Neue Heimkino Anlage für Einsteiger !

+A -A
Autor
Beitrag
dtgr
Stammgast
#1 erstellt: 09. Nov 2007, 22:21
Hallo

Ich spiele mit dem Gedanken mir eine (klitzte)kleine Heimkino Anlage zusammenzustellen .
Hatte da an folgendes gedacht :

Concept E Magnum Digital ca 250 euro (kpl mit lautsprecher und decoderstation laut teufel seite)

Dvd Player (mein alter ) der über Cinch angeklemmt werden soll (bzw Optischer ausgang vorhanden )
Alte Sony Anlage die ebenfalls über Cinch angeklemmt wird

Fernseher soll über Scart adapter angeklemmt werden (der besitzt leider keine Cinchausgänge deshalb von Scart auf Cinchadapter)

Videorecorder der ebenfalls über Scart/cicnh-Adapter angeklemmt wird

Der Wohnzimmerbereich ist ca 25 m² gross . Wobei die Strecke vom Sofa an die Fernsehwand ca 5,5 m ist .
der kpl. Raum hat ca 50 m² (Wohn und Essbereich als L-Form ).

Die Anlage muss jetzt nicht unbedingt so laut sein Das die Nachbarn mithören könne aber sollte schon Klanglich etwas besseres sein und auch relativ guten Sourrounsound rüberbringen können und nicht zu teuer sein .Wollte eigenlich nicht mehr als ca 350-450 Euro ausgeben da Ich/wir jetz nicht so die Hardcore Dolby Jünger sind .

Ist die Zusammenstellung so ok oder gibt es bessere System in meinem Preisrahmen ???

gruss Dirk
Jannic
Stammgast
#2 erstellt: 09. Nov 2007, 22:28
in deinem preisrahmen nicht, nein... da fährst du gut mit deinem teufel zeugs...
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 10. Nov 2007, 11:13
Sinnvoll wäre ein AV-Receiver statt des Decoder-Kastens.
Kostet nur wenig mehr.

Damit kannst Du dann auch richtige Lautsprecher betreiben, wenn Du in 4 Wochen feststellst, dass ein PC-Set für Heimkino-Anwendungen nicht geeignet ist.

Gruss
Jochen
AHtEk
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2007, 19:24
vorallem bei insgesamt 50m² wird da so ein billiges und sub-sat system total untergehen.. du solltest dir es nochmal überlegen.
dtgr
Stammgast
#5 erstellt: 13. Nov 2007, 13:38
Hiho

Schon mal Danke für die Antworten .

Ok den Decoderkasten werde ich mal vergessen und mir dann lieber ne halbwegs gescheite Anlage nach und nach zusammenbauen ....

bin im moment an nem Denon AVR dranne (AVR 1803 ) die so um die 200-300 euro gehandelt werden .(den denon(nen Kumpel verkauft den ) habe ich mir schon angeschaut und der gefällt mir ganz gut vom Aufbau und der Aussattung her )

dann bräuchte ich noch 2 lautsprecher (2 könnte ich von meiner bestehenden Sony-Anlage übernehmen (die hat 6 ohm LS ) für den Rear Bereich z.b. Elac cinema (gibts es hin und wieder günstig )ca 100 euro

dann noch einen center z.b. elac cinema xl ca 100-150 euro

und noch nen Woofer z.b. Elac 2-50 ca 70-100 euro

macht also ca 600 euro zusammen ....

wären die Komponeten ok oder was gibt es in dieser Preisklasse noch so gute Sachen (können auch gerne gebraucht aber gut erhalten sein )

mein Neugesetzter Preisrahmen max 600-650 Euro (ist ja bald Weihnachten )))))

gruss Dirk
AHtEk
Inventar
#6 erstellt: 13. Nov 2007, 13:50

dtgr schrieb:
Hiho

Schon mal Danke für die Antworten .

Ok den Decoderkasten werde ich mal vergessen und mir dann lieber ne halbwegs gescheite Anlage nach und nach zusammenbauen ....

bin im moment an nem Denon AVR dranne (AVR 1803 ) die so um die 200-300 euro gehandelt werden .(den denon(nen Kumpel verkauft den ) habe ich mir schon angeschaut und der gefällt mir ganz gut vom Aufbau und der Aussattung her )

dann bräuchte ich noch 2 lautsprecher (2 könnte ich von meiner bestehenden Sony-Anlage übernehmen (die hat 6 ohm LS ) für den Rear Bereich z.b. Elac cinema (gibts es hin und wieder günstig )ca 100 euro

dann noch einen center z.b. elac cinema xl ca 100-150 euro

und noch nen Woofer z.b. Elac 2-50 ca 70-100 euro

macht also ca 600 euro zusammen ....

wären die Komponeten ok oder was gibt es in dieser Preisklasse noch so gute Sachen (können auch gerne gebraucht aber gut erhalten sein )

mein Neugesetzter Preisrahmen max 600-650 Euro (ist ja bald Weihnachten )))))

gruss Dirk




AHtEk schrieb:
vorallem bei insgesamt 50m² wird da so ein billiges und sub-sat system total untergehen.. du solltest dir es nochmal überlegen.





les mal bitte, da kannst du dir die frage selbst geben, wie so oft schon von mir und auch von master_j teils erklärt
dtgr
Stammgast
#7 erstellt: 13. Nov 2007, 14:41
Hiho

hm irgenwie blicke ich da grad was nicht ...
was ist den so verkehrt an dem sytem was ich mir oben mal so auf die schnelle zusammengestellt habe ???oder Generell kein Sub+Satelittensytem..(aber wie komme ich dann zu Sourround ???)

ok die 50m² sind 1 Grund aber ich will ja nur ca 25 m² beschallen ...(das Wohnzimmer ist durch das Esszimmer mit einer ca 1.2 m Anrichte /Ablage getrennt )

oder gibt es hier im Forum Irgendwo so ne Art Tipps und Tricks für Sourroundeinsteiger ???

gruss Dirk
Master_J
Moderator
#8 erstellt: 13. Nov 2007, 14:47

dtgr schrieb:
ok die 50m² sind 1 Grund aber ich will ja nur ca 25 m² beschallen ...(das Wohnzimmer ist durch das Esszimmer mit einer ca 1.2 m Anrichte /Ablage getrennt )

Bring dem Schall bei, wo er aufzuhören hat.

Zumindest im Bass ist die Gesamtfläche wirksam.
Und da kommst Du mit dem von Dir ausgesuchten Spielzeug nirgends hin.
Der sog. Subwoofer ist zudem noch passiv.
Das freut den kleinen Denon ganz besonders.

Kannst ja mal über mein Profil gucken, was ich für lächerliche 35m² auffahre...

Gruss
Jochen
dtgr
Stammgast
#9 erstellt: 13. Nov 2007, 15:09
Hiho

ok ok überedet .....(die nubert sachen sind ja teilweise einzeln schon teurer wie mein max preisrahmen ..vom yamaha reciever ganz zu schweigen ))))

werde dann wohl oder übel noch so 2 Weihnachten warten müssen

oder den nächsten Jahresurlaub zu hause verbringen aber das gibt Dresche von der Frau

wo würde es denn ungefähr preislich losgehen wenn mann nicht highend fahren will aber trozdem eine gute Einsteigeranlage haben möchte ???

Gruss und danke für die Geduld mir mir
AHtEk
Inventar
#10 erstellt: 13. Nov 2007, 15:14
*schätzungsweise* 2000€ für avr und ls
Jannic
Stammgast
#11 erstellt: 13. Nov 2007, 15:46

AHtEk schrieb:
*schätzungsweise* 2000€ für avr und ls


lol quatsch
wenn man nicht coviel ausgeben will, sollte man dass auch nicht tun...
gute einsteigsanlagen gibts ab 600€

http://www.hirschill...-Heco-Victa-Set.html
AHtEk
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2007, 15:48

Jannic schrieb:

AHtEk schrieb:
*schätzungsweise* 2000€ für avr und ls


lol quatsch
wenn man nicht coviel ausgeben will, sollte man dass auch nicht tun...
gute einsteigsanlagen gibts ab 600€

http://www.hirschill...-Heco-Victa-Set.html



aber nicht!, wenn man ein 50m² raum hat, der nicht wirklich vom 25m² beschallungsgebiet abgetrennt ist.
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 13. Nov 2007, 15:56
Ausserdem fehlt da ein Subwoofer.

Man kann für zu wenig Geld was zu kleines/schlechtes kaufen.
Oder etwas mehr ausgeben, und dann auch was davon haben.

Einsparpotential gibt es durch:
- Gebrauchtkauf
- Selbstbau
- Schrittweisen Aufbau (erst Stereo, dann den Rest)

Mit 2000 Euro ist man da schon ganz gut dabei.
1000 in den oder besser die Subwoofer.
700 für 2 "Satelliten", grössere Kompaktboxen.
300 für einen AVR.

Gruss
Jochen
Apalone
Inventar
#14 erstellt: 13. Nov 2007, 16:02

Jannic schrieb:
gute einsteigsanlagen gibts ab 600€


f 16 qm sind die auch ausreichend...
dtgr
Stammgast
#15 erstellt: 13. Nov 2007, 16:27
hiho

Ich bins schon wieder

hier mal ein kleiner Anhang unsere Wohn/Esszimmerecke um die ganze Sacxhen ein bischen zu verdeutlichen )))9

Die Anrichte ist eine ca 25 cm breite und ca 120 cm hohe Wand aus Rigibs . Zwischen Anrichte und Wand ist ca 250 cm Platz zum durchgehen .

http://img.photobuck.../dtgr/Wohnzimmer.jpg


gruss Dirk


[Beitrag von dtgr am 13. Nov 2007, 16:29 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#16 erstellt: 13. Nov 2007, 16:38

dtgr schrieb:
hiho

Ich bins schon wieder

hier mal ein kleiner Anhang unsere Wohn/Esszimmerecke um die ganze Sacxhen ein bischen zu verdeutlichen )))9

Die Anrichte ist eine ca 25 cm breite und ca 120 cm hohe Wand aus Rigibs . Zwischen Anrichte und Wand ist ca 250 cm Platz zum durchgehen .

http://img.photobuck.../dtgr/Wohnzimmer.jpg


gruss Dirk



ändert nix an der situation. So wie es da aussieht, wo dann auch der sub in etwa stehen würde, würde viel bass verloren gehen etc.. und schall ist 3-dimensional nicht 2-dimensional
7uli4n
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 13. Nov 2007, 22:24
Go STEREO!

z.B.
2x Nubert Nubox 380 oder 381
400€

+ AV-Receiver
z.B.
Yamaha AX-396
200€


=


[Beitrag von 7uli4n am 13. Nov 2007, 22:26 bearbeitet]
dtgr
Stammgast
#18 erstellt: 13. Nov 2007, 22:29
hiho

ist ne Überlegung wert ...

Da hätte ich ja schon mal die halbe Miete und preislich wäre das für den Anfang noch drinne

gruss dirk
AHtEk
Inventar
#19 erstellt: 13. Nov 2007, 22:38

7uli4n schrieb:
Go STEREO!

z.B.
2x Nubert Nubox 380 oder 381
400€

+ AV-Receiver
z.B.
Yamaha AX-396
200€


= :D



die nubox würden sdann am "schluss" nach hinten wandern...sprich rear.
dtgr
Stammgast
#20 erstellt: 18. Nov 2007, 14:33
hiho

also ich habe jetz mal nen bischen geguckt nach den Yamaha 2 kanal Verstärkern ....sind ja gebraucht schon recht günstig zu bekommen (ax 396 ax 497 bzw der ax 597 ) ...

ich bräuchte aber dann später noch nen vollwertigen Avr Receiver ?? um auf min 5.1 Sound zu kommen da ja wenn ich das richtig sehe der "kleine" ax 396 in ein Surround Sytem "eingeschleift wird ...

welche Geräte könnt ihr da empfehlen ..(auch will ich nicht unbedingt nen großen Mischmasch haben im Design bzw in der Grösse der Geräte ....also so was wie den Yamaha RX V630 (oder liege ich da falsch ..???


könnte mal einer von den Profis ne ungefähre Richtung angeben was ich noch alles brauche um eine "gescheite" Einsteigeranlage zusammen zu stellen

1: stereo verstärker z.b. ax 396
2: Avr Reciever ???
3: Center box ??
4: Sateliten? links und recht für die front
5: Rear Lautsprecher z.b. Nubert 380 (werden dann ertsmal für Stereo benutzt )
6: Subwoofer aktiv (oder passiv???) Anzahl ??? und Marke

gruss dirk
Master_J
Moderator
#21 erstellt: 18. Nov 2007, 14:43

dtgr schrieb:
ich bräuchte aber dann später noch nen vollwertigen Avr Receiver ?? um auf min 5.1 Sound zu kommen da ja wenn ich das richtig sehe der "kleine" ax 396 in ein Surround Sytem "eingeschleift wird ...

Der Stereo-Verstärker wäre zwar als Front-Endstufe nutzbar, aber bei so einem Kleinen macht es eher weniger Sinn.
Daher würde ich gleich einen AVR anschaffen und den erstmal nur Stereo betreiben.


dtgr schrieb:
1: stereo verstärker z.b. ax 396

Siehe oben.


dtgr schrieb:
2: Avr Reciever ???

Ja.
Älter als x30 bei Yamaha sollte er nicht sein.


dtgr schrieb:
3: Center box ??

Braucht man dann später auch.


dtgr schrieb:
4: Sateliten? links und recht für die front

Ordentliche Kompaktboxen.
Wie z.B. die nuBox 38x.


dtgr schrieb:
5: Rear Lautsprecher z.b. Nubert 380 (werden dann ertsmal für Stereo benutzt )

Weisst Du, wie gross die sind?

Bei dieser Einrichtung musst Du hinten kleine Dipole verwenden (RS-300).


dtgr schrieb:
6: Subwoofer aktiv (oder passiv???) Anzahl ??? und Marke

Aktiv, möglichst 2 Stück.
Nicht zu klein.
Hersteller bzgl. der anderen Komponenten egal.

Gruss
Jochen
dtgr
Stammgast
#22 erstellt: 18. Nov 2007, 15:19
hiho

danke Jochen für die Geduld mit mir und natürlich für die Auflistung der Geräte ....



gruss dirk
dtgr
Stammgast
#23 erstellt: 25. Nov 2007, 18:31
hiho

@jochen hatte die Möglichkeit bei unserem händler verschieden ältere Modelle probezuhören

1x den yamaha rx v440 alter ca 2 jahre für 180 euro
1x den Yamaha rx v 457 alter 2.5 jahre für 160 euro
1x Yamaha rx v800 alter ca 4 jahre(kleine delle auf der Gehäuserückseite und Oberseite ) für 230 euro

ich sehe/höre als Laie keinen grossen Unterschied vom 440er auf der 457 er (wenn ich richtig gesehen habe hat der457 2 optische Eingänge und beim 440er ist der Impedanzschalter auf der Rückseite(bei 457er muss über menü eingestellt werden )

der 800er würde mir auch ganz gut gefallen (hat nochmals nen bischen mehr bumms wie der 457er ) aber leider die optischen Mängel (die Beule in der Oberseite sieht mann aus ca 1m Entfernung da die hintere Ecke etwas hochgebogen ist

welcher wäre für meine Zwecke der bessere/günstigere Avr


gruss dirk


[Beitrag von dtgr am 26. Nov 2007, 03:07 bearbeitet]
DerKurt
Stammgast
#24 erstellt: 26. Nov 2007, 03:41
Nimm den 457 und dazu das Theater1 von Teufel. http://www.teufel.de/de/Heimkino/Theater-1.cfm

Das sind zusammen ca. 600€ inkl. Versand.
dtgr
Stammgast
#25 erstellt: 28. Nov 2007, 01:54
hiho

also ich habe mir jetzt schon mal den Yamaha RX V 459 geholt (sollte die Tage per Post kommen )

@kurt ..wo gibbet den das Theater 1 für 340 euro??? (160 euro für den gebrauchten 457 von 600 euro abziehen ..(das Theater 1 kostet zur Zeit 579 euro )

und ich habe schon wieder 2 Probleme

meine bessere Hälfte erlaubt nur realativ "kleine" boxen an der Wand (Rearkanal) also eher so was wie die grösse von den Concept M
die Concept R gefallen ihr auch aber die gibt es ja nur in Kirsche (das sieht nicht wirklich gut aus zu ner Wenge Farbenden Wohn-wand (sagt sie))
die concept S sind ihr zu "Stylisch" als alternative konnte ich ihr folgende Artikel schmackhaft machen

Canton Movie 120 mx ca 330 euro
JBL SCS 178 ca 200 euro
Quintas 500 set (hirsch-ille) für 199 euro (da muss aber noch min 1 woofer bei )

oder kennt ihr noch "gute " Syteme bis ca 350-400(max) euro (meine Frau sagt zwar max 300 euro aber den rest lege ich aus meiner eigenen Schwarzgeldkasse )))) drauf

gruss Dirk
DerKurt
Stammgast
#26 erstellt: 28. Nov 2007, 02:36
Das war ein Aktions-Preis, bis gestern...es waren übrigens 399€ + Versand. Dazu den Yammi für 160€, das wären also ca. 600€ gewesen.


meine bessere Hälfte erlaubt nur realativ "kleine" boxen an der Wand (Rearkanal) also eher so was wie die grösse von den Concept M


Schau dir mal die Heco Victa Serie an, mit den 200ern als Rears.
dtgr
Stammgast
#27 erstellt: 28. Nov 2007, 02:45
hiho

@kurt hm ok dann war ich wohl zu langsam ....(warum macht teufel so was mit so kurzfristigen aktionen ???)

Gruss dirk
DerKurt
Stammgast
#28 erstellt: 28. Nov 2007, 02:56

warum macht teufel so was mit so kurzfristigen aktionen ???

Ich habe keine Ahnung wie lange die Aktion lief, war heute aber selber ein wenig überrascht.

Wie gesagt, schau dir mal die Victa an. Wenn du 5 x 200, oder 4 x 200 + 1 x 100 (Center) + Sub nach Belieben nimmst, macht du sicherlich nichts falsch.
dtgr
Stammgast
#29 erstellt: 28. Nov 2007, 04:40
hiho

@Kurt bin jetzt nach nen bischen rumsuchen und querlesen in anderen Foren auf die Wharfedale mh2 aufmerksam geworden
bei Ebay wird ein Set angeboten mit 2x Surround(mit je 2Tief und Hochtöner) und 1 x Center für 99 euro

davon würde ich mir dann 2 sets holen (kann ja 6.1 am Yamaha 459 fahren) und noch einen Sub in der 200 euro klasse

oder doch lieber die Victas (ich bekomme schon langsam eckige Augen vom Lautsprecher gucken )

gruss und danke Dirk
DerKurt
Stammgast
#30 erstellt: 28. Nov 2007, 15:11

dtgr schrieb:
bin jetzt nach nen bischen rumsuchen und querlesen in anderen Foren auf die Wharfedale mh2 aufmerksam geworden


Kenn ich persönlich nicht, allerdings wenn ich mir die Dinger anschaue und das Datenblatt sehe, würde ich doch eher zu den Victa oder dem Quintas-500 Set tendieren.

Ruf mal hier oder hier an und lass dir ein Angebot machen. Frag aber auch nach den Lieferzeiten und vergiss das Verhandeln nicht...

Du kannst auch mal bei MM/Saturn Märkten in deiner Umgebung anrufen, in Berlin beispielsweise gibts die Victa 200 für 35 - 40€ das Stück.



dtgr schrieb:
Der Wohnzimmerbereich ist ca 25 m² gross . Wobei die Strecke vom Sofa an die Fernsehwand ca 5,5 m ist .
der kpl. Raum hat ca 50 m² (Wohn und Essbereich als L-Form ).


Viel wichtiger ist bei dir allerdings die Subwoofer-Frage. Hatte glatt übersehen, dass es sich um 50qm handelt... Für 200€ wirst du keinen Sub finden, der für 50qm Wohnfläche ausreicht.

Leg noch etwas drauf und hol dir den 880-SE von Nubert, solange es ihn noch gibt. Der ist zwar etwas teurer, aber jeden Cent wert!

Nubert 880-SE


Master_J schrieb:
Bei dieser Einrichtung musst Du hinten kleine Dipole verwenden (RS-300).


Warum das? Wenn in beide Ecken (neben die Couch) ein Direktstrahler kommt und im 45Grad Winkel aufgestellt wird, müsste das doch auch gehen, oder?


[Beitrag von DerKurt am 28. Nov 2007, 15:13 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#31 erstellt: 28. Nov 2007, 15:29

DerKurt schrieb:

Master_J schrieb:
Bei dieser Einrichtung musst Du hinten kleine Dipole verwenden (RS-300).


Warum das? Wenn in beide Ecken (neben die Couch) ein Direktstrahler kommt und im 45Grad Winkel aufgestellt wird, müsste das doch auch gehen, oder?

Schon.
Aber wohl nicht so gut.


dtgr schrieb:
ich bekomme schon langsam eckige Augen vom Lautsprecher gucken

Der richtige Weg wäre, flatternde Ohren vom Probehören zu bekommen.

Irgendwelche Günstig-von-EBay- oder Teufel-schnell-kaufen-Rabattaktions-Dinger sind selten das beste fürs Geld.
Gerade wenn nicht üppig Budget da ist, sollte man schon darauf achten...

Gruss
Jochen
DerKurt
Stammgast
#32 erstellt: 28. Nov 2007, 17:52

Master_J schrieb:
Irgendwelche Günstig-von-EBay- oder Teufel-schnell-kaufen-Rabattaktions-Dinger sind selten das beste fürs Geld.
Gerade wenn nicht üppig Budget da ist, sollte man schon darauf achten...

Das würde ich nicht so sehen...


dtgr schrieb:
Die Anlage muss jetzt nicht unbedingt so laut sein Das die Nachbarn mithören könne aber sollte schon Klanglich etwas besseres sein und auch relativ guten Sourrounsound rüberbringen können und nicht zu teuer sein .Wollte eigenlich nicht mehr als ca 350-450 Euro ausgeben da Ich/wir jetz nicht so die Hardcore Dolby Jünger sind .


dtgr schrieb:
wo würde es denn ungefähr preislich losgehen wenn mann nicht highend fahren will aber trozdem eine gute Einsteigeranlage haben möchte ???


"Dtgr" hat doch deutlich gesagt was er möchte und erwartet. Ich verstehe nicht, warum man ihm nicht einfach Ls/Systeme in dieser Preisklasse (oder etwas höher) empfehlen kann.
Stattdessen kommt dann sowas:

AHtEk schrieb:
*schätzungsweise* 2000€ für avr und ls

Auch diese andauernden "Kauf Stereo!" Antworten sind doch völlig unpassend. Es ging um preiswerten Surround und nicht um eine teure Stereo-Anlage

Nicht jeder ist dazu bereit, für sein Hobby Unmengen von Geld auszugeben, auch wenn der Gegenwert dann sicherlich höher wäre.
Allerdings kann man auch mit etwas preiswerteren Systemen verdammt gut Musik hören und HK betreiben. Es ist halt entscheidend, welche Ansprüche man hat und wie groß der Geldbeutel ist...


Master_J schrieb:
Der richtige Weg wäre, flatternde Ohren vom Probehören zu bekommen.



[Beitrag von DerKurt am 28. Nov 2007, 17:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger: Erweiterung bestehender HiFi-Anlage für Heimkino?
Joshua2 am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2004  –  2 Beiträge
Konzept für Einsteiger-Heimkino/Surroundsystem
poesch am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  8 Beiträge
Einsteiger Hilfe
soopersonic am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  13 Beiträge
Einsteiger Surround
FutziMcFlipp am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  13 Beiträge
Heimkinoanlage für Einsteiger gesucht
*Manne* am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  4 Beiträge
Neue Heimkino-Anlage, Anfänger sucht Hilfe, 10 oder 20 T??
majo-o am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  6 Beiträge
Neue Anlage....Kaufberatung für einen Newbie!
Referent am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  12 Beiträge
Heimkino-Anlage
pawi1975 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  3 Beiträge
Heimkino
Jürgen1968 am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  2 Beiträge
Neue Wohnung, neues Heimkino
Joshua2 am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.248 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedNii_
  • Gesamtzahl an Themen1.389.105
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.123