Lautsprecher-Zusammenstellung - Bitte um Rat

+A -A
Autor
Beitrag
wolfgang.meier
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jan 2006, 19:52
Hallo!

Also, ich möchte mir eine 5.1 Heimkino Anlage zusammenstellen. Allerdings will ich auf Satelliten wg. der schlechten Musikleistung verzichten und stattdessen auf Regalboxen zurückgreifen, Standboxen sind raumtechnisch (15qm) leider nicht möglich.

So stelle ich mir das ungefähr vor;

4x Magnat Vector Needle 11 (als 2x Front & 2x Rear)

http://www.hirschill....php?products_id=349

1x Magnat Motion Center 210

http://www.hirschill...php?products_id=3739


1x Magnat Vector Needle Sub 25

http://www.hirschill...php?products_id=3590

Preislich liegt alles zusammen bei rund 234,00 €


Ich habe absolut keine Ahnung, ob diese Zusammenstellung
im Zusammenspiel gut läuft. Als Receiver möchte ich mir entweder den Denon 1706 oder Denon 2106 anschaffen, je nach Preislage. Fraglich ist auch, ob ich die 4x Magnat Vector Needle 11 beliebig als Front oder Rearboxen verwenden kann und ob der Center Lautsprecher
für rund 20,- von Magnat was taugt. Also null Plan... ;-)

Meine Nutzung: 40% Videospiele, 40% Film und TV, 20% Musik

Danke für Rat
Wolfgang


PS: Bitte keine Teufel Systeme raten, ist mir einfach zu teuer...
Lapinkul
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2006, 19:58
Also wenn es unbedingt Magnat sein soll, bist Du vielleicht in folgendem Thread gut bedient!?

Magnat Stammtisch
wolfgang.meier
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jan 2006, 20:31
Hallo!

Danke für den Tipp. Aber auch für "Nicht-Magnatler", ist die Zusammenstellung ok? Und könnte es Problem mit den 4 Ohm der Vector Needle 11 geben? Denn beide von mir ausgesuchten Receiver sind mit 6 Ohm angegeben.

MfG
Hifi_Master
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jan 2006, 21:02
Hallo Wolfgang,

hier ein Auszug von der Denon Seite:

[Anmerkung der DENON-Redaktion: Der Betrieb von Lautsprechern mit einer Impedanz von 4 Ohm ist an allen DENON A/V-Receivern/Verstärkern ausdrücklich freigegeben. 4-Ohm-Lautsprecher haben keinen negativen Einfluss auf die Funktionssicherheit und deshalb gilt auch bei dieser Konfiguration unsere 24-Monate-Garantie gemäß der Garantiebedingungen in vollem Umfang.]

Gruß Rolf
wolfgang.meier
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jan 2006, 21:06
@Hifi_Master

Klingt gut

MfG
Lapinkul
Inventar
#6 erstellt: 03. Jan 2006, 21:11

Danke für den Tipp. Aber auch für "Nicht-Magnatler", ist die Zusammenstellung ok?

Ich persönlich halte von Magnat nicht sehr viel, kenne aber die teuren Serien auch nicht wirklich.
Vector und Vintage sind noch recht gute Serien von Magnat..was die Motion angeht, würde ich lieber die Finger von lassen (In deinem Fall der Center 210).
Hifi_Master
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jan 2006, 21:14
Hallo Wolfgang

das Zitat stammt übrigens aus dem Test zu deinem Wunschkandidaten 2106, den Denon um diesen Teil ergänzt hat. Der liest sich recht gut.

Ich bin auch kein Magnat Fan, aber wieviel kannst/willst du denn für LS ausgeben?.

Mfg Rolf
wolfgang.meier
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2006, 21:15

Lapinkul schrieb:
was die Motion angeht, würde ich lieber die Finger von lassen (In deinem Fall der Center 210).


Ich habe auch schon was besseres gefunden:

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Jetzt bleibt für mich nur noch die Frage ob meine Zusammenstellung allemal besser ist als gängige 5.1 Satellitensysteme.

MfG
wolfgang.meier
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jan 2006, 21:19

Hifi_Master schrieb:


Ich bin auch kein Magnat Fan, aber wieviel kannst/willst du denn für LS ausgeben?.

Mfg Rolf :prost


Also bei 300 € liegt meine Schmerzgrenze. Und irgendwie haben mich die schlechten Meinungen hier im Forum über 5.1 Satellitensysteme abgeschreckt. Allerdings ist das Empfinden auch subjektiv...

Eigentlich wollte ich ja bei dem Bundle:

Denon AVR 2106 +
Canton Movie CD 101

zuschlagen.

MfG
Hifi_Master
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jan 2006, 21:25
Hallo Wolfgang,

diese sogenannten "Brüllwürfel" sind natürlich nichts für Musik, das klingt schrecklich. Ich habe einen Denon 1602 und das Canton MX10 für Filme und Playstation. Ich schaue mir im Monat 2 Filme an und spiele ab und wann mal mit den Kindern an der Playstation, dafür reicht das aber meiner Meinung nach für mich aus.

Man kann sich nachträglich 2 Kompaktboxen für Stereo später holen. z.b. gibt es die Canton LE120 für 198 Euro als Paar bei hifi-schluderbacher.de und die klingen m.M. besser als die Magnat.

Nur eine Idee meinerseits.

Gruß Rolf
wolfgang.meier
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jan 2006, 21:31
Hallo!

Auf den interessanten Gedanken 5.1 und Stereo seperat je nach Bedarf zu betreiben, bin ich auch schon gekommen. Allerdings frage ich mich wie das mit den Anschlüssen funktioniert oder ist solch eine Option jedem Receiver Handbuch zu entnehmen?

MfG
Hifi_Master
Stammgast
#12 erstellt: 04. Jan 2006, 07:21
Morgen Wolfgang,

gestern Abend kam ich hier im Forum irgendwie nicht mehr rein.

Du kannst ja ein zweites Paar LS für Stereo an den B-Anschluss des Denon klemmen und einfach nur zwischen A und B umschalten, je nachdem, was du hören möchtest.

Ist also super einfach und verlangt kein großes Hifi-Wissen.

Der Denon 2106 ist auch für Stereo ganz gut.

Gruß Rolf
Lapinkul
Inventar
#13 erstellt: 04. Jan 2006, 08:25

gestern Abend kam ich hier im Forum irgendwie nicht mehr rein.


Das selbe Problem hatte ich auch

Aber nun mal etwas anderes...reden wir hier inzwischen von
acht Lautsprechern?
Ein "Brüllwürfelsystem" und zwei LS für Stereo?
Das wäre (IMO) rausgeschmissenes Geld!!!

Wünsche einen schönen Tag...muß zur Arbeit.
Gruß Sven
Hifi_Master
Stammgast
#14 erstellt: 04. Jan 2006, 08:55
Hallo Lapinkul,


Das wäre (IMO) rausgeschmissenes Geld!!!


ich sehe das anders, zumindest in meinem Fall.

Das "Brüllwürfelset" habe ich vor 4 Jahren gekauft und werde es in 4 Jahren wahrscheinlich auch noch haben, da es für meinen Zweck reicht.

Zum Musikhören habe ich aber zwischendurch den Wunsch nach mehr und habe zur Zeit 2 Elac 208.2 an einem NAD 372 zum testen hier , müßte ich das bei einer Neuanschaffung mit dem Surround Lautsprechern ergänzen, kombinieren oder darauf achten das die LS klanglich harmonieren wäre es wohl viel teurer, so aber kann ich mir nach Lust, Laune und Geldbeutel 2 LS für Stereo neu kaufen, ohne über meinen Surround Kram nachdenken zu müssen.

Aber wie gesagt, ist meine Meinung, Musik höre ich täglich, Fernsehen und DVD läuft bei mir so gut wie kaum.


Gruß Rolf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
System Zusammenstellung,bitte um Rat.
jepetto am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  10 Beiträge
Wandhalterung, bitte um Rat
Robbyk2 am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  11 Beiträge
Bitte um Hilfe Wegen 5.1 LS Zusammenstellung
rodriguezstyle am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  8 Beiträge
Aufstellung Dipole. Bitte um Rat.
HousemarkeHH am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  10 Beiträge
Canton Zusammenstellung
nameless91 am 13.09.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2003  –  16 Beiträge
Lautsprecher Zusammenstellung
Clockwork82 am 25.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  9 Beiträge
5.1 FRONT SPEAKER, BITTE UM RAT
kingkongdeluxe am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  11 Beiträge
Zusammenstellung Komponenten (bitte Empfelungen) Canton LE?
foerster22 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  5 Beiträge
Nach Umzug, vorhandenes 5.1 System wie anpassen oder ganz ersetzen? Bitte um Rat
Aykaan_ am 10.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  7 Beiträge
Bitte um Hilfe ! ebay Lautsprecher
bluSnacky am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedohliwa
  • Gesamtzahl an Themen1.386.391
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.985

Hersteller in diesem Thread Widget schließen