suche Frauentaugliches 5.1-System

+A -A
Autor
Beitrag
günther_schmidt
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Nov 2011, 13:00
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem frauentauglichen 5.1-System. Das betrifft sowohl die Größe der LS als auch der Preis.

Nun weiß ich nicht, ob ich hier an der richtigen Stelle bin. Hab mich schon mal ein bisschen umgeschaut und da ist die Aussage meist so, dass man für mein (von der Frau freigegebenes) Budget eher einen Cappuccino kaufen sollte, als Lautsprecher.

Also ich will einen Raum beschallen, der etwa 20qm groß ist. Die Front-Lautsprecher dürfen gnädigerweise an die Decke neben die Leinwand. Den Subwoofer werde ich wohl hinter der Couch verstecken.

Ich dachte an sowas wie JBL SCS 200.5, wobei ich hier ja die Meinung gelesen habe, dass die Mitten schwach sind und die Dinger für Musik im Prinzip nicht zu gebrauchen sind.

Mein Budget liegt bei 200€, als Verstärker habe ich schon einen preislich frauentauglichen Yamaha RX-V371.

Ich würde sagen, es werden 80% Film, 20% Musik.

Kann mir jemand einen Tipp geben? Vielleicht sind die JBL wirklich Mist aber ihr habt noch einen Geheimtipp. Das wäre toll. Die Marke ist mir egal, ich will nur möglichst guten Klang für das Geld.

Vielen Dank schonmal,
Herzlichst

Günther
günther_schmidt
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Nov 2011, 13:05
Wie blöd. Jetzt hab ich das Thema im falschen Forum geschrieben. Ups!

Könnte das bitte einer in die Kaufberatung verschieben? Ähem.
std67
Inventar
#3 erstellt: 20. Nov 2011, 13:13
Hi

für 200€ bekommst du nix was für Musik taugt, und IMO auch nicht für mehrkanal, obwohl manche da ja ziemlich anspruchlos sind und zufriden sind wenns rundherum knallt

Für das Geld würd ich maximal 2 Kompakt-LS kaufen, aber kein 5.1
NR.5
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Nov 2011, 14:00
nicht mal gebraucht, wird das was mit dem Budget auch nicht für zwei LS.

für ein 5.1 System sind 700 bis 800€ realistisch.

Das hier ist etwas gündtiger, aber keine ahnung was die LS bringen

MFG
john_frink
Moderator
#5 erstellt: 20. Nov 2011, 14:10
Hifi Ansprüche sind mit dem JBL Set nicht zu erfüllen, aber für eine angenehme Geräuscherzeugnung, die qualitativ besser ist als die Flatscreen Lautsprecher, taugt es.

In punkto Verarbeitung und *Klang* gefallen mir in diesem Preisbereich aber die Canton Geschichten wesentlich besser. Beispiel (gibts auch in silber). IMo auch schicker als die JBL

Archangelos
Inventar
#6 erstellt: 20. Nov 2011, 15:49
Hi,

also das Budget ist kaum für eine gute Musikwiedergabe befähigt !

Ausserdem sollte man die Lautsprecher auf Ohrhöhe wenn man sitzt platzieren und nicht in Deckenhöhe ! Da beschallst du die Decke aber nicht dich !

Dann nen Subwoofer hinter die Couch zu platzieren ist der denkbar schlechteste PLATZ !

Nen Subwoofer sollte nicht zugepackt werden und nicht in Ecken platziert werden sondern Realtiv Frei platziert werden !

Eine Frage noch wer bestimmt das Budget aus welcher Brieftasche !! ??

günther_schmidt
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Nov 2011, 18:37
Hi,

danke für eure sachdienlichen Hinweise. Mir ist klar, dass ich hier mit echten Widrigkeiten zu tun habe.

Das Technik-Budget ist halt leider durch den neuen Beamer und den Verstärker arg strapaziert worden. Schon den Verstärker musste ich mir hart erbetteln, wenn ihr versteht was ich meine. Es ist das gemeinsame Brieftäschel, sonst hätte ich das auch anders aufgezogen. Und seitdem unser Sohn da ist, bin ich ja selbst auch vernünftiger geworden.

Das Problem, warum die Dinger an die Decke sollen ist ein ganz praktisches. Das Wohnzimmer ist nicht rechtwinklig, die Leinwand hängt nicht an einer Wand, sondern an einer Decke schief im Raum. Also kann ich keine Lautsprecher in Ohrhöhe aufstellen, weil ich sonst nicht mehr zum Esstisch komme. Ich würde halt versuchen, die Teile ein bisschen in meine Richtung strahlen zu lassen.

Über den Standort des Subwoofers werde ich mir Gedanken machen, wenn es soweit ist, das merkt sie sicher nicht, wenn ich den wöchentlich ein bisschen wo anders hinschiebe.

Ich speicher also ab: Die billigen JBL sind Mist. Was mir vorhin noch in die Hände gefallen ist, aber eben schon wieder deutlich drüber, war das hier:

http://www.areadvd.de/hardware/2011/teufel_consono35.shtml

Die sprechen wenigstens: für den Preis nicht so ganz schlecht. Kennt jemand diese Teile?

Mir ist klar, dass das alles suboptimal ist, aber das ist im Moment der Stand.

Herzlichst,

Günther

P.S. Die Cantons guck ich mir mal an, danke.
Maxxenergy
Stammgast
#8 erstellt: 22. Nov 2011, 09:40
na die werden schon ordentlich Krach machen, mußt dir halt im klaren sein das Musik damit nur mit viel Wohlwollen geht.
Archangelos
Inventar
#9 erstellt: 22. Nov 2011, 11:13
Hi,

fang ansonsten mit einem 2.1 Variante an :

2 x Control One a 50.- € Stückpreis inklusive Wandhalterungen gibts in Schwarz und Silber :

JBL_Control_1_Pro big JBL Control 1 White


http://www.preissuch...JBL-Control-One.html

und als SUB DEN MIVOC HYPE

Mivoc_HYPE10_seitlich_m_Adb_960x720

http://www.preissuch...r/Mivoc-Hype-10.html

Dann bist du bei etwa 240.- €

Später kaufst du dir ergänzend noch 2 Päarchen Controls da es die meistens nur Paarweise gibt nach und nach dazu !

Die Control One kannst du als Front / Center und Rear einsetzen ! Sie ist Unversell einsetzbar da auch Magnetisch geschirmt bei heutigen Flats zwar unrelevant zwar aber das ist eine andere Sache...

günther_schmidt
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Nov 2011, 21:14
Vielen lieben Dank für eure super Antworten, sogar mit Bild (ich werd irre ). Die Cantons hab ich mir angesehen, nach den Testberichten sind die nicht so gut wie die Teufel, aber das heißt ja erstmal nichts für das persönliche Klangempfinden, richtig?

Ich hab noch gar nicht daran gedacht, mir einfach ein Set selbst zusammenzustellen. Sachen gibts. Ich hab also mal bei Amazon geschaut. Die JBL Control one gibts dort für 77€ das Paar. Erste Frage wäre, ob das die richtigen sind für den Preis.

Zwei Paare davon bei Amazon, noch ein einzelner für 49€ und den Mivoc-Subwoofer gibts also in Summe für 332€.

Puh...

Okay, nehmen wir mal an, ich verzichte auf die nächsten Weihnachstgeschenke, würde das denn was taugen? Also so im Vergleich zu den Teufel-Teilen?

Ich bin noch nicht so richtig überzeugt von dem Subwoofer. Mivoc? Das ist doch Raveland, also diese Conrad-Marke. Außerdem steht in der Bedienungsanleitung, dass ich da zwei Line-Eingänge bedienen muss/kann, mein Verstärker hat aber doch (wie die meisten) nur einen Subwoofer-Ausgang. Muss ich mir da jetzt, damit es richtig geht noch ein Kabel-Euter basteln oder wird das intern eh wieder zusammengefasst?

Danke für eure Geduld, echt stark!

Günther
Archangelos
Inventar
#11 erstellt: 22. Nov 2011, 22:04
Hi Günther,

da musst du beachten ob die WANDHALTER dabei sind !

Die günstigsten VARIANTEN die bei AMAZON fürs GELD bekommst haben eventuelle jene nicht dabei !

Daher würde ich darauf achten !

Die Lautsprecher gibt es nur Paarweise nicht EINZELN !

Daher musst du dich darauf einschiessen das du einen mehr haben wirst !

Alternativ sind auch die CANTON GXL eine gute Wahl !

http://www.preissuch...Canton-Plus-GXL.html

CANTON GXL

Der Mivoc Sub ist im EINSTIEGSBEREICH eine sehr gute Wahl !


Mivoc_HYPE10_Rueckseite_960x720


Da nimmst du einfach ein Y - SUBWOOFER KABEL


Y-SUB KABEL

Gibt es in unterschiedlichen QUALITÄTEN und Längen !


ALTERNATIVE wäre der MAGNAT BETASUB 20A ebenso eine gute Wahl :



MAGNAT BETA SUB 25 A BLACK



http://www.preissuch...nat-Betasub-20A.html

Der Magnat Sub hat einen Einzel Chinch Eingang ! Da reicht dann ein vernünftiiges MONO CHINCH KABEL !

http://www.premiumca...ch_c10-76-172_x1.htm

Gibt es ebenso in unterschiedlichen QUALITÄTEN und Längen !

Schaue dir die Sachen ebenso mal an....


z1x.*
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Nov 2011, 08:00
Aber denk dran:
Wer billig kauft, kauft zweimal!

Vielleicht solltest du einfach noch ein bisschen sparen und dich Anfang nächsten Jahres auf die Suche machen?

Ich wollte auch zuerst nur so 300-400€ ausgeben...bin jetzt aber froh ein bisschen was drauf gelegt zu haben und bin immernoch TOP zufrieden
Salinas
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Nov 2011, 08:03
am besten ist doch immer noch Bose, die Frauen lieben es ebenfalls... allerdings auch gebraucht noch zu teuer....


[Beitrag von Salinas am 23. Nov 2011, 08:04 bearbeitet]
Maxxenergy
Stammgast
#14 erstellt: 23. Nov 2011, 09:09

Salinas schrieb:
am besten ist doch immer noch Bose, die Frauen lieben es ebenfalls... allerdings auch gebraucht noch zu teuer.... :{


nicht dein ernst oder?
Salinas
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Nov 2011, 09:39

Maxxenergy schrieb:


nicht dein ernst oder? :.


wieso?? tolle Bässe, Mitten und Höhen. Habe da neulich mal eine "Marianne und Michael" CD bei Saturn drüber gehört, das klng richtig toll...
z1x.*
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Nov 2011, 09:45
Das trägt jetzt nicht zum Thema bei, bitte diskutiert woanders ^^

BTT: Wie gesagt, gibt ja auch bald Weihnachtsgeld
Salinas
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Nov 2011, 09:48

z1x.* schrieb:
Das trägt jetzt nicht zum Thema bei, bitte diskutiert woanders ^^


entscheidest du doch nicht. Ich hatte Bose empfohlen und das passt zum Thema...
MDex
Stammgast
#18 erstellt: 23. Nov 2011, 10:21

Salinas schrieb:
Habe da neulich mal eine "Marianne und Michael" CD bei Saturn drüber gehört, das klng richtig toll...


Alles klar, ich find die aussage richtig "trollig"!


Ansunsten kann ich dem TE nur raten, lieber Schritt für Schritt zu kaufen, evtl. 2.0 oder 2.1 und Stück für Stück etwas höherwertiger zu gehen. Alles andere bereut man auf lange sicht nur.

Evtl zum Anfang die Heco MusiColors 100 mit Wandhalterung. Damit sollte auch Musik möglich sein. Später Sub und Rears.

Nur so hat man lange Freude an seinen Geräten.

Gruß
Archangelos
Inventar
#19 erstellt: 23. Nov 2011, 11:16
Hi Salinas,

die CD muss ja " REFERENZVERDÄCHTIG "sein !

Bässe und Mitten bei Bose Systemen...

Ich glaube du solltest zum H - N - O Arzt gehen damit er vor allem deine Ohren überprüft !

Wie du schon geschrieben hattest, ich zitiere :

allerdings auch gebraucht noch zu teuer....

Warum empfiehlst du dann diesen PLASTIKSCHROTT mit Billigsten Einwege Breitbändern unterdimensionierten Basschassis etc...

Bitte konstruktive Kommentare und nicht Fehl Empfehlungen !

BOSE = KLANG AUS DER DOSE

B = BUY . O = OTHER . S = SOUND . E = EQUIPMENT

Dafür steht BOSE !

Selbst das JBL SCS 178 klingt besser als jedes BOSE Set und das kostete gerade mal 200 - 250.- € genauso wie das INFINITY PRIMUS HCS was zwischen 250 - 300.- € zuletzt gekostet hat !


JBL SCS 178

http://www.preissuch...stem/JBL-SCS178.html

INFINITY PRIMUS HCS

http://www.preissuch...nity-Primus-HCS.html



BOSE ist nur MARKETING & EFFEKTSOUND !

Alle anderen renommierten HIFI HERSTELLER stellen KLANG her !



[Beitrag von Archangelos am 23. Nov 2011, 17:56 bearbeitet]
Salinas
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Nov 2011, 17:55
finde ich ein bißchen gemein, was du über meinen Musikgeschmack und über Bose schreibst....
habe ich das verdient??
Archangelos
Inventar
#21 erstellt: 23. Nov 2011, 18:19
Hi Salinas,

GEMEIN ?? WAHRHEIT würde ich mal sagen ! Entweder du bist ein BOSE TROLL oder bist so NAIV !

Du kennst ja den SPRUCH :

DIE WAHRHEIT SCHMERZT ABER BEFREIT !

Wenn du schreibst das es selbst gebraucht noch zu TEUER ist was bedeutet es dann daher ? Jemandem anderen es aber empfehlen ??



Dann lieber gar nichts sagen, wenn man sich nicht wirklich mit der Materie auskennt !

BOSE IST NUR MARKETING und LEIDER FALLEN EINE MENGE PSEUDO HIFIWISSENDE darauf rein genauso wie DU !

Die Wahrheit können die wenigsten aushalten genauso wie du eben reagierst ! Das beste Beispiel gibst du leider gerade ab diesbezüglich !

BOSE IST BÖSE FÜR DIE BRIEFTASCHE & HIFI UNWISSENDE SIND DIE BESTEN OPFER FÜR DIE, DAMIT SIE IHRE MARKETINGSPRÜCHE GUT RUNTERRASSELN KÖNNEN & DIE GLAUBEN ALLES !

HIER MAL EIN LINK DER DIR DIE AUGEN ÖFFNET :

http://www.intellexual.net/bose.html


Salinas
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 23. Nov 2011, 18:22
ich war gemein zu dir, ahnte aber auch nicht, daß so heftig reagiert wird, deshalb löse ich mal auf...die Antwort gibt mein Avatar...


[Beitrag von Salinas am 23. Nov 2011, 18:33 bearbeitet]
günther_schmidt
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Nov 2011, 19:11
Hey Leute,

cool. Ich war ja schon beeindruckt von den Antwortzeiten auf meine Ursprungsfrage. Aber das wird ja nochmal richtig interessant, wenn hier jemand mit einem schrägen Beitrag daherkommt. Witzig.

Was ich auch witzig finde ist meine Frau. Also... Die Idee mit den JBL Control Ones fand ich gar nicht so schlecht und ich hab mich dran erinnert, dass es die im Saturn bei uns um die Ecke gibt. Also hab ich sie mal dahin gelotst und ihr die Teile gezeigt. Sie gleich: "WTF?? So groß? Nee, ich will wieder so Kleine." Im Moment haben wir noch Breitbandwürfelchen von Creative Labs, die für rund um den Computerbildschirm gedacht sind. Dann standen die Dinger da nur in weiß. Sie gleich: "Da muss man ja dann auch noch laufend Dreck von runter machen." ROFL!! Klingt vielleicht nicht so gut, pflegt sich aber besser! Also... Tausche Frau gegen vernünftige Lautsprecher

Aber damit scheiden leider alle echt netten Varianten aus, die ihr mir hier so empfohlen habt. Tut mir echt Leid. Ich werde jetzt einfach mal diese Teufel bestellen und mal sehen. Die haben ja ein 8-Wochen Umtauschrecht. Wenn es sehr schlimm ist, gehen die halt zurück und ich hab wieder Argumente. Aber ich geh mal davon aus, dass es schon besser sein wird, als das was jetzt ist. Schlimmer gehts nimmer!

Aber hey... danke Leute! Ihr habt mir echt geholfen und euch auch echt um mich bemüht. Ich werd auch mal meine Erfahrungen mit den Dingern kundtun. Versprochen.

Herzlichst,

Günther
MDex
Stammgast
#24 erstellt: 24. Nov 2011, 01:32
Sorry, ich bin auch verheiratet, aber in MEIN HOBBY lass ich mir nur bedingt reinreden. Und wenn ich Boxen zum MUSIK HÖREN (eine sehr wichtige und ausgleichende Beschäftigung) will, dann entscheide hauptsächlich ICH, was da hin kommt, weil ich AHNUNG von der Materie habe.

Sag ihr bei der nächsten Handtasche: "Was, so groß und teuer? Nimm doch die kleine von H&M!"

Sorry, will dich auf keinen Fall persönlich angreifen, aber es muss doch möglich sein einen Kompromiss zu finden bei dem beide Seiten Zugeständnisse machen.

günther_schmidt
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Nov 2011, 07:29

MDex schrieb:
Sorry, ich bin auch verheiratet, aber in MEIN HOBBY lass ich mir nur bedingt reinreden. Und wenn ich Boxen zum MUSIK HÖREN (eine sehr wichtige und ausgleichende Beschäftigung) will, dann entscheide hauptsächlich ICH, was da hin kommt, weil ich AHNUNG von der Materie habe.


Okay... Jetzt versuch ich mal eine Ehrenrettung meiner Frau. Sie ist eigentlich die Stimme der Vernunft, die mir bei Technikkauf zumeist etwas fehlt. Ich bin ihr sogar dankbar dafür, dass sie es eben nicht undiskutiert zulässt, dass ich unser Wohnzimmer mit großen schwarzen Kisten vollhänge.

Dafür bin ich dann auch die Stimme der Vernunft bei Fraueneinkäufen und werde auch gefragt.

Und am Ende ist es doch so: Klar bin ich der Meinung, wer billig kauft kauft zweimal, aber wenn ich einen kleinen Tausender für mein Hobby ausgeben will, dann kann und will ich das nicht allein entscheiden. Deswegen schrieb ich ja auch, dass ich neue Argumente habe, wenn der Klang nicht stimmt.

Musik ist übrigens auch für mich eine ausgleichende Beschäftigung, aber dafür brauch ich keine Lautsprecher, sondern meine Gitarre und mein Cajon. Und da redet sie mir auch nicht rein.

Günther
Maxxenergy
Stammgast
#26 erstellt: 24. Nov 2011, 08:29
wenn du die Creative gegen die Teufel Brüllwürfel austauschst, wird deine Frau keinen Unterschied hören und wird sagen: Und was hatt´s gebracht? Kauf erst mal 2 ordentliche Steroboxen und führe deine Frau an die Musik ran und sie wird einen Unterschied hören und Spaß an der Musik haben und die Anlage dann erweitern.
fragri_75
Neuling
#27 erstellt: 24. Nov 2011, 08:53
Hi, ich denke auch, das man die Frauen für das Hobby Hifi/ Heimkino begeistern kann. Wenn die Frau etwas musikalisch ist, klappt das meißt. Meine spielt z.B Gitarre und Klavier und legt großen wert auf perfekte Klangwiedergabe, das hab ich ausgenutzt und ihr mal in einem Hifi Studio gezeigt was möglich ist. Meine Freundin war begeistert !
Danach haben wir dann gemeinsam in neue Lautsprecher invesrtiert und auch größere Summen wurden genemigt
Und glaub mir, es gibt sehr wohl auch frauentaugliche LS.
Wir haben uns z.B ein KEF XQ Set gekauft mit den XQ40 in Klavierlack... Sieht aus wie ein Design Möbel. Vielleicht klappt's ja auch bei Dir...
Frau mit ihrer lieblings CD mal in ein Hifi Studio mitnehmen und schauen was passiert !
Gruss Fragri


[Beitrag von fragri_75 am 24. Nov 2011, 08:55 bearbeitet]
Tastaturio
Stammgast
#28 erstellt: 25. Nov 2011, 11:51
Hallo Leutle,
ich gebe fragri_75 vollkommen recht. So ähnlich war's bei mir auch. Klang ist auch meiner Frau wichtig, "aber das ist immer noch ein Wohnzimmer und kein Kino". Nachdem wir unsere 4 schwarzen Kästen gegen eine 5.1-Anlage getauscht hatten. Inzwischen hab ich die Anlage auf 7.1 erweitert, und sogar 9.1 ist schon "genehmigt". Steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein.

Gruß Michael
wissl
Inventar
#29 erstellt: 26. Nov 2011, 09:14
Moin moin,
günther_schmidt wie wäre es mit den NuVero von Nubert.
Die sehen gut aus, klingen sehr gut, und kosten sehr gut .. (Grammatik: 6, setzen)
günther_schmidt
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 05. Dez 2011, 08:49
Hi Leute,

Danke nochmal für eure Hilfe. Wie gesagt, für Standboxen ist kein Platz und sehr gute Preise finde ich auch witzig.

Ich hab die Teufel Consono 35 jetzt seit einer Woche im Einsatz und unter verschiedenen Beschallungsfällen probiert.

Also im Grundsatz kann ich sagen, dass es kein Vergleich zu den Creative-Quäksen ist. Dagegen punkten sie ganz massiv.

Alles andere ist keine echte Überraschung, das habt ihr ja schon so angekündigt.

In Moria an der Brücke von khazad-dûm im Herrn der Ringe knallt's, scheppert's und wummst's echt ordentlich. Dabei hatte ich aber nicht das Gefühl, dass es unangenehm wird oder irgendeine Komponente überfordert ist.
Bei Batman Dark Knight, wo im englischen Originalton teils recht laute Musik die Sprachverständlichkeit einschränkt, sind alle echt ordentlich zu verstehen. Das hat mich beeindruckt.

Mein erstes Fazit zum Filmsound: Super!

Bei der Wiedergabe von Musik von CD kommen tatsächlich Schwächen zu Tage. Hier finde ich den Bass nicht präsent genug. Ich könnte zwar den Subwoofer lauter drehen, aber das würde sich auch auf den Filmton auswirken, wo der Bass auf keinen Fall noch präsenter sein sollte. An den Mitten und Höhen hatte ich jetzt nicht so sehr viel auszusetzen, in Summe klingt es eben etwas flau.

Mein erstes Fazit zur Musik: So für nebenbei in Ordnung, sonst mit Schwächen bei den unteren Frequenzen.

Das YPAO meines Verstärkers hat die Trennfrequenz des Subwooferst übrigens auf 80 Hz eingestellt. Nachdem ich das auf 100 Hz hochgedreht habe, klang auch die Musik etwas besser.

Mal schauen, woran ich noch so drehen kann, um den Musiksound zu verbessern. Ich glaube im Moment, dass die LS das eigentlich leisten könnten, nur die Verwendung eines Satzes von Einstellungen taugt nicht für Film UND Musik. Was meint ihr?

Günther
wissl
Inventar
#31 erstellt: 05. Dez 2011, 18:56
Eine Einstellung zusammen für Surround und Stereo klappt fast nie.
Versuche am Receiver die Einstellungen getrennt vor zunehmen und abzuspeichern. Eine für Surround, eine für Stereo.

Gruß, Thomas


[Beitrag von wissl am 05. Dez 2011, 20:13 bearbeitet]
günther_schmidt
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 05. Dez 2011, 19:23
Noch als Ergänzung zur Frauentauglichkeit:

Als das Paket kam, war meine Frau schon bedient. Die Subwooferkiste mit guten 15kg und doch recht großen Abmaßen zauberten ein "ich denke, die sind klein" her. Und das nächste, was ich hörte war "ich will aber nicht, dass das jetzt nur noch rumst." ROFL.

Die Satelliten sind erfreulich klein und unauffällig, trotz zwei Mitteltönern und einem Hochtöner.

Der Subwoofer ist relativ groß, wie sollte das mit nem 25cm-Teller auch anders gehen? Der ist aber, wie angekündigt, in der Ecke hinter der Couch verschwunden und ist nicht mehr auffällig. Das geht auch klanglich erstaunlich prima.

Also mit meinen bescheidenen Ansprüchen finde ich das einen ganz brauchbaren Kompromiss. Aber wie gesagt, meine Ansprüche und mit den oben genannten Abstrichen.

Günther.

P.S. was die verschiedenen Einstellungen von 5.1 und Stereo angeht, bin ich noch etwas ratlos. Die grundsätzlichen Lautstärkeverhältnisse lassen sich am RX-V371 nur global festlegen und nicht an die Szene-Tasten binden. Oder liege ich da falsch?
wissl
Inventar
#33 erstellt: 05. Dez 2011, 20:14
da erkundigst du dich am besten im jeweiligen thread.
die sind dort alle sehr nett und helfen dir bestimmt.

kuckst du hier ...
http://www.hifi-foru...um_id=276&thread=416


[Beitrag von wissl am 05. Dez 2011, 21:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher an der Decke fixieren
TobLer0nE am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  4 Beiträge
Suche Regal LS, die an der Wand stehen dürfen
prronto am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  5 Beiträge
Position der Lautsprecher 5.1
-Batman- am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  4 Beiträge
5.1 System Aufstellung der Lautsprecher
-franky09- am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  5 Beiträge
Welches 5.1 LS-System soll ich nur kaufen?
Hugo_Simpson am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  11 Beiträge
Suche Gutes 5.1 heimkino lautsprecher system für 500 ?
Skorpion am 26.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  10 Beiträge
Positionierung 5.1 System (Sofa an der Wand)
bolle182 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  4 Beiträge
5.1 System: richtige Anordnung der Lautsprecher
homercinema am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  8 Beiträge
Suche Center L +R Lautsprecher für. 5.1
DrDocs am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  3 Beiträge
Bin auf der Suche nach Center/Satelliten/Sub
HyperH am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedTHE_VGT
  • Gesamtzahl an Themen1.386.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.563

Hersteller in diesem Thread Widget schließen