Welcher Standlautsprecher ?

+A -A
Autor
Beitrag
Bass_Lover
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jun 2008, 18:52
Hallo Forumuser,
ich hab mal wieder ein Problem!
Ich war letztens bei meinem Kollegen, der einen Stereo Verstärker von Harman/Kardon besitzt (HK 690). Als LS hat er ein paar Quadral Standlautsprecher (18cm Bass, 10 cm Mittel, Kalotte) und ein Paar JBL Regallautsprcher (1x 25 cm Bass, 10 cm Mittel, Kalotte). Die Tief- und Hochtöner aus den LS hat er gegen welche von Visaton ausgetauscht. Sein Bass ist fenomenal! Der Klang sowieso!

Mein Equipment besteht aus: Harman/Kardon AVR 7000
Standlautsprecher: Canton GLE 409
Center und Surround: Auch GLE Serie
Sub: Eigenbau aus PA-bereich.

Wer kein bock zum lesen hat, weiter unten stehen die fragen

So.. Jetzt bin ich natürlich etwas betrübt. Sein Verstärker hat wenn er alle 4 LS dran hat 50 watt sinus pro kanal weniger als meiner und hat trotzdem den hammersound ! Ich will mich nicht beschweren, der Klang bei mir mit den GLE ist einfach klasse, aber am bass fehlt es, wenn man das mit seiner Anlage vergleicht.
Was tun hab ich mir überlegt und bin zu dem entschluss gekommen die GLE gegen andere Standlautsprecher auszutauschen. Hab mir die Canton RC-L und 122 DC näher angeschaut. Sind zwar auslaufmodelle aber günstig zu haben. wollte mir auch noch für hinten regallautsprecher mit min 22cm bass holen, weiß aber nicht ob der harman den bass auch an die surrounds gibt, wenn ich zb. logic 7 music als modi an hab. oder halt 5 ch stereo.

Was mich moch stört und was ich auch will ist, das mein bass auch wenn man leiser musik hört noch etwas spürbar ist. bei meinem kollegen füllt der bass auch bei zimmerlautstärke optimal den raum. achja: raüme sind fast identisch! Und ja, ich weiß man soll keine Analog Verstärker mit Digital Receivern vergleichen. aber ich will auch so einen druck !!!

Kurz:

1. Frage: Welche Lautsprecher machen gut tiefbass und ordentlich pegel ohne verzerrung.
2. gibt der harman den bass im 5ch stereo oder logic 7 music auch an die surrounds ? (konnte ich ja nie testen mit den kleinen surrounds)
3. kann man die von mir vorgeschlagenen LS dafür empfehlen, oder sind die nicht dafür gemacht oder geeignet ? ( Canton Ergo RC-L oder Ergo 122 DC )

danke im vorraus... basslover


[Beitrag von Bass_Lover am 07. Jun 2008, 18:53 bearbeitet]
tobimanlein
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jun 2008, 10:40
zu 1.) Guten Tiefbass liefert die RC-L und hohe unverzerrte Pegel erreichen sowohl die RC-L als auch die Ergo 122 DC. Ebenfalls diesen Wünschen würden die großen Nubert Standlautsprecher wie die Nubox 681 mit ABL Modul gerecht werden. Allerdings sind sie um einiges teuerer, da es sich nicht wie bei Canton um Auslaufsmodelle handelt.

zu 2.) Ich habe zwar keinen Harman Verstärker, aber meines Wissens nach wird bei Mehrkanal-Stereo (5ch, 7ch) der Bass auch auf die Surrounds gegeben. Zu Logic 7 kann ich nichts schreiben.

zu 3.)Die RC-L ist vermutlich für dich die bessere Wahl, weil du durch die Blackbox den Klang deinen Bedürfnissen anpassen kannst. Allerdings musst du wissen, ob du die Blackbox überhaupt "richtig" einschleifen kannst, weil dafür auftrennbare Vor- und Endstufen notwendig sind.

Inwiefern sind eigentlich die Räume identisch (nur Größe reicht bei Weitem nicht aus, um eine qualitative Aussage zur Raumakkustik zu tätigen)?

MfG
Tobi
Bass_Lover
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jun 2008, 18:59
Danke für die schnelle Antwort.

Die Räume sind in sofern gleich, da beide die gleiche Couch besitzen, die an der gleichen Stelle stehen und beide (ich und mein kollege) haben eine schrankwand, die fast die komplette eine seite des raumes ausfüllt, mehr ist in dem Raum nicht drin, außer noch couchtisch und ein paar pflanzen.

Ich kann die Blackbox (Control Unit) einschleifen, da ich main-in und pre-outs besitze.

Wäre die 122dc nicht eine bessere wahl, wegen den größeren bass-chassis ? man könnte diese ja auch mit der control unit kombinieren. Oder können diese, durch die großen Bässe, die Beats nicht so schnell wiedergeben !? Reichen die 4x 22cm Bässe der RcL für abgrundtiefen bass ?

Wäre nett, wenn sich da einer zu äußern könnte.

gruß basslover


[Beitrag von Bass_Lover am 08. Jun 2008, 19:07 bearbeitet]
Bass_Lover
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jun 2008, 21:10
Achja, bevor ich´s vergesse: Die Lautsprecher sollen natürlich zum größten Teil für Musik sein, aber auch sehr gut für Heimkino!

Meine Musikrichtungen sind: Independent, Techno, und auch mal Rock, wie z.B. Böhse Onkelz. Mit dem jetzigem Setup bin ich, was die Musik der Onkelz angeht, überhaupt nicht zufrieden, es klingt einfach ein bisschen "verzerrt" und nicht klar, wie es eigentlich sein soll.

Die Musik wird fast ausschließlich in lauten Pegeln gefahren, also sollten es LS sein, die damit gut zurecht kommen. Es müssen keine "Cantöner" sein!
Alles Tipps und Vorschläge sind willkommen!

gruß basslover
LCS_ASZ
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jun 2008, 05:45
Bei deiner Musikrichtung und deiner Vorliebe für Bassüberbetonung solltest du mal einen Blick auf JBL werfen. Die Northridge Serie läuft aus und die E100 und E90 sind für relativ wenig Geld zu bekommen. Auf die neuen L880 darfst du natürlich auch mal schielen.
Ich hab mal die E100 intensiv gehört. Sind bei Klassik nicht so der Bringer und in den hohen Tönen nicht so brillant wie andere. Dafür machen sie bei Rockmusik einfach nur Spaß, erübrigen sogar bei Filmton in vielen Fällen den Sub und vertragen deutlich brachialere Pegel als deine Ohren und deine Nachbarn.

Gruss
Bass_Lover
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jun 2008, 07:10
Danke für den Tipp, aber die Northridge gefiel mir nicht wirklich. Ich fand sie in hohen Pegeln zugeschnürt und auch nicht so belastbar. nachbarn hab ich zum glück nicht

Bitte weitere Tipps, oder mal Pro und Kontra bei Ergo 122 Dc und bei Ergo RC-L.

Gruß Basslover
Bass_Lover
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jun 2008, 13:00
Weiß denn keiner was ?
Bass_Lover
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jun 2008, 07:44
Immernoch keiner eine Idee ?
Pizza_66
Inventar
#9 erstellt: 12. Jun 2008, 08:16
Hast du dir die Klipsch RF 82 schon mal angehört ?
Die soll im Bass sehr gut sein und hat im Vergleich einen sehr guten Wirkungsgrad
Bass_Lover
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2008, 12:02
Ne noch nicht, wie siehts preislich aus? haste mal ne adresse im internet, wo man die bekommt ?
Memory1931
Inventar
#11 erstellt: 12. Jun 2008, 12:13
Hallo Bass Lover,

ich habe zuhause die Canton RC-L und dazu für Filme und extrem Bass (sodass Dir die Scheiben rausfliegen und/oder deine Frau für immer das Haus verläßt) den Canton Subwoofer AS 650 SC.

Meine Frau hat lediglich betont, das sie den Bass, wenn Sie im Raum ist, nie mehr hören will....(Kopf- und Bauchschmerzen)

Das hört sich an als wenn die gesammmte 7. Armee mit ihren Panzern durch´s Wohnzimmer fährt....

Gruß
Andreas

PS: Ich kann und mag mir garnicht vorstellen noch mehr Bass zu haben, obwohl der Sub extrem heruntergergelt ist.....

Ach ja: JE RCL 2*22cm Bass und der AS650SC 1*30cm Bass


[Beitrag von Memory1931 am 12. Jun 2008, 12:16 bearbeitet]
Pizza_66
Inventar
#12 erstellt: 12. Jun 2008, 12:43

Ne noch nicht, wie siehts preislich aus? haste mal ne adresse im internet, wo man die bekommt ?


Schreib mal ´ne PM an luemmel137. Der hat die Klipsch bei seinen Händler für 600 € das Paar bekommen.
Pizza_66
Inventar
#13 erstellt: 12. Jun 2008, 12:47
Nachtrag:


HIFI-FORUM » Surround & Heimkino » Lautsprecher » BITTE SCHNELLE ANTWORTEN KLIPSCH RF82
tobimanlein
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jun 2008, 18:42
Hallo Bass_Lover,
Die Klipsch RF 82 kosten ca. 900€ pro Paar. Ich kenne sie gut und bin der Meinung, dass die Klangwiedergabe nicht viel mit HiFi zu tun hat. Mittel- und Hochton sind ziemlich unausgeglichen. Der Bass ist sehr kräftig, einigermaßen präzise und kann sehr laut wiedergegeben werden. Somit ist die Klipsch sicherlich für Bassfanatiker, denen gute ausgeglichene Klangwiedergabe weniger wichtig ist, ein Lautsprecher, der viel Spaß bereiten kann.
Du solltest einfach mal Probe hören. Vielleicht stellst du dann fest, was für dich der beste Lautsprecher innerhalb deines Budgets ist.

MfG
Tobi
Pizza_66
Inventar
#15 erstellt: 12. Jun 2008, 19:42

Hallo Bass_Lover,



Der Bass ist sehr kräftig, einigermaßen präzise und kann sehr laut wiedergegeben werden. Somit ist die Klipsch sicherlich für Bassfanatiker, ....


Bass_Lover
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jun 2008, 11:28
Ich werde heute mal M...Markt, E.pert, M...Company und den Planetenmarkt einen besuch abstatten und mal die einen oder anderen LS probehören.
Pizza_66
Inventar
#17 erstellt: 13. Jun 2008, 11:29
Berichte mal, was du gehört hast und wie es war.
Bass_Lover
Stammgast
#18 erstellt: 13. Jun 2008, 11:35
Alles klar, ich werde jede erdenkliche, etwas größere "Standbox" in meinem Budget in eine ausführliche Testphase einbeziehen, Test-CD´s von mir selber dürfen natürlich nicht fehlen ;-) Ich werde euch bericht erstatten und vielleicht sogar über momentane schnäppchen informieren.

gruß Basslover
Bass_Lover
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jun 2008, 16:03
Also:

Canton: LS klingen alle gleich außer die Referenz klassen.
Magnat Quantum 709: Der Wahnsinn! Bekomme das Stück für 745€ eigentlich ganz okay.
Canton Ergo RC-L: Auch der Wahnsinn, bekomme das Stück bei Expert für 250,- leider nur in Schwarz!

Jetzt die Entscheidung, RC-L oder Quantum 709 !? Helft mir


[Beitrag von Bass_Lover am 14. Jun 2008, 07:56 bearbeitet]
tobimanlein
Stammgast
#20 erstellt: 13. Jun 2008, 16:47

Jetzt die Entscheidung, RC-L oder Quantum 709 !? Helft mir

Tja, bei der Entscheidung kann man dir wohl schwer helfen. Du hast sie beide gehört und findest sie "Wahnsinn!". Bei dem großen Preisunterschied musst du eben wissen, ob dir die Magnat das Wert ist. Für den Preis der Magnat bekommst du auch locker die Canton RC-A, die wie ich dir schon geschrieben hatte, nochmals besser im Bass ist.
Welche von beiden hat dir denn eigentlich besser gefallen?

MfG
Tobi
Bass_Lover
Stammgast
#21 erstellt: 13. Jun 2008, 17:47
Also ich find größe ja geil, deswegen die Magnats, da sie auch bei leiser musik voluminös klingen, dafür wirken im endeffekt die rc-l nicht so angestrengt.

gruß basslover


[Beitrag von Bass_Lover am 14. Jun 2008, 07:54 bearbeitet]
balou156
Stammgast
#22 erstellt: 14. Jun 2008, 11:56
Vielleicht auch mal auf die Mission M35i schielen! Ein sehr musikalischer Lautsprecher mit ordentlich Tiefgang und sie kann Pegel in den Raum drücken, wo das Wort Brachial eine neue Bedeutung bekommt!!!

Habe sie selber gehabt und mir war es deutlich zu viel des Guten!

Hiermal im 5.1 Set.

Beim Händler oder im I-Net dürfte das Paar so um die 600 Euro liegen, vielleicht sogar noch etwas günstiger.

Gruß

Uwe
Bass_Lover
Stammgast
#23 erstellt: 15. Jun 2008, 11:13
Danke für den Tipp, aber ich denke Basstechnisch nicht auf dem niveau das ich suche!
Und ich glaube die LS sind auch etwas zu klein für meinen Verstärker. Also so 250 watt nennbelastbarkeit müssen die schon haben.

gruß Basslover
AHtEk
Inventar
#24 erstellt: 15. Jun 2008, 12:34

Bass_Lover schrieb:
Danke für den Tipp, aber ich denke Basstechnisch nicht auf dem niveau das ich suche!
Und ich glaube die LS sind auch etwas zu klein für meinen Verstärker. Also so 250 watt nennbelastbarkeit müssen die schon haben.

gruß Basslover :prost



Basslover was nützt dir eine bspw Nennbelastbarkeit von 250Watt, wenn der Ls ein Wirkungsgrad von 82dB hat?

Nun, da kann ein Ls mit 88dB und 125Watt Nennbelastbarkeit lauter spielen.


Also von daher achte nicht darauf, denn sonst kannst du ja die 40.000 Watt Ls von Ebay nutzen.


Bass_Lover
Stammgast
#25 erstellt: 15. Jun 2008, 14:05
Nein, es geht mir ja nicht nur um Pegel, sondern auch, dass die mir mit meinem AVR nicht um die Ohren fliegen, ich nenne das mal vorsorge
boyke
Inventar
#26 erstellt: 16. Jun 2008, 10:19

Bass_Lover schrieb:

Magnat Quantum 709: Der Wahnsinn! Bekomme das Stück für 745€ eigentlich ganz okay.
Canton Ergo RC-L: Auch der Wahnsinn, bekomme das Stück bei Expert für 250,- leider nur in Schwarz!

Jetzt die Entscheidung, RC-L oder Quantum 709 !? Helft mir :(


250.- stückpreis zu 745.- stückpreis

wo bekommst du die RC-L für 250.- ?
in neumünster??
Bass_Lover
Stammgast
#27 erstellt: 16. Jun 2008, 15:25
Hmm... aber wenn die magnats im großen und ganzen besser sind würde ich den aufpreis in kauf nehmen
boyke
Inventar
#28 erstellt: 16. Jun 2008, 17:34
und wo bekommst du nun die cantons für 250.-?
bigscreenfan
Inventar
#29 erstellt: 16. Jun 2008, 17:46
Hallo Bass Lover.
Ich besitze seit einigen Wochen Die Klipsch RF-7 und bin sehr zufrieden damit.Die machen einen sauberen Bass (2x 10 Zoll Tieftöner) und wunderbare Höhen. Dank Restposten Abverkauf für ca. 1500 € Paarpreis erhältlich.
Viele Grüße
Alex
Bass_Lover
Stammgast
#30 erstellt: 16. Jun 2008, 18:25

und wo bekommst du nun die cantons für 250.-?
Expert Neumünster... immernoch


@ bigscreenfan:
Danke für den tipp, mal sehen ob ich die noch günstiger bekommen kann und auch mal probehören kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche mittel/hochton LS für Stereo?
trice am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  5 Beiträge
Harman Kardon NUR 30 Watt ?
XXXbenjaminXXX am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  6 Beiträge
Hifi-Verstärker + Standlautsprecher(selbstbau)
Cheeseburger__- am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  9 Beiträge
Standlautsprecher bei DD5.1 mehr bass als SUB
Celica231278 am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  6 Beiträge
Passive 3.1 Soundbar Harman Kardon SB 10
DerMonsieur am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  10 Beiträge
Bass
michi74523 am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  4 Beiträge
Standlautsprecher als Rear LS
Steven_245 am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  2 Beiträge
Unterschied zwischen "Canton CM 51" und "Ergo CM 500 DC"
Mr.Nice_HH am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  2 Beiträge
4 x Standlautsprecher und ein neuer Center?
mrcs am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  3 Beiträge
Kombination aus Teufel Standlautsprecher & Canton Center/Rears
llcoola7 am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedManuelsonMandela
  • Gesamtzahl an Themen1.386.792
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.906

Hersteller in diesem Thread Widget schließen