mehr leistung oder weniger ... ?

+A -A
Autor
Beitrag
flxx
Stammgast
#1 erstellt: 08. Nov 2005, 23:29
Hallo,

hab hier immer gehört, dass eine endstufe ruhig immer ein wenig mehr leistung abgeben kann, als die daran angeschlossenen lautsprecher vertragen. früher hab ich immer gedacht dass durch sowas der lautsprechr mir eines tages um die ohren fliegt, aber dies ist nun nicht so
da der verstärker mehr leistung "bereithält" hat er mehr reserven und kommt nicht so schnell ins clipping.

-> kann man das so sagen?

aber eine frage: wenn mein verstärker beispielsweise nur 2x50W leistet, ich aber Lautsprecher mit einer Aufnahme von 2x 75W anschließe, was genau heißt das dann, dass die Lautsprecher an zu wenig leistung kaputt gehen? oder wie ist das zu erklären?

Ich wills nicht testen, aber wie um schafft man es dann, einen Lautsprecher zu "killen" wenn man voll aufdreht... wenn der amp mehr leistung haben soll...?

vielen dank,

mfg,
flxx
klaus1171
Stammgast
#2 erstellt: 08. Nov 2005, 23:37
ja zu viel leistung macht alles kaputt sub amp sollte also ungefähr 20% mehr power haben und zu wenig mach kein ls oder sub kaputt
flxx
Stammgast
#3 erstellt: 09. Nov 2005, 00:11
gut, also mein jetziger subwoofer verträgt 600W RMS, die Endstufe gibt 660W RMS ab . dann ist das doch ok, oder?

mein frontsystem wird wohl auch sowas zwischen 60 und 80W RMS habem , wenn dann der amp max 100W liefert, is das ok?

mfg,
flxx
klaus1171
Stammgast
#4 erstellt: 09. Nov 2005, 00:16
naja hm würde gehen aber nicht immer voll aufdrehen sonst wird der amp zu heiss
Soundjunk
Stammgast
#5 erstellt: 09. Nov 2005, 00:18
In der Regel kannst du soweit aufdrehen bis es kurz vom Verzerren ist. Das kann unter, aber auch über der Leistung des Amps sein.. Meine Helix haben 50 W RMS und mein Amp gibt ihnen jeweils 90 W...entscheidend ist doch in dem Fall der Wirkungsgrad.
Also deine Sachen kannst du ruhig realisieren...ob es nicht gut ist siehst beim Aufdrehen und an der Tatsache ob der AMp abschaltet oder net!
SchallundRauch
Inventar
#6 erstellt: 09. Nov 2005, 03:00
Also, theoretisch glaube ich nicht das man es schafft einen TMT durch Clipping zu zerstören. Anders sieht die sache bei HT und Subwoofern aus.

Die HT reagieren allgemein sehr empfindlich auf überlastung jeglicher art.

Bei Subwoofern ist eher das problem das man das Clipping im Bassbereich nur sehr schlecht/spät hört und es dann evtl. schon zu spät ist.

Im TMT-Bereich hört man verzerungen eigentlich noch recht gut und die LS sind nicht so empfindlich wie HT, daher leben sie, egal ob über- oder unterversorgt, recht sicher.

Allgemein kann man nur sagen:
"Im Normalfall (defekt ausgeschlossen) ist, egal wie man sie dimensioniert, nicht die Endstufe daran Schuld wenn ein LS stirbt, sondern immer der Benutzer der nicht vorsichtig genug war."
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
weniger spannung = weniger lautstärke?
beier am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  19 Beiträge
Mehr Lautsärke durch weniger Lautsprecher?
Hardi1986 am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  19 Beiträge
Ohm, weniger iss(t) mehr ?
Hifiodel am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  7 Beiträge
welche Leistung?
Adelsheim am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  5 Beiträge
Audio-System M75.4 Weniger leistung?
CAW258 am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  3 Beiträge
Weniger Leistng bei laufendem Motor?
EasyRider99 am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  22 Beiträge
Verständnisfrage: Leistung Amp - Sub
Mythology am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  15 Beiträge
Kann ich mehr leistung anschließen?
guzmaro am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  3 Beiträge
Endstufe hat keine Leistung mehr
Marc_1006 am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  9 Beiträge
Nach Abstellen keine Leistung mehr !
Depp001 am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedDerInformant
  • Gesamtzahl an Themen1.386.504
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.333