funktionierende Endstufe schaltet nicht ein

+A -A
Autor
Beitrag
Headshot
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Apr 2007, 11:22
Hallo Allerseits
Ich habe folgendes Problem:
Meine Hifonics ZX600 lief für einige Zeit vollkommen problemlos und irgendwann ging sie nicht mehr an. Beim Einschalten des Radios leuchtete kurz die rote lampe und dann nix mehr (weder rot noch grün). Eigentlich leuchtet die rote lampe kurz und dann springt die grüne an, war sonst immer so. Hab alles getestet, Endstufe ohne Kondensator angeschlossen, ohne lautsprecher und ohne chinch. Also nur strom und remote -> ging nicht. Ich war mir sicher das die Endstufe kaputt ist und hab sie eingeschickt (war vorher schonmal kaputt). Jetzt kam sie zurück und in dem schreiben das dabei war stand das kein Fehler gefunden wurde ohwohl sie komplett getestet wurde. Ich hab sie heute nochmal angeschlossen und habe nach wie vor das gleiche Problem. Ich habe ehrlich gesagt 0 Ahnung woran es noch liegen könnte da ich echt alles getestet habe. Habe sonst keine Geräte außer der Endstufe angeschlossen. Bei Strommangel müsste die Endstufe eigentlich auf die rote LED schalten, also denke ich nicht das es damit zu tun hat und sie lief ja vorher auch einwandfrei. Auch bei voller Lautstärke hatte ich keine Stromschwankungen.
Wäre echt nett wenn mir jemand helfen kann! Vielen Dank
lunic
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2007, 11:27
Strom und Masse ok? Remote am Radio ok?

Wenn sie auf Protect geht (rotes Lämpchen) ist sie schon irgendwie futsch, würde ich sagen. Hast du Lautsprecher dran hängen, wenn sie auf Protect geht? ->Laststabilität?

Grüße!
Headshot
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Apr 2007, 11:31
Wie ich schon sagte, sie geht nur kurz auf protect (rotes lämpchen) aber das tat sie auch als sie noch lief. Nach 2 sekunden leuchtet dann gar nix mehr. Remote muss eigentlich ok sein weil die blaue Logobeleuchtung einschaltet wenn ich das Radio anmache. An Strom und Masse habe ich nie was geändert und früher lief sie. Hab halt nur mal den Kondensator abgemacht aber das hat auch nix gebracht. Lautsprecher hängen nicht dran


[Beitrag von Headshot am 25. Apr 2007, 11:31 bearbeitet]
Headshot
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Apr 2007, 12:02
Ich hab gerade gemerkt das die Remotespannung nur 10,75 Volt beträgt. Aber kann das ein Problem sein wenn die LED beleuchtung doch anspringt ? Falls es mit der Remotespannung zusammenhängt, wie kann ich die denn erhöhen oder woher kann der Spannungsabfall kommen ?
rohrxp
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mai 2007, 15:04
habe das selbe Problem, gibt es eine Lösung?
hansim
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Mai 2007, 21:30
tach
wenn die remote leitung am radio an remote angeschlossen ist einfach mal auf die zündungsleitung am radio klemmen
mfg hansi
Böötman
Inventar
#7 erstellt: 10. Mai 2007, 21:36
Das halte Ich für keine sehr gute Idee da dann die Amps immer mit zündung zugeschaltet werden und das kann dann zum üblen Krachen in der anlage beim Zu- bzw Abschalten führen.

mfg
hansim
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Mai 2007, 21:49
tach
wir haben mal bei nem bekannten die zündungsleitung von nem beta radio von vw angezweigt ohne irgendwelche probleme
mfg hansi
Böötman
Inventar
#9 erstellt: 10. Mai 2007, 21:51
Dann muss das Radio immer eingeschaltet sein und beim Ausschalten ist´s ein Glücksspiel, ist dann nämlich das radio vor dem Amp aus so kann sich dieses durch ein Lautstarkes Pflop bemerkbar machen...
hansim
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 10. Mai 2007, 21:55
tach
anderer tip einfach mal auf die leitung für die elektrische antenne legen (meist ne blaue leitung) das funzt auch
mfg hansi
Böötman
Inventar
#11 erstellt: 10. Mai 2007, 22:02
Und genau das ist das Kabel was zum Schalten der Amp´s üblicherweise genutzt wird, i.d.r. blau mit weißem streifen und ist entweder als elektr. Antenne oder direkt als REM gekennzeichnet, nur mit diesem funzt´s net da die spannungebene zum zuschalten des Amp´s von 11 V nicht erreicht wird. Nützlich währe hier eine schmitt-trigger-schaltung.

mfg
hansim
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Mai 2007, 22:22
tach
oder einfach mal ne gleichrichterdiode zwischen hängen
mfg hansi
3510maniac
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mai 2007, 22:32
oder einfach n relais vorschalten!
Böötman
Inventar
#14 erstellt: 10. Mai 2007, 22:39
Dann aber bitte nur ein kleines mit freilaufdiode! THX
3510maniac
Stammgast
#15 erstellt: 10. Mai 2007, 22:48
das hab ich vor wegen lüfter und co! aber wo bekomm ich ne freilaufdiode und wie setze ich die ein?
Böötman
Inventar
#16 erstellt: 10. Mai 2007, 22:58
Die Freilaufdiode ist eine ganz normale Diode die parallel zur Relaisspule allerdings in Sperrichtung verbaut wird, fällt das relais ab so wird über diese diode die entstehende Induktionsspannung -die ihrer ursache entgegengerichtet ist- kurzgeschlossen und kann somit für die HU nicht gefährlich werden.

mfg
3510maniac
Stammgast
#17 erstellt: 10. Mai 2007, 23:02
also kann ich einfach ne popelige diode dazu reinlöten? und der sperrmoment nimmt den strom auf oder wie? das ja einfach...
Böötman
Inventar
#18 erstellt: 10. Mai 2007, 23:32
Solange das Relais Angezogen ist ist die Diode in Sperrichtung parallel zur Relaisspule geschalten, fällt nun das relais ab so wird die entstehende Induktionsspannung in der Diode Kurzgeschlossen da dies entgegengesetzt zur Anziehspannung der Relaisspule gerichtet ist, somit ist die diode in diesem kurzen Augenblick leitend (da Polaritätswechsel) und schließt die induktionsspannung kurz

oje, was ein text und das so früh am morgen....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe schaltet ab
Audiophile_Shadow am 19.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  6 Beiträge
Carpower Endstufe schaltet ab
mastercom24 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  5 Beiträge
Pioneer Endstufe schaltet sich nicht ein! :|
aCCiD am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  6 Beiträge
Amp schaltet nicht ein!
melzmann am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  4 Beiträge
Endstufe
seppo88 am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  6 Beiträge
Endstufe schaltet sich nach kurzem Pfeifen ab!
BeppoB am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  7 Beiträge
Warum schaltet Endstufe nicht ab?
Sline1 am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  6 Beiträge
Endstufe schaltet ab
samege am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  20 Beiträge
Endstufe schaltet auf protect
raffi1337 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  8 Beiträge
Endstufe schaltet auf protection
GHOST_KING88 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedJacksonz
  • Gesamtzahl an Themen1.386.386
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.821