke: haben die Bassfallen nicht den gleichen Effekt? Wenn es lang genug ist für lange Bass-Wellen, dann müssten kürzere Wellen doch auch absorbiert werden, oder?

[/quote]
Endstufen: Günstig und gut: Im PA Lager umsehen. Fast schon Klassiker ist die IMG Stageline 2000.
[quote]
Fettes Teil! Kann man "zu viel" Power am Verstärker haben? Oder holen sich die Boxen nur das was sie brauchen? 280w bei 8ohm scheint mir sonst fast zu viel.

[/quote]
Hinten seitlich, etwas über Ohrhöhe ist OK, 2m ist zu hoch
Beide hinteren symmetrisch raus aus den Ecken.
[quote]
Das habe ich noch nicht ganz verstanden. Meinst du mit seitlich links und rechts an der Wand. Oder an der Rückwand einfach links und rechts von der Hörposition? Letzteres habe ich ja im Plan vermerkt. Die beiden Lautsprecher könnte ich ja noch etwas symmetrischer aufstellen. Oder ich lasse sie erstmal weg, wie dott77 empfiehlt. Hmm...mein Reptilien-Hirn denkt, mehr LS müssen auch besseren Sound machen. Vielleicht erstmal mit 5.1.4 starten und die 7.1.4 ausprobieren. Wenn es keinen Mehrwert bringt, sind sie schnell wieder ausgeschaltet.

[/quote]
Wenn du 4 kleine geschlossene Subwoofer holst bekommst du einen besseren Bass und du brauchst keine Bassfallen.
[quote]
Ja, die Variante habe ich auch in einem anderen Build-Thread gelesen. Kannte ich gar nicht und is sicher eine Überlegung Wert. Realistisch könnte ich wahrscheinlich drei kleine Subs unterbringen. 2 vorne und einer hinten. Der vierte scheitert wieder an der Eingangstür bzw. dem Weg zum Sofa.

[/quote]
Deckensegel
[quote]
Meinst du einen Deckenabsorber? Ist geplant zwischen oder vor den Deckenlautsprechern. 👍
der_kottan
Inventar
#5 erstellt: 31. Dez 2019, 10:02
Hi, die Deckenabsorber wären zwischen der Front und dem Sitzplatz angedacht.
Ansonsten viel Spaß beim bauen und umsetzen.
dott77
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2019, 11:17
Die Version mit den 4 Subwoofer gibt es auch mit jeweils einem auf jeder Wandmitte.

Bei 5.1 musst du die Lautsprecher auf der Wand weiter nach hinten ziehen, etwa auf die höhe wo die Absorber geplant sind.
dune2
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Dez 2019, 12:12

Bei 5.1 musst du die Lautsprecher auf der Wand weiter nach hinten ziehen, etwa auf die höhe wo die Absorber geplant sind.


OK, so habe ich es auch in meinem heutigen Setup. Mal wieder die Qual der Wahl.


Hi, die Deckenabsorber wären zwischen der Front und dem Sitzplatz angedacht.


Top - danke!
Mankra
Inventar
#8 erstellt: 01. Jan 2020, 20:14

dune2 (Beitrag #4) schrieb:

Klar, Leinwand und Beamer wären eine super Variante.

Schon klar, Kohle ist immer ein limitierender Faktor. Neben dem größerem Bild wäre auch der Vorteil, dass man hinter der LW Subs, Lautsprecher usw. verstecken kann.


Was genau meinst du, bzw. wie viel Mindest Abstand zur seitlichen Wand?

Kann man nicht pauschal beantworten, aber zumindest nicht in die Ecken, wie gezeichnet.


haben die Bassfallen nicht den gleichen Effekt?

Eckabsorber = Bassfalle


Wenn es lang genug ist für lange Bass-Wellen, dann müssten kürzere Wellen doch auch absorbiert werden, oder?

Ja


Fettes Teil! Kann man "zu viel" Power am Verstärker haben? Oder holen sich die Boxen nur das was sie brauchen? 280w bei 8ohm scheint mir sonst fast zu viel.

Zuviel Power, eher nein denn ja: Die LS nehmen sich nur den Strom, den sie brauchen.
Natürlich könnte man soweit aufdrehen, dass die LS über deren maximalen Pegel, über deren maximalen Leistungsfähigkeit betrieben werden.
Bei gleicher Lautstärke, nimmt der Lautsprecher den gleichen Strom, egal wieviel Mehrleistung die Endstufe liefern könnte.
Umgekehrt, zu kleine Endstufen waren früher häufige Boxenkiller. Stichwort Clipping. Heute nimmer ganz so ein Thema. da es Schutzschaltungen gibt.


Oder an der Rückwand einfach links und rechts von der Hörposition?

Ja, die LS an der Rückwand nicht wegen der Tür irgendwie versetzt montieren, sondern symmetrisch, auch wenns beide somit etwas näher zur Raummitte montiert sind.


Vielleicht erstmal mit 5.1.4 starten und die 7.1.4 ausprobieren.

Ich würde zumindest an die eventuellen Montagepunkte gleich alle Kabel ziehen.
Besser Sound ist sehr allgemein gehalten. Ein gutes 5.x.x wird ein schlechtes 7.x.x übertreffen. Vorteil von 7 LS sind die doppelten SR-LS Anzahl, eine engere Umhüllung.


Ja, die Variante habe ich auch in einem anderen Build-Thread gelesen. Kannte ich gar nicht und is sicher eine Überlegung Wert. Realistisch könnte ich wahrscheinlich drei kleine Subs unterbringen. 2 vorne und einer hinten. Der vierte scheitert wieder an der Eingangstür bzw. dem Weg zum Sofa.

Man kann die Subs nicht nur am Boden stellen, sondern als 2x2 Gitter bei der Frontwand, rund um den TV verteilen.
Stichwort SBA oder DBA.


Meinst du einen Deckenabsorber?

Ja
dune2
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jan 2020, 15:55
Danke Mankra, damit sind meine dringendsten Fragen vorerst beantwortet. Ich denke ein 5.1.4 System wird bei den Platzverhältnissen mehr Sinn machen. Derzeit überlege ich noch , ob ich den Raum bereits von Anfang an "Beamer-ready" aufbaue, also mit entsprechendem Kabelschacht und vorne in der Decke Platz für eine Leinwand. Mal schauen, was der Extra Aufwand kosten würde.
Testius
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jan 2020, 22:44
„auch hier mal platznehm“

dune2
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Apr 2020, 08:42
Soooooo, liebe Leute. Nach über vier Monaten Planungs- und Wartezeit (davon zwei Dank Corona Verzug) geht es heute endlich los. Die ersten Handwerker sind im Keller und fangen an:
- Decke wird 20cm abgesenkt für die Atmos Lautsprecher und Beleuchtung (und direkt Beamer- Ready)
- Wand Durchbruch ins kleine Nebenzimmer, wo zum Schluss das Hardware Rack reinkommt
- jede Menge neue Strom und Lan-Kabel und Dosen werden verlegt
- Heizkörper wird ausgetauscht, da der alte (20+ Jahre auf dem Buckel) ordentlich gescheppert hat

Das sollte bis Ende der Woche weitgehend abgeschlossen sein. Mit der Hardware dauert es leider noch ein bisschen. Die Lieferung der neuen Lautsprecher, Absorber, Bassfallen etc kommen erst ca. Mitte Mai an. Bis dahin habe ich genug Zeit für streichen, Vorhang einziehen usw. Bis Ende Mai hoffe ich, kann ich den Fernseher etc umziehen. Ich werde zwischendurch ein paar Fotos vom Umbau posten. Kein Build-Log, aber hoffentlich genug zum folgen.

So sah der Raum am Anfang aus. Weisse Rumpelkammer/Fitness-Tod
Vorher

Blick in Richtung Rückwand. Hinten kann man links unten den Druchbruch in den Nachbarraum erkennen. Da gehen zum Schluss alle Kabel zum Rack.
Tag 1 Front Ansicht

Blick nach Vorne. Das Gerüst für die abgesenkte Decke ist schon erkennbar.
Tag 1 Rück Ansicht


[Beitrag von dune2 am 27. Apr 2020, 20:45 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#12 erstellt: 27. Apr 2020, 09:51
Gratuliere!
Und nicht vergessen ein paar Begleitbilderchen des Fortschritts zu machen
dune2
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Apr 2020, 20:35
Bilder sind auf dem Weg.


[Beitrag von dune2 am 27. Apr 2020, 20:39 bearbeitet]
dune2
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Mai 2020, 06:53
Zwischenstand nach Woche 1:
Die Akustikdecke hängt. Bin sehr beeindruckt, was alleine die Decke für einen Unterschied macht. Vorher hats ordentlich gehallt. Jetzt nicht mehr. Die Wände sind vorbereitet und verspachtelt. Stromzugang und did Kabel Zugänge für die Surround und Back Speaker sind gelegt. Lan Kabel vom Router in den Keller ebenfalls. Nach ein paar Tagen zum trocknen soll diese Woche die restlichen Stromkabel im Kinoraum und im Rack-Raum verlegt werden. Zudem steht streichen an, wenn alles andere bis dahin fertig wird

0B07A0A9-0CCE-4EEF-886E-5706214D92D0

46DD32EF-7688-45A5-9FA1-55A6491FFBDA
dune2
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Mai 2020, 12:49
Zwischenstand nach Woche 2:
Die Malerarbeiten und ein Grossteil der Elektrik ist abgeschlossen. 8 Deckenlichter wurden verbaut (dimmbar), die alte Halogen Lampe hat ausgesorgt. Der Raum strahlt nun in edlen Grautönen. Ist natürlich alles Geschmacksache, aber mir gefallen die Farben sehr gut. Am Donnerstag kam der Teppich und am Freitag bereits das neue Sofa. Die Rücken- und Fusslehnen sind elektrisch verstellbar. Feine Sache, wenn Binge Watching angesagt ist. Noch steht das Sofa rechts an der Wand, um links möglichst viel Durchlauf zu lassen. Später wird es mehr zentriert. Diese Wochen werden die restlichen Kabel, Leisten und Taster gesetzt und alles für die Installation vorbereitet.

5BE21A04-B1FA-4A83-A8F8-5DD890B4A239
3664E66E-FE4D-4642-BA0B-2439E9DB587B
A883F323-C3D1-4A2B-BE01-B003B8237C63
C1E896BB-1D64-4436-9FD0-13BF6A1FE687


Kommende Woche wird das Rack und die neuen LS eingebaut. Folgende Technik kommt neu ins Haus:
- Rack von Middle Atlantic
- AVR Marantz 8012
- Surround LS Klipsch RP-402S
- Decken LS Sonance VP66R
- Sub: Martin Logan Dynamo 1100X

Die Steuerung wird eine Control4 Anlage übernehmen, die nach und nach mehrer Aufgaben im Haus übernehmen soll (Licht, Storen, etc).

Und...heute kam in der Post noch die neue Türverkleidung für meinen Kinopalast
2093F75F-0764-4890-8666-CCABB747436E


[Beitrag von dune2 am 11. Mai 2020, 13:16 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#16 erstellt: 11. Mai 2020, 13:22
Schaut schön gemütlich aus bis hierher
HinterMailand
Inventar
#17 erstellt: 11. Mai 2020, 15:48
irgendwoher kenn ich doch diese Tür
Sieht schick aus, bin gespannt auf weitere Bilder

Was mich interessieren würde ....passt Dein Teppich unter der Tür oder musst du sie kürzen?
Wollte ich bei mir auch mal in Angriff nehmen, aber aufgrund des Ofens hab ich es noch gelassen.
*Shakesbeer*
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Mai 2020, 16:02
Sehr schön!


dune2 (Beitrag #15) schrieb:
Der Raum strahlt nun in edlen Grautönen.


Dächer von Paris?
dune2
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Mai 2020, 05:42
[quote="HinterMailand (Beitrag #17)
Was mich interessieren würde ....passt Dein Teppich unter der Tür oder musst du sie kürzen?.[/quote]

Ich habe vorne und hinten eine Tür. Vorne (wo der Fernseher hin kommt) geht es raus zum Garten. Diese Tür kann nicht gekürzt werden. Deswegen habe ich keinen Laufteppich verlegt, sondern einen 3x4m Rollteppich in den Raum gelegt. Somit habe ich vorne und hinten noch einen Meter frei, wo die Türen schwingen. Gibt mir auch etwas mehr Flexibilität. Akustisch nicht ganz optimal, aber die beste Lösung unter den Umständen.

[quote]Dächer von Paris? [/quote]
Genau, kurz nach Sonnenuntergang.

[quote]Schaut schön gemütlich aus bis hierher
[/quote]

Danke!
HinterMailand
Inventar
#20 erstellt: 12. Mai 2020, 06:22
Na dann hast du es genauso wie ich, sogar der Teppich sieht meinem sehr ähnlich
dune2
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Mai 2020, 14:21

HinterMailand (Beitrag #20) schrieb:
Na dann hast du es genauso wie ich, sogar der Teppich sieht meinem sehr ähnlich :prost

Stimmt! Guter Geschmack setzt sich halt durch.
Ich war eben kurz in deinem Bau-Thread stöbern. Sehr coole Ideen, die Du da umgesetzt hast. Und sehr witzig zu sehen, wie Spiderman über Zeit bei den Bildern hin und her springt.

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Epson? Ich denke schon über Beamer und Leinwand nach (völlig vorleilig und ohne Plan) und der Nachfolger scheint Preis-Leistungs-mässig ein Kracher zu sein. Empfehlenswert?


[Beitrag von dune2 am 12. Mai 2020, 14:24 bearbeitet]
HinterMailand
Inventar
#22 erstellt: 12. Mai 2020, 20:46
Ich bin sehr zufrieden mit dem Epson.
Wenn du ein bisschen im entsprechenden Epson-Thread liest wirst du auch viele andere finden die ebenfalls zufrieden sind. guggst du

Zum Nachfolger kann ich leider nichts sagen. Aber solange meiner schnurrt und die 4K Beamer außerhalb meines Budgets liegen, bleibt er stehen.
dune2
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Mai 2020, 07:47
Status Update Woche 3: viele kleine Arbeiten im Elektro Bereich. Neue Lichtschalter, Steckdosen etc in Schwarz. Die LS-Kabel sind eingezogen und laufen nun in den Rack-Raum. Ende der Woche habe den Vorhang aufgehängt. Schwarzer Bühnen-Morton schließt den Raum hinter dem Fernseher prima ab. Jetzt kommt schon Kino Feeling auf.

6A4A2DAE-9F0E-438C-8E4C-11DE45014789

C1DBAEE5-51B2-4494-9399-B36079B7596B

30CD90E2-23CE-4E88-BCF6-CE4328248EA6

AFF884DA-EBCC-4832-BF26-AB1864213280

5EB58489-2807-4C5A-A98F-00080E8E3F75

EBA4A900-3CC0-4F11-8DA9-ED99BC7EDC2D

Jetzt kommt die grosse Herausforderung. Den 60 Kilo Fernseher (immerhin knapp 2m Diagonale) in den Keller transportieren. Hoffentlich übersteht er es unbeschadet. Ansonsten muss ich doch noch schnell einen Beamer organisieren.

PS: eine Herausforderung die ich noch lösen muss. Zwischen Kinderzimmern und Heimkino liegen jetzt 2 Stockwerke und jede Menge Beton. Das Babyfon läuft da nicht stabil. Ich dachte daran, mit zwei alten Handys eine Art Kamera System aufzubauen. Dann hätte ich die Türen zu den Kinderzimmern im Blick. Am besten so, dass das Keller-Modul bei Bewegung anspringt. Hat da jemand Erfahrung oder sonst eine gute Idee?


[Beitrag von dune2 am 18. Mai 2020, 08:12 bearbeitet]
Testius
Stammgast
#24 erstellt: 18. Mai 2020, 18:51
Hey dune, das nimmt ja alles langsam Gestalt an. Weiter so
HinterMailand
Inventar
#25 erstellt: 18. Mai 2020, 19:46
Bzgl. Babyphone... wir haben bzw hatten eines übers Stromnetz, von Motorola.
Hat bei uns super funktioniert und war sehr einfach in der Handhabung .... oben und unten Stecker rein und fertig


[Beitrag von HinterMailand am 18. Mai 2020, 19:47 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#26 erstellt: 19. Mai 2020, 14:23

dune2 (Beitrag #23) schrieb:


AFF884DA-EBCC-4832-BF26-AB1864213280



Für die Decken LS hätte ich aber ein Gehäuse gebaut, weil bei der gelochten Decke
ist es nicht absehbar wie sich das auf den Klang (Bass) auswirkt.
Bei einem Kollegen sind wie daher gleich auf Nummer sicher gegangen und haben
den Magnat IC 82 ein 30 Liter großes Gehäuse spendiert.
Ansonsten sieht das aber alles schick aus....
dune2
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 19. Mai 2020, 20:03

HinterMailand (Beitrag #25) schrieb:
Bzgl. Babyphone... wir haben bzw hatten eines übers Stromnetz, von Motorola.
Hat bei uns super funktioniert und war sehr einfach in der Handhabung .... oben und unten Stecker rein und fertig :prost


Danke, werde ich mir anschauen. Prüfe zur Zeit auch noch die App Alfred. Ich werde im Kino-Raum wahrscheinlich eh ein Tablet installieren, dann kann ich auch via altem Handy streamen.
Oder doch direkt eine IP Kamera verbauen und mit dem Control4 verbinden?? @overkill


Für die Decken LS hätte ich aber ein Gehäuse gebaut, weil bei der gelochten Decke
ist es nicht absehbar wie sich das auf den Klang (Bass) auswirkt.


Da habe ich tatsächlich hin und her überlegt. Zum Schluss sind die Gehäuse dem Rotstift zum Opfer gefallen. Mein Sound-Fachmann meint, das kann man vernachlässigen. Hoffe er behält recht. Ansonsten steht direkt das nächste Projekt an.


Hey dune, das nimmt ja alles langsam Gestalt an. Weiter so


Vielen Dank!!
dune2
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Mai 2020, 20:01
Langsam nähert sich der Umbau dem Ende. Diese Woche wurde das AV Rack aufgebaut und die Lautsprecher aufgehängt/verkabelt. Die Absorber und Bassfallen wurden ebenfalls aufgehängt. Es sieht schon richtig nach Kino aus.

B466CD9B-E4CF-4B03-A9AE-3E83004A2CF0

CA90EC90-976B-4D5B-AA7C-C965CA3DA6AB

99E9DD97-0194-4AE9-ABA8-65C3161EC818

C3E05F2F-91A4-45F2-9BF5-62B5296156C8

59D22CEF-1B55-4D53-902E-EEDF8EB8CD59

Jetzt heisst es einmessen und austarieren. Ich freu mich wie ein Schnitzel!

Danach stehen noch diverse Kleinigkeiten an. Die Cover der Height Speaker müssen noch in der Wandfarbe gespritzt werden. Kleinere Mängel beheben, WLAN sauber einrichten. Und die NERO Fernbedienung einrichten. Sie liegt schon vor mir und sieht sehr stylish aus.
Penny09
Stammgast
#29 erstellt: 22. Mai 2020, 07:18
Das sieht wirklich ganz toll aus! Richtig schick. Ist eine von den Seitenwänden eigentlich eine Außenwand?
vel
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Mai 2020, 11:27
Kannst du mir sagen was das für Absorber und Bassfallen sind und woher?

Vielen Dank.

Ps: schickes Projekt sieht gut aus
dune2
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Mai 2020, 13:32

Penny09 (Beitrag #29) schrieb:
Das sieht wirklich ganz toll aus! Richtig schick. Ist eine von den Seitenwänden eigentlich eine Außenwand?


Vielen Dank!

Die rechts vom TV liegende Wand ist eine Aussenwand. Der Raum befindet sich aber im Keller, daher grenzt die Wand direkt ans Fundament und Erdreich. Hinter dem Fernseher gibt es eine Treppenausgang nach draussen.
dune2
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Mai 2020, 10:00
Die ersten kritischen Gäste sind zu Besuch.
Bisheriger Kommentar: Oh, wie im Kino. Dunkel und schön laut!

IMG_8342
Jockel100
Inventar
#33 erstellt: 24. Mai 2020, 10:10
Na das trifft doch den nagel auf den kopf,
die kinder sind halt immer erschreckend ehrlich

sehr schöne umsetzung bisher, der beamer kommt ja bestimmt schneller als du denkst
Penny09
Stammgast
#34 erstellt: 24. Mai 2020, 17:27

dune2 (Beitrag #31) schrieb:

Penny09 (Beitrag #29) schrieb:
Das sieht wirklich ganz toll aus! Richtig schick. Ist eine von den Seitenwänden eigentlich eine Außenwand?


Vielen Dank!

Die rechts vom TV liegende Wand ist eine Aussenwand. Der Raum befindet sich aber im Keller, daher grenzt die Wand direkt ans Fundament und Erdreich. Hinter dem Fernseher gibt es eine Treppenausgang nach draussen.


Hast du keine Angst vor Schimmelbildung mit den Absorbern direkt an der Außenwand?
Darf ich noch nach dem Farbton fragen? Sieht klasse aus.
dune2
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 24. Mai 2020, 18:53

Penny09 (Beitrag #34) schrieb:

Hast du keine Angst vor Schimmelbildung mit den Absorbern direkt an der Außenwand?
Darf ich noch nach dem Farbton fragen? Sieht klasse aus.


Nein, Schimmel ist in diesem Raum kein Problem. Das Zimmer ist schon seit Jahren in Gebrauch und absolut trocken. Also Daumen drücken, dass es so bleibt.
Die Wandfarbe heisst Alpina FinestColours Timeless Grey und kommt aus der Schweiz. Es gibt noch einen helleren Grau Ton namens Melancholic Grey. Auch sehr schön.
dune2
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 25. Mai 2020, 10:30

vel (Beitrag #30) schrieb:
Kannst du mir sagen was das für Absorber und Bassfallen sind und woher?

Vielen Dank.

Ps: schickes Projekt sieht gut aus


Danke

Die Absorber sind Vicoustic Cinema Round Premium. Die Bassfallen heissen Vicoustic Super Bass Extreme Wenge. Gibts im Fachhandel und diversen Online Shops.
*Shakesbeer*
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 28. Mai 2020, 12:53

dune2 (Beitrag #35) schrieb:


Die Wandfarbe heisst Alpina FinestColours Timeless Grey


Ok, dann hattest du meinen Beitrag oben ja gar nicht verstanden
sumpfhuhn
Inventar
#38 erstellt: 29. Mai 2020, 04:46
Schöner Raum und sehr guter Umbau .
Aber dieser Kontrollmonitor, passt da nun so gar nicht rein .
Den TV sieht man ja kaum, geschweige den Inhalt .
Der Raum ist prädestiniert für Leinwand und Beamer.

Obwohl, die Racker bekommst du dann überhaupt nicht mehr raus .
Sehe ich an meinem Enkel(9), zum Zocken kommt er immer runter ins Heimkino, auf seinem TV, macht es ihm keinen Spaß mehr .
Tja und Filme, schaut er Grundsätzlich nur noch auf Leinwand.
Außerdem muß ich ja den Stab weiter reichen , meine Tochter und Schwiegersohn, haben kaum Interesse an Filmen bzw. nicht mal einen TV.
dune2
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 02. Jun 2020, 12:25

*Shakesbeer* (Beitrag #37) schrieb:

dune2 (Beitrag #35) schrieb:


Die Wandfarbe heisst Alpina FinestColours Timeless Grey


Ok, dann hattest du meinen Beitrag oben ja gar nicht verstanden :D



Stimmt! Ich habe erst hinterher begriffen, dass du nicht die Raumatmosphäre sondern die Wandfarbe gemeint hast. Sieht so oder so beides chic aus.


[Beitrag von dune2 am 02. Jun 2020, 12:26 bearbeitet]
dune2
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 02. Jun 2020, 12:32

sumpfhuhn (Beitrag #38) schrieb:
Schöner Raum und sehr guter Umbau .
Aber dieser Kontrollmonitor, passt da nun so gar nicht rein .


Ja, sieht schlimm klein aus das 77 Zoll Gerät. Da muss ich noch einiges an Überzeugungsarbeit leisten. Aber ich arbeite dran.

Zur Stabsübergabe an Kinder und Enkel gebenich dir völlig recht. Wobei meine Kinder mittlerweile ziemliche Ansprüche entwickelt haben. Unter 65 Zoll werden die Fernseher keines Blickes mehr gewürdigt. Führt manchmal zu lustigen Situationen, wenn der 8-Jahrige seinen Kumpel fragt, warum sie denn keinen anständigen Fernseher haben (55 Zoll OLED)


[Beitrag von dune2 am 02. Jun 2020, 12:33 bearbeitet]
dott77
Inventar
#41 erstellt: 10. Sep 2020, 08:06
Mit welchen Subwoofer hast du deinen Martin Logan verglichen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Planung Heimkino.
Tobias.Krichbaum1 am 26.08.2016  –  Letzte Antwort am 27.08.2016  –  12 Beiträge
Heimkino Planung
amila am 02.03.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2018  –  34 Beiträge
Heimkino Planung
Rambo84 am 05.05.2020  –  Letzte Antwort am 07.05.2020  –  19 Beiträge
Planung Heimkino
cmenzi am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  4 Beiträge
Heimkino Planung
PrinceJoce am 05.02.2019  –  Letzte Antwort am 09.02.2019  –  12 Beiträge
Planung Heimkino
rickstar am 23.10.2019  –  Letzte Antwort am 29.10.2019  –  10 Beiträge
Heimkino Planung - Anregungen gesucht
go2 am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  10 Beiträge
Heimkino - Planung Klipsch + Denon
rolandozymandias am 10.05.2017  –  Letzte Antwort am 10.05.2017  –  16 Beiträge
Planung neues Heimkino
dott77 am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  67 Beiträge
Planung von Heimkino Raum - ersuche um Hilfe
jukeduke am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.493 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedMagnusStellarys
  • Gesamtzahl an Themen1.482.822
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.196.615

Hersteller in diesem Thread Widget schließen