Lautsprechersuche !

+A -A
Autor
Beitrag
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jan 2006, 09:59
Hallo

ich bin auf der Suche nach einem Lautsprechersystem für mein Wohnzimmer .Ich hab ein Holzhaus mit massiven Holzwänden die Größe des Raums ist 10x7,80 m und in der Mitte (First) 6,60 Hoch an diesen Raum ergibt sich eine Galerie von ca 78 qm .


Der Boden ist ein Steinboden und der Raum ist sehr modern eingerichtet ein großes Ledersofa und in der Mitte ein Stahlofen auf der nordseite steht eine hochmoderne Küche kein Holz viel Edelstahl .

So nun meine Frage , was sollte man da für Lautsprecher wählen bei dieser Größe ?

Wir hören Musik Querbeet auch Radio , ich habe einen 50 er Plasma Fernseher und würde den auch gern über das System laufen lassen , da die Lautsprecher allgemein Müll sind in diesen Geräten .

Ich habe mit einem Receiver von Pioneer mit der Bezeichnung VSX AX2 AVS geliebeugelt , und mit Lautsprecher von Canton aus der LE Serie .

Ich denke Subwoofer ist ein muß bei diesem Raum ?

Ich wär froh wenn mir jemand einen Tipp geben könnte , weil Media und co sind hier völlig überfragt

Grüße , Lonlyhunter
RvB
Stammgast
#2 erstellt: 10. Jan 2006, 15:13
Hallo Lonleyhunter,

was willst Du denn für die Lautsprecher ausgeben? Willste Du nur Stereo oder 5.1 oder 6.1. oder 7.1.?
Bei der Größe Deines Raumes mußt Du auf jeden Fall zumindest vorne ausgewachsene Standlautsprecher haben.

Gruß Ralf
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jan 2006, 16:44
Ja das dachte ich mir eigentlich schon , ich möchte schon ganz gern ein Surroundsystem aber bin eigentlich noch für alles offen .

Das mit dem Betrag den ich anlegen möchte ist so eine Sache , ich hab gehört das man heute gar nicht mehr solche unsummen an Geld ausgeben müßte für gute Lautsprecher , ein Kumpel von mir hat sich halt eben diese Canton Lautsprecher gekauft aus der LE Serie vorn ein Center dann die Standlautsprecher auch Canton LE und die hinteren und das für rund 600 euro .

Hört sich auch ganz gut an muß ich sagen , ich denke bei mir müßten dann vielleicht Subwoofer dabei oder ?

Wsa würdest Du denn für eine Marke oder Typ Lautsprecher würdest Du denn bei mir installieren ?Ist Canton ein unteres Preissegment ?
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jan 2006, 16:54
Also die Lautsprecher heißen canton LE 190 und hinten die LE 130 und der Center LE 150 cm

Vielleicht kannst Du mir dazu was sagen
karellen
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jan 2006, 17:25
Bei einem Raum dieser Grösse brauchst Du einen gut klingenden Verstärker, der noch dazu ordentlich Leistung abgibt. Und ich würde vorne UND hinten Standboxen nehmen, wobei die hinten eine Nummer kleiner sein können als die vorderen. Canton ist da wirklich im unteren Preissegment und persönlich nicht mein (Klang-)Geschmack.

Klar muss man keine Unsummen ausgeben, es kommt halt drauf an, was man persönlich als guten (und eben auch ganz klar nicht als sehr guten oder gar hervorragenden) Klang definiert und wie viel man dafür ausgeben möchte.

Ein Subwoofer ist, wenn Du auch Heimkino machen möchtest, unabhängig von den Boxen genau wie ein Center-Speaker immer hilfreich, auch wenn wirklich gute Boxen selbst guten Bass liefern bzw. die Frontboxen die Aufgabe des Centers mit übernehmen können. Gerade da bietet sich aber Sparpotential: lieber etwas Besseres nehmen und später (vom selben Modell) noch einen Center und (nicht unbedingt vom selben Modell) einen Subwoofer nachkaufen, damit es nicht so "happig" auf einmal wird...

Kritisch könnte sich abgesehen von der doch ordentlichen Raumgrösse klanglich auch der Steinfussboden erweisen - in JEDEM Fall die Anlage bei Dir zuhause probehören!

Ich würde Dir vom Verstärker die grösseren Denon-Modelle oder den Sony STR-DA7100ES mal an's Herz legen (die haben alle auch genug Leistung für ordentliche Schallwandler). Ausserdem haben sie auch eine ganz nette Stereo-Wiedergabe (falls Du auch mal nett CD hören magst und nicht "nur" Radio).

Aus dem gleichen Grund würde ich bei den Boxen zu einer Preisklasse "besser" greifen (zB KEF iQ-Serie, Quadral Platinum, infinity Beta, ...) - je nach subjektivem Hörempfinden.

Allerdings reden wir dann auch über mehr als 600 Euro :-)))

Also mal beim Fachhändler probehören und das, was Dir am besten gefällt, auch noch mal zuhause!

Lieber Gruss, Rainer
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jan 2006, 17:35
Hallo Lonelyhunter,

bei einem Raum deiner Größe wirst du mit diesen Lautsprechern nie glücklich. Ein einzelner Sub wird leider auch nicht ausreichen. Die in deinem Fall nötige Investitionsumme ist, bei echtem HiFi, bei mindestens 10.000 Euro anzusetzen, leider.

Die einzige Möglichkeit, die Kosten zu drücken, sehe ich im Gebrauchtkauf.

Ich würde dir raten, dich mal an Bass-Oldie (ist Mod hier) zu wenden, der hat einen ähnlich großen Raum zu beschallen und kann dir sicher nützliche Tipps geben.
cucun
Inventar
#7 erstellt: 10. Jan 2006, 19:50
bevor du hier erdrückt wirst und vorlauter angst soviel auszugeben und garnichtsmehr sagst, geb ich mal n paar beruhigende worte dazu

also wie schon angesprochen dein raum ist extrem groß und verschlingt unmengen an leistung. vorallem für einen anfänger ist es schwer soviel dafür auszugeben. ich würde dir zu 2 möglichtkeiten raten:

- du baust dein system step by step, also eine komponente nach der anderen.

- oder du kaufst ein stereosystem und erst wen du merkst das dir das thema liegt baust du das zu nem surroundsystem aus. ich kenne viele die wieder zurück zu stereo sind.

ZU DEN KOMPONENTEN

-ich würde dir bei den leistungen die dein raum verschlingen wird eher zu einer vor endstufenkombie raten als zu einem avr. da hast du dann auch wieder die möglichkeit das ganze schrittweiße zu kaufen.

-vorne würde ich auf jedenfall standlautsprecher stellen und hinten wen möglich auch. da würde ich mal schauen was dir so gefällt, da gibt es aufm markt viele möglichkeiten.

-was den subwoofer angeht wirds schon schwerer, da dieser nicht nur den sitzberreich beschallen muss sondern den gesammten raum da der bass sich "verflüchtet". bei 78qm sind wohl 2 nötig und die kosten werden sich wohl auch auf min 2000euro belaufen.

also lass dich nicht untergriegen und schau dich erstmal um was es so an produkten auf dem markt gibt. egal wie du dich entscheidest probehören ist seeeeeehr wichtig und da kann dir keiner helfen ausser deinen ohren. und vorallem mach nichts überstürzt, lieber alles langsamm angehen dann unterlaufen wenige fehler.
tombomba2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jan 2006, 02:06
Canton LE ist gut:
http://www.hifi-regl...e-grafit_schwarz.php für 1040EUR
Der Verstärker ist nicht so wichtig wie die Boxen. Und da brauchst Du in dem Raum schon große Standboxen und einen Sub!!!
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Jan 2006, 08:51
Hab mir gestern schon mal ein paar av receiver angeschaut , und hab bei den teuren Modellen keinen Subwoofer ausgang gefunden ?

Wie soll man denn einen oder zwei Subwoofer am besten anschließen ?

MFg

Lonlyhunter
LG-15
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jan 2006, 10:06
Moin,

den Sub schließt Du am Sub-Ausgang der Pre-Out-Anschlüsse an. Das ist eine Cinch Anschlussfeld, liegt also nicht mit bei den anderen LS-Anschlüssen.

Gruß

Lars
ND
Stammgast
#11 erstellt: 11. Jan 2006, 12:18
Hallo Leute,

also mal abgesehen, dass man sich freilich auch größere Systeme ins Haus stellen kann - gehe ich mal auf die Bedürfnisse bzw. Wünsche auf das zu verfügungstehende Budget bzw. die Wünsche Anforderungen zurück. Größer, stärker, besser geht immer - hängt aber dann auch sehr mit dem Preis zusammen, wobei ich jetzt das Gefühl habe, dass das im Moment nicht gewünscht ist?!

Generell stellt Canton gute Lautsprecher her (für die verschiedensten Preisklassen), wobei die LE Serie keine überragenden Lautsprecher sind, aber im Verhältnis zu ihrem Preis sehr akzeptabel sind (damit meine ich, dass man sich jetzt von den LE keinen überragenden Klang wie bei Lautsprecher der Spitzenklasse erwarten darf).
Aber zum Einstieg in die HiFi-Welten und wenn man keine Unsummen ausgeben möchte, sind die LE durchaus empfehlenswert!

Das genannt LE 190 sind die aktuellen Modelle. Möchte man etwas preiswerter fahren, sollte man sich zB die Vorjahresmodelle anschauen zB LE 109 (185 bzw. 199€ pro Stück bzw. als Paar um 373€) als Front und Rear (bzw. als Rear eine Nummer kleiner LE 107).
Als Sub würde ich eventuell neben dem AS 40, den AS 50 ebenfalls von Canton in Erwägung ziehen (bzw. vielleicht 2 Stück jeweils). Wobei beim Sub vielleicht einem ein anderer mehr zusagt (von einem anderen Hersteller zB angeblich sind SVS recht gut und preiswerte Sub's)?!
Als Center käme dann der Center der LE Serie zu Einsatz.
Wäre zumindest mal ein zusammenpassendes System, welches nur als Beispiel bzw. Möglichkeit dient.

Eine Stufe höher kann man die Canton Ergo zB Ergo 900DC, 1200DC oder RC-L recht preiswert bekommen - wobei preiswert definitonssache ist!
zB die Ergo 900DC => 349€, Ergo 1200DC => 599€, RC-L => 349-395€ (jeweils pro Stück)
Center zB Ergo CM 500DC, Rear zB Ergo 900DC oder Ergo 700DC
Sub - zB AS 50, SVS,... freie Wahl (bin von den Ergo Sub's nicht so begeistert).

Zwar handelt sich bei den genannten Lautsprecher um keine aktuellen Modelle, dafür bekommt man diese aber recht preiswert (was diese gleich interessanter werden lässt).

Aber prinzipell sollte man seine Favoriten bzw. auch andere Lautsprecher (welche in der gewünschten Preisklasse) liegen einmal bei sich probehören, wie diese überhaupt in den eigenen vier Wänden klingen.
zB wie erwähnt, sind da die LE recht interessant. Da würde ich dann vielleicht einmal den Freund fragen, ob man sich die LE zum Probehören ausleihen kann um zu schauen, wie sich diese überhaupt anhören.


Die Receiver verfügen über sogenannte Pre-Outs, wo Front, Center, Rear und Sub angeführt ist (auf der Rückseite).
zB auf höhe des roten Kreises nach links gehend siehst Du einen "RS232C" Stecker, dann "MULTI CHANNEL IN 2" - "MULIT CHANNEL IN 1" und die "PRE OUT" Anschlüsse mit dem Sub-Ausgang => http://img236.images...333esrearmark9vs.jpg - zuerst die Front, dann Surround mit den Surround Back daneben und ganz außen den Center (schwarz) und den Sub(schwarz).
Hier nimmst Du dann den Sub-Ausgang her und schließt Deinen Sub zB über Chinch (RCA) am Receiver an. Ist für das DVD schauen wegen dem LFE-Kanal (Effektkanal) vorteilhafter, als wenn Du den Sub über die Front-Lautsprecher schleifen lässt.

Man sieht sich!
ND


[Beitrag von ND am 11. Jan 2006, 15:26 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2006, 13:08
Hallo,

vielleicht mal noch ein paar andere Aspekte, wenn Du u.a. schreibst:


Der Boden ist ein Steinboden und der Raum ist sehr modern eingerichtet ein großes Ledersofa und in der Mitte ein Stahlofen auf der nordseite steht eine hochmoderne Küche kein Holz viel Edelstahl .
...
Wir hören Musik Querbeet auch Radio , ich habe einen 50 er Plasma Fernseher und würde den auch gern über das System laufen lassen , da die Lautsprecher allgemein Müll sind in diesen Geräten .
...

Erstens die Optik:
Hochmodern eingerichtet - Du denkst wirklich solche kunststoff-folierten Lautsprecher werden Dich in dem Ambiente glücklich machen? Ich denke eher nicht. Canton LE (und andere LS dieser Preisklassen) sind nun mal Einsteiger LS, und passen sicherlich nicht zur 30.000 € Küche....

Und zweitens auch der (Raum-) Klang:
Der Beschreibung nach gehe ich von einem recht halligen Raum aus, obwohl die Holzkonstruktion dem positiv entgegenwirkt. Im HT-Bereich ist es wahrscheinlich gar nicht so schlimm, da die Wände nicht schallhart sind...

Trotzdem der Tip:
Gehe mal zu einem (vernünftigen) Fachhändler der soll sich das mal vor Ort anschauen.
Wenn Du nicht gerade an so einen ausgeflippten HighEnder gerätst, wird er Dir auch nicht gleich 10.000 € aus der Tasche ziehen wollen, aber kann Dir akustisch (und optisch) sinnvolle Gerätschaften empfehlen.

IMHO sollten die Verhältnismäßigkeiten schon gewahrt bleiben, beispielsweise zum 50" Plasma passt einfach kein mehr oder weniger "billiges" Soundsystem
cucun
Inventar
#13 erstellt: 11. Jan 2006, 15:52
sry wen ich das mal so sagen darf aber canton subs bei 78qm ich mein man will ja auch was von subwoofer hören
ND
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jan 2006, 16:00

cucun schrieb:
sry wen ich das mal so sagen darf aber canton subs bei 78qm ich mein man will ja auch was von subwoofer hören :hail

äähhmmm, eben ansonsten 2 mal oder zB SVS Sub's ?! Die sollen ja recht gut sein, was ich hier im Forum so mitbekommen habe - oder der "Uncle Doc" von Teufel (M 12000 SW)?! Wie wäre es mit B&W Sub's? (ist alles nur eine Preisfrage!)
Zudem war es nur ein Beispiel bzw. eine Möglichkeit - sag nur "probehören"!

Wegen Canton Sub's - also ich bin mit meinem Vento AS 850 SC sehr zufrieden!
Aber für Räume dieser Größe würde ich etwas anderes in betracht ziehen (2x Vento Sub's wären mir da zu teuer!)

Man sieht sich!
ND


[Beitrag von ND am 11. Jan 2006, 16:01 bearbeitet]
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Jan 2006, 01:33
Hallo zusammen

Erst mal danke für eure tollen Tipps

Aber ich war heute genau in 3 Hifi Studios und hat mein I Book mit mit tollen Bildern von meiner Wohnung , ich muß sagen ich hörte von allen 3 Beratern immer den gleichen Satz am Anfang des Beratungsgespräch " So was hab ich noch nie gesehen " sie meinten mein Wohnzimmer und ich wurde immer verzweifelter das es vielleicht gar keine Anlage geben wird für diesen Raum

Also ich hab mir dann mal LS angehört wie ich sie kaufen WOLLTE Oh Gott gut das ich das nicht getan hab !!!!

Dann kamen wir zu immer noch Canton aber Karat Serie bis zu Karat R2 und ich denke so was muß her drunter geht da für vorn nix bei diesem Raumvolumen .

Dann hab ich Magnat gehört ein schöner warmer Lautsprecher find ich , aber das Design passt nicht in unsere Wohnung .

Danach hab ich Infinity , die haben mir eigentlich am besten zugesagt
cucun
Inventar
#16 erstellt: 12. Jan 2006, 01:37
also wen dir warmer klang gefällt schau dir mal die ls von wharfedale an. die haben meiner meinung nach auch ein verdammt gutes desing, nicht son vierecksbrocken sondern schön geschwungene seiten.
andisharp
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Jan 2006, 01:46
Welche Infinities waren es denn? Leider ist es mit dieser Marke in den letzten Jahren stetig bergab gegangen. Die letzten guten LS stammen leider aus dem letzten Jahrtausend, leider Würde da eher Infinity Sigma oder alte Kappa 9 (braucht leider enorme Endstufen) empfehlen. Die Sigmas bekommt man gebraucht für ca. 2500 Euro/Paar die Kappa für ca. 1600, jeweils in tadellosem Zustand.
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Jan 2006, 02:00
Es waren Ausstellungsstücke vorhanden aus der 8.2 9.2 Serie , man was für ein Bass und das alles ohne Sub

Ich denke diese LS könnten den nötigen Schalldruck bringen in ihrer Wohnung meinte der Berater , angeschlossen waren die LS alle an gute Verstärker , am besten fand ich den Harmann Kardon AVR 7300 das war auch der größte der da war .

Als ich das letzte Hifi Studio nach ca 6 Stunden verlasen hatte , machte ich mir auf dem Nachhauseweg so meine Gedanken , mir war klar das ich nun bei einer Preisklasse von ca 7500 Euro war und gestern noch Pioneer VSX A2 und Canton LE kaufen wollte

Und mir ging durch den Kopf das es bei unserem Hausbau sehr stark um Design und immer das eigentlich beste ging , aber warum wollte ich Idiot jetzt eigentlich bei der Anlage nur 2000 Euro anlegen , es kann sein das ich so sschnell wie möglich in dem Haus Musik haben wollte und DVDs auf meinem 50er Plasma schauen wollte und dabei ein super sound haben wollte .

Ein FEHLER von mir der denke ich von vielen gemacht wird und die Industrie verdient dran .



Zuhause angekommen schaute ich mich um in meinem Wohnzimmer und hab jetzt beschlossen es einmmal richtig zu machen .

Dann habe ich meinen alten Denon Receiver aus dem Keller genommen , und mit dem DVD verbunden ich werd mir jetzt hier im Internett ein paar Magnat oder was weiß ich für Stereo Lautsprecher kaufen für wenig Geld die die Kids dann später in ihrem Zimmer mit ihrer HIP Hop welle oder was grad in Quälen können.

Hab gesehen das es hier im Forum auch gebrauchte Sachen gibt
,ich hab vor 3 Monaten einen gebrauchten Porsche Cayenne S 11 Monate jung und 12300 km gelaufen gekauft , und hab dabei echt Geld gespart gegeüber einem Neuwagen .

Wäre es nicht Sinnvoll das gleich mit solch teuren Geräten zu tun oder haben Lautsprecher verschleißerscheinungen oder Verstärker .Mir ist klar das ich die auch nicht geschenkt bekomme aber zb haben mir die Händler heute alle ihre Ausstellungsstücke angeboten zu recht guten Preisen .

Nun noch ein paar Fragen


Hat jemand Erfahrung mit diesen Infinity Kappa 9.2
Harmann Kardon oder was soll man als Verstärker dranhängen ich denke ich werd mit Stereo beginnen und dann mal weitersehen .

Grüße , Lonly

ich bin froh diese Hürde genommen zu haben
andisharp
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Jan 2006, 02:11
Es wundert mich schon sehr stark, dass dein Händler noch Kappa 9.2 als Austellungsstücke hatte. Die Dinger werden schon mindestens 5 Jahre nicht mehr hergestellt. Gute Lautsprecher, sicher. Was wollte er dafür haben?

Sind auf jeden Fall empfehlenswert und bringen ordentlichen Bass auch für große Räume. Die 8.2 würde ich dann als Rears empfehlen. Die Endstufen für die 9.2 sollten schon ordentlich Strom liefern können. Empfehlenswert sind dazu Geräte von Parasound (gutes Preis/Leistungsverhältnis).

Gebraucht ist immer sinnvoll. Lautsprecher altern eigentlich kaum, Endstufen so gut, wie gar nicht. Ich kann dir auch die Seite www.audiomarkt-auktion.de empfehlen. Da bekommt man oft sehr gute Angebote zu erträglichen Preisen, sogar mit Garantie.

Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Jan 2006, 02:19
Danke für die schnelle Antwort da ist das Wochenende ja gerettet

Er wollte so um die 1300 Euro für die Kappas sind auch dunkel waren aber wie Du sagst schon ein paar Tage alt aber er hat noch garantie angeboten , und das waren gute LS sagst Du ? Diese 9.2 und 8.2 hab gesehen bei ebay ist auch ne Menge drin davon

pss0805
Stammgast
#21 erstellt: 12. Jan 2006, 03:24

,ich hab vor 3 Monaten einen gebrauchten Porsche Cayenne S 11 Monate jung und 12300 km gelaufen gekauft , und hab dabei echt Geld gespart gegeüber einem Neuwagen .


Dieser "Porsche" ist ja auch kein "made in Germany"!
Wer sich die Schleuder kauft hat eh was an der Waffel! Wie kann man sich nur einen geländeuntauglichen Geländewagen mit 450 ps kaufen und einem cw-Wert wie ein Sprinter? Die beste Möglichkeit um Unmengen an Sprit zu verblasen und schnell viel Geld loszuwerden. Und auch noch einen, wo Porsche draufsteht und Skoda drinne ist? Weißt du, wo der vom Band läuft.....in Tschechien im Skodawerk!

Ich hoffe, die treibst es nicht so bei Lautsprechern.


MfG
ROBOT
Inventar
#22 erstellt: 12. Jan 2006, 07:52
@pss0805:

Äusserst konstruktiver Beitrag lass doch bitte woanders Deinen Sozialneid ab!
kopfschüttel
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Jan 2006, 09:35
Hallo Robot

Ich hätte nie gedacht das man mit dem Namen P..... ich schreib den namen jetzt nicht mehr aus so viel kritik auslösen kann .

DAS WOLLTE ICH WIRKLICH NICHT ENTSCHULDIGUNG

Werds nie wieder sagen


Aber will Dir mal erzählen , warum ist es nicht in Ordnung wenn ich 32 Jahre selbständiger Möbeldesigner mit 2 Kindern und einer Frau die Managerin bei Center Parks Deutschland ist. Ich habe eine kleine Werkstatt und eine kleine Ferienpension an der Mosel mit 6 Gästezimmer .

Kannst Du Dir vorstellen das es in so einem Betrieb nich mit täglichen 7- 8 Stunden Arbeit getan ist , wie es viele in Deutschland tun .Nebenbei hab ich mein Häuschen gebaut . Nun hab ich mir so ein Auto gekauft , muß ich mich jetzt entschuldigen ?

Ich hab mir die Bilder von Bass Oldie angeschaut , ich denke so eine Anlage kostet auch ein bischen was , und ich weiß nicht warum ich mir Gedanken machen sollte und was das mit Sozialnei zu tun hat .

Ich werd also nicht darüber urteilen , warum auch ich muß es nicht bezahlen oder ?

Keiner kann etwas dafür wo er herkommt , doch ich denke was jeder aus seinem Leben macht , dafür ist jeder selbst verantwortlich , oder nicht ?

Ich geb Dir die Hand , und wäre froh wenn wir das mit dem P..... vergessen könnten


Bis dann Lonly
LG-15
Stammgast
#24 erstellt: 12. Jan 2006, 09:45
Moin Lonly,

lies Dir die letzten beiden Beiträge noch mal durch. Die Aussage von Robot bezog sich nicht auf Dich, sondern auf den voran gegangenen Beitrag von pss0805.

Gruß

Lars
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Jan 2006, 09:52
Au ja

Danke für den Hinweiß , und Robot nix für ungut ,

Aber vielleicht hab ich das erleutert was Robot mit einem kurzen Satz ausgedrückt hat , oder ?



Bis dann Lonly
LG-15
Stammgast
#26 erstellt: 12. Jan 2006, 10:15
Ist mir auch schon passiert!



Lars
ROBOT
Inventar
#27 erstellt: 12. Jan 2006, 11:25
Wie schon bemerkt bezog sich mein Posting auf pss0805!!!

Ich habe selber ne 1-Mann Firma....

So und PORSCHE wird man ja wohl noch schreiben dürfen

Leicht Offtopic das Ganze, aber des is schon schlimm das man sich in D für gewisse Anschaffungen auch noch entschuldigen soll

So jetzt aber wieder zum Thema Anlage....

Na da haben wir Dir ja schon mal etwas geholfen indem DU von den LE Abstand genommen hast, das wär nix geworden.

Allerdings halte ich auch das Angebot von dem einen Händler bissel "naja" - über 5 Jahre alte Boxen (Kappa) Dir als "neu" verkaufen zu wollen; oder hat er die als gebraucht angeboten?

Wie auch immer, gerade diese Boxen sind für extremen Stromhunger bekannt, evtl. wären modernere Konstruktionen da besser geeignet.
cucun
Inventar
#28 erstellt: 12. Jan 2006, 15:58
ich würde an deiner stelle vielleicht mal bei den bekannten marken nach großen las suchen. zb: die b&w 800er oder die großen nuberts. ich denke der markt hat genug zu bieten man muss ich nur sein teil holen . ich persönlich finde die MA GR in schwarzem klavierlack optisch der hammer, vielleicht passen die auch in dein wohnzimmer. zum klang kann ich leider nichts sagen da ich sie noch nicht gehört hab
pss0805
Stammgast
#29 erstellt: 12. Jan 2006, 19:59
Ich bin gelernter Kfz-Techniker-Meister und in ein paar Jahren Master of science und weiss, warum ich dir das geschrieben habe! Wenn Porsche, dann einen richtigen wie den 996 oder 997 und keinen Tschechischen! Ich kenne genug Leute bei Porsche und glaub mir, mit Neid hat das überhaupt nix zu tun, eher mit Unverständnis.


MfG
ND
Stammgast
#30 erstellt: 13. Jan 2006, 08:32
Hallo auch!

Nun ja, will zwar nicht unbedingt Kritik üben, aber vielleicht hättest Du Deinen Formulierung überdenken sollen, um Missverständnisse und Unklarheiten im vorhinein zu vermeiden?! Wäre mal ein Gedanke von mir - aber bitte jetzt nicht böse sein.
Aber wie Du schreibst, weißt Du, von was Du da sprichst - was wir aber nicht unbedingt wissen können.

Bis später!
ND
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 13. Jan 2006, 10:00
Hi Robot

Das mit dem Stromhunger denk ich mir wenn ich mir anschaue was da allein schon für dicke Kabel zu den LS gehen .

Was meinst Du mit neueren Systemen , denkst Du nicht das Ls in dieser Größe und Kategorie immer einen gewissen Stromhunger haben

Was würdest Du denn für Lautsprecher nehmen in dieser Größe , ich denke die 9,2 sind von der Bestückung mit ihren 2 riesen Bässen schon super geignet um erst mal ohne Sub auszukommen bei meinem Raumproblem .

Noch eine Frage zu einer Endstufe ich hab mich jetzt mal der Möglichkeit befaßt mit Vorverstärker und Endstufe auszukommen .

Ist das vielleicht die bessere Lösung

Welche Vorteile hat so eine Lösung

Hab da auch schon was gebrauchtes im Auge Denon Poa 2800 .

Übrigens die 9.2 waren neu , dieser Hifi Händler wo ich sie gesehen hab , ist ein Händler für High End der auch ältere Sachen Luxman oder marantz besorgt .

Was hälst Du von Denon Endstufen ?


Bis dann mal Lonly
cucun
Inventar
#32 erstellt: 13. Jan 2006, 10:53
der vorteil von endstufen ist, sie veralten nicht so schnell und man kann immer eine neue vorstufe kaufen. dadurch verändert sich der klang aber nicht. die leistung die die infinity´s brauchen gibt es glaube ich kaum einen gescheiten avr daher end-amp.
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Jan 2006, 11:49
Also wäre so ein Denon Teil eigentlich das richtige , ich hab auch nach den B W LS geschaut aber sowas gebracht zu bekommen scheint mir schwierig .

Was sind Mono Endstufen braucht man die jeweils für einen LS ?
LG-15
Stammgast
#34 erstellt: 13. Jan 2006, 13:18
Moin,

schau mal hier unter Second Hand rein.

http://www.guteanlage.de/

Gruß

Lars
ROBOT
Inventar
#35 erstellt: 13. Jan 2006, 14:56
Hallo,

also mit "modernerer" Konstruktion meinte ich, dass es eben auch relitiv große LS gibt, die aber nicht so einen fiesen Impedanzverlauf haben wie eben ältere Kappas (wenn ich mich recht erinnere gab es mal Modelle die gingen bis unter 2 Ohm, und das auch noch im Bassbereich ).

Ich bin auch ein Verfechter von getrennten Vor- und Endstufen, wie cucun schon schrieb ist man damit a) flexibler und b) bringen diese i.d.R. einfach mehr "Dampf" respektive "Klang" an großen Boxen.

Man darf sich nicht durch die Leistungsangaben der meisten heute erhältlichen AV-Receiver täuschen lassen:
Die meisten brechen einfach bei Belastung aller Kanäle in "large" zusammen - sicher gibt es Ausnahmen die sind aber auch very expensive.

Bei Dir wäre vielleicht folgende Konfiguration bzw. Vorgehensweise interessant:
1. 2 große & leistungsfähige Standboxen für den Frontbereich, angetrieben über entsprechende Endstufen, solche Denon POA´s wären da schon mal nicht schlecht (schau dass Du sie evtl. mit Gebraucht-Garantie von einem Händler bekommst, die Teile gehen hin und wieder kaputt). Ähnliches gilt etwa für gebrauchte Parasound Endstufen - diese gehen oder gehen nicht, ich hatte auch mal welche, sind schon starke Teile.
Mono Endstufen wie der Name schon sagt haben nur einen Verstärker drin, man braucht also für jeden LS den man befeuern will ein Stück. Eine Stereo Endstufe wäre in Deinem Fall aber sinnvoll.

2. Die restlichen Kanäle eines 5.1 Systems könnte man mit einem AV-Receiver ansteuern, also Center + Rears + aktiver Subwoofer.
Auch wenn man diese LS nicht sofort anschafft, so hat man doch hier alle Optionen offen.

Wenn Du mich fragst für konkrete Empfehlungen, nun ich bin ein ausgewiesener Elac Freund, also empfehle ich Dir auch diese
Zur Zeit gibt es die gut beleumundete FS 209.2 recht günstig neu, oder auch den Vorgänger ELAC 518 gebraucht.
Diese LS haben auf den ersten Blick relativ kleine Basschassis, aber davon würde ich mich nicht täuschen lassen, mit einem entsprechenden Amp gehen diese im Zweifelsfall auch richtig "böse".
Der Vorteil liegt evtl. in Deinem Raum, dass diese LS einen recht "kontrollierten" Bass haben und somit nicht zum Dröhnen neigen.
Die LS haben den sog. JET als Hochtöner - diesen mag man oder nicht: anhören

Andere Marken so mal als Anhaltpunkt wäre noch größere Dali, JMLAB, Quadral, B&W, Canton Ergo, .....

Nichts halte ich grundsätzlich von Magnat, Heco und Konsorten.

Abschließend wäre noch wichtig, Front-LS zu kaufen, für die Du später (oder gleich) einen wirklich passenden Center bekommst, die Harmonier dieser 3 LS muss stimmen.
Da wird es mit der Kappa schwierig.
cucun
Inventar
#36 erstellt: 13. Jan 2006, 15:13
also ich würde an deiner stelle fürs erste eine stereoenstufe + eine surroundvorstufe kaufen und natürlich 2 front ls. dann kannst du später die restlichen amps + ls kaufen. zu den genannten boxen von robot kann ich noch volgende hinzfügen: Monitor Audio, Wharfedale und nubert. und was robot für zu magnat und co sagt das kann ich nur unterschreiben
Cyza
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 13. Jan 2006, 15:41
So viel ich weiss hat der Porsche Cayenne S 340 PS, und diese Leistung nutzt ein Geländewagen normalerweise um Lasten zu ziehen und nicht um schnell zufahren
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Jan 2006, 18:27
Hallo Cyza

Um noch mal auf den Porsche zu kommen , genau dafür brauchen wir den ich bin selbständig und hab ein 2 t Hänger , dann hab ich 2 Kinder und 2 große Hunde .

Und ich muß sagen , DAS AUTO IST NUR PRAKTISCH PS interresieren mich nicht wirklich .

Grüße , Lonly
Lonlyhunter
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 13. Jan 2006, 18:44
Hi Robot

Mit den LS weiß ich nun was ich suchen sollte , bei B&W hab ich geschaut und finde sehr teuer in dieser Größe aber mal sehen was so was gebraucht kostet .

Bei den Endstufen werd ich wirklich auf Stereo gehen und hab da was gesehen das heißt Denon PMA 1560 soll der stärkste sein wo man allerdings immer nich diese dicken andren Endstufen mit ansteuern könnte .

In den meisten Fällen ist es sowieso so das die LS in dieser Größe gleich mit so 2 Schwergewichten verkauft werden und die sind gar nicht so teuer .

Kann man eigentlich sagen das Denon schon einen guten Verstärker baut in dieser Klasse , hab da ja leider gar keine Erfahrung mit und diese Zeitschriften schreiben meiner Meinung nach viel mist und Bewerten die Werbung die die Firmen schalten bei ihnen

Bin auf jeden fall für jeden Tipp dankbar

Grüße , Lonly
andisharp
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 13. Jan 2006, 19:23
Der Demon ist ein Vollverstärker, brauchst du also nicht. Du brauchst eine Mehrkanalvorstufe und eine Ensdstufe für die Fronts nd dann evtl. noch eine passende Dreikanalendstufe für Rears und Center.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprechersuche.
cybermarkus am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  13 Beiträge
Lautsprechersuche für Denon AVR 1906
PurplePony am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  4 Beiträge
Wie weit darf ein Center von der Mitte entfernt sein?
sbenett am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  5 Beiträge
Wie vorgehen bei der Lautsprechersuche
Schweden-Metaller am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  2 Beiträge
Was haltet Ihr von der Zusammenstellung ?
Mailman1983 am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  4 Beiträge
5.1 Aufstellen und Einstellen in großem Raum
HerrVorragend25 am 14.02.2017  –  Letzte Antwort am 14.02.2017  –  2 Beiträge
Was ist ein NXT-Lautsprechersystem?
abbasbanaha am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  3 Beiträge
Positionierung der Lautsprecher
skynet_com am 17.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  8 Beiträge
Brauche Experten Hilfe bei der Auswahl der Lautsprecher im Bezug auf den Raum
hallo22 am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  8 Beiträge
Kannn ein Kamin in der Nähe gefährlich für LS sein?
nossi84 am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSchlüpferstürmer_
  • Gesamtzahl an Themen1.379.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.950

Hersteller in diesem Thread Widget schließen