Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Passende Boxen für SVS PB10-ISD. Will es als 5.1 laufen lassen! Brauche Truppenunterstützung! Mini!

+A -A
Autor
Beitrag
mini83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Feb 2006, 20:55
Hi Leutz, hi F4ns8)

Das Thema mit den Cantons hab ich mal beendet, weil der Themenname nimmer gepasst hat und somit viele Meinungen verloren gehen würden.

Also, ich will mir den SVS PB10-ISD kaufen. Für den Sub suche ich die passenden 5 Lautsprecher um es als 5.1 System laufen zu lassen. Der Raum hat 15,3m².

Als Budget für die 5 Lautsprecher sind ca. 1000E (höchstens 1200E) eingeplant.

Ich hab Euch hier mal nen paar Beispiele:

Teufel, Theater 5: 5x M 500 FCR THX Select, ca: 800E

http://www.teufel.de/de/THXsysteme/s_521.cfm?show=technik


Canton LE: 2x190, 2x130, 1x150CM, ca: 1100E

http://www.canton.de/index.php?pg_id=14,30,le190


Canton Ergo: 2x607DC (den Rest später kaufen), ca: 1100E

http://www.canton.de/index.php?pg_id=13,30,ergo607dc


Canton Karat: 2x707DC (den Rest später kaufen), ca: 950E

http://www.canton.de/index.php?pg_id=12,30,karat707dc


...oder was ganz Anderes, vielleicht kennt Ihr ja was sehr Gutes.

Ich will guten Sound fürs Heimkino, bei Musik (Stereo, eventuell auch Raumklangmusikdvds) soll es genauso gut klingen, die Leute die bei mir zu Besuch sind sollen beeindruckt sein!

Ihr müsst bedenken das die Anlage ne Weile halten soll, deshalb hab ich auch den SVS Sub genommen. Ich will ne Weile Ruhe haben und nicht wieder in 3 Jahren was kaufen, die Anlage soll mich 5-8Jahre glücklich machen!


So und jetzt mal ran an die Tasten, bin gespannt auf Eure antworten!

Greetz, Mini83
44Magnum
Stammgast
#2 erstellt: 28. Feb 2006, 21:18
Moin

also grundsätzlich solltest Du den Sub zu den LS kaufen,nicht andersrum.
Aber bitte

Die LE´s würde ich nicht nehmen. Für Stereobetrieb fehlt mir da was.
Warum hast Du die Ergo 607 im Auge? Die sind zwar gut, aber auch nicht billig, weil aktuell.
Schonmal an die 902er (Vorgänger der 609) gedacht? Gibt´s fast überall für 790,-/Paar. Da hast Du vollwertige Front-LS mit ordentlichem Bassfundament.
Dazu Center und Rears aus der alten Serie und Du bleibst im Preisrahmen, hast alles auf einmal und kannst dann den Sub dazu kaufen.

Teufel hatte ich auch im Auge: sind aber ausgeschieden weil sie im Stereobetrieb nicht so überzeugen sollen wie man es sich wünscht. Habe das zwar nie selbst getestet, glaube den Leuten aber, da ich sowieso schon Cantonbelastet bin (ewige Jahre Karat 60)

Ich stelle es mir schwierig vor, 5 LS zurück zuschicken, weil sie nicht zum Sub passen. Andersrum ist es wohl einfacher.
SVS Subs habe ich leider noch nicht hören können,sind ja noch nicht lange in DE erhältlich.

Ich tendiere momentan zu Nubert AW1000. Mal sehen,wird sich noch ein wenig hinziehen, habe leider auch keinen Goldesel hier stehen...
mini83
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Feb 2006, 22:40
Hey Magnum,8)

also kurz zu Dir:

Zitat Area DVD:

"Wie sind die weiteren Konkurrenten einzuordnen? Zu nennen wäre hier der äußerst kraftvolle Nubert nuLine AW-1000 aus gleichem Hause, der, auch wenn wir mit dieser Meinung bei vielen anecken werden, nicht ganz das Niveau des "kleineren" nuWave-Modells erreicht. Insgesamt wirkt er etwas grobschlächtiger und nicht so harmonisch-stimmig wie der extrem gut gelungene AW-75. In recht großen Hörräumen, dies muss man jedoch hinzufügen, packt der AW-1000 dann doch entschlossener zu, ohne aber den brutalen Nachdruck des SVS-Woofers bieten zu können. Der PB10-ISD wirkt noch eine Spur gelassener und ermöglicht einen noch spektakuläreren Tiefgang. In Bezug auf die Ausstattung bietet der AW-1000 ebenso wie der AW-75 ein sehr löbliches Niveau, erscheint aber optisch nüchterner und weniger hochwertig als der nuWave AW-75."

Also wenn ich Dich wäre würde ich den SVS PB10-ISD oder den Nubert nuWave AW-75 nehmen, Beide sind bei den unter 1000E Subwoofern bei Area DVD auf Platz 1, Dein Favourit ist Zweiter...


Aber jetzt wieder zu mir.

Und was haltest von den Canton Karat? Da würde ich 2x 707DC für 950E bei nem Händler Nähe Freiburg bekommen? Aber mich macht nen bissl was stutzig. Die Karats sind sehr schmal, hab sie Real gesehen. Meinst da kommt dann ordentlich guter Klang raus? Sind die Karats höher einzustufen als die Ergos? Deine Idee mit den Ergos ist schon gut, aber ich bins so einer der will immer das aktuellste haben (gilt net wenn ich dann welche habe und es kommen Neue raus )

Also was mir sehr wichtig ist, das die 2 Frontboxen sehr guten Klang liefern, bei Musik und normalem TV.


Und noch was: Der Kenwood KRF-X9090D ist gerade einer meiner Favouriten bei den AV-Recievern. Der unterstützt Dolby Virtual Speaker:

"Die Dolby Virtual Speaker-Technologie zählt zu den Surround-Sound-Virtualizern. Das System erschließt dem Hörer das Surround-Erlebnis einer 5.1-Kanal-Lautsprecheranlage mit nur zwei Lautsprechern. Mit anderen Worten: Der Ton aus zwei Lautsprechern klingt so, als käme er tatsächlich von Schallquellen, die sich hinter dem Hörer oder seitlich von ihm befinden - zusätzlich zu den Klängen, die von vorn kommen. Dolby Virtual Speaker generiert einen “Sweet Spot", also einen idealen Platz für einen einzelnen Hörer. Im Vergleich zur Wiedergabe gewöhnlicher Stereolautsprecher sorgt Dolby Virtual Speaker für einen satteren, volleren, rundum einhüllenden Sound, der dem Hörer viel mehr Spaß macht und ihn viel stärker in das Geschehen am Bildschirm einbezieht. Der Algorithmus, das Kernstück von Dolby Virtual Speaker, beruht auf komplexen psychoakustischen Parametern, die das akustische Geschehen sowohl unter technischen Gesichtspunkten als auch aus der Perspektive der menschlichen Wahrnehmung betrachten. (Quelle: Dolby)"

Was haltet Ihr von der Technik? Da sollte man ja dann schon gute Frontboxen haben?

Meinst wirklich das es so schwer ist das die Boxen net zum Sub passen? Kenn mich da ja net so aus.


Greetz An Alle! Mini


[Beitrag von mini83 am 28. Feb 2006, 22:58 bearbeitet]
raummode
Stammgast
#4 erstellt: 01. Mrz 2006, 00:02
hör dir doch einfach mal einige boxen bei nem händler an. mir würden in der preisklasse einige sachen einfallen. B&W, magnat, tannoy, wharfedale, dali, monitor audio,...

die klangliche abstimmung ist recht unterschiedlich, du wirst du wenn du selber vergleichst herausfinden, was du brauchst.
44Magnum
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mrz 2006, 13:02
Moin

die Karats klingen super.
Ob sie nun soviel besser sind als die Ergos , so wie die Ergos zu den LE´s, möchte ich mal anzweifeln.
Nach oben wird die Luft dünner...

Das -IMHO- grösste Prob der Karats: sie brauchen seitlich viel Platz wg des Tieftöners.

Zum AW1000:
die kleineren Modelle scheiden aus optischen Gründen aus.
Meine LS sind auch Möbelstücke und sollen zur Einrichtung passen
Den 1000er bekommt man auch schön in Kirsche.
SVS auch, ich weiss. Ist ja auch noch nicht aus dem Rennen.

Und zu den AreadDVD Tests: zeig mir mal ein Produkt das bei denen richtig kritisiert wurde. Hier und da mal ein winziges Detail, aber alles in allem sind die Ergebnisse in Tests (woanders übrigends auch) fast immer gut.
Ich gebe da jetzt nicht soooooo viel drauf. Aber als Orientierung ist es ok
raummode
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mrz 2006, 14:25
die karats sind imho deutlich besser als die ergos - wobei man natürlich den raum für die karats haben muss.
mini83
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Mrz 2006, 22:42
Und was haltet Ihr von denen als Frontboxen?:

2x Wharfedale Diamond 9.6

Das Paar kostet 599E.

Weil die von so vielen Leuten hier gelobt wird? Preisleistungshammer?


Noch was zur Karat: Zitat Area DVD:

Canton Karat M90DC:

"Der zweite Sieger kommt aus dem Hause Canton und hört auf den Namen Karat M90DC, der Lautsprecher mit (Marktpreis, nicht UVP!) dem besten Preis-/Leistungsverhältnis im Testfeld. Schon die Optik und die Verarbeitung überzeugen ohne Einschränkung, und in Anbetracht des edlen, mit feiner Technik ausgestatteten Gehäuses wirkt der Marktpreis wirklich rekordverdächtig niedrig. Aber auch akustisch enttäuscht die Karat in keiner Disziplin. Sie ist nicht so dynamisch und nicht so pegelfest wie unserer auch weitaus teurerer Testsieger, mit ihrem gut aufgelösten, harmonischen Gesamtklangbild spricht sie aber genauso wie die Platinum M einen breiten potentiellen Käuferkreis an. Insgesamt können wir die Karat preis-/leistungsbewussten, aber gleichzeitig technik- und optikorientierten Heimkinofans nur wärmstens empfehlen - denn mehr Box fürs Geld wird sich schwer finden lassen."

Wie ist die M90DC mit der 707DC zu vergleichen? Von der Technik her? Meint Ihr die 707DC ist viel schlechter?


Greetz, Mini


[Beitrag von mini83 am 01. Mrz 2006, 23:06 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#8 erstellt: 01. Mrz 2006, 22:47
Hallo mini83,

schau dich einmal nach 5 x Canton CM 500 um.

Wie kommst du auf SVS ? Gehört getestet ? - oder
nur gelesen?

Gruss
Robert
mini83
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Mrz 2006, 23:09
Schreibe mit Bass-Oldie hin und her, da merkt man der kennt sich aus, was er sagt hat Hand und Fuss, und er hat mir halt den SVS empfohlen

Greetz, Sebi8)

PS: Ist der CM net Center? Vorne sollens auf jedenfall Standboxen sein wegen Stereo


[Beitrag von mini83 am 01. Mrz 2006, 23:14 bearbeitet]
mini83
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Mrz 2006, 01:28
Heh Leutz, bitte meldet Euch, mir sind besonders die Meinungen zu den Karats wichtig!

http://www.canton.de/index.php?pg_id=12,30,karat707dc

Würde 2x707DC für 950E bekommen. Sind sie das Wert?

Schreibt mir soviel Ihr wisst, bis Eure Finger wund sind!

Greetz, Mini83
Elric6666
Gesperrt
#11 erstellt: 02. Mrz 2006, 10:17

mini83 schrieb:
Heh Leutz, bitte meldet Euch, mir sind besonders die Meinungen zu den Karats wichtig!

http://www.canton.de/index.php?pg_id=12,30,karat707dc

Würde 2x707DC für 950E bekommen. Sind sie das Wert?

Schreibt mir soviel Ihr wisst, bis Eure Finger wund sind!
Greetz, Mini83 :*



Du könnstet auch lesen bis dir die Augen glühen! Was meinst du?

Die CM500 spielen sicher besser als manch eine Standbox – aber
da gib es ja noch die SUCHE Funktion.

Falls die Test`s interessieren – schau die einmal nach dieser Kombination um.

Des Weiteren sollte der Sub auch ruhig im Stereo Betrieb mitlaufen.
Natürlich eine gute Einbindung vorausgesetzt.

Gruss
Robert
snoop69
Stammgast
#12 erstellt: 02. Mrz 2006, 11:46

mini83 schrieb:
Und was haltet Ihr von denen als Frontboxen?:

2x Wharfedale Diamond 9.6

Das Paar kostet 599E.

Weil die von so vielen Leuten hier gelobt wird? Preisleistungshammer?

Die 9.6 wird gelobt? Eigentlich ist die überwiegende Mehrheit im Diamond 9 Thread der Ansicht, die 9.5 sei wesentlich besser als die 9.6.

Straßenpreis bei den Diamonds ist übrigens deutlich niedriger als die UVP.

Snoop
Doenersoldat
Stammgast
#13 erstellt: 02. Mrz 2006, 12:46
Morgen @ all

Ich weiss ich werde jetzt vllt von ein Paar 9.5ern liebhabern geschlagen aber ich besitze die 9.6er und die sind fuer mich einmahlige Spitze auch wenn die Frequenzweiche nicht gerade die beste ist!

So nun zu dir!!!!

Ich wuerde dir Raten wenn du 1000€ ausgeben willst, kauf dir entweder die Ergo's, die RC'l, die sind vllt nicht von der aktuellen Serie, aber Spielen mit ihren 2 22ern ziehmlich Tief runter!


bins so einer der will immer das aktuellste haben (gilt net wenn ich dann welche habe und es kommen Neue raus )


Sorry aber das is bei Boxen totaler schwachsinn. Klar koennen Chassis verbessert werden, Frequenzweichen optimiert werden, usw., aber machn alte Boxen sind besser als deren Nachfolger! Boxen die 5 Jahre alt sind klinge nicht schlechter als welche die 1 Jahr alt sind!

So die Canton RC-L bekommt man heute bei EBEIÄHHHH fuer knappe 500 € und sind somit nicht gerade schlechte Speaker!

Ich wuerde dir gerne die Wharfedales 9.6er raten, aber von ihnen musst du dich selber ueberzeugen, sie muessen dir gefallen oder eben nicht! Ach ja die 9.6er gibts bei Kling-Gut (hier im Forum vertreten) fuer 500€! Er hat auch die anderen Modelle der Serie fuer einen FAST unschalgbaren Preis! Mit einer Zusammenstellung von
+ 2* 9.6er,
+ 2* 9.3er oder 9.DFS (Defuser fuer hinten),
+ 1* 9.CM,
wuerdest du auf ueber knappe 1000€ kommen. (jetzt mal kurz ueberschlagen)

Aber wie gesagt die 9.6er muessen einem Gefallen, mir haben sie auch erst nach diversen einstellungen am Receiver richtig gut gefallen. (Jetzt liebe ich sie) ;-)

pratter
Inventar
#14 erstellt: 02. Mrz 2006, 19:29
Keine Angst, Doenersoldat, ich schlage dich nicht

Die 9.6er-Liebhaber sind leider in der Minderheit, da die Meisten wohl einen Vergleich zwischen 9.5 und 9.6 durchgeführt haben.

Auch ich empfehle, einen HiFi-Fachhändler aufzusuchen, um ein paar verschiedene Modelle zu lauschen.

Ohne selbst irgendwas davon gehört zu haben, ist jeder Kauf riskant

Gruß,
Sascha
mini83
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Mrz 2006, 20:08
Aha, jetzt melden sich welche

Also die Canton CM500 scheidet definitiv aus.

Ja in was für welche Klasse ist die 9.6er von Wharfedale einzuschätzen? Wie die Canton LE´s? Ich will schon was hochwertiges. Was sind Vor- und Nachteile der Diamond?

Bei Benedictus gibts die Wharfedales billiger wie bei dem Kling-Gut.

Ich glaube die Canton RC-L´s sind nix für mich, weil der Sub spielt ja eh sautief.

Zum Probehören: Das ist manchmal garnet immer so einfach, weil manche Läden haben als keine Lust Alles zu verkabeln und die Boxen zu wechseln... wie wenn Sie nix verkaufen wollen.


Also was wäre für Euch dann eine Steigerung der Wharfedale Diamond Klasse?

Canton Karat? Canton Ergo? Wharfedale Evo²?


Greetz, Mini

PS: Hat hier keiner ne Karat oder ne Ergo? Brauche Erfahrungsberichte


[Beitrag von mini83 am 02. Mrz 2006, 20:10 bearbeitet]
raummode
Stammgast
#16 erstellt: 02. Mrz 2006, 20:24

Ja in was für welche Klasse ist die 9.6er von Wharfedale einzuschätzen? Wie die Canton LE´s? Ich will schon was hochwertiges. Was sind Vor- und Nachteile der Diamond?


wharfedale: ruhiges, relaxtex klangild. leicht zurückgenommene höhen, minimale grundtonandickung.

bei jazz, klassik... eigentlich bei sehr vielen musikrichtungen einer meiner favoriten in der preisklasse.

canton: viel bass, viel höhen, viel wow effekt, pegelfest, beim umschalten viel beeindruckender als wharfedale, dagen klingt wharfedale richtig dumpf. auf dauer kann das aber auch nerven, besonder der hochtonberreich ist bei längerem hören etwas zu viel des guten (imho).

einige leute finde die cantons besser, andere wharfedale. auf ihre art und weise sprechen beide boxen eine gewisse konsumentenschicht an. als wirklich "schlecht" würde ich keine der boxen bezeichnen.

aber die canton les würde ich für jazz, klassik, gitarrenlastiges,... nicht unbedingt bevorzugen.

die karat serie ist zwar immer noch höhen und basshaltig, aber schon sehr viel natürlicher. als solches keine schlechte wahl. die ergos können imho vor kraft kaum laufen, und absolut nicht mein ding.


[Beitrag von raummode am 02. Mrz 2006, 20:25 bearbeitet]
mini83
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Mrz 2006, 20:38
Also ich höre gerne Hip Hop, RNB, House, Pop, Schmusesongs (Freundin ) Denke mal, es sollte ne Box für Alles sein, in Verbindung mit dem SVS.

Ist die Wharfedale eigentlich was für meinen Sub? Weil der ja eigentlich in ner anderen Preisklasse ist? Würdet Ihr da net andere, bessere Boxen nehmen?

raummode, was meinst Du mit?:

"minimale grundtonandickung"


Ka ob die gut sind, was haltet Ihr hiervon?:

http://www.teufel.de/de/Stereosysteme/s_614.cfm

Preis: 499E pro Box


Greetz, Mini
Knegge
Stammgast
#18 erstellt: 02. Mrz 2006, 20:45
Der Hochtöner von der Teufel Box sieht aus wie der Vifa Xt 200 oder 300 oder was meint ihr?
Gehört habe ich sie allerdings noch nicht..


[Beitrag von Knegge am 02. Mrz 2006, 20:46 bearbeitet]
raummode
Stammgast
#19 erstellt: 02. Mrz 2006, 20:49

raummode, was meinst Du mit?:

"minimale grundtonandickung"


der berreich wo die unteren tasten vom klavier sind, ist minimal hervorgehoben. einige etwas ruhigere musikstyle profitieren davon. leider hat das teilweise auch verfärbungen bei stimmen zur folge.


Ist die Wharfedale eigentlich was für meinen Sub?


den sub brauchst du bei der wahl deiner boxen nicht zu berücksichtigen.

obwohl ein sub natürlich auch die differenz von kompakt zu stanboxen ausgleichen kann. daher könntest du auch mit kompaktboxen sehr glücklich werden.
mini83
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Mrz 2006, 21:11
Heh Leutz,

hab jetzt mal die Testberichte der Ultima 5 durchgelesen, hört sich sehr gut an:

Ausführlich, lest den unbedingt mal durch:

http://www.av-magazin.de/Einleitung_Teufel_Ultima_5.356.0.html

Sehr Kurz:

http://www.teufel.de/de/Stereosysteme/s_614.cfm?show=test

In Verbindung mit dem SVS wären Die glaube ich optimal, weil die schreiben zwar "Volumenbedingt wenig echter Tiefbass", aber da kann sich da ja der SVS drum kümmern

Finde auch die Boxen machen ordentlich was her, sehen auf der Testberichtseite besser aus als auf der Teufel HP, sollte Teufel mal schönere Bilder auf Ihre HP setzen.

Kennt jemand das Magazin, sind die seriös?

Was meint Ihr zu den Boxen?

Greetz, Mini8)
pratter
Inventar
#21 erstellt: 02. Mrz 2006, 21:26


Bei Benedictus gibts die Wharfedales billiger wie bei dem Kling-Gut.


Wenn du auf "Taubbestellung" aus bist, wirst Du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf die Nase fallen. Wir haben weder deine Ohren, noch kennen wir deinen eigenen Geschmack, also musst Du schon selber zum Händler fahren, um dir die Lautsprecher anzuhören. Dort bekommt man in der Regel auch einen Preisnachlass, den man in keinem Onlineshop nachlesen kann. Die Erfahrung besagt sogar, dass viele Fachhändler mit ihren Preisnachlässen günstiger als irgendwelche Kistenschieber im Internet sind.

Wenn Dich Teufel so dermaßen interessiert und inspiriert, dann bestell doch einfach welche, immerhin hast Du 4-Wöchiges Rückgaberecht.

Ich persönlich distanziere mich jedoch von Teufel, wenn es um Stereo geht. Zwei Standlautsprecher die einen annäherend vollwertigen Frequenzlauf mit gleichem Pegel erreichen, bevorzuge ich.

Testberichte sagen im Grunde genommen fast garnichts aus, da diese ebenso Subjektiv sind, wie die Userberichte in diesem Forum.

Wenn Du die Möglichkeit hast, dann höre dir mal die Wharfedale Diamond 9.5/9.6 an, genauso auch Monitor Audio Bronze. Beides hervorragende Schallwandler für äußerst preisleistungsbewusste Kunden

Gruß,
Sascha
mini83
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Mrz 2006, 21:44
Pratter:

Ich habe nur Doenersoldat geantwortet, das hat nix mit dem Probehören zu tun! , also nix mit Taubstellung!

Wie gesagt, erst Informieren und Probehören dann Bestellung und Probehören, dann Kaufen!

Pratter, ich kann ja nix dafür das Du Teufel net magst. Du betonst es in Allen Threads ob Subwoofer, Lautsprecher usw. Auch Teufel macht gute Sachen!

Ich werde mir auf jeden Fall die Wharfedale mal anhören, auch noch viele Andere!

Greetz, Mini

PS: Ist net böse gemeint Pratter!
pratter
Inventar
#23 erstellt: 02. Mrz 2006, 22:13
Wenn Du eh Probehören gehen willst, dann interessiert es auch nicht, ob Benedictus günstigere Preise im Onlineshop als Klingt-Gut hat, da wirst Du mir sicherlich zustimmen

Ich habe niemals erwähnt, dass ich Teufel nicht mag, sondern dass es für mich bei Stereo nicht in Frage kommt.

Die großen Set's von Teufel sind für Heimkino sicherlich gut geeignet. Ich persönliche mache u.a. deswegen einen Bogen um Teufel, da ich a) kein Direktvertrieb mag, b) mir das aggressive Blubber-Marketing aufn Wecker geht und c) mir ihre Produktpolitik nicht zusagt.

Das Teufel gute Sachen macht, dem habe ich nie widersprochen.

Warst Du nicht letztens mit deiner Freundin im HiFi-Laden? - zumindest hast Du das angekündigt, was wurde denn jetzt daraus?

Gruß,
Sascha
mini83
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 02. Mrz 2006, 22:34
Ich hab doch nur Doenersoldat geantwortet, das hat nix mit dem Probehören zu tun!


Hier einer der Threads, in denen Du Teufel net gerade toll hinstellst:

http://www.hifi-foru...um_id=93&thread=2744


Jo war im Laden, hab ich in meinem ehemaligen Soundprojektor Thread auch geschrieben. Da kam dann raus das der Soundprojektor net in Frage kommt da er nur gut bei Hifi war, jedoch Stereo zum Kotzen!

Greetz, Mini83

PS: Das AV-Magazin schreibt immerhin Spitzenklasse bei der Ultima 5, so schlecht kann die net sein. Weiss halt net wie deren Klasseneinstufung ist. Aber denke die ist besser als die Diamond weil das ist ja eher Mittelklasse oder?
pratter
Inventar
#25 erstellt: 02. Mrz 2006, 22:53
Verstehe ich nicht. Es ging in dem Thread jediglich um den M5100, den ich persönlich in einer Preisklasse bis 1000€ nicht in Erwägung ziehen würde. Deswegen steht doch Teufel nicht in einem schlechten Licht dar. Einziger Kritikpunkt war das Thema mit dem Scheppern und den entsprechenden Support-Mails von Teufel, die hier jeder nachlesen kann.


PS: Das AV-Magazin schreibt immerhin Spitzenklasse bei der Ultima 5, so schlecht kann die net sein. Weiss halt net wie deren Klasseneinstufung ist. Aber denke die ist besser als die Diamond weil das ist ja eher Mittelklasse oder?


Eine Klasseneinstufung bringt nichts, und sagt nichts über die klanglichen Qualitäten aus. Es muss doch DIR gefallen, und nicht irgendeiner Zeitschrift.

Teufel baut ganz sicher kein Scheiss, aber es gilt doch herauszufinden, was das beste Produkt für dein Budget darstellt, und da nützen weder Tests, Berichte noch Bestenlisten irgendetwas. Du musst Dir die Sachen anhören!

Wenn dich die subjektiven Berichte überzeugen, dann bestell Dir das Teufel einfach, und finde heraus, ob es Dir gefällt.

Gruß,
Sascha
mini83
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Mrz 2006, 23:08
Ja schau mal,

Du hast vorhin z.B. geschrieben:

"Zwei Standlautsprecher die einen annäherend vollwertigen Frequenzlauf mit gleichem Pegel erreichen, bevorzuge ich."

Das kommt so rüber wie wenn das keine Teufelbox hinbekommt.


Und zu dem Subwooferthread:

Du hast das halt mit dem Scheppern dauernd erwähnt und das mit den Support-Mails.

Das hat ein Einziger geschrieben. Und kein Anderer hatte dieses Prob. Also war dem sein Sub im Arsch.
Und wer sagt das das ein normaler, seriöser Forenteilnehmer hier war und nicht einer von ner Konkurrenzfirma, das weiss man ja auch nie? Und sozusagen den Service von Teufel scheisse hingestellt hat, kann mir jedenfalls net vorstellen das ein Hersteller mit solchen Mails antwortet.

Greetz, Mini

PS: Will jetzt wieder übers Ursprungsthema reden! Wie ist das eigentlich wenn man die Boxen bestellt, Versand muss man halt zahlen gell?
pratter
Inventar
#27 erstellt: 02. Mrz 2006, 23:24

"Zwei Standlautsprecher die einen annäherend vollwertigen Frequenzlauf mit gleichem Pegel erreichen, bevorzuge ich."

Das kommt so rüber wie wenn das keine Teufelbox hinbekommt.


Naja, das Ultima 5 kann man da sicherlich etwas ausklammern, ich bezog mich auf andere Teufel-Sets, die nur mit Sats/Kompakten geliefert werden.

Laut dem AV-Magazin hat das Ultima 5 einen Frequenzlauf von:
45 - 22.000 Hertz, gemessen +/- 3 Dezibel

Wenn Dir 45hz als unterste Grenzfrequenz reicht, dann ist ja alles in Butter.

Als Vergleich: Die Wharfedale 9.5 macht ~33hz mit vollem Pegel


Du hast das halt mit dem Scheppern dauernd erwähnt und das mit den Support-Mails.


Jetzt mach mal bitte halblang. Das war der erste Thread, indem ich überhaupt auf diesen Schepper-Beitrag verlinkt habe.



Das hat ein Einziger geschrieben. Und kein Anderer hatte dieses Prob. Also war dem sein Sub im Arsch.


Teufel hat geschrieben, dass dieses Scheppern durchaus möglich ist, wenn die Leistungsgrenze des M5100 erreicht wird.


Und wer sagt das das ein normaler, seriöser Forenteilnehmer hier war und nicht einer von ner Konkurrenzfirma, das weiss man ja auch nie?


Mein Gott, hast Du ne Fantasie


Und sozusagen den Service von Teufel scheisse hingestellt hat, kann mir jedenfalls net vorstellen das ein Hersteller mit solchen Mails antwortet.


Ich habe es etwas anderster formuliert, mehr nicht. Da ich ja zum Thread verlinkt habe, kannst Du dir das gerne selbst mal durchlesen.

Und Deine fehlende Eigeninitiative lässt mich jetzt zum Entschluß kommen, dir keinerlei Hilfe mehr anzubieten. Hab jetzt einfach kein Bock mehr.

Gruß,
Sascha
mini83
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 02. Mrz 2006, 23:55
Ich will net wissen wieviel Gewerbliche Teilnehmer hier als normale Forenuser unterwegs sind. Wenn ich ne LE-Firma hätte würde ich das auch so machen

Aber jetzt wieder zum Thema:

Heh Pratter, lass mich net im Stich, ich hab mehr als genug Eigeninitative, am Sa gehe ich wieder Läden abklappern! Ich frage halt gern!


Kannst mir das genau erklären:

45 - 22.000 Hertz, gemessen +/- 3 Dezibel

Heisst das das die Boxen bei 45 Hz weniger Leistung bringen?

Und wenn 45Hz die unterste Grenzfrequenz ist, kann ja dann bis 20Hz der SVS machen oder net? Oder verstehe ich da was falsch?


Und wieso bevorzugst Du die 9.5er Wharfedale? Normal müsste die 9.6er ja besser sein? Die 9.6er hat ja glaube ich noch nen abgespeckten Hochtöner von der Opus Reihe, glaube das hat die 9.5er net oder?

Greetz, Mini

PS: Bitte lass mich net im Stich!


[Beitrag von mini83 am 02. Mrz 2006, 23:57 bearbeitet]
pratter
Inventar
#29 erstellt: 03. Mrz 2006, 00:18
Naja, ich will ja mal nicht so sein, trotzdem finde ich es nicht gerade nett, wenn man dir "hilft", und du übst an mir Kritik aufgrund irgendwelcher Aussagen in anderen Threads.


Heisst das das die Boxen bei 45 Hz weniger Leistung bringen?


Das heisst, dass ab ~45hz mit entsprechendem Pegelabfall zu rechnen ist. D.h. bereits bei 45hz wird der Lautsprecher bei +/-3db womöglich nicht mehr vollen Pegel bringen.


Und wenn 45Hz die unterste Grenzfrequenz ist, kann ja dann bis 20Hz der SVS machen oder net? Oder verstehe ich da was falsch?


Wenn Du den Subwoofer auch bei Musik einbinden willst, dann kannst Du z.B. bei 50hz trennen, insofern dein A/V Receiver diese Einstellung zulässt, und der Sub übernimmt die unteren Frequenzen. Nachteil wäre dabei, dass unterhalb der Grenzfrequenz ein anderes und zugleich einzelnes Chassi zum Einsatz kommt, hingegen oberhalb der Grenzfrequenz die abgestimmten Chassis deiner Frontlautsprecher ertönen. Das kann auf Kosten der Homogenität gehen, auch könnte die Bassverteilung im Raum darunter leiden.

Besser wäre es demnach, ist jedoch meine persönliche Meinung, auf Frontlautsprecher zu setzen, die einen möglichst guten Tiefgang erreichen, und das bei vollem Pegel. So könnte man auf einen Sub bei Stereo verzichten.

Bei 5.1 sieht die Welt natürlich anderster aus. Für den .LFE Kanal bedarf es eigentlich immer an einem oder mehreren dedizierten Subwoofer(n).


Und wieso bevorzugst Du die 9.5er Wharfedale? Normal müsste die 9.6er ja besser sein? Die 9.6er hat ja glaube ich noch nen abgespeckten Hochtöner von der Opus Reihe, glaube das hat die 9.5er net oder?


Ich habe die 9.5er mit der 9.6er bereits zwei mal im direkten Vergleich gehört. Die 9.6er klingt katastrophal, wie ich finde. Uneingespielt meint man, die Bühne wäre hinter der Box aufgebaut, und eingespielt sitzt die Sängerin plötzlich neben auf der Couch.

Die 9.5er ist nach meiner Meinung ausgeglichener, spritziger und eben auch günstiger in der Anschaffung.

Einziger Vorteil der 9.6er: etwas mehr Tiefgang und mehr Druck. Aber die 9.5er ist bereits sehr druckvoll.

Hochtöner von der Opus hat keine Diamond 9 - ich glaube da verwechselst du etwas. Die 9.5 und 9.6 haben den gleichen Hochtöner. Der Unterschied bei den Chassis ist der zusätzliche Gewebemitteltöner bei der 9.6er.

Gruß,
Sascha
mini83
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 03. Mrz 2006, 00:56
Danke Sascha, weiss jetzt wieder mehr!

Brauchen ja nicht diskutieren, bzw. Streiten. Also Friede!


Du hast ja jetzt mal die Teufel Ultima 5 Daten gesehen.

Was sagst Du dann zu den Daten der Karat, mit der untersten Grenzfrequenz? Und sonstigen Daten?

http://www.canton.de/index.php?pg_id=12,30,karat707dc


Greetz, Mini
Crazy-Horse
Inventar
#31 erstellt: 03. Mrz 2006, 01:12
So was wie die Ultima, schlank ohne Volumen, mickrige Chassis würde mir nicht ins Haus kommen, da fehlt es deutlich an Tiefgang!

Wo kommst du her?
Doenersoldat
Stammgast
#32 erstellt: 03. Mrz 2006, 10:57

Bei Benedictus gibts die Wharfedales billiger wie bei dem Kling-Gut.


Um jetzt nochmal auf den Punkt zu kommen! Nimm nicht alles was auf homepages steht, an! Wie viel Kosten den die Boxen bei Benidictus? Ich hab fuer meine 499€ bezahlt, Versandkosten werden vom Händler uebernommen und ein VERDAMMt freundlicher Verkäufer gibts noch oben drauf! (Nochmal ein Danke an Kling-Gut)!

Crazy-Horse
Inventar
#33 erstellt: 03. Mrz 2006, 11:06
Was wird das jetzt?

Ein wer hat den billigsten Händler thread?

Ich habe Front und Center von LIH, damals wusste ich noch nicht das Benedikt auch die gesamte D9 Reihe im Programm hat und daher wollte ich meine Rears erst auch bei Volker bestellen.
Doch mich machte jemand darauf aufmerksam, dass er diese ja auch führt und so habe ich Benedikt als lokalen Händler vorgezogen.
Wenn ihr einen Händler wie Benedikt oder Volker in der Nähe habt kann ich euch diese nur raten, sollte doch mal etwas sein stehen sie euch direkt zu Seite.
Doenersoldat
Stammgast
#34 erstellt: 03. Mrz 2006, 11:26

Was wird das jetzt?

Ein wer hat den billigsten Händler thread?


Nein auf keinen Fall, so sollte das jetzt nicht rueberkommen, aber ich wollte ihm nur klar machen das nicht immer die Homepages aussagekräftig sind. Drum sollte er auch bei ein Paar Händlern anfragen, wenn er sich den fuer die Wharfedakles entscheiden sollte.


Es brgint doch aber jetzt alles nichts, wir sagen ihm nur Vor- und Nach-Teile der Boxen aber gehoert hat er selber noch keine einzige. Darum solltest DU, mini83, endlich mal zu händlern gehen und dich umhoeren. Es bringt nichts einen Kauf zu tätigen der sich auf Subjektive Äuserungen von anderen beziehen. Klar die meisten oder alle aussagen von hier stimmen aber jedoch kann dir das ja durchaus gefallen! Das koennen nur deine Ohre entscheiden, dein Geldbeutel und deine Augen. Nicht wir, wir koenen dir nur schon einmal eine "Vorselektierung" erarbeiten.

pratter
Inventar
#35 erstellt: 03. Mrz 2006, 11:35
Seid ihr eigentlich meine Nachhut, oder wie jetzt?

Aber ich finde es ne gute Idee, denn vielleicht kommt er dann solangsam auf den Trichter, dass seine Vorgehensweise nicht zielführend ist, wenn ihm mehrere Personen das gleiche raten.

Gruß,
Sascha
Crazy-Horse
Inventar
#36 erstellt: 03. Mrz 2006, 12:07
Nein pratter, du warst unsere Vorhut und wir räumen jetzt auf

Hoffe er ist in der Nähe, am Mi ist ein ganz besonders intressanter Stammtisch
mini83
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Mrz 2006, 19:32
Hi Vorhut, hi Nachhut!

JETZT WIRD ZURÜCKGESCHOSSEN!!!


Also...

1. Ihr stellt das immer so hin wenn ich noch bei keinem Händler war. Ich war doch schon bei Händler, nur konnte ich leider die Boxen für die ich mich interessiere nicht Probehören weil die Verkäufer zu faul waren die Boxen anzuschliessen. Bis jetzt konnte ich nur Billigboxen oder wahnsinnig teure Boxen hören, leider.

2. Ich gehe am Samstag Probehören, wenn die Händler es ermöglichen.

3. Ich hab sehr wohl schon gemerkt das im Inet nicht Alles billiger ist. Als Beispiel eben die Kanton Karat 707DC, im Inet ab 550E aufwärts, beim Flösch in Emmendingen (bei Freiburg)hat Sie mir der Verkäufer 2x für 950E angeboten!

4. Ich wohne in 77933 Lahr, man kann sagen es ist etwa in der Mitte zwischen Karlsruhe und Freiburg.

5. Meine Vorgehensweise ist zielführend!
Ich informiere mich hier im Forum (habe hier schon so viel gelernt, auch dank Euch, vor Allem aber durch Bass Oldie mit dem ich jeden Tag Emailkontakt habe), baue mir so ein Grundwissen auf und ziehe durch Euch, intensives Lesen und Informieren mir die Boxen heran die ich in die engere Wahl ziehe! Nebenbei Probehören und danach werde ich mir Boxen ordern Probehören und danach Entscheiden und kaufen.


Greetzm Mini!!!
pratter
Inventar
#38 erstellt: 03. Mrz 2006, 19:40
Lahr ist ganz in meiner Nähe

Sowohl in Freiburg als auch in Karlsruhe hat es jede Menge Händler. In Wiesloch-Rauenberg findest Du "Klingtgut" @Volker, der u.a. Wharfedale, Monitor Audio, Epos, .. da hat.

Händlerübersichten findet man auf den Webseiten der Hersteller. Da könntest Du gezielt schauen, welcher Händler bei Dir am Nähesten wäre.

Gruß,
Sascha
mini83
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 03. Mrz 2006, 19:53
Wieso, wo wohnst DU?

Übrigens, hab gestern mal Canton ne Mail geschickt:


Hi Canton-Deutschland Team,

ich habe mal 3 Fragen.

Wie ist den die "kleine" Karat 707DC von der Technik her im Vergleich zu
seinen "großen" Brüdern? Von den Bauteilen usw, große Unterschiede? Wenn
möglich, erklären Sie mehr es so genau wie es geht *g*

Und

Die Karat M90DC, ist bei Area DVD auf Platz 3 bei den "unter 1000E Boxen"?
Ist die M90DC nicht eine ältere Version?

Und

Ist die Karatreihe höher einzustufen als die Ergoreihe? Was sind da die
größten Unterschiede?

Ich Danke Ihnen für die Antwort!
MFG Sebastian Schönbroich!


Antwort Canton:

Hallo Herr Schönbroich,

besten Dank. Ergo-, Karat- u. Vento Reihe sind klanglich gleichwertig
u. unterscheiden sich vor allem im Design.
Die 707 ist genau so wertig wie die grösseren Modelle, jedoch für kleinere
Räume (ca. 20-30qm) gedacht.

Mit freundlichen Grüßen

Canton Kundenservice


Na was soangs????
Greetz, Mini8)
pratter
Inventar
#40 erstellt: 03. Mrz 2006, 19:59
Hallo Sebastian,

ich wohne in Karlsruhe.

Deine Fragen an Canton sind ziemlich überflüssig gewesen, wie ich finde.

Noch immer hast Du wohl nicht verstanden, dass es nicht um "Klassen" und "Bestenliste" bei der Auswahl von Lautsprechern geht.

Um eine Vorauswahl treffen zu können, solltest Du ein paar stichhaltige Kriterien festlegen, z.B.

- Optik
- Budget
- Stand-LS oder Kompakte
- mit oder ohne Sub bei Stereo
- Ausbau auf 5.1 möglich, wenn ja, wie teuer und welche Möglichkeiten
- welche Händler in der Nähe sind und welche Lautsprecher vorführbereit stehen

Gruß,
Sascha
mini83
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 03. Mrz 2006, 20:20
Sollte mal bei Dir vorbei kommen und danach gleich weiterfahren nach Wiesloch-Rauhenberg!

Finde die Fragen net überflüssig. Ich will schon ne Box die bei Testmagazinen sehr gut bewertet wird, aber mir ist auch klar das ich das hören und vergleichen muss.

Die Kriterien hab ich mir schon festgelegt:

Optik: Sehr wichtig, da sind die Canton Karat mein Favourit, auch der meiner Freundin. Da gefällt mir Nubert z.B. überhaupt nicht. Wharfedale geht so.

Budget: 1300E ohne Sub, kann auch sein das ich die 1300E auch erstmal für die 2 Standboxen nehme, weil mein Sub sehr hochwertig ist. Mit der Zeit würden dann die Rears und der Center billiger werden, und dann schlage ich bei denen zu.

Stand-LS oder Kompakte: Vorne 2 StandLS, Center normal, hinten wohl Kompakte (was haltet Ihr van StandLS auch für Hinten?)

Mit oder ohne Sub bei Stereo: Ist das wichtig? Was würdet Ihr machen? Glaube mit dem SVS wäre Stereo besser oder? Da hab ich kein Plan deshalb frag ich.

Ausbau auf 5.1 möglich, wenn ja, wie teuer und welche Möglichkeiten: Ziehe sogar nen Ausbau auf 7.1 in Erwägung, aber das geht noch Jahre, wenn ich mal irgendwo Anders wohne. Was meinst da mit Möglichkeiten?

Welche Händler in der Nähe sind und welche Lautsprecher vorführbereit stehen: Da schaue ich jetzt. Aber so wies ausschaut muss ich sehr weit fahren, weil ich wohne sozusagen in der HIFIPAMPA!


Greetys MINI


[Beitrag von mini83 am 03. Mrz 2006, 20:21 bearbeitet]
pratter
Inventar
#42 erstellt: 03. Mrz 2006, 20:31
Da ich Lautsprecher aus Wiesloch-Rauenberg habe, kannst Du gleich direkt dorthin fahren, immerhin kannst Du dort vergleichen, bei mir nicht.

1300€ für zwei Standboxen: meine Empfehlung -> Monitor Audio RS8!



Stand-LS oder Kompakte: Vorne 2 StandLS, Center normal, hinten wohl Kompakte (was haltet Ihr van StandLS auch für Hinten?)


Wenn du Platz und genug Geld hast, wäre es sogar eine ideale Besetzung, wenn Du hinten die gleichen Lautsprecher wie Vorne betreibst.


Mit oder ohne Sub bei Stereo: Ist das wichtig? Was würdet Ihr machen? Glaube mit dem SVS wäre Stereo besser oder? Da hab ich kein Plan deshalb frag ich.


Kommt jetzt ganz darauf an. Wenn du sowieso einen Sub für Stereo einbinden möchtest, brauchst Du auch nicht auf das letzte Quentchen Tiefgang bei der Auswahl von Mainlautsprecher achten. Ich empfehle jedoch, auch angesichts der Bassverteilung, zwei Standlautsprecher zu wählen, die auch einen ordentlichen Tiefgang und Druck gewährleisten, so z.B. die RS8 von Monitor Audio.

Den PB10 lasse ich persönlich nur im Heimkino mitlaufen.


Was meinst da mit Möglichkeiten?


Ob genug Möglichkeiten für deinen Ausbau vorhanden sind, so z.B. als Rears ob Standlautsprecher, Kompakte oder vielleicht doch eher Dipole/Bipole. Auch sollte der Preis für die Surroundlautsprecher berücksichtigt werden. Desto teurer die Mainlautsprecher, umso teurer auch meist das restliche Setup.

Gruß,
Sascha
mini83
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Mrz 2006, 20:51
Ok, dann fahr ich da mal hin, frühestens Sa nächste Woche, weil da bin ich bei mir. Meine Freundin wohnt in Schramberg. Das ist zwischen Stuttgart und Singen.

Was sind Dipole? Bipole? Hat da Monitor oder Wharfedale welche? Was ist besser? Dipole, Bipole, StandLE´s?

Wie findest Du eigentlich dann die Wharfedale Pacific EVO 20? Evo 30? Kommt die an die Monitor ran oder eher nicht? Hast Du beide schonmal gehört? Wie ist gegen diese Beiden die Diamond zu vergleichen?

Greetz, Mini
mini83
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 03. Mrz 2006, 22:34
Also Leutz, wünsch Euch Allen nen schönes WE!!!

Ich fahre jetzt zu meiner Freundin und werde Sie beglücken!!!8)

Melde mich spätestens So Abend wieder!

Greetz an Alle, Mini83
Crazy-Horse
Inventar
#45 erstellt: 04. Mrz 2006, 02:44
Was ist besser, schwarz oder weiß???

Woher sollen wir das wissen, kommt auf den Raum, den Einsatzzweck und deine Anforderungen an.

Jeder LS ist anders und klingt auch nicht an jeder Elektronik gleich gut.

Es spielen also so viele Faktoren eine Rolle, so kann der Testsieger in einem anderen Raum an anderer Elektronik total abloosen!

Es geht nicht über Hörerfahrung um daher in der Lage zu sein die Situation einschätzen zu können, anders dreht man sich nur im Kreis.
Musste ich auch feststellen, schaute auch erst nur nach Testberichten und Zertifikaten usw.
Bekam nur zu hören, höre dir die Teile an und entscheide dann selbstständig. Diese Antworten frustrierten mich, doch ich machte mich auf den Weg und nun weiß ich ohne diesen Hintertritt hätte ich eine nicht mal Ansatzweise so geile Anlage aufstellen können.

Ein LS muss dich einfach vollkommen in den Bann ziehen, er darf nicht nerven ansonsten ist man schnell frustriert und schaltet ab, doch bei HiFi geht es ums genießen und entsprechend langzeittauglich sollte die eigene Kette sein.
mini83
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 06. Mrz 2006, 00:57
Hey Leutz, bin wieder da...

Also meine momentanen Favouriten sehen so aus:


Frontlautsprecher: 2x Wharfedale Diamond 9.5

Center: 1x Wharfedale Diamond 9.5CM

Back: 2x Wharfedale Diamond 9.3

Sub: SVS PB10-ISD

AV-Reciever: Denon AVR-2106


Was haltet Ihr von meiner Zusammenstellung?

Sind die Boxen gut genug? Weil der Sub ja schon aller erste Sahne ist.

Was sagt Ihr zum Reciever? Würdet Ihr da eher zu HDMI Recievern greifen? Anscheinend soll erst HDMI 1.3 einigermaßen zukunftssicher sein, momentan gibts ja 1.1.


Und: Lautsprecherkabel:

War am WE im Mediamarkt. Da hatten sie 2x4mm versilbertes Kabel. Der Meter 5E. Was haltet Ihr von dem Kabel, ausreichend?

Bei Teufel gibts z.B. 2x6mm von Oehlbach:

http://www.teufel.de/de/Zubehoer/Kabel/

Was sagt Ihr zu dem?

Bei Hifi-Regler gibts sowas:

http://www.hifi-regl...ck-white_ls_1002.php

Findet Ihr das übertrieben?


Freue mich auf Eure antworten!
Greetz, Mini
pratter
Inventar
#47 erstellt: 06. Mrz 2006, 01:16
Woher willst Du eigentlich wissen, ob der Sub "aller erste Sahne" ist, ohne ihn gehört zu haben?

Die Zusammenstellung erscheint mir sinnvoll, sollte aber auf alle Fälle gehört und getestet werden, bestenfalls in deinen eigenen vier Wänden.

Preis/Leistung ist bei Wharfedale auf alle Fälle "sehr gut", wie ich persönlich finde. Die nächste Steigerung zu deinem Setup wäre z.B. Monitor Audio RS.

Bezüglich Kabel: Da gibt es sehr viele unterschiedliche Meinungen, und es wurden auch schon zahlreiche Glaubenskriege geführt. Ich persönlich bestelle meine Kabel bei http://www.ultramall.info - Baumarkt tut es aber auch.

Gruß,
Sascha
Crazy-Horse
Inventar
#48 erstellt: 06. Mrz 2006, 02:28
@Pratter
Die Kabel sehen mir verdächtig nach denen aus, die man bei Reichelt bekommen kann!
Bass-Oldie
Inventar
#49 erstellt: 06. Mrz 2006, 10:43

"Durch die modifizierte Isolation ist das LS-1002 nicht nur insgesamt klanglich hochwertiger, sondern technisch gesehen "belastet" es den angeschlossenen Verstärker auch weniger."


Wenn ich so etwas vom "Produkt Manager" eines Lautsprecherkabels lese, dann rollen sich mir die Fußnägel hoch. So ein Schwachfug....demnächst macht auch noch der Lack des Modell-Aufdrucks auf der Isolation einen "deutlichen Mehrgewinn in der Offenheit und Präzision", was?
Papier ist ja sooooo geduldig, und HTML Code offensichtlich auch.
klingtgut
Inventar
#50 erstellt: 06. Mrz 2006, 19:57

mini83 schrieb:

Finde die Fragen net überflüssig. Ich will schon ne Box die bei Testmagazinen sehr gut bewertet wird,


Hallo,

und was hast Du dann von dem sehr guten Testergebnis ? Klingts dadurch besser ?

Viele Grüsse

Volker
Crazy-Horse
Inventar
#51 erstellt: 06. Mrz 2006, 19:59
Die klingen durch das Lammether, das die Zeitschriften den Siegern anheften irgendwie immer Prunkvoller als Konkurrenten
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoplay Bestenliste der Boxen mailen: Brauche Truppenunterstützung! Mini
mini83 am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  4 Beiträge
Canton Karat vs. Canton LE...technische Frage, brauche Truppenunterstützung! Over And Out! MiNi
mini83 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  9 Beiträge
Boxen vom TV als Center Speaker laufen lassen ?!
torcid am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  6 Beiträge
Großer Unterschied von der Monitor Audio Silver RS6 zur RS8??? Brauche Truppenunterstützung! MINI!
mini83 am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  7 Beiträge
5.1 Boxen an 6.1 Receiver
gizmo188 am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  7 Beiträge
Passende Zusatzlautsprecher
MausFan am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  2 Beiträge
Passende Regallautsprecher
Carlo_Servey am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  2 Beiträge
Suche ,mini" Rear Lautsprecher!
Colorlights am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  2 Beiträge
Passende Boxen zum Denon AVR-1905 gesucht
takeshi_01 am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.12.2004  –  5 Beiträge
Boxen für 7.1
BuffyIII am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied-Downhill-
  • Gesamtzahl an Themen1.379.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.103

Hersteller in diesem Thread Widget schließen