canton -oder welche lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
xpdelta
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Sep 2005, 16:30
Hallo ich habe vor mir nach und nach alle komponenten für ein sourroundsystem zu kaufenDaher würde ich nur eine Serie ins auge fassen die alle Komponenten (center,rear,..) anbietet. Zunächst wollte ich mir zwei Standlautsprecher als Front Boxen kaufen und einen dazu passenen Receiver.Wichtig ist mir beim klang dass ich boxen habe die auch einen ordenlichen bass haben allerdings auch in der höhe noch gu klinge-also allround sound.

Ich hatte jetzt die Canton Le 109 ins auge gefasst.Frage:

Welche erweiterbare Serien und davon die Standlautsprecher (preis 200 euro pro stück ) würded ihr empfelen?
cucun
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2005, 16:34
wie groß ist überhaupt dein raum???
und wo liegt dein gesammt budget für die ersten 2 boxen mit avr???

mfg
Referent
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Sep 2005, 07:22
Hast du schonmal irgendwelche Lautsprecher Probe gehört?

Wie kommst du auf die Canton LE 109?

Cucun hat recht. Wir brächten ein paar mehr Angaben!!
xpdelta
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Sep 2005, 08:03
der Raum ist 30 m² groß und mit receiver und den beiden Lautsprechern würde ich so 600-700 Euro ausgeben.Die Le 109 habe ich schon mal probe gehört haben mir auch gut gefallen-ich wollte aber wissen was ich für den Preis noch für andere gute Angebote bekomme.
Referent
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Sep 2005, 08:15
In Frage könnten in der Preisklass noch Wharfedale Diamond 9.5,
zum Paarpreis von ca 350€ kommen.

Als Receiver solltest du dir mal folgende Modelle anschauen:

Denon AVR-1905
Pioneer VSX-814
Yamaha RX-V557

dürften alle so um die 300€ liegen, weiss ich aber nicht genau.

Hier im Forum findet des öfteren die Regel 1/3 für Receiver, 2/3 für LS Anwendung. Meiner Meinung nach aber nur eine grobe Richtungsweisung. Du könntest dann natürlich nach teureren Boxen und günstigern AV-Receivern Ausschau halten.:)
Bsp: Denon AVR-1705
gamefreak776226
Stammgast
#6 erstellt: 19. Sep 2005, 08:43
[/quote]In Frage könnten in der Preisklass noch Wharfedale Diamond 9.5,
zum Paarpreis von ca 350€ kommen.
[quote]

Da muss ich Referent vollkommen zustimmen ich werde mir ende des Jahres auch die Wharfedale 9.5 kaufen und hab sie auch schon gehört und ich habe in dieser preisklasse noch etwas so gutes gehört ohne zu übertreiben. Lies dir doch einfach mal den Wharfedale Diamond Thread durch (ist zwar viel arbeit lohnt sich aber auf jeden fall ich wurde auch überzeugt)

Als receiver würde ich dir entweder den Vorgeschlagenen Denon AVR-1905 oder einen Pioneer VSX 915 empfehlen die müsstest du um die 300 bekommen und damit kannste schon mal sehr viel anfangen.Test zum Pioneer findest du auf AREA DVD.


Gruß Tobias
gpost
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Sep 2005, 12:32
Falls Du Dich nicht für die sicherlich guten Wharfedale erwärmen kannst, kann ich Dir übrigens bestätigen, dass die LE in Ihrer Preisklasse ebenfalls sehr gute Boxen sind.

(Unzählige Testzeitschriften sehen dies ähnlich.)

Hinsichtlich des Receivers würde ich bei der Raumgröße lieber eine Nummer höher greifen. Also z.B. Denon 2106, Pio 1015, Yamaha 757 oder ein HK in Preisklasse. (ab ca. 430,- €)
xpdelta
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Sep 2005, 13:51
danke für die vielen antworten bis jetz.
Welcher unterschied besteht eurer Meinung nach zwischen den Cantons und den Wharfedale Lautsprecher.Wer hat z.b. eurer meinung nach den besseren bass/sourround sound...?
Und warum finde ich nur so wenige Händler im I-net die die wharfedale anbieten bzw wo kann ich sie probehören?.
gpost
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Sep 2005, 14:36
Letztendlich muss man potentielle "Lautsprecher-Kandidaten" an seinem Wunschreceiver hören. Da geht kein Weg dran vorbei. Wir können hier nur feststellen, dass beide Boxen grundsätzlich kein Fehlkauf sind und ggf. noch andere Alternativen nennen.
xpdelta
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Sep 2005, 15:02
ja mir wären auch noch andere altanatieven zu dem preis recht.Wo könnte ich den viele Boxen und Receiver probehören---wohne in München?
Referent
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Sep 2005, 15:17
Da ist auch ein bisschen Eigeninitiative gefragt.

Auf der Wharfedale Site findest du eine Händlersuche, da sollte für München auch was dabei sein. Ansonsten googlen!:D

MfG
xpdelta
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Sep 2005, 17:04
na gut ich suche aber hat noch jemand andere Modelle zu empfelen?
cucun
Inventar
#13 erstellt: 19. Sep 2005, 17:08
naja in diesem preissegment hat es massig lautsprecher. das problem ist das n großteil auch schrott ist. was für dich gut ist musst du durchs probehören entscheiden. ich bin auch scharf auf wharfedale. wen du weitere marken haben willst bei denen du dich umsehen solltest könnte man jetzt anfangen namen in den raum zu werfern: magnat, canton, MA´s, jamo, nubert usw.

wen du aber auf ein reines heimkino system aus bist kannst du doch mal bei teufel vorbeischauen die haben für das budget sehr gute kompletsysteme und die kannst auch noch 8 wochen probehören
xpdelta
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Sep 2005, 17:38
aber kennt ihr einen laden in münchen und umgebung bei dem viele dieser lautsprecher zum vergleiche sind?
cucun
Inventar
#15 erstellt: 19. Sep 2005, 17:40
für wharfedale geh einfach auf die homepage und schau im händlerverzeichniss...
xpdelta
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Sep 2005, 17:43
ja aber wo ich alle lautsprecher vergleiche kann.
cucun
Inventar
#17 erstellt: 19. Sep 2005, 17:55
naja da entweder googeln oder einfach mal gelbe seiten... wobei ich denke das der händler der die wharfedals vertreibt nicht nur die im angebot hat
xpdelta
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Sep 2005, 18:55
ich hab noch eine frage ich habe den älteren und damals sehr teuren RX-V 750 RDS im Internet für 300 Euro gesehen.Ist dernicht mehr zeitgemäß im vergleich zu den anderen und was für eigenschaften haben die neuen mehr?
Nomadhunter
Stammgast
#19 erstellt: 19. Sep 2005, 19:19
Die Anzahl an neuen Funktionen der neuen xx7-Reihe ist recht überschaubar, neben verbesserter Einmessfunktion (mit EQ) und Aufwärtskonvertierung auf Component-Video gibt es vielleicht nochmal 1-2 Kleinigkeiten, allerdings wird öfters berichtet (auch zu lesen im Test des 757 auf areadvd.de), dass die neue Serie klanglich einen recht großen Vorsprung macht. Solltest du die Features des 7xx (Phono-Eingang, programmierbare Fernbedienung, Lautstärkeregler aus Aluminium) nicht brauchen, reicht dir vielleicht auch der 657, 657 und 757 (bzw. 650/750) sind bis auf die paar Funktionen im Grunde identisch, du solltest aber vielleicht mal 650/750 gegen 657/757 probehören, um zu sehen, ob dir der klangliche Unterschied den höheren Preis der neuen Generation wert ist.

Außerdem wird von der Kombination Canton LE + Yamaha generell abgeraten, da beide den Ruf haben, relativ höhenlastig zu sein, meistens werden eher "wärmere" Denon-Receiver empfohlen, durch den angeblich volleren und ebenfalls "wärmeren" Klang der neuen Yamaha-Reihe (xx7) sollte das Problem aber deutlich weniger gravierend sein, wie gesagt, nichts geht über SELBER HÖREN.
xpdelta
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Sep 2005, 20:37
was ist mit höhenlastig gemeint? mir wäre schon wichtig dass meine neuen boxen einen kräftigen bass haben und anhand der spezifikatiionen der cantons gehe ich davon aus dass sie kräftigen bass haben--oder sehe ich das falsch.

Sorry bin sehr neu auf dem Gebiet und denke daher dass z.b. boxen mit mehreren tönern einen vorteil haben.
Nomadhunter
Stammgast
#21 erstellt: 19. Sep 2005, 21:18

xpdelta schrieb:
was ist mit höhenlastig gemeint? mir wäre schon wichtig dass meine neuen boxen einen kräftigen bass haben und anhand der spezifikatiionen der cantons gehe ich davon aus dass sie kräftigen bass haben--oder sehe ich das falsch.

Sorry bin sehr neu auf dem Gebiet und denke daher dass z.b. boxen mit mehreren tönern einen vorteil haben.

Höhenlastig meint auf keinen Fall, dass die Boxen wenig Bass haben, denn sowohl Canton LE 109 als auch die Yamahas sind relativ basspotent, damit ist viel eher gemeint, dass vielen Leuten die Höhen einfach zu agressiv rüberkommen, wobei das natürlich immer subjektiv ist. Vielen Leuten gefällt der Klang auch, die stereoplay spricht (Test der fast identischen LE 190) beschönigend von unkomprimiert und frisch. Manchen Leuten klingen eben die Canton LEs zu agressiv und die wärmeren Wharfedale Diamond 9 gefallen ihnen eben besser, andere finden die Wharfedale Diamond irgendwie zu dumpf, und empfinden den frischeren Klang der Canton LE-Serie als subjektiv besser, das kannst du nur durch Probehören herausfinden. Mit Bass hat das aber relativ wenig zu tun. Gewarnt wird deswegen so oft vor der Kombination Yamaha+Canton, weil beide eben für ihre Höhenlastigkeit bekannt sind, und so eine Kombination sich dann nicht wirklich gut ergänzt, was allerdings mit den neuen Yamahas, die einen deutlich volleren und somit auch wärmeren und weniger höhenbetonten Klang haben sollen, anders sein, wie auch immer, es gibt viele Leute, die den Canton/Yamaha-Klang gerne mögen, andere bevorzugen eben Denon/Wharfedale, die für einen wärmeren Klang bekannt sind, Nubert-Lautsprecher sind dagegen wegen ihrer Neutralität so beliebt. Was dir am besten gefällt, kann dir keiner von uns sagen, das musst du selbst herausfinden, ausreichend basspotent (ist aber auch sehr von Raumakustik und Aufstellung abhängig) sollte die Kombination Caton LE 109/190 + Yamaha 650/657/750/757 aber sein, und ja, doppelt so viele Tieftönern (gegenüber der Canton LE 107/170) machen die Box natürlich basspotenter.
xpdelta
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Sep 2005, 21:43
danke für die sehr hilfreiche antwort-werd mir mal die Lautsprecher anhören.
Lapinkul
Inventar
#23 erstellt: 19. Sep 2005, 21:49
Kann nur mal wieder auf diesen Link hinweisen...würden sich mehrere Eintragen, wäre das Probehören möglicherweise gar nicht so problematisch:

[url=http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=79&thread=77&postID=55#55]Probehören bei Foren-Usern[quote]
Lapinkul
Inventar
#24 erstellt: 19. Sep 2005, 21:50
Klappt das schon wieder nicht???

Dann eben so: http://www.hifi-foru...read=77&postID=55#55
Skatan00
Stammgast
#25 erstellt: 19. Sep 2005, 22:03
möcht dir nur sagen dass ich die canton le 190 (neuere version der 109er) an einem yamaha rx v650 betreibe und ich bin sehr zufrieden! sourround mäßig absolut top!

in stereo ist der yamaha (wie alle av receiver in der preisklasse) eher nicht wirklich zu empfehlen!

auf jeden fall machen die le 190 ganz schön dampf, und ich weiß dass gerade neueinsteiger darauf sehr viel wert legen!

lg
Lapinkul
Inventar
#26 erstellt: 19. Sep 2005, 22:08

Skatan00 schrieb:
möcht dir nur sagen dass ich die canton le 190 (neuere version der 109er) an einem yamaha rx v650 betreibe und ich bin sehr zufrieden! sourround mäßig absolut top!

in stereo ist der yamaha (wie alle av receiver in der preisklasse) eher nicht wirklich zu empfehlen!

auf jeden fall machen die le 190 ganz schön dampf, und ich weiß dass gerade neueinsteiger darauf sehr viel wert legen!

lg

Würde mich jetzt ein wenig interessieren, was Du für ein genaues Problem im Stereobereich mit dem 650 hast/meinst
Skatan00
Stammgast
#27 erstellt: 19. Sep 2005, 22:17
kein problem!

ich wollte nur nochmal erwähnen wenn man viel musik in stereo hört dann soll man es sich besser 2 mal überlegen ob man überhaupt einen av receiver kauft!

es ist doch allgemein bekannt dass stereo verstärker im gleichen preisrahmen viel besser klingen!
gpost
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 19. Sep 2005, 22:23
Die Canton LE 190 haben an der xx7-Reihe und nach Einmessung durch die Automatik sehr druckvolle Bässe. Dafür sorgen gleich zwei Tieftöner.

Um auch ohne Subwoofer ordentlich kräftige Bässe zu erhalten, muss man den Bass am Yamaha dazu allerdings etwas anheben. (je nach Geschmack ca. +1 bis +4 DB)Der Bassgewinn ist dadurch erheblich.

Was die abgebliche Höhenlastigkeit anbetrifft, so kann ich nur sagen, dass die Kombination zwar fleißig Höhen liefert, aber keineswegs nachteilig hell abgestimmt ist. In einem Wohnraum und mit vielen "Schallschluckern", kann die etwas hellere Abstimmung sogar ein erheblicher Vorteil sein. Der umgekehrte Fall ist allerdings auch denkbar.


[Beitrag von gpost am 19. Sep 2005, 22:25 bearbeitet]
xpdelta
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Sep 2005, 14:41
ich glaube ich nehme jetzt die LE serie ,hab aber noch ein paar Fragen:

1) Wie lange meint ihr wird es die alten /günstigen Modelle noch geben ? Einschätzung?

2) ISt der Center (den konnte ich nicht hören) klanglich gut oder würde es sich empfelen dort eine Preisklasse höher zu gehen---und geht das problemlos

3) zum Schluss: Würdet ihr eher einen Denon oder einen Yamaha empfelen---bin da noch unentschlossen?
Lapinkul
Inventar
#30 erstellt: 24. Sep 2005, 14:47
Von der Erfahrung aus den anderen Threads, dürfte die Kombination aus Yamaha und Canton dich nicht glücklich machen...zu hell
gpost
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 24. Sep 2005, 17:41
Der Center ist exakt auf die anderen Lautsprecher abgestimmt. Ich würde keinen größeren nehmen. Über den Center-EQ des Yamaha kannst Du ihn klanglich anpassen. Alle anderen Boxen werden automatisch eingestellt.

Zum Thema "hell":
Bässe und Höhen kommen bei der Kombination Yamaha/LE äußerst klar rüber. Entweder man mag es oder man mag es nicht. Über den Receiver oder eine geschickte Aufstellung kann man ggf. ungewollte Höhen etwas einbremsen, ohne insgesamt an Klang zu verlieren. Die helle Abstimmung hat den wesentlichen Vorteil, dass man auch bei niedrigen Pegeln einen guten Klang hat. Andere Anlagen klingen dann schnell "matschig".
Nomadhunter
Stammgast
#32 erstellt: 24. Sep 2005, 17:51

Lapinkul schrieb:
Von der Erfahrung aus den anderen Threads, dürfte die Kombination aus Yamaha und Canton dich nicht glücklich machen...zu hell :L

Wobei man via Suchfunktion bestimmt 5-10 Erfahrungsberichte findet, die den Klang der neuen xx7-Serie von Yamaha eben nicht mehr so "hell" beschreiben, sodass bei Verwendung von einem der xx7-Yamahas das Problem nicht mehr so groß sein dürfte, und v.a. an anderen (zu denen man die neuen Yamahas dann dazuzählen müsste) AV-Receivern als den "alten" Yamahas sind Canton LE ja auch sehr beliebt, wobei alles natürlich auch hier Geschmackssache bleibt.
Lapinkul
Inventar
#33 erstellt: 24. Sep 2005, 18:05
Ja das ist Ok...gegen den Einwand habe ich nichts, bloß dann muß er allerdings wirklich zu den neuen Yammis greiffen.
Die habe ich noch nicht gehört
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche JBL oder Canton??
daniel_11223 am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  3 Beiträge
Ratlos welche Rear-Lautsprecher
pablojo am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  4 Beiträge
Welche Surround-Lautsprecher für Canton RC-L
Serpent am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher?
Hubasepp am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  5 Beiträge
Welche Lautsprecher?
chegi am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  2 Beiträge
Welche Canton Rear Boxen?
RecorderJunkie am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  12 Beiträge
Welche Lautsprecher? Canton Ergo RC-L , Nubert?
Tony-Montana am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  41 Beiträge
Welche Lautsprecher aus der Canton CD Serie?
matthe79 am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  4 Beiträge
Canton Lautsprecher allgem.
titanreiter am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  21 Beiträge
Welche Lautsprecher?
JustCinema am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.300 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedAnirudha
  • Gesamtzahl an Themen1.510.696
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.740.268

Hersteller in diesem Thread Widget schließen