5.1 ohne Sub ?

+A -A
Autor
Beitrag
EX323
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Okt 2007, 11:01
Wer von euch hat ein 5.1 System ohne Subwoofer ?
ich selber habe auch kein Sub und bin voll zufrieden.Sehe kein Sinn in einem Sub da meine beiden fronts eh schon sehr guten Bass haben.Obwohl ich mir überlege ein kleinen Sub mal zu kaufen.


[Beitrag von EX323 am 27. Okt 2007, 11:03 bearbeitet]
masterofpuppets103
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Okt 2007, 11:28
Hi

Ich hatte auch keinen sub, als ich mir meine Anlage gekauft habe.
Meine Komponenten sind: Denon AVR 3805 und die Boxen aus der EL-Serie von Canton.

Meine Erfahrung mit 5.0: Der Klang ist richtig gut, es kam auch guter Bass. Obwohl meine Front-Speaker - wie ich später im Vergleich feststellen musste- ein bisschen Bassschwach sind.
Ich habe mir dann später noch den Aktivsubwoofer aus der gleichen Serie dazu gekauft.
Meine Erfahrung mit 5.1: Die Bässe sind bei weitem kräftiger und satter.
Es lohnt sich also schon!!

Mein Tipp: Kaufe dir einen Sub, aber kaufe dir einen aktiven Subwoofer, weil alles andere bringt nicht viel. Mit einem "kleinen" Sub würde ich nicht anfangen.

Gruß Julian
EX323
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Okt 2007, 11:40
ja wenn sowieso einen Aktiven und wenn dann nur von Canton
Fir3storm
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2007, 11:41
Für Musik braucht man keinen Sub, wenn man vernünftige Stand-LS oder große Kompakt-LS hat, aber für richtigen Tiefgang bei Filmen ist er sinnvoll.
wichelmax
Stammgast
#5 erstellt: 27. Okt 2007, 11:45

Fir3storm schrieb:
Für Musik braucht man keinen Sub, wenn man vernünftige Stand-LS oder große Kompakt-LS hat, aber für richtigen Tiefgang bei Filmen ist er sinnvoll.


So pauschal kann man das doch gar nicht sagen. Es kommt immer auf die individuellen Bedürfnisse des Hörers an.

Ich habe große, sehr basspotente Kompaktlautsprecher und werde trotzdem einen mächtigen Subwoofer dazu kaufen - hauptsächlich für Musik.

Grüße,

wichelmax


[Beitrag von wichelmax am 27. Okt 2007, 11:46 bearbeitet]
chily
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2007, 13:04
Bis vor zwei Wochen hatte ich auch ein 5.0 System aus der LE Serie, war ein Jahr lang zufrieden damit. Doch ein 5.1 System ist was ganz anderes, die Bässe aus den Fronts sind ortbar im Gegensatz zu den Subwooferbässen und kommen niemals an die ran.

Ich dachte mir, das ist irgendwie nur so ne halbe Sache ohne Sub und bevor ich das Geld anderweitig verplempere, erhöhe ich lieber den Movie-Spaßfaktor, und muss sagen mit dem Canton AS 40 SC können wir uns jetzt eigentlich die Kinokarten fast komplett sparen.

Ich dachte mir, falls er nicht so viel bringt, schicke ich ihn zurück und bleibe bei 5.0, doch jetzt kann ich es mir ohne Sub wirklich nicht mehr vorstellen.

Also: meine volle Empfehlung!

Deine Ergos sind wirklich gute Lautsprecher, an Bässen dürfte es da nicht mangeln... doch falls du gerne Filme zu Hause schaust, würde ich dir empfehlen einen Subwoofer aus der Ergoserie bei dir daheim probezuhören.

Aber Vorsicht!
Wahrscheinlich willst du dich dann nicht mehr von ihm trennen

allex
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Okt 2007, 15:51
Hallo,
ich hab aktuell nur ein 2.0 ;-)

Hatte vorher ein 5.1. Seit ich aber auf "HiFi" umgestiegen bin vermisse ich die x.1 Effekte gar nicht mehr so.

Falls ich etwas investieren würde dann zuerst 2 Satelliten und dann 1 Center Lautsprecher. Aber einen Sub, nein den vermisse ich überhaupt nicht.

Im Ernst, meine beiden Front LS machen speziell bei Movies (Bsp. Master&Commander, HdR, etc.) so viel Dampf, dass man meint das Haus stürtzt ein! Überrascht mich immer wieder aufs Neue!

Hab zwei Bl&W DM 604 S3 an Yamaha RXV 2600 + DVD S1600 in ca. 40m² Raum (verkabelt per Kimber).
wichelmax
Stammgast
#8 erstellt: 30. Okt 2007, 16:32
Hi,

den Unterscheid merkt man erstmal so richtig, wenn man mal einen dran hatte.

Du kannst Dir ja einfach mal einen auf Probe kaufen. Bei Nubert bspw. kannste den wieder zurückgeben, wenn er Dir nicht gefällt.
Dann wirst Du schon merken, was ein Subwoofer so ausmachen kann.

Grüße,

wichelmax
Housemarke
Stammgast
#9 erstellt: 31. Okt 2007, 15:26

allex schrieb:
Hallo,
ich hab aktuell nur ein 2.0 ;-)

Hatte vorher ein 5.1. Seit ich aber auf "HiFi" umgestiegen bin vermisse ich die x.1 Effekte gar nicht mehr so.

Falls ich etwas investieren würde dann zuerst 2 Satelliten und dann 1 Center Lautsprecher. Aber einen Sub, nein den vermisse ich überhaupt nicht.

Im Ernst, meine beiden Front LS machen speziell bei Movies (Bsp. Master&Commander, HdR, etc.) so viel Dampf, dass man meint das Haus stürtzt ein! Überrascht mich immer wieder aufs Neue!

Hab zwei Bl&W DM 604 S3 an Yamaha RXV 2600 + DVD S1600 in ca. 40m² Raum (verkabelt per Kimber).


die 604 ist ja sehr bassstark... aber glaub mir wenn du einen richtigen sub hast wirst du das merken... den so tief kommen die 604er lange nicht... dann hörst du den bass nicht nur sondern spürst den auch!
5.0 ist eben nicht 5.1 ... du verlierst eben durch fehlenden sub ein teil der töne die gar nicht durch standboxen dargestellt werden können!
mfg chris
chily
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2007, 03:17
Kurz gefasst: 5.0 ist leider nur ne halbe Sache. Sorry, is aber so...
bothfelder
Inventar
#11 erstellt: 01. Nov 2007, 07:47
Hi!

Ein SUB muß nicht zwangsläufig vom gleichen Hersteller sein.
Wichtig ist, richtige Positionierung und Einpegelung.

Andre
zuglufttier
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2007, 08:40

wichelmax schrieb:

Fir3storm schrieb:
Für Musik braucht man keinen Sub, wenn man vernünftige Stand-LS oder große Kompakt-LS hat, aber für richtigen Tiefgang bei Filmen ist er sinnvoll.


So pauschal kann man das doch gar nicht sagen. Es kommt immer auf die individuellen Bedürfnisse des Hörers an.

Ich habe große, sehr basspotente Kompaktlautsprecher und werde trotzdem einen mächtigen Subwoofer dazu kaufen - hauptsächlich für Musik.

Grüße,

wichelmax


In der Tat, ich habe große basspotente Standlautsprecher (Selbstbau, siehe Profil) und habe mir dennoch einen Subwoofer gegönnt und ich höre fast nur Musik damit. Für mich eine sehr lohnende Investition. Es mag zwar stimmen, dass man mit Lautsprechern, die so bis 40 Hz spielen können, so ziemlich alles abdeckt aber ich möchte meinen Subwoofer nicht mehr missen.
Und meine Lautsprecher spielten definitiv unter 40 Hz bei vollem Pegel. Naja, nun spielen sie bis ca. 80 Hz und ich kann so laut aufdrehen wie ich möchte
Darunter übernimmt der Subwoofer.

Am wichtigsten ist in der Tat die richtige Position im Raum. Der Hersteller ist mehr oder weniger egal. Mein Subwoofer hat Chassis von Peerless und die Standlautsprecher z.B. welche von Audax. Zumal du im besten Fall auch den Subwoofer alle tiefen Frequenzen übernehmen lässt, damit es zu keinen Problemen im Übernahmebereich kommt.

Ich muss dazu sagen, dass ich recht viel elektronische Musik höre, die hat viel gewonnen aber das gilt eigentlich für fast jede CD. Bei Rock etc. ist es nicht ganz soviel aber man merkt es durchaus, gerade beim Schlagzeug.

Und Filme sind noch eine ganz andere Sache Aber ich hör ja eh nur Stereo aber sagen wir mal so: Es macht durchaus Spaß

PS: Wenn ich weniger Geld hätte, würde ich trotzdem Kompaktlautsprecher nehmen, die nur bis 60 Hz spielen anstatt irgendwelcher halbgaren Lösungen... Ein guter Mittelton ist viel, viel wichtiger als das bisschen Gebrummel untenrum. Ich habe mir den Subwoofer angeschafft, weil ich allgemein schon recht angetan war vom Klang meiner Lautsprecher und sonst nur mit großem finanziellen Aufwand noch etwas verbessern könnte.


[Beitrag von zuglufttier am 01. Nov 2007, 08:48 bearbeitet]
WeihJ
Neuling
#13 erstellt: 01. Nov 2007, 15:20
Hab hier gerade die Diskussion und bin gerade bei genau der selben Überlegung. Habe 2 Canton Ergo 702, die auch relativ viel Bass bringen. Mir ginge es haupsächlich wegen Filmen um den Bass. Habe schon Probegehört bevor ich mir die Boxen kaufte. Es macht einen großen Unterschied bei Basseffekten. Mein Tipp, hört einfach Probe und jeder kann für sich entscheiden. Hätte ich das Geld... hätte ich einen Subwoofer... kommt aber 100 Prozentig noch!

Gruß Johannes
Job314
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Nov 2007, 19:17
Als kleiner Tipp, Bei "Herr der Ringe: die Zwei Türme" oder "Die Rückkehr des Königs" gibt es mehrere Scenen bei denen die Nasghul auf diesen Drachen angeflogen kommen. Hört euch die Scene mit und einmal ohne sub an.

Einfach genial wenn der über einen hinwegfliegt, man den sound schön von vorne nach hinten übergehen hört und genau im richigen moment kommt der bass den man nicht nur hört sondern richtig schön spürt wenn die mit den Flügeln schlagen. Im ersten Moment wollte ich mich ducken einfach Genial

Ich habe den Teufel M 2200 SW aus dem Theater 2 set.
pdc
Inventar
#15 erstellt: 03. Nov 2007, 19:46
Ich möchte auch meinen kleinen Sub nicht missen
whost
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Nov 2007, 16:27

Job314 schrieb:
Als kleiner Tipp, Bei "Herr der Ringe: die Zwei Türme" oder "Die Rückkehr des Königs" gibt es mehrere Scenen bei denen die Nasghul auf diesen Drachen angeflogen kommen. Hört euch die Scene mit und einmal ohne sub an.



Bei Matrix ist auch ein gewaltiger unterschied wenn man die "kampfschiffe" mit oder ohne sub von ausen sieht und dabei deren getriebedüsen hört



ich übrigens hab auch im moment nur ein 5.0 system und werde mir in nächster zeit nen sub zulegen, denn obwohl ich schon bassstarke fronts (infinity beta 50)habe vermisse ich schon manchmal den zusätzlichen rums bei explosionen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub-freie 5.1 Anlage
Bone´s_worst_case am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  22 Beiträge
Standboxen mit gutem Stereoklang & Bass für 5.1 ohne Sub?
henry28 am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  17 Beiträge
Surround ohne Sub
plz4711 am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  5 Beiträge
KEF Q7 ohne Sub.
andi24 am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  3 Beiträge
Sub tauschen ohne Erfolg?
hardy.som am 24.07.2016  –  Letzte Antwort am 26.07.2016  –  3 Beiträge
Wie aktiv sub an AV-Rec (ohne Pre-out) anschließen?
KingPin007 am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  28 Beiträge
5.1 ohne Center?
RaymanFfm am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  18 Beiträge
Kann man 5.1 Filme ohne Probleme auch mit 4.1 (ohne Center) gucken?
ChuckFinley am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  5 Beiträge
5.1 LS Set ohne Subwoofer?
Mikesch84 am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  16 Beiträge
HILFE ( SUB an TV ? )
Mr_HaKaN am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.750

Hersteller in diesem Thread Widget schließen