Schaltung Remoterelais

+A -A
Autor
Beitrag
BadFocus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mai 2007, 17:59
Moin

Ich hab mir eine kleine RemoteSteuerung für Lüfter und Amps gebaut.
dazu verwende ich ein omron printrelais mit finder relaissockel.steuerstrom weniger als 100mA.

so nun ist die frage , brauch ich eine freilaufdiode ?
oder kann ich das so betreiben ?
tretmine
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2007, 19:44
Nuja. Ne kleine Induktivität gibts ja im Stromkreis (Lüfter).

Aber ich glaub, dass du ne Freilaufdiode erst bei etwas viel größerem brauchst. Habe mir das genauso wie du aufgebaut und ich hab auch keine drin. Geht trotzdem und das jetzt sein bestimmt 2 Jahren...

MfG Phil
BadFocus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mai 2007, 20:34
naja die induktion im lastteil (lüfter , LEDs , remote der amps) stört mich nicht.

mir gehts eher um die induktion im steuerteil , also "geschaltete+12V " vom radio auf spule und dann zur masse.
nich das es das radio mal zerschießt...
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 06. Mai 2007, 21:19
Wenn man es sauber ausführen will, baut man da eine Diode ein.

Es ist kein Aufwand und das Bauteil kostet auch nur wenige Cent.
[Adrian]
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Mai 2007, 01:27
Könnt ihr mir vllt. sagen wo ich das omron Relais und den Sockel dazu bekomme, bin auch grad dabei für Lüftung zu sorgen
BadFocus
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Mai 2007, 16:24
conrad zb.

muss aber kein omron sein , finder geht zb. auch .
hauptsache printrelais 12V und weniger mA spulenstrom als was dein radio abkann


[Beitrag von BadFocus am 24. Mai 2007, 16:26 bearbeitet]
CheckerHoFi
Inventar
#7 erstellt: 24. Mai 2007, 17:06
also ich hab noch nie von einem Autoradiodefekt gehört, der auf eine fehlende Freilaufdiode zurückzuführen war.
ihr vielleicht???
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 24. Mai 2007, 20:18

CheckerHoFi schrieb:
also ich hab noch nie von einem Autoradiodefekt gehört, der auf eine fehlende Freilaufdiode zurückzuführen war.
ihr vielleicht???

Weil das auch zweifellos als Fehlerursache erkannt werden kann...
[Adrian]
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Mai 2007, 12:11
Könnte ich auch ein kleines Kfz-Relais für diesen Zweck hernehmen, oder benötigen die einen zu hohen Steuerstrom?
Hab nochn paar Kfz Relais rumliegen, und auf der Schaltskizze von einem ist ne Diode eingezeichnet, kann es sein dass dort schon eine Freilaufdiode eingbaut ist?
tretmine
Inventar
#10 erstellt: 28. Mai 2007, 14:18
Hast du mir ne e-Mail geschickt?

Ok, wg. der Freilaufdiode:

Wenn dort eine eingezeichnet ist, dann kannst du das ganz leicht überprüfen:

Baue das Relais erst mal ganz normal ein (VORSICHT, wenn eine Diode schon drin ist, musst du im Lastkreis die Polarität beachten!!!). Schau dann ob es erst mal geht.

Danach tauschst du im Lastkreis die Polarität (Headunit/Remote muss eingeschalten sein). Nun, wenn du die Kabel an das Relais hängst, und es angezogen hat, muss es funken, da die Diode nun in Durchlassrichtung drin ist.

Funkt es: Alles i.O. - Freilaufdiode drin.
Funkt es nicht: Schade... Keine drin

Weiter:
Macht euch keinen Kopf über die hohen Induktionsspannungen. Diese laufen in der Endstufe i.d.R. über ein normales oder ein elekt. Relais. Und das macht diese Spannungsspitzen locker mit. Freilaufdioden sind Luxus...

MfG Phil
BadFocus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Mai 2007, 14:26
hmm mir ging anfangs um den steuerteil , da hängt keine stufe dran
tretmine
Inventar
#12 erstellt: 28. Mai 2007, 14:37
Sry, jetzt hab ich den Überblick verloren. Gibt noch nen Thread mit ner Freilaufdiode vor ein paar Tagen...

Also: Wie schon mal gesagt: Ne Diode im Steuerkreis ist relativ wurst. Du hast in den Endstufen am Remote und evtl. in manchen Caps mit echter Ladeelektronik überall Relais. Und das hält das Radio definitiv aus. Bei mir hat das Radio früher 4 Relais geschalten. Und es war nie irgendwas.

Sonst ist es eigentlich komplett einfach. Kauf 2 Relais für 20 Cent. Bau jeweils eines in den Steuerkreis und in den Lastkreis parallel in Sperrrichtung. Und schon gibts darüber eigentlich nix mehr zu sagen.

@Adrian:
Noch etwas:

>>oder benötigen die einen zu hohen Steuerstrom?

Ein Multimeter dran hängen und Spulenwiderstand durchmessen. Nach R=U/I kannst du den Strom dann ausrechnen (Jaja, bevor jetzt jemand seinen Senf zu Schaltströmen und Induktivitäten lässt, Haarspalterei brauchen wir nicht betreiben...)

MfG Phil
[Adrian]
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Mai 2007, 14:51
@tretmine thx für die Antwort, aber hab mir bei Conrad ein Relais und paar Dioden geholt (brauch ich auch für mein großes Trennrelais).
Sry, nur wegen Verständnis,aber meinst du jetz den Lastkreis oder den Steuerkreis, weil es dürfte ja nur funken wenn am Steuerkreis (Remote) die Polarität vertauscht wird, da dort ja die Sperrdiode drin sitzt.
Amperlite
Inventar
#14 erstellt: 28. Mai 2007, 15:41

tretmine schrieb:
Ok, wg. der Freilaufdiode:

Wenn dort eine eingezeichnet ist, dann kannst du das ganz leicht überprüfen:

Baue das Relais erst mal ganz normal ein (VORSICHT, wenn eine Diode schon drin ist, musst du im Lastkreis die Polarität beachten!!!). Schau dann ob es erst mal geht.

Danach tauschst du im Lastkreis die Polarität (Headunit/Remote muss eingeschalten sein). Nun, wenn du die Kabel an das Relais hängst, und es angezogen hat, muss es funken, da die Diode nun in Durchlassrichtung drin ist.

Funkt es: Alles i.O. - Freilaufdiode drin.
Funkt es nicht: Schade... Keine drin

Freilaufdiode im Lastkreis?
tretmine
Inventar
#15 erstellt: 28. Mai 2007, 16:22
Klaro.... Schalte mal zwei gescheite Kühlerlüfter (oder was vergleichbares) ohne Freilaufdiode im Lastkreis. Da bringt dir der Kontaktschutz im Relais bei ein paar hundert Ein/Aus auch nix mehr. Das Teil verödet dir sonst relativ schnell und die Bordelektronik nimmt solche Spannungsspitzen kurz vor dem kompletten Abriss auch gerne krumm.

Meine Meinung nochmal:

Eine Freilaufdiode im Schaltkreis ist meiner Meinung nach immer noch völlig unnötig (Auch im Lastkreis ist es bei ein paar Kleinlüfter total unnötig btw.).
Die Spannungsspitzen, welche über die 0,7 Volt kommen, sind so gering und machen dem Radio überhaupt nichts aus. Ja, wenn es so wäre, dann müsste hier jedes Radio im Forum mindestens ein mal abgeraucht sein.

Diese Teile sind auch i.d.R nur in der Industrie- oder in der Haustechnik zu finden. Warum wohl? Lüftungsanlagen, Wasserpumpen, etc. Da findet man eine brutale Abrissspannung. (Da hab ich sogar ne nette Geschichte ausm Physik-Praktikum parat. Einer hat das damals unfreiwillig aber sehr gut demonstriert. Er lag nachher im Hörsaal unterm Tisch )

Aber wer streitet sich denn um ein paar Cent...

MfG Phil


[Beitrag von tretmine am 28. Mai 2007, 16:24 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#16 erstellt: 28. Mai 2007, 18:54

tretmine schrieb:
Klaro.... Schalte mal zwei gescheite Kühlerlüfter (oder was vergleichbares) ohne Freilaufdiode im Lastkreis. Da bringt dir der Kontaktschutz im Relais bei ein paar hundert Ein/Aus auch nix mehr. Das Teil verödet dir sonst relativ schnell und die Bordelektronik nimmt solche Spannungsspitzen kurz vor dem kompletten Abriss auch gerne krumm.

Verständnisproblem.
Ich dachte mir: "Was soll die Diode im Lastkreis gegen die Induktionsspannung der Relaisspule?"

Gut, ist im Endeffekt alles der selbe Stromkreis.

Ich brauch nen Kaffee...
tretmine
Inventar
#17 erstellt: 28. Mai 2007, 21:46
*gg*

Ich mag zwar keinen Kaffee, aber ich rauch jetzt erst mal eine.

Ach, btw. weil es zur Zeit jeder wissen will, ob man ne Freilaufdiode braucht und wie man das genau zusammen fummelt:

http://www.hifi-foru...rum_id=165&thread=56

MfG Phil
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Freilaufdiode
kaptain_iglo am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  29 Beiträge
Welches Relais und freilaufdiode?
$Hifi-Kalle$ am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  5 Beiträge
relais für remotesteuerung
Privilege85 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  6 Beiträge
Wie Freilaufdiode anschließen?
toshi187 am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  12 Beiträge
Freilaufdiode!
Hole_In_One am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  19 Beiträge
Brauch ich PowerCap ???
Knuffel30 am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  4 Beiträge
Lüfter anschliessen?
Hubasepp am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  5 Beiträge
Lüfter
Heimwerkerking am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  17 Beiträge
Anschließen Lüfter! Frage dazu
Rs125-Killer am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  6 Beiträge
mehr leistung oder weniger ... ?
flxx am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedhorseman4366
  • Gesamtzahl an Themen1.382.419
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.584